SPIEGEL DER WUNDER

BABAJI

29. Mai 2012

Das Himmelreich muss erobert werden,

es fällt einem nicht in den Schoß!


Ich segne das Menschengeschlecht und

ich bringe die Liebe dahin, wo es einen Mangel gibt,

ich bringe das Licht dahin, wo es benötigt wird,

ich bringe Erkenntnis dahin, wo danach verlangt wird.


Transformation durch Arbeit,

Transformation durch unentwegtes Erschaffen

im Weingarten Gottes, das ist der Weg ins Licht.


Die Faulen werden fallen, die Trägen werden zurückbleiben,

die, die nur bei Schönwetter das Feld bestellen,

werden eines Tages auf das Feld gehen und es nicht mehr

vorfinden.


Gesagt ist: Jetzt gilt es sich innerlich zu kräftigen,

um den Stürmen der kommenden Zeit standzuhalten.

Daher ist es dringend nötig, sich selbst zu verwandeln,

sich von unnötigem Ballast zu befreien, den viele von

euch Menschenkindern immer noch mit sich führen.


Im Zuge des Aufbruchs eines Menschen zur schlussendlichen

Transformation, begegnet diesem das Selbstmitleid.

Dadurch scheitert vieles, doch es kann auch ein Motor werden,

eine unendliche Kraft entfalten, so ein Mensch dieses im Angesicht

seines Schmerzes überwindet.


In dem Moment, in dem ein Mensch bereit ist,

alles zu überwinden, vor allem sich selbst  - und in dem Moment,

in dem die Tränen des Selbstmitleides durch die Tränen der

Gottessehnsucht ersetzt werden, tritt Erkenntnis ein – augenblicklich.


Daher kommt es, dass Mystiker nahezu ununterbrochen Tränen

vergießen, da sie voller Sehnsucht nach Gott sind, da ihr

Herz aufgefüllt ist mit diesem süßen Nektar der Liebe.

Daher kommt es, daher.


In der noch verbleibenden Zeit, bis sich der Weltenbrand entfacht,

gilt es für die Lichtkrieger der vordersten Reihen, ihre Schmerzen,

die an das Selbstmitleid gebunden sind, zu erkennen und sich

daraus zu befreien.


Jene Menschen, die zu sich selbst sagen:

Warum geschieht das immer noch und immer mir“,

warum ändert sich in meinem Leben nichts, obwohl ich

alles dazu unternehme“, oder die, die mit ihrem Schicksal

unzufrieden, also im Unfrieden sind, die sind gemeint.


Je mehr ein Mensch über sein Los klagt,

desto höher ist seine Bereitschaft, so er Schmerzen fühlt,

ins Selbstmitleid abzugleiten.


Alle sind „schuld“ und alles ist „schuld“ daran, dass er durch

trübe Tage schreitet und sich selbst als träge, lau und

unerfüllt erlebt; dabei ist die „Schuldfrage“ fehl am Platz,

denn es geht dabei um das „Prinzip des Verursachens“

und nicht um „Schuld“.


Wodurch wird ständiges Leid verursacht?


Dafür gab es in den vergangenen Zeitaltern viele Optionen.

Heute lösen sich all diese auf, denn das Karma wird erlöst

und die Menschen, die das Licht gewählt haben, erschaffen

kein neues Karma.


Das bedeutet, heute ist absolut jedes Leid selbsterschaffen

denn die Zeit, in der sich Menschen aus Liebe, als Träger

fremder Leidenergien zur Verfügung stellten, ist vorüber.


Unentwegt gilt es bewusst zu bleiben,

gilt es in sich selbst und mit sich selbst bewusst zu sein,

denn ehe sich die alten Bilder von Leid in Freude auflösen,

braucht es manch tiefe Erkenntnis.


Haltet euch also fern, von Lichtkriegern,

die mit ihrem selbstgewählten Leid prahlen

diese haben das Prinzip des Wandels noch

nicht verinnerlicht und bleiben auch weiterhin

Gefangene ihrer alten Entscheidungen und Konzepte.


Ihr müsst weiter schreiten, weiter und weiter.

Angstfrei und mutig, Stufe für Stufe, vor allem in

den Angelegenheiten, die euch selbst betreffen.

Noch ist Zeit dazu, doch sehr bald schon werdet

ihr wahrlich mit anderen, ganz anderen Sachverhalten

beschäftigt sein. Bis dahin soll eure Klärung abgeschlossen

und bis dahin sollt ihr wie ein Fels in der Brandung,

auf der Erde und in euch selbst stehen.

Ruft mich, ich komme!


Der Spiegel, der ich bin - für alles Leben,

wirkt Wunder, so ihr den Mut aufbringt,

hineinzublicken.


Es kommt auf dich an – auf dich.

JAI MAHAMAYA KI JAI

(Ehre der großen göttlichen Mutter)


ICH BIN BABAJI

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2012/05/spiegel-der-wunder-babaji.html

 

 

Die Anfänge unseres Aufstiegs“

ANERKENNUNG

Mytria durch Suzan, 27.05..2012, http://suzanneliephd.blogspot.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/arkturia11/arkturi.htm

 

ANERKENNUNG

27.05..2012,

MYTRE SPRICHT

Wo bist du gewesen?“ Ich sprach ein wenig schroff, vielleicht um die Intensität der Emotion zu verbergen, die ich bei ihrer Berührung fühlte. „Deine Freunde sind besorgt und haben mich geschickt um dich zu finden.“ Sagte ich dann in einer weicheren Stimme.

"Woher weißt du, dass ich die bin, die du suchst?", antwortete sie mit einer Resonanz in der Stimme, die sofort mein Verhalten beruhigte.

Es tut mir leid, dass ich so schroff war. Es ist nur, weil ich so lange Zeit nach dir gesucht habe. Wie schnell kannst du hier draußen verloren gehen?“

Ich bin nicht verloren. Ich lebe in der Nähe.“

Leben?“ fragte ich und versuchte meine intensiven Emotionen zu kontrollieren. „Es gibt nichts, wo du hier draußen leben kannst.“

Folge mir“, sagte sie. „Ich werde dir mein Zuhause seigen.“

Sie ging weg und ich folgte ihr ohne zu fragen. Wir gingen durch fast totale Dunkelheit, zögerten aber niemals. Während ich ihrer seltsam vertrauten Form folgte, wurde ich mehr und mehr von ihr verzaubert. Wer war sie? Warum fühlte ich mich, als würde ich sie kennen? Ich hatte niemals zuvor in meinem Leben so für jemanden gefühlt, und ich hatte kaum ihr Gesicht gesehen.

Wir gingen noch eine ganze Weile in absoluter Stille, während ich meine Emotionen zu halten und in der Dunkelheit zu sehen versuchte. Die Monde waren noch nicht am Himmel zu sehen und es war dunstig, aber jeder ihrer Schritte war sicher, als ob sie diesen Weg schon oft gemacht hätte. Inzwischen versuchte ich meine Würde aufrechtzuerhalten und nicht zu stolpern oder zu fallen. Ich, der so stolz darauf war ein Führer zu sein, folgte jedem ihrer Schritte.

Als ob die Zeit von einer unsichtbaren Quelle festgesetzt war, kamen die Monde heraus, gerade als wir um einen riesigen Felsen kamen und einen kleinen Bereich mit Blumen, Pflanzen, einem kleinen Teich und sogar kleinen flachen Felsen betraten, die wie Stühle angeordnet waren. Wie verschob sie jene Felsen? Aber ich sagte nichts. Ich wollte mich nicht wieder in Verlegenheit bringen durch übereiltes sprechen. Allerdings schien sie offensichtlich NICHT verloren, und ich hatte sie sehr verkannt.

Es wird jetzt kalt. Möchtest du hereinkommen?“, sagte sie, als ob sie mir völlig vertraute.

Ahh ja“ stammelte ich in einer sehr würdelosen Weise.

Lass mich eben ein Feuer anzünden, da kannst du mehr sehen“, sagte sie, als sie zu einer Sammlung von Steinen ging, die bei einer kleinen Feuerstelle außerhalb der Höhle, in einem geschützten Bereich lagen. Sie sammelte etwas, das wie Mos aussah, schlug zwei Steine gegeneinander und sofort entzündete eine kleine Flamme die Späne. Sie hatte offensichtlich dieses Feuer viele Male entzündet. Dann nahm sie etwas das aussah wie ein Gitter und legte es auf die Felsen.

Ich werde ein wenig Tee machen, um uns zu wärmen.“ Sie sagte es ganz einfach.

Du hast Tee?“ Ich sagte es ein wenig grob, in einer überraschten Weise.

Oh ja“, sagte sie, während sie mich in die Höhle führte, wo ich viele Kräuter über dem Kopf zum Trocknen hängen sah.

Wo hast du diese gefunden?“ Ich fragte wieder mit einer Stimme, über die ich überrascht war.

Sie ignorierte mein unhöfliches Verhalten und wandte sich mir für eine Antwort zu. Allerdings, als unsere Augen sich im flackernden Licht trafen, konnte keiner von uns sprechen, es schien eine Ewigkeit zu sein. Sie war es dann, die zuerst sprach.

Ich kenne dich.“ Sie sagte es ohne Scheu.

Ja.“ Das war alles, was ich sagen konnte. Ich kannte sie, aber ich wusste auch, dass ich sie niemals getroffen hatte.

Sie wendete sich wieder ab und wählte einige Kräuter, brach sie ab und legte sie in einen kleinen Topf. Sie füllte den Topf mit Wasser aus dem deutlich rieselnden Bach, der durch die Höhle in den Teich floss und setzte den Topf auf das Gitter.

Möchtest du Honig?“, fragte sie.

Du hast Honig?“ Sie zeigte ein Lächeln als Antwort auf meine Frage.

Ahh, sicher.“ Ich stammelte wieder.

Statt mich weiter in Verlegenheit zu bringen, sah ich mich in der kleinen Höhle um, um mich zurecht zu finden und mich zu beruhigen. Ich konnte meinen Augen nicht glauben. Sie hatte hier tatsächlich ein Zuhause geschaffen, und sie schien alleine zu sein.

Lebst du hier alleine?“

Oh nein! Ich bin nicht alleine. Ich lebe mit der Natur.“

Ich blickte mich wieder in ihrem Zuhause um. Auf der rechten Seite sah ich, was wahrscheinlich ihr Bett war. Es sah alt und gut benutzt aus.

Ja, ich sehe, dass du es tust. Es tut mir leid, dass ich so unhöflich bin. Ich habe dich sehr unterschätzt. Ich hatte erwartet, dich verwundet oder noch schlimmer zu finden, und in großer Gefahr. Stattdessen sehe ich, dass du ein schönes Zuhause geschaffen hast. Wie hast du das alles gemacht?“

Ich habe die Große Mutter um Hilfe gebeten.“ Sie sagte es, als ob ich wüsste, was das bedeutete.

Die Große Mutter?“

Ja, du kennst den Elohim Alcyone, da wir uns im Kern trafen.“

Aber, das war doch einfach ein Traum. Wie kannst du von meinem Traum wissen?“
Tatsächlich war ich derart überrascht, dass der
„Traum“ sofort in meine Erinnerung zurückkam. Sie entschied sich meine Frage völlig zu ignorieren und drehte sich, um eine kleine Mahlzeit zu schaffen, die aus Nahrung bestand, die ich noch niemals gesehen hatte. Sie nahm zwei halbe Kürbisse, die sie als Teller benutzte und führte mich zu einem kleinen Felsvorsprung. Vor dem Sims befanden sich ineinander verschlungene Zweige, die als Tisch dienten.

Ich setzte mich in absoluter Verwunderung hin, worauf sie zeigte und beobachtet schweigsam, während sie die Teller auf den „Tisch“ stellte und ging, um den Tee zu holen.

Ich fürchte, ich habe nur eine Tasse. Macht es dir etwas aus, sie mit mir zu teilen?“

Ich nickte schweigsam mit meinem Kopf, während sie mir den Tee reichte.

Oh“, sagte sie, während sie zu einem anderen Sims ging, wo sie einen kleinen Metallbehälter nahm. Sie brachte ihn zurück und bot es an, indem sie sagte, „würde dir ein wenig Honig gefallen?“ Wieder nickte ich schweigsam, während sie eine kleine Menge der süßen Flüssigkeit in den dampfenden Tee goss.

Bitte esse“, sagte sie und bot mir einen Teller an.

Ich möchte nicht unhöflich sein“, sagte ich am Ende schon ein wenig unhöflich, „aber woher weißt du, dass diese Pflanzen nicht giftig sind?“

Sie haben mir einfach geantwortet.“

Uh, wie haben sie euch das gesagt?“, fragte ich.

Ich roch an ihnen und legte sie auf mein Herz. Wenn sie giftig waren, fühlte ich Furcht, und wenn sie nahrhaft waren, fühlte ich Liebe.“

Aber war das nicht gefährlich? Was, wenn du falsch gelegen hättest?“

Ich vertraute meinem Selbst und ich vertraute der Natur.“

Ich sagte nichts mehr. Ich genoss den köstlichen Tee und aß die schmackhaften Pflanzen. Ich schätze, wenn sie mir genug vertrauen konnte, mich in ihr Zuhause zu bringen, dann konnte ich ihr genug vertrauen, ihre Nahrung zu essen. Vertrauen? Ich dachte darüber nach, wann ich das letzte Mal jemand vertraut hatte.

Mytrias Erwachen geschah, noch bevor wir uns trafen, während mein Erwachen an jenem Abend begann. Alles was in meinem Leben wichtig gewesen war, schien unwichtig im Vergleich zu dem einfachen Frieden, den sie in jener ersten Nacht mit mir teilte. Ich war von Ehrgeiz getrieben und vertraute niemandem in meinem Kampf ein Führer und Beschützer in unserer neuen Welt zu werden.

Interessanterweise vertrauten mir so viele Menschen, aber ich vertraute keinem. Allerdings vertraute ich ihr. Ich aß ihre möglicherweise giftige Nahrung und trank ihren Tee von einem unbekannten „Kraut“ ohne zu zögern. Als ich auf diesem kleinen Sims saß wusste ich, dass sich mein Leben für immer verändert hatte. Ich würde nie mehr der gleiche Mensch sein, was eine gute Sache war. Ich hatte mich in der letzten Zeit selber nicht gemocht.

Als ob sie meine Gedanken in meinen Augen lesen konnte sagte sie: „Ich war fast tot, als ich hier ankam. Die Mutter hat mich geheilt und mir ein wunderbares Leben gegeben.“

Sie nahm dann die „Teller“ und unsere eine Tasse und ging hinaus, um sie zu reinigen. Ich sagte nichts, bot nicht einmal an ihr zu helfen. Ich war hier hergekommen, um sie zu retten, aber es war offensichtlich, dass sie es war, die mich retten würde.

 

MYTRE FÄHRT FORT

28.05..2012,

Wir schliefen zusammen in der kleinen Nische mit ihrem abgenutzten Bettzeug. Allerdings hatte sie etwas darunter gelegt, und es war unglaublich warm und weich. Sie schlief wie ein Baby. Ich schlief natürlich sehr wenig, wenn überhaupt. Zuerst hörte mein Verstand nicht auf zu arbeiten. Alles an das ich jemals geglaubt hatte, die ganzen Strukturen, Lehren, Disziplin und Gehorsam, mit denen ich aufgewachsen war, waren mir als alte Paradigmen meines vergangenen Lebens enthüllt worden.

Während ich da lag, mit ihrem warmen Körper neben mir, wirklich, ganz nah bei mir, wusste ich, dass ich für immer verändert wurde. Ich hatte keine Ahnung, was ich schon in mir sich veränderte, aber es war positiv, dass das „Ich“, das ich einmal war, einen plötzlichen Tod starb. Als ich so in der Dunkelheit lag, mit ihrem warmen Körper, füllte sich mein Herz und ich überprüfte mein Leben. Ich wurde in eine Militär-Familie geboren. Es gab keine Wahl bezüglich dessen, was ich machen würde. Natürlich würde ich eine Militär-Person sein. Es war das Vermächtnis unserer Familie, unserer Welt, unsere Art Leben zu schützen.

Aber als wir zu diesem Planeten kamen hatte sich unsere Realität ganz verändert. Zum ersten Mal in meinem Leben, ich war ungefähr 90 Jahre, ein junger Erwachsener, WUSSTE ich nicht, wie mein Leben sein würde. Bevor unsere Menschen fähig waren, unsere Garde gehen zu lassen, weil sie sich in unserem neuen Zuhause sicher fühlten, hatte ich einen wichtigen Beitrag zu leisten. Aber als ich sah, wie andere sich nieder ließen und ihre Perspektive auf das Leben völlig veränderten, hielt ich stark an den Belehrungen fest, die ich seit meiner Geburt genossen hatte.

Vielleicht war ich ein einzigartiger Mensch und vielleicht könnte ich eine einzigartige Erfahrung des Lebens finden, das anders als alle Generationen unseres stolzen und tapferen Erbes war? Diese Art von Gedanken waren in meinem Gehirn verborgen, seit ich ein kleines Kind war. Seitdem hatte ich niemals erlaubt, dass diese Gedanken an die Oberfläche kommen. Dann lief ich buchstäblich in eine Frau, die ihre ganz einzigartige Erfahrung des Lebens erlebt. Das war, als jene verborgenen Kindheits-Gedanken begannen ihren Weg an die Oberfläche zu finden.

Wie konnte ich alles beiseiteschieben, für das ich eingetreten war, das mich alles als einen mächtigen Mann definierte, und von dem ich glaubte, dass ich es geliebt hatte? Jetzt war ich in einer sehr langen Nacht ein ganz anderer Mensch geworden. Allerdings kannte ich diesen neuen Menschen noch nicht, deshalb hatte ich auch keine Vorstellung von dem, der ich war, oder dem, was ich machen würde. Ich wusste nur, dass ich nicht in dieser Aufregung nicht in unser Dorf zurückgehen könnte.

Als ob sie meine Gedanken gehört hatte, drehte Mytria sich zu mir um und lächelte mich mit geöffneten Augen an. Jetzt gab es keine Frage. Ich könnte nicht in mein Leben zurückkehren, das in seiner Bedeutung unfruchtbar geworden war, und ich konnte dieses Lächeln nicht mehr verlassen.

Mytria stand ruhig auf und begann ihr kleines Feuer in Gang zu setzen. Ich wartete, während sie Wasser in ihren kleinen Topf füllte, um UNSEREN Tee zu machen, und dann hinausging, wahrscheinlich um sich zu waschen. Ohne sie nahe bei mir zu haben, fühlte ich mich einsam. Wie konnte das sein? Ich hatte sie gerade getroffen, fühlte aber, als wären wir immer zusammen gewesen.

Als sie gegangen war, ging ich zu meinem Rucksack und nahm mein Kommunikationsgerät. Allerdings funktionierte es hier nicht. Vielleicht ist es die Höhle, dachte ich, während ich aufstand um nach draußen zu gehen, um es zu benutzen. Noch bevor sie sich umdrehte sagte sie, „hier wird dein Gerät nicht funktionieren. Es gibt einen ätherischen Schild um dieses Gebiet, und hier funktioniert keine Technologie. Glaub mir, ich habe es versucht.“ Als sie sich zu mir umdrehte um weiter zu sprechen, erlebte ich das gleiche Gefühl von Anerkennung und Zweifel, die ich darüber hatte zu bleiben oder zu verschwinden.

Du hast dich entschieden zu bleiben?“

Liest du immer meine Gedanken“, fragte ich mit einem Lächeln in meiner Stimme.

Nur wenn du über mich nachdenkst“, lächelte sie mir entgegen. „Vermeidest du meine Fragen?“

Ja“ sagte ich. „Ich glaubte, dass ich dich zuerst fragen sollte.“

Ja!“

Ja, sollte ich fragen oder ja, sollte ich bleiben?“

Ja, ich würde mich freuen dich kennen zu lernen und dir meine Welt zu zeigen.“

Ich muss ihnen sagen, dass du in Sicherheit bist, und dass ich noch nicht zurückkommen werde.“

Dann wirst du jenes Gerät zerstören?“

Ich hatte nicht daran gedacht, meine Entscheidung als dauerhaft, so unveränderlich zu treffen, aber mir wurde klar, dass die Art von Veränderung, der ich entgegensah, mein totales Engagement brauchen würde.

Ja.“

Magst du mir dabei helfen einige Eier zu finden? Ich werde die Vögel fragen, ob sie uns einige übergeben können.“

Nachdem wir die übergebenen Eier und einige köstliche Pflanzen gegessen hatten, die sie mit ihren unbekannten Kräutern gewürzt hatte, zeigte sie mir das Portal aus dem Energiefeld und wendete sich ab, um zurück zu ihren Zuhause zu gehen.

Möchtest du nicht mit mir gehen um dich zu vergewissern, dass ich das Gerät zerstöre?“ Sagte ich neckend.

Ich vertraue dir.“ Sie sagte es, während sie sich abwandte.

Ihr Vertrauen war der erstaunlichste Teil meiner Erfahrung. Sie vertraute mir nicht nur total, weil sie mich kannte, wie sie sagte, sonder sie vertraute auch vollkommen der Natur. Sie lebte in jedem Moment in der Einheit mit dem Planeten, der Flora und Fauna, mit denen sie ihr Leben teilte. Es gab keine Differenzierung zwischen dem was lebendig war, und dem was Dinge waren. Alles, selbst ein Felsen oder Stein war in ihrer Welt lebendig.

Ich wollte ihre Welt teilen, aber mein wissenschaftlicher Verstand rebellierte bei solchem neuartigen Denken. Ich hatte nie erkannt, wie beeinflusst ich war, bis ich versuchte meinen Verstand zu verändern. Auf der anderen Seite zeigte mein Körper keinen Widerstand sich zu verändern. Ich vergaß schnell meine Uniform und trug nur, worin ich normalerweise schlief. Das Wetter war normalerweise sehr warm am Tag und kalt in der Nacht, aber unser Bett war immer warm.

Wenn es nicht zu kalt war, würden wir draußen schlafen, und sie würde mir die Sternensysteme, die sie gefunden hatte, zeigen. Ich war in der Lage, viele der offiziellen Namen auszufüllen, aber ich bevorzugte in der Regel ihre Namen dafür. Am Tag machten wir lange Spaziergänge, sodass sie mir das gesamte Gebiet, das sie vermessen hatte, zeigen konnte. Ich halt ihr dabei. Es gab eine Pflanze, die an einem nahe gelegenen Fluss wuchs, die sie gelernt hatte in eine Art Papier zu „schlagen“, und sie würde darauf mit „Tinte“, eine Art Saft von einem bestimmten Baum, schreiben.

Andere Pflanzen konnten getrocknet und in ein Tuch eingeflochten werden, von dem sie mir ein erstaunlich bequemes Gewand machte. Sie zeigte mir auch, wo alle essbaren Pflanzen wuchsen und ebenso wo die Quelle ihres Honigs war. Sie zeigte mir, wie man so ruhig wurde, dass ein Vogel auf meiner Schulter gelandet wäre und so ruhige, dass ich die Schläge meines Herzens hören konnte.

Glücklicherweise war ich nicht nutzlos. Ich hatte die Kraft, die sie nicht hatte und einige Werkzeuge, die uns erlaubten unser Zuhause noch bequemer zu machen. Ja, es war UNSER Zuhause. Wir lebten darin wie eine Person und teilten alle Aufgaben ohne irgendeinen Konflikt oder es als Pflicht ansehend. Wenn etwas getan werden musste, taten wir es. Allerdings hatten wir unsere Spezialitäten. Wenn wir etwas gebaut oder verschoben werden musste, war ich gefragt. Wenn wir die Mutter konsultieren mussten, wurde sie gerufen.

Dann, eines Tages, sagte sie mir, dass es Zeit wäre für mich, mit der Mutter des Planeten EINS zu werden. Ich sagte ihr, dass ich keine Vorstellung hatte, wie man das machen sollte, und ich glaubte nicht wirklich, dass die Mutter EINS mit mir werden wollte.

Wie kannst du so etwas sagen?“. Sie sprach mit einer erschütterten Stimme.

Ich bin nicht so rein wie du. Ich habe viele Wesen getötet und viel Land zerstört. Ich bin ein Krieger gewesen, wo die Liebe, über die du sprichst, eine Schwäche ist, und das Vertrauen, das du hältst, ist reine Dummheit.“

Fühlst du dich wirklich so?“

Ich musste nachdenken, bevor ich ihr antwortete. Sie verdiente eine wahre Antwort, und ich kannte meine Wahrheit noch nicht. Also war alles, was ich sagen konnte, „ich fühlte mich einmal so, aber das ist nicht mehr. Ich kennen diese nicht genug, um deine Frage zu beantworten. Ich glaube dir, und ich sehe die große Stärke, die du gewonnen hast, nicht durch Herrschaft, sondern durch Hingabe. Allerdings glaube ich nicht, dass es möglich ist, dass ich mit etwas wie die Große Mutter verbunden werde.“

Du brauchst dich nicht ihr übergeben, denn ich bin ihr Vertreter. Deshalb kannst du dich mir übergeben. Es ist oft der Weg der Männer. Euer Verstand ist mit Schutz und Pflicht erfüllt. Nur die tiefe Liebe mit einer Frau kann euch erlauben euren Schutz freizugeben und euch völlig zu übergeben.“

Woher weißt du, dass ich die tief liebe? Ich glaube, ich wusste es nicht einmal selbst, bis du jetzt die Worte gesagt hast.“

Ohne ein Wort zu sagen, nahm sie mich in unsere Höhle, um mir den Beweis zu geben, den ich benötigte.

Während wir uns in unserer Liebe vereinten, vermischte sich unser Bewusstsein so tief, dass ich fühlen konnte, wie sie mit allem Leben kommunizierte. Mit diesem zwischen uns vereinten Gefühl zeigte sie mir, wie ich das Land berührte, um Wasser zu finden, eine Pflanze riecht und sie an mein Herz legt um zu entscheiden, ob es sicher war sie zu essen, wie man einen Vogel darum bittet, ein Ei zu übergeben, wie das Wetter gelesen wird, bevor es sich verändert und wie in mein SELBST zu sehen ist.

Deine Beziehung zur Mutter hängt von deiner Beziehung zu deinem SELBST ab“, sagte sie mir immer wieder. Zuerst könnte die Beziehung zum meinem SELBST nur als Nebenprodukt meiner Beziehung zu ihr kommen. Mir wurde nie beigebracht, eine Beziehung mit meinem SELBST zu haben. Mir wurde beigebracht der Disziplin zu folgen, meine Pflicht zu erfüllen und meinen befehlshabenden Offizieren zu gehorchen. Zeit meines Lebens ging es um „Wirkung“ auf eine externe „Ursache“. Wenn ich erfolgreich in meinen Anstrengungen war, war ich glücklich und stolz auf mich. Wenn ich in meiner Pflicht versagte, war ich beschämt und böse auf mich Selbst.

Ich hatte niemals von einer „größeren“ oder „höheren“ Version meines SELBST gehört, von dem Mytria sprach. Der einzige größere Teil von mir wären meine Mit-Krieger, und mein höheres Selbst waren meine befehlshabenden Offiziere. Ich lebte also außerhalb von mir. Das Innere von mir waren Knochen, Blut und Organe, die irgendwie ihre unzähligen Wunden überlebten. Ich hatte keine Vorstellung von Spirit in mir, oder dem Ätherischen in mir, von dem Mytria sagte, dass sie es innerhalb des Kerns vereinte. Tatsächlich hatte ich keine Ahnung von dieser Erfahrung, außer von jenem „reizvollen“ Traum.

Allerdings hatte ich letztendlich jemandem vertraut. Ich vertraute Mytria absolut und vollkommen. Ich vertraute darauf, dass sie meine Energien von meiner Wirbelsäule in mein Herz, oder sogar in meinen Kopf steigen lassen konnte. Allerdings hatte ich keine Vorstellung, dass ich dies ohne ihre Hilfe erreichen könnte. Es war dieses Konzept, das mich störte. Wurde ich von jemandem hypnotisiert, der mir eine Vorstellung von Wirklichkeit zeigte, die niemals meine sein könnte?

Wieder las sie meine Gedanken. „Ich glaube, dass du heute genug Zeit hattest. Es ist nun Zeit für dich auf eine Visionssuche zu gehen.“

Eine Visionssuche? Was ist das“, fragte ich in einer wütenden Art und Weise. Sie ist es wohl überdrüssig geworden, mein Lehrer zu sein, da ich in ihren Augen schwach geworden war, dachte ich. Diese ganze Erfahrung war eine Fantasie, eine Entschuldigung, meine Pflichten zu ignorieren. Was hatte ich mir dabei gedacht? Wie könnte ich mir trauen anders zu sein als alle Männer über so viele Generationen, wie ich zählen könnte? Eine Visionssuche, HA, eine Heimat zu schaffen ist mehr als das.

Mytria beteiligte sich nicht an meinem inneren Kampf. Sie wendete sich bloß um und ging in die Höhle.

 

MYTRE GEHT WEITER

29.05..2012

Als Mytria sich abwandte, ohne auch nur meine Frage zu beantworten und in die Höhle ging, war ich wütend. Wer glaubt sie, dass ich war, ein Spielzeug, mit dem sie herumspielen und wegwerfen konnte, wenn ich sie langweile? Ohne einen anderen Gedanken wendete ich mich ab und ging weg, so schnell ich nur konnte. In der Tat, ich war nicht schnell genug und so begann ich zu laufen. Mir war nicht klar geworden, in welch einem guten Zustand ich war nach meiner Zeit auf dem Land, aber ich lief, fast bis die Sonne unterging, bevor ich müde wurde.

Das Laufen hatte sich gut angefühlt ~ es fühlte sich wirklich an. Außerdem war ich stolz auf mich, dass ich nicht dort geblieben bin und mich noch weiter demütigen ließ. Ich war ihr wie ein Kind lange genug gefolgt. Ich war ein MANN, ein Beschützer, der eine glänzende Zukunft im Militär hatte. Wie hatte ich so werden können, verloren in der Falle und den Armen einer Frau verstrickt? Ich schätze, dass es Zeit war, wieder zu mir selbst zu finden. War dies eine Spaß-Phantasie gewesen, aber ich war nun für die Realität, für die Pflicht da.

Ich ging weiter in einem sehr schnellen Tempo, während die Sonne sich weiter hinter den Horizont bewegte. Ich war so sehr in meiner Wut, Selbstmitleid, und ich hasse es zuzugeben, der Angst, dass ich tatsächlich dem Land keine Aufmerksamkeit zollte. In meinem Bemühen, Mytria zu vergessen, versuchte ich alles zu vergessen, was sie mir gezeigt hatte. Dann geschah es….

Ich bemerkte noch nicht einmal, wie nahe ich an einem sehr großen Abgrund stand, noch nahm ich die lockeren Steine unter meinen Füßen wahr. Bevor ich aus meinem Selbstmitleid kommen konnte, begann ich zu fallen. Glücklicherweise fielen die Steine unter mir zuerst, sodass ich nicht einfach nach unten fiel, aber ich konnte einen steilen Felsvorsprung unter mir sehen. Wenn ich über diesen Vorsprung fallen würde, wäre ich schwer verletzt oder würde sterben. Ich schnappte verzweifelt nach den umliegenden Wurzeln und Pflanzen, aber sie alle brachen unter meinem Griff ab.

Schließlich bekam ich eine Wurzel, die groß genug war um mein Gewicht zu halten, zu fassen, aber nicht für lange. Ich musste einen Weg finden, um auf diesem Felsvorsprung zu landen, aber er war weiter rechts von mir. Die umliegende Klippe hallte nur lockere Steine, so musste ich es schaffen, einen kontrollierten Sprung zu machen, wie ich es im Militär gelernt hatte. Vielleicht konnte ich mich von der Wurzel schaukeln, sodass ich auf den Vorsprung fallen würde, aber ich musste die lockeren Steine vermeiden. Ich musste mich JETZT entscheiden, denn die Wurzel begann nachzugeben.

Ich konzentrierte meine Aufmerksamkeit und Absicht auf den Bestimmungsort meines „Falls“, schwang die Wurzel ein wenig nach rechts und sprang/fiel. Ich landete auf dem Vorsprung, aber mit einer solchen Kraft, dass ich mein rechtes Bein unter mir fühlte. Ich verlor fast meine Balance, aber irgendwie lehnte ich an der Wand des Vorsprungs, bis ich mich sicher fühlte. Ich setzte mich vorsichtig hin, um den Zustand meines Beines abzuschätzen.

Ich trug nur ein kurzes Gewand, an der Taille mit einer Schärpe gebunden, die Mytria mir aus ihrem Pflanzenmaterial gemacht hatte. Alleine der Gedanke an ihren Namen brachte mich nicht in Zorn, aber ich wurde von Kummer überwältigt. Was hatte ich gemacht? Warum war ich so wütend geworden? Nein, die richtige Frage war, warum hatte solche Furcht bekommen? Allerdings war dies nicht die Zeit, mein unberechenbares Verhalten abzuwägen. Dies war die Zeit, über mein Überleben nachzudenken. Ich hatte nur die Kleidung auf meinem Rücken. Ein Militär-Mann, der in die Wildnis lief ohne Versorgung, nicht einmal mit einem Messer.

Ich zog mich zu einigen langen Stücken hinüber, legte sie auf jede Seite meines Beines und schlang meine Schärpe um sie, um mein Bein ein wenig zu stärken. Ich musste einen Weg finden mich zu setzen, wenn ich schon so lange lebte. Es gab nur ein schwaches Licht und es wurde bereits kalt. Ich musste meinen Körper vor einem Schock schützen. Es gab nur einen kleinen Vorsprung und lockeren Schmutz um mich herum. So grub ich mich in den mich umgebenden Schmutz ein, mein Bein herauslassend, um eine Infektion zu vermeiden. Ich hatte keine Nahrung, kein Wasser, keine Vorräte und keine Werkzeuge. Außerdem hatte ich jede Berührung mit der Natur vollkommen verloren und keine Ahnung, wo ich war.

Alles was ich tun konnte war zu schlagen, sodass mein Körper beginnen konnte sich zu heilen. Ich musste meinen Verstand kontrollieren und meine Atmung beruhigen. Ich fühlte das Adrenalin seinen Kurs in meinem Körper verfolgen, was mich aufmerksam halten würde, während ich ruhig bleiben musste. Meine Wunde war nicht tödlich, außer wenn sie infiziert wurde, was eine große Möglichkeit unter diesen Umständen war. Ich müsste die Mutter um Hilfe bitten. Habe ich tatsächlich jenen Gedanken?

Es war genau in diesem Moment, dass ich die erste Erfahrung mit meinem „höheren Selbst“ hatte. Ich wusste, dass mein Gehirn diesen Gedanken hatte, aber es war nicht das gleiche Gehirn, das hysterisch wie ein verängstigter Hund lief.

Beurteile dich nicht“, kam ein ungebetener Gedanke.

Und dann machte ich die erstaunlichste Erfahrung bedingungsloser Liebe, zumindest schien es so. Vielleicht war es Mytria, denn sie ist die Einzige in meinem Leben, die mich so fühlen ließ.

NEIN, ICH BIN ES“, fuhr die innere Stimme fort.

Ich hatte bereits früher von der inneren Stimme gehört. Einige Menschen veränderten ihr Leben total und wurden sehr spirituell, während andere krank, verwirrt, wütend und verängstigt waren. Ich erkannte dann, dass ich zur letzteren Gruppe gehörte. Ich war nicht in der Lage, irgendeine Form der inneren Welt wahrzunehmen. Selbst nicht während meiner Zeit mit Mytria, in der ich mit der Mutter des Planeten kommunizierte, die überall um mich war.

Niemals zuvor hatte ich mir eine Realität innerhalb meiner Form anders vorgestellt als meine tatsächliche physische Form. Mit diesen letzten Gedanken begann ich in den Schlaf zu treiben. Zumindest glaubte ich, dass es Schlaf war. Vielleicht war es eine Halluzination oder vielleicht starb ich. Allerdings weiß ich jetzt, dass es die Wahrheit war.



Wahrheit, das war ein Wort, das ebenso zweifelhaft wie das Wort Vertrauen für mich war. Ich hatte Mytria vertraut, vollständig und ohne Frage. Warum hatte mich der reine Vorschlag einer Visions-Suche in solch einen emotionalen Zustand versetzt? Jene Frage war der letzte Gedanke den ich hatte, bevor ich ohnmächtig wurde, schlafen ging oder eine Vision hatte!

In meiner Vision war ich auf dem Land alleine. Es war das gleiche Land, das ich mit Mytria geteilt hatte, aber es war mit Licht gefüllt. Alles hatte eine sanfte Aura um sich und schien mir zuzuflüstern, während ich vorbeiging. Ich hatte auch ein Strahlen um mich und mein Körper schien aus Licht gemacht zu sein und er war fast transparent. Ich blickte nach unten um zu sehen, ob mein Bein geheilt war und stellte fest, dass es vollkommen in Ordnung war, aber meine Füße berührten nicht völlig auf dem Boden. Ich bewegte mich in einer Art schwimmender Bewegung, fast wie beim Wassertreten in unserem wunderschönen See.

Wieder holte mich eine überwältigende Trauer ein, und ich verschloss mein Bewusstsein. Was hae ich getan? Wie konnte ich die einzige gute Sache in meinem Leben ruinieren? Warum war ich so erschrocken darüber, dass sie meiner müde sein würde?

Weil du deiner Selbst müde warst“, kam diese verdammte Stimme.

Dann wurde mir klar, dass ich meine eigene innere Stimme verdammt hatte, mein eigenes Selbst. Plötzlich begann ich die ganzen Wege zu erkennen, auf denen ich mich in meinem ganzen Leben verdammte. Schließlich erkannte ich, dass es mir KEINEN Spaß machte zu töten.

Ich mag andere Menschen nicht töten, ich mag ihre Häuser nicht zerstören oder ihr Eigentum. Es macht mir keine Freude irgendeinen oder etwas zu zerstören. Ich will kein Zerstörer sein. Ich dachte, dass ich als Beschützer aufwachsen würde, stattdessen wurde ich ein Feind von Menschen und Wesen, die einfach nur „anders“ waren als ich ~ aber waren sie wirklich anders?

Sie alle hatten ein Herz, oder vielleicht zwei, sie alle hatten Gehirne, viele hatten viel größere Gehirne als meines, und sie ALLE hatten Familien. UND ich hatte sie, ebenso wie ihre Familien zerstört. Wie konnte ich mir jemals verzeihen? Wie könnte ich jemals der Mensch sein, wie ich ihn in meiner Vision sah? Ja, es war eine Vision. Zumindest hatte ich sie.

Es ist keine Vision, es ist die Wahrheit“, hört ich innerhalb.

Welche Wahrheit, die Wahrheit, dass ich ein Zerstörer bin, oder die Wahrheit, dass ich eine Vision hatte?“ Nun, argumentierte ich jetzt mit meiner inneren Stimme.

Die Wahrheit, dass du dieses Wesen BIST, das du in deiner Vision sahst“, flüsterte die Stimme innerhalb.

Danach glaube ich, dass ich ohnmächtig wurde. Allerdings erwachte ich mit jenen letzten Worten von „du BIST das Wesen, das du in deiner Vision in deinem Herzen sahst.“ Ja, erstaunlich genug, diese Worte, diese Wahrheit war immer noch in meinem Herzen, direkt neben meiner Liebe zu Mytria. Dieser Gedanke rüttelte mich in der Mittagssonne völlig wach. Ich zog mich aus dem Schmutz heraus und begann eine militärische Abschätzung meiner Situation, als ich Mytrias Liebe fühlte.

Obwohl ich von einer Klippe gefallen bin, um ihrer Liebe zu entweichen, war sie da, wo sie immer war. Es war die Liebe, die sie für mich hatte, die mich gezwungen hatte, die Liebe für mich zu finden, die ich hatte. So schob ich meine alte Art und Weise des Seins an die Seite. Schließlich war es diese kämpferische Haltung, die mich in diese Korrektur gebracht hatte. Dann trat mein Beschützer-Selbst ins Spiel ein. Ich musste Mytria schützen, aber ich musste lebendig bleiben, um es tun zu können.

Was ist mit dem Planeten? Musst du ihn auch schützen?“

Es schien, dass die innere Stimme selbst mitten am Tag völlig bewusst und aktiv war. Hatte ich den Mut ihr zuzuhören?

 

 

AUCH GÖTTER WACHSEN

ZENTRALE SONNE

28. Mai 2012

Woher kommt der große Sturm,

woher der große Wandel, woher all die Umbrüche,

die ihr erwartet?

Aus euch selbst heraus!

Das ist die Wahrheit und diese Wahrheit

wollen wir nun vertiefen.


Tief in eurem Zentrum, tief im Inneren eures Seins,

im Herzzentrum eures Wesens, pulsiert das Leben,

ist das Wissen und ist die Kraft.


Nun schließt ihr euch daran an und nun schöpft ihr daraus

die kreative Energie, um die alten Zustände auf diesem

Planeten zu beenden.


Ihr seid es, die das nun gewährleisten,

mit eurer Hände Arbeit, mit eurer Herzen Blut,

mit eurer Seelenabsicht, die gegeben war,

ehe ihr hinabgestiegen seid aus den Himmeln,
derer es viele gibt.


Und euer Erwachen wird machtvoll getragen

von den Lichtebenen des Seins, unterstützt und

mehr als nur das, dieser Wandel wird tatkräftig

und an vielen Schnittstellen dieser Zeit von euren

Familien aus dem Sein bewirkt.


Alles, was ihr erlaubt, das geschehen darf

und was jetzt geschehen kann, wird als Auftrag verstanden

und die Ebenen des Lichts beginnen zu wirken,

um alles zu tun, was aus der Sicht des unsichtbaren

Seins erlaubt ist, jetzt, da sich die Welten trennen

und die Ebenen neu zueinander stellen.


Darauf kommt es also an, auf das Zulassen,

das Gewähren, auf das sich Öffnen, damit das

Unvorstellbare eintritt.


Der einzelne Mensch bestimmt das Ausmaß

dieses Wandels und verleiht durch sein Maß

an Bereitschaft, sich selbst zu befreien,

der Befreiung der Erde den Maßstab.


So taucht hinab in eure letzten Themen,

so geht hinein in eure letzten Dramen,

so versöhnt euch nun mit euren letzten Schmerzen,

die euch noch binden an die alte Zeit.


Geschickt und sehr erfolgreich wurdet ihr bisher manipuliert

und davon abgehalten. Und selbst die spirituellen Krieger

dieser Zeit sind versucht, so manchem auszuweichen,

was nun noch ansteht in ihrer persönlichen Evolution in das Licht.

Das bringt den Wandel nicht zu Ende, auch den großen Wandel

nicht, der sich mit jedem Tage deutlicher in euren Alltag drängt.


Die Umbrüche kommen zuerst aus euch!

Vergesst diese Wahrheit niemals, und so geht nun nochmals

in die Tiefe, um alle Kraft zu ernten,

die ihr aus eurem geklärten Herzen bezieht.


Die spirituelle Vervollkommnung endet nie!

Wusstet ihr das?


Niemals ist die Evolution eines Wesens,

ehe es zurückkehrt zu Gott, ganz zurückkehrt, abgeschlossen!


Es geht weiter und weiter, bis die letzte Stufe der Vollendung

erreicht ist, denn wahrlich es gibt derer viele, sehr, sehr viele.


So fahrt fort, ihr Erleuchteten dieser Tage,

mit dem Wachstum eures Wesens.

Und mit jedem Schritt zu neuer Größe gewinnt der Wandel,

dem ihr Kraft seid, Licht und das Gefäß, durch das er zirkuliert

und sich den Weg nach außen bahnt, eine neue Dimension;

bis wir da angelangt sind, wo ihr euch selbst erwartet

und wo ihr die Welt erwartet und die transformierte Menschheit.


Auch Götter wachsen unaufhörlich,

bis dass sie ganz zur Urquelle allen Seins zurückkehren.


Der Grad eurer Evolution wird, wie der Grad der Evolution

der menschlichen Rasse, von euch selbst bestimmt;

für alle weiteren diesen Prozess unterstützenden

Maßnahmen sorgen wir,

da wir vor allem in eurem Auftrag handeln.


Geht einfach weiter, weiter in das Licht,

selbst wenn ihr schon gefunden habt!


So bleibt nicht stehen, denn die Erleuchteten dieser Tage

erlangen ihre ganze Schöpferkraft zurück, sobald sie das

 „Tal der Tränen“ gänzlich abgestreift und hinter sich

zurückgelassen haben.

Eine wahrlich große Zeit und eine einmalige!

Ihr seid gesegnet und in Unendlichkeit geliebt,

aus der

ZENTRALEN SONNE

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2012/05/auch-gotter-wachsen-zentrale-sonne.html

 

 

Channeling-Botschaft der Sirianischen Lichtgeschwister: „Die Tore des Himmels sind nun weit geöffnet“ (27-5-2012)

Ihr geliebten Wesen des Lichts und der Liebe – wir grüßen Euch. Wir sind die Lichtgeschwister aus Sirius – aus der großen Blauen Loge der Schöpfung.. Die Tore des Himmels sind nun weit geöffnet und die Liebe und das Licht der Quelle kommen nun in ihrer Vollkommenheit zum Ausdruck und durchdringen alle Bereiche der Schöpfung. Ihr könnt diese Frequenzen in Eurer Wahrnehmung – in Eurem inneren Sein – fühlen. Das Licht und die Liebe des Schöpfers sind überall gegenwärtig – sind sozusagen omnipresent und durch die Frequenzerhöhung könnt Ihr zunehmend erkennen – was Euer aller – unser aller gemeinsamer Ursprung ist. Der Erinnerungsruf Eurer Seele erhallt jetzt in Euch – in Euren inneren Reichen - und das Licht Eurer Seele verbindet nun die vergessenen Anteile und bringt die Vollkommenheit zurück – das was Ihr in Wahrheit in und durch Gott seid.

Die Liebe unseres Schöpfers ist so unermesslich – so groß – sie kennt nur Gnade – Hingabe und tiefstes Mitgefühl. Diese Liebe ist nicht in Worte zu fassen.

In der Liebe unseres Ursprungs werden wir uns begegnen – Eure Herzen werden sich erinnern und da wird kein Zweifel mehr übrig sein. Der Traum des Getrennt-Seins – des Mensch-Seins in seiner Begrenztheit – ist bald vorüber – Euer Licht – das tief in Euch scheint – scheint nun die Wahrheit in Euer Umfeld – in Euer Sein.

Wir – Eure Sternenbrüder und-schwestern sind sehr gerührt – sehr bewegt von diesen Szenen des Erwachens - die Ihr da gerade erlebt – die sich da momentan in Eurer Wahrnehmung vollziehen. Bleibt in der Liebe – in der Liebe Eures Herzens. Bleibt in der Absicht – die Liebe und das Licht Eures Ursprungs zu sein – und so wird es geschehen. Ihr tragt alles in Euch. Ihr seid die Sternensaaten – von der Quelle gesandt – das Licht und die Vollkommenheit - wachzurufen . In Euch selbst - und somit wird dieser Prozess auch in Eurem Umfeld und bei allen – mit denen Ihr in Berührung kommt – angeregt und angetriggert. Ihr alle befindet Euch auf dem Weg nach Hause. Ihr alle beschreitet Euren individuellen Weg – und jetzt wird dieser Weg immer deutlicher wahrnehmbar für alle. Ihr bekommt eine Vorstellung davon – was Eure Seele – Euer innerstes Sein - wirklich möchte. Ihr alle seid bislang auf unterschiedlichen Zeitlinien gereist in unterschiedlichen Ausdehnungen Eures Bewusstseins - und jetzt habt Ihr Euch versammelt um den Weg zurück in die Einheit – den Weg der Liebe nach Hause – gemeinsam zu gehen. Die Tore des Himmels stehen weit offen und Ihr könnt bereits die sanfte Musik der himmlischen Sphären in Euch hören. Werdet still und hört in Euch hinein. Die vereinten himmlischen Lichtkräfte erwarten Euch mit den Gaben des Himmels. Ihr werdet alle grenzenlos geliebt und wir verehren Euch zutiefst. Wir sind voller Hochachtung für Euch und Euer Sein. Die Zeit des Wartens ist vorbei – jetzt ist die Zeit der Taten gekommen. Seid in Frieden und in der unendlichen Liebe Eures Herzens. Wir sind die Lichtgeschwister aus der großen Blauen Loge von Sirius.

 

Danke geliebte Lichtgeschwister aus Sirius – An'Anasha


In Liebe, Freude und Verbundenheit...................Shogun Amona

http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/sirianische-lichtgeschwister/

 

 

Bewusste Schöpfer Mai 2012

RAMONA ANNA MAYER, www.ramonamayer.at

Autorin von „DAS ALPHABET GOTTES“ ~ Die EINE Wahrheit macht uns alle frei

Das Band der Begrenzungen lösen

Unbegrenztheit hatte zu den größten unvorstellbaren Vorstellungen des menschlichen Ego-Verstandes gehört. Darum hatte er Unbegrenztheit unbewusst gefürchtet.gehabt. Er kämpfte dagegen und tat Vieles, um sich selbst von der Unbegrenztheit abzulenken

War Unbegrenztheit abgelehnt worden, konnte nur Begrenztheit herrschen

Wie drückte sich Begrenztheit aus?

Rein sprachlich wurden für die Unterdrückungsmöglichkeiten von Unbegrenztheit mehrere Worte geprägt. Derlei waren z.B. Erwartung, Forderung, Berechnung, Manipulation, Vorschriften bzw. Vorgaben...

Ein Mensch, der einem anderen Menschen Etwas vorgegeben hatte, war dadurch automatisch in der Erwartung, dass seine Vorgabe erfüllt werden sollte. Blieb sie unerfüllt, erlebte er eine Ent-Täuschung - die in richtiger Weise „Selbst-Täuschung“ heißen hätte sollen. Denn er war dabei seiner eigenen Täuschung erlegen gewesen, im Glauben dass er das Recht gehabt hätte, einem anderen Menschen etwas vorzuschreiben

Auf diese Art in die Unbewusstheit der Begrenztheit eintauchend, wurde es dem Menschen möglich, eine Tiefe von Emotionen und irdischen Erfahrungen zu machen, die ihm in der Unbegrenztheit unmöglich - zu erleben - geblieben wäre

Was in der Unbegrenztheit frei und immer möglich war, ist und bleibt, wurde durch Erwartungen aller Arten begrenzt

Indem die Vorstellungen und somit Erwartungen des menschlichen Ego-Verstandes zugenommen hatten, nahmen zeitgleich Unbegrenztheit, Freiheit, Frieden, Freude, frei zur Verfügung stehende Fülle, Leichtigkeit, Gelassenheit, Bedingungslosigkeit und Alles Weitere - welches der Mitte angehört, vermeintlich ab

Immer weniger das EINE SEIN, welches alles Leben zeitgleich IST - verstehend, reduzierte bzw. zersplitterte der Mensch die Einheit vermeintlich auf viele einzelne Wesen auf. An die Trennung von der Einheit glaubend, hielt er sich mit seinen Forderungen und Erwartungen nur mehr an die Einzelnen, mit denen er in Kontakt stand

Derart hatte er erwartet / gemeint gehabt, dass er für eine gegebene Gabe seiner Möglichkeiten, nur von dem Empfangenden direkt einen Ausgleich bekommen könnte/müsste. In seiner Unbewusstheit war es ihm unmöglich geworden gewesen – zu erkennen, dass er den potenzierten Rückfluss seiner Gabe von überall her erhalten kann

Da die Einheit der Überfluss von Allem ist, ist es ihr unmöglich – sich in ihrem unendlichen Geben zu begrenzen

Nur durch die Unbewusstheit des menschlichen Ego-Verstandes war es möglich, das unbegrenzte Sein als begrenzt zu erleben

Erwartungen waren die Selbstverteidiger des Ego-Verstandes. Sie waren seine Türsteher gewesen, welche die Einflüsterungen der inneren Stimme zurückgewiesen hatten

Jedes „JA - ABER......“ repräsentierte die unbewussten Zurückweisungen der Unbegrenztheit. Dem „JA – ABER....“ folgten begrenzende Glaubenssätze, welche als Aberglauben entlarvt werden konnten. Darum hatte der Ego-Verstand mitunter sehr laut werden müssen, um seine Aberglauben zu schützen und unerkannt bleiben zu können

Da jedoch Begrenztheit nur begrenzt bestehen kann, ist sie endlich

Es ist jetzt die Zeit gekommen, in der es möglich ist, die Aberglauben in Wissen zu transformieren

Der Verstand ist bereit, zu Allem was er verstehen kann - „JA“ zu sagen

Die Möglichkeit zur Transformation in einen höheren Verstand wurde durch seine eigenen Werkzeuge - die Worte - und die SPRACHE DER EINHEIT gegeben

Da LEBEN EIN - FACH IST, ist die SPRACHE DER EINHEIT einfach

Indem es dem Ego-Verstand - ohne eigene Erfahrung - unmöglich gewesen war / ist, die geniale transformierende EINFACHHEIT der SPRACHE DER EINHEIT umzusetzen, diese jedoch allen Menschen zugänglich gemacht werden will, ergab sich die Durchführung eines Praxis-Trainings

Wahrheit macht uns Frei“ ist der Titel dieser Aktivität, in welcher ich -

ohne Erwartungen und Preisvorschriften – die EINE, urteilsfreie SPRACHE DER EINHEIT weitergebe

Da EINHEIT Urteils- und Bedingungslosigkeit ist, ist sie nur mit einem entsprechenden Umgang kompatibel. Jeder Mensch, der diese Sprache spricht, trägt automatisch und unverhinderlich zu einem sanften Übergang - von der irdischen Dualität in die Einheit bei

Die Wandlungsmöglichkeiten durch die SPRACHE DER EINHEIT sind unbegrenzt, weil die Einheit unbegrenzt IST

Mit ihr und durch sie wurde die Möglichkeit gegeben, das Band der Begrenzungen zu lösen, sie zu transformieren und mit einem erneuten Erschaffen von Begrenzungen zu enden

WAHRHEIT MACHT UNS FREI

Meine Schatztruhe wurde, für Wahrheits-Liebende und die Wahrheit Suchende, bedingungslos geöffnet. Darin befinden sich Text-Perlen, welche HOCHAKTUELL bleiben, solange es Probleme gibt

http://www.ramonamayer.at/geoeffnet/

SEGEN BABAJIS

BABAJI


26. Mai 2012

Babaji segnet jedes Menschenkind

und verkündet:

Wer an mich glaubt,

der erhält das ewige Leben!

Babaji, der Gnadenbringer Gottes,

ist mit dir, der du nach dem ewigen

Leben und nach der Einheit in Gott strebst.

BABAJI IST DAS LEBEN, KOMM…

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2012/05/segen-babajis-babaji.html

 

Siraya: Seid Alle Gegrüßt, Kinder des Lichts.

ICH BIN Siraya,

Repräsentant der Schöpferquelle in Orvonton.

Übersetzung: Harald

Mit größtem Vergnügen bestätige Ich dass das, was euer höchst geschätzter Schöpfersohn, Michael von Nebadon angekündigt hat, uns jetzt unmittelbar bevorsteht. Aus Universaler Perspektive nennt es Nano-Sekunden. Sein Höflichkeitsbesuch, um die Tage der verdunkelten Sonne anzukündigen, hat große Freude unter vielen Würdenträgern überall in der ganzen Schöpfung ausgelöst, welche in der ersten Reihe erwartungsvoll auf ihren Stuhlkanten gesessen haben. Und erst in aller jüngster Zeit Zeugen waren, wie die letzten Stücke des Puzzles oder des Schachspieles, wenn ihr wollt, geschickt manövriert und an ihren Platz gelenkt wurden.

Was von der Schöpferquelle durch Seinen Erlass ausgeschickt wurde und dem ALLE Beteiligten zugestimmt haben, trifft in eben diesem Moment ein. Die Welle wird sich demgemäß und auf angemessene Weise auswirken und wird das lange erwartete Finale der äußerst schwierigen und mühsamen Arbeit vorwärtstreiben, um die euer Souverän sich bis jetzt bemüht hat.

Um diese höchst mögliche Stufe der Perfektion zu erreichen, mit so vielen Variablen und ständig stattfindenden Vertragsbrüchen und unerwarteten Drehungen und Wendungen, verdient dies mehr als nur eine Erwähnung in den Annalen dieses Lokaluniversums. Diese Meisterleistung – wenn sie erst einmal als ‘unter Dach und Fach’ festgelegt ist – wird weiterhin weit über seine gewaltigen Grenzen hinaus studiert und bewundert werden. Es ist der Meilenstein, den viele zurückgewiesen hätten, aber Euer Schöpfersohn hat diese Herausforderung wahrhaftig aller Widrigkeiten zum Trotz angenommen, ohne das genaue Endergebnis überhaupt zu kennen. Es ist nicht das Ende, welches nie Innerhalb Der Einen Schöpfung erreicht werden kann; Zyklen kommen und gehen, stetig wachsend im Inneren einer Allmächtigen, Allgegenwärtigen und Allwissenden Höchsten Intelligenten Macht, die nie aufhört.

Jene die informiert sind und wissen haben Grund zu frohlocken, während sie noch unerschütterlich standhaft sind; jene, die unwissend sind, werden entfernt oder es wird ihnen bewusst gemacht, sehr zu ihrer Überraschung. Ich entscheide mich daher, diese Freudenbotschaft aus meinem Herzen heraus und gleichermaßen von Unserer Schöpferquelle zu bringen in dem Wissen, dass eine Menge mehr Arbeit erledigt werden muss, aber voller Freude über das, was wir erreicht haben.

Ich Segne euch alle, ihr Lichtarbeiter und Sternensaaten, die ihr aufrecht gestanden seid, egal wie heftig die Stürme waren. Eure Arbeit und der Inhalt eurer Herzen ist in keinster Weise unbemerkt geblieben.



ICH BIN Siraya,

im Dienste der Schöpferquelle.

Liebe und Licht,

Johan.

http://abundanthope.net/pages/johan/Greetings-to-All-of-you-Children-of-The-Light.shtml

 

Die Anfänge unseres Aufstiegs

DIE HÖHLE

25.05..2012

MYTRIA FÄHRT FORT

Ich fühle mich ein wenig verwirrt, wenn ich sage, dass ich mich anschaulich an die kleinsten Details und Gefühle der Verschmelzung mit der männlichen ätherischen Form erinnerte, aber mich nicht an meine persönliche Mitteilung des Arkturianers erinnerte. Suchte ich so verzweifelt nach Liebe, dass ich die Mitteilung, die mir direkt von einem Arkturianer gegeben wurde, nicht beachten würde? Glücklicherweise dachte ich über diese Frage nicht gleich nach, als ich erwachte. Ich war zu schwach. Meine ätherische Form war zu lange aus meinem Körper geblieben, und mein Körper war in einem Schockzustand gegangen.

Ich erfuhr zwei Realitäten. Mein ätherischer Körper versuchte verzweifelt in mein physisches Gefäß zurückzukehren und ich fühlte auch meine schwache, kalte und halb-bewusste physische Form versuchen, ihren Spirit anzunehmen. Ich habe nicht geträumt und auch nicht meditiert. Ich hatte hohes Fieber und mein Körper wer blau angelaufen. Ich atmete kaum noch und ich war sehr, sehr kalt.

Ich zog mich wie eine Kugel zusammen und drückte mich gegen den Felsen in einem dringenden und sinnlosen Versuch, Wärme zu finden. Ich versuchte weiter mein Bewusstsein zu erlangen, als es wieder hinausging. Es würde bald dunkel werden und die Nächte waren hier sehr kalt.

Ich weiß nicht, ob ich bewusst oder unbewusst war, als ich eine schöne Dame von Licht sah. Sie war riesig und sah aus, als ob sie aus Wolken und Sternen gemacht war. Ich rief ihr zu, dass sie mir doch helfen solle, als sie auf mich zu schwebte. Ich weiß nicht, ob die nächste Erinnerung real war oder ein Halluzination, aber sie schwebte an mir vorbei und in den Felsen, an dem ich lehnte.

Wundervolle Wärme schien von dort zu fließen, wo sie den Felsen betrat, und woher ich einen eindringlichen lyrischen Ton in meinem Kopf hörte. Irgendwie fand ich die Kraft in Richtung dieses Ortes zu kriechen, wo das Licht in den Felsen getreten war. Ich war so schwach, dass ich mich am Felsen festhalten musste um aufzustehen, aber ich machte es und fühlte mich durch einen Spalt, oder war es ein Wirbel, in die dunkle Höhle gezogen. Es war warm und ich hörte Wasser fließen, während ich wieder in den Schlaf fiel.

Ich weiß nicht, wie lange ich schlief, aber ich erinnere mich daran, dass ich mich bewegte, um etwas Wasser zu trinken, um dann wieder in den Schlaf zu fallen. Nach einer Weile entdeckte ich einige Pilze am Wasser wachsen. Ich brach ein Stück davon ab, um es an meine Nase und Lippen zu führen und spürte, dass er gut zu essen war. Ich nahm nur einige Bissen, dann fiel ich gesättigt in den Schlaf.

Schließlich erwachte ich mit einem unruhigen Gefühl und sah etwas, das wie ein Strahl von Licht aussah. Mich an der Wand festhaltend um aufzustehen und zu gehen, folgte ich dem Lichtstrahl zu seiner Quelle, es war der Eingang der Höhle. Die Luft war klar und warm, und ich fühlte mich besser, als ich mich seit langer Zeit gefühlt hatte. Ich hatte fast meinen „Traum vergessen, Meditation und/oder Vision“, aber ich erinnerte mich daran, dass der Planet schön und fruchtbar war.

Ich schlummerte in der Sonne, bis mich der Hunger berührte um einige essbare Pflanzen oder Wurzeln zu finden. Das Wasser, das durch die Höhle lief, sammelte sich in einem kleinen Teich, der von Pflanzen umgeben war. Ich erkannte einige Pflanzen als essbar und fand meine einzige, noch verbliebene Schüssel, füllte sie mit Wasser und trank, während ich die Pflanzen aß. Als es kalt wurde, ging ich zurück in die Höhle, um zu schlafen. Ich bin mir nicht sicher, wie lange ich so lebte, da ich innerhalb meines Selbst so tief war, dass ich oft nicht die Übergänge von Tag und Nacht bemerkte.

Ich lebte im Jetzt der Natur. Ich aß, wenn ich hungrig war, trank, wenn ich durstig war, bewegte mich, wenn ich steif war und schlief, wenn ich müde wurde. Ich war draußen, wenn das Wetter es erlaubte und in der Höhle, wenn es kalt war, regnete oder dunkel war. Allerdings blieb ich manchmal sehr lange wach oder stand sehr früh auf, um die Sterne und Konstellationen auswendig zu lernen. Als ich kräftiger wurde, begann ich das Land zu durchwandern, um auch dies zu kartieren.

Ich wurde mit jedem Tag gesünder und in der Nacht immer ruhiger. Meine Träume waren sehr klar, aber ich vergaß sie in der Regel während des Tages. Ich habe nicht versucht, sie in meiner Erinnerung zu halten. Tatsächlich „probierte“ ich auch nicht, es ZU TUN. Ich lebte mit dem Land, beobachtete den Himmel, badete im Teich und stöberte nach Nahrung. Am 2. Tag fand ich zwei Steine die Funken erzeugten, wenn ich sie gegeneinander schlug, und ich war in der Lage ein Feuer zu machen.

Um mich in meinen größeren Ausdruck des Selbst zu bewegen, ging ich rückwärts in die primitiven Elemente des Überlebens. Nach einer Weile ging sogar die Erinnerung an meine Verschmelzung mit dem Männlichen verloren. Ich konnte nicht über das, was früher geschehen war, oder das, was als nächstes geschehen würde, nachdenken. Ich lebte jeden Atemzug in ruhiger Gelassenheit. Ich fühlte, dass ich mein ganzes Leben auf diese Weise hätte führen können, bis ich ihn traf.

Ich war an jenem Tag sehr weit gelaufen und hatte einen wunderbaren See mit einem Wasserfall und einem hübschen Platz gefunden, um in das tiefe Wasser zu fallen. Nach meinem kleinen Teich war es aufregend zu tauchen, zu schwimmen und unter dem Wasserfall zu stehen. Ich hatte eine so herrliche Zeit, dass ich nicht bemerkte, dass die Nacht sich näherte. Schließlich blickte ich hinauf und mir wurde klar, dass ich zur Höhle zurückkehren musste. Ich stieg aus dem Wasser und ging schnell in Richtung meiner Höhle, als ich jemanden traf.

Ich konnte sein Gesicht im Dämmerlicht nicht sehen, aber ich wusste sofort, dass er es war. Es war der Mann, mit dem ich in der Höhle verschmolzen war. Aber jetzt war er physisch, genau wie ich.

Wenn wir zurückkommen, wird Mytre über sein frühes Erwachen sprechen.

Mytria/Mytre

 

 

FREIHEIT FINDEN“

Mytria durch Suzan, 16.05..2012, http://suzanneliephd.blogspot.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/arkturia11/arkturi.htm

Ich bin Mytria aus dem Violetten Tempel der Umwandlung auf Alcyone, Plejaden.

Ich bin ein höherer Ausdruck der Person, die schreibt. Ich bin hier um euch alle daran zu erinnern, dass ihr ALLE viele höhere Ausdrücke von eurem mehrdimensionalen SELBST in der 5. Dimension und darüber hinaus habt. Ich ermutige euch alle dazu, eurem höheren Ausdruck zu ermöglichen, mit euch in jenem Modus zu kommunizieren, der am besten zur Persönlichkeit eurer augenblicklichen Inkarnation passt. ‚Einige von euch werden am besten mit Worten kommunizieren, andere werden von einem kreativen Ausdruck wie Musik, Tanz, Kunst, Leichtathletik, Umgange mit der Natur und unzähligen anderen Ausdrücken ihrer angeborenen Schöpfer-Kraft geführt werden.

Ihr werdet wissen, wann ihr mit eurem höheren Ausdruck der Verschiebung in eurem Bewusstsein und der Freigabe der ständigen Forderungen eures Egos verbunden seid. Wir, eure Ausdrücke des SELBST in höheren Frequenzen der Wirklichkeit, greifen zu euch hinaus, um euch während eurer Rückkehr zu eurem wahren mehrdimensionalen SELBST zu unterstützen. Wir erinnern euch darauf zu vertrauen, dass eure Phantasie, eure Liebe-gefüllten Gedanken und Emotionen, plötzliche kreative Ideen und erfüllte Träume direkte Mitteilungen von eurem SELBST sind. Da ihr alle unzählige höhere Ausdrücke des SELBST habt, fühlt ihr Mitteilungen von vielen von uns. Seid nicht verwirrt durch die vielen Stimmen, da wir alle in EINS verbunden sind, wenn ihr in eure größere Erfahrung des Selbst zieht.

Die Plejadier und Arkturianer sind im gleichen Dienst über Millionen eurer Jahre ausgerichtet worden. Wir haben auch gemeinsam auf Sternenschiffen gedient. Wenn ihr eure gewaltige Geschichte höherdimensionaler Wirklichkeiten anschaut, werdet ihr wahrscheinlich nicht nur die Arkturianer finden, sondern auch die Plejadier. Die Arkturianer erinnern auch an die große Macht eurer bedingungslosen Liebe und das mehrdimensionale Licht, während wir Plejadier euch an eure Freude am Leben erinnern, an tanzen, singen, Zusammensein mit Freunden und zwischenmenschliche Liebes-Beziehungen zu erleben.

Die Arkturianer stellen eure Hartnäckigkeit und Ausdauer fest, auf dem „Weg des Aufstiegs“ zu bleiben und wir erinnern euch daran, zu tanzen, singen und Liebe durch euren ganzen Prozess zu verursachen. Die Arkturianer erinnern euch an eure tiefste, spirituelle Liebe, während wir euch daran erinnern, euer Leben innerhalb eines jeden Moments zu lieben. Selbstverständlich halten unsere beiden Zivilisationen alle Qualitäten, die wir erwähnt haben, aber selbst Galaktische haben Spezialgebiete. Weiterhin schwingen die Arkturianischen Wirklichkeiten mit der mittleren 5. Dimension und darüber hinaus mit, wo alle Gedanken, Emotionen und Wünsche sofort erfüllt werden. Weil unsere Plejadische Welt erst später als die Arkturianische Welt aufgestiegen ist, haben wir die Ehre, euch bei der Schaffung eurer fünfdimensionalen Gesellschaft an der Schwelle der Neuen Erde zu unterstützen.

Ebenso wie die Arkturianer, Plejadier, Sirianer und Mitglieder des Ashtar-Kommandos unterstützen, bilden sie die Galaktischen Reiche, die Lemurianer unterstützen aus dem Kern von Gaia, sowie aus dem Kern eurer uralten Erinnerungen. Mit anderen Worten, wir haben euch von „oben“ und „unten“ abgedeckt. Natürlich sind oben und unten metaphorische Begriffe, während wir in Resonanz mit beiden sind, da wir sowohl mit der fünften Dimension mitschwingen, als auch darüber hinaus. Allerdings werden einige von euch das Bedürfnis haben, euch mit den Lemurianern auszurichten, andere mit den Arkturianern und andere wiederum mit den Plejadiern oder Sirianern.

Wenn ihr euer mehrdimensionales Bewusstsein wiedererlangt, werdet ihr nicht mehr unter unzähligen Ausdrücken des SELBST wählen müssen, da ihr euch leicht mit ALLEN von uns ausrichten könnt. Da wir miteinander ausgerichtet sind und ihr euch mit einem von uns verbindet, verbindet ihr euch mit uns allen. Außerdem, während ihr die erste „Anerkennung eurer mehrdimensionalen Natur“ erfahrt, werdet ihr mit so vielen höherdimensionalen Ausdrücken eures SELBST fusionieren, wie euer Bewusstsein annehmen kann.

Ihr seht, ihre lieben Aufsteigenden, es liegt KEIN Ende vor euch. Auch gibt es KEINEN Anfang vor euch. Ihr seid zeitlose Energie-Signaturen von mehrdimensionalem Licht und bedingungsloser Liebe, die an gleich welcher Wirklichkeits-Version festhält, die euch innerhalb des JETZT des EINEN zieht. Einige Realitäten sind ein kurzer Besuch, aber andere sind eine Verpflichtung, die viele Äonen von Erfahrungen umfassen. Einige Realitäten haben „Zeit“, in denen ihr altert und durch unterschiedliche Zyklen des Lebens geht. Auf der anderen Seite sind einige zeitlose Welten, und ihr könnt „live“ dort sein, bis ihr wählt euer Bewusstsein von dieser Matrix zu lösen. Polarität ist nur bekannt in Welten, in denen Zeit regiert, wo Zeit Trennung, Grenzen und die Extreme der Polarität schafft.

Wirklichkeiten ab Mitte der 5. Dimension und darüber hinaus funktionieren OHNE Zeit. Folglich gibt es kein Altern, Trennung, Beschränkungen oder Extreme. Zeit-Welten sind nützlich um viele Lektionen zu lernen, aber es ist leicht, euer SELBST zu vergessen und in jener Realität gefangen zu sein. Umgekehrt erlaubt das Leben in der Mitte der 5. Dimension und jenseits, euch die gleiche Form oder Frequenz-Signatur aufrechtzuerhalten, bis ihr euch mit jener Erfahrung vollständig fühlt und wählt zu einem nächsten Abenteuer überzugehen.

Nach vielen höherdimensionalen Wirklichkeiten möchtet ihr vielleicht die Herausforderungen einer polarisierten Welt erfahren. Andererseits, nach einem langen Durchlauf in den polarisierten Spektren niedriger Frequenz-Abenteuer möchtet ihr vielleicht ausruhen, euch verjüngen, lieben, euch ausdehnen und spirituell in den höheren Welten ausdehnen. Was wir damit sagen möchten ist, dass es keine GUTEN Welten oder SCHLECHTE Welten gibt. Diese Urteile sind auf Zeit-basierende Welten der Polarität beschränkt. Es gibt nur die Optionen der Erfahrung. Weil ihr ein mehrdimensionales Wesen seid, könnt ihr glücklicherweise viele Wahlen für alles innerhalb derselben „Zeit“ treffen. Allerdings werdet ihr nicht in der Lage sein, diese Tatsache in einer Zeitgebundenen Welt zu erkennen.

Zeitgebundene Welten zwingen euch zu wachsen, während euch zeitlose Welten erlauben, euch auszudehnen. Jetzt, unsere lieben Zurückkommenden, fühlt ihr euch mit eurem Wachsen für eine Weile vollständig und seid bereit, mehr zu den ausgedehnten Versionen eures Selbst zurückzukehren. Wenn ihr dies getan habt, wird das ständige Selbst-Urteil, Furcht und Kampf nicht mehr sein. Sobald ihr gewählt habt zu euren höheren Ausdrücken des SELBST zurückzukehren, gewinnt ihr eine Freiheit wieder, die ihr mit eurer ersten physischen Inkarnation verloren hattet.

Um jedoch in vollem Umfang zum „SELBST“ zurückzukommen, müsst ihr allerdings vollkommen und bedingungslos lieben, verzeihen und das IHR annehmen, das ihr gewählt habt in eurer augenblicklichen Inkarnation auszudrücken. Bitte beurteilt euch nicht dafür, einige Dinge falsch gemacht zu haben, oder andere Dinge richtig. Diese wertenden Konzepte entstehen nur durch die Einschränkungen dreidimensionalen Denkens und abhängiger Liebe. Dreidimensionales Denken und abhängige Liebe binden euch an die 3. Dimension. Um zu den zeitlosen Ausdrücken eures SELBST zurückzukommen, müsst ihr eure Gedanken und Emotionen meistern.

Viele unserer Zurückkommenden fragen, „was kann ich machen, um aufzusteigen?“ Auf diese Frage antworten wir: „Unsere lieben Zurückkommenden, um durch die letzten Illusionen eures physischen in-Schach-halten durchbrechen, jenseits von Zeit denken und bedingungslos lieben.“ Sobald ihr das für euch selbst machen könnt, seid ihr FREI, um wirklich anderen zu helfen.

Mytria von Alcyone

 

Die Anfänge unseres Aufstiegs“

 

 

DIE INNERE STIMME / DER HEILIGE FELSEN

Mytria und Mytre durch Suzan, 23. und 24.05..2012, http://suzanneliephd.blogspot.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/arkturia11/arkturi.htm

Ihr Lieben, wir, Mytria und Mytre, sind zurückgekehrt, um unsere Geschichte des Aufstiegs fortzusetzen.

Wir hörten mit dem Ruf einer kleinen inneren Stimme, die unser Bewusstsein kitzelte, auf. Nach so einer langen Zeit des Umherziehens, Kämpfens, Etablierens und wieder Verlassens, hatten wir den größten Wunsch nach tiefer innerer Betrachtung verloren, der einmal unser Hauptgedanke war. Jetzt, in Frieden und Ruhe in unserem Leben, kamen wir wieder zu unserem SELBST zurück.

Aber wer war diese Stimme, die so viele von uns hörten? War es unser Spirit in einer greifbaren Art und Weise, oder war es eine Version des SELBST, zu dem wir zurückkehrten? Einige von uns waren mit ihrem täglichen zu sehr beschäftigt, um viel Aufmerksamkeit auf diese Fragen zu setzen. Auf der anderen Seite konnten jene in einem weiblichen, selbstbeobachtenden Ausdruck, wie Mytria, die Fragen oder innere Stimme nicht ignorieren. Deshalb wird Mytria ihre Geschichte erzählen, da wir da zwei Menschen waren. Und tatsächlich hatten wir uns noch nicht einmal getroffen.

MYTRIA SPRICHT

Ich war unter jenen, die sich zuerst verboten, mit unserem Spirit Verbindung aufzunehmen, die Folge war, dass die innere Stimme nicht kleiner in mir wurde. Tatsächlich plagte meine innere Stimme mich ständig, verfolgte mich und gab mir keine Ruhe. Ich konnte nicht schlafen, aß nur so viel, dass ich überlebte. So wurde ich zunehmend müde und schließlich krank. Keiner unserer Heiler konnte die Ursache meiner Unfähigkeit zu schlafen, die extreme Empfindlichkeit gegenüber Nahrungsmitteln, die schmerzenden Gelenke, Schwindel und Verwirrung finden. Sie nahmen an, dass ich erschöpft wäre und empfahlen mir, nach Hause zurückzukehren und mich auszuruhen.

Allerdings bekam ich keinen Schlaf. Ich wälzte mich herum und hielt meine Mitbewohner wach durch mein ständiges Herumlaufen und Stöhnen. Schließlich kamen sie als eine Einheit zu mir und schlugen vor, dass ich einige Zeit in einem der neuen Tempel verbringen sollte, die gebaut wurden. Ihr Vorschlag brachte mir den ersten inneren Frieden, den ich fühlte, seit die innere Stimme begann mir Anweisungen zu geben, die mir unmöglich schienen, zu verstehen. Tatsächlich hatte ich bis zu diesem Augenblick, da mein geliebter Freund mir den Vorschlag machte, nicht erkannt, dass ich eigentlich Anweisungen empfangen hatte.

Leider waren diese Anweisungen in einer Sprache, die ich nur in Bildern, Metaphern, Emotionen und losen Gedanken empfangen konnte. Vielleicht war einer der Ältesten, die die Tempel gründeten, in der Lage mir zu helfen. Ich war kaum erwachsen, nur ungefähr 70 eurer Jahre (wie ich sagte, leben wir viel länger als ihr). Ich hatte die meiste Zeit meines Lebens auf einem Sternenschiff verbracht, da ich zwischen unseren verschiedenen planetaren Heimaten geboren wurde. Trotzdem, ich bin da aufgewachsen, mit all den Erzählungen und ich war natürlich SEHR empathisch, ich fühlte mich, als hätte ich jede planetare Erfahrung durchgemacht.

Tatsächlich wurde mir gesagt, dass ich mit ihnen gewesen war, da mein Leben in einer Reihe von konstanter Geburt, Tod, Geburt, Tod und Geburt gewesen war. Als Kind erinnerte ich mich an diese Leben sehr deutlich, als erinnerte ich mich, was ich am Vortag gemacht hatte. Allerdings wollte ich als Jugendlicher eine neue Version von mir selbst schaffen, statt zu leben, was offenbar eine lange Folge von gleichen Lebens-Versionen schien ~ immer und immer wieder.

Vielleicht war meine Verwirrung und Schwindel, weil alle meine anderen Leben zu mir zurückkamen, alle auf einmal. Jedes Leben schien mir die gleiche Sache zu sagen, und mich zum gleichen Ort zu führen. Aber ich konnte nicht verstehen, was mir gesagt wurde, oder wie ich geführt wurde. Ich brauchte dringend Führung.

Leider war unser Tempel noch im Bau, so mussten wir einen Termin machen, um mit jemandem zu sprechen und auf eine Öffnung zu warten. Ich werde hier nicht in Segmenten von Jahren, Monaten oder Tagen sprechen, da wir Zeit ganz anders sahen als ihr es tut. Ich sage einfach, dass ich gezwungen war zu warten ~ und zu leiden ~ für mich schien es eine sehr lange Zeit zu sein.

Meine Mitbewohner haben mir sehr deutlich klar gemacht, dass ich einen störenden Einfluss für unsere Einheit ausübte. Sie alle hatten ihre Positionen gefunden, hatten auf unser neues Leben Tag und Nacht als Ziel hingearbeitet. Ich, auf der anderen Seite, hatte nicht gefunden, in welche Richtung meine innere Stimme mich führte, und ich war gespickt mit ängstlichen Gefühlen durch meine innere Verwirrung. Ich beschloss in die Natur zu gehen und meine Zeit alleine in der schönen Umgebung unserer neuen planetaren Heimat zu verbringen.

Also packte ich am nächsten Morgen vor Sonnenaufgang eine kleine „tragbare Behausung“, die euren „Zelten“ ähnlich war, einigen Kram und Kochwaren und zog in den Wald. Ich hatte keine Ahnung wohin ich ging, oder wo ich war, was ich tun wollte, aber als ich eine kurze Nachricht für meine Mitbewohner hinterließ, fühlte ich für einen kurzen Moment den Frieden. Ich schloss die Tür leise hinter mir und ging in die ersten Erfahrungen meiner planetaren Heimat.

Da ich mit Besuchen auf neuen Planeten, Monden und Asteroiden aufgewachsen war, waren meine Überlebensfähigkeiten in einem unbekannten Terrain ausgezeichnet. Ich glaubte nicht für einen Moment, dass ich in Gefahr wäre. Abgesehen davon, hatte ich schon immer eine Zuneigung zu ländlichen Gebieten gehabt, die wir besuchten. Tatsächlich war es meine Führung, zusammen mit anderen, die uns half diese schöne Welt der Fülle und des Friedens zu finden. Im Augenblick hatte ich keine Ahnung wohin ich ging, in mir war ein Navigator geboren und ich wusste, dass ich in unser kleines Dorf zurückkehren würde, wenn es Zeit für meinen Termin war.

Ich ging den ganzen Tag, bevor ich einen geschützten Platz fand, wo ich mich niederlassen konnte. Ich baute meine Behausung auf, setzte mich hin und nahm etwas von der Nahrung, die ich mir eingepackt hatte. Ich hatte nur wenig Essen für ein paar Mahlzeiten genommen, d ich meinen lieben Freunden nichts nehmen wollte. Außerdem war ich wirklich überzeugt davon, dass ich vom Land leben könnte. Während ich aß, blickte ich in den immer dunkler werdenden Himmel und fühlte mich in Frieden, als da wieder meine innere Stimme anfing zu rufen in meinem Kopf. Das Essen schmeckte wirklich gut und ich genoss jeden Bissen. Sicherlich war dies ein Zeichen dafür, dass ich die richtige Wahl getroffen hatte….

Im Gegenzug dazu weckte mich ein Sturm auf, den wir erstmals erleben, als wir auf dem Planeten landeten. Im Erwachen umklammerte ich eine kleine Decke und erkannte, dass mein Zelt weggeblasen und mein Essgeschirr in der ganzen Gegen verstreut war. Einiges davon fand ich nicht wieder. Ich hatte mir ein Abenteuer gewünscht, aber es war ein wenig mehr, als ich gedacht hatte. Ich wusste etwas Besseres, als in einem Sturm herumzulaufen, also nahm ich, was ich sammeln konnte und kauerte mich unter den Überhang eines Felsens.

Während ich an den Felsen gelehnt saß, dachte ich nach. Ich war bereits vor der Dämmerung losgegangen und stoppte erst als es dunkel wurde. Dann blieb ich, die neuen Sternensysteme im Nachthimmel beobachtend. Ich kann mir nur vorstellen, dass ich das tat, weil ich so müde war, dass ich keines der Warnzeichen für diesen gigantischen Sturm sah. Und warum wachte ich nicht früher auf? Vielleicht hatte ich zu lange in einem Dorf gelebt und den Kontakt mit der Natur verloren. Es zeigte sich, dass ich auf jeden Fall den Kontakt mit meinem Selbst verloren hatte.

Da die Sterne jetzt unsichtbar waren, und sie die Form der Navigation waren, die ich auf dem Sternenschiff gelernt hatte, musste ich sitzen bleiben, bis der Sturm beendet und der Himmel sich aufgeklärt hatte. Nur die große Müdigkeit, die ich in viele Umdrehungen unserer Monde erlitten hatte erlaubte mir, mitten in einem so gewaltigen Sturm einzuschlafen. Ich weiß nicht wie lange ich schlief, wenn es überhaupt Schlaf war, da mein Verstand sah, was ich bis jetzt ausgewichen bin. Ich erinnere mich daran, immer wieder in meinem Nacht-Körper gesagt zu haben, „ich muss mich an diesen Traum erinnern.“

Ich erwacht in einen schönen klaren Tag, mit diesem Gedanken in meinem Kopf. Allerdings konnte ich mich nicht an den Traum erinnern. Ich hatte nur die gleichen huschenden Bilder, die ich hatte, als die Stimme begann. Allerdings schien der Traum diese Bilder in eine Folge einzuordnen, an die ich mich nicht erinnern konnte. Ein großes Licht schien auf meinen Körper, trocknete meine Kleidungsstücke und wärmte den Felsen. Ich lehnte mich zurück gegen den Felsen, der mir Schutz vor dem Sturm geboten hatte, als etwas meine Aufmerksamkeit einfing. Als ich genauer hinschaute sah, dass das Gestein glitzerte, als ob Millionen kleiner Sterne innerhalb seiner eingebettet wurden.

Ich war auf vielen Planeten gewesen und hatte viele Landschaften gesehen, aber ich hatte niemals zuvor einen Felsen wie diesen gesehen. Ich entschied, da der Sturm mich hier hergebracht hatte, zu bleiben, gegen diesen Felsen gelehnt, solange wie nötig. Allerdings war das, was ich als Nahrung mitgenommen hatte, weggeblasen worden und so musste ich meine empathischen Fähigkeiten anwenden um Wasser zu finden und mich an mein „Wissen“ erinnern, was essbar war. Es waren diese angeborenen Fähigkeiten, die mich für diesen Zweck auf das Sternenschiff gebracht hatten, einen Zweck, den ich verloren hatte, seit wir uns in unserer neuen Welt niedergelassen hatten. Das Wasser und die Nahrung wurden gefunden, der Nachthimmel abgebildet, und ich schien nutzlos zu sein.

Vielleicht ist das einer der Gründe, warum ich so viele Schwierigkeiten hatte. Ich hatte meinen Platz nicht innerhalb unserer Gesellschaft gefunden. Ich war zu jung, um in den Tempeln zu dienen und auch zu alt, um herumzusitzen, das hatte ich ja getan. Kein Wunder, dass meine Mitbewohner meiner Anwesenheit müde waren. Mit dem Gedanken an meine Unfähigkeit meinen „Platz“ zu finden, trieb ich weg in den Schlaf ~ oder war es eine tiefe Meditation?

Wir kommen zurück und Mytria setzt ihre Geschichte fort.

Mytria/Mytre

DER HEILIGE FELSEN

24.05.2012

MYTRIA SETZT IHRE GESCHICHTE FORT

Ich schien zu erwachen, nur um zu sehen, dass meine physische Form gegen einen riesigen Felsen gelehnt kauerte, die wenigen Habseligkeiten haltend. Während ich mein physisches Selbst so betrachtete, konnte ich sehen, wie ihr innerer Konflikt sie ihrer Schönheit beraubt hatte und ihr Körper übermäßig abgemagert und blass war. Ich konnte tatsächlich sehen, wie krank und wie sehr große Heilung notwendig wurde. Allerdings war es nicht ihr Körper der krank war, es war ihr Verstand. Ich ging hinüber zu ihrer schlafenden Form und berührte den Kopf. Sofort entspannte sich ihr Gesicht und ihre Atmung wurde langsam und rhythmisch. Jetzt war es sicher für mich, sie zu lassen.

Ich, der Teil ihres SELBST, mit dem sie noch keine Verbindung aufgenommen hat, erkannte den Felsen sofort. Der Felsen war ein Heiliger Felsen, ein Portal in die Reiche der Höheren Frequenzen der Wirklichkeit innerhalb des Planeten. Ich stand vor dem Felsen und ließ meine spirituelle Essenz hinein atmen, mit einer ätherisch gekräftigten Stimme. Langsam begann der Heilige Felsen heller und heller zu strahlen. Nach und nach begann ein kreisförmiges Muster in dem kleinen Bereich zu glühen, das als Dach für meine physische Form diente.

Das kreisförmige Muster zog meinen Atem ein und winkte mir zu, meinen Ton lauter und lauter werden zu lassen. Meine Stimme weckte nicht meine schlafende Form, da es von ihren physischen Ohren nicht gehört wurde. Allerdings hörte mich der Felsen, und das Portal antwortet durch das Öffnen. Meine ätherische Essenz floss in das Portal, das mich in das Herz des Planeten transportierte. Innerhalb dieses Herzens waren viele andere ätherische Formen, die auch physische Formen auf der Oberfläche hatten.

Eine dieser Ätherischen hatte eine männliche Essenz. Wir fühlten uns sofort zueinander hingezogen, und als wir uns berührten, war es, als ob wir verschmolzen. Wir waren sehr glücklich mit diesem Grad von Vertrautheit. Ohne Worte ließen wir einander wissen, dass sich unsere Verbindung natürlich und extrem nährend anfühlte. Dann wurde unsere Aufmerksamkeit voneinander abgelenkt, da ein riesiges Wesen von Licht in den Kreis, den wir gebildet hatten eintrat. Wir haben es beide als ihn/sie Arkturianer erkannt.

Der Arkturianer trat in den Mittelpunkt unseres Kreises und reichte mit seinem Arm aus Licht heraus, um ein strahlendes Licht in einer leichten Humanoiden Form einzuführen. Dieses Wesen war von einem weiblichen Energiemuster, und es stellte sich als Elohim für Alcyone vor. Auch wenn ich niemals zuvor das Wort Alcyone gehört hatte, wusste ich sofort, dass es der Name des Planeten war. Ich werde mich bemühen zu wiederholen, was sie ausdrückte. Ich wusste nicht, dass mein physisches Selbst diese Worte nicht hätte verstehen kennen, da sie in einer Lichtsprache waren, die sich ihr bisher entzogen hatte.

ELOHIM ALCYONE SPRICHT

Geliebte ätherische Vertretungen meine neuen menschlichen Familie, ich heiße euch willkommen, um die Schönheit und Fruchtbarkeit meiner planetaren Form zu genießen. Der Arkturianer und ich haben Mitteilungen ins Bewusstsein jener geschickt, die uns hören können. Ihr seid jetzt in eurer ätherischen Form hier, da eure dichten Körper diese Reise nicht machen können. Jene, deren Form als Mytria bezeichnet wird, hat entdeckt, dass meine „Tür“ und der „Rest“ von euch hier sind, während eure physischen Formen meditieren oder schlafen. Die Arkturianer und ich möchten euch sagen, dass ihr euch an der Schwelle einer großen Gelegenheit befindet, da mein Planet im Begriff ist, eine Sonne zu werden. Wenn ihr eine tiefe Herzverbindung mit mir aufrechterhalten könnt, während ich meinen Übergang mache, könnt ihr mich in eurem mehrdimensionalen Ausdruck von Form verbinden. Ihr habt jene Form erreicht, in welcher ihr die Frequenzen im Körper halten könnt, die euren Bedürfnissen entspricht. Ihr werdet durch diese Änderung nichts verlieren, sondern viel gewinnen.

Allerdings ist dieser Prozess der Umwandlung nicht für die schwachen Herzen, die faulen oder jenen, denen es an der Qualität der tiefen Verpflichtung mangelt. Es war kein Zufall, dass ihr auf meinem physischen Körper angekommen seid, da ich euch gewählt habe, meine Hüter zu sein. Die Arkturianer und ich haben euch über viele eurer Generationen beobachtet und waren ständig in eurem Bewusstsein, seit ihr das erste Mal hier gelandet seid.

Wir haben einen offenen Ruf an jene geschickt, die bereit sind mir bei meinem Übergang zu helfen. Dafür werde ich euch helfen. Die Arkturianer werden uns beiden helfen, während wir durch den Korridor des Physischen in die höheren Reiche gehen, da dies ihr Kosmischer Dienst ist. Wir möchten, dass ihr euch die ätherischen Formen hier um euch betrachtet, da sich jene von EUCH hier treffen, die die größte Hingabe und Verpflichtung gezeigt haben, eine neue, auf mehrdimensionales Licht und bedingungslose Liebe basierende Wirklichkeit zu schaffen.

Ihr werdet wahrscheinlich vergessen, was ihr jetzt hier seht und wie das Design ist. Wir möchten, dass ihr euch alle als EINS verbindet, das Licht innerhalb eures ätherischen Körpers nehmt und eure persönliche und Gruppen-Verpflichtung in meinen Körper Erdet, wenn ihr in euer tägliches Leben zurückkehrt. Wenn ihr einander in eurem physischen Reich trefft, werdet ihr ein gewisses Zucken in eurem Herzen und Anerkennung in eurem Verstand fühlen. Allerdings werdet ihr einander nicht kennen, wie ihr euch jetzt seht, bis die Umwandlung meines Körpers abgeschlossen ist.

Ich danke euch, dass ihr den Weg hierher gefunden habt. Ich schätze es sehr, da ich die schwierigen Initiationen aller gesehen habe, um ihren Weg zu diesem Zusammensein zu finden. Ihr seid meine Schutzengel und die Hüter meiner Flamme. Ich WEISS, dass ihr eure Wege zum nächsten Zusammensein finden werden, und wir treffen uns wieder in der Vollendung unseres Aufstiegs.

Bis dahin wisst, dass ich IN und MIT euch bin. Ich bin der Planet, auf dem ihr steht, von dem ihr euch ernährt, trinkt und badet. Ich bin das Land, das euch ein Zuhause gibt, das Wasser, das für eure Lebenskraft wichtig ist und das Feuer, das eure Häuser wärmt und auf Lebenszeit eure Leidenschaft entzündet. Ich bin die Luft, die ihr atmet und der Himmel, durch den ihr ständig eure transformierenden Sternenschiffe fliegen werdet.

Ich heiße euch auf meinem Planeten willkommen, der bald eine Sonne sein wird.

Ich heiße euch auf meinem Körper und in meiner Seele willkommen.

Wir, die Arkturianer un ich, sind in ständiger Kommunikation mit euch. Während ich diesen Kreis verlasse, wird der Arkturianer eine persönliche Mitteilung an jeden von euch geben. Stellt euch deshalb eins-zu-eins auf, um eure persönliche Mitteilung anzunehmen.

Ich werde euch nicht verlassen, denn ich bin in euch!“

Während der Elohim Alcyone den letzten Satz sagte, strahlte er sein Licht in jede Richtung aus. Es ging in die Decke unserer inneren Höhle, in die Wände, den Boden, die vielen Nischen und in die ätherische Form eines jeden von uns. Für einen Moment fühlte ich mich in einer vollkommenen Einheit mit dem Planeten und schließlich in Einheit mit dem Unbekannten, mit dem ich auf rätselhafte Weise verbunden war. Allerdings sagte das Licht des Elohim uns „noch nicht“ und unsere Verbindung wurde durchtrennt.

Wir waren fast beschämt, als wir uns für unsere persönliche Mitteilung aufstellten. Er erlaubte mir, vor ihm zu stehen und ich fühlte mich, als ob mein Herz gebrochen wurde. Was war das für eine Verbindung? Wer war jene Person? Zuletzt, was am wichtigsten ist, würde ich sie jemals wieder treffen?

Mytria

 

Herak vom Sirius

Mai

Gechannelt durch Frank Scheffler

23.05.2012

Seid gegrüßt Ihr lieben Lichtwesen,



ich komme heute zu Euch, um Euch wieder ein klein wenig an die Hand zu nehmen und Euch zu verinnerlichen welche Herzens ebene Ihr bald erreichen werdet.



Diese Momente des Umbruchs werden für ganz viele von Euch nochmals die Konfrontation mit Euch selbst bringen.



D.h. diese nun sehr starken Sonnenenergien werden die Zellebene weiter intensiver „bespielen“und Ihr werdet merken, welches Unwohlsein oder auch negative Gefühle hochgespült werden, wo Ihr glaubtet Euch von befreit zu haben.



Weshalb das jetzt so mehr auftritt, ist die Tatsache, dass die gesamte Menschheit eben in diese neue Dimension des Bewusstseins eintritt. Deshalb werden alte Polaritätsansichten nicht mehr lebbar sein.



Sollten diese Gefühle jedoch weiterhin negiert werden, so habt Ihr Euch eben anders entschieden oder die Seele hat eine andere Vereinbarung getroffen.



Diesen Weg gehen sicherlich sehr, sehr viele Personen auf Gaia, jedoch sollten Sie immer in sich hinein fühlen, um dann den Wert an Selbstliebe zu erkennen, der sie noch von den entscheidenden Schritten zu einem vollkommenen galaktischen Wesen trennt.



Entlasst jetzt die Furcht der Unsicherheit, der Härte an Gefühlen gegen Euch selbst, weil Euch andere Personen so sehr weh getan haben.



Geht aus dieser Programmierung raus und bespielt Euer Seelenkostüm mit neuen Farben, Klängen und Energien des neuen Paradigmas.



Lasst auch den Kampf und Krampf am Festhalten der alten Strukturen, sie werden ohnehin wegbrechen. Ihr könnt sie nicht mehr festhalten.



Ihr großen Lichtwesen und Schöpfer habt dieses Muster allzu lange gelebt und seid dieser Dinge überdrüssig, deshalb lasst den Ballast fallen, er dient Euch nicht mehr effektiv, außer dass er von Tag zu Tag schwerer wird.



Geht ins Vertrauen und beschreitet jeden Tag den neuen Weg des Lichts und erkennt, dass dieser Weg nicht mehr umkehrbar ist.



Wir haben auch in den lichteren Reichen unsere Herausforderungen und leben hier nicht nach Eurem Satz nur in “Friede, Freude, Eierkuchen“.



Wir haben nicht den schweren dichten Körper als Last zu tragen, aber auch wir müssen Erfahrungen für unsere Seele und den Weg zurück in die Einheit weiter verinnerlichen.



Das ist der Weg des universellen Herzens und da sind eine Menge Aufgaben im Gepäck die uns immer auch wieder stark fordern.



Auch die höheren Engel-und Meisterebenen sind mit weiteren Herausforderungen konfrontiert und dies geht unendlich so weiter.



Deshalb lasst Euch nicht entmutigen und bleibt dabei für euch immer die richtige intuitive Entscheidung zu treffen.



Wir stehen kurz vor der Sommersonnenwende und es werden jetzt nach einer etwas gemilderten Sonnenaktivität die Energien wieder verstärkt Gaia treffen und den Umschwung in Richtung erweitertes Bewusstsein immens fördern.



Wir senden Euch kristallines reines Schöpferlicht aus allen Ebenen des Plasmafeldes.

So sei es.

SELAMAT Herak Sirius

 


LIEBE IST AKTION, BABAJI

 

24. Mai 2012
Geliebte Kinder Gottes,

Meine ewigen Kinder!

 

Wir beginnen damit, mit Missverständnissen,

mit dem Irrglauben, mit falsch verstandenen Begrifflichkeiten

und mit den daraus entstehenden inneren Bildern aufzuräumen.

 

ICH BIN BABAJI.

 

Ich bin an eurer Seite, da ist mein Platz,

direkt an eurer Seite und in euren Herzen.

So ihr mir diesen Platz gewährt, nehme ich diesen ein,

so ihr mir euer Herz öffnet, erobere ich es

und ihr werdet vor Liebe und vor Tatendrang überfließen.

 

Irrtum Nummer eins ist:

Ein liebendes Wesen sei zu keinen unmissverständlichen

Worten fähig, ein liebendes Wesen hielte ständig die rechte Backe

für einen neuen Schlag hin, nachdem die linke bereits in Mitleidenschaft
gezogen wurde und Irrtum ist, Liebe sei ein Gefühl der Passivität.

 

Tatsache ist: Nur ein liebendes Wesen kann Missstände direkt

und ohne Umschweife an-und aussprechen, da es von der Angst

befreit ist.

 

Tatsache ist, nur ein liebendes Wesen, kann klare und

unmissverständliche Worte finden, da es frei ist von

allen Programmierungen.

 

Tatsache ist, nur ein liebendes Wesen kann die Dinge

beim Namen, und nur beim Namen nennen, da es sich selbst kennt.

 

Tatsache ist, dass damit alles gesagt ist,

denn die Liebe ist auch das Schwert, ist das Wort,

das eine unaufgeräumte Menschenseele verletzt,

wodurch eine Besinnung und wodurch Umkehr erst möglich ist.

 

Und die letzte Wahrheit dazu ist:

Ein wahrer Meister benennt die Dinge, wie sie sind,

benennt die Dunkelheit als dunkel, benennt das Böse als böse,

die Schandtat als Schandtat und erkennt die Verkommenheit

eines Menschen, so dem derart ist.

 

Liebe ist pure Aktion!

 

Liebt heißt tätig sein, heißt von jeder falsch verstandenen

Opferrolle auszusteigen und aktiv zu werden und die Zustände,

die diese Welt hervorgebracht hat, anzuprangern und heißt sich

 davon zu distanzieren – mit aller Entschlusskraft - und heißt,

die Verursacher derselben mit ihren Eigenschaften beim

Namen zu nennen.

 

Was in der Meditation den Anfang nimmt,

indem ihr euch in die Liebe bringt und auf Gott ausrichtet,

braucht die Tat im Außen, die Revolte,

denn ohne Revolte wird die neue Welt kaum einen Anfang nehmen.

 

Eure Waffe: Die tätige Liebe in allen Facetten.

 

Verändert dazu euren Bezug, denn die falschen Gurus

dieser Zeit vermitteln euch die Liebe derart,

dass ihr auch weiterhin Opfer bleibt und euch der Ohnmacht

hingebt.

Wie einst die Priesterschaft der alten Kirchen,

so tun es heute die neuen Gurus dieser Zeit mit Akribie

mit dem Ziel, die Menschen vom Erwachen in die

tätige Liebe abzuhalten.

 

Tätige Liebe heißt – AKTION.

 

Nehmt diesen neuen Aspekt, den ich euch jetzt ins Bewusstsein

rufe an, vollkommen an, und steigt augenblicklich aus allen

Denkweisen, die hier beschrieben sind aus – denn es bleibt

nur noch wenig Zeit, bis von euch die ganze Kraft gefordert ist,

bis es an euch liegt, die alten Systeme und die alten Anführer

dieser Welt auszuhebeln.

 

Oder glaubt ihr, die Dunkelkräfte, die nach wie vor auf ihren

gestohlenen Thronen sitzen, werden von alleine weichen?

 

Manche kehren um, ja, Gottes Gnade wirkt, weit mehr bleiben

den alten Errungenschaften treu, bis sie abgelöst und aus ihren

Ämtern entfernt werden.

 

Solange die Liebe nur als passives „sich wohl fühlen“ und als

passives „Liebe-Sendungs-Meditationsprogramm“ empfunden

und gelebt wird, kann sich kaum etwas verändern.

 

Alle Propheten der Liebe brachten zunächst das

Schwert der Klarheit. Und dieses trennt das

Unwahre vom Wahren ab.

 

Die Armee des Himmels vereint sich nun mit der Armee

der Lichtkrieger auf Erden. Dafür braucht ihr Menschen

einen klaren und aufgeräumten Geist – damit ihr unterscheiden

könnt, was Liebe ist und was nur ein hohler Geschmack davon.

 

Dort, wo viele Menschenkinder aufgrund einer inneren

Erwartungshaltung und aufgrund unerlöster innerer Themen

dem Anschein der Liebe begegnen, ist wenig Liebe vorhanden,

dort, wo viele Menschenkinder die Abwesenheit der Liebe

vermuten, aufgrund von klaren und unmissverständlichen

Worten und Taten, dort fließt diese im Überfluss.

Die Lauen werden ausgespien“, sagte Meister Jesus.

 

So geschieht es nun jenen, die feige sind und träge.

 

Merket und dies ist zugleich die abschließende Tatsache

dieser Botschaft:

 

Die Dunkelmächte haben die Esoterik-Welt

unterwandert und das geschieht derart,

dass die Begriffe falsch interpretiert und falsch besetzt werden.

Somit werden die Menschen auch weiterhin in der Passivität gehalten,

denn ein Mensch der glaubt, dass das „Vipern – und Natterngezücht“*
freiwillig den Ort, an dem es wütet verlässt, der hat vom Prinzip

dieser Welt, die sich nun erhebt, kaum etwas verstanden.

So weit dazu.

 

*siehe auch: Matthäus 23.33, Bibel (Anm. JJK)

 

Für alles Kommende braucht es mutige und ganze Menschen,

Menschen, die unterscheiden können und die sich in die Tiefe

stürzen, die die Dinge beim Namen nennen, und keiner

Schönfärberei aufsitzen.


Es sind jene Menschen, die ganz bei sich angekommen sind,

da sie ihren eigenen inneren Schrecken, ihre eigenen

Missverständnisse, die sie mit Gott und mit sich selbst hatten,

erkannt und aufgelöst haben.

Es gibt sie, und es werden immer mehr.

 

Erkennt nun, was die Liebe alles beherbergt,

denn Liebe ist leise, sanft und gütig,
gleichwohl ist Liebe ein schneidendes Schwert,
das in Wort und Tat das Faule

vom Heilen abtrennt und das Schwert,
das zu unterscheiden weiß.

 

ICH BIN BABAJI


Die Anfänge unseres Aufstiegs“

Zurück zu unserem Mehrdimensionalen SELBST

Mytria und Mytre durch Suzan, 22.05..2012, http://suzanneliephd.blogspot.com  

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/arkturia11/arkturi.htm  

Ihr Lieben, hier sind Mytria und Mytre, wir sprechen jetzt mit euch über die Anfänge unseres Aufstiegs.

Sobald wir in unserer künftigen Heimat, den Plejaden ankamen, waren wir schließlich von Krieg und Kampf befreit. Mit unserer Befreiung aus der Furcht, konnten wir auf ein besseres Leben hoffen. Wir Plejadier sind so sehr mit unserer Erden-Familie verbunden, weil wir den Zustand vieler von euch verstehen. Wir wissen wie es sich anfühlt, wenn Hoffnung auf ein neues Leben angeboten wird und wir nicht ganz sicher sind, dieser Möglichkeit zu vertrauen. Wie könnten wir das Risiko eingehen, dass das Leben in Frieden und Ruhe gefüllt sein könnte, wenn es noch so viel Krieg und Zerstörung gab?

Tatsächlich brauchten wir einige Generationen, die länger als eure sind, da wir viel länger leben, um in das Konzept der Freiheit, Frieden, Liebe, Glück und Freude zu hinein zu wachsen. Wir verstehen, wie unsere liebe Erdenfamilie sich entscheiden muss und wählen in der Hoffnung zu leben, die vor ihnen zu sein scheint. Immerhin habt ihr über unzählige Inkarnationen in der Illusion gelebt, und was, wenn ihr an eine andere Illusion glaubt? Zumindest ist diese mögliche Illusion mit mehrdimensionalen licht und bedingungsloser Liebe gefüllt. Nach diesen vielen Jahren und vielen Leben in Dunkelheit und Furcht, wie könnt ihr euch der Hoffnung zuwenden?

Genauso war es für uns. Auch wir waren sehr damit beschäftigt ein neues Leben für uns aufzubauen, ebenso wie ihr es bald machen werdet. Der Aufbau unserer neuen Welt hielt uns in Atem, aber eine neue Gesellschaft zu schaffen war eine ständige Herausforderung. Seit Generationen waren wir von Ort zu Ort gereist und lebten ganze Lebenszeiten auf Sternenschiffen. Deshalb wurde unsere Gesellschaft auch auf einer kleineren Welt gegründet. Andererseits hatten wir lange Zeiträume, in denen wir an Planeten gebunden waren, aber wir gerieten wieder und wieder in die gleichen Probleme. Wir würden normalerweise Frieden finden ~ aber die Dracos würde uns entdecken und die Kämpfe würden wieder anfangen.

Auch wenn wir glaubten uns gut versteckt zu haben, gab es wenig Sicherheit, ob wir einen „sicheren Hafen“gefunden hatten, in den nur wieder eingedrungen würde. Wegen unserer vielen enttäuschten Hoffnungen haben wir uns in einem gewissen Sinn mit der Schuldzuweisung verbunden. Wir glaubten, dass wir wenig Kontrolle über das Ergebnis unserer Leben, Häuser und unserer Gesellschaft hatten. Versteht ihr nun, warum wir kommen um unserer Erdenfamilie zu helfen? Wir sind eure Ahnen und wir wissen, dass wir verantwortlich für das Beispiel sind, das wir festlegten für jene, die wir zurückgelassen hatten. Ja, wir verließen viele von euch in unserer ständigen Suche nach Sicherheit.

Irgendwie erkannten wir durch den Prozess, eine neue Wirklichkeit zu schaffen und uns von Furcht und Schuldzuweisung zu befreien, dass wir, wenn wir andere anklagten, eigentlich wir selbst es auch anderen angetan hatten. Mit anderen Worten, um unsere Realität zu verändern mussten wir uns selbst verändern. Ganz besonders mussten wir unseren Bewusstseinszustand verändern. Wir hatten uns über einen sehr langen Zeitraum als „Beute“gefühlt, dass wir sogar den Schaden vergessen hatten, den wir der geliebten Gaia zugefügt hatten, die uns eine sichere Heimat angeboten hatte. Wenn wir das nicht änderten, und das mussten wir schnellt tun, würden wir unserer neuen Welt das antun, was wir einst auf der Erde getan hatten.

Wir hatten unsere Heimatwelt von Lyra verlassen um Frieden zu finden, aber wir konnten keinen Frieden innerhalb unser finden. Wir hatten Furcht. Schließlich erkannten wir, dass wir nur in unserer Realität erschafften, was wir in unseren Herzen und Verstanden hielten. Diese Information war für uns sehr schwer zu akzeptieren. Wenn eine Gesellschaft für eine sehr lange Zeit auf Krieg und Schuldzuweisung basierte, wird es sehr schwierig, den Frieden innerhalb sich selbst zu finden. Nur jene von uns, die eine spirituelle Verbindung hatten, konnten anfangen in unsere eigene Dunkelheit zu sehen. Glücklicherweise waren es genug, um die Flut unserer Schaffungen zu wandeln.

Jene von uns, die sich an unsere Verbindung mit Spirit erinnert hatten, fingen an in uns zu gehen, um Vergebung für das, was wir anderen angetan hatten, zu bitten. Erstaunlicherweise erhielten wir alle die gleiche Antwort, aber in unterschiedlichen Worten. Die Botschaft die wir empfingen war: „Ihr müsst euch Selbst verzeihen, um Verzeihen von anderen anzunehmen.“ Es war eine Sache unserer Willenskraft zu vergeben, aber eine andere Sache, uns selbst um Vergebung zu bitten. Zuerst mussten wir genau wählen, was wir uns verzeihen mussten. Wir begannen, uns in kleinen Gruppen zu versammeln, um die Antwort auf diese Frage zu finden.

 Glücklicherweise erlaubte uns unsere Gruppenenergie in die Geschichte unserer Zivilisation in einem neutralen Modus zurückzugehen. Sobald uns klar wurde, was wir anderen angetan hatten, suchten wir die Antworten darauf, warum wie diese Dinge gemacht hatten. Wir erkannten, dass unser Gefühl von Schuldzuweisung uns die Erlaubnis gegeben hatte, andere als Feinde zu empfinden, ohne ausreihenden Beweis. Durch diesen Entscheidungsprozess hatten einfach angegriffen, ohne Versuche zu unternehmen zu sprechen und verließen es, ohne den Versuch zu heilen.

Diese Erkenntnis war eine lebenswichtige Erkenntnis, da sie zur Grundlage unserer Gesellschaft wurde. Sobald wir herausfanden, dass unsere Handlungen auf Furcht basierten, erkannten wir, dass wir gegen den Kern der Natur handelten, der auf Liebe und Annahme basiert. So mussten wir jetzt in unserer Geschichte zurückgehen und unsere Fehler innerhalb unseres Bewusstseins wieder tun, damit unsere gewohnten Reaktionen verändert werden konnten. Also überprüften wir unsere Vergangenheit um zu erkennen, welche Entscheidungen aus einer ängstlichen Position getroffen wurden und welche Entscheidungen auf korrekte Wahrnehmungen von unseren „Feinden“basierten. Nachdem wir bestimmt hatten, welche unsere ängstlichen Entscheidungen waren, überlegten wir, wie wir die Kommunikation und Heilung stattdessen hätten benutzen können.

Wir waren fähig, Situationen im Dienst des Selbst-Feindes erkennen, in dem wir mit mächtigen Taktiken reagierten, und die Situationen wahrnehmen, in denen wir furchtsam wurden oder ohne angemessene Gedanken reagierten. Unsere Vergangenheit durchgehend, erlaubte uns die Lehre zu gewinnen, die in unseren „Fehlern“und der Weisheit verborgen waren, die wir aus unseren Wahlen gewannen. Sobald wir diese Informationen in unser Volk zurückbrachten, wurde es leichter für sie, ihre eigene Schuld, Zorn und Furcht aufzudecken. Sobald andere ihre Emotionen erfuhren und freigaben, fühlten auch sie das Bedürfnis hineinzugehen und sich mit ihrem Spirit zu beraten.

Zuerst waren unsere Kommunikationen mit Spirit meist individuell, aber allmählich begannen sich kleine Gruppen zu bilden, um das Alte loszulassen und den Segen von Spirit zu fühlen. Die Gruppen fühlten sich so von Spirit gefüllt, dass sie ihre Freude durch Tanzen, Singen, Malerei, Schreiben und viele andere kreative Ausdrücke zeigen wollten. Die Freude, unsere Kreativität auszudrücken, setzte eine dunkle Wolke aus unserem Bewusstsein frei, von der wir vergessen hatten, dass sie dort war.

Plötzlich waren unsere Furcht und das Gefühl der Schuldzuweisung und Opfer verschwunden. Wir waren auch viel zu beschäftigt ein neues Leben zu schaffen, dass wir über Furcht nicht mehr nachdachten. Während mehr und mehr von uns eine intensive Beziehung zu Spirit entwickelten, konnten wir den Schutz unserer Welt und Gesellschaft Spirit übergeben. Wir gaben auch diesen Dienst für jene frei, die entdeckten, dass es ihr größter Ausdruck von Kreativität war, andere zu schützen.

Wir ließen uns vollkommen in unserer neuen Heimat nieder und dehnten unsere Galaktischen Pflichten aus, als wir eine kleine Stimme innerhalb unser begannen zu entdecken. Wir hatten die nächste Phase unseres Aufstiegs begonnen, ohne jemals zu wissen, dass unser Prozess gerade erst angefangen hatte.

Wir sind immer mit euch, denn wir teilen euren Spirit

Mytria/Mytre

 

Channeling-Botschaft der Sirianischen Lichtgeschwister:

„Ihr habt den Stein ins Rollen gebracht“(21-5-2012)

 

Geliebte Erdenlichter – wir heißen Euch willkommen im Herzen des All-Einen-Seins. Wir sind die Lichtgeschwister aus Sirius. Wir sprechen direkt zu Euch aus der großen Blauen Loge der Schöpfung – die sich auf Sirius befindet. Wir überbringen die Schwingung der Liebe – die uns alle eint. Wir sind voller Zuversicht, dass Ihr in dieser Phase des Aufstiegs – des Emporsteigens in die höheren Dimensionen nun auch die physische Umsetzung – das physische Erscheinen der Veränderungen sehr bald erleben werdet. Immer wieder – liebe Lichter – habt Ihr Euren Fokus ausgerichtet – immer wieder habt Ihr von Neuem begonnen das Licht anzunehmen und Ihr wurdet gebeten zu vertrauen in etwas – was Ihr bis jetzt nicht sehen und wahrnehmen konntet. Alleine Euer Glaube und Euer Vertrauen haben Euch bis hierher gebracht und jetzt da Ihr an der Schwelle hin zur Neuen Erde – zur Neuen Zeit steht – da könnt Ihr tief in Euch spüren – könnt Ihr schon erahnen – was Euch da erwartet – und Ihr bekommt ein Gefühl für die Geschenke der Schöpfung – die da für Euch alle bereit liegen. Geliebte Sternensaaten – Euer Dienst und Euer Wirken hat die großen Veränderungen eingeleitet. Lange wurdet Ihr für diesen Dienst vorbereitet und jetzt manifestiert sich die Neue Welt vor Euren Augen – im Inneren und im Äußeren. Manche unter Euch lichten Seelen haben im Zuge der planetaren Veränderungen und der Herausforderungen an der Oberfläche von Gaia - etwas den Mut verloren. Geliebte Lichter - aus den Sternenreichen seid Ihr gekommen um die Neue Erde mitzuerschaffen und Ihr alle wart erfolgreich darin. Ihr habt den Stein ins Rollen gebracht. Diese Bewegung kann nun nicht mehr gestoppt werden - der Stein rollt nun und er wird eine Lawine der Veränderungen hin zur Wahrheit herbeiführen. Die Geschwindigkeit der Umwälzungen wird im exponentiellen Maße zunehmen – kein Stein wird auf dem anderen bleiben.

Ihr – die Ihr gut darauf vorbereitet seid und das größere Bild wahrnehmen könnt – Ihr seid nun gefragt Euer Wissen und Eure Erfahrungen einzubringen in das kollektive Wahrnehmungsfeld. Eure Mitmenschen – Eure Familien – Eure Lieben werden sehr bald erkennen – welch einen Dienst der Liebe Ihr geleistet habt und immer noch leistet. Wenn die Scheuklappen der alten Realität nun mit wenigen Wischen wegfallen wird der Schleier des Vergessens rasch lichten und zur Gänze verschwinden. Sobald Ihr Euch – geliebte Erdenlichter – an Euer wahres Sein erinnert – an Eure Verbindung zu den Sternenreichen und an Euren Ursprung in der Quelle – wird sich alles was im Göttlichen Plan vorgesehen ist – rund um Euch wundersam entfalten.

Ihr seid über alle Maße geliebt und wir – Eure Familie des Lichts von den Sternen – Eure Geschwister aus den lichten Reichen – umarmen Euch in der Liebe der Quelle – die in uns allen ist – die wir alle sind – jetzt und hier und allezeit. Wir sind die Lichtgeschwister aus Sirius und wir danken Euch für Euer Sein. Seid in Frieden.

 

Danke geliebte Lichtgeschwister aus Sirius – An'Anasha

 

In Liebe, Freude und Verbundenheit..........................Shogun Amona

http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/sirianische-lichtgeschwister/

DER SCHÖPFER KOMMT, AUS DEM SEIN

22. Mai 2012

Der Schöpfer kommt und ist voller Liebe

für Seine Kinder, die auf die Erde entsandt wurden.


Er kommt, um euch aufzuheben, so ihr am Boden liegt,

Er kommt, um euch zu stärken, so ihr geschwächt seid,

Er kommt, um euch mitzunehmen in den Himmel.


Der Schöpfer weiß um eure Nöte,

Er weiß, was die Knackpunkte sind, jetzt, da ihr erwacht,

Er weiß, worin ein Leben sich erfüllt.


Der Schöpfer kommt und ihr erwartet Ihn.

Der Schöpfer kommt in euer Herz und ihr empfangt Ihn.

Der Schöpfer nimmt euch ein und ihr gebt Ihm Raum dazu.


Der Schöpfer ist allgegenwärtig auf dieser Welt,

auf allen Welten und in euch, die ihr selbst und ein jeder

für sich eine Welt darstellt.


Gebt euch ganz, schenkt euch Ihm

Er weiß, was eine Menschenseele jetzt bedarf,

was euer Herz jetzt erfüllt, und was euer Leben jetzt erhöht.

Gebt euch Ihm ganz – dann habt ihr alles getan,

mehr braucht es nicht.

Wahrlich so ist es!

AUS DEM SEIN

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2012/05/der-schopfer-kommt-aus-dem-sein.html

 

Finsternis-Portal: Die Geburt des 5D-Sein

 

 

Lauren C. Gorgo, Mai 2012, http://thinkwithyourheart.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/0512/00new.html

(Anm. ÜS: Den Bericht über die Vorarbeiten für diese WS habe ich nicht mit übersetzt.)

Nun zu Jetzt 

Seit meiner letzten Energieaktualisierung Anfang Januar, und direkt im Anschluss an die Fertigstellung meines neuen E-Programms, Cell SpeakTM, ging ich in das, was ich als eine noch extremere Version der Transformation eines Winterschlafs empfand…, wenn das überhaupt möglich ist Wie viele von euch, verbrachte ich den Großteil der letzten 4 Monate zutiefst anfällig, in mich versunken…, die anhaltenden Schmerzen der (Wieder-)Geburt ertragend, vollständig auf Klärung aller restlichen Irrtümer und Kernebenen konzentriert. Wenn ich dachte, dass ich von der Außenwelt während der letzten 7 Jahre auf dieser Reise getrennt wurde, mein wahres Selbst zu finden, würde ich jene bisherigen Jahr für „sozial“ im Vergleich zu 2012 halten. Persönlich habe ich diese letzte Spritztour, die gesamte Neuausrichtung der dichtesten Aspekte von uns (emotionale und physische Körper) gefunden, DIE größten Herausforderungen, um auf dem neuesten Stand zu sein…, und das ist noch milde ausgedrückt.

 

Nicht, dass es vorbei ist, aber für jene, die sich in der Agonie ihrer eigenen Wiedergeburt finden, ist es ganz leicht zu erkennen, dass wir uns voll und ganz in den Kontraktionen der physischen Arbeit befinden…, mit all den Emotionen (und Schmerz) startend. Es ist dem ähnlich, wie das erste Mal Mutter zu werden, ohne Ideen, was uns nach der Geburt erwartet, und wir fühlen uns schwindelig als auch voller Erwartung, nervös und besorgt vor dem Unbekannten. Und bei dem was ich höre, werden die nächsten 4 Wochen noch mehr mit internen und externen Veränderungen in Form von Mutations-Prozessen verstärkt…, dies ist der Grund, warum die 7 Schwestern freundlicherweise als Schicksals-Geburtsbegleiterinnen auftreten und uns mit Hinweisen Hilfe anbieten, uns auf unsere Atmung zu konzentrieren, während sie uns durch die komplette Entstehung unseres 5D-Selbst führen. 

5D-Leben ~ 3D-Welt 

Die Geburt dieser WS bedeutet eine größere Verschiebung…, sowohl in unseren Leben, als auch in der Welt im Großen und Ganzen. Dieser Unterschied besteht zwischen 3D und 5D…. SEIN werden… und was das für eine wachsende Anzahl von Menschen bedeuten wird. Das, was ich sagen kann, und mit dem unsichtbaren Input, bereiten wir die Segel für einige ganz neue Gewässer vor, mit einem ganz neuen Schiff, und sogar mit einer ganz neuen Kompass-Einstellung. Wir tauchen buchstäblich als eine Neue Menschheit, in einer Neuen Welt, mit einer ganz neuen Perspektive auf („Ganz“ hierin liegt die Bedeutung)…, aber gleichzeitig existieren wir in der alten Welt und bauen die Strukturen ab, dienend als Überbrückung zur Wirklichkeit. Oh ja, und alles ohne Karte.

 

ÜBRIGENS, wenn ihr anfangt euch wie ein (neues) menschliches Experiment zu fühlen, schließt ihr euch dem Club an. Diese nächste Phase fühlt sich für mich wie eine Truman-Show-Sequenz an. Tatsächlich ist das der Grund, warum DOT COM erstellt wurde…, als ein Treffpunkt mit Gleichgesinnten Herzen verbunden, ab und zu einklinkend, zu verweilen, während wir forschen, entdecken und schließlich (Mit-) Schöpfer der Neuen Welt sind. Basierend auf meine letzten Gespräche mit den Schwestern, wird dies eine enorme Lernkurve ergeben. Die Quintessens ist, dass wir keine Ahnung haben, wie/was wir in diesem neuen Raum tun sollen, und das ist eigentlich der Punkt…, es ist nicht damit gemeint, dass wir nichts mehr zu tun haben…, wir brauchen nur zu tun, was uns in unseren Herzen inspiriert, zu was wir uns gezogen fühlen, was uns in die wahre schöpferische Leidenschaft und grenzenlose Freude bringt. Pflicht war 2011. Ermächtigte Wahl ist das neue Unbekannte.

 

Nicht nur, dass wir fixiert sind, um diese neue Perspektive in die Welt zu bringen, in einer sehr wirklichen und praktischen Weise…, wahren wir unsere erweiterte 5-dimensionale Präsenz unter Aufrechterhaltung unserer physischen Existenz (und Lebensunterhalt) in der 3dimensionalen (modernen) Welt. Aus plejadischer Sicht ist dies niemals zuvor in irgendeiner Weise gemacht worden, und so haben wir einiges herauszufinden und zu tun. Dinge wie…, wie beziehen wir uns jetzt auf die Außenwelt, wissend auf eine viszerale Weise, dass die ganze Welt innerhalb unser ist? Oder, wie halten wir eine ungefilterte Verbindung mit der Quelle aufrecht, während wir Mais am Pggly Wiggly kaufen? Während wir zwischen den Welten co-existieren, wie beziehen wir uns auf andere, finden Gemeinschaften, unsere Beziehungen und Grenzen, wie bleiben wir geerdet und klar in einer disharmonischen Umgebung und halten doch unseren neuen biologischen Anzug instand, usw.? Wir haben so viel zu erfahren und zu tun! 

(Abschnitt geschützt, nur für zahlende Mitglieder) 

Das ist das, was die nächste Etappe der Reise ist…, herauszufinden, wie man buchstäblich und physisch in einer Welt existiert, die wir in unseren Köpfen so lange geschaffen haben. Wir sind zum Ausgangspunkt zurückgekehrt, und so müssen wir wieder zurück zur Basis gelangen und lernen, wie man ein neues Erdenleben in einem neuen menschlichen Körper führen sollte…, aber mit einer galaktisch-menschlichen Perspektive. Die meisten von uns auf dieser Reise fühlen sich, als ob wir auf den falschen Planeten gebracht wurden, vielleicht stimmt ihr überein, dass ihr in einen physischen Körper steigt (und dort bleibt… gerne), während die physische Welt (biologisch/finanziell) und sehrt, wie er uns trägt, es ist wahre Hexerei.

 

Wir alle wissen, dass dieses Verkörperungs-Unternehmen für die Vögel ist, es ist die schwierigste Arbeit, die wir jemals in einer Lebenszeit vollbringen werden…, das ist genau das, warum so viele Menschen es nicht als notwendig erachten und verdrängen, ihre Macht auf externe Quellen verschieben. Und ich kann nicht sagen, dass ich sie deshalb tadle…, unsere Macht zurückfordern und unser authentisches Selbst in die Erde zu erden, ist eine fürchterliche Arbeit.

 

Aber ohne das…, jeden Aspekt von uns Selbst in dieses physische Leben, in diesen physischen Körper in diesem, jedem einzelnen Moment zu bringen, haben wir absolut keine Chance uns dauerhaft in dieser physischen Welt zu halten…, deshalb sind wir in diesem Augenblick, uns von jeder letzten Illusion lösend, Illusion oder Weltflucht, die uns von unserer Macht als wahre Schöpfer unserer Wirklichkeit abzuhalten drohen. Und dies ist kein Zuckerschlecken.., es wird einige unangenehme Enthüllungen geben und wird auch weiterhin an die Oberfläche kommen in einem Versuch, die Wahrheit in jeder Hinsicht, Form und Gestalt freizulegen.

 

Wir alle wissen auf einer mentalen Ebene, dass niemand „da draußen“ ist, um uns vor irgendetwas zu retten…, auch niemals gewesen ist. Aber das Wissen auf einer physisch-basierenden Ebene zu integrieren ist, wo die ganze wirkliche Arbeit gemacht wird/wurde. Die neue Welt ist da, aber sie existiert innerhalb eines jeden von uns, und es hängt zu 100 % von uns ab, einzusteigen. Es ist kein physischer Raum, den wir bewohnen (noch), es ist ein Bereich des Bewusstseins, durch den wir verkörpern. Es ist/wird eine Welt, die durch die Intelligenz der (universellen) LIEBE durch jene geschaffen, die voll und ganz die (universelle) LIEBE erreicht haben…, eine Verbindung zwischen jenen, die hinübergegangen sind jenen, die sich vorbereiten hinüberzugehen.

 

(Bezüglich des Hinübergehens…, die Schwestern werfen schnell ein, dass für das nächste Jahrzehnt oder so, einige von uns den Raum aufrechterhalten werden, wo das Alte und Neue zusammenläuft [sowohl in der physischen, als auch Online-Welt]. Diese Konvergenzen sind, wo Menschen mit neuen Verträgen als Überbrücker dienen {Lehrer/Führer/Heiler usw.}, die die Gelegenheit haben, neue Menschen hinüber zur neuen Welt zu geleiten. Diese Gruppe ist/hat sich sorgfältig vorbereitet, um ihre neuen Geschenke in den Dienst für jene zu stellen, die das Bedürfnis haben oder in Vorbereitung für den Übergang sind.)

 

Diese Aufstiegsreise hat uns buchstäblich alle auf den Weg zurück zum Kosmos gebracht, und doch mussten wir niemals irgendwohin gehen um herauszufinden, dass das Universum die ganze Zeit in uns war.

 

Und jetzt ist es an der Zeit, dass jeder von uns sein inneres Universum auf die äußere Welt anwendet…, jedes einzelne Teilchen von uns effektiv nutzend in unserem Alltag…, tatsächlich zu sein, wer wir wirklich und wahrhaftig sind, zu jeder Zeit…, zu praktizieren, was wir metaphorisch predigen und durch Beispiel zu leben.

 

Es ist absolut leicht als „Liebe und Licht“ in unseren Köpfen und mit unseren Worten zu existieren, aber jene Energie in unsere Herzen, Zuhause und Umgebung…, in Körper, Verstand und Zellen…, Arbeit und Zweck, und in all unsere Beziehungen (einschließlich und besonders unsere Beziehung zu uns Selbst) zu bringen, ist eine ganz andere Sache. Aus diesem Grund brauchte es die wildesten Krieger, um zuerst zu gehen.., die mit den reinsten, unbelasteten Herzen und klarsten Visionen dessen, was tatsächlich hinter diesem Schleier der Trennung eigentlich möglich ist.

 

In der zweiten Hälfte dieses Jahres werden wir alle dazu kommen, genau zu verstehen wie erfolgreich wir darin gewesen sind, wirklich „Liebe und Licht“ in jedem Aspekt unseres Körpers und Lebens zu erlauben. Der Beweis unserer ständigen und schwierigen Arbeit kommt an und beginnt sich schließlich auszuzahlen. 

Das Portal 

Vom 20. Mai bis zum 20. Juni haben wir eine ganz besondere Möglichkeit, die Welt der (Ego-dominierten) Dualität hinter uns zu lassen…, für immer. Der 20. Mai läutet eine seltene Sonnenfinsternis-Ausrichtung zwischen der Erde, dem Mond, der Sonne, dem galaktischen Zentrum und unserer zentralen Sonne Alcyone ein. Die Schwestern meinen, dass diese Ausrichtung der eigentliche Beginn für das ist, was sie die „Eine-Welt-Sein“ nennen.

Ich höre, dass uns in den letzten wenigen Tagen eine kleine Pause gegeben wurde…, eine Gelegenheit uns zu zentrieren, unsere innere Stärke wiederzuerlangen, und einen sehr tiefen Atem zu schöpfen, bevor wir springen, mit dem Herzen zu erst, in das Unbekannte. Ich stelle mir dies wie einen Endspurt bei der Arbeit vor, wenn wir so erschöpft sind, dass etwas tief in uns auftauchen muss um zu übernehmen, aber während wir auf der anderen Seite wieder auftauchen, sagen die Schwestern, das wir praktisch unseren ersten Atemzug als Neu-Geborene schöpfen…, als unsere wahren, authentischen, neuen menschlichen Selbste. 

Physische Neu-Kalibrierung 

Ein großer Teil unseres Fokus in diesem Jahr hat auf dem Physischen gelegen…, unsere Körper, unsere Gesundheit, unsere neue Ebene von Zweck und Projekten, unsere Häuser, Umwelt usw. All jene äußeren Dinge in unseren Leben, die der abschließenden Vorbereitungen bedurften, sind erledigt, aber all diese Umstrukturierungen sind erforderlich, um jeden Aspekt unseres Selbst und Leben in Ausrichtung mit der 5D-Erfahrung zu bringen…, zu unserem inneren Universum, mit der äußeren Welt ausgerichtet. Wir gebären gleichzeitig unser physisches Selbst und unsere neue Welt, und das ist sowohl befreiend als auch erschreckend.

 

Die Physikalisierung unserer neuen, wahren Leben ist in vollem Gang, ist es seit der März-Tagundnachgleiche gewesen und wird sich weit über die Sonnenwende fortsetzen. Wir fangen gerade erst n, die wunderbaren Änderungen zu bezeugen, die erscheinen werden, nachdem der Staub dieses Übergangs sich gesetzt hat. Der Körper, Verstand und die Seele müssen in vollständige Ausrichtung eintreten, das heißt, dass letzte Anfälle von Schwindel, Müdigkeit, Apathie, Depression, physische Schmerz usw. dieser notwendigen biologischen Neu-Kalibrierung zugeschrieben werden können.

 

Wie immer, das einzige was erforderlich ist zu tun ~ erlaubt, erlaubt, erlaubt euch…, weil, bereit sein oder nicht, hier gehen wir!

 

(Um auf diesen Artikel zurückgreifen zu können, müsst ihr ein zahlendes Mitglied sein. Ich selbst habe diesen Artikel von jemand zugeschickt bekommen. Shana)

 

MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 13. MAI 2012
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN


Seid gegrüßt, meine Liebe und alle, die sich bemühen andere für das Licht zu wecken. Indem sie so viel mehr aus der dritten Dimension herausgehen, lassen sie auch das dreidimensionale Denken hinter sich und sehen, zum ersten Mal, wie das Kontrollsystem wirklich funktioniert.

Geld wurde ausschließlich zum Zweck der Kontrolle geschaffen. Es wird unentwegt dafür eingesetzt euch gefangen zu halten. Banken wurden entwickelt, um sicherzustellen, dass das Maximum von den Ländern geliehen wird, die nie diesen Weg hätten einschlagen dürfen. Bedenkt die Tatsache, dass dieses Geld aus dem NICHTS geschaffen ist. Eure Welt wird damit erpresst. Das ist Teil der üblen Machenschaften, denen ihr gegenüber steht.

All das wurde sorgfältig geplant und ausgeführt. Es ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Sie verdienen eine Menge Geld aus den Kriegen und sie können von der Energie leben, die aus dem Leid entsteht, das sie verursachen. Egal wie viel ihr gebt, sie wollen immer mehr. Auch sorgen sie dafür, dass die Lebenskosten weiter steigen und zu höchstem Stress in euren Leben führt.


Sie wollen euren Planeten und haben dafür viel Zeit und Mühe eingesetzt. Sie geben nicht so schnell auf, denn das Erwachen der Menschheit war nicht Teil ihres Plans. Ihr alle seid schuldig, denn ihr stützt sie, da sie ohne eure Mitwirkung nicht existieren können. Ihr seid für sie nur gewöhnliche Sterbliche, die man als Sklaven und Diener einsetzt, die nur existieren, um ihnen dabei zu helfen, ihren Traum wahr werden zu lassen – nämlich, die totale Herrschaft über euren Planeten.

Das wird nicht zugelassen. Sie werden alles in ihrer Macht stehende einsetzen um euch klein zu halten, aber so wie ihr erwacht, erkennt ihr, dass ihr es seid – die 99% - die die Macht haben. Ohne euch könnten sie nicht auf dem Planeten Erde existieren.

Ihr braucht sie nicht. Sie sind es, die euch brauchen. Holt eure Macht zurück. Werdet, was ihr seid. Ihr müsst euch mit einem Übel abgeben, das so dunkel ist, dass es schwer für die Menschen ist, dies zu begreifen. Ihr geht jetzt alle durch den Tunnel. Ihr könnt das Licht am Ende sehen und sobald ihr dort ankommt, wird es euch umfangen. Dann werdet ihr befreit sein, von all dem Druck und Schmerz, den euch die Kabalen aufgezwungen haben. Ihr werdet endlich frei sein. Alles in eurer Welt ist so konzipiert, um euch unter Kontrolle zu haben, Banken, Religionen, u.s.w. Aber die Wahrheit wird euch frei machen.

Letzte Woche warst du froh darüber, deine Wahrheit mit M.J. zu teilen. Er hat seine Wahrheit auch mit dir geteilt. Es war wunderbar zu sehen, wie das gesamte Bild sich zeigte. Ihr arbeitet alle für das selbe Ziel, auch wenn ihr verschiedene Routen einschlagt. John Mack möchte M.J. wissen lassen, dass seine Arbeit geschätzt wird. Er ist auf dem richtigen Weg. Auch wenn es für manche seltsam sein mag das zu akzeptieren, so wird es doch sehr bald allen klar werden. John strengt sich sehr an, es an die Öffentlichkeit zu bringen, obwohl er gegen eine mächtige Opposition antreten musste. Aber es kann nicht noch länger geheim gehalten bleiben. Die Zeit für Offenlegung und Ehrlichkeit ist jetzt.

Eure Regierungen – die Leute die ihr wählt – halten euch über so vieles im Dunkeln. Wie ich euch ja ständig erinnere, „nichts ist wie es scheint“. Die Menschheit wurde benutzt und missbraucht, von denen, die kein Recht haben auf der Erde zu sein. Sie mögen so aussehen wir ihr, aber lasst euch nicht täuschen, sie sind es keiner Weise. Sie fordern eure Loyalität und euren Respekt, bestehen darauf, dass sie euch überlegen sind, wenn nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte.

Bemüht euch darum, so viel Liebe und Lachen wie nur möglich zu kreieren. Das hebt die Schwingung für alle an. Das ist gute Energie. Eure Fernsehanstalten produzieren deprimierende und Angst erfüllte Programme, um eure Schwingung zu reduzieren. Schaut euch das nicht an. Sie werden eingesetzt um euch klein zu halten. Sogar eure Leuchtbirnen wurden so entwickelt mit dem Ziel, eure Schwingung zu senken. Sie haben in ihrem Streben nach der Weltherrschaft nichts unversucht gelassen. Diese Menschen sind es seit 2000 Jahren gewöhnt, dass alles nach ihrem Willen abläuft.

Diejenigen, die jetzt auf der Erde sein wollten, kamen hierher, um sicherzustellen, dass die Menschen für den Wandel bereit sind und sie wissen, was von ihnen erwartet wird. Sie müssen erforschen, was er mit sich bringt und die Menschen darauf vorbereiten, damit Angst und Stress vermieden werden.

Eure Freunde von anderen Planeten haben sich enorm erfolgreich erwiesen, indem sie Raketen und Bomben unbrauchbar machten und verhinderten so den dritten Weltkrieg. Es ist dies das erste Mal, dass die Kabalen sich der Tatsache stellen mussten, dass sie nicht so mächtig sind, wie sie sich selbst vorgemacht hatten. Sie müssen ihre Lektionen lernen, die Welt gehört nicht ihnen. Auch können sie nicht mehr nach Laune Länder zerstören. Ihre Angriffstaktik funktioniert nicht mehr. Die wichtigste Botschaft, die ihr annehmen müsst ist, LASST ANGST NICHT in euer Leben. Steht aufrecht und stark. Wisst wer ihr seid und wisst auch, dass ihr im Recht seid. Egal mit was ihr bedroht werdet, lasst euch keine Angst einjagen. Angst wird verwendet, um euch unter Kontrolle zu halten. Deshalb müsst ihr in Angst gehalten werden. Das ist der Grund dafür, dass die Lebenskosten ständig steigen. Vertraut darauf, dass ihr geschützt werdet und ihr werdet es sein. Glaubt an euch selbst, wie sich alles zu euren Gunsten entwickelt. Vergesst all den Unsinn, der euch gelehrt wurde. Ihr wurdet nicht in Sünde geboren, das ist zu lächerlich, um es in Worte zu fassen. Es gibt auch keinen rachsüchtigen Gott … nur die LIEBE.

Alles was ihr gelehrt worden seid ist das genaue Gegenteil der wirklichen Wahrheit. Gratuliert euch selbst dafür, dass ihr alles was euch angetan worden ist, überlebt habt. Die Kinder, die in eure Welt geboren werden, müssen stark sein, damit ihr euren Teil beitragen könnt, eine bessere Welt für sie und die zukünftigen Generationen zu sichern. Fortschritte werden erzielt, die euch nicht bewusst sind. Aber das ganze Bild wird bald sichtbar werden. Wenn ihr erkennt, wie wichtig jeder Beitrag für den Erfolg des Wandels gewesen ist, werdet ihr verstehen, dass alles was ihr tut, zählt.

Es gibt ehrliche Wissenschaftler, die versuchen euch zu beraten, über das was geschieht, und andere, die Spott einsetzen, um zu vermeiden, dass die WAHRHEIT in die Nachrichten der vorherrschenden Medien gelangt. Diese Taktiken werden immer eingesetzt. Ihr habt das mit mir erlebt, als die Skeptiker alles mögliche taten, um zu verhindern, dass die Menschen über das Leben nach dem Tod erfahren. Dieselben Leute kommen damit durch, sogar jetzt noch. Eines Tages werden sie sich der Wahrheit stellen müssen. Euch allen sage ich, gemeinsam sind wir unschlagbar!

Freue dich darüber, all diese neuen Menschen kennenzulernen. Sie sind aus einem bestimmten Grund da, das wird mit der Zeit klar werden. Jeder hat eine Rolle zu spielen, beim Zurückbringen eures Planeten ins Licht. Sei furchtlos und stark. Wisse, dass du im Recht bist. Bald wird alles enthüllt und Frieden wird wieder hergestellt. Ich weiß, manchmal fühlst du dich als wärst du ich geworden, aufgrund deiner Hingabe an die Arbeit, u.s.w. Wir teilen eine Seele und sind eins. Im Leben waren wir wie eins. Wir arbeiten jetzt lediglich von verschiedenen Orten aus. Die Liebe war und wird immer das sein, was uns antreibt. Mit Liebe ist alles möglich.

Dein dich über alles liebender Monty.

Website: Montague Keen Foundation

TRANSFORMATION UND GEIST-WERDUNG

SRI RAMAKRISHNA

17. Mai 2012

Erster Teil der Botschaft zur Lichtlesung, des 27.04.2012 in Wien

13.50 Uhr


ANKUNFT BEI EUCH SELBST…


Geliebte Menschenkinder,
Kinder Gottes, Kinder der ewigen Mutter allen Lebens.

Ich bin SRI RAMAKRISHNA, der Erleuchtete,
der eins ist mit allem was ist und der eins ist mit sich selbst.

ICH BIN DER WEG
ICH BIN DAS LEBEN
ICH BIN DIE WAHRHEIT
ICH BIN DIE LIEBE

Wir werden uns nun ganz eurem Weg,
eurem Leben, eurer Wahrheit und eurer Liebe verschreiben,
denn nach dieser Übermittlung sollt ihr wahrlich neue Menschen sein
– zumindest aber, den Weg zum neuen Menschen für euch selbst
klar erkennen.

Wie der Weg werden, wie erlangen, was im Wort
„ICH BIN DER WEG“ beschrieben ist?

Ihr seid es bereits! Wusstet ihr das?

Hier gilt es nichts zu erlangen,
hier gilt es zu erkennen, was ist.
Ein jeder von euch Menschensöhnen und Menschentöchtern
vor Gott ist der Weg!

Das schließt jeden Lebensausdruck mit ein.
Gleich wo ihr steht, gleich welche Weggabelungen
euch nun zu schaffen machen, gleich, wie weit ihr des Weges
bereits vorangekommen seid, immer seid ihr selbst der Weg.
Den Weg gilt es nicht zu finden, da ihr ihn längst gefunden habt,
denn der Weg und ein menschliches Leben sind eine Einheit,
denn ohne Weg gelangt kein Mensch in diese Welt.

Was euch davon abschneidet ist der Mangel an Bewusstheit,
die durch viele Prägungen und durch Unwissen der Zeit überlagert ist.
Somit könnt ihr den Weg den es zu finden gilt, einfach nicht sehen.

Der Weg ist weder da noch dort,
der Weg seid ihr selbst. Verstanden?

Bitte meditiert darüber, denn darin liegt das Glück,
das Wohl oder das Unglück, das Leid eines menschlichen
Wesens verborgen und begründet.

ICH BIN DAS LEBEN

Die Meister, die unter euch sind
und immer wieder auf die Erde kamen,
vermittelten diese Wahrheit.

ICH BIN DAS LEBEN.

Und ihr? Was seid dann ihr?

Ein jeder der hier Platz genommen hat,
ein jeder der diesen Worten nun folgt,
wo und wann auch immer: ich frage dich:
WER UND WAS BIST DU?

Natürlich, auch du bist die Liebe.
Auch du kannst nicht weniger sein,
wie denn auch, da auch du der einen Einheit,
dem einen Ursprung abstammst, wie jeder aufgestiegene Meister,
wie alle Erzengel, alle galaktischen Wundertäter und Götter,
ja, wir alle sind das Leben-pures, pulsierendes ewiges Leben.

Den Unterschied macht auch hier die menschliche Wahrnehmung,
die menschlichen Selbstbegrenzungen, die menschlichen
Konditionierungen, die ein Wesen dem Tod überantworten,
und nicht das Leben bringen.

Auch hier gilt es die absolut unangemessenen Vorstellungen,
die der menschliche Geist von euch selbst erzeugt, zu überwinden.
Auch hier geht es darum zu sehen, was jetzt ist, das Bewusstsein
zu erheben, und sich im Leben zu erkennen und nicht als todgeweiht
zu erleben. Ein wahrer Sprung im Bewusstsein ist nötig, um an die Tür
der Erleuchtung klopfen zu können und es sind die einfachsten
Erkenntnisse, die größte Glückseligkeit verheißen.

DU BIST DAS LEBEN
– wie ich, der Erleuchtete, das Leben bin!

Gibt es einen Unterschied zwischen dir und mir?
Ja, in der Wahrnehmung dieser Wirklichkeit!

Meditiert und verinnerlicht diese Wahrheit,
denn dadurch versorgt ihr euer Leben mit unendlicher
Energie, mit spiritueller Kraft, die euer Leben erst
lebenswert macht.

ICH BIN DIE WAHRHEIT.

Der Umgang mit dieser Wirklichkeit ist das Schwierigste
für ein menschliches Wesen, das unentwegt durch viele Zeiten
und viele Leben der Lüge begegnet ist oder selbst der Lüge
verfallen war.

Das ist wahrlich eine Herausforderung, auch heute noch,
für viele von euch, die ihr bereits sehr weit vorangekommen seid.
Vor allem gilt es der Wahrheit des IST-ZUSTANDES in euch selbst
zu begegnen, der Transformation aller Ebenen ein ergebener Diener zu bleiben, der Wahrheit also unentwegt ins Auge zu blicken, bis man jede Furcht vor der Wahrheit abgelegt hat, was das Zeichen  für das Ende der Transformation ist.

Solange Furcht ist, solange Bereiche des Lebens geleugnet werden,
solange das Leben selbst – als Ganzes – geleugnet wird, ist die
Wahrheit ein seltener Gast im Leben eines Menschen. Wahrlich,
die größte Herausforderung eines Menschen dieser Zeit:
zur WAHRHEIT ZU WERDEN.

Dazu gebe ich im zweiten Teil dieser Botschaft erweitertes
Wissen, Einblicke, mit der Intention, viele Menschen dort abzuholen,
wo sie heute in ihrer persönlichen Transformations-Entwicklung stehen.

ICH BIN DIE WAHRHEIT, die, die das verinnerlicht haben,
sind bereits erleuchtet, auch wenn sie es für sich selbst nicht
in Betracht ziehen! Ja, auch das gibt es in dieser Zeit:

Erleuchtete, die davon keine Kenntnis haben,
da sie ganz dem Leben dienen und die bewusste Konfrontation
mit dieser ihrer Realität für den Übertritt in die Anderswelt
aufheben wollen.

Gott ist groß, unendlich groß…

So ist es,
wir setzten um 18 Uhr fort.

Ich bin des Tages mit euch, ich bin auf dem Weg mit euch,
ich bin der Weg in euch, ich bin im Leben mit euch,
ich bin das Leben in euch –

Tut es mir gleich und seid es
– werdet nicht, sondern seid.

SRI RAMAKRISHNA

Ende dieser Übertragung  14.16 Uhr



Fortsetzung und zweiter Teil der Botschaft zur Lichtlesung,
des 27. April 2012 in Wien

18 Uhr


VOM WERDEN ZUM SEIN…

Geliebte Kinder des Einen Gottes, der alles ist,
geliebte Kinder der göttlichen Mutter, durch die alles
Leben fließt, die Liebe und die Fülle auf allen Ebenen des Seins.

Ich bin mitten unter euch, SRI RAMAKRISHNA
und Gott ist mit uns, in uns und wirkt durch unsere Leben,
um diese Schöpfung zu verherrlichen.

Wir setzten diese Botschaft des Wissens nun fort,
damit sich ereignet, was sich nun ereignen darf
– auf der Welt, vor allem aber in euren Herzen.

Wusstet ihr, dass es Yogis, Gurus, Swamis, Priester sonder Zahl
gibt, die bemerkenswerte Fähigkeiten - wodurch sie sich merklich
von allen anderen Menschen unterscheiden - aufweisen, jedoch
die darüber hinaus über kaum erwähnenswerte Qualitäten verfügen?

Ja, diese gibt es zuhauf und diese Gurus bieten zumeist
ein großes Schauspiel vor dem die Menschen auf die Knie fallen,
der innere Wert, der wahre Wert solch einer Wesenheit ist jedoch unbedeutend, so diese der Qualität der Liebe, der Qualität der Wahrheit begegnet.

ICH BIN DIE LIEBE.

Kaum jemand vermag diese Meisterworte zu deuten,
auch jene nicht, die vorgeben Meisterschaft auf allen
Ebenen erlangt zu haben.

ICH BIN DIE LIEBE, bedeutet, ihr habt ALLES erkannt.

ICH BIN DIE LIEBE, bedeutet, zu wissen und auf dem Fundament
der Wahrheit ein neues Haus zu erbauen, das ewig bestehen bleibt.

Alle Vorstellungen, alles Wissen, jeder Glaube,
jedes Verhaltensmuster löst sich augenblicklich auf,
so ein Wesen diese Wirklichkeit erfasst.

Darum geht es nur vor allem. Liebet euch selbst zuerst,
sprecht unentwegt diese Wahrheit aus:

ICH BIN DIE LIEBE,
um in der Folge zur Liebe und zum Licht
für alle Menschen und für die Welt zu werden.

Der Erleuchtete kennt alle seine Schatten und ist die Liebe,
der vermeintlich Erleuchtete, fürchtet sich davor
und ist der Liebe fern.

Ziel der Existenz jedes Wesens auf Erden,
das menschliche Gestalt angenommen hat, ist es,
diese Wirklichkeit zu erfassen, ganz zu dieser Wirklichkeit
zu werden und vollkommen mit dieser Wirklichkeit zu verschmelzen.

Was jedoch sind die Hindernisse am Weg dahin?

1.)Sich der Wahrheit zu entziehen.

2.)Sich darüber im Unklaren sein, wie vielschichtig
ein menschliches Wesen ist.

3.)Sich mit dem, was bereits an Transformation erreicht wurde,zufriedenzugeben.

4.)Sich den freien Blick auf das Denken,
auf das Fühlen und auf das Handeln  verbauen,
indem man es vermeidet sich selbst dabei zu beobachten.

Bei vielen Menschen, die diese weite Reise angetreten haben
und die nahezu vollendet sind, ist diese „Selbstbeobachtung“
der Schlüssel, um:

a.)Distanziert an die Themen herangehen zu können und um
b.)das Tun vom Sein zu unterscheiden.

Das ist einerseits durch bewusstes Erkennen möglich
und andererseits, indem man es einfach im Alltag versucht, es ausprobiert.
So ihr etwas denkt, sagt zu euch selbst: „Wer ist es der/die da denkt?“
Dann fragt: „Woher kommt das, was ich jetzt denke, oder wer denkt
da in mir?“ Dann beobachtet das Geschehen!

Es gibt nichts Aufregenderes, ihr Menschenkinder,
als dem umfassenden System des Menschseins auf den Grund
zu gehen. Diese Beobachtung, wobei ihr euer Sein deutlich
von eurem Tun unterscheidet, wird zur Freude, so ihr erst
erkannt und erfahren habt – da am eigenen Leibe erlebt – wie leicht
es ist, eine Transformation zu bewirken und wie unnötig und
überflüssig all eure Ängste dazu waren und sind.
Und es sind immer die Ängste, die tiefen Ängste,
es ist immer die Furcht vor dem Unbekannten in euch selbst,
das euch zurückweichen lässt und wodurch ihr zurückschreckt.

Ist das überwunden, so seid ihr geradewegs auf dem
Wege zur Erleuchtung. Dann benötigt ihr keinerlei Spiegelungen
mehr, dann seid ihr das polierte Gefäß Gottes, indem sich alle
Welt und die Menschen spiegeln.

Auf dem Weg zum – ICH BIN DIE LIEBE – begegnet ihr
der Wahrheit. Ist diese in Besitz genommen, tritt die Liebe
ganz von selbst ein und verlässt euch niemals wieder.

Das bedeutet für diese Botschaft aus dem Licht, für diese Worte,
die ich der Erleuchtete übermitteln darf:
die Zeit der GEIST-WERDUNG
des Menschengeschlechts hat begonnen.

Mächtige Transformationen, wie nie zuvor, sind nun möglich,
denn das „Menschliche“ wird nun überwunden und ich sage euch,
es muss auf dem Weg zu Gott überwunden werden.
Erst wenn ihr ganz göttlich seid, ganz Gott-Gleich und erleuchtet,
dann seid ihr ganz Mensch – erst dann, dann jedoch ganz.

Eigenschaften oder „Unzulänglichkeiten“,
die ihr jetzt gerne und berechtigterweise dem Menschsein
zusprecht, menschliche Schwächen, Muster, falsche Verhaltensweisen
und dergleichen mehr, finden in einer erwachten Gottheit keinen
fruchtbaren Boden vor, um zu bleiben.

Heute geht es für euch, geliebten Geschwister des Lichts darum,
alle Priester, Gurus, Yogis, Meister, Fakire, Swamis…,
die eingangs mit ihren Qualitäten von mir beschrieben wurden,
zu durchschauen. Und dies geschieht, indem ihr in euch selbst
blickt und eure eigenen Selbsttäuschungen durchschaut,
wobei ihr alle Eigenschaften eures Denkens, des Fühlens
und eures Handelns, unverwandt betrachtet, um dies in das Licht
zu entlassen und, um diese Gott zu überantworten.

Niemals galt es mehr als heute:
Ein letztes Mal durch einen Schmerz  
hindurch zuschreiten, um sich dessen Illusion für ewig
zu entziehen.

Eine wahrlich mächtige Zeit der Transformation!
Und wer geglaubt hat, dass aufgrund der Tatsache,
dass im Wesentlichen alle Entscheidungen gefallen sind
(auf globaler wie individueller Ebene), die Transformation
eines Lebens somit abgeschlossen ist, der irrt, denn:

ALLES LEBEN IST STÄNDIGE TRANSFORMATION.

Wusstet ihr das?
Ja, so ist es.

Ich, der Erleuchtete, bin heute ein anderer als ich gestern war
und werde morgen ein anderer sein, als ich heute bin.
In der gesamten Schöpfung gibt es keinen Stillstand.

Die Schöpfung selbst ist der unentwegten Transformation ausgesetzt,
von einem in den nächsten Zustand, bis am Ende aller Prozesse,
alles in der Urquelle allen Seins zusammenfließt.
Und selbst die Urquelle allen Seins, ja, Gott selbst,
ist nicht nur die Kraft hinter allem und in allem,
sondern die sich selbst wandelnden Kraft hinter und in allem.
Ja, auch Gott ist heute ein anderer als Er/Sie/Es gestern war,
ein anderer, als Er/Sie/Es morgen sein wird.

Warum also ihr über alles geliebte Menschen fürchtet ihr euch
immer noch nur allzu oft vor der eigenen, ständigen,
unentwegten und ununterbrochenen Verwandlung?

Glaubt ihr die Erleuchtung ist das Ende dieser Reise?

Ja, die Erleuchtung ist der Anbeginn der Reise, einer neuen Reise
und mit der Erleuchtung eines Menschen, verändert sich dessen
Wahrnehmung von der Welt und von sich selbst – radikal – jedoch,
es geht weiter und weiter, weit bis an das Ende von Raum und
Zeit hinaus.

Wisset also, und wir fassen zusammen:

1.)Alles Leben ist ständiger Wandel,
ständige Transformation – ohne Pausen.

2.)Erleuchtung ist ein Anfang und zugleich
das Ende für alle menschlichen Selbstbegrenzungen.

3.)Habt Freude daran euch tagtäglich neu zu erleben,
neu zu erfahren. Schmerzen gibt es da, wo etwas unerkannt ist.
Freude tritt dort hervor, wo Erkenntnis eintritt und da, wo die
Wahrheit zum vertrautesten Gefährten eines menschlichen
Wesens geworden ist.

FÜRCHTET EUCH NICHT, sagte Meister Jesus.
FÜRCHTET EUCH NICHT VOR EUCH SELBST,
rücke ich euch heute ins Bewusstsein.
Fürchtet euch vor allem nicht vor dem, was ihr glaubt,
selbst zu sein. Mit eurem Selbst hat dies nichts zu tun!

Wir gelangen zum Abschluss dieser Botschaft.

Wisset, die Erde beschleunigt mit jedem Tage ihre Transformation
 -  tut es ihr gleich.

Wisset, die Ruhe, die derzeit auf der Weltenbühne,
in Wirtschaft und Politik herrscht, ist eine trügerische.

Wisset, ihr seid behütet und geschützt – es bleibt für jedes
Menschenherz das guten Willens ist, noch genug Raum und Zeit,
um für sich selbst Schritte zum Leben zu tätigen.

Wisset, die kleinsten dieser Zeit werden die größten
werden und die Größten werden ihr Erbe verlieren.

Wisset, das ihr die Liebe seid, die Wahrheit,
das Leben und der Weg.

Denn das was ich bin,
das gereicht einem jeden von euch zur Ehre,
denn wir sind eins.

Wie sehr ich euch liebe – unendlich.

Tut und seid –
die Wahrheit und die Liebe.

SRI RAMAKRISHNA

.


Mitteilungen vom Sternenschiff Athabantian von Andromeda

Durch Mark Kimmel, http://cosmicparadigm.com/Athabantian/

Übersetzung: Shana Shaninia

Vorsicht

17.05.2012

Grüße, mein Name ist Bren-Ton. Wir von Bord der Athabantian möchten euch Folgendes übermitteln.

Wir glauben, dass ein größeres geologisches Ereignis in den nächsten Tagen für euren Planeten auftreten kann. Es wird vor der Nordwestküste der USA zentriert werden. Es ist einem Ereignis ähnlich, das Mark in seinem Buch „Dezimal“ bezeichnete. Es wird Auswirkungen auf die Küste und etwas weiter ins Landesinnere haben. Wir können die vollen Auswirkungen dieser Unterwasser-Bewegung nicht voraussagen.

Die Bedingungen scheinen zu sein, dass eine erhebliche Zerrüttung entlang des Randes der Juan de Fuga-Platte auftritt, wo es die Pazifische Platte, viele Meilen vor der Küste schneidet. Dort bauen sich Spannungen auf, die ein Erdbeben in einem Ausmaß verursachen, aus denen ein Tsunami resultieren kann ~ wenn sie in einer gewaltsamen Weise ausgelöst werden. Es besteht die Möglichkeit, dass sie allmählicher ausgelöst werden können und weniger unterbrochen. Es ist nicht klar, wie sich die Dinge von diesem Punkt an vorwärts bewegen.

Es ist ein natürliches Phänomen, das Teil der Erde als Anpassung ihrer physischen Form ist. Es handelt sich um keinen Atomreaktor, wie es der Fall in Japan war, und da es ein natürlicher Vorgang ist, dürfen wir ihn nicht behindern.

Mark, wir wissen, dass ihr sehr widerwillig seid, diese Mitteilung zu veröffentlichen, aber wir möchten diese Mitteilung als Warnung für jene nicht verzögern, die davon betroffen sein könnten.

Segen von uns allen an Bord der Athabantian.

 

Wir handeln in Übereinstimmung mit der Ausdehnung eurer Chakren“

Mariara durch Wes Annac, 15.05.2012, www.aquariuschannelings.wordpress.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/0512/00new.html

Die Energien von mir und so vielen anderen aufgestiegenen Wesen kommen in dieser Zeit zur Menschheit, und während wir tatsächlich eure Kulturen und Gesellschaften besucht haben, über eine sehr lange Zeit, waren wir nicht in der Lage, euch in so einer direkten Art und Weise zu besuchen wie wir möchten, und das ist der Grund, warum wir jetzt Kanäle und liebe Seelen auf der Erde genutzt haben, die sich für die Fähigkeiten geöffnet haben, uns durch sich zu bringen.

Tatsächlich ist der richtige Weg mit der Menschheit durch Kanäle zu kommunizieren, in Übereinstimmung mit dem freien Willen und dem Wachstum der Menschheit. Jede einzelne Seele, die für unsere Energien offen wird, erfährt die Ausdehnung und den Aufstieg in sich, ihre Fähigkeit verbessernd, um uns und unsere Energien durch ihre sich ausdehnenden spirituellen Kanäle und ihre sich ausdehnenden Chakren wahrzunehmen, und viele von ihnen kommen jetzt online.

Es ist absolut sinnvoll für uns fähig zu sein, uns mit der Menschheit auf diese Weise zu verständigen, und während wir vor den beginnenden Enthüllungen stehen. Die Ankündigungen und Enthüllungen beginnen auf so wunderbare Weise auf eurer Welt hervorzubrechen, und wir handeln in Übereinstimmung mit dem Seelenwachstum der Menschheit. Handeln in Übereinstimmung mit der Ausdehnung eurer Chakren und der Ausdehnung eures eigenen Wissens und Bewusstseins, eurer eigenen Entdeckung der Logos-Energie, in der wir alle wirklich weniger dicht als ihr seid über einen sehr langen Zeitraum, während eurer niedrigeren dimensionalen Erfahrungen.

Tatsächlich haben euch eure dimensionalen Erfahrungen belastet, während sie euch auf der Erde dienten, aber sie haben euch so sehr viel über eure Leben gelehrt. Jedes einzelne Ereignis, das euch ereilt, das negativ zu sein scheint, kommt mit einem Zweck zu euch, euch dazu bringend, die Energien der Ruhe, Geduld und Annahme zu wählen.

Ihr müsst verstehen, liebe Seelen, dass ihr in den schönsten und größten Weise meisterhaft in dieser Zeit geprüft werdet, und ihr müsst diesen Prüfungen erlauben hervorzukommen, erkennend, dass, wenn diese Prüfungen in euer Leben treten, euren Führern dafür zu danken, weil ihr wirklich in jedem einzelnen Moment und Tag eure Erfahrungen durch diese Lebens-Lektionen selbst geschaffen habt.

Ihr habt diese Lektionen geplant, bevor ihr gekommen seid und die niedrigeren Dimensionen in jeder Form, die sie bieten, erfahren müsst.

Ihr habt eure Lebenspläne so einzigartig aufgestellt, um mit eurem eigenen Aufstiegsprozess und den Aufstiegsprozessen jeder einzelnen Seele um euch übereinzustimmen, die eure Seelenfamilie bilden, die euch in dieser Zeit so nahe sind und in so vielen anderen Zeiten, während eurer Geschichte und vielen vergangenen Leben, die ihr erfahren habt.

Wir können fühlen, dass ein Großteil der Menschheit sehr bereit ist „vom Boden abzuheben“, sozusagen mit vielen Enthüllungen und Bekanntmachungen. Aber es muss auch ausgedrückt werden, dass ihr die Macht habt, dies hervorzubringen, diese Ereignisse zu manifestieren, muss in Übereinstimmung mit eurem eigenen Seelenwachstum und in Übereinstimmung mit euren eigenen Lehren aus den Lektionen sein, während ihr die niedrigen dimensionalen Rückstände aus eurer wahren Wahrnehmung freigebt, euch ausdehnt in die Schaffungs-Energie, liebe Seelen.

Ihr habt immer diese Schaffungs-Energien gehabt, sie haben euch nie verlassen ~ ihr seid euch ihrer einfach nicht bewusst gewesen während ihr durch die vielen niedrig-dimensionalen Schleier des Vergessens in fast jeder Lebenszeit gereist seid.

Seht und versteht ihr, wie sich die Schleier, die ihr gehalten habt, von eurer wahren Wahrnehmung, Wissen und Erfahrung der höheren Reiche heben, in der Zeit verblassen und nun vor euch zusammenbrechen, sodass ihr die Liebe finden könnt, die zu empfangen und zu kennen, völlig vor euch blockiert wurden?

Wir verstehen und nehmen an, dass diese Schleier für viele durchaus noch eingesetzt sind und ihr viel Mühe habt, diese Schleier niederzureißen. Und die sich ergebenden Energien der höheren Reiche und von uns, ihr lieben Seelen, die mit den höheren Reichen in Resonanz sind, die die Erfahrung höherdimensionaler Erfahrungen in der Arbeit mit unseren verschiedenen Räten und Organisationen mit Rat und Tat die Menschheit bei der Suche unterstützen, wir alle finden die Erfahrungen.

Tatsächlich gibt es jetzt sehr viel, was uns erlaubt wird, auf eurer Welt zu tun, aber dies ist nicht immer so gewesen und zum größten Teil gibt es noch viel, was wir nicht tun dürfen, weil wir nach dem freien Willen und entsprechend des Wachstums der Menschheit handeln müssen.

Wir können fühlen, dass so viele von euch diese Änderungen herbei wünschen, doch wir müssen die Wichtigkeit ausdrücken, dass ihr eure eigenen meditativen Energien in diesen Szenarien hervorbringt, benutzt, was euch präsentiert wurde, da euch so viele Szenarien in einer Bemühung gegeben werden, um sie freizugeben.

Es ist in vielen Arten ausgedrückt worden, dass ihr dies machen und ausdrücken könnt, während ihr in euren meditativen Energien sie zur Manifestation, dessen nutzt, was ihr in euren Leben möchtet, und wir möchten euch erinnern, dass es eure kollektive Macht und Energien sind, die die entscheidenden Faktoren sind, um die kollektiven Ereignisse auf der Erde zu manifestieren.

Damit meinen wir, dass die kollektive Energie, die ihr in jedes Ereignis fließen lasst das ihr wirklich zu manifestieren entscheidet, ob es für eure Welt in größeren Möglichkeiten oder kleineren Arten beeinflussend ist, je mehr von euch zusammenkommen und eine reine Zukunft visualisieren und die Erscheinung hervorbringen, umso wirklicher werden diese Veränderungen auftreten.

Die Galaktische Föderation und jede einzelne Organisation, die mit der Föderation verbunden sind und von denen ihr gehört habt, basieren in einem hierarchischen Sinn; wir sind nur in dieser Zeit eine vereinigte kollektive Bemühung und Galaxien-weite Organisation aus so vielen Organisationen, die eurer Welt helfen.

Einige dieser Organisationen haben nur Erfahrungen in bestimmten Sternen-Systemen oder bestimmten Galaxien, und einige dieser Organisationen, die euch unterstützen, haben riesige Erfahrungen durch viele Universen und vielen parallelen Wirklichkeit, und ihr habt noch nicht einmal begonnen, die Erfahrung dessen zu verstehen, liebe Seelen.

Tatsächlich ist schon sehr viel über unsere Existenz bekanntgegeben worden und über die Existenz der verschiedenen aufgestiegenen Seelen, die wahrhaftig unendlich in ihrer Natur sind und wirklich großartig und wunderbar in ihrer Struktur. Und wir tun alles was wir können, um eure Welt zu unterstützen, offen zu legen und euch zu helfen bei der Suche nach den höheren Bewusstseinszuständen, in denen ihr einmal glücklich mit uns existiert habt und glücklich die niedrigere Realität schuft, die ihr jetzt erfahren habt, denn ihr seid Schöpfer von Natur aus.

Euer natürlicher Instinkt ist zu schaffen, und ihr tut dies durch eure Gedanken ohne es zu merken, während ihr in den niedrigen dimensionalen Erfahrungen seid, jeden Tag und jeden Moment. Eure Wünsche sind, immer zu schaffen, und eure Gedanken, die ihr hervorbringt und die Emotionen, die ihr gebt, bringen die Manifestationen davon, während ihr spürt, was ihr euch auf den inneren Ebenen zu schaffen wünscht.

Wenn ihr einen beunruhigenden Gedanken habt oder Zeuge eines beunruhigenden Ereignisses vor euch, sagt ein Teil von euch, dass ihr diese Lebensart nicht möchtet, und dass ihr die Emotionen nicht nähren solltet, die diese Art des Lebens und diese Art von Erfahrung in den meisten Fällen ansammeln. So vielen von euch geschehen solche Ereignisse und ihr habt erkannt, dass ihr sie wirklich nicht braucht, dass ihr diese Energien freigeben könnt, haben sie doch für zu lange euch und eure Welt in ihrem Griff gehabt.

Es ist so wunderbar, das Lichtgitter der lieben Gaia zu sehen, die Energien in so vielen Erwachenden, fleischgewordenen Sternensaaten und Erden-Einheimischen, die wirklich bereit sind, die wirklich aufgeregt und glücklich sind, diese Energien aufzunehmen. Sie aus sich hervorzubringen und sie auf so viele andere lieben Seelen, Gebieten der Schaffung Gaias auszustrahlen, die diese Energien benötigen.

Wir ermutigen jede einzelne liebe Seele die erwacht ist und durch diese Mitteilung und so viele andere Mitteilungen von vielen anderen aufgestiegenen Wesen geführt werden, ihre Liebe weiterhin in vergrößerter Reinheit auszusenden und euer Licht in noch größerem Maße auszusenden in die Natur, in die Oberfläche Gaias, wo es am meisten benötigt wird; und ihr lieben Seelen, ihr kennt die Gebiete und die Seelen gleichermaßen, die diese Energien am meisten benötigen.

So viele liebe Seelen haben euch dazu ermutigt, eure liebevollen Energien in die dunklen Seelen auf eurer Welt fließen zu lassen, und das ist so  ~ ihr müsst dies tun, liebe Seelen!

Viele haben sich darüber gewundert, was die Galaktischen Kriege genannt wurde, und viele fragen sich, wenn wir erleuchtete Zivilisationen sind, ob Arten offensiver Maßnahmen oder sonstige Maßnahmen uns negatives Karma schaffen oder Seelen verletzen würden, und wir sagen, dass dies nicht so ist, liebe Seelen.

Während der Galaktischen Kriege war jede Maßnahme, die wir ergriffen, eine defensive Maßnahme; wir nahmen nie irgendwelche Waffen oder etwas, was liebe Seelen bricht, das ist wirklich nicht unsere Natur.

Wir ehren die Heiligkeit der Tempel, die Seelen und der Spirituellen gleich, selbst jene Seelen, die uns angreifen und Teile unserer Schiffe zerstören wollen. Und wenn wir dies sagen, meinen wir damit, dass diese Kriege wirklich vorbei sind, und wir machen wirklich Frieden mit so vielen Zivilisationen und Rassen, die uns sonst versuchten in niedrigere Dimensionen zu drängen.

Vielmehr waren die defensiven Maßnahmen, die wir während der Galaktischen Kriege ergriffen, das Ausstrahlen von Liebe in Massen zu diesen Seelen. Auf diese Weise wurden sie entwaffnet in ihren negativen Aktionen und schädlichen Energien, die diesen Handlungen vorausgingen.

Wir wussten, dass diese Seelen (die vermeintlichen Feinde) dies für ihre eigene Weiterentwicklung benötigten und zum größten Teil ist es das, was dazu beigetragen hat, das Licht zu sehen (die Annunaki) und sich mit den Rängen des Lichtes zu verbinden, was sie jetzt gemacht haben.

Die Annunaki (viele der Annunaki eher) erfahren tatsächlich niedrigere Dimensionen und sind in vielen Gebieten der Oberfläche von Gaia. Wie wir bereits erwähnten, benötigen ihre Energien am meisten Licht, da sie in den niedrigeren Dimensionen fleischgewordene Seelen in Machtpositionen sind, die vor sehr langer Zeit von den Annunaki in diese Positionen gebracht wurden. (heute tut es den Annunaki leid)

Tatsächlich haben die Annunaki, seit die sich dem Licht zuwandten, den Kontakt zu den höchsten Rängen der Seelen abgebrochen, mit denen sie einmal verbunden und die ihre Günstlinge waren; ihnen hatten sie einmal die ganzen Änderungen überlassen, die die Annunaki auf der Welt haben wollten und was nicht im besten Interesse der Menschheit war, sondern nur im besten Interesse der Annunaki und der „Marionetten“, die sie angestellt hatten, jene, die ihr jetzt als die dunklen Köpfe der Kabalen auf eurer Welt kennt.

Die große Mehrheit der Führer er Annunaki, die die geringsten Schwingungen sammelten und verursachten auf den unteren dimensionalen Erfahrungen auf der Erde, erleben tatsächlich ihre eigenen karmischen Auswirkungen, und auf diese Weise wurden sie mit den Rängen des Lichtes verbunden und diese haben gemacht was möglich war, um die dunklen Seelen zu entwaffnen und die Programmierungen zu durchbrechen, die diese dunklen Seelen gefüllt haben.

Die Annunaki fühlen wirklich sehr viel Reue und Bedauern für den Schmerz, den sie in der Menschheit verursachten, und sie werden in den Anfangs-Ankündigungen sein, nachdem ihr über alles informiert worden seid, was sie euch angetan haben, um euch Leid zuzufügen.

Die Annunaki haben persönlich gewünscht, ihre eigenen Versionen über die Prozesse zu haben, wie die Köpfe der Kabalen auf eurer Welt funktionieren. Damit sie ihren Kummer zum Ausdruck bringen können und ihre Liebe für jeden in der Menschheit.

Bis zu meiner nächsten Kommunikation, durch diesen oder vielleicht einen anderen Schreiber, der sich für meine Energien öffnen kann, sage ich, dass wir von den verschiedenen Räten aus der Galaktischen Föderation, jeden einzelnen von lieben Seelen sehr lieben, und wir arbeiten für euch und für das Licht in exponentiellen Weisen, über die ihr noch nichts gehört haben, aber was euer Leben auf eine wunderbare Weise verändert.

Tatsächlich sind wir nicht hier, um eure Retter zu sein; wir sind einfach hier, um den Ereignissen zu helfen, die dem wunderbaren Aufstieg von Gaia vorangehen sollen, und es gibt wirklich viele weitere Seelen, die weiter als wir aufgestiegen sind, die nicht zu einer bestimmten Organisation oder einem Rat gehören, die eher körperlos sind, und diese Seelen unterstützen sehr in mutigen und spirituellen Aspekten des Aufstiegs der Erde, dass es euch mehr überraschen wird, als die anfänglichen Enthüllungen, die wir geholfen haben hervorzubringen.

Danke Mariara

DER GOTTESFUNKE

SRI RAMAKRISHNA

17. Mai 2012

Geliebte Menschen,

dieser Welt ein neues Gesicht zu geben,
darum seid ihr gekommen und es gibt
keinen anderen Grund dafür.

Mit hohen Aufträgen ausgestattet seid ihr herabgestiegen,
um zu erfüllen, um zu gewähren,
um zu wirken, bis an das Ende der Zeit.

Löst euch von allen Vorstellungen, die dieser Wirklichkeit
entgegenwirken, indem ihr euer Leben ganz, so wie es derzeit
ist annehmt, so wie es sich heute anfühlt, so wie es ist, jetzt,
da ihr diesen Worten aus dem Lichte folgt.

Der Gottesfunke, der in das Herz der Menschen gelegt wird,
soll zu einem großen Feuer werden, soll sich ausbreiten
in euch und diese Welt verändern.

Das ist dieser Zeit gemäß – denn ein Wesen,
das jetzt in seine ganze Macht gelangt, in seine göttliche
Wirklichkeit, das heilt die Welt und erschafft ein Transformationsfeld
für eine Millionenschaft von Menschen.
Alles ist und wird möglich durch Gott und durch die Menschen,
die diese Wahrheit verinnerlicht haben.

So ihr von Gott erfüllt seid, habt ihr alles;
steigt ein in dieses Mysterium, tiefer und tiefer,
damit hebt ihr euch empor, aus den Untiefen dieser Zeit heraus,
und ihr erbt das Leben.

Erkennt, vertraut und seid!

GOTT

SRI RAMAKRISHNA

~ Er-innerungen an Zuhause ~

 Espavo durch Steve Rother, 15.05.2012, http://transbeacon.lightworker.com/

Übersetzung: Shana http://www.torindiegalaxien.de/eem11/eem11.html#espavo  

~ Lernen, Hinaufzublicken~

Gute Fehler Machen

Grüße von Zuhause

Die Schwingung, die in diesem Raum ist, während wir diese Worte sprechen, ist die Schwingung von Zuhause, ihr Lieben. Wenn ihr diese Worte hört, erwartet ihr was kommt und ihr erwartet ein Wunder. Die Moment-Schöpfer erwarten ein Wunder, sie schaffen ein Wunder. Ihr müsst nur in diesem Punkt vorwärts gehen. Wir finden es sehr interessant, dass wir diese Diskussion über eine Geburt anfangen, weil beide Seiten vom Schleier und beide Übergänge ~ Geburt und Tod ~ unglaublich wichtig sind. Auf dem Planeten Erde fürchtet ihr den Übergang von Tod, und dennoch feiert ihr den Übergang der Geburt. Es ist nichts Falsches dabei, ihr Lieben, versteht einfach nur, dass wir auf der anderen Seite des Schleiers genau das Gegenteil machen. Für uns ist der schwierigste Übergang die Geburt, denn es bedeutet, dass eine Seele vorgibt, getrennt zu sein. Aber erinnert euch an die Freude, die ihr während der Feier einer neuen Geburt habt, denn das ist genau die Freude, die wir erleben, während wir ein neues Seelen-Haus in dem Prozess empfangen, den ihr Tod nennt. Während sie zu uns zurückkehren, feiern wir sie zu Hause, beauftragen und schicken sie auf eine neue Reise, um mehr Informationen zu sammeln.

Partikel-Strom-Theorie

Ihr Lieben, an diesem Tag möchten wir mit euch über etwas sprechen, was für uns sehr wichtig ist, denn es ist eine tatsächliche Veränderung der eigenen Wahrnehmung. Es wird sehr langsam geschehen und wir hoffen, euch heut einen kleinen Schubs zu geben, eure Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Wir werden euch zeigen, wie es sich in eure Welt einfügt und wie ihr es in der Vergangenheit benutzt habt. Die ganze Menschheit verändert sich, während ihr in diese nächste Energie tretet. Die neue Welt, die ihr gegenwärtig aufbaut, ist eine Welt der Ermächtigung, es ist das Zeitalter der Ermächtigung. Das bedeutet eine neue Ebene von Verantwortung euch selbst gegenüber, für eure Energien und für eure Geschenke, um euch und den Planeten Erde vorwärts zu bringen. Erlaubt uns euch an diesem Tag ein Bild dessen zu geben, worüber wir sprechen, da es euch dabei helfen kann, einen einfachen Teilchen-Fluss zu verstehen. Betrachtet die wunderbare Analogie von Schneeflocken. Wir werden dieses Bild benutzen, weil es erst kürzlich war, dass der Hüter und der Hüter des Hüters in Amsterdam in einen der größten Schneestürme gerieten, die sie jemals erlebt hatten. Wenn ihr euch für einen Moment in dieses Auto setzt, während ihr durch einen Schneesturm fahrt, werdet ihr eine Anomalie sehen, zu der wir eure Aufmerksamkeit lenken wollen. Der Schnee fällt von oben, aber wenn ihr euch im Auto vorwärts bewegt, scheint er direkt auf euch zuzukommen. Tatsächlich könnt ihr euch vorstellen, dass ihr durch einen Teilchenfluss von Schnee bewegt, er ständig zu euch kommt. Wir möchten diese Analogie nehmen, und sie in Richtung auf euer Leben verwenden, so können wir euch unterschiedliche Teile dieser Analogie zeigen, wie dieser Teilchenfluss hereinkommt.

Wenn ihr sehr klein seid, gibt es weniger Teilchen in Teilchenfluss. Ihr fangt es nur in einer längeren Zeit ein. Mit zunehmendem Alter hebt ihr eure Schwingung bewusst an mit dem Effekt, dass euer Teilchenfluss im Durchmesser größer wird und mehr Teilchen hereinlassen. Menschen beziehen dies natürlich auf die Zeit, und dies gibt den Menschen oft das Gefühl, dass die Zeit kürzer wird, je älter sie werden.

Vor nicht allzu langer Zeit fingt ihr an, eure kreative Schaffung auszudrücken. Ihr fingt an, aus dem Traum zu erwachen und ihr wart fähig, eine dieser Teilchen-Röhren zu nehmen und zu lenken. Ihr nanntet dies Mit-Schaffung, weil die Energie hereinkam und ihr sie einfach gelenkt habt. Ihr musstet die Energie nicht schaffen, aber als Schöpfer lenktet ihr die Energie. Ihr habt gelernt dies in unterschiedlichen Bereichen eures Lebens zu machen, manchmal bewusst und ein anderes Mal nicht.


Es gibt einen Unterschied in der Art, wie ihr heute die Dinge wahrnehmt. Geht auf die Teilchenfluss-Idee für einen Moment zurück. Lasst uns zuerst sagen, dass ihr in der Mit-Schaffung sehr gut geworden seid, oder den Fluss zu lenken. Jetzt verändert sich eure Welt, während das Auto seine Vorwärtsbewegung stoppt. Früher war die Illusion, dass die Teilchen direkt auf euch zuzukommen schienen, auch wenn sie eigentlich die ganze Zeit herunter fielen. Es war die Illusion der Vorwärtsbewegung des Autos, dass der Teilchenfluss euch entgegenzukommen schien.


Was geschieht also? Lasst uns eine Schneeflocke als eine Erfahrung von irgendeiner Art halten. Ist es nicht das, wofür ihr zur Erde kamt, um es zu tun? Ist das nicht der Grund, warum ihr hier seid? Seid ihr nicht hier um Erfahrungen zu sammeln und eure bedeutungsvollsten, herzlichsten Erfahrungen von der Erde nach Hause zu bringen? Ja.


Unterströme


So macht ihr diese Erfahrung und jede Erfahrung, die ihr als eine Schneeflocke sehen könnt. Manchmal gibt es große Schneeflocken und manchmal sind da etwas kleinere. Die kleineren sind sehr leicht zu integrieren. Stellt euch jetzt vor, dass es eine 10-Fuß-Energie-Blase um euren Körper gibt und wir werden sie einfach eure Welt nennen. Was passiert, wenn ein Teilchen in euer Energiefeld gelangt und in eure Welt eintritt? Selbst das kleinste Teilchen verändert eure Welt. Wenn es in euren Bereich kommt, müsst ihr euer Feld verändern. Es ist sehr einfach. Ihr integriert jetzt etwas, was nicht da war, ihr müsst erst mit diesem Ereignis harmonieren, um es zu integrieren. Was geschieht, wenn etwas hereinkommt? Eine große Schneeflocke kommt herein und verändert eure Welt, und die erste Sache, die ihr macht ist, ihr schreibt eure Geschichte neu, um mit euren gegenwärtigen Umständen übereinzustimmen. Wir dachten niemals daran, aber ihr tatet es. Wir glauben, dass ihr sehr interessant und faszinierend seid. Ihr verändert im Grunde eure Geschichte, um die neuen Teilchen einzubinden.


Jeden Tag, während ihr älter werdet, nehmt ihr mehr und mehr Teilchen auf, und als Ergebnis nutzt ihr jedes einzelne Teilchen, um es in eurer Welt auf irgendeine Weise zu verankern. Die Herausforderung kommt, weil sich die ganze Menschheit jetzt sehr schnell bewegt. Ihr nehmt keine Babyschritte mehr. Die gesamte Menschheit befindet sich jetzt in einem sehr flotten Tempo und bewegt sich in Richtung dieser wunderbaren Daten, die früher das Ende der Welt waren. Ihr verändert die Dinge mit euren eigenen Gedanken bevor ihr dort ankommt, und das ist magisch.


Übersichtlich denken


So, was geschieht also mit diesem Teilchenfluss und wie könnt ihr ihn benutzen? Hier ist, was wir euch sagen. Ihr beschäftigt euch gegenwärtig mit jedem Teilchen, das in euer Feld eintritt. Allerdings habt ihr niemals darüber nachgedacht, es aus einer anderen Perspektive zu betrachten um zu entscheiden, woher es kommt und zu erwarten, was vor euch ist. Lasst und dies ein wenig anders erklärten. Nun wird das Auto angehalten und ihr habt all diese Schneeflocken, die herunterkommen. Was macht ihr, wenn ihr diese Sachen in euer Feld bekommen habt? Die erste Sache, die ihr versucht zu machen ist, zurückzutreten um das große Bild zu sehen. Was ihr wirklich macht, ihr verstärkt und schaut in einem Überblick über alles herab. Dies ist die typische Art gewesen, in der die Menschen sich entwickelt haben. Jedes Mal seht ihr das große Bild und etwas passt nicht. Ihr schafft ein größeres Bild und entwickelt eure Realität, um eure Umstände anzupassen. Jetzt werden wir euch bitten, dass ihr mindestens einige Grade umschaltet, das wird komplett euer Leben auf den Kopf stellen. Aber beginnen damit zu spielen, diese Samen vor der Zeit zu setzen, kann riesig sein. Wie könnt ihr das Machen? Es ist tatsächlich eine große Verschiebung, weil es bedeutet, eine Menge von dem neu zu denken, was ihr vorher gedacht habt. Wenn ihr im Zeitalter der ermächtigten Menschen seid, könnt ihr euren Kindern in der Schule nicht sagen, dass dies stimmt oder das unrichtig ist. Ihr müsst beginnen die Kinder zu lehren, wie sie ihre eigenen Antworten entdecken sollten, statt Daten in ihrem Gedächtnis zu sammeln. Um das zu tun, werden sich viele eurer Systeme verändern müssen.
 Viele von euch haben Mauern, die ihr vor euch gesetzt habt, um euch zu schützen. Diese Wände sind nicht falsch oder schlecht, sondern einfach nur eine normale menschliche Reaktion. Jetzt werdet ihr diese Mauern wieder lösen müssen und den Schritt in die Authentizität dessen machen wo ihr seid, wer ihr seid und egal was andere denken. Jetzt seid ihr wirklich und könnt Verbindungen zu diesen Teilchen herstellen, ohne euch Gedanken darüber zu machen. Anstatt euch anzustrengen, um die neue Sicht zu sehen, erlaubt euch GUTE FEHLER zu machen und entlang des Weges zu lernen. Jeder einzelne von euch fährt das Auto. Denkt ihr, dass das Auto beim ersten Mal funktionierte, als es gemacht wurde? Es hatte alle möglichen Probleme, aber die Menschen lieben das Auto sehr. Es entwickelte sich, eins führte zum anderen und heute habt ihr ein sehr zuverlässiges Auto. Ihr müsst nicht einmal darüber nachdenken oder euch um die Details kümmern, wenn ihr das Auto startet, um irgendwohin zu fahren, weil eure Autos im Laufe der Jahre vervollkommnet wurden. Deshalb bitten wir euch jetzt darum, dies zu machen.


Versucht nicht alles zu verstehen, schaut einfach die Energien an, während sie zu euch kommen ~ jedes einzelne Teilchen ~ und integriert jedes einzelne Teilchen ~ indem ihr euch erlaubt verwundbar zu ein…, indem ihr den Schutz fallen lasst und euch erlaubt einfach zu Sein. Ja, es ist einfach für uns das zu sagen, weil wir niemals menschliche Körper gehabt haben. Wir verstehen die Schwierigkeiten, wenn ihr dies durchführt, und wir wissen, dass dies kein leichtes Stück ist, was wir euch vorschlagen. Aber jedes Mal, wenn ihr euch erlaubt einen Fehler zu machen, erseht ihr daraus, dass ihr lernt und immer mehr vorwärts geht. Auch wenn wir das Wort „Fehler“ sagen, gibt es viele von euch, die ihr eine schwierige Zeit damit habt, es zu hören. Es wird nicht erwartet, dass ihr perfekt seid, es wird einfach nur erwartet, dass ihr Vervollkommnung anstrebt. Das Problem mit dem perfekten Überblick ist, ihr seid an eurer Übersicht gebunden. Wenn ihr stattdessen jedes hereinkommende Teilchen begrüßt und den höchsten Punkt dafür findet, dann erlaubt euch im Licht zu tanzen, sogar bevor es hier ist.


Die Geschichte verändern ~ Lernen hinaufzuschauen!


Wir bitten euch, ihr Lieben, hinaufzuschauen, statt herunterzusehen. Lernt zu sehen, dass ihr sich entwickelnde Lebewesen an einem unglaublichen Ort seid. Erkennt, dass ihr nicht perfekt sein müsst und ihr nicht an eure Geschichte gebunden sein müsst, denn diese Geschichte ist eure Identität. Diese Geschichte ist sehr wichtig, für jeden einzelnen von euch, ihr habt Etiketten mit Namen darauf, und ihr projiziert diese Geschichte. Aber das schafft eine Kluft zwischen der Realität und dem, was ihr glaubt, dass eure Geschichte ist. Diese Lücke ist es, die viele Schaffungen blockiert und die Menschen hindert sich vorwärts zu bewegen. Wie macht ihr das also? Ihr tanzt im Licht. Ihr erlaubt euch ein Mensch zu sein, und ihr macht euch lustig darüber, wenn ihr einen Fehler macht. Habt eine gute Zeit mit diesen Fehlern, und lasst eure Kinder gehen und lasst sie viele gute Fehler machen. Wenn sie mit einem großen Boo zurückkommen, sagt ihr, „das war ein großer Fehler, gut. Geh und mach einige mehr, versuche nicht den gleichen Fehler zu machen, aber geh und sammel mehr Fehler. Erzählt mir wieviele Fehler ihr auf dem Planeten Erde machen könnt.“ Jetzt haben wir die Sicht von oben nach unten verschoben, von wo wir jetzt hinaufblicken. Jetzt erlauben wir uns, in unsere Ermächtigung zu wachsen. An diesem Punkt seid ihr in diesem Moment in eurer Entwicklung.


Diese Zeiten sind auf dem Planeten Erde unglaublich. Ihr Lieben, viele werden aus dem Traum erwachen. Das ist der Grund, warum ihr in diesem Moment hier seid. Ihr habt ein Stück für alle von uns. Wenn wir euch in einer Situation finden, in der ihr euch wohl und überzeugt fühlt, in der ihr nicht erschreckt seid, werden jene Informationen herauskommen und ihr werdet beginnen, den Himmel auf Erden richtig aufbauen. Es beginnt einfach nur mit einem Teilchen.
Genießt die Schneeflocken. Tanzt im Licht. Das nächste Mal, wenn eine Schneeflocke auf euer Gesicht fällt und genau dort schmilzt, erinnert euch an diese Geschichte, erinnert euch nach oben zu schauen, weil es das ist, wo ihr alle vorangeht. Die Veränderungen in eurer Wahrnehmung werden sofort eure Wirklichkeit verändern.


Mit größter Ehre bitten wir euch, euch mit Respekt zu behandeln. Nährt euch gegenseitig und nehmt jede Gelegenheit wahr, die ihr bekommt, haltet die Tür füreinander offen. Wisst, es ist ein Neues Spiel, das ihr spielt ~ und spielt es gut zusammen.

Die Gruppe

Espavo ~ Die Gruppe

 

Herak vom Sirius

Mai

Gechannelt durch Frank Scheffler

16.05.2012

Liebe Erdenhüter und Engel des Lichts, seid gegrüßt.

Wir kommen erneut zu Euch um Euch immer wieder mitteilen zu dürfen, dass Ihr jetzt auf dem Weg in die Erlösung seid.

Wir haben erkannt, welchen Weg unsere Brüder und Schwestern des Lichts jetzt einschlagen, Ihr seid tapfer und mutig unterwegs und dafür möchten wir uns unendlich oft bei Euch bedanken.

Unser Channelmedium geht in diesen Tagen auch durch schwere Transformationsenergien und er kann jeden Tag wie ihr gerne sagt „ein Lied davon singen“.

Das ist auch ein Grund warum im Moment nicht all zu viele Durchgaben erfolgen, da die Zeit für die Verinnerlichung Ihn in Anspruch nimmt.

Die weiteren Durchgaben die jetzt erfolgen, werden sehr stark einen Fokus auf die weiteren Offenbarungen und den Arbeiten unserer Flotte im Sonnensystem nehmen.

Dieser Augenblick in Eurer menschlichen Geschichte war so noch nie da.

Der 7. Aufschwung in diese Höhen von Gaia ist erfolgt, Ihr beginnt jetzt für Euer Sonnensystem und für das Universum den Ausgleich für das Ungleichgewicht wieder herzustellen, das schweren Schaden durch den Untergang von Lemuiren und Atlantis genommen hat.

Wir sind an Eurer Seite und haben in den letzten Wochen die Flotte unserer Schiffe im heliozentrischen Orbit erhöht. Es sind Schiffe die aus verschiedenen Quadranten der Galaxien vom Galaktischen Rat hierher befohlen wurden.

Die Nasa veröffentlicht jetzt immer wieder Fotos von einer Häufung von Raumschiffen im Sonnenorbit. Diese Aufnahmen werden dann auch wieder gelöscht um Euch das Ausmaß dieser Aktivitäten vorzuenthalten.

Ein Video der letzten Tage möchten wir hier als Link weitergeben.

http://erst-kontakt.jimdo.com/news/soho-riesige-objekte-bei-der-sonne/

Weshalb haben wir jetzt die Flotte erhöht?

Der Kulminationspunkt des Anstiegs der Sonnenenergien in Verbindung mit den Energien von Alcyone der Zentralsonne  in den nächsten Monaten bis zum 21.12.2012 ist bald erreicht.

Deshalb benötigen wir enorm viele Schiffe um diese Energien für Euch verträglich zu transformieren.

Der Weg ins Licht stellt uns vor große Aufgaben, sodass wir dies nur über die vom Rat erstellten Pläne, für diesen Aufstieg von Gaia, erledigen können.

All diese Pläne sind minutiös geplant und vorbereitet worden und es gibt keinen Zufall der dies ermöglicht.

Alle Posten hier auf den Raumschiffen sind optimal verteilt. Wir sind in unserer Aufgabenstellung absolut im richtigen Zeitplan und ihr braucht Euch keine Sorgen wegen vermuteter Katastrophen oder Untergangs Szenarien zu machen.

Euer Weg ins Licht ist, von Euch, von uns, von den Engeln, den Erzengeln, den aufgestiegenen Meistern und den Cousins der inneren Erde genau so geplant gewesen, es hat nur leider eine Verlängerung des Spiels und der Verzerrung der Energien gegeben. Es war nicht vorgesehen Euch so lange in den niederen Energien zu halten.

Aber Ihr als Meister auf Euren, diesen Weg, zurück ins Licht werdet dies erfolgreich beenden.

Wir senden Euch kristallines Licht des Friedens, der Liebe und der Harmonie.

So sei es.

SELAMAT  Herak Sirius

 

Wo wollt ihr hin?

Quelle allen Seins

15. Mai 2012

Liebe Menschen, es ist ein sehr turbulenter Monat im inneren der Menschen. Die Schwingungserhöhung in diesem Monat, ist etwas sprunghaft. In den nächsten Monaten gleitet sie wieder sanft vor sich hin. Jetzt kommt wieder eine Zeit der Schwingungsanpassung, diesen Monat werden viele alte Muster aufgerüttelt, die aufgelöst werden wollen.

Ihr habt eine große Unterstützung dabei und könnt dieses allein durch das richtige Handeln. Handelt so, dass ihr eindeutige Zeichen gebt, wohin euer Weg führen soll. Vergesst dabei nie eure Bedürfnisse, sie stehen immer an erster Stelle. Die Selbstliebe war es immer und wird es immer bleiben, sie ist euer Fahrschein auf eurer Fahrt ins Paradies. Ohne Fahrschein kommt ihr dort nicht an. Mit Fahrschein könnt ihr diese Fahrt mit Gelassenheit genießen. Es fällt vielen von euch schwer, aufzuhören zu kämpfen. Die Zeit des Kampfes ist endgültig vorbei. Warum fällt es euch so schwer das Leben leicht und friedvoll zu leben?

Wir können euch nicht zwingen den leichten Weg zu gehen, aber wir wünschen es uns sehr. Kampf erzeugt immer Gegendruck und hält euch vom Fluss der Fülle fern. Leichtigkeit lässt euch auf der Welle schwimmen. Liebe lässt euch auf der Welle reiten, dadurch könnt ihr sie lenken. Die Fülle kann auf viele Weisen gelebt werden, ihr könnt selber wählen, wie ihr sie leben wollt.

Ihr solltet eure eigene Wahl bewusst treffen. Euer Denken, Sprechen, Fühlen und Handeln sind euer Navigator, der die Richtung und Geschwindigkeit bestimmt. Ihr kommt am schnellsten voran, wenn ihr immer in die gleiche Richtung steuert. Das heißt, wenn ihr einfach Eure Wahrheit lebt.

Ihr könnt sie daran erkennen, so lange ihr von Frieden erfüllt seid, folgt ihr eurer eigenen Wahrheit. Eure Liebe schenkt euch die Klarheit eure Wahrheit zu fühlen. Euer Herz ist der wahre Navigator. Es ist eure Intuition, die euch sicher durchs Leben lenkt.

In tiefer Verbundenheit, Quelle allen Seins

durch Nicole Müller, am 15.05.2012

 

Erkennt, die wahre Hilfe

Wacht endlich auf! Die Welt ist nicht so, wie die angebliche Realität auf Erden. Die Welt wird von einigen sehr kräftigen Mächten beherrscht. Es gibt immer mehr Menschen, die dieses erkannt haben und aufstehen, weil sie dieses nicht mehr dulden wollen. Die Tage der Herrschaft dieser Mächte sind gezählt, dank der Unterstützung der Menschheit außerhalb des Planeten. Diese Unterstützung könnte viel größer sein, wenn die Menschen aufhören würden, die Angst schürende Propaganda gegen Außerirdische zu glauben. Solange diese Angst auf der Erde so verbreitet ist, können keine Außerirdischen offen auf der Erde landen und die Menschen unterstützen. Der energetische Schaden durch die Angstenergie wäre zu groß.

Dabei wäre der Aufstieg, mit dieser Unterstützung um so vieles leichter. Ihr solltet Euch auf die positiven Aspekte der Außerirdischen fokussieren. Ihr könnt euch nicht mit Liebe und Leichtigkeit zum Aufstieg bewegen, wenn in euch Angst, das Vertrauen überwiegt. Darum ist es so wichtig euer Vertrauen wachsen zu lassen. Euer Vertrauen ist eine Voraussetzung für die Liebe in euch.

Nur die wahren Liebenden vertrauen Allem-was-ist.

Mit Liebe und Vertrauen, die Föderation des galaktischen Friedens und

die Quelle allen Seins

durch Nicole Müller, am 08.05.2012

 

Schwingungs-Report Mai 2012

Nancy Leilah Ward, www.soultransitions.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/0512/00new.html

Mut

Wir sind im 5. Monat des Jahres 2012, und während ich die Energien der letzten 4 Monate Scanne, sitze ich sehe und fühle unberechenbare Schwankungen wie in sägenden Bewegungen in die Höhe und hinab ziehen und stoßen, dann wie aus einem Toaster hinauf schießen und sich langsam nach unten drehend, sanft auf weichem Moos landend, das sich bald in Matsch und Schlamm verwandelt, sich mit uns an den Rand eines Abgrundes bewegend und herabstürzt, weil es keine andere Wahl gibt. Und statt dass wir fallen, schwimmen wir und dann plötzlich wieder fallen und hinaufgehen, und es funktioniert unentwegt. Du lieber Himmel!

Manchmal habe ich mich auch gefühlt, als sei ich auf einem Karussell ~ Tasse und Untertasse. Ich sitze in der Tasse und es fängt an sich zu drehen, und die Untertasse dreht sich auch, schneller und schneller in unterschiedlicher Geschwindigkeit und manchmal in verschiedene Richtungen. Die Zentrifugal-Kräfte bringen uns unsere Themen zur Integration und Verständnis.

Wir können uns ein wenig schwindlig fühlen, oder uns ist übel, Verdauungsprobleme, plötzliche Attacken von Panik oder total flacher Gefühle, die uns in den Raum starren lassen. Schwankungen von Energie treten in unserem Nervensystem auf, beeinflussen unseren Körper, unseren emotionalen/mentalen Körper und verwischen die Grenzen der Realität. Ich bin noch nicht einmal sicher, ob ich es erklären kann, aber die sogenannte Realität scheint ein wenig unscharf, zusammen mit dem Fluss der Zeit selbst. Und die Sonne…, was ist los mit der Sonne? Das Licht erscheint irgendwie anders. Es erscheint „alt“ oder zerstreut…, selbst die Schatten in der Mitte des Tages scheinen lang zu sein.

Diese alte Zwiebelanalogie

Furniere der alten Tarnung, die wir als Bewältigungs-Mechanismen im Laufe unseres Lebens annahmen, fahren fort, in unsere Aufmerksamkeit durch unsere Gedanken und Gefühle gebracht zu werden. Dies kann sehr unbequem sein, ist jedoch integral zu unserem Aufstieg in die Fülle unseres Seins. Wir müssen uns unsere „Störung“ und Selbsturteile anschauen, sie in unsere Herzen bringen und sie behandeln, als beruhigen wir ein weinendes Kind. Wir müssen lernen aufzuhören uns selbst und andere zu be-/verurteilen, wohl wissend, dass wir alle auf dieser Reise zusammen sind. Das hilft uns, uns zurückzubringen und auf unseren eigenen Prozess zu achten. Dies verursacht auch tieferes Mitgefühl mit jenen die ausflippen, oder an alten Dingen festzuhalten scheinen, die uns mit ihrer Fehlfunktion (unsere auslösend!) bespritzen. Das alles ist eine Gelegenheit uns zu lieben….

Neupositionierung

Viele Menschen treffen in dieser Zeit Leben-verändernde Entscheidungen ~ viele bewegen sich an neue Orte ~ wie ein Freund sagte, die Menschen werden „Neu positioniert“ in Job- und Beziehungs-Veränderungen. Ausbrüche in Beziehungen, Zornes-Ausbrücke und plötzliche Änderungen im Verhalten sind weiter reichlich vorhanden. Wir haben alle darüber Kenntnis zu üben, die Dinge nicht wirklich persönlich zu nehmen.

Ä-Ä-Ä-Änderungen

Es hat ein wenig Ruhe in den Seelenübergängen gegeben, während ich Verschiebungen und Neu-Positionierungen selbst erfahre. Ich stelle fest, dass ich mich oft im Widerstand zu den Änderungen befinde. Der Fluss stoppt, die Räder drehen sich. Und dann erinnere ich mich daran, dass ich auf diesem großartigen Abenteuer bin, ich finde den Humor wieder, mich über die Menschheit lustig zu machen und bringe den Mut auf weiterzugehen.

Meine neue Website Seelen-Integration ist im Aufbau. Ich habe eine Web-Göttin gefunden, die mich in diesem Prozess unterstützt und ich bin so dankbar, dass ich über die Seelen-Neuausrichtung an sie geraten bin. (Keena ~ www.PurposeRichBranding.com ) Ich erwarte, dass ich im Juni/Juli die Seelen-Integration beginne. Mein Vibe-Bericht wird dann an diese Stelle verschoben und ich hoffe, alle Teilnehmer durch den RSS-Feeds zu übertragen, wenn ich jedoch nicht in der Lage bin das zu tun, und ihr kein Abonnent seid, könntet ihr gebeten werden, euch wieder auf der neuen Website anzumelden.

Zeichnung vom 20.04.2012

Schwingen und Gleiten

Dies ist eine Übergangszeit, in der das, was ungelöst ist, an die Oberfläche kommt um vollendet zu werden. Lockere Enden können zu Peitschen werden, und so seid sicher, dass ihr euch um alle möglichen unerledigten Unternehmungen und Versprechen kümmern müsst, um sie zu erfüllen. Unerwartete Ereignisse, vom Mikro bis zum Makro, sprudeln hoch. Vertraut darauf, dass alles gut und in Übereinstimmung mit dem großen Wandel ist, euch einem Gefühl von Verwunderung anpassend, während ihr das Terrain des Mai durchquert. Wir sind jeder auf einem Weg und diese Wege können undeutlich werden, während die Winde der Energien die Landschaft verändern. Es kann eine Zeit geben, in der ihr nicht wisst, wohin ihr geht, weil, was einmal klar war, wurde verdunkelt. Ungewissheit ist mehr als genug vorhanden. Freundet euch damit an.

Für einige mag die äußere Welt gleich scheinen, aber ein inneres Wirbeln von Energien verstärkt ein Gefühl das die Frage hervorruft, „was ist hier los?“ Das ist der Grund, warum wir das Gefühl der Verwunderung haben, während die Welt sich umkehrt, uns dabei helfend, einen Zustand aufrechtzuerhaltend, die Großartigkeit des Lebens zu sehen. Das hilft uns, in unserem kleinen Boot zu bleiben, während das Meer rundum aufschäumt. Bewusste Atmung und auf Liebe einstellen wird uns bei der Stabilisierung unserer Balance unterstützen. Dies wird eine ständige Notwendigkeit sein, während unsere Wege verdeckt werden und der Boden unter uns rutschig wird. Was einmal da war, verschwindet plötzlich und wir sind in unbekanntem, niemals zuvor gesehenem Territorium. Das macht uns nervös. Aber wir halten und verkörpern noch die Integrität unserer Essenz, und das ist ein tiefes Wissen, das bringt uns Stabilität. Wisst, wer ihr seid. Unterstützt den, der ihr seid. Sprecht eure Wahrheit und lebt eure Wahrheit.

Wenn nervöse, panische Gefühle in uns eintreten, wissen wir mit Sicherheit, dass es andere da „draußen“ auch fühlen. Durch unseren Atem können wir Ruhe hereinbringen und die Energie erden, damit wir diese ins kollektive Bewusstsein senden.

Geburt unserer neuen Leben

Leben, nicht in unserer Wahrheit geführt, wird unerträglich. Wenn ihr also eure Arbeit verloren habt, oder ihr seid im Prozess eine Beziehung loszulassen, wisst, dass es als Segen und Gelegenheit für euch ist, euch mit dem zu verbinden, was euch Freude bringt. Wisst, dass jedes Ende ein neuer Anfang ist.

Emotionale Strömungen und Gedankenformen gebären Emotionen, wirbeln herum, enden und bringen neue Anfänge. Wenn ihr eine größere Lebensveränderung initiiert, überprüft innerhalb um zu wissen, dass ihr von eurem Herzen handelt, da es manchmal schwanken kann. Wir Menschen widersetzen uns Änderungen, und alles was erforderlich wird, um Veränderungen auf der planetaren Ebene zu schaffen, müssen Herz-geführte Veränderungen sein, die wir in 3D vornehmen, aufsteigend durch unsere dimensionalen Frequenzen und uns ausrichtend mit der ursprünglichen Schwingung unserer Seele. Wie könnte uns das nicht die Erfüllung und Freude auf allen Ebenen bringen?

Wir sind nicht alleine

Wissend, dass die gesamte Menschheit im Einssein verbunden wird hilft uns, im Licht zu bleiben und Balance in den ungewissen und sich verändernden Zeiten zu finden. Hinauszugreifen, sich miteinander verbinden, einen Freund anrufen oder zu einer Versammlung zu gehen, kann beruhigend und unterstützend in diesen Zeit des Wandels sein.

Die Weite des Seins sagt, wir stehen fest, die Füße auseinander, die Knie leicht gebeugt, uns helfend aufrecht zu bleiben, während die Erde sich unter uns bewegt, uns beeinflusst, uns im Rhythmus der Verschiebung hin und her zu bewegen. So sehen die Energien in dieser Zeit aus. Den Boden rüttelnd, Sand verschiebend, Aufstände, die sich erheben. Wir alle unterstützen uns gegenseitig durch die energetischen Licht-Netze, die uns miteinander verbinden.

05. Mai 2012

Dimensionale Verschiebungen filtern die planetaren 3D-Erfahrungen nach unten und schaffen Risse, die in vielen unserer Leben und/oder im erweiterten globalen Bild gesehen werden können. Neue Energien werden durch die Risse freigegeben, uns die Gelegenheit gebend, uns zu erheben, zu erforschen und neue Weisheit und Erfahrungen zu verkörpern. Wir, als ein kollektives Bewusstsein, gehen alle gemeinsam durch dies. Die Reise geht in allem über Selbst-Liebe und Annahme.

Widerstand ist zwecklos

Wir müssen so flexibel sein wie möglich, während die Energie unsere Welt innerhalb und außerhalb erschüttert. Uns zu erden und unseren Herzschlag mit dem Herzschlag der Erde verbinden, hält uns in Harmonie. Dies ist unsere Gelegenheit, unsere Fähigkeit zu verstärken, im gegenwärtigen Moment zu bleiben.

Die liebevollen und glücklichen Momente in unserem Tag teilend, Dankbarkeit und Wertschätzung ausstrahlen, hilft unsere Freundschaften zu feiern und liebevolle Verbindungen helfen, unsere kollektive Schwingung anzuheben. In fröhlichen Momenten können wir die Energie, die wir fühlen, durch das innere Netz senden, uns mit anderen Menschen verbindend…, sie empfangen und fühlen es und strahlen es zu weiteren anderen aus, dies geschieht unentwegt…, es schafft eine Schwingung von Liebes-Energie durch die ganze Menschheit. Wir pulsieren buchstäblich die Liebes-Stimmung durch uns und in das innere Netz der Menschheit. Wir werden sehen, dass andere mit ihrer Sensitivität und in Synchronisation in unsere Leben gezogen werden. Strahlen werden durch diese Momente von Spontaneität freigegeben und es wird wie eine Party um euch herum sein…, ein Party der Ausstrahlung um jeden von uns…, eine Feier…, eine freudige Energie.

28.04.2012

Blickt nicht zurück

Schaut, wo ihr euch in der Gegenwart befindet. Viel wird um uns herum nach oben sprudeln. Wenn wir mit unserem Herzen in Verbindung bleiben und uns daran erinnern, wer wir sind ~ unsere energetische Schwingung ist die Energie unserer Seele,  ~ wenn wir diese Energie hegen, die unsere einmalige Schwingung ist, werden wir in Integrität und in der Lage bleiben, durch die sich ständig verändernden Strömungen zu navigieren. Freudig miteinander feiern, kreativer Ausdruck unserer göttlichen Gaben ~ sagt JA zu dem, wer wir sind ~ das verstärkt die Verbindung, die wir zueinander haben. Es sind viele Menschen Hand in Hand, fest mit den Füßen auf dem Boden verankert, gegen eine starke Strömung und Kräfte sammelnd durch unser EINSSEIN.

Wenn wir uns durch die Zeiten der Ungewissheit bewegen und unsere innere Integrität aufrechterhalten, werden wir uns an neuen Orten befinden, auf Wegen, die zu einem Leben mit mehr Ausrichtung mit unserer Seele und Zweck führen. Wisst, dass ihr voll und ganz bei der Schaffung eures neuen Lebens unterstützt werdet.

Segen

Lila (Lee-la) und meine Mitarbeiter der Weite des Seins

 

Ringförmige Sonnen-Finsternis - 20. Mai 2012

Und die Erd-Energie-Gitter

Marcus Mason, http://www.heavenandearthastrology.blogspot.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/0512/00new.html

 

 

 

Dies ist eine ringförmige Finsternis, das bedeutet, dass sich der Mond weiter entfernt von der Erde positioniert, sodass er die Sonne nicht komplett verdunkelt, er lässt einen Ring (Kreis-Ring) von Sonnenlicht sichtbar um die dunkle Scheibe des Mondes. Laut NASA-Angestellten Fred Espenak haben ringförmige Finsternisse einen besonderen Charme für sich. Während einer ringförmigen Sonnenfinsternis drehen sich Sonnenstrahlen in kleinen Ringen aus dem Licht. Der beste Platz, um dies zu sehen ist unter einem laubreichen Baum. Hunderte von kreisförmigen Schatten können dort gesehen werden.

 

Es scheint, dass Sonnenfinsternisse eine tiefe Wirkung auf die feinen Energiegitter der Erde und auf die Ley-Linien haben. Alle mächtigen Ereignisse, die auf der Erde auftreten, erlauben energetische Erinnerungs-Abdrücke in den Energiegittern der Erde. Diese können verstärkt werden und im Energiefluss durch die Gitter fortbestehen, von den Bewegungen der Sonne, des Mondes und der Planeten genährt. Mächtige negative Prägungen wie Krieg, Machtmissbrauch oder emotionale Traumen können blockieren oder den Energiefluss in besonderen Regionen des Planeten beschädigen und die Energie verzerren und verfälschen.

 

Finsternisse bieten Möglichkeiten an, diese negativen Energie-Prägungen freizugeben und ermöglichen neue positive Muster im Erdgitter zu verschlüsseln. Hamish Miller, ein renommierter britischer Rutengängen hat herausgefunden, dass, wenn ein Finsternis-Schatten vorübergeht, die feinen Energielinien der Erde auf fast Null herunterschalten, so dass sie fast nicht mehr wahrnehmbar sind, dann, während das Sonnenlicht zurückkehrt, springen die Gitterlinien zurück ins Leben. Dies ist ein wenig wie das Löschen eines alten Computer-Programms, ein neues laden und dann wieder das System booten. Ringförmige Eklipsen haben einen sehr subtilen Effekt auf die Energiegitter, die Freigabe, Transformation und Heilung im ätherischen Energie-„Plan“ tragen, um die neuen spirituellen Archetypen im kollektiven Bewusstsein zu manifestieren.

 

Die gefiederte Schlange und die Regenbogen-Schlange

 

Autor Robert Coon beschreibt zwei wichtige Erd-Energie-Linien, oder Drachen-Linien, die den Planeten von Osten nach Westen umkreisen. Dies sind die „gefiederte Schlange“ oder große männliche Drachen-Linie und die „Regenbogen-Schlange“ oder Große Weibliche Drachen-Linie. Sie sind die zwei primären Akupunktur-„Meridiane“ des globalen Energiesystems, ähnlich wie bei den beiden Haupt-Yang-und-Yin-Akupunktur-Meridianen im menschlichen Körper. Alles andere in den Erd-Energie-Gittern wird durch diese beiden riesigen zirkulierenden Reservoire von spiritueller Lebens-Kraft-Energie genährt.

 

Der Weg der ringförmigen Finsternis am 20. Mai schneidet die Gefiederte Schlange ~ große männliche Drachenlinie an zwei Positionen ~ am Mount Fuji in Japan und Mount Shasta in Kalifornien. Adak Island ist der Dreh- und Angelpunkt und liegt fast genau auf halbem Weg zwischen diesen beiden heiligen Bergen und ist das nächste Land Punkt der maximalen Finsternis.

Die 20. Mai-Finsternis schneidet die Gefiederte Schlange ~ große männliche Drachen-Linie am Mount Fuji und am Mount Shasta.

 

Finsternisse treten auf, wenn die Sonne und der Mond in Konjunktion mit dem Mond sind, Nord- oder Süd-Knoten. Südknoten-Finsternisse können uns helfen alte Muster, Haltungen und Urbilder freizugeben ~ Nordknoten-Finsternisse ermöglichen neue Muster und Urbilder innerhalb des kollektiven Bewusstseins ausgesät zu werden.

 

Die Vergangenheit freigeben ~ Säen der Zukunft

 

Die Finsternis am 20. Mai ist eine Südknoten-Finsternis, die energetische „Denkformen“ und patriarchale Archetypen von mindestens der letzten 5.125 ¼ Jahre, und wahrscheinlich der letzten 25.626 Jahre, dem Galaktischen Großen Jahr, freigeben wird. Die Finsternis wird negative Prägungen von fehlausgerichteten Ausdrücken männlicher Macht in den Pazifischen Ozean-Gittern, und entlang der ganzen Länge der Gefiederten Schlange freigeben ~ die große männliche Drachen-Linie, während sie die Erde umkreist. So beeinflusst sie das Bewusstsein des gesamten Planeten.

 

In den Pazifischen Ozean-Gittern drückte sich die falsch ausgerichtete Verwendung der männlichen Macht selbst in einigen der schrecklichsten Schlachten des Weltkriegs II aus, vor allem in so wichtigen Energiepunkten wie Inseln auf halbem Weg, die im Herz-Zentrum des Nord-Pazifik-Gitters liegen ~ ähnlich wie Iwo Jima und Hawaii bei der Bombardierung von Pearl Harbor. Die Unausgeglichenheiten im Gitter wurden durch das Fallen der Atom-Bomben auf Hiroshima und Nagasaki noch verschärft. Und natürlich auch aufgrund der nuklearen Katastrophe im Fukushima-Kraftwerk.

 

Von 1946 bis 1958, führten die Vereinigten Staaten 67 Atomtests in den Marshall Inseln, ein Angelpunkt im Nord- Pazifik-Gitter durch.  Der Gesamtertrag der 67 Tests war das Äquivalent von mehr als 7.000 Hiroshima-Bomben! Auf den Aleuten, im Jahre 1969, zündeten die Vereinigten Staaten eine Megatonnen-Atombombe auf der Amchitka-Insel ~ eine kleine Gruppe von Protestierenden, die dort segelten um zu versuchen, dies zu verhindern, waren jene, die die Umweltbewegung Greenpeace gründeten.

 

Auf einer Reise mit einer kleinen Gruppe von Menschen nach Akutan auf den Aleuten im Jahr 2005, wurde uns die tiefe Ebene des Kummers bewusst, der innerhalb dieser Gitter gehalten wurde. Anfangs schien die Trauer aus menschlichem Leid zu sein, aber wir machten auch eine erschreckende Erfahrung dieses Schmerzes von der Erde selbst, das eines der Mitglieder der Gruppe zum Ausdruck brachte. Ganz abgesehen von den relativ neuen Missbräuchen, die bereits erwähnt sind, gibt es auch die Trauer, die durch die Einführung von patriarchalen religiösen Systemen zu den indigenen Völkern im gesamten pazifischen Raum gebracht wurde, die eine lange Tradition und ein tiefes Verständnis für die Erde als ein heiliges Wesen hatten.

 

Jetzt ist die Zeit für die endgültige Heilung dieses lange gehaltenen Kummers innerhalb dieser wichtigsten Planeten-System-Energie-Gittern, so dass der Planet damit beginnen kann, nach der 21. Dezember-Sonnenwende 2012 wirklich ins Licht zu treten.

 

Während die Finsternis diese alten Muster freigibt, die innerhalb der Gitter gehalten werden, wird es die Möglichkeit für die Aussaat eines neuen Ausdrucks der männlichen Energie geben, die völlig mit dem Herzen und dem spirituellen Willen ausgerichtet ist, und so kollektive Heilung auf persönlicher und globaler Ebene ermöglichen. Dies markiert den Beginn eines völlig neuen Paradigmas im Bewusstsein.

 

Die Plejadier ~ Das neue Bewusstsein säen

 

Die Bedeutung dieser Finsternis wird durch die exakte Konjunktion von Sonne und Mond mit den Plejaden erhöht. Diese weithin bekannte Ansammlung von Sternen über dem Stier, hat eine bedeutende Position in der Mythologie der Welt während der Zeitalter beibehalten. Für die Maya repräsentieren die Plejaden eine Handvoll Maissamen, von denen die ursprünglichen Menschen geboren wurden. Diese Samen werden symbolisch zu Beginn eines jeden neuen „Sonnen“-Zyklus von 5.125 ¼ Jahren neu eingesetzt. (Fünf Sonnen-Zyklen schließen einen vollen Präzessionszyklus von 25.626 Jahren ab.)

 

Während die alten patriarchalischen Muster der letzten 5.125 ¼ Jahre von der Finsternis, hinter der verfinsternden Sonne verborgen, freigegeben werden, werden die Plejaden die Saat des neuen Bewusstseins für die Geburt eines neuen 5.125 ¼ Jahres-Zyklus pflanzen, der nach dem 21. Dezember 2012 beginnt, während die Sonnenwend-Sonne aus dem Zentrum des Galaktischen Äquators auftaucht, den die Maya als die „Gebärmutter der Schaffung“ wahrnehmen.

 

Diese Finsternis kenzeichnet den „Punkt ohne Rückkehr“ auf unserer Reise in Richtung Dezember-Sonnenwende 2012. Je mehr wir in der Lage sind, emotionale Bindungen, Gedanken und Ideologien, die uns zurückhalten freizugeben, umso gleichmäßiger erfahren wir volles bewusstes Bewusstsein über unsere Verbindung dem Einssein mit allem Leben und umso leichter wird der Übergang für uns sein. Die Mai-Finsternis bringt eine goldene Gelegenheit, um richtige Beziehungen in alle Aspekte unserer Leben zu schaffen und vollständig die Macht dessen zu verstehen, wer wir wirklich sind und was wir wahrhaftig glauben.


MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 6. MAI 2012
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN


Meine Liebe, bitte übermittle Marcia meine herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag. Ich werde mich so kurz wie möglich fassen, damit du bei deiner Familie sein kannst.

Das sind derzeit für viele hoffnungslose Zeiten auf der Erde. Es ist schwer für sie das Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Bitte versichert ihnen, dass das nur eine Frage der Zeit ist. Die Kabalen gehen sicher, dass die Menschen leiden, weil die Energie die aus dem Leid und der Angst entsteht ihr Sauerstoff ist, der ihnen Kraft gibt. Man muss sich nur die extreme Armut in Amerika ansehen, wo die Menschen auf den Amerikanischen Traum, im Land der Freien, vertraut haben und nun hilflos sind, weil die Bänker diesen Traum zerstörten.

Finanzierung wird immer bereitgestellt, um in einen Krieg zu ziehen, aber nicht um das Volk mit Nahrung und Obdach zu versorgen. Was passiert mit all den Versprechungen, die gegeben werden, um eure Wahlstimmen zu bekommen. Es ist Zeit diese Leute zur Rechenschaft zu ziehen. Jedes Mal, wenn ihr eure helfende Hand denen darbietet, die leiden und hungern, besiegt ihr diejenigen, die danach trachten sie zu zerstören. Die 99% müssen zusammenkommen und sich gegenseitig dabei helfen das Licht zu verbreiten, um den Wechsel herbeizuführen. So viel liegt in euren Händen. Wir können viel tun, aber zusammen sind wir unschlagbar.

Eines Tages werdet ihr verstehen, warum die große Veränderung in Irland beginnen muss. Ich wiederhole noch einmal, „Irland ist der Schlüssel, der alles öffnen wird“. Ich bin Debby, von Extraterrestrials, aufrichtig dankbar, die diese Information aufgenommen hat. Sie hat sich die Zeit genommen, um diese Frage zu erforschen und ihre Erkenntnisse mit vielen geteilt. Du, meine Liebe, hast gerade mit zwei jungen Männern in Irland gesprochen, die tatsächlich Druiden in alter Zeit waren, die jetzt wieder kamen, um den Wandel zu überwachen und sicherzustellen, dass die Wahrheit enthüllt wird. Dies konnte nicht geschehen, bis der irische Ministerpräsident, Enda Kenny, den ersten Schritt machte, mit der Aufdeckung der Verbrechen des Vatikans und dessen Pläne, weiterhin den Geist der Kinder zu zerschlagen und so das Volk zu kontrollieren. Mr. Kenny wird eines Tages die Wichtigkeit seiner Rede verstehen. Irland und die ganze Welt haben lange darauf gewartet. Er hat damit eine Türe geöffnet, die nie mehr geschlossen werden kann. Als er diesen mutigen Schritt ging, hat er den Dank der Welt und der Geistigen Welt verdient. Der Würgegriff, in dem der Vatikan Irland hielt und damit die Geschichte der Welt, ist für immer gebrochen. Die Iren erwachen in Scharen. Der Vatikan verfügte, dass „Die Iren dürfen nie herausfinden, wer sie sind“. Jetzt erwachen sie langsam, um dies zu erfahren.

Du warst hocherfreut, von einer Irin zu hören, die den Beweis für die irische Verbindung zu Ägypten und deren historische Bedeutung studiert hat. Es gibt in beiden Ländern unumstößliche Beweise dafür, und jetzt wird offenbar, dass alles was ihr über die Geschichte eurer Welt gelehrt wurdet FALSCH ist. Diese Information betrifft jedes Land. Nachdem Irland der SCHLÜSSEL ist, muss es dort beginnen. Ihr müsst in die Antike schauen, bevor ihr vorwärts in eine Zukunft geht, die verspricht eine zu sein, wo Frieden, Liebe und Harmonie für alle Menschen herrscht.

Die Kabalen sind so gut wie fertig. Ihr seht ihren Todeskampf, indem ihre Mitglieder nach Fluchtmöglichkeiten suchen. Konzentriert euch nicht auf Geld, da es in eurem zukünftigen Leben keine Rolle mehr spielt. Ich weiß, es ist schwer, euch ein Leben ohne Geld vorzustellen, weil ihr so konditioniert wurdet, es als etwas erstrebenswertes zu sehen. Es wird mehr als genug von allem für alle geben. Technologie wird euch gegeben, die euer Leben vollkommen verändert. Der menschliche Verstand kann sich das noch nicht vorstellen. Das Leben auf der Erde wird eine Freude sein und Reisen wird nur einen Gedanken entfernt sein. Ihr werdet lernen wie großartig euer Geist ist und was alles möglich ist, nur mit dem menschlichen Geist. Bereitet euch darauf vor, wenn euer Geist wieder hergestellt ist und sein volles Potential wieder zur Verfügung steht. Ihr seid mächtige Wesen des Lichts, deren Licht manipuliert wurde und von denen die euch kontrolliert haben, fast ausgelöscht war. Ihr werdet schockiert sein zu erfahren, dass all diese schrecklichen Krankheiten, der Alterungsprozess, u.s.w. entwickelt wurden, um euch unter Kontrolle zu halten, von jenen, die die Kontrolle eures Planeten übernommen haben. All diese Türen öffnen sich während wir schreiben. Versteht, dass, nur weil ihr das nicht sehen könnt, es nicht bedeutet, dass es nicht geschieht, sondern, es nur so ist, weil euch der Beweis dafür vorenthalten wird.

Gemeinsam, habt ihr die Macht, dies selbst zu erreichen, aber wir unterstützen euch dabei. Vertraut euren Herzen, euch voran zu führen, um euren Platz im Universum wieder einzunehmen. Meine Liebe, du weißt, von deinem Gespräch mit unseren Freunden von Andromeda, dass auch sie helfen. Sie bewachen und behüten euch. Sie haben sich um den Planeten positioniert, bereit einzuschreiten, sollten die Kabalen ihre bösen Pläne weiter verfolgen. Ihr wisst, dass die Regierungen viele Jahre eng mit den Grauen zusammen gearbeitet haben. Darüber haben sie euch in Unkenntnis gehalten, denn sie befürchten, dass sie ihre Kontrolle verlieren, falls ihr die Wahrheit erfahrt. Diejenigen, die wirklich euren Planeten regieren, sind vollkommen DUNKEL und BÖSE. Sie haben keinen Respekt übrig für den normalen Menschen. Ihr seid nur dazu da, um ihnen zu dienen. Bald werdet ihr der schrecklichen Wahrheit gegenüberstehen, darüber, was euch von diesen Kabalen angetan worden ist. Und wieder sage ich euch, nichts ist wie es scheint. Was ihr geglaubt habt, dass es gut und rein war, ist in der Tat, vollkommen böse und korrupt.

Wir werden euch jede mögliche Unterstützung geben, damit ihr erwacht und vorwärts ins Licht dessen geht, was wie eine schöne neue Welt aussieht.

Veronica, meine Liebe, du bist zweifellos auf dem richtigen Weg. Befolge die Hinweise, die du in deinem Herzen als richtig erkennst. Die 99% tragen eine große Verantwortung. Sie müssen richtige Urteile über Politiker und religiöse Körperschaften abgeben. Ihr könnt euch nicht leisten, weitere Fehler zu machen. Fehler verzögern die Vollendung. Die ganze Welt wird jubeln, wenn sie ins Licht eingeht.

Meine Liebe, du hast familiäre Verpflichtungen. Ich schätze deine Hingabe an unser Projekt. Unsere gemeinsame Zeit ist für uns beide kostbar. Wir arbeiteten eng zusammen im irdischen Leben und werden das auch weiterhin tun.

Ich bleibe für immer dein dich über alles liebender Ehemann, Monty.

Übersetzung: Ki

SICH DER ILLUSION ENTZIEHEN

SRI RAMAKRISHNA

14. Mai 2012
Es ist gut, die Illusion des menschlichen Ausdrucks

zu durchschauen, besser ist jedoch, sich dieser Illusion
auf ewig zu entziehen.

Ich bin das Leben, SRI RAMAKRISHNA

Entzieht euch,
indem ihr euch aus dem „Spiel der Illusionen“ nehmt.

Entzieht euch,
indem ihr dem Schöpfer erklärt, verstanden zu haben,
indem ihr der Schöpfung offenbart, dass ihr gesättigt seid
und erfüllt, und indem ihr eurer geistigen Familie mitteilt,
für eure Rückkehr in das Licht alles in die Wege zu leiten.

Entzieht euch ganz, denn jeder Zweifel,
jeder Mangel an Entschlossenheit prolongiert eure Reise
durch Zeit und Raum als unbewusste Wesenheit.
Am Ende der Zeit – dieser Zeit – fehlt es vielen Menschen
vor allem an der Entschlusskraft.

Obwohl viele Menschen mit der Erleuchtung,
mit der Tatsache, das letzte Leben zu beschließen,
kokettieren, bleiben sie, so sich ein neues Spiel eröffnet,
wie ein Kind an einer Schaubude fasziniert stehen und sie
vergessen alles. Immer wieder lockt die Illusion, immer wieder
ist es der Moment der Täuschung, der die Menschen weiter
im Kreislauf von Tod und Wiedergeburt hält.

Es ist der Menschheit beschieden, nun große Schritte zu bewirken,
es ist den Menschen nun beschieden, große Schritte in sich selbst
zu tun, nur so es darauf ankommt, verfallen viele dem Zauber
der Vergänglichkeit und machen weiter wie bisher.

Das Durchschauen der Illusion ist eine wesentliche Qualität,
um aus dem Spiel dieser Existenz auszusteigen, jedoch alleine
dies ist zu wenig, so der Ausstieg daraus gelingen soll.

Es braucht eure Entschlossenheit,
es mit jeder Faser eures Seins, eurer Seele und eures Herzens
auch zu wollen; voller Freude, fern des Zweifels.
Ein gewisser Grad an Sättigung muss erreicht sein,
dann geschieht es derart, und dieser Grad der Sättigung ist
bei der überwiegenden Anzahl der Menschheit noch nicht erreicht.

So wandeln alle weiter, bis sie an den Punkt gelangen,
der es ihnen möglich macht, über sich hinaus zu wachsen,
was bedeutet: Das nächste Schauspiel wissend zu verlassen,
oder im Wissen es ganz unverwandt zu betrachten.

Sich von der Schönheit des Lebens bezaubern,
jedoch nicht verzaubern zu lassen und von der dunklen
Seite dieser Welt unberührt bleiben ohne diese Illusion
zu leugnen - das ist der Weg.

Schlussendlich gehen alle ein in Gott, jedoch:
Für viele Menschenkinder kommt eine andere Zeit dafür.
Was für die einen heute ist, wird von den anderen zu
späterer Zeit verfügt.

Seid euch dieser Tatsache bewusst, denn jeder Mensch lebt
und stirbt auf dieser Welt so lange, bis das letzte Leben gelebt
und der letzte Tod gestorben ist.

Und bis dahin ist für viele Menschenkinder wahrlich
noch viel Zeit und Raum.

ICH BIN DER IN GOTT ERWACHTE

SRI RAMAKRISHNA
http://lichtweltverlag.blogspot.de/2012/05/sich-der-iillusion-entziehen-sri.html

Eine Stunde mit einem Engel - 7. Mai, 2012 mit der Göttlichen Mutter

Graham Dewyea: Hallo! Willkommen zu einer Stunde mit einem Engel, mit Linda Dillon, dem Channelmedium für das Council of Love, und Steve Beckow, Editor des 2012Szenario. Ich bin Graham Dewyea.

Unser Gast heute Nacht ist die Göttliche Mutter, und da der Muttertag bevorsteht, widmen wir ihr besondere Anerkennung, und mit ihr auch der Erde Gaia, für alles, was sie für uns tun. Damit übergebe ich zu dir, Steve.

Steve Beckow: Danke dir, Graham.

Mutter, ich bin unbeschreiblich glücklich, dass ich zu dir sprechen kann.

Göttliche Mutter: Willkommen. Willkommen, Ich Bin die Mutter – Mutter von Allem, Lebensspender, Spender der Liebe. Es ist meine Freude, mit dir zu sprechen. Und ich möchte erklären, denn da gibt es viele Gedanken und Konzepte darüber, wer ich bin, was ich bin. Da sind viele Dinge, über die wir heute sprechen und diskutieren werden. Das Allerwichtigste ist Liebe. Das Allerwichtigste ist der Übergang, durch den jeder von euch, meine Geliebten, jetzt gerade geht, wenn ihr die Energie der Liebe, des Fließens von meinem Herzen und dem Herzen des Vaters, des Einen, empfängt.

Ich bin unter vielen Namen bekannt, und das ist wünschenswert. Und man denkt an mich in vielen Formen, als Maria, als Shakti, als Mare (Anm.d.Ü.: Mariah? Lt. Wikipedia: Mariah ist ein weiblicher Vorname. Es ist eine Gälische Variante von Mary, es bedeutet Geliebte, geliebt, oder Stern des Meeres.) was sehr nahe kommt, denn es ist in eurer Welt und Sprache das Wort für Meer. Es repräsentiert die Bewegung und den Spender des Lebens, den Erschaffer des Lebens, der Liebe, der Form, der Substanz, der Essenz.

Es ist so, dass ich in vielen Kulturen und auf vielerlei Arten verehrt werde, ich werde angebetet, ich werde geehrt. Aber, meine geliebten Kinder, Kinder, die ich aus meinem Wesen, aus meiner Essenz geboren habe – welches weit jenseits eurer Vorstellungskraft liegt – ich möchte auch, dass man an mich denkt, oder mich fühlt als nahe, erreichbar, anwesend, immer da, verfügbar, zugänglich, und immer mit euch.

Es gibt es keine Beschränkung, und schon gar keine Trennung, durchs ganze Universum und auf eurem Planeten, dass ich mit jedem von euch in dem Namen sein kann, wie ihr mich ruft, passend für euer Jetzt, eure Form. Der Schlüssel ist, ich werde immer antworten.

Steve, ich weiß, du, wie viele andere, wie dieser Channel [Linda Dillon], haben mir ihr Leben gewidmet.

SB: Ja, Mutter.

GM: Und dafür segne ich dich.

SB: Ich danke dir.

GM: Nun, lass uns die Freude beginnen!

SB: Unbedingt, Mutter. Mutter, du bist auch bekannt als das Wort Gottes, und Om, der Prediger in der Wüste, der Klang von vielen Wassern. Solomon nannte dich Weisheit. Warum ist das Wissen über dich „wertvoller als Rubine“?

GM: Gut, als erstes ist es die Art, wie menschliche Wesen ausdrücken können, wie sie mich kennen. Aber das Wissen über mich ist wertvoller als irgendetwas, denn ich bin die Verbindung [zum Vater]. Wenn ihr mit mir in der Gesamtheit der Vereinigung seid, so ganz, wie ihr es erfahren könnt, solange ihr in Form seid, dann seid ihr verbunden, und nicht nur in meiner Schöpfung, sondern in meiner Weisheit und in meiner Liebe. Und darin liegt Alles. Das ist alles, was ihr wissen müsst, oder wissen könnt, oder wissen werdet.

Es bringt euch jenseits der menschlichen Erfahrung. Und ja, ich bin auch der Prediger der Wüste. Aber ich möchte das ansprechen, denn es ist nicht mehr so viel, denn viele beachten meine Stimme, viele beachten meine Bitten. Viele kehren zu dem Kern, warum ihr existiert, zurück. So ist dieser Ausdruck, und sind die vielen Ausdrücke dazu da, die Bedürftigkeit – wenn es das gibt, und ich weiß, dass es da gibt – im Herzen von jedem von euch zu betonen. Da gibt es Zeiten, wo ihr die Bedürftigkeit fühlt, und es drückt aus, was in eurer Reise das Erste ist, was immer ist, was ursprünglich ist, was grundlegend ist.

Wenn ihr euch nicht mit mir verbindet, wenn ihr mich nicht erkennt oder euch mir zuwendet, verleugnet ihr euch selbst, ihr verleugnet, wer ihr seid, und warum ihr seid. Meine Gaben sind jenseits allen menschlichen und erdbezogenen Maßstabs. Sie sind jenseits aller Ebenen, die ihr innerhalb der menschlichen Dimensionalität erfährt. Aber das heißt nicht, dass ihr mich nicht erfahren und euch mit mir verbinden könnt. Nein, es ist kein Widerspruch, es ist eine Anforderung.

SB: Wie kennt man dich, Mutter?

GM: Man kennt mich als Alles. Man kennt mich als Liebe. Man kennt mich als Liebe, als dynamische Aktion, als Bewegung, als konstante Veränderung, als Erfüllung. Manchmal seid ihr geneigt, an mich als den Heiligen Geist zu denken, aber ich bin mehr als das, und da gibt es auch den Schatten des Vaters in mir. Aber ihr erfahrt mich innerhalb der Bewegung in euch, innerhalb der Bewegung in eurer Erde, innerhalb aller Dinge, innerhalb aller Universen.

Ich bin ein Gebärer und ein Geber. Ich bin die unveränderliche Bewegung, und die konstante, verändernde Bewegung. Ich bin der Rhythmus. Ich bin das Fließen. Ich bin Mutter.

Und auf eurem Planeten, den ich geboren habe, schenkte ich euch das Bild der Mutter, damit ihr mit der Erinnerung an meine Allgegenwart umgeben seid, mit der Prägung meiner Gegenwart und meiner Weisheit umgeben seid, damit ihr Erfüllung erfährt. Ja, wir haben auch den freien Willen eingefügt.

So sind die Handlungen aller Mütter nicht immer in Weisheit und Liebe. Doch das verändert in keinem von euch das Wissen und die Weisheit über das, was beabsichtigt ist. Und wenn ihr drauf zurückkommt, wenn ihr euch darin aufhält, wird es euch zur Seligkeit, zu dem Einen erheben.

SB: Mutter, du sagst, du bist Bewegung, und das beinhaltet, dass der Vater Ruhe ist. Aber du bist genauso der Vater, wie du die Mutter bist. Kannst du, wenn es überhaupt möglich ist, unseren Zuhörern erklären, was der Unterschied ist, zwischen deinem Aspekt der Mutter und deinem Aspekt des Vaters?

GM: Ja, denn, wie ich sagte, ich bin Alles, ich bin Eins. Und wenn ihr wollt, wenn ihr euch entscheidet mit dem Vater zu sprechen, (1) sicher, da wird es mehr Information geben. Aber wisst auch, ich bin Alles. Nun, so gebe ich euch menschliche Wege, nicht in der Art zu erniedrigen – ganz im Gegenteil – aber auf eine Art, dass ihr es verstehen könnt. Wenn ich der Vater bin, ist da Ruhe, Vollständigkeit.

Das ist etwas, das die menschliche Rasse einfach jetzt erst lernt. Es ist die Vereinigung und der Zusammenschluss von Ruhe und Bewegung, und wie dieses die Balance von Allem ist. Wenn ich im Vater bin, beanspruche ich nicht die Bewegung, denn das ist nicht die Art, wie ich den Vater erschaffen habe. (2) So sind sie die zwei Hälften des Ganzen. Viele, die das hören, werden ein bisschen verwirrt sein, und dennoch, meine Kinder, es gibt keinen Grund für Verwirrung.

Lasst mich weiter erklären. In vielen Traditionen sieht man mich als die Mutter von Allem; in manchen Traditionen als die Mutter Gottes, der Quelle, des Einen. Nun, was bedeutet das? Es bedeutet genau, was es aussagt: ich bin der Anfang und die Vervollständigung, das Ende. (3) Jeder von euch, - und ich habe euch nachdrücklich ermutigt, den männlichen Aspekt von euch selbst nicht nur zu entdecken, sondern ihn anzunehmen, und den weiblichen, die Ruhe und die Bewegung – ihr könnt nichts irgendeiner Art erschaffen, wenn nicht beide vorhanden sind.

Schöpfung entsteht aus der Bewegung, und es ist Bewegung in die Form, in Energie, in Substanz, in Essenz – was auch immer ihr daraus konzipiert. Aber verneint nicht die Rolle des Vaters, des Maskulinen, denn darin liegt die Ruhe des Augenblicks der Schöpfung, an die ihr denkt. So ist das eine Kombination.

Ihr sagt, „Mutter, wie kannst du beides tun?“ Das ist, wer ich bin. Und ihr, jeder Einzelne von euch, seid mit diesen Qualitäten direkt von meinem Wesen eingebettet, von meinem Herzen. Ich gebe euch Menschen eher Wege, als reine Energie, welche ich euch jetzt auch übermittle, aber nicht nur um mich zu empfangen, sondern um zu verstehen, denn ihr seid in eurem Prozess auch Erfüllung. Das ist Teil eures Fortschrittes. Es ist bereits erschaffen.

Ich lade euch ein, im Jetzt zu bleiben, aber zeige euch auf und erzähle euch, es ist bereits geschehen.

Beantwortet das deine Fragen, Kind?

SB: Gut, ich muss dir eine weitere Frage stellen, Mutter, um sicherzustellen, dass ich vollständig verstanden habe, was du gerade sagtest. Und ich bedaure, dass ich ein kleines bisschen Jargon benützen muss, aber ich werde das meinen Lesern später erklären.

Wenn du das Wort „der Vater“ benützt, weist du dann auf den bedingten Brahman hin? Und wenn du das tust, könntest du uns dann über deinen Aspekt als das transzentale Absolute erzählen?

GM: Viele von denen, die zuhören, verstehen nicht diese oder jene Begriffe.

SB: Ja, das erkenne ich.

GM: Und es ist Teil meines Wunsches, sehr klarzustellen, dass die Menschen verstehen. So stelle sicher, Geliebter, dass du diese Begriffe sehr klar für deine Leser und Zuhörer machst.

SB: Das werde ich. Aber wenn du jetzt nur für mich bestätigst, dass du eher über den bedingten Brahman sprichst, als über das transzentale Absolute, dann werde ich den Rest machen.

GM: Ja, das ist exakt, was ich sage.

SB: Oh, gut. Dann brauchen wir die Zuhörer jetzt nicht damit zu bemühen. (5) Ich erkenne, dass du heute hier bist, um den Übergang mit uns zu besprechen. Ich glaube, das ist richtig.

GM: Ja, das ist Teil dessen, was ich besprechen möchte.

SB: Soll ich es dir überlassen, worüber du sprechen willst, Mutter?

GM: Ich liebe deine Fragen. Lasst uns klarstellen: ich begrüße deine Fragen. Und ich heiße die Fragen, die jeder von euch an mich gerichtet hat, ewiglich willkommen. Also, hab nicht das Gefühl, dass du nicht das Gespräch führen kannst, das du möchtest. Aber ja, Teil dessen, was ich heute in der Gegenwart von euch allen, innerhalb von euch allen erreichen wollte, war einfach, dass meine Präsenz viel klarer verstanden und erfahren wird. Denn die Zeit der Veränderung ist sicherlich für euch da, aber genauso ist die Zeit der Trennung innerhalb eures Universums, und zweifellos auf eurem Planeten vorbei. Das ist im Abschluss, nicht lückenhaft, sondern vollständig.

Und so, ich weiß, was würde es für einen besseren Weg für die Menschen geben, das zu verstehen, als sie die Ganzheit meiner Energie, meines Wesens erfahren zu lassen? Und sicher, sie einzuladen, dass sie sich, wann immer sie bestrebt sind, sich nähern – aber, ich möchte sagen, mit größerer Weisheit?

 

Der Übergang ist eine Zeit des Erwachens, ja, wie wir diesen Channel sagen ließen, das große Erwachen. Und es ist eine Zeit der Wiederherstellung und der Erfüllung meines Plans. Ihr wart vor kurzem an einer Wegkreuzung, meine Geliebten. Und du hast in anderen Repräsentationen und Sendungen über die Erfüllung des Göttlichen Plans gefragt, lieber Steve. Ich neckte dich und sagte, ich glaube, dass ich qualifiziert bin, über diese Sache zu sprechen.

Ihr seid an einem Ort, ja, zweifellos an einem kritischen Punkt, aber auch an einem Ort von stiller, großer Schwere, worauf ihr oft hinweist – und wenn ich ihr sage, meine ich die Menschen – von Dunkelheit. Nun ich sage das nicht, um euch Angst zu machen oder Sorgen, und schon gar nicht, um zu bewerten. Jedoch das Drama und die Wahl sich am Drama zu beteiligen – nun, ihr kennt die Geschichte eures Planeten und die Illusionen, die angenommen wurden, und ihr seid an einem Kreuzungspunkt.

Wir sprachen über das nicht, denn wir wollten niemanden entmutigen. Aber wenn ihr individuell und kollektiv vorwärtsschreitet, ist es notwendig, dass ich euch bitte, dass ihr meinen Wunsch beherzigt – sollte ich sagen, meine Anweisung? – diese Dunkelheit und dieses Drama nicht nur zu reinigen und gehen zu lassen, sondern es zu eliminieren.

Nun, ihr habt den höchsten Punkt überwunden, und das sind die brillanten Neuigkeiten, das sind die guten Neuigkeiten, die Michael in unserem Auftrag übermittelt hat. Es ist die glückliche Nachricht von enormer, reiner Freude! Denn wenn ihr das nicht hättet, wäre es zu einer, könnten wir sagen, lang, lang, lang ausgedehnten Periode in der Dunkelheit gekommen. Aber ihr habt euch kollektiv mit euren Herzen von Reinheit erinnert, und ihr habt die Liebe gewählt. Ihr habt den Übergang gewählt.

Das ist die bedeutungsvollste Übung des freien Willens, die jemals auf der Erde geschehen ist. Und das „Wort das zu Fleisch geworden ist“, wurde bekannt gemacht, und durch das Multiversum verkündet. Es gibt auf so vielen Ebenen ein Freudenfest und Jubel! Wir fluten euch nun direkt: ob ihr es erkennt oder nicht, ich flute euch mit meiner Energie, meiner Bewegung, mit meiner Liebe, mit Gebären, mit der Wiedergeburt eures lieben Selbst, mit dem wiedergeboren Werden von euch selbst in das, zurück in das, ursprüngliche Muster – welches immer multidimensional war; welches immer bewusst und erwacht war; welches immer mit und in meiner schöpferischen Energie beteiligt war.

Meine Lieben, ihr seid fruchtbar, und ihr schenkt, mit uns, dem Göttlichen Plan Geburt. Das war die Einzigartigkeit der Erde, von Jedem von euch. Das war es, warum ihr Form angenommen habt. Es war die Verkörperung des Lichts. Es war das Spiegelbild von Beiden, von beiden von uns, des Vaters, der Mutter, des Einen.

Nun, wegen eurer Einzigartigkeit integriert und bearbeitet ihr diese Energien – die wir euch so glücklich geben! – leicht unterschiedlich, abhängig davon, wo ihr euch auf eurer Reise grad befindet. Verurteilt uns nicht, denn sobald ihr das tut, wendet ihr euch von mir ab. Sobald ihr eure Aufmerksamkeit hauptsächlich darauf lenkt, wie es geht, nicht in ausgedehnter Form, nur in „Ich werde hier einen Schnappschuss machen, und dann werde ich es mir ansehen, und entscheiden, wie ich es mache,“ wenn ihr das tut, wendet ihr euch augenblicklich ab von mir.

Das heißt nicht, dass ich nicht allgegenwärtig wäre, was es jedoch aufzeigt ist, wie ein rebellischer Teenager, der sich von seinen Eltern abwendet und sagt, „Ich möchte das selber machen.“ Bitte, tut das nicht. Ich greife nicht störend ein. Oh, ja, wir schalten uns ein. Und wahrscheinlich schalten wir uns an diesem kritischen Punkt öfter als jemals ein, denn ihr seid in dem Augenblick der Geburt.

Manche von euch sind ganz mit mir verbunden. Ihr erlaubt mir, ihr begrüßt mich – und meine Weisheit. Ihr erlaubt Wiedergutmachung, Wiederauffüllung. Manche von euch können langsamer akzeptieren, aber sie akzeptieren auch. Meine Lieben, ich bin unendlich geduldig. Aber ihr, die Menschen der Erde seid es nicht. Sogar jene von euch, die denken oder glauben, dass sie geduldig sind, haben einen langen Weg zu gehen. Und das macht nichts, ich werde auf euch warten. Aber ich werde diesen Fluss nicht stoppen. Eure Welt, wie ihr sie empfängt, fühlt, euch denkt, erkennt, euch vorstellt, verändert sich. Das ist Teil eures jetzigen Aufstiegsprozesses. Das ist, was wir alle darüber entschieden haben. Das ist der Plan.

Und der Plan ist für jeden von euch einzigartig, aber es gibt gemeinsame Elemente. Und der Prozess für Gaia ist einzigartig, sowie der Prozess für jedes der Königreiche einzigartig war.

Und das ist keine Angelegenheit von Unterlagen vergleichen, und sich leicht voraus zu fühlen, denn das wäre nicht aus Liebe. Aber da gibt es eine Gemeinsamkeit, die von jedem von euch erfahren werden kann, eine Ausweitung, wenn ihr feststellt, dass ihr fähig seid, euren Sinn für multidimensionaler Realität wiederbeanspruchen zu können, und die Wahrheit dessen, wer ihr seid, und die Erfüllung dessen, wer ihr seid, zu sein.

Ihr, und wir, auf allen Ebenen, haben eine lange Zeit gewartet, in jeder Realität. Wir sagten euch vor ungefähr einem oder zwei Jahren, dass ihr dem Zeitplan voraus seid. Und wir haben euer Weinen und eure Bitten in der Nacht gehört, wenn ihr sagtet, „Aber Mutter, wie kann das sein, wenn da immer noch so viel Dunkelheit ist, wenn da immer noch so viel Hass, Bosheit und Krieg ist?“ Aber ihr habt diesen Abschnitt hinter euch gelassen, und nun ist es Zeit zu beanspruchen, eure Freude zu beanspruchen.

Und wenn ihr euch an eure Freude nicht erinnert, weil es nur ein ferner Traum war, dann kommt zu mir. Seid mit mir. Es ist nicht nötig, dass ihr nach mir sucht. Ich bin ganz da mit euch. Ich bin in der Luft, ich bin in den Atomen, ich bin in euren Augen, ich bin in euren Herzen, ich bin in eurem Haar, ich bin in eurem Feld. Erkennt einfach und akzeptiert, dass ihr das Ganze, das passiert, vielleicht nicht ganz begreifen oder verstehen könnt. Das ist Vertrauen.

Aber wenn ihr die Weisheit betretet, dann wisst ihr, dann könnt ihr es greifen. Und sogar, meine geliebten Kinder, wenn ihr es ergreifen könnt, dann wisst ihr nicht alles, das ist Weisheit. Schaut, akzeptiert, erlaubt und begrüßt diesen Übergang, den wir euch geben. Wir sprechen nicht über Mirakel, wir besprechen und teilen mit euch einfach, was zu euch gesendet wurde, was immer euer Geburtsrecht war.

Ist das klar?

SB: Ja, Mutter. Da gibt es so viele Fragen, die ich dir stellen möchte, und die nächste Frage ist wichtig für mich, aber ich möchte nicht unnötig viel Zeit damit verbringen. Es ist nur, dass mich das immer verwirrt.

Warum ist es so, dass nicht viele erleuchtete Lehrer, wie Adyashanti oder Mata Amritanandamayi zum Aufstieg zu verweisen scheinen?

GM: Weil sie nicht bestrebt waren, darauf ihre Energien zu richten. Und sie wünschten immer, auf ihrer Reise, ihre Anhänger, ihre Studenten, ihre Familien direkt nach Hause zu voller Erleuchtung zu bringen. Es gibt einen Unterschied in der Erfüllung ihrer einzigartigen Reise. Das heißt nicht, dass sie sich des Aufstiegs nicht bewusst waren, aber es war für sie so, dass sie das Gefühl hatten, wenn sie ihre Anhänger direkt nach Hause bringen konnten, warum sollten sie sich mit dem Menschen Gaia Prozess des Aufstiegs in die Fünfte, die Siebente, abplagen?

Also gibt es da einen Unterschied in ihrer Aufgabe und Bestimmung.

SB: In Ordnung. Gut, das hilft mir sehr. Meine nächste Frage an dich: Mutter, es wurde uns gesagt, dass der Prozess, der zum Aufstieg führt mit sich bringt, dass Liebe wieder in jedes Atom, in jede Faser und Zelle jedes menschlichen Wesens zugeführt wird. Kannst du, bitte, diesen Kommentar weiter ausführen, und uns sagen, wie Liebe in jedes unserer Atome, Fasern und Zellen gefüllt wird?

GM: Das ist exakt dasselbe, was ich gerade mit dir tue. Ich bin im Übergang, um diese Arbeit des Infundierens zu machen. Du dachtest nicht wirklich, dass du bei der Rückeroberung von Liebe in alle Fasern und Atome und Moleküle, oder subatomare Fasern deines Wesens alleine sein würdest, nicht wahr? Das wäre ein riesiges Unternehmen, und manche würden sich abwenden und sagen, „Ich weiß nicht, wie ich das machen soll! Ich hab keine Idee, wie ich das angehen soll, oder was sie meint.“

Also, was das ist, ist, wir durchdringen euch. Das ist nicht einfach, dass wir sagen, wie wir es ewig taten, „Wir lieben euch. Lasst uns euch unsere Liebe geben, lasst uns euch anfüllen mit unserer Liebe. Lasst uns euren Kern der Liebe aufwecken und wiedererwecken.“ Das ist, wie die Wiederauffüllung stattfindet.

Nun, ihr wisst, es gibt keine Existenz von Bemühung, Anstrengung innerhalb von mir, innerhalb von uns, innerhalb von Allem. Aber in menschlichen Begriffen sind wir sehr beschäftigt, euch zu fluten. Also so geschieht das. Viele von euch beginnen sich besser zu fühlen. Ihr wisst nicht warum und wie, warum ihr bessere Stimmung habt, einen besseren Raum, wie ihr es bezeichnet, warum ihr plötzlich gute Laune habt. Ihr seid nicht manisch, ihr seid nicht aus der Balance, meine Geliebten, ihr kommt in die Balance.

Ihr seid nicht geboren worden, um harte Zeiten zu haben und in Schwierigkeiten zu sein, und schlechte Tage, und Stunden und Nächte zu haben. Ich möchte es so erklären. Für Äonen hielt das menschliche Kollektiv ihre Schilde gegen uns in die Höhe. So war das, was ihr fühltet, ausgenommen ihr wart auf dem Pfad der Erleuchtung, dass das Wahrnehmen von Verbindung oft sehr eingeschränkt war. Aber das ist das Hindernis, das ihr überwunden habt. Das ist die freiwillige Entscheidung, die ihr getroffen habt. Ihr habt die Schilde niedergelegt und habt gesagt, ja. Und das erlaubt, gestattet, die Druckwelle und die sanfte Welle, das Liebkosen von jedem Teil und Molekül, jeder Faser eures Seins.

Und so gibt es den Teil von euch, individuell und kollektiv, der noch immer euer Schild beibehält, und eure Schilde von Michael gegen das, was ihr als Dunkelheit und Negativität, als Chaos bezeichnet. Und wir gestatten euch und ermutigen euch, das zu tun, während es sich auflöst. Aber euer Schild der Trennung ist weg. Das ist die Art dieses Übergangs, meine Geliebten. Ihr habt eine neue Phase betreten.

Versteht ihr?

SB: Ja, Mutter. Danke dir. Meine letzte Frage an dich: wir sind Sternensaaten. Wir sind hier als Kellner auf dem Bankett des Aufstiegs. Wie könnten wir dir zur Zeit am besten dienen?

GM: Sprecht die Wahrheit. Schließt euch mir in Weisheit und Freude und Liebe an. Es ist die Wiedergeburt der Freude, es ist, in der Integrität des Selbst zu sein, wer ihr seid. Ich schenkte euch meine blaue Diamant-Essenz als einen Weg, physische Realität zu verstehen. Benützt es. Entzündet eure dreifältige Flamme. (6) Nehmt alles zu eurer Verfügung.

Es ist egal, welcher Richtung ihr ins Auge seht, ob Ost oder West, ob Nord oder Süd. Ich bitte jeden von euch, nach oben zu sehen und nach innen, und nicht nur eure Göttlichkeit zu erkennen, nicht nur in euch zu graben, sondern auch die Göttlichkeit in jedem und allen eurer Brüder und Schwestern zu sehen. Ihr seid meine Menschenfamilie. Ihr seid alle geliebt. Ihr seid alle geschätzt. Und ihr gehört alle mir.

Lebt, was ihr wisst, dass wahr ist. Übt aus, in Handlung und Tat, in Gebet und Ritual, in Meditation, übt aus, was ihr wisst, dass wahr ist, und wendet euch zu mir. Wenn Zweifel auftauchen, gebt sie mir. Lasst mir eure Tränen wegwaschen. Und, meine Geliebten, seid in Dankbarkeit, seid in Danksagung und begrüßt die Hilfe aller Wesen – eurer Sternenbrüder und Schwestern, meiner lieben Engel und Erzengel. Ihr seid umgeben von Legionen, die gekommen sind, zu helfen. Es ist nicht nötig, dass ihr das alleine macht. Das ist Illusion.

Geht mit meiner Liebe. Und geht, liebe Engel, in Frieden. Erneuert euch.

SB: Wir sind über alle Maßen gesegnet durch deine Anwesenheit, Mutter. Ich danke dir, dass du heute hierher gekommen bist.

[Musik]

Fußnoten

(1)Die Mutter hätte auf den Aspekt des Vaters als den, wie ich ihn woanders nannte „bedingten Brahman“ (Brahman bedeutet Gott) hinweisen müssen, weil der Vater als das transzentale Absolute kann nicht sprechen. Mehr davon siehe „The Father and the Father … by the Mother,“ 7.Mai,2012 bei http://the2012scenario.com/2012/05/the-father-and-the-father-by-the-mother/

(2)Der Vater ist nicht erschaffen und erschuf die Mutter. Aber insoweit der Vater einen „erschaffenen“ Aspekt hat, hat die Mutter diesen Aspekt erschaffen. In Form ist sie der einzige Schöpfer. Außerhalb der Form ist er die Quelle der Schöpfung. Das ist, warum die Mutter sagt, „Schöpfung kommt von Bewegung“. Schöpfung in der Welt der Form kommt von Bewegung; wenn sich etwas nicht bewegt, löst es sich zurück in das Formlose oder transzentale Absolute auf.

(3)Die Mutter und der Vater sind nicht unterschiedlich. Sie sind Eins. Deshalb ist es wahr für die Mutter zu sagen, ich bin der Anfang, die Mitte und das Ende, wie es auch für den Vater ist. Wenn Es sich bewegt, ist Gott die Mutter; wenn Es ruht, ist Gott der Vater. Das ist der Hauptunterschied zwischen den beiden.

(4)siehe Fußnote 1

(5)siehe Fußnote 1

(6)Die Flamme von gold, blau und rosa, in der Essenz unseres Seins, das verflochten die violette Flamme wird.

http://wirsindeins.wordpress.com/2012/05/13/eine-stunde-mit-einem-engel-7-mai-2012-mit-der-gottlichen-mutter/

Channeling-Botschaft der Sirianischen Lichtgeschwister: „Der Weg in das Herz“(12-5-2012)
 
Ihr wunderbaren Wesen des Lichts, wir begrüßen Euch. Wir sind die Lichtgeschwister aus Sirius. Jedes Mal wenn wir mit Euch auf diese Weise zusammenkommen können ist das für uns ein wunderschöner Moment des Lernens und der Ausdehnung unserer Wahrnehmung. Viele Erfahrungen können wir daraus gewinnen, wenn Ihr diese Zeilen lest. Wir können an der Art und Weise, wie Ihr diese Worte aufnehmt - viele Dinge im größeren Zusammenhang verstehen und den Gesamtplan nachjustieren. Der Erste Kontakt ist ein Schöpfungsprozess – ein Erschaffungsprozess – so wie alles - und so ist dieser Prozess durch unser aller Zu-Tun – durch unser Miterschaffen – ein offener Prozess. Jeder kann seine Wünsche einbringen – einfließen lassen. Einfach jeder.
Immer mehr Menschen können Ihre Schöpferkraft – das volle Ausmaß – nach und nach verstehen.
Schöpfung ist ein lebendiger Prozess. Ihr seid alle daran beteiligt – als Teil des Ganzen. Und je mehr nun die Schwingung weiter ansteigt – wird die Klarheit über diese Einheit in Euch mehr und mehr erwachen. Die Erinnerungen an das wahre Sein – das vollständige Bewusstsein – kehren nun zurück. In jedem Moment indem Ihr in Euch geht - könnt Ihr Euch ein Bild davon machen was Einheit – wirkliche Einheit – bedeutet. Einheitsbewusstsein – Christus-Bewusstsein – der Bezeichnungen gibt es viele – aber dieses gesamte Universum – die gesamte Schöpfung entstammt eines bewussten Seins – Gott – der Quelle. Dieses bewusste Sein ist im Herzen zu finden. Hier im Herzen hat die Schöpfung - und alles was da ist - begonnen. Von hier aus ist alles Sichtbare ins Leben gerufen worden. Eure Wissenschaftler haben erst vor kurzem entdeckt, dass Euer Herz Euer größtes Erschaffungsinstrument ist. Euer Herz sendet interdimensionale Impulse aus - auf dem gesamten Spektrum des Seins und das mit einer Intensität - die Eure Gedanken – die Ihr aus dem Verstand – der mentalen Ebene schickt – um tausendfaches übertrifft. Euer Herz ist das best gehütete Geheimnis Eures wahren Selbstes. Euer Herz sendet so starke elektromagnetische Impulse und Wellen aus – die überall im gesamten Universum - auf der Stelle präsent sind. Euer Herz kann nur zum höchsten Wohle von allen Leben erschaffen. In Euren Herzen findet Ihr Euer wahres Erbe – Euer göttliche Potential – das Ihr auch als das vollständige Bewusstsein bezeichnet.
Aufstieg ist der Weg in das Herz – die Erinnerung daran – in und aus dem Herzen zu erschaffen und zu sein. Wie wir bereits erwähnt haben, ist durch den Fall von Atlantis eine Struktur in Euch entstanden, die Euch aus Eurer Mitte gebracht hat – aus Eurem Herzen – und Ihr seid in den Mentalkörper voll reingegangen und habt versucht – Schöpfung und Euer Potential von hier aus zu leben. Das ist genau das, was geschehen ist und somit konnte das Drama auf der Erdoberfläche geschehen. Euer Verstandes-Denken und so wie Ihr in der 3. Dimension wahrnehmt – ist alles noch ein Überrest aus dieser Zeit – in der Ihr Eure Mitte verlassen habt um neue Erfahrungen zu sammeln. Jetzt – mit dem Aufstieg kommt Eure Mitte – Eure Erinnerung daran – zurück. Die weiblichen Energien werden diesen Prozess begleiten und die Balance auf allen Ebenen wiederherstellen. Wir freuen uns Euch bei Eurem Erwachen so nahe sein zu können.
Wir reichen Euch unsere Hände – der Moment unseres direkten Zusammentreffens ist fast da. Seid in Frieden und voller Zuversicht. Wir sind die Lichtgeschwister aus Sirius und wir lieben Euch.
 
Danke geliebte Lichtgeschwister aus Sirius – An'Anasha 
 
In Liebe, Freude und Verbundeneheit..............................Shogun Amona

Quelle: http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/sirianische-lichtgeschwister/

FALSCHE SPIEGELUNGEN

SRI RAMAKRISHNA

13. Mai 2012

Geliebte Menschenkinder!

Begreift, was euch vom Himmel gegeben wird,
jedoch lasst ab davon, es verstehen zu wollen.

Wandelt sicheren Schrittes durch diese Zeit,
indem ihr der geistigen Führung vertraut, was bedeutet:
sich ganz der Schwingung, die nun zur Erde gelangt,
auszuliefern.

Und wie geschieht dies?

Indem ihr diese Entscheidung trefft!
Das ist der erste Schritt. Und indem ihr darauf folgend
den Blick auf euer Leben schärft, wobei ihr die Zustände,
die permanent „Synapsen“ zu anderen Menschen erzeugen,
beendet.

Was heißt das?

Beendet den irrsinnigen Glauben, dass sich die ganze Welt
und jeder Mensch, jede Begegnung, jede Zumutung
und jedes Ding der Schöpfung, aufgrund einer „Spiegelung“,
die euch etwas aufzeigen möchte, zu euch bewegt.

Ein Mensch, der geklärt ist, wird selbst zum Spiegel;
ein leeres Feld, in dem sich die Menschen spiegeln,
nicht aber dieser selbst.

Immer mehr Menschen werden zum Spiegel der reflektiert,
unverwandt und klar, solange jemand in das
"Feld des Spiegels“ tritt.

Menschen, die ihr Karma gelöst haben, benötigen
das „Spiegelverfahren“ um selbst zu wachsen nicht mehr.

Seelengruppen, die sich hier verabredet haben,
sind von jeder Entwicklungsstufe durchmischt.
Das bedeutet, während bestimmte Seelenmitglieder
einer Seelenfamilie ihr Karma bereits erlöst haben,
befinden sich die anderen noch im Prozess.

„Karmische Spiegelungen“, wobei sich einer im Tun und Sein
des anderen erkennt und somit Wachstum kreiert,
sind nur da möglich, wo unerlöstes Karma auf Erlösung wartet.

Sobald ein Mitglied einer Seelenfamilie sein Karma erlöst hat,
scheidet es aus diesem Spiel aus;
es wird von den Reflektionen nicht mehr berührt,
die in der Seelenfamilie stattfinden und sehr oft verlässt dieses
Wesen diese Heimat, damit die noch unbewussten Wesenheiten
durch Erfahrungen bewusst werden können.

Die Hilfe, die eine befreite Wesenheit im Stande zu geben ist,
ist anderer Beschaffenheit, als die Hilfe, die sich Seelengeschwister
aufgrund von unerlösten Themen zukommen lassen.

Das gilt es zu unterscheiden.

Und noch einen Punkt gilt es zu erkennen:
Jeder Mensch hat die Pflicht, das Recht und die Freiheit,
jederzeit eine vermeintliche oder eine tatsächliche
„Spiegelung“ abzulehnen.

Ein Meister wird immer wissen, was Sache ist,
ein Schüler wird sehr oft falsche Zusammenhänge ableiten.

Viele Menschenkinder, die akkurat und tiefgreifend nach
ihrer Erlösung forschen, verlieren sich völlig im Glauben
von „falschen Spiegelungen“.
Die Zuordnungen stimmen nicht und so werden einfach
die Probleme der anderen zu den eigenen, bis man die Orientierung
schließlich ganz verloren hat.

Eine „falsche Spiegelung“ wird im Gefühl
und durch das Empfinden eines Menschen klar wahrgenommen;
dabei stellt sich untrüglich heraus, mit dem, was an einen
herangetragen wird, nichts gemein zu haben – die Szene wirkt
unwirklich und fremd. Treten diese Merkmale der „falschen Spiegelung“
zum Vorschein, erteilt dieser Situation eine Absage und lasst euch
nicht in fremde Themen hineinmanövrieren.

Ein erwachter Mensch ist Spiegel, ist ein weißes unbeschriebenes
Blatt, und dieser entscheidet völlig frei, wie er diese Fähigkeit
anwendet und lässt sich niemals instrumentalisieren.

Und das ist ein weiteres Merkmal einer „falschen Spiegelung“
– so euch jemand weismachen möchte, was seine „Probleme“
mit euch zu schaffen haben!

Weg davon, haltet euch fern, so sich etwas derart anfühlt,
das gehorcht der Hinterlist der Dunkelheit, damit ein an
sich ambitioniertes Wesen niemals das Wesen des Lichts erkennt.

So viel für heute dazu, denn wer das Licht ist,
der bespricht das Dunkle nicht, der erkennt es und handelt
in weiser Umsicht, damit es sich aus allen Ebenen löse.

Die Verwirrung unter jenen, die sich für „Lichtkrieger“
halten ist groß, denn was die Konzepte dieser Esoterik-Zeit
für euch bereit halten, hinterlässt zumeist Konfusion,
obwohl sich für eine kurze Zeit die Klarheit einstellt
– um sich ehebaldigst zu verflüchtigen; dann, so eine Wesenheit
bemerkt, dass alles beim Alten geblieben ist oder, dass sich alles
zum „Schlechteren“ gewendet hat.

Erleuchtete sind frei davon.

Die, die noch unerlöstes Karma tragen,
begegnen im anderen ihren Themen.
Die, die ihr Karma erlöst haben,
begegnen dem anderen mit ihrem Licht
– als reine und klare Projektionsfläche durch ihr erlöstes Selbst.

Gott ist groß,
ein wahrlich großes Thema dieser Zeit,
das hier besprochen ist.

Vermeintlich lichtvolle Zustände sind weit verbreitet,
denn immer noch überwiegt die Furcht vor dem Licht,
das alles aufzeigt und keinen Schatten wirft.

ICH BIN DER ERLEUCHTETE
ICH BIN DER WEG
ICH BIN DAS LEBEN
ICH BIN DIE LIEBE

SRI RAMAKRISHNA
http://lichtweltverlag.blogspot.de/2012/05/falsche-spiegelungen-sri-ramakrishna.html

„DER MAI 2012

IST EIN SEHR MÄCHTIGER MONAT“

Patricia Diane Cota-Robles, 11. Mai 2012, www.eraofpeace.org

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/0512/00new.html 

 

Der Mai 2012 ist ein außerordentlich mächtiger Monat, und mit allen Herausforderungen, die in den Leben der Menschen vorgehen, und es ist eine Chance für uns, einen positiven Unterschied für die Menschen überall zu machen. Individuell und gemeinsam können wir diesen erstaunlichen Zufluss von Licht zugunsten von uns, unseren Familien und jeden in der Menschheit nutzen. In dieser Zeit empfängt die Menschheit die maximale Unterstützung aus der Höhe, die kosmisches Gesetz erlaubt. Das bedeutet, dass ihr und ich jetzt die Möglichkeit haben, das Licht zu erhöhen indem wir unseres in beispielloser Weise hinzufügen.

 

Wenn ihr euch auf den ewigen JETZT-Moment konzentriert, wird euer kostbares Licht in den Gebäudeimpuls der Aktivitäten von Licht-Entfaltung in diesen Monat und in die übrigen Monate von 2012 eingewebt. Zu dieser Zeit werden eure Anstrengungen tausendmal tausendfach durch eure ICH BIN-Gegenwart und die Gesellschaft des Himmels verstärkt. Ich möchte euch danken für eure Bereitschaft, das Licht Gottes im Namen von euch und der GANZEN Menschheit hervorzurufen. WISST, dass das Licht Gottes IMMER siegreich sein wird, und IHR seid jenes Licht.

 

Bitte lest diesen ganzen Artikel mit einem offenen Verstand und einem geöffneten Herzen. Dies ist der Kosmische Moment, auf den wir uns alle über Äonen von Zeit vorbereitet haben. Es ist kein Zufall, dass eure ICH BIN-Gegenwart diese Informationen in eurer Sphäre des Bewusstseins magnetisiert. Ihr habt eine entscheidende Rolle in dieser Facette des sich entfaltenden Göttlichen Plans zu spielen. Während ihr dieses himmlische Teilen mit der Gesellschaft des Himmels lest, atmet tief und rhythmisch ein und aus. Bittet eure ICH BIN-Gegenwart, euer Herz und Verstand mit dem Herz und Verstand unseres Vater-Mutter-Gottes zu verbinden, und mit der ICH BIN-Gegenwart von jedem Mann, jeder Frau und jedem Kind auf Erden.

 

Als ein Bewusstsein und mit göttlichen Absichten bieten wir uns als Gefäß, Heiliger Gral an, durch den das Licht Gottes fließen wird, um die Erde, ihre Völker, ihre Regierungen und alles Leben auf diesem Planeten in der Vollendung unserer Neuen Planetaren URSACHE Göttlicher Liebe zu transformieren.

 

Der Monat Mai ist immer eine sehr spirituelle und mächtige Zeit, aber in diesem Jahr haben wir eine noch mächtigere Gelegenheit, die Zunahme des Lichts zu nutzen, das den Planeten segnen wird. Es gibt einige Aktivitäten des Lichts, die während des Mai stattfinden. Der 1. Mai ist als Saint Germains Aufstieg bekannt. Jedes Jahr an jenem Tag segnet Saint Germain und die Legionen der sich mit der Violetten Flamme verbindenden Engeln der Erde durch einen enormen Zufluss von der Violetten Flamme der Unendlichen Vollkommenheit Gottes.

 

Der Mai ist auch der Monat, in welchem Mutter Maria ihren Tempel des Unbefleckten Herzens in den inneren Reichen öffnet. Jede Seele, die vom 1. Mai jenes Jahres bis zum 30. April des Folgejahres empfangen wird, wird in Mutter Marias Tempel gezogen. Sobald sie dort sind, hilft sie der ICH BIN-Gegenwart jedes einzelnen, den Kelch des Herzens vorzubereiten, der während der kommenden Verkörperung seine oder ihre Dreifache Flamme halten wird.

Der Stier-Vollmond ist eine andere Aktivität des Lichts, das normalerweise während des Monats Mai auftritt. Jener Vollmond ist als das Wesak-Fest bekannt, als die Geburt und Erleuchtung Buddhas geehrt, ebenso wie die Verschiebung der Menschheit in erleuchtetes Bewusstsein.

 

Wegen der Dringlichkeit der Stunde gibt es im Mai 2012 einige zusätzliche Geschenke des Lichts, die alles Leben auf dieser schönen Erde segnen. Saint Germain und die Legionen der Violette-Flammen-Engel Gottes erhöhen nicht nur den Zufluss der Violetten Flamme der unendlichen Vollkommenheit Gottes am 1. Mai, sondern sie boten sich freiwillig an, den Planeten und sein ganzes Leben in der NEUEN Sonnen-Frequenz der Violetten Flamme zu baden, die je erfahren wurde. Dieses Geschenk des Violetten Sonnen-Feuers wird täglich und stündlich für den Rest von 2012 größer werden. Es ist ein Geschenk der Göttlichen Gnade, die dabei helfen wird, die Wege für die Geburt unserer Neuen Renaissance der Göttlichen Liebe zu ebenen, die während des 25. Jahrestages der harmonischen Konvergenz zwischen dem 11. und 16. August 2012 auftritt. Und sie bereitet auch jedes atomare und subatomare Teilchen vor, um den enormen Zufluss von Licht zu empfangen, der am 12. Dezember und 21. Dezember auftreten wird.

 

Am 5. Mai 2012 erlebten wir den Wesak-Vollmond, der für einen Supermond gehalten wurde, weil zu dieser Zeit für dieses Jahr der Erde am nächsten war. Dieser Faktor verstärkte die Geschenke des Wesak. Der 5. Mai trug in der Numerologie-Frequenz auch die 5-5-5, da 2012 ein 5er Jahr ist. Es gab viele globale Meditationen und Versammlungen an diesem Tag, um diese seltene Frequenz zu nutzen. Numerisch ist 5 die Zahl der Erneuerung auf allen Ebenen und die Geburt neuen Lebens. Es ist die Zahl, die die ‚Dynamik der Freiheit, der Veränderung und neuer Gelegenheiten trägt. 5 ist die Frequenz des 5. Sonnen-Aspekts der Gottheit, die mit den Göttlichen Qualitäten der erleuchteten Wahrheit, Heilung, Konzentration und Hingabe mitschwingt. Alle diese Frequenzen wurden sehr von dem Supermond und der dreifachen 5 verstärkt. Das Licht dieses Ereignisses pulsiert noch herein, in und durch jedes Teilchen des Lebens auf der Erde und wird uns auch weiterhin im gesamten Monat Mai segnen.

 

Wie ich bereits erwähnte, ist Mutter Maria ein weiteres sehr mächtiges Lichtwesen, die mit dem mystischen Monat Mai verbunden ist. Jedes Jahr wird Mutter Marias Tempel Des Unbefleckten Herzens im Monat Mai in den inneren Reichen geöffnet. Dieses Jahr nimmt Mutter Maria die Menschheit einen Schritt weiter in die Frequenz der Göttlichen Liebe Gottes, sie fördernd, indem sie das heilige Geschenk des letzten Jahres, das sie uns gab, verstärkt.

 

Während des Monats Mai, während jeder von uns in seinem Lichtkörper in der Nacht ruht, wird Mutter Maria unsere ICH BIN-Gegenwart in den Tempel Des Unbefleckten Herzens begleiten. Sobald wir dort sind, arbeitet Mutter Maria mit unsere ICH BIN-Gegenwart um zu helfen, die unsterbliche siegreiche dreifache Flamme in unseren Herzen vorzubereiten, die neuen Sonnen-Frequenzen der 5. Dimension zu empfangen, in die wir aufsteigen. Im vergangenen Mai half Mutter Maria unserer ICH BIN-Gegenwart unsere dreifache Flamme auszudehnen, bis jener Aspekt unserer Göttlichkeit zu seinem ursprünglichen Göttlichen Potential zurückkehrte und unsere physischen, ätherischen, mentalen und emotionalen Körper einhüllte.

 

In diesem Jahr verstärkt Mutter Maria die Fähigkeit unserer dreifachen Flamme, höhere Frequenzen des Sonnenlichts aufzunehmen, ohne die Zellstruktur unserer Irdischen Körper zu schädigen. Dies geschieht, um jeden Mann, jede Frau und jedes Kind auf der Erde auf den beispiellosen Zufluss von Sonnenlicht vorzubereiten, das den Planeten während des 25. Jahrestag der Harmonischen Konvergenz im August überfluten wird. In jener Zeit werden wir die Muster der Vollkommenheit neubooten, die von unserer Neuen Planetaren URSACHE der Göttlichen Liebe importiert wurden. Wenn dieser Zufluss von Licht auftritt, wird die ICH BIN-Gegenwart der Menschheit die neu aufgedruckten genetischen Kodierungen innerhalb unserer 12-Sonnen-Strang-DNS aktivieren. Damit können wir die Geburt einer NEUEN Renaissance der Liebe für die Erde und ALLES Leben auf ihr erlauben.

 

Jeder einzelne von uns hat sich über Äonen der Zeit vorbereitet. Diese kritische Facette des sich entfaltenden Göttlichen Plans wird den Weg freimachen, so dass jeder Mann, jede Frau und jedes Kind endlich in der Lage sein wird, sein oder ihr Göttliches Geburtsrecht als geliebtes Kind Gottes zurückzufordern. Dann wird jeder einzelne von uns ein Leben in Erfüllung und Freude leicht mitschaffen. Dieser barmherzige Akt Göttlicher Intervention und Gnade wird unsere Fähigkeit drastisch erhöhen, die mächtigen Kräfte der Göttlichen LIEBE zu SEIN, für die wir vorgesehen waren.

 

Der 13. Mai 2012 ist in vielen Ländern der Welt der Muttertag. Wenn Millionen von Menschen sich auf die Liebe für ihre Mutter konzentrieren, wird ein Kelch kollektiven Bewusstseins geschaffen, durch den das Licht unseres Mutter-Gottes, der Heilige Geist, fließen wird, um alles Leben zu segnen.

 

Am 20. Mai erfahren wir eine sehr mächtige Neumond-Sonnenfinsternis, und am 4. Juni werden wir eine mächtige Vollmondfinsternis erleben. Diese beiden Himmelsereignisse werden uns weiter ins Licht heben und für den größten Zufluss Göttliche Liebe vorbereiten, den wir jemals erfahren haben. Jener Zufluss von Göttlicher Liebe wird während der letzten Phase des Venus-Transits am 5./6. Juni 2012 auftreten.

 

Die Venus galt immer als der Planet der Liebe. Dies ist nicht einfach nur romantische Übertreibung. Die Venus spiegelt tatsächlich den vollen Impuls der Göttliche Liebe unseres Vater-Mutter-Gottes zu allen Planeten in unserem Sonnensystem wieder. Alle 104 Jahre badet die Venus in ihrem Dienst die Erde in Göttlicher Liebe, und das ist als Venus-Transit als ein verstärktes Ereignis bekannt. Während dieses Transits der Venus, zwischen der Erde und der Sonne verlaufend, dauert dieses Ereignis zwischen 6-7 Stunden. Die Venus überquert das Gesicht der Sonne, erweitert über die Frequenzen des Sonnenlichtes die Fähigkeit der Venus Liebe exponentiell zur Erde auszustrahlen. Dieser erhöhte Zufluss Göttlicher Liebe wird im Kern der Reinheit in jedes Elektron wertvoller Lebensenergie auf der Erde verankert.

 

Der Venus-Transit tritt in zwei Teilen auf. Nach dem ersten Transit baut sich die Liebe von der Venus in einem Impuls innerhalb jeden Teilchens des Erdenlebens auf. Dies bereitet jede Facette des Lebens auf der Erde für den verstärken Zufluss Göttlicher Liebe vor, die während der zweiten Phase des Transits den Planeten baden wird. Der zweite Teil des Venus-Transits geschieht genau 8 Jahre minus 2 Tage später.

 

Die erste Phase des Venus-Transits, wir befinden uns mitten drin, fand am 8. Juni 2004 statt. Seit jener Zeit hat die Liebe von der Venus an Impuls aufgebaut, die Herzen und Verstande der Menschheit stark verbessernd und das Erwachen, das auf der Welt stattfindet, erhöht.

 

Am 6. Juni 2012 werden wir die zweite Phase des Venus-Transits erleben. Aufgrund des beispiellosen Erwachens, das auf der Erde seit dem 8. Juni 2004 stattgefunden hat, wird dieser Zufluss von Licht die Menschheit und unsere Neue Planetare URSACHE Göttlicher Liebe in Position für das Ereignis bringen, um in eine Renaissance der Göttlichen Liebe auf Erden katapultiert zu werden. Mit diesem siegreichen Gottes-Erfolg im bevorstehenden Ereignis wird sich die Menschheit in einen höheren Bewusstseinszustand verschieben, ein Bewusstsein Göttlicher Liebe wird sich als Ordnung des Neuen Tages für den Planeten Erde manifestieren.

Dieses beispiellose Ereignis findet während des 25. Jahrestages der harmonischen Konvergenz, zwischen dem 11. bis 16. August 2012 statt. Es wird ein entscheidender Schritt der Vorbereitung vor dem Zufluss des Lichts, das die Erde während der Sonnenwende am 21. Dezember 2012 baden wird.

 

Es ist schwierig für uns, wirklich das Ausmaß dessen, was dies für die Erde und alles Leben auf ihr bedeutet, zu begreifen. Aber die Wesen des Lichts haben gesagt, dass von diesem Moment an die physische Manifestation der Muster der Vollkommenheit für die Neue Erde beginnen sich als greifbare Wirklichkeit nach außen zu verlagern. Dies wird der Himmel auf Erden unserer eigenen Schaffung sein ~ durch unsere ICH BIN-Gegenwart. Diese Muster für die Neue Erde werden das Einssein der Menschheit und ihre Ehrfurcht für ALLES LEBEN widerspiegeln.

 

Der Göttliche Plan

 

Um diese enorme Facette des Göttlichen Plans zu erfüllen, werden wir von unserem Vater-Mutter-Gott und dem Unternehmen Himmel gebeten, unsere Herzen, Köpfe und Hände während dieses globalen Ereignisses zu verbinden, das im August stattfindet. Es werden viele verschiedene Wege sein, auf denen wir unser licht in diesen Göttlichen Plan weben. Zollt den Gelegenheiten besondere Aufmerksamkeit, die euch präsentiert werden. Bittet eure ICH BIN-Gegenwart um Führung, und bittet, um diesen wunderbaren Aspekt eurer eigenen Göttlichkeit die Wege zu ebenen, damit ihr die Berufung eures Herzens erfüllen könnt.

 

Wie ihr vielleicht wisst, sind die Hawaii-Inseln Überreste des Kontinents Lemurien. Der Anfangsimpuls des Falls der Menschheit aus der Gnade fand vor Äonen auf Lemurien statt. Seit der Harmonischen Konvergenz im August 1987 haben die Hawaii-Inseln eine kritische Rolle gespielt, indem sie die ungünstigen Auswirkungen des Falls der Menschheit aus der Gnade umkehrten und Heilung von Mutter Erde begannen. Viele Menschen sind in dieser Zeit verkörpert, die Bindungen an Lemurien haben. Sie erkennen, dass sie hier sind um die Grausamkeiten, die auf diesem Kontinent ausgeführt wurden als die Menschheit in den Abgrund der Trennung und Dualität fiel, zu heilen.

 

Die Insel Kauai ist als Garten-Insel bekannt. Diese Insel birgt in seinen ätherischen Aufzeichnungen das reine Konzept, oder die Göttliche Blaupause, für den Körper von Mutter Erde. Dies ist die ursprüngliche unberührte Schönheit, die Mutter Erde vor dem Fall ausdrückte. Es ist die grüne Pracht, auf die wir uns immer bezogen haben, als auf den Garten Eden.

 

Kauais ätherische Aufzeichnungen enthalten auch die Archetypen für die Göttlichen Potentiale dessen, was Mutter Erde ausdrückt, wenn sie ihren rechtmäßigen Platz auf der 5dimensionalen Spirale der Entwicklung aufsteigt und ihr nahtloses Gewand ihrer neuen Sonnen-Wirklichkeit anlegt.

 

Für diese Facette des wunderbaren göttlichen Plans, die im August stattfinden werden, sind wir von unserem Vater-Mutter-Gott und dem Unternehmen Himmel gebeten worden, ein Treffen von hingebungsvollen Menschen aus aller Welt zu organisieren, die bereit sind mit dem Unternehmen Himmel und als Vertreter im Namen der GANZEN Menschheit zu dienen. Gemeinsam werden diese selbstlosen Freiwilligen ein mächtiger Transformator, durch den das Licht Gottes fließt, um die Menschheit und unsere Neue Planetare URSACHE göttlicher Liebe in einer Frequenz von Licht katapultieren, die eine Renaissance der Liebe für alles Leben auf diesem gesegneten Planeten etablieren wird.

 

Dann, durch die ICH BIN-Präsenz eines jeden Mannes, jeder Frau und jeden Kindes, wird die Menschheit sich in einen höheren Bewusstseinszustand verschieben, der Göttliche Liebe als Ordnung des Neuen Tages auf dem Planeten herstellt.

 

Dieses Treffen findet am 11.-16. August 2012 innerhalb der Umarmung und exquisiten Schönheit von Kauai auf Hawaii statt. Als Träger für diese Versammlung wird der 26. jährliche Weltkongress der Illumination sein.

 

Hört in euer Herz. Ein Fanfarenruf hallt jetzt vom Herzen unseres Vater-Mutter-Gottes wider, der eure Unterstützung in dieser heiligen Bemühung hervorruft. Antwortet entsprechend eurer inneren Führung. Wisst, dass jedes Mal wenn ihr euch freiwillig anbietet als Instrument Gottes im Namen der Menschheit und ALLEM Leben, das sich auf der Erde entwickelt, zu dienen, sich die Schleusen des Himmels öffnen und ihr jene Unterstützung und Hilfe empfang, um den Weg für eure Teilnahme zu ebenen.

 

Entscheidend ist, dass Lichtarbeiter aus der ganzen Welt physisch anwesend sind für diese wichtige Facette des sich entfaltenden Göttlichen Plans. Alle Lichtarbeiter, die vorbereitet wurden, in dieser wunderbaren Weise im Namen der Menschheit und allen Lebens zu dienen, wissen es durch die inneren Eingebungen ihres Herzens. Vertraut eurer inneren Führung. Euer Licht wird JETZT benötigt!

 

Zusätzlich zu jenen, die physisch in Kauai anwesend sind, gibt es Menschen, die sich im Bewusstsein von Lichtpunkten auf der Welt verbinden werden. Diese hingebungsvollen Seelen werden das Licht durch ihre Herzflamme ins Portal des Lichts projizieren und fließen lassen, wo selbstlose Freiwillige physisch in Kauai versammelt sind. Auf diese Wese werden sich unsere vereinigten Bemühungen tausendmal Tausend ausdehnen.

 

Jeder Mensch wir an seinem oder ihrem perfekten Platz sein. Keine Facette dieses Göttlichen Planes ist wichtiger als andere. Was wichtig IST, ist, dass wir alle auf das reagieren, was auch immer unsere ICH BIN-Gegenwart uns führt zu tun. Wir müssen VERTRAUEN und WISSEN, dass, wenn wir geführt werden um physisch anwesend auf der Insel Kauai zu sein, unsere ICH BIN-Gegenwart und das Unternehmen des Himmels uns helfen und die Wege ebnen. Dies ist wahr, ob wir Hilfe in der Zeit, Energie Geld oder Mut benötigen, um diese Seite unserer Göttlichen Mission zu erfüllen.

 

Das Unternehmen Himmel hat uns darum gebeten, dieses monumentale Ereignis in einem schönen, heilenden Veranstaltungsort zu organisieren, so werden die selbstlosen Freiwilligen, die auf diese Weise das Opfer bringen zu dienen, wahrlich einen Blick auf den Himmel auf Erden erleben. Ich möchte euch versichern, dass dies eine Leben-transformierende Erfahrung für euch sein wird. In wunderbaren Weisen wird euer Leben niemals mehr das gleiche sein.

 

Dieses heilige Konklave wird eine Himmelserfahrung für jeden Beteiligten sein. Jeden Tag, während wir erfolgreich eine Phase des Göttlichen Plans erfüllen, werden die Wesen des Lichts uns die nächste Phase des Plans enthüllen. Durch die verschiedenen Aktivitäten des Lichts, unter der göttlichen Führung unseres Vater-Mutter-Gottes und dem Unternehmen Himmel, wird unsere Mission siegreich durchgeführt werden. Die physische Manifestation der Muster der Vollkommenheit für die Neue Erde beginnen sich als greifbare Wirklichkeit zu manifestieren und das Licht Gottes wird die Menschheit und unsere Neue Planetare URSACHE Göttlicher Liebe in eine Frequenz des Lichts katapultieren, die eine Renaissance der Liebe für alles Leben auf diesem gesegneten Planeten schaffen wird.

 

Wenn ihr das Portal des Lichts in Kauai betretet, schwingt ihr mit dem ehrfurchtgebietenden Strahl der ätherischen Aufzeichnungen vom Garten Eden mit und ihr werdet beginnen euch daran zu erinnern, wer ihr seid und warum ihr während dieser bedeutsamen Zeit auf der Erde seid.

Der Weltkongress der Illumination ist ein Leben-transformierendes Ereignis, das euch die Gelegenheit bieten wird, alte Freunde aus der ganzen Welt zu treffen, mit denen ihr über Äonen von Zeiten gedient habt. Mit-Lichtarbeiter werden ihre Herzen mit euch verbinden und euch in eurem enormen Dienst für das Licht unterstützen.

 

Der göttliche Plan, zu dem wir gerufen werden, um ihn zu erfüllen, wird durch unzählige Aktivitäten des Lichts erfüllt werden. Wir werden mit inneren Ebenen vom Sonnen-Logos von Sonnen jenseits von Sonnen verbunden werden, dem ganzen Unternehmen Himmel, der mächtigen ICH BIN-Gegenwart der GANZEN Menschheit, der Göttlichen Intelligenz, dem Elementaren Königreich und den Legionen von Engeln durch die Unendlichkeit.

 

Das gesamte Universum unterstützt uns in diesen heiligen Bemühungen. Den Wesen des Lichts ist erlaubt uns auf wunderbare Weise zu helfen, aber die Lichtarbeiter auf der Erde sind die dominierende Kraft, die diesen Göttlichen Plan in die physische Manifestation bringt.

Unsere Verantwortung ist enorm, aber während wir unsere Herzen verbinden haben wir die enorme Fähigkeit, Gott Siegreich zu folgen.

 

Geht einfach für einen Moment in eure Göttlichkeit eurer Herz-Flamme und erlebt die überwältigende Dankbarkeit und Liebe von den Legionen des Lichts in den himmlischen Reichen herausströmen. Fühlt die tiefe Anerkennung der Erde, die sie euch sendet, damit eure Bereitschaft während dieses kritischen Moments in der Entwicklung der Menschheit dient. Wir sind über alle Maßen gesegnet fähig zu sein, allem sich auf der Erde entwickelnden Leben in dieser wunderbaren Weise helfen zu können.

 

Wenn ihr den Herz-Ruf fühlt, um am 26. Weltkongress der Illumination zeitzunehmen, geht bitte auf unsere Website www.eraofpeace.org Dort könnt ihr alle Informationen finden, die ihr braucht, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

 

Wenn ihr den Herz-Ruf nicht fühlt in Kauai physisch anwesend zu sein, wisst, dass dies ein globales Ereignis ist und ihr euer großartiges Licht in unseren Kelch des Lichts einweben könnt, egal wo auch immer ihr euch auf dem Angesicht der Erde befindet.

 

Gott segnet EUCH für eure Bereitschaft, die offene Tür für den Zufluss des Lichts zu sein, was das Bewusstsein der Menschheit anheben wird und eine Renaissance der Liebe für ALLES LEBEN auf diesem gesegneten Planeten schafft.

 

Die Wesen des Lichts werden uns schrittweise durch die Monate bis August zum Ereignis führen. Ihr könnt euch für die Informationen über meine freien Email-Artikel eintragen, um diese zu empfangen. www.eraofpeace.org

 

Zusätzlich zur Führung vom Unternehmen Himmel, werden uns unsere ICH BIN-Präsenzen durch unsere eigene einmalige Vorbereitung führen. Bittet um Unterstützung und bleibt immer im Zustand der Gnade. Dies ist eine fantastische Gelegenheit für jeden einzelnen von uns, unser Licht dem Licht der Welt hinzuzufügen.

 

Ein Geschenk von Oben

 

Uns sind Werkzeuge vom Unternehmen Himmel gegen worden die uns unterstützen werden, während wir uns durch erstaunliche und mächtige Zeiten bewegen. Der folgende Link ist ein neues YouTube Video, das uns alle sehr unterstützt, wenn die Muster der Vollkommenheit für unsere Neue Planetare URSACHE der Göttlichen Liebe manifestiert.

Patricia Diane Cota-Robles

 

„FLÜGEL DES SCHICKSALS“

Hatshepsut und ihre Wächter mit Aluna Joy, http://www.kachina.net/~alunajoy/

Hatshepsut-Tempel, Ägypten-Mitteilung #3, 14. März 2012

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de//erde11/11erde.html

 

 

 

Das Folgende ist die 3. Mitteilung, die wir in Ägypten im letzten März empfingen. Es wäre vielleicht eine gute Idee, diese Mitteilungen in der Reihenfolge zu lesen, da sie aufeinander aufbauen. Ihr könnt die anderen Mitteilungen in Deutsch HIER lesen und im Original HIER. Wir teilen diese Mitteilung hier mit euch, genau wie wir sie in der heutigen Zeit empfingen. Wir tun dies aus einem sehr wichtigen Grund. Wir wissen, dass die Mitteilungen, die wir empfangen, nicht einfach nur für unsere Gruppe sind, sondern auch für euch. Die atlantischen/ägyptischen Meister und die Sternen-Ältesten versichern mir, dass die Mitteilungen und die entsprechende Energie an euch übermittelt werden. Wenn ihr dies lest, könnt ihr euch vorstellen und wünschen, dass ihr dort mit uns seid. Seht auch die Bilder an, die wir mit euch teilen, da auch sie die Energie der Orte halten.

 

Die Göttin Hatshepsut ist so glücklich, dass wir hier sind. Sie ist froh, dass wir in dieser Zeit hier auf der Erde sind. Sie kann sehen, dass wir nicht vorgeben etwas zu sein, was wir nicht sind. Wir sind die, die wir sind..., authentisch. Die Göttin Hatshepsut musste vorgeben, dass sie etwas war, was sie in diesem Land zu leben, nicht in der Lage war. Sie musste vortäuschen ein Mann zu sein, um ihr Schicksal zu erfüllen. Sie sagte, dass dies der Grund sei, warum sie auf der Westseite des Niels baute; weil ein Teil von ihr, die weibliche Energie hier sterben musste…, um zu tun, wozu sie gerufen wurde, es zu tun. Sie musste einen Teil ihres wahren Selbst schließen. Die Westseite ist ein Ort, wo die Toten beerdigt werden.

Sie ist so glücklich, weil wir als die, die wir jetzt sind gekommen sind. Und dies war für sie nur ein Traum als sie hier herrschte. Wir können unsere Arbeit in der Welt ohne ein Kostüm oder Vortäuschung machen, oder handeln müssen als etwas, was wir nicht sind. Wir können wirklich die sein, die wir sind Wir können authentisch sein.


Wir können die, die wir sind, sein, und dies macht sie glücklich, weil sie jetzt sehen kann, dass die Erde und ihre Menschheit sich an einen Punkt entwickelt hat, wo die Menschen authentisch sein können und wirklich, und im Zweck ihres Lebens in der Welt leben können. Heute haben wir ihr ein Geschenk gegeben, und dieses Geschenk zeigt ihr, dass es JETZT in Ordnung ist zu sein, wer ihr seid. Und ihr könnt eure Energie haben, und ihr könnt eurem Herzen folgen und tun, was das Schicksal ruft zu tun. Dies ist ein großes Geschenk, das wir in diesen Tagen haben.


Wir geben ihr die Erlaubnis, alle Kostüme abzuwerfen, die sie tragen musste. Sie wirft diese jetzt ab. Sie wirft sie weg und sie macht es, weil es uns hilft noch weiter jene Dinge abzuwerfen, die nicht unsere Wahrheit sind. Während sie ihre Kostüme und Masken abwirft und sie jene wird, die sie wirklich ist, sendet es die Energie der Authentizität durch uns in die Welt hinaus. Sie enthüllt sich heute und damit werden auch wir weiter enthüllt. Sie ist so glücklich, weil sie in ihren Tagen die Energie des Weiblichen in einer Welt verstand, die es nicht tat. Sie wird aus ihrem inneren Gefängnis befreit, und sie befreit auch die Energie des Weiblichen hinaus in die Welt. Jeder von uns nimmt ein Stückchen dieser Energie von dort mit, wenn wir gehen. Dies ist ihr Geschenk an UNS! Es liegt an euch, dieses Geschenk in Empfang zu nehmen, wenn ihr es euch wünscht.

 

Okay…, um uns herum, in den Berggipfeln rund um den Tempel, gibt es eine große Gruppe von Wächtern und Beobachtern. Sie bieten uns an, unsere Illusionen jetzt von uns zu räumen. Das sind die Dinge, unsere alten Probleme, Dinge, die einfach immer wieder in unser Leben kommen und Dinge, die uns davon abhalten, authentisch zu sein. Sie möchten unsere Masken wegnehmen. Sie möchten unsere sich wiederholenden Muster löschen, die auf die Illusion beruhen und dabei halten, unser Licht zu verbergen. Sie bitten uns, tief in unsere vergangenen Leben zu gehen, um dies machen zu können. Es geht über alle Probleme, die wir in unserem heutigen und vergangenen Leben haben. Die Göttin Hatshepsut und die Wächter hier möchten es von uns als Dankeschön entfernen für die Befreiung der Göttin Hatshepsut aus ihrem inneren Gefängnis. Ihr braucht nur eure Genehmigung geben, damit sie es machen können.

 

Deshalb…, sammelt in diesem Moment all eure Beschränkungen und Illusionen in eine Kugel in euren Händen, reicht hinaus und übergebt sie ihnen. Sie werden diese Energie in das universelle Energie-Wiederaufbereitungsfach zurückschicken. Energie endet niemals. Sie wird einfach aufbereitet.

Für einige von uns könnte dies ein Gefühl von Beschränkung sein, dass wir nicht gut genug sind. Für andere von uns könnte es das Gefühl sein, dass wir verlassen wurden, misshandelt, dass uns misstraut wurde, wir kontrolliert wurden oder selbstsabotiert haben. Dies könnte vielleicht der Punkt sein, wo ihr euch zurück haltet, wo ihr euch nicht erlaubt, euer wahres authentisches Selbst auszustrahlen. Diese Illusionen sind wie kleine Monster in uns. Die Wächter möchten all diese kleinen Monster nehmen und sie auflösen. Es sind Wesen, die auf eurer Schulter sitzen und euch sagen, dass ihr nicht gut genug seid. Ihr seid nicht würdig. Niemand wird euch wirklich mögen, wenn ihr wirklich seid, der ihr seid. Ihr werdet einsam sein, wenn ihr SEID, wer IHR wirklich SEID.


Die Göttin Hatshepsut war einsam, weil sie vorgeben musste etwas zu sein, was sie nicht war. Deshalb zog das Universum Dinge zu ihr hin, Dinge, die nicht wahr waren. Sie wusste, dass dies der Preis war, den sie für ihr nicht Selbst Sein zahlen musste. Sie musste es opfern um etwas zu tun, wozu Spirit sie rief. Selbst jetzt zahlen viele von uns noch einen hohen Preis in unserem persönlichen Leben, um im Dienst an der Menschheit zu sein. Die Göttin Hatshepsut erkennt, dass wir hineingestellt wurden um frei zu sein wie die Vögel, die über uns fliegen. Wir haben jetzt Flügel. Wir können fliegen und wir können die sein, die wir sind. Je wahrhaftiger wir sind, umso mehr ziehen wir gleichgesinnte Wesen und Umstände an mit denen wir und die mit uns mitschwingen. Je mehr gleichgesinnte Wesen wir um uns anziehen, desto stärker werden die Liebe, die Einheit und die Harmonie in unseren Familien und im persönlichen Leben werden. Wir werden auch diese harmonische Resonanz innerhalb unser tragen und es einfach durch unser Sein in die Welt ausstrahlen. Ja…, wir können die Welt verändern.


Die Göttin Hatshepsut sagte, dass hier ein Teil von ihr sterben musste, um ihre Berufung zu erfüllen. Sie sagt, dass ein Teil von uns heute hier sterben wird, und dass es Teile von uns sind, die gehen zu lassen wichtig ist. Dies ist ein Ort, an dem wir sterben und frei sein können. Das Einzige was sterben kann ist das negative Ego, die Lügen, von denen wir glauben, dass wir sie über uns oder andere halten, oder die Lügen, die wir über die Welt glauben. Das ist der Grund, warum sie auf der Westseite baute, wie sie wusste, dass eines Tages die richtigen Menschen zurückkommen würden, und sie würden sich erlauben, diese Lügen sterben zu lassen, die innerhalb ihrer waren. Wir sind fast ein Spiegelbild davon, wie sie leben musste, während sie hier war. Wir haben hier ihre Arbeit beendet. Wir haben ihr dabei geholfen, ihr Schicksal zu erfüllen. Sie ist so glücklich, weil wir frei werden. WIR haben auch sie befreit.


Erinnert ihr euch an gestern, als sie uns ein neues Herz gaben und wir einen neuen Körper bauen wollten? Die Göttin Hatshepsut sagt, dass wir heute unsere Flügel bekommen. Ich glaubte, dass wir Lungen, einen neuen Kopf oder Nieren bekommen würden (im Spaß gesagt). Wir bekommen Flügel.

 

 

 

Wir sind zurückgekommen um zu beenden, was sie in Gang setzte. Erst jetzt können wir die Arbeit als unsere wahren authentischen Selbste beenden, statt uns zu verbiegen und zu formen, um in eine Welt zu passen, die voller Lügen ist…, oder eine Illusion. Wir sind stark genug, um jetzt Raum auf diese Art und Weise zu halten. Wir haben uns entwickelt. Wir müssen nicht verändern wer wir sind, um unsere Wahrheit zu verankern.


So…, um diese Aktivierung der Reinigung zu versiegeln…, überschwemmt ein goldenes Licht jetzt den Tempel. Es überschwemmt auch uns. Es ist aus vielen, vielen Richtungen gekommen. Es sieht wie kleine Lichtfäden aus. Jetzt, da wir die Dinge gelöscht haben, die Lügen innerhalb unser, sind jene inneren Räume, die damit gefüllt waren, leer. Sie werden jetzt mit goldenem Licht aufgefüllt. Das goldene Licht ist einfach eine reine nicht-einschränkende Energie, und während wir durch die nächsten Tage gehen, werden wir anfangen zu definieren, was diese Energie schaffen wird. Es ist einfach reines Potential.


Die Göttin Hatshepsut erkennt das große Potential an, das jetzt in unseren Herzen ist. Sie weiß jetzt, dass das, was sie hier verankert hat, in uns aufgenommen wird. Sie kann ihre Maske und ihren Bart ablegen und ihre Männerkleidung ausziehen, und sie kann einfach die reine Essenz dessen sein, der sie wirklich ist: Ein mächtiger weiblicher Schöpfer. ABER, während ich sie aus ihrem Kämmerchen herauskommen sehe, geht diese Energie weit über männliche oder weibliche Dualität hinaus. Es ist die reine Essenz des LEBENS, die innerhalb ihrer ist, und sie ist innerhalb unser aller.
 Sie sagt, dass wir alle in unserem Inneren darum gebeten haben „wir sind bereits darauf vorbereitet“ und sie sagt, dass wir (und alle, die dies lesen) seit langem dafür bereit gewesen sind. Seid ihr also bereit, jetzt wirklich zu BEANSPRUCHEN wer ihr wirklich seid? Seid ihr bereit, zu eurem wahren Selbst zurückzukehren? Erinnert euch daran, was Sekhmet im Kairo-Museum sagte, als sie uns bat,  KOMMT ZURÜCK. Gestern in Luxor sagte Thoth, der Atlanter, „zurückgekommen“ und auch, um in die Welt hinauszugehen das zu tun, wofür wir herkamen es zu tun. Es ist Zeit, euren Raum in der Welt zu beanspruchen, und TUT ES. Sie sagt, dass die Welt jetzt bereit ist für das was wir jetzt kennen und wissen. Die Welt ist bereit und deshalb sind wir es auch.
Okay, sie möchte jetzt, dass ihr euch vorstellt, dass ihr nicht mehr die gleiche Person seid, die ihr wart, als ihr durch dieses Tor gingt (oder die ihr diese Aktivierung lest). Jetzt lebt ihr als das reine Licht, das ihr wahrlich seid. Dieses Licht überschreitet Geschlecht, Religion, gesellschaftlichen Status, Bildung, Höhe, Gewicht, Farbe, Alter usw…. Sie gibt uns einen Job zu tun ~ eine Arbeit, die sie selbst nicht erledigen konnte, während sie hier war. Wenn ihr diese Arbeit erledigen wollt, nehmt es einfach jetzt in euer Herz. Diese Arbeit ist ganz einfach zu erklären, aber schwieriger zu leben. Diese Arbeit ist, wahr und authentisch zu sein.
Und so ist es….


Die Göttin Hatshepsut war eng mit den reinen atlantischen Energien verbunden, bevor sie durch Ego und Illusion verunreinigt wurden. Dies wird jetzt an uns weitergegeben. Diese wahre Essenz der Atlantis-Ära kann jetzt in die Welt, ohne Illusionen und den damit verbundenen Lügen, freigegeben werden. Sie kann nun als reine, schöpferische Energie in die Welt kommen, so können wir eine neue Welt aufbauen. Erinnert euch daran, wenn ihr euer Leben nicht schafft, dass es niemand für euch tut.


(PS… während wir an diesem Ort waren, kündigte die NASA an, dass ein Komet namens Love Joy auf dem Weg in die Sonne war. Wir dachten, das würde wohl geschehen, wenn wir am, 15. März nach Dendera [dem Tag nach dieser Mitteilung] gehen sollten, zum Hathoren-Tempel der Liebe und Freude.)
 

007


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Goldcharts


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

 

Silbercharts

Bei Twitter bin ich unter @Oridaha

Auf meiner Seite suchen:

Planetarischer K-Index

IP