GEFANGENE DER MATRIX - Teil I

JESUS SANANDA

 

27. Juli 2013

Teil I von II

 

PROLOG

 

Geliebte Menschen,

wir kommen der Zeit der letzten Wahrheit sehr nahe.

Und die letzte Wahrheit ist darin beschrieben, dass sich euch

die tatsächliche Natur der Dinge enthüllt.

 

Warum gab und gibt es diese Dynamik im Aufstiegs- und
Abstiegsprozess der Welten? Wie hängt alles miteinander zusammen,
wo sind die Verbindungslinien und wodurch lösen sich diese auf?
Warum gab und gibt es immer wieder Umstellungen und Verschiebungen,
was ist es, das die Welten zusammenhält und wie kommt es, dass
das Warten auf Erlösung, für jene, die in der Tat dazu bereit sind,
unendlich scheint?

 

Ja, darauf wird nun Antwort gegeben, denn wahrlich:

Die letzte Wahrheit wird offenbart, so der Mensch und eine Welt

bereit sind herkömmliche Wege zu verlassen und neue, bisher

unbekannte Pfade zu beschreiten.

 

Ende der Zeit, Ende des Spiels, Ende dieser Welt und Anbeginn

einer neuen Wirklichkeit in Gott. 

 

Ihr seid bereit dazu. In Ewigkeit.

 

JESUS SANANDA

 

GESPRÄCH 

 

Geliebte Menschen,

willkommen im Leben, dass sich nun vor euch in

unendlicher Schönheit ausbreitet.

Noch ist davon wenig in Sicht, noch entzieht sich euch der

große Moment, noch ist nichts von dem, was euch erwartet in

die sichtbare Welt getreten. Und das bedeutet, dass euch

unvorstellbares erwartet und das viele eurer kühnsten Visionen

übertroffen werden. 

 

Nun, beginnen wir mit der Frage- und Antwortstunde, Jahn.

 

ICH: In mir steigt seit Stunden immer in Bild auf;

wie ich einen großen Umhang, solchen, der oft in alten Filmen von

hoch gestellten Persönlichkeiten getragen wird oder solchen,

den man auch auf Zeichnungen von den aufgestiegenen Meistern sieht,

dass ich so einen dunkel violetten Umhang trage und mich mit dem

Schwung der rechten Hand darin einhülle. Dabei spreche ich zu einer

nicht näher definierten Anzahl von Menschen:

Kommt, wir brechen auf!

 

Und des Weiteren sind die Worte, „Gefangene der Matrix“,

auch schon seit Stunden in meinem Kopf.

 

JESUS SANANDA: Willkommen bei der Heimreise, die Himmelfahrt

beginnt! Portale des Lichts öffnen sich und holen die nun reisebereiten
Menschen ab. Es ist eine bedeutende Anzahl von Menschen, die nun

diese aktuelle Gelegenheit zum Aufstieg nutzt. Der Umhang weist auf

den Lichtkörper hin, dient als Schutz und ist zugleich das

Fortbewegungsmittel in die höheren Dimensionen. Das Einschlagen

des Umhanges ist die Geste, die den Aufbruch signalisiert.

Es ist getan, kommt gehen wir“. Die dunkle violette Farbe dient

als Schutz, um die noch unerlösten Welten der 4D- Ebenen

ungehindert passieren zu können. Das zeigt insgesamt,

dass es in Kürze hoch her gehen wird auf den oberen Ebenen

der 4D- Hologramme, denn die Welle der Zerstörung hat die

oberen Ebenen erreicht.

 

Gefangen in der Matrix“, das ist der Zustand,

den viele Lichtkrieger der ersten Stunde nun erfahren.

Deren Aufstieg wurde wiederholt aufgeschoben und

so erfahren sie sich als Gefangene auf dieser Welt.

 

Was diesen Eindruck verstärkt, ist die Tatsache,

dass sie wissen, dass nun die Ereignisse kommen, und

das kaum noch etwas zu tun ist; und dennoch befinden sich

diese hohen Wesenheiten immer noch in dieser unerlösten Matrix

der Verwerfungen, fern des spirituellen Lichts und fern von Gott.

Ein Paradox, das sich euch sehr rasch offenbaren wird, da die

Wirklichkeit alle Zweifel beseitigt und all eure Mühen werden

mit großen himmlischen Freuden vergolten. Aufstieg bedeutet,

aus dieser noch trägen Matrix gezogen zu werden und sich darüber

hinaus zu erheben. Und solange es noch etwas zu tun gibt, bleiben

einzelne Lichtkrieger der ersten Stunde in dieser noch trägen

Matrix eingewoben.

 

Was ist noch zu tun?

 

Eine bestimmten Maß an Lichtschwingung zu halten,

damit der Aufstieg stattfinden kann. Das heißt, die Kapitäne

der sinkenden 4D-Schiffe gehen als Letze in die Rettungsbote

und so gehen die hohen Meister dieser und vieler Zeiten, dieser

und vieler Ebenen, als letzte von Bord der 4D- Hologramme, auf

denen sie noch durch ihr Bewusstsein oder mit Seelenteilen präsent sind.

Jedoch das Ende dieses Dienstes ist längst schon absehbar.

 

ICH: Nun werden viele Menschen glauben, dass diese Aussage

exakt auf sie zutrifft, da sich viele Menschen hier „gefangen“ fühlen.

Dies ist aber nur deshalb so, da sie ihre Themen nicht erlöst haben,

und nicht, da sie im großen kosmischen Plan die Meisterschaft erlangt

hätten und nun, da alles getan ist, mit aufsteigen können. Kurz:

Viele fühlen sich gefangen, sind aber nur Gefangene ihrer eigenen

Vorstellungen und unerlösten Muster, was mit der Gefangenschaft,

die die Meister unter den Menschen erfahren, nichts zu tun hat.

Wer ist also damit gemeint?

 

JESUS SANANDA: In der Tat, so stellt es sich heute dar,

dass der Irrtum unter den Menschen, die sich grundsätzlich

auf den spirituellen Pfad begeben haben enorme Ausmaße

angenommen hat. 

 

Wen betrifft also das hier Beschriebene?

 

Es sind die, die ihre Hausaufgaben gemacht haben und die längst

schon zum Wohle der Welt tätig sind, die, die sich selbst weitgehend

geklärt haben, die Themen um Themen erlöst haben und die weit hinter

den Horizont der eigenen Begrenzungen im Denken, Empfinden und

Handeln vorgedrungen sind.

Es sind die, die die Lichtbrücken für die Menschen erbaut haben,

die, die die Lichttreppen des Himmels zu den Menschen bringen,

es sind die, die ihr Haus gesäubert, ihre Seele gereinigt und ihr

Herz poliert haben.

 

Wen betrifft es nicht?

 

Es sind die, die aus purer Frustration ihr Leben selbst nicht

bewältigt zu haben, um den Aufstieg flehen, es sind die, die auf

ihre eigenen Unzulänglichkeiten, den unerlösten Hass, den

unerlösten Neid, die unerlöste Gier nicht hinblicken wollten,

und es noch immer nicht wollen! Und es sind die, die den Splitter

im Auge des Anderen sehen und sich darüber in fürchterlicher
Weise auslassen, während sie den Balken im eigenen Gesicht,

ignorieren, so als gäbe es diesen nicht. Was müssen jene,

die die Botschaften des Himmels weiterreichen über sich ergehen

lassen? Was müssen jene erdulden, die den Menschen goldene

Treppen zum Aufstieg bauen, und die dafür mit Schimpf und Schande

bedacht werden? Wodurch wird ein Mensch dazu verleitet, in Briefen,

in Foren in Telefonaten seinen Unmut und sein Unverständnis

gewissen Botschaften gegenüber zum Ausdruck zu bringen und

seinen Hass den Botschaftern gegenüber?

 

Ich sage es euch: Es ist, da diese Menschenkinder,

kaum in sich selbst geleuchtet haben und es immer noch nicht tun.  

 

Eher geht der, der keinerlei Kenntnis vom Aufstieg besitzt aber

dafür ein reines und unschuldiges Herz vorweisen kann, in den

Himmel ein, als die, die mit allen Varianten des Aufstieg grundsätzlich

vertraut sind, diesen aber nur aus Gründen der noch unerlösten

Themen, als Fluchtweg, für sich selbst in Betracht ziehen.

 

Es ist getan“, trifft auf jene Menschen zu,

die wissen, dass sie mit ihren Aufträgen verriegelt sind, 

auf jene Menschen, die sich im großen kosmischen Spiel

selbst als groß, unendlich und allgegenwärtig erfahren

auf jene Menschen, die in der Liebe Schwingen und die,

die Wirklichkeit ihres Lichts der ganzen Menschheit darbringen.

Viele grundsätzlich spirituell veranlagte Menschenkinder, solche,

die sich bereits selbst in höhere Dimensionen einschalten können

und von dort Botschaften erhalten, beginnen nun dem Neid zu

verfallen und sich dem Hass zu ergeben. Viele dieser Menschen

werden von dunklen Energien heimgesucht und sind längst

davon besetzt. So „channeln“ sie aus dieser Ebene, im Irrglauben,

es offenbare sich ihnen das Licht. Und es sind diese Menschenkinder,

die den Lichtkriegern der ersten Stunde nun in die Quere kommen

wollen, indem sie diese mit Spott bedecken, sie des Unwissens oder

der Hybris bezichtigen oder indem sie versuchen diese Menschen zu s

chwächen; durch gezinkte Botschaften, die den Anschein des Lichts

keinen Moment lang aufrecht erhalten können.

 

Klare Worte sind das Eine, diffuse Vorhaltungen,

um einen Menschen zu schwächen, sind etwas völlig anderes.

Unterscheidet nun denn wahrlich: Es ist das Gebot der Stunde!

Der Esoterikjungle ist voller Irrwege und nur die Besten, Mutigsten

und Klarsten, das heißt die in sich selbst geklärten Menschen,

können dabei den Durchblick behalten und sicher an das Ziel

gelangen.

 

Die großen Meister sind immer eine unbezwingbare Einheit.

Sind die „Meister in Menschengestalt“ eine unbesiegbare Einheit? 

Ja, die, die es sind, gewiss.

Jedoch die große Schar jener, die glauben Meisterschaft erlangt

zu haben, dabei aber noch nicht einmal den Saum zur Meisterschaft

berührt hat, die sind untereinander verworfen, getrennt und sie

Rittern wie gefallene Götter um die Vorherrschaft in der

Esoterik-Szene.

 

Die wahren Meister verabschieden sich nun von dieser Welt.

So ist es. Und die, die bleiben, werden sich in ihren unerlösten

Themen wiederfinden, bis dass auch diese Menschenkinder in die

Schuhe passen, die auch ihnen in der unsichtbaren Welt angemessen

wurden. 

 

ICH: Eine überaus deutliche Botschaft an alle.

Was kann diese bewirken?

 

JESUS SANANDA: Diese bewirkt, dass sich viele Menschen von

diesen Botschaften abwenden, und dass sich viele zu diesen

Botschaften hingezogen fühlen. Jene, die kein gutes Haar daran

lassen, können nun gut aussteigen, und jene, die auf solche klaren

Worte, ob der Zumutungen, die sich in der Esoterik-Welt erleben

gewartet haben, werden nun einsteigen.

 

Es gilt, die Menschen dort abzuholen, wo sie tatsächlich stehen

und nicht, wo sie von sich selbst meinen, dass sie sind.

Und viele glauben die Qualifikation für die Oberstufe zu besitzen,

während sie nicht einmal für die Grundschule die geeigneten

Voraussetzungen, das nötige Basiswissen und Benehmen mitbringen. 

 

Diese Worte sollen euch wachrütteln und euch die Sollbruchstellen,

an denen sich nun die Geister scheiden, offenbaren. Denn wahrlich:

Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!

 

Und Sünde ist, so sich Menschen gegen ihre Mitmenschen,

die Gutes tun und lichtvolles Vorleben, wenden, nur um sie in

ihrer Kraft zu schwächen und um sich selbst solcher Art zu stärken

und um sich sodann sie zu erheben. Sünde ist, so sich Menschen

gegen Menschen wenden, nur um ihr Ego-Spiel aufrecht zu erhalten

und im Esoterik-Lager ist diese Sünde weit verbreitet.

 

Ohne Sünde sind die, die unschuldig im Friedensreich

angekommen sind, ohne Sünde sind die, die Gott ergeben sind

und die der Menschheit bis zum Abpfiff dienen.

Ohne Sünde sind die, die sich mit niemandem vergleichen,

die weder Eifersucht noch Gier, Neid noch Hass kennen, sind die,

die voller Mitgefühl verbleiben, so ein Mensch in die Irre geht.

Und ohne Sünde sind die, die verzeihen und dennoch beharrlich

dabei sind, sich durch nichts und von niemandem vom Weg in

das Licht abbringen zu lassen.

 

Der Teufel leistet ganze Arbeit und legt den Menschen

nun die Welt zu Füßen. Viele stürzen nun, da sie diesen

trügerischen Versprechungen auf dem Leim gehen, den diese

Welt, die euch der Teufel anbietet, ist eine vergängliche, ist die,

die in der Zeit auch fortan bestehen bleibt.  

 

Mein Reich ist nicht von dieser Welt!

 

Wer sich als König dieser Welt sieht, hat bereits verloren und den

Aufstieg verspielt, wer sein Königreich auf der anderen Welt ausmacht,

der erringt den Sieg. Denn wahrlich: Nichts ist trügerischer als der

Lohn der Vergänglichkeit und nichts ist vergänglicher als ein König

aus eigenen Gnaden, der seiner Ernennung durch Gott zuvorkommen

will.  

 

ICH: Immer wenn ich solche eindringlichen Botschaften erhalte,

habe ich den Gedanken, das das wieder ein Welle das Unmutes

bei den Menschen auslösen wird. 

 

JESUS SANANDA: Ja, weil das auch so ist und so sein soll.

Daher werden diese Botschaften immer wieder gegeben.

Damit die Menschen erwachen oder sich davon abwenden können.

Es betrifft so viele Menschen, so viele, die mit Steinen werfen und

die ihre eigenen Augen vernagelt haben.

 

ICH: Um auf das „Gefangensein in der Matrix“ zurückzukommen.

Das heißt, alle Aufsteigenden bleiben solange vor Ort, bis ihre Aufträge

erfüllt sind, auch wenn sie sich in der Matrix wie Gefangene erfahren? 

 

JESUS SANANDA: Ja, bis die individuellen Aufträge erfüllt sind.

Und diese Menschen haben das Bedürfnis diese Trägheit zu verlassen

und nicht ihre Jobs, die Familien, den Partner, die Umstände unter

denen sie ihr persönliches Leben gestalten. Nein, denn diese Menschen

sind mit ihrem persönlichen Leben durchaus im Frieden und mehr noch,

sie lieben es.

Sie fühlen nur, dass ihre Arbeit auf der niederschwingenden Welt

getan ist und dass nun der Himmel wartet – und so ist es auch!

Dabei verlieren sie manchmal die Geduld und auch den Überblick.

Das ist durchaus natürlich, denn der Druck der sich immer wieder

aufbaut, so eine neue Aufstiegswelle naht, ist für diese Menschen

enorm.

 

ICH: Und die Menschen, die sich vor ihren eigenen

Themen drücken wollen, bleiben in diese Matrix gefangen? 

 

JESUS SANANDA: Nicht nur das, viele werden in eine neue Matrix

eingespeist, in die, die ihrer Schwingung tatsächlich entspricht.

Viele Menschen lebten bisher auf fremde Kosten. Das heißt, sie

lebten weit über ihre Schwingungsverhältnisse, indem sie permanenten Energiemissbrauch betrieben. Der Raub von Energie und Lebenskraft

ist ein großes Verbrechen und viele Energiearbeiter wussten ihre

unbedeutenden Fähigkeiten dazu zu nutzten, um sich Energien

anzueignen, die sie auf freiwilliger Basis niemals erhalten hätten

und die sie für sich selbst, zwecks der Anstrengungen,

auch nicht kreieren wollten.

 

Jede Schwächung eines Menschen, durch Gedanken,

Worte und Taten, stärkt die eigenen Kräfte. Bitte verwechselt

nun nicht die Tatsache, dass es die Dinge beim Namen zu

nennen gilt damit. Hier gilt es die Ebenen strikt zu unterscheiden.

Energieraub bedeutet immer, dass sich jemand unberechtigten

Zugang zu dir verschaffen möchte. Das unverstellte Benennen

der Dinge, wie sie sind, geschieht immer offen, klar, ohne v

erdeckte Absichten und ohne falsche Rücksichten

weder auf sich selbst noch auf andere.

 

Unterscheidet diese zwei Ebenen, dann habt ihr das erkannt. 

 

Das  bedeutet folglich, viele Menschen werden nun mit ihrem Denken,

mit ihrem Sprechen und mit ihren Taten konfrontiert. Vieles wurde bisher
abgemildert, da eine bedeutende Anzahl von hohen Meistern auf den
unterschiedlichen Erd-Hologrammen wirkte. Mit dem Rückzug der Meister

ändert sich das gravierend. Und schließlich werden viele Menschen die

derzeit noch auf den oberen Ebenen der 4D- Erden leben, ihr neues

Zuhause auf den unteren 4D-Ebennen vorfinden. Zusammengefasst:  

 

Ein jeder Mensch wird nun exakt mit der Wirklichkeit

verriegelt, die sein Schwingungsmuster aufweist. 

 

ICH: Das wird für viele ein unglaubliches „Erwachen“ sein? 

 

JESUS SANANDA: Ja, so wie dieses unser Gespräch ein Erwachen bringt,

wird das Umfeld in dem sich viele Menschen einfinden werden,

ein Erwachen bewirken. „Das war meine Wahl?“ werden viele staunend

und resignierend fragen. Was in vielen das totale Absinken in die

Finsternis hervorrufen wird und für manche wiederrum neuer Ansporn

ist, um etwas zu verändern. Es ist für alles und für jeden gesorgt,

auch wenn nicht ein jeder genau das erhalten wird, was er

glaubt beanspruchen zu dürfen. 

 

ICH: Viele Menschen werden jetzt wohl sehr unsicher

werden und sich fragen. Was betrifft mich in diesen Worten? 

 

JESUS SANANDA: Ja, das ist die Frage, die sich ein jeder stellen sollte.

Geht dem auf den Grund. Und ich sage euch: Ein jeder Mensch kennt

die Antwort, seine Antwort darauf. Habt den Mut sie euch zu geben. 

 

ICH: Nun, ich fühle, dass dieses Gespräch ausklingt… 

 

JESUS SANANDA: So ist es. Es ist gegeben.

Für die kommenden Wochen bleibt bitte, bei allem was sich auch tut,

im Frieden, und wisset immer: Euch, die ihr  nun zu Königen des

Himmels werdet und in die Reiche Gottes zurückkehrt, kann nichts

geschehen. Nichts und niemand kann euch etwas anhaben,

obwohl ihr noch für eine gewisse Zeit an diesem Geschehen

teilhaben sollt und es auch werdet. Prüft euere individuellen

Aufträge dahingehend. Wer abberufen wird, weiß es, wer noch

einige Zeit lang verbleiben soll, weiß es. Unwissend sind nur die,

die sich bisher mit fremden Federn schmückten. 

 

Ich bin JESUS SANANDA

 

Die Welt gedeiht, das Leben, das ewig ist,

erfasst nun die höheren Reiche dieser Welt. 

Ihr werdet aus dieser trägen Matrix gelöst und daraus befreit,

denn wahrlich:

 

Wie könnte Gott seine ersten und besten

Krieger in ihren entscheidenden Stunden verlassen? 

 

In unendlicher Liebe bin ich allgegenwärtig,

als Mensch unter den Menschen.


JESUS SANANDA

 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/gefangene-der-matrix-teil-i-jesus.html

 

 

 

Esu: Es gibt wirklich keine spirtuelle Rangordnung in Euren täglichen Aktivitäten

 

26. Juli 2013 von John Smallman

 

Das kollektive Herz der Menschheit öffnet sich auf wunderbare Weise, da Licht-Arbeiter und Wegbereiter weiterhin überall auf der Welt ihre Intentionen, sich vollendet auf das Feld Göttlicher Liebe auszurichten, in das alle eingehüllt sind, verstärken und intensivieren. Es ist, als wenn sich auf dem ganzen Planeten ganz geschwind ein neues kollektives Gitternetz der Liebe gebildet hat, um das Göttliche zu integrieren und sich völlig darauf einzulassen, um zu das langersehnte Erwachen der Menschheit bewerkstelligen. Das ist genau das, was erwünscht ist, und Ihr baut es auf. Hier in den geistigen Bereichen ist unsere Freude grenzenlos, da wir die immer wirksamer werdende Verbindung mit der Liebe betrachten, die von der Menschheit so begeistert empfangen wird. Die Tatsache, dass Ihr nicht sehen könnt, was wir sehen, sollte Euch nicht beunruhigen, denn wenn ihr Euch nach innen in Euer heiliges Zentrum begebt, wo Euer Licht intensiv und ewiglich brennt, werdet Ihr Trost empfinden, das Gefühl, dass alles exakt so sei wie von Gott geplant, was auch so ist, und dass deshalb Euer Erwachen unumgänglich ist, wie Euch schon so oft von so vielen liebevollen Wesenheiten erzählt wurde.

Fahrt einfach fort, zu tun, was Ihr getan habt, nämlich aufrichtig und beständig bei Eurer Absicht zu bleiben, Euer Licht empor zu halten, indem Ihr zu jeder Zeit in Eurem täglichen Leben Eure liebevollen Absichten zeigt. Das ist alles, was Ihr tun müsst ... nichts anderes. Es ist sehr einfach, absolut wirksam, und doch haben viele von Euch ihre Schwierigkeiten damit, vor allem, weil Ihr in Eurem Zustand begrenzten Bewusstseins so gut wie kein bestätigendes Feedback bekommt. Das ist der Grund, warum so viele von Euch entweder persönlich gechannelte Nachrichten empfangen oder sich dazu hingezogen fühlen, gechannelte Nachrichten zu lesen, die Andere mit Euch teilen und veröffentlichen. Das Ziel dieser Nachrichten ist, Euch zu aufzurichten und zu inspirieren, und die Liebe, mit der sie schwingen, und mit denen sie durchdrungen sind, umfängt Euch, während Ihr sie channelt oder lest. Die Ermutigung, die Ihr aus ihnen erhaltet stärkt Eure Entschlossenheit, Eure Absicht, auch weiterhin die heilige Arbeit zu tun, die zu tun Ihr eingewilligt habt, was garantiert, dass der Prozess des Erwachens reibungslos dahinfließt, genau wie Unser Vater es vorsieht.

Die Arbeit, die Ihr so voller Anmut und Entschlossenheit tut, ist ein wesentlicher Bestandteil des Prozesses. Wenn Ihr Euren inneren Ort der Ruhe aufsucht, Euch hinsetzt, um Euren Geist von Ablenkungen und Sorgen zu reinigen, dann sitzt Ihr nicht einfach untätig herum und wartet darauf, gerettet zu werden! Meditieren, nachsinnen, was Ihr Euch unter dem göttlichen Plan zu vorstellt, oder inspirierende Botschaften von Führern, Engeln oder Mentoren in den geistigen Welten channeln, bedeutet ganz sicher nicht, untätig, faul, oder auch nur im Geringsten uneffektiv herumzusitzen! Dies ist der effektivste Weg, Eure Lebens-Verträge zu erfüllen, Eure Gründe, warum Ihr auf der Erde an dieser Stelle in ihrer spirituellen Entwicklung inkarniert seid.

Damit die spirituelle Evolution stattfindet, müssen die Menschen sich spirituell bewusst werden und aktiv werden. Und welche gute Arbeit Ihr auch immer tun mögt, um Anderen zu helfen: Ihr müsst Euch auch regelmäßige tägliche Zeiten nehmen, in denen Ihr Ruhezeiten allein und in Euch zentriert verbringt, denn das ist es, wo die reale und geistige Aktion stattfindet. Ja, Ihr könnt und solltet die Absicht aufrechterhalten, durch alle Eure täglichen körperlichen Aktivitäten hindurch liebevolle Wesen zu sein, was auch immer sie beinhalten mögen (beachtet bitte, dass es wirklich keine spirituelle Rangordnung in Euren täglichen Aktivitäten gibt). Aber geht sicher, dass Ihr diesen unentbehrlichen ruhigen Zeiten, dieser Ausfallzeit, eingestimmt auf die Flamme der Liebe, die ständig in Euch brennt, dort wo die wirkliche Arbeit getan wird, auch genügend Platz einräumt.

Ihr alle wisst, dass Ihr Euch auf Eurem heiligen Heimweg in die Wirklichkeit befindet, aber den unzähligen Verlockungen, die die Illusion Euch ständig präsentiert, gelingt es häufig, Euch abzulenken und zu stören. Macht es Euch zum Prinzip, es zu bemerken, wenn das geschieht, so dass Ihr Euren Fokus und Eure Aufmerksamkeit umso schneller wieder auf die Arbeit richten könnt, die zu tun Ihr gewählt habt. Wir stehen immer zur Verfügung, um Euch dabei zu helfen, also, bitte, ruft uns - oft - und wir werden uns freuen, Euch dabei zu unterstützen, gleichsam wieder Euer seelisches Gleichgewicht zu erlangen. Das ist unsere Aufgabe, unser Auftrag, unsere Berufung, und es verursacht uns enorme Zufriedenheit, in der Lage zu sein, Euren Anfragen um Unterstützung nachzukommen. Wir sind nie zu beschäftigt mit anderen Dingen: Wir stehen immer zur Verfügung, und wir werden Euch niemals warten lassen! Wenn Ihr merkt, dass Ihr unsere Hilfe braucht, ruft uns sofort, und wir werden antworten.

Jeder von Euch hat seine eigenen persönlichen Führer in den geistigen Welten; sie sind Anteile Eurer Seelenfamilie und wachen immer über Euch, fiebern mit Euch mit, und schützen Euch. Sie sind sich Eurer immer gewahr und sind sich Eurer Hoffnungen und Wünsche immer bewusst. Macht es euch zur Aufgabe, sie um ein Zeichen ihrer Anwesenheit zu bitten, einen unmittelbaren Hinweis auf ihre Anwesenheit, und sie werden es Euch liefern, denn sie wollen, dass Ihr wisst, dass sie immer mit Euch sind. Wenn Ihr Euch plötzlich "erinnert", wo Ihr Euren Schlüssel hingelegt habt, Euer Scheckbuch, oder wo Ihr geparkt habt, hat Euch wohl einer von ihnen angestupst. Dankt ihnen. Sie lieben es, anerkannt und geschätzt zu werden und Dank zu erhalten. Danken ist ein sehr effektiver Weg, Eure Energie-Frequenz mehr in Ausrichtung mit dem Feld der Göttlichen Liebe um Euch herum anzuheben.

 

 

 

 

 

Euer Euch liebender Bruder, Jesus.

 

 

 

webseite:  http://johnsmallman2.wordpress.com/2013/07/26/there-is-really-no-order-of-spiritual-merit-in-your-daily-activities/

 

Übersetzung: Yvonne Mohr

 

 

"Der Vorhang ist im Begriff sich für den nächsten Akt zu heben"

Jesus durch John Smallman, 19.07.2013

Übersetzung: Yvonne Mohr

Hier in den Geistigen Welten beobachten wir mit enormer Freude den raschen Fortschritt der Menschheit hin zum Erwachen.Ja, wir hören nicht auf, Euch das zu sagen, und der Grund dafür ist, dass unsere begeisterte Ermunterung – so wie diese Beobachtung – Euch bei der Bündelung Eurer Aufmerksamkeit auf das Erhalten und die Stärkung Eurer Absicht, aus der Illusion zu erwachen, unterstützt.Es gibt noch immer viel Ablenkung, die Euch vom Weg abbringen kann, und deshalb werden wir damit fortfahren, Eure Aufmerksamkeit auf die anstehende Aufgabe zu lenken – aufzuwachen und vollständig bewusste Wesen zu werden, wie es Eure göttliche Bestimmung ist.

Alles, was die Göttliche Quelle erschaffen hat, ist bewusst und entwickelt sich bewusst in ihrer Spiritualität.Diese anhaltende Entwicklung führt immer zu gesteigerter Freude, denn sie ist der sich permanent erweiternde Bewusstseinszustand, der einer Entität erlaubt, sich Selbst und Gott in immer noch größerem Jubel zu erkennen.Und das ist, natürlich, der Göttliche Wille – sich ständig steigernder Jubel für die gesamte Schöpfung. Solange Ihr Euren Fokus auf der Illusion haltet, ist das extrem schwer für Euch zu begreifen, da Ihr die extremen Unzulänglichkeiten Eures gegenwärtig erfahrenen Lebensraums beobachtet.Wir sind höchst begeistert und enthusiastisch bestrebt, Euch zu helfen, Euren Heimweg zu finden, denn es ist unsere freudige Pflicht, und Eure Ankunft, Euer Erwachen, wird auch uns intensive Freude bereiten.

Die aktuellen Fortschritte der Menschheit auf den Moment ihres Erwachens hin sind absolut einzigartig.Seit der scheinbaren Trennung von Gott vor vielen Äonen habt Ihr Euch noch nie so entschieden in einer derart rasanten Expansion Eurer kollektiven spirituellen Evolution befunden.Dies ist für Euch eine Phase außergewöhnlichen spirituellen Fortschrittes, der nicht gestört, verzögert oder verhindert werden kann oder wird – denn dies ist ihr Moment.Sie wurde von Gott geplant und vorbereitet, um sicherzustellen, dass es mit einer so überwältigenden Brillanz über Euer Bewusstsein hereinbrechen wird, dass Ihr unmöglich umhin könnt, sie zu erkennen.Sie inspiriert und erhebt Euch bereits, denn sie zeigt Euch die absolute Unzulänglichkeit und Sinnlosigkeit Eures gegenwärtig stark eingeschränkten und unflexiblen Wahrnehmungsvermögens einer Welt voller Konflikte. Gleichzeitig öffnet sie Euch für das wunderschöne Panorama der Möglichkeiten, die vor Euch liegen, da Ihr einen Weg betretet, der Jeden, ohne Ausnahme, mit der herzlichen Annahme und dem würdevollen Respekt aufnimmt, der jedem Kind Gottes gebührt.

Die Zeit der Versenkung in die Illusion mit all ihren Verlockungen und Ablenkungen geht zu Ende.Sie hat sich Euch mit den vielen Herausforderungen und Lektionen gezeigt, die zu erleben Ihr gemeinschaftlich gewählt habt.Es ist jetzt Zeit für Euch, vorwärtszugehen, und all das Leid und die Konflikte hinter Euch zu lassen, und Euch in Eure Selbste der unendlichen Möglichkeiten hinein auszudehnen, die Euer Vater erschaffen hat, um Euch ewige Freude zu bereiten.

Es scheint für Euch, als hättet Ihr in einer Welt von Leiden, Schmerzen und häufigen Opfern gelebt, das letztendlich und unerbittlich mit dem Tod des physischen Körpers – von Euch – endet.Aber das ist nicht der Fall.Ihr wurdet für ewiges Glück als unsterbliche Wesen im Göttlichen Königreich Eures Vaters erschaffen, denn das ist Sein Wille für Euch. Und folglich kommt nun dieser momentane Ausflug in ein weniger-als-absolut reizvolles Umfeld zu einem Ende, wie es kommen musste.

Eure Wahl, eine Umgebung von Trennung, Chaos und Verwirrung zu ersinnen, war bloß eine momentane Anomalie, die Äonen gedauert zu haben scheint.Der Schleier, den Ihr gewoben habt, um die Realität vor Euch zu verstecken, ist dabei zu zerfallen, denn er war nicht für die Ewigkeit gemacht. Er ist fadenscheinig geworden, und alle Schädlinge, Plagen, und Seuchen, die sich an ihm gütlich getan haben, haben ihn endlich an den Punkt des Zerfalls gebracht.Er ist völlig instabil, und das fragile Gleichgewicht, das Ihr aufgebracht habt, um Euch in ihm einzurichten, ist nicht mehr lebensfähig.Folglich schwankt und reißt es wie eine verfallende Hängematte, die kurz davor ist, auseinanderzufallen und Euch herausfallen zu lassen…Ihr kehrt heim in die Realität.

Das Neue Zeitalter ist gekommen, wie es Euch in den letzten paar Monaten viele Male gesagt wurde, und, um eine Theater-Produktion als eine Analogie zu verwenden, der Vorhang ist im Begriff, sich für den nächsten Akt zu heben, von dem Ihr alle wisst, dass er die Probleme auflösen wird, die Euch so viel Schrecken und Bestürzung verursacht haben.

Mit dem göttlichen Feld der Liebe, dass Euch immer fester umfängt, erwachen Eure Lebensgeister, während Euer Bewusstsein für die Unmöglichkeit, etwas anderes zu sein als Eins mit Gott und mit Einander, stärker und kraftvoller wird.Erinnert Euch auch weiterhin an diese unbestreitbare Wahrheit, denn jedes Mal, wenn Ihr Euch selbst an sie erinnert, werden Eure Zweifel und Ängste, die völlig unberechtigt sind, weiter geschwächt.Und nur sie sind es, die die Illusion unterstützen.

Vergesst nicht, uns zu bitten, fordert uns, Eure spirituellen Führer und Mentoren, weiterhin und immer wieder auf, Euch zu helfen, wenn Ihr fest vorhabt, Eure Zweifel loszulassen und Euch mit Eifer mit dem Feld der Liebe einlassen wollt, das Euch in jedem Moment Eurer ewigen Existenz unterstützt.

Euer euch liebender Bruder, Jesus

 

"Scheitern ist weder ein Option noch eine Möglichkeit"

Jesus durch John Smallman, 22.07.2013

Übersetzung: Yvonne Mohr

Diese letzten Momente vor dem Erwachen sind sehr anstrengend und ermüdend für Euch, weil es scheint, als hättet Ihr über Äonen darauf gewartet – und in gewisser Weise habt Ihr das auch – obwohl es in nur einem Augenblick geschah, und doch geht das Warten noch weiter!Wir, eure Führer und Mentoren in der Geistigen Welt, sind mit Euch, um Euch dabei zu unterstützen, Eure Zweifel und Ängste zu besänftigen und Eure Lebensgeister anzuheben.Und um Euch daran zu erinnern, was Ihr wahrlichwisst, dass der göttliche Plan – in dem Jeder von euch eine wesentliche Rolle spielt, eine wesentliche Aufgabe zu erfüllen hat, die niemand außer Euch erfüllen kann – sich perfekt mit der aktuellen Entfaltung des großartigen und glanzvollen Erwachens der Menschheit deckt.Haltet weiterhin voller Enthusiasmus Euer Licht empor, so dass alle es sehen können, denn das erbaut und ermutigt nicht nur Andere, sondern stärkt auch Euren eigenen Glauben, Euer eigenes tiefes inneres Wissen, dass alles so ist wie es sein sollte – weil das der Wille Gottes ist.

Das Licht, dass Ihr alle tragt, ist weit, weit heller als Ihr Euch irgend vorstellen könnt, da Ihr noch immer mit den Einschränkungen kämpft, die Eurem Bewusstsein durch die Illusion auferlegt sind.Allerdings wirkt dieses Licht auf Alle, mit denen Ihr in irgendeiner Form Umgang habt, extrem stark und erhebend, was ganz in Eurer und Gottes Absicht liegt, und der Grund dafür ist, warum Ihr entschieden habt es zu tragen.Überall auf der Welt breiten sich die Energiefelder jedes einzelnen Licht-Trägers sanft aber schnell nach außen aus und durchdringen die Energiefelder von allem, was es auf dem Planeten gibt. Sie erlösen und beseitigen alles, was nicht im Einklang mit dem Göttlichen Feld der Liebe ist, und ermuntern Alle, ihre Herzen in Akzeptanz zu öffnen – Herzen, die sie seit Äonen versuchten, gegenüber der Liebe zu verschließen, aus der sie geschaffen worden waren. Es war noch nie möglich, ein menschliches Herzvollständiggegenüber seiner ewigen Verbindung mit Gott zu verschließen, aber Vielen gelang es viele Lebenszeiten hindurch, ihrer Verbindung zu Ihrer Göttlichen Quelle die Anerkennung zu verweigern. Während sie Leben für Leben inkarnierten, hielten sie zwar die Absicht aufrecht, offen zu sein für die Liebe Unseres Vaters, aber die dunkle Energie, die in der gesamten Illusion allgegenwärtig wurde, war sehr verführerisch, das Gegenteil von Liebe, etwas, das ganz anders zu sein schien, bezaubernd sogar, und sie wurden immer wieder in die Angst, Wut und Feindseligkeit hineingezogen, die von der Illusion verstärkt werden.

Es ist sehr schwer für Euch, zu verstehen, wie Ihr Euch je entscheiden konntet, zu versuchen, Euch selbst vor dem Göttlichen Feld der Liebe zu verschließen, aus dem ihr erschaffen worden seid, wo Ihr doch wisst, dass Ihr, ehe Ihr inkarniert seid, den ausgesprochen starken und positiven Vorsatz gefasst habt, offen für sie zu sein. Nun, das geschieht, wenn Ihr in erster Linie die Trennung von Gott wählt.Gott hat Euch als äußerst mächtige Wesen erschaffen, damit Ihr die Realität, Sein Göttliches Königreich, in vollem Umfang genießen könnt. Stattdessen habt ihr entschieden, diese Macht in einer unangemessenen Weise anzuwenden. Wir haben bereits am Beispiel des elektrischen Stroms darüber gesprochen: Ihr könnt ihn verwenden, um Euch Licht, Wärme, Kommunikations- und Verkehrsmittel zu verschaffen, und Ihr könnt ihn ebenso dafür verwenden, den elektrischen Stuhl anzutreiben und Menschen zu exekutieren, Zäune unter Strom zu setzen, um Menschen einzupferchen, und Flutlicht zu erzeugen, um Menschen zu bewachen und sie zu kontrollieren.An sich ist es nur – eine Energie für viele Möglichkeiten.Es ist die Verwendung, die sie findet, die ihre Angemessenheit oder Unangemessenheit definiert.

Als Ihr die Illusion erschaffen habt, habt Ihr mit Euch selbst auch Eure immense Macht in sie eingebracht und habt fast sofort damit begonnen, mit ihr zu experimentieren, mit ihr zu spielen, und Ihr entdecktet die Fähigkeit, Andere zu unterdrücken zu kontrollieren – Gottgleiche Macht!Sie erwies sich als unwiderstehlich.Und heute, da Ihr Euch Eurem erhabenen Moment des Erwachens nähert, gibt es noch immer sehr Viele unter euch, die diese Macht für die gleichen schändlichen Zwecke einsetzen würden.Viele von Euch gingen so weit, an das alte Sprichwort glauben: “Man muss Feuer mit Feuer bekämpfen”. Und so habt Ihr Euch über Äonen bekämpft, die „Guten” gegen die „Bösen“. Und selbstredend glaubtet Ihr Alle, Ihr wäret die Guten, und es seien die „Anderen“(ein wahrhaft allumfassender Begriff mit absolut vernichtender Besetzung!), die die Bösen seien, und die vollständig zerstört werden mussten, damit sich „der Friede Gottes” etablieren und herrschen konnte.Religion gegen Religion in „gerechten” Kriegen – Wahnsinn!

Letztendlich wird das Licht, die Liebe, die immer mit Euch war und in vollem Umfang zur Verfügung stand, als der einzige Weg erkannt,der Euch aus Eurer gegenwärtigen Zwangslage der ewigen Kriege führt – Terror, ungerechte politische Systeme, üble Vereinigungen, das Establishment, der Nonkonformismus, Krebs, Drogen, Armut …und endlos immer so weiter und weiter und damitunlösbar!Also wiederhole ich: “Haltet weiter Euer Licht hoch, immerfort”, während wir Euch unendliche, reichliche Unterstützung bei Eurer Absicht anbieten, mutig zu sein, gesehen zu werden, liebevoll zu sein, bereit zu sein, zu akzeptieren, und somit Euch selbst und die Welt zu verändern, dauerhaft.Scheitern ist weder eine Option noch eine Möglichkeit, denn es gibt nur die LIEBE.Alles andere ist eine Täuschung.Ihrwerdetin das brillante Licht von Gottes ewigem Tag hinein erwachen!

Euer euch liebender Bruder, Jesus

 

STUNDE NULL Teil I -

JESUS SANANDA

 

23. Juli 2013

Teil I von III

Wir befinden uns, für alle Welten, die nun die erste

Berührung mit den höheren Ebenen des Lichts erfahren,

in einer entscheidenden Zeitqualität.  

 

Botschaften werden in für das Auge sichtbare Tatsachen

gegossen. Großes, neues und bisher nie dagewesenes  Vertrauen

werden die Menschen den Wahrheiten aus den geistigen Reichen

abgewinnen, denn bis zum heutigen Tage sind sich noch sehr viele

Menschen unsicher, so sie Botschaften und Worten aus dem Licht

begegnen, da sich vieles, was angekündigt wurde, nicht erfüllte.  

 

Das ist Teil der großen Aufträge, die ihr, die Lichtkrieger der ersten

Stunde hier auf Erden erfüllt. Und es kann euch nicht oft und tief genug

dafür gedankt werden, denn wahrlich: Ihr vollbringt Einmaliges an dieser

Welt und euer auf die Ewigkeit angelegtes heiliges Handeln zeichnet

euch aus.

 

Die Welten verändern ihr Gesicht und viele

Zweifler werden sehr bald schon staunen. 

 

Für die Meisten wird es zu spät sein, um schnell noch den

Zug des Aufstiegs, den Lift zum Himmel oder die Lichttreppen,

die vom Himmel herabgelassen werden, zu betreten.

 

Was sich bis heute nicht eingestellt hat, wird sich über die

Nacht einstellen und die Wunder kommen wie ein überraschender

Besuch kommt, den ihr nicht erwartet habt. Wer bis zum Schluss

durchhält, dem ist der Lohn gewiss, wer aufgibt, der bleibt am

Wege stehen und dem bleibt die letztendliche Erfüllung in Gott fern. 

 

Bleibt dran, geht weiter!

Nichts ist in diesen Tagen wichtiger, als durchzuhalten

und sich von denen, die Zweifel streuen oder euch in euerer

Kraft herabsetzen wollen, entschieden zu distanzieren und

diese falschen Propheten in die Flucht zu schlagen – .

 

Liebe und der Segen des Einen ist immerdar mit euch,

und ich bin es, der an eurer Seite steht, bis wir alle

eingehen in Gott.

 

Wir sind erwartet und ein großes unvergängliches

Fest der Freude steht bevor. 

 

JESUS SANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/stunde-null-teil-i-jesus-sananda.html

 

 

STUNDE NULL, Teil III -

JESUS SANANDA


Teil III von III

Bericht:

Hatte heute einige kurze Begegnungen,

die alle nach ein und demselben Muster abliefen:

Sehr hässliche Szenen, wobei hässliche und kranke Menschen

eine derbe Wortwahl, Aggression und Entladungen mitten auf

der Straße manifestieren, um sich danach sofort aus den Staub

zu machen. Und am Abend höre ich durch das geöffnete Fenster,

es ist eine wunderbar laue Sommernacht, grauenvolle „Musik“.

Es sind vielmehr „Klänge aus der Hölle“, wie ich zu meiner Frau sagte,

die von der angrenzenden „Summer-Stage“ - so heißt das belebte

und beliebte Gastronomieareal am Donaukanal - dargeboten wird.

Auch dies dauert nur kurz und bei weitem nicht so lange, wie oft,

so es dort Veranstaltungen gibt. Fazit: Szenen des Grauens,
die sich sehr rasch lösen. (Bericht Ende)

 

Geliebte Menschen,

es ist was es ist.

 

Kurze Momente des Schreckens und auch des Grauens

stehen euch bevor, ihr jedoch bleibt völlig unberührt davon.

Es ist die Zeit der Erhebung, die Zeit der Weltentrennung,

und es sind die Menschen, die auf den niederen Ebenen der

Welt verbleiben, die sich nun zu großen Unmutsäußerungen versteigen.

Die Musik deutet darauf hin, dass es den Klang der niederfrequentigen

4D-Erden betrifft. Disharmonisch und von schöpferischer Schönheit

weit entfernt, entwickeln sich die Menschen auf diesen Ebenen langsam

zum Lichte hin. Diese Szene beschreibt den Status quo, das heißt, diese

Realität finden die Menschen vor, dort ihr nun tausendjähriges Quartier
beziehen.

 

Diese Erläuterungen dazu, denn wahrlich:

Kein Schrecken der alten Zeiten wird euch, die ihr euch selbst
erwählt habt, erreichen, jedoch ihr werdet Anteil nehmen daran,
wenngleich ausschließlich als stumme und stille, als liebende und
mitfühlende Beobachter dieser kosmischen Ereignisse im Raum- und
Zeitgefüge dieser Welten. 

Seelen sonder Zahl beginnen sich an die Aufsteigenden zu

klammern – und die Aufsteigenden bleiben über alle Maßen

von jedem Einfluss befreit und sind über all das erhaben,

was diese verzweifelten Seelen zu neuen Entladungen treibt.

Wie ein verschmähter Liebhaber, sind sie nun zu Taten bereit,

die unter „geregelten“ Umständen niemals hervortreten könnten.

Alles läuft aus dem Ruder, für die Einen. Alles gelangt in die

göttliche Ordnung zurück, für die Anderen.

 

Und zu guter Letzt ist hier darauf hingewiesen:

Ihr werdet euch wundern wer im Himmel neben euch Platz bezieht.

Denn die, die ständig nach dem Herrn rufen und sich bei nächstbester
Gelegenheit von IHM abwenden,  bleiben von dieser Erhebung

ausgeschlossen, denn ein Wort ist wertlos, so das menschliche

Herz von Gott unbeseelt geblieben ist.

 

Viele, die den Anschein eines Lichtarbeiters oder Lichtkriegers

verkörperten bleiben ausgeschlossen, denn es sind die einfachen,

die wahrhaftigen, die friedfertigen und liebenden Menschen, die

nun das Erbe des Himmels antreten. Und die, die Gott nicht kennen,

jedoch nach seinem Wohlgefallen leben, die werden zuerst genannt,

am Tage der nun eintrifft, der Tag der vollständigen Erhebung der

Menschheit in das Licht.

 

Wie kann jemand in das Himmelreich eingehen,

der Gott ständig auf seinen Lippen trägt IHN jedoch aus 

seinem Herzen verbannt hat?

 

Die Tage der Wahrheit stehen bevor.

Ihr habt gewählt, ihr habt entscheiden,

ihr habt um euer neues Quartier gebeten.

Nun geschieht es euch, wie von euch erbeten,

denn ein jeder Mensch erhält aus Gottes Händen

jene Gaben, die er selbst in sein Leben gezogen hat.

Eurer Herzschwingung gemäß, wie ein Magnet, das sich seinen

Pol sucht, findet ihr euch ein, auf den neuen Ebenen des Seins,

ihr seid, die ihr seid, erhabene Götter in Menschengestalt.  

 

Der Gehalt der Zeit enthüllt sich euch nun auf allen Ebenen

und für das menschliche Auge sichtbar. 

 

Ich bin
JESUS SANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/stunde-null-teil-iii-jesus-sananda_24.html

 

AVATARE - Teil II

JESUS SANANDA

 

18. Juli 2013

Teil II von II

ANKUNFT DER GÖTTER 

 

Ja, in der Tat: Das Publikum fehlt noch!

Ich bin JESUS SANANDA, zu euch gekommen,

um euch anzuheben, um euch mit spirituellem Licht zu versorgen;

und mit mir breitet seine Liebe und Allgegenwart der Meister aller

Meister unter euch aus: Unser aller Vater, unser aller Mutter

BABAJI.

 

Ja, die Räume sind vorbereitet!

Alle Hologramme für neue Erfahrungen sind vollendet und

nun beginnt die eigentliche „Völkerwanderung“ und damit einhergehend
gleichzeitig die Loslösungen der einzelnen 4D-Erden voneinander.

Das von Jahn beschriebene Bild deutet darauf hin, dass alles vorbereitet

ist für die letzten und zugleich für die ersten Ereignisse, die die neue

Zeit bedeuten und das betrifft absolut alle Menschen, denn wahrlich:

 

Gleich, wo sich die Menschen auch einfinden, alle erhalten eine neue

bisher nie dagewesene und bisher nicht erfahrene neue Zeit.

Während die einen Götter in den Himmeln der 5. Dimensionsebene

des Seins ankommen, erhalten die anderen Götter ihr Schattenreich

zurück – und das auf allen 4D-Ebenen der niederfrequentigen

Hologramme. 

 

Wie konnte es soweit kommen?

Beleuchten wir noch einen wesentlichen Punkt,

damit sich Verstehen einstellt.

 

Die Menschheit hatte in diesem großen Spiel der Illusion

die Wahl, es durch das Erwachen zu beenden und in die Freiheit

zu treten oder durch das Schlafen in die Sklaverei überführt zu

werden. Hier ist der euch bekannte Ausspruch „wer in der

Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“ zutreffend.

 

Die Wahl bestand zwischen weltweiter Revolution und globaler

Freiheit oder weltweiter Diktatur und Gefangenschaft.

Revolution in dem hier angesprochenen Sinne bedeutet,

die Dinge zu erkennen, sie zu durchschauen, den Mut zu haben,

dahinter zu blicken. Und alle Menschen hatten dazu Gelegenheiten.

 

Die Eine-Welt-Informationsmanipulation konnte durch mutiges

Betrachten der Wahrheit dahinter von jedem enttarnt werden.

Die Fülle an alternativen Medien ist beachtlich, die Fülle an spiritueller

Literatur und Anleitungen aller Arten ist einmalig. So hatte nahezu ein

jeder Mensch Gelegenheit zu durchschauen, was ist. Dabei ging es
ausschließlich darum, dieses Spiel zu durchschauen und nicht

unbedingt darum, sich lauthals auf die Straße zu stellen und seinen

Unmut kund zu tun, obwohl auch dies im geeigneten Moment

ein sehr mächtiges Mittel ist, um unhaltbare Zustände zu beenden.

Zusammengefasst ging es darum, den Mut aufzubringen,

was gleichbedeutend damit ist, die Angst zu überwinden,

auf das Unglaubliche hinzublicken.

Das hätte zur Folge, dass sich die Menschenmassen

dem System auf unterschiedliche Weise entzogen hätten,

wodurch es in sich zusammengebrochen wäre.

 

Soweit der ursprünglich kosmischen Plan,

um eine Milliardenschaft von Menschen in das

Licht aufsteigen zu sehen. Dieser Plan ist, wie bereits

verlautbart, gescheitert und nun wirken neuen Ebenen

der Schöpfung, um die Menschen an ihre Bewusstheit

heranzuführen.

 

Das bedeutet: Auf allen „unteren“ 4D-Ebenen ereignet

sich in diesen Tagen die Übernahme der Welt durch einen

Putsch von oben“. Das heißt, die mächtigen Zirkel der Finsternis

werden die Menschen und die Welt ganz unter ihre Kontrolle bringen. 

 

Diese sich nun zu neuen Tiefen aufschwingenden Ereignisse werden

auch ins Zeitgeschehen der höherschwingenden Erden einwirken,

so lange, bis sich die Welten durch ein kollektives Erwachen auf

diesen höheren 4D-Ebenen von allen anderen Welten abkoppeln.

Dies geschieht mit „einem Ruck“ und geht, wie euch bereits verkündet,

mit dem Wechsel der Pole einher. Das heißt weiter: Es wird eine

kritische Masse des Bösen“ aufgebaut, und in einem Moment der

Gnade Gottes, einen Tag, den niemand kennt, werden sich alle Menschen,

die die 5. Dimensionsebene des Seins gewählt haben, auch dort einfinden.

In dieser Phase stehen euch eine absolut unüberschaubare Anzahl an

geistigen Lichtwesenheiten aus dem Himmel bei – und das Wort

Beamen“ gewinnt in jenen Tagen eine große Bedeutung. 

Zusammengefasst bedeutet dies:

 

Je deutlicher sich nun das „Böse“, das „Finstere“

handstreichartig über die Welt ausbreitet,

desto näher ist die Befreiung für die,

die diese gewählt haben.

 

Soweit dazu. 

 

Bis dahin gilt es für euch alle, bei euch selbst zu bleiben.

 Euren Alltag zu leben, im Jetzt zu leben ohne ungeduldiger

Erwartungen des Unvermeidlichen.

 

Warum beendet der Schöpfer dieses „Theater“ einfach nicht,

fragen sich viele. Ich sage euch: Täte Er dies, so wäre das Spiel,

an dem ihr alle teilnehmt, wertlos, denn an den letzten Erfahrungen

wachsen die größten Götter dem Himmel entgegen, so wie die

unerreichbarsten Reben die süßesten Trauben geben.  

 

So sorgt euch also keine Sekunde, da für alles gesorgt ist.

Denn ein jeder wird unbeschadet im Lichte ankommen.

Bis dahin übt euch in Güte und bleibt im Frieden.

 

Bleibt Diener der Menschheit, auch jener Menschen,

die es nicht besser können, nicht besser wissen oder nicht

besser wollen. Erkennt in jedem Menschen seine göttliche

Herkunft, ohne seine Taten zu leugnen. Die Fußwaschung,

von der in der Bibel berichtet ist, deutet darauf hin.

Der Geringste aller Menschen ist immer noch eine unermessliche

Gottheit vor dem Schöpfer und so sollt ihr den Geringsten achten,

ohne seine Taten, so sie der Finsternis dienen, zu leugnen.

 

Die Fußwaschung versinnbildlicht die Demut vor allem Leben.

Ist die Demut getragen von Liebe und durchdrungen von der
Unterscheidungskraft, so seid ihr wahrlich angekommen in den

Reichen der 5. Dimension, im Friedensreich des Herrn.

 

Große Ereignisse, solche, die von euch weder erwartet

oder angekündigt noch in den kühnsten Träumen auszumalen sind,

sind im Gange – und der Vorhang zu diesem Schauspiel, das an der

Gnade Gottes unübertroffen ist, hebt sich in diesem Augenblick!

 

Ja, was kommt auf die Menschen zu? Ja, so kann es nicht weitergehen?


Und ja, so wird es nur bis zu dem Punkt weitergehen,
bis die für die Loslösungen der Welten nötige „Fallhöhe“ erreicht ist.

 

Dann seid ihr angekommen im Himmel. Dann erfüllt sich euer

göttlicher Status und verankert sich erneut, dann sind für euch

Zeit und Raum Geschichte und das Leben im ewigen Jetzt ist

einzige unwandelbare Realität.

 

Zusammengefasst, und bevor ich zum Segen Babajis weiterführe,

ist gesagt: Die Menschen sind nicht erwacht, da sie es nicht wollten

und alle die, die es wollten, sind erwacht!

 

Dies ist die einzige und unwandelbare Wahrheit in all

diesem irdischen Drama, der „göttlichen Komödie“,  

von euch Menschen selbst, da ihr Götter seid, erschaffen. 
 

__________________ 


Ich bin BABAJI

 

Wer mich aus tiefstem Herzen ruft,

dem stehe ich zur Seite – augenblicklich.

Mir ist alles möglich. Macht es mir möglich,

an euch alles möglich zu machen!

 

Gebt euer Leben in meine Hände und

ihr werdet den Tod niemals mehr schauen.

 

Ich bin allgegenwärtig
– auch in deinem Leben.

Bist du bereit jeden Kompromiss
zu entsagen, dann rufe mich und dein
Leben wird sich erfüllen.

Ich trage diese Welt.
Euch kann nichts geschehen.

Es ist für alles gesorgt – VERTRAUT. 

 

Ich bin BABAJI
__________________

 


Geliebte Menschen,

segensreiche Zeiten sind angebrochen.

Vertraut eurer Wahl, denn ihr alle habt die richtige Wahl getroffen.

 

Ich bin mitten unter euch.

Ich bin die Liebe und das Leben.

 

JESUS SANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/avatare-teil-ii-jesus-sananda.html

 

EMERGENCY

 JESUS SANANDA

 

17. Juli 2013

 

Bericht I:

 

Bei meiner Fahrt mit dem Motorroller durch die Stadt,

 

zu einer Zeit, in der ansonsten die Wege frei sind,

 

herrscht auf den Straßen absolutes Chaos und an

 

allen Ecken zeigt sich ein Rettungswagen im Einsatz.

 

Auf der kurzen Strecke von kaum 3 Kilometer habe ich mindestens

 

6 Rettungswägen gezählt. Zusätzlich erfahren wir, meine Frau und ich,

 

dass sich Menschen unerlaubter Weise Zutritt zu unserer Familie

 

verschaffen wollen, was sich durch energetische „Übergriffe“

 

bemerkbar macht; und schließlich nehme ich seit circa 2 Stunden

 

wahr, wie sich die Energien scheinbar endloser Kolonnen von Menschen

 

durch mein Energiefeld bewegen – es müssen Milliarden sein,

 

was mich ziemlich erschöpft…alles in allem herrscht Chaos,

 

welches ich durch die Brille meines Bewusstseins im

 

Frieden und in Stille erfahre…(Bericht I Ende)

 

 

 

Geliebte Menschen, 

 

was hier geschildert ist, ist der IST-ZUSTAND des momentanen

 

Prozesses der Trennungen von Welten und der Ankunft der Menschen

 

an ihren neuen ihnen vom Schöpfer zugewiesenen Plätzen im Sein. 

 

 

 

Dabei ereignet es sich, dass jene, die sich wider Erwarten auf

 

den niedrigschwingenden Ebenen der 4D einfinden, notversorgt

 

werden müssen, da sie diese Wirklichkeit im ersten Moment

 

nicht ertragen.

 

 

 

Denn wahrlich, diese Menschen sahen sich aufsteigen

 

und nehmen in diesen Tagen ihren Abstieg wahr.

 

Eine Tatsache, die viele Menschen physisch,

 

psychisch – kurz: energetisch – kollabieren lässt.

 

 

 

Darauf weisen die vielen Rettungseinsätze von heute Vormittag

 

hin, die Jahn während seiner Fahrt als Spiegelung der kosmischen

 

Ereignisse gezeigt wurden. 

 

Eine erste, wenngleich auch viel angenehmere „Notversorgung“,

 

erhalten auch jene Menschen, die sich auf den weit höheren
Schwingungsebenen einfinden; höher, als von ihnen selbst erwartet.

 

 

 

Menschen, die augenscheinlich mit „Spiritualität“

 

nichts zu tun hatten, erobern die höheren 4D-Reiche und

 

diese Wesenheiten gilt es aufzunehmen, willkommen zu

 

heißen und mit dem „Sauerstoff“ dieser Ebenen erstzuversorgen.

 

Diese Schwingung muss integriert und ausgehalten werden,

 

und so wenden sich die vielen Rettungseinsätze auch diesen

 

Wesenheiten zu.

 

 

 

Davon betroffen sind Menschen, die ein redliches und liebevolles,

 

ein aufgeräumtes und wahrhaftiges Leben führten, Menschen,

 

die in ihrer Seele Klarheit geschaffen, in ihrem Geist Frieden

 

erlangt haben und dies in ihrem Denken und Handeln zum

 

Ausdruck brachten.

 

 

 

Es sind jene Menschen, die mit Religion oder offensichtlicher

 

Spiritualität nichts zu schaffen hatten, jedoch ihr Leben mit

 

diesen göttlichen Attributen erfüllt haben; ja, es sind jene,

 

die im Himmel nicht erwartet wurden und so erfüllt sich

 

das geschriebene Wort:

 

 

 

Ihr werdet euch wundern, wer im Himmel

 

neben euch Platz nehmen wird.“ 

 

 

 

Alle Menschen, gleich welche Ebene des 4D-Seins sie nun

 

in Anspruch nehmen, werden von Engeln und liebenden

 

Wesenheiten aus dem Licht umsorgt, sodass sie ihrer

 

neuen Wirklichkeit gewahr werden können.

 

 

 

Dass sich energetische Übergriffe in der Familie Jahns manifestieren,

 

deutet noch darauf hin, dass sich „blinde Passagiere“ ins Licht

 

begeben möchten, solche, die dafür keine gültiges Tickets besitzen. 

 

Dieses Ansinnen ist im engsten Freundes- oder Familienkreis derzeit

 

besonders ausgeprägt, da sich „Verwandte“ oder langjährige „Bekannte“
anmaßen, das Recht zu besitzen, die lichtvollen Energien des anderen

 

zu okkupieren, ohne sich selbst der Transformationsarbeit zu unterziehen.  

 

 

 

Je näher einem ein Mensch bisher stand,
desto unverschämter sind die energetischen Übergriffe,
so dieser Mensch in seinen Energien bis heute ungeklärt
ist und weder willig war dies abzuändern noch willig ist,

 

dies heute nachzuholen.  

 

 

 

Hier wirkt die falsche Annahme, ein „Gewohnheitsrecht“

 

auf dieses Verhalten zu besitzen. Dieser Unfug wird nun

 

von allen Aufsteigenden durchschaut und abgestellt. 

 

 

 

Noch sind die Ebenen nicht gänzlich getrennt,

 

auch darauf weist diese Szene hin.

 

 

 

Ja, die Wahrnehmung, dass eine Milliardenschaft von Wesenheiten

 

durch dein Energiefeld marschiert, weist auf das Lichtportal,

 

das von deiner MONADE gehalten wird, hin. Dies sind große
„Völkerwanderungen“, die du aus dieser Ebene klar überblickst,

 

und die sich bis auf Zellenebene deines Seins durchsprechen.

 

Eine Erfahrung, die dir gegeben ist, damit du das Ausmaß dieser

 

Vorgänge auf allen Ebenen deines Seins korrekt einschätzen und

 

wahrnehmen kannst.

 

 

 

Alles in allem zeigen diese Vorkommnisse des heutigen Tages,

 

dass sich der Umbau, die Umgestaltung der Welten in vollem Gange

 

befinden. Im Zentrum steht die Trennung der Welten, wodurch

 

auch menschliche Bindungen gelöst oder neu erschaffen werden. 

 

 

 

Der Himmel hat große Hilfen entsandt (Rettung), damit sich jene,

 

die für sich eine größere Ernte erwartet haben, zurechtfinden und

 

damit die, die von den höheren Reichen kaum Kenntnis besaßen,

 

mit dieser für sie nun direkt erfahrbaren Schwingung vertraut werden.

 

 

 

Ein großer Prozess, der nun dem Höhepunkt entgegen strebt.

 

Zusammengefasst bedeutet dies:

 

 

 

Die Menschen werden mit ihren neuen Blaupausen verriegelt,

 

manche weigern sich, andere wiederum sind erstaunt,

 

ob des Wunders, das sich ihnen offenbart.

 

 

 

Bericht II:

 

Beobachte heute auch sehr viele Menschen, die wie Säulen oder

 

Statuen völlig regungslos irgendwo herumstehen, und Menschen,

 

die ich als absolut „unbewohnt“ wahrnehme – als ob ihre Seele

 

ausgezogen wäre…(Ende Bericht II)

 

 

 

Ja, das sind die Merkmale dieser Tage.

 

Die, die zur Salzsäule erstarren, und die, die nur durch ein

 

reproduziertes Bild eines Anscheins ihrer Selbst auf Ebenen,

 

die sie nicht mehr bewohnen, sichtbar sind.

 

 

 

In der Tat: Mulitidimensionalität in ihrer ganzen Ausprägung

 

findet statt, auch wenn es die wenigsten Menschen so erahnen,

 

da sie sich fern dieser Wirklichkeiten in der Gefangenschaft der

 

Illusionen bewegen.

 

 

 

Mit dieser Botschaft der aktuellen Zeitqualität vergewissere

 

ich euch meiner Allgegenwart auf allen Welten, die sich im

 

Christusbewusstsein einfinden.

 

 

 

Und ich versichere allen, die heute die Dunkelheit und

 

nicht das Licht gewählt haben, ich werde vor Ort sein am
Tage, der für euch jene Erkenntnisse bereithält, deren Schau

 

den heute Erwachten in diesen Tagen gegeben ist.

 

 

 

Ich bin die Liebe und das Leben 

 

 

 

Ich bin

 

JESUS SANANDA

 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/emergency-jesus-sananda.html

 

 

 

AVATARE

 

Teil I - JESUS SANANDA

 

 

 

18. Juli 2013
Teil I von II

RÜCKKEHR DER GÖTTER 

 

Geliebte Menschen, Kinder des Einen Gottes,

 

Kinder der Urquelle allen Seins und wandelnde

 

Götter in Menschengestalt! 

 

 

 

Ich bin es JESUS SANANDA,

 

der mitten unter euch wirkt, lebt und der mit euch

 

alle noch bestehenden Illusionen dieser Welten auflöst,

 

bis wir uns alle einfinden in den Himmeln, die zahlreich sind

 

und unbegrenzt, und die zu unserem Lobpreis vom Schöpfer

 

selbst erschaffen wurden. 

 

 

 

Ich bin unter euch und jetzt mit meinen Lichte für alle jene

 

Menschen wahrzunehmen, die sich in der Kraft dieser Botschaft

 

einfinden und die ihr Herz bedingungslos dafür öffnen.

 

 

 

An meiner Seite steht, wie seit ewigen Zeiten und zu allen

 

Zeiten, der Meister aller Meister, das ewig unvergängliche,

 

unbegrenzte und von keinem Menschen je erfasste Bewusstsein

 

- BABAJI.

 

 

 

Gemeinsam erfüllen wir nun diese Räume,

 

erfüllen wir jeden Raum, der sich uns öffnet gleich an

 

welchen Ort dieser Welt und erfüllen wir jedes Herz, das

 

sich uns in Demut und Liebe zuneigt. Lotosblüten öffnen

 

sich und offenbaren uns ihre Schönheit und die Menschenherzen

 

tun es ihnen gleich – indem ihr durch eure Anmut, in eurer Pracht

 

und in der Demut, die jedem erwachten Bewusstsein zu eigen ist,

 

eure Schönheit den Menschen offenbart.  

 

 

 

Kein Meister fiel jemals vom Himmel und doch sind nur

 

Meister vom Himmel auf dieser Erde herabgestiegen und nur

 

Meister haben auf diesen Sesseln Platz genommen und nur

 

Meister schauen dieser Lichtmanifestation vor den Bildschirmen zu,

 

nur Meister lesen diese Worte aus dem Licht, gleich zu welcher Zeit

 

und nur Meister sind es, die jemals diese Erde bevölkert haben.

 

Und von allen Menschen ist er, das eine und das „ALLES-WAS-IST“

 

Bewusstsein BABAJI der Lehrer, die Weisheit, der Weg und das Licht

 

es gibt keinen neben IHM und wir sind hier und jetzt vereint zum

 

Zwecke, euch allen Erkenntnis zu bringen und Segen zu spenden. 

 

 

 

So haltet nun die Zeit an, und ich sage euch wahrlich, so geschieht

 

es nun, die Zeit wird angehalten, der Raum gedehnt, gekrümmt und

 

erneut ausgeformt, um die Menschenschar, die sich der Illusion

 

ergeben hat, durch ihre gewählten Erfahrungen zu schleusen,

 

bis dass vollendet ist, was als die große Illusion beschrieben wird,

 

denn wahrlich:

 

 

 

Von all dem, was ihr heute hier und jetzt auf dieser eurer

 

Erde wahrnehmt, ist genauso viel wirklich, wie sichtbar ist,

 

nachdem ihr die Augen schließt: NICHTS.

 

 

 

Nun gehen wir in die Themen, nun betrachten wir die großen

 

Zusammenhänge, nun blicken wir vor allem auf eure wahre Größe hin,

 

nun sind wir eins mit der Urquelle allen Seins; denn nun erheben sich

 

die Welten in das Licht und es erwachen die Götter aus dem Tiefschlaf

 

vieler Jahrtausende.

 

 

 

Jahn schildert euch nun seine Wahrnehmung des heutigen

 

Tages und wir wollen uns dieser Raum-Zeitspiegelung zuwenden,

 

und wahrlich, wir werden diese deuten und auslegen, damit euer

 

Verstand versteht und euer Bewusstsein danach die Führung

 

übernimmt, denn wahrlich:

 

 

 

Wo euer Verstand die Allmacht ausübt, ist

 

für das Bewusstsein kein Platz.

 

 

 

Bericht I:

 

Wache heute mit sehr starken Schmerzen im linken Auge auf.

 

Ein heftiger „Druckschmerz“. Auch Kopfweh und große Geschwächtheit

 

gehen damit einher. Fühle, als ob ich in einer Welt wäre, die nicht zu

 

retten ist, fühle mich, wie sich Tiere fühlen, die im Schlachthof auf

 

die Todeskugel oder auf das Messer warten und das kann ich gut
nachempfinden, denn ich verbrachte, ehe ich mich entschloss

 

vegetarisch zu ernähren (vor 23 Jahren) einen Vormittag im größten
Schlachthof Österreichs, um dem Massaker an den Tieren und

 

dem unwürdigen Sterben dieser beizuwohnen. Ich fühle mich,

 

so als ob die ganze Menschheit zum Metzger getrieben wird und

 

ganz im Gegensatz zu den Tieren bekommt sie das nicht einmal mit.

 

Ein unglaubliches Gefühl der Ohnmacht überkommt mich und als ich

 

gestern auf eine Plakatwand blickte und die  Vorankündigung

 

für einen neuen Hollywood-Film mit dem Titel „WORLD WAR“ sah,

 

wurde mir übel und heute mischen sich alle diese Szenen ein und ich

 

frage mich: Was wird dieser Welt geschehen, was jenen Welten,

 

die die unteren 4D-Hologramme darstellen, was wird geschehen

 

und was haben die Dunkelmächte mit der ganzen Menschheit,

 

die diese Erfahrungen gewählt haben, vor? Und muss das in der

 

Tat alles noch einmal erfahren werden? „Weltkrieg“ und Hollywood

 

bereitet die Menschen darauf vor. Ist nicht der erste Film dieser

 

Machart, jedoch der Titel ist Programm der Eine-Welt-Eliten.

 

Und wenn man bedenkt, dass der Hauptdarsteller dem CFR

 

angehört, einer Eliteorganisation die fern der Öffentlichkeit,

 

den Bilderbergen oder dem Komitee der 300 gleich, den Lauf

 

der Welt bestimmt,  und dass Hollywood obendrein erst kürzlich

 

eine enge Kooperation mit dem CIA eingegangen ist, dann wird

 

vieles klar und was heute im Film dargestellt wird, kann morgen

 

bereits die „Realität“ sein. Fragen über Fragen, Ohnmacht im Auge

 

des Unausweichlichen und Eindrücke auf die mein linkes Auge,

 

meine emotionales Wesen nicht hinblicken kann. Ich weiß, dass

 

dies nun so kommen kann und auf bestimmten Ebenen der Welt

 

so kommen wird.  

 

 

 

Im Laufe des Tages hellt sich mein Zustand auf und nun,

 

da ich diese Zeilen schreibe, bin ich absolut befreit davon,

 

und während ich das hier erzähle, muss ich meine Erinnerung

 

daran bemühen, es ist jedoch erforderlich, da auf dem Verständnis

 

dieser Ereignisse unser Frieden beruht (Ende des Berichts).

 

 

 

Wahrlich, ich sage euch: Es ist wie hier beschrieben.

 

Was die eine Welt überwunden hat, wird sich auf der

 

anderen Welt ausbreiten, wie sich das Unkraut ausbreitet

 

auf einem Feld, das nicht bestellt wird. 

 

 

 

Geliebte Menschen,

 

ja, was Jahn wahrnimmt sind die Ereignisse, die sich für die

 

niederen 4D-Erden aufbauen, und dies Wahrnehmung ist nötig,

 

damit sich bei denen, die durch ihre Aufträge einem

 

Schöpfungsprozess insgesamt und auf allen Ebenen gleichzeitig

 

dienen, ein Gesamtüberblick eröffnet. Es ist kaum zu ertragen,

 

was sich an diesen Tagen aufbaut und wodurch Welten - und

 

die Menschen dieser Welten - neue Erfahrungen und neues Karma

 

auf sich ziehen. Dabei ist bedeutend zu verstehen und es folglich

 

ganz anzunehmen, dass diese Ereignisse das Ergebnis der freien

 

Wahl eines jeden Menschen sind. Nichts geschieht ohne die bewusste

 

oder unbewusste Entscheidung eines Menschen und ein jeder ist

 

für seine Illusion, in der er lebt, selbst verantwortlich.

 

 

 

Das auch dann, so es scheint, als würden die Menschen wie

 

machtlose Tiere zur Schlachtbank geführt, wie von Jahn beschrieben.

 

Ja, auch das Unbewusst-Sein, das Unbewusst-Bleiben, das

 

Weiterschlafen in der Illusion ist gewählt und wäre es anders,

 

so würden die Menschen aufwachen.

 

 

 

Der Anblick dieser Ereignisse und die Gewissheit,

 

mit der sie nun auf viele Welten niedergehen,

 

ist wahrlich ein sehr ernüchternder – und auch wir von

 

den geistigen Lichtebenen des Seins empfinden tiefes

 

Mitgefühl und bei vielen Wesenheiten macht sich „Trauer“

 

breit und das trotz der Tatsache, dass wir das Gesamtgeschehen

 

gut überblicken, dass wir die Karmaschleifen gut kennen, dass wir

 

sehen, dass alles der göttlichen Logik und der Liebe Gottes gehorcht

 

- ja und dennoch, es ist kaum zu erfassen, wie sehr sich die Menschen

 

nach einer neuen Erfahrung des Leides sehnen und nicht einmal soweit

 

erwacht sind, wie die zur Schlachtbank geführten Kälber in Jahns

 

Schilderung. Es ist kaum zu ertragen, jedoch es ereignet sich und

 

es wird sich in den kommenden Epochen von über 1000 Jahren erfüllen

 

was bedeutet: Dass erst dann die Menschen zum Lichte streben

 

werden, da sie erst dann dafür offen und bereit sind.

 

 

 

Kein schöner Anblick, gewiss, jedoch eine Illusion,

 

der sich nun sehr viele Menschenkinder ausgesetzt haben. 

 

 

 

Und nun beleuchten wir diese Tatsache aus dem göttlichen Licht,

 

aus der Wahrheit, die das Licht ist, blicken wir tiefer und durchlichten

 

wir diese Zeit, damit ihr, ohne euch umzublicken, eurem Ziel entgegen

 

strebt, denn wahrlich: Das Ziel der Erwachten hat mit dem Ziel der

 

Schläfer nichts gemein! 

 

 

 

Zuallererst ist bedeutend zu wissen, dass alle Menschen,

 

die jemals auf Erden geboren wurde, Götter darstellen und

 

Götter sind.

 

 

 

Diese Wahrheit ist euch bekannt, jedoch gerät sie sehr gerne

 

in Vergessenheit, vor allem dann, so ihr mit den irdischen

 

Dingen zu sehr beschäftigt seid und den himmlischen Dingen

 

zu wenig Aufmerksamkeit beimesst.

 

 

 

Götter sind es gewohnt, ausschließlich absolute Erfahrungen

 

zu gestalten. „Absolute Erfahrungen“ heißt, dass alles in

 

seiner Absolutheit erlebt und erwirkt wird. So auch das Leid

 

und der Schmerz. Das betrifft die eingangs geschilderte Szene.

 

Und die Szene, mit der die Aufsteigenden betraut sind, ist die der

 

absoluten Liebes-und Lichterfahrung in Gott.  

 

 

 

Götter, die ihr seid, erfahren auch dies absolut. 

 

 

 

Jedem Gott ist der Kompromiss fremd, alles wird absolut

 

erfahren – Leid wie Glück, Licht wie Dunkel, Gut wie Böse.

 

Es liegt allein daran, welche Erfahrung ein Wesen, so es

 

verkörpert ist, wählt, jedoch gleich, was es ist, es ist immer absolut.  

 

 

 

Alle Menschen, die nun durch die erneute Absolutheit der Finsternis

 

schreiten, sind Götter, die ihr Karma, ihre Zeit- und Raumschleifen

 

noch nicht erlöst haben und so geschieht es ihnen nun, dass sie

 

Gelegenheit dazu erhalten. Ganz anders bei den Aufsteigenden.

 

Die Ebenen, die sich nun auf die fünfte Dimensionsdichte des

 

Seins bewegen, werden von einer großen Zahl von Göttern belebt,

 

die freiwillig und ohne altes Karma abzutragen auf die Erde

 

herabgestiegen sind, damit sich dies nun erfüllen kann.

 

Ohne erwachte Menschen kein Aufstieg, das ist die Formel,

 

denn der Himmel ist machtlos, so die Menschen ihre Macht

 

verweigern. 

 

 

 

Das bedeutet: Viele von euch Meistern in Menschengestalt,

 

viele von euch angehenden aufgestiegenen Meister,

 

viele von euch Göttern sind Avatare, die sich bewusst und

 

im vollen Wissen um die Potentiale dieser Zeit auf diese Erde

 

begeben haben, die in dieses Spiel erneut eingestiegen sind,

 

damit sie es mitgestalten und damit sie es zu einem guten

 

Ausgang führen. Von vielen Menschen, von euch Göttern,

 

die ihr diesen Worten des Lichts folgt, wurde Karma erschaffen,

 

damit ihr die Zutrittsberechtigung für diese Erden erhalten konntet,

 

das heißt: Ihr habt euch selbst in den Karmaschleifen gehalten,

 

nur damit ihr heute dabei sein könnt bei dieser einmaligen Auflösung

 

von Illusionen und bei dieser einmaligen und erneuten Hinwendung

 

zur Illusion vieler Menschen.

 

 

 

Gibt es einen größeren Liebesdienst,

 

als freiwillig auf die Heimkehr zu Gott zu verzichten, nur,

 

um bereitwillig und ohne Wenn und Aber diesen Vorgängen

 

auf Erden beizuwohnen, sie mitzutragen zum Wohle aller

 

Menschen, bis ihr von allen Lasten auf Geheiß Gottes

 

entbunden werdet?

 

 

 

Ihr seid zurückgekehrt auf diese Welt, ohne es zu müssen!

 

 

 

Nicht ein jeder, nein, jedoch es sind viele, die so entschieden

 

haben und ohne diese Lichtkrieger wäre der Wandel unmöglich,

 

die Erhebung bliebe aus und nichts von alledem, was euch

 

angekündigt ist, könnte gelingen. Die große Anzahl der bereits

 

Aufgestiegenen, die sich in Demut und Liebe erneut dieser Welt

 

zugewendet hat, geben den Ausschlag für das Gelingen des Wandels,

 

und auf sie kommt es vor allem an. 

 

 

 

Aus diesen Reihen werden viele im Körper aufsteigen,

 

nicht alle, jedoch eine beträchtliche Anzahl, denn diese

 

Tatsache bewirkt einen enormen Zufluss an Aufstiegsenergie,

 

die nötig ist, um die Menschen der oberen 4D-Erden in die

 

5D-Hologramme zu überführen.

 

 

 

Oftmals ist von der „Rückkehr der Götter“ die Rede.

 

Es gibt Schriften und Bücher darüber von phantastischer

 

Qualität, und ich sage euch, wahrlich:

 

Die Rede ist von euch, ihr seid gemeint – und ihr seid bereits

 

zurückgekehrt auf diese Erde, um sie zu verwandeln - in ein Paradies,

 

das Göttern gerecht wird und den Menschen, die erwachen, würdig ist.

 

 

 

Wendet euch in diesen Tagen der Menschheit

 

unserem ewigen und einzigen Meister BABAJI zu.

 

ER ist allgegenwärtig in Fleisch und Blut, in Licht und in kristalliner

 

göttlicher Natur – auch die Dinge des Alltags, auch die stofflichen

 

Dinge unterliegen seiner Allmacht und er sorgt für alles, was es

 

braucht, damit sich die verbleibenden Tage auf Erden für euch

 

gut gestalten und damit sich euer Aufstieg erfüllt. 

 

 

 

Ich bin BABAJI

 

Wer meinen Namen reinen Herzens

 

ausspricht, dem wird mein Segen zuteil

 

kommt!

 

 

 

Mit dieser Botschaft geleite ich jedes Menschenherz,

 

das jetzt, zur Zeitqualität dieser Epoche, erwartungsfroh

 

und demütig die Bereitschaft zum Erwachen bekundet,

 

in den Himmel - denn heute noch sollt  ihr eingehen in die

 

Herrlichkeit, da euer Dienst erfüllt und euer Sein für diese

 

Ebenen des Lebens gesättigt ist. 

 

 

 

Ihr seid auf die Erde zurückgekehrt aus freiem Willen,

 

und nur wenige, die heute die Speerspitze des Aufstieges

 

bilden, sind davon ausgenommen.

 

Diese Rückkehr der Götter ist erfüllt und die Ankunft der Götter

 

in der Wirklichkeit und im Lichte Gottes erfüllt sich in diesen Tagen. 

 

 

 

Obwohl: Auch die jenseitigen Götterreiche treten hervor und werden,

 

so es angezeigt ist, ihre Lichtbrücken und Lichttreppen hinablassen,

 

um jene aufzulesen, die in den Wirrnissen der nun anbrechenden Zeit

 

die Orientierung verlieren.

 

 

 

Davon werde ich euch sprechen, am Tage, der eine neue Zeitqualität
markiert, (gemeint die Lichtlesung, die am 28.Juni 2013 in Wien
stattfand, Anm. JJK) die da ist: Licht und Leben für die Einen
und Tod und Wiedergeburt für die Anderen.

 


Es wird zunehmend leichter für die, die ihr Lichtkleid auf Hochglanz
poliert haben, es wird zunehmend schwieriger für die, die ihr
Lichtkleid durch einen abgetragenen Schattenmantel ersetzt haben.

 

 

 

Wisset vor allem dies: Alles Leben findet zur Urquelle zurück,

 

auch dann, so es sich aufgrund sich wiederholender Irrtümer ganz

 

in der Illusion verliert, wodurch es von Gott in die Schöpfung

 

zurückgeatmet werden muss. 

 

 

 

Ein tiefer Frieden erfasst die Welt,

 

die jetzt im Lichte steht!

 

Ein heller Glanz erfüllt die Menschen,

 

die jetzt das Leben wählen!

 

Ein unendlicher Strom an Gnade fließt euch zu,

 

euch, die ihr nun den Herrn mit offenem Herzen erwartet. 

 

 

 

Ich bin JESUS SANANDA,

 

hervorgegangen aus Gott und in allen Leben geschult

 

und bis zur Meisterschaft getragen von unser aller Lebenskraft

 

BABAJI.

 

 

 

Liebe, Licht und Leben das ich bin durch Gott.

 

 

 

Nehmt Anteil daran, denn wahrlich:

 

Ihr habt das euch von Gott verliehene Anrecht darauf.

 


Bericht II:

 

Am späteren Abend mache ich meine täglichen Einkäufe.

 

Beim Spazieren durch die Innenstadt von Wien bleibe ich vor

 

einem Theatereingang, der geöffnet ist, stehen.

 

Dieser seitliche Bühneneingang steht weit offen, da eine

 

Vorstellung vorbereitet wird. Ich trete ein, niemand ist da,
die Bühne hell erleuchtet und die Requisiten sind an Ort und Stelle

 

als ich an der Theatertür kehrt mache, mich umdrehe und meinen

 

Weg nach Hause fortsetze, denke ich bei mir… nur das Publikum

 

fehlt noch… (Bericht Ende)

 

 

 

In Liebe

 

Jahn J Kassl

 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/avatare-teil-i-jesus-sananda.html

 

 

"Welches Ziel könnte wichtiger sein als einmal mehr die vollkommene Freude zu erleben, Euer wahres Selbst zu sein"

Jesus durch John Smallman, 14.07.2013

Übersetzung: Yvonne Mohr

Die Menschheit rast auf den Moment des Erwachens zu, und Euer Schwung ist nicht zu bremsen. Viele von Euch haben das Gefühl, dass nichts von Bedeutung geschieht, da Ihr in den täglichen Nachrichten der Massenmedien immer noch von genau der Sorte Geschichten hört und lest wie schon seit Jahren. Aber unterhalb der Ebene Eurer bewussten Wahrnehmung passiert viel, und dessen seid Ihr Euch auf einer tiefen inneren Ebene bewusst. Es ist in Eurem täglichen Leben wahrnehmbar, entweder als etwas, das von innen herauf in Eure Aufmerksamkeit gelangt, um aufgelöst zu werden, oder als ein Gefühl, dass etwas Signifikantes, etwas von beträchtlicher Bedeutung bevorsteht, von dem ihr aber nicht wisst, was es ist.  Es ist verwirrend, denn Ihr haltet in den Medien nach Anhaltspunkten oder Zeichen Ausschau, die Euer inneres Gefühl der Vorahnung bestätigen, aber das kann nicht geschehen. Was passieren wird, ist, dass Änderungen die für Viele schockierend sein werden, stattfinden und veröffentlicht werden, und Ihr dann Euer “Aha”-Erlebnis haben werdet, wenn die physikalischen Ereignisse, über die berichtet wird, mit Euren Gefühlen der Erwartung im Einklang sind und ihren Widerhall darin finden.

Aber wie Ihr sehr gut wisst, ist die Zeit ein wesentlicher Bestandteil der Illusion, und alles, auf das Ihr wartet, ist bereits geschehen: es geschah in fast demselben Augenblick, als Ihr beschlossen habt, zu versuchen, Euch von der Reality zu trennen. Letztendlich habt Ihr die Entscheidung getroffen, aufzuhören, Spiele in der Illusion zu spielen – Spiele ziemlich erschreckender Natur – und aufzuwachen. Und Ihr bekommt eine Ahnung von dieser kollektiven Entscheidung, während Ihr gespannt auf Eure siegreiche und lang ersehnte Rückkehr in die Wirklichkeit wartet.

Während Ihr wartet, zügelt Eure Ungeduld, Eure Zweifel, Eure Ängste, indem Ihr Euch daran erinnert, dass Ihr die Geliebten Kinder Gottes seid, die für immer in Seiner Gegenwart weilen, umfangen von seiner Liebe, und dass Euer Erwachen unvermeidlich ist. Denn abgesehen von der Tatsache, dass es unmöglich ist, bis in alle Ewigkeit zu schlafen, ist Euer Erwachen durch Gott sanktioniert und damit gesichert. Die Stärke und die Entschlossenheit Eurer Absicht, das Licht zu halten, und damit die Menschheit zu dem Punkt des Erwachens aus dem Alptraum zu bringen, ist weitaus mächtiger als Euch bewusst ist. Erneuert also weiterhin diese Absicht, wann immer Ihr Euch im Laufe des Tages einen Moment nehmt, um Euren inneren Ort der Ruhe aufzusuchen und Euch auf Euren Lebenszweck zu konzentrieren, der, wie Ihr sehr gut wisst, darin besteht, all Eure Schwestern und Brüder nach Hause in die Realität zu bringen, indem Ihr sie in Richtung Wachheit stupst.

Es geht wirklich einfach nur um die Förderung und Intensivierung Eures Bewusstseins für Euren Lebensweck. Jeder jetzt auf der Erde Inkarnierte hat entschieden, ein wesentlicher und unersetzlicher Aspekt dieses absolut wunderbaren Zieles zu sein. Und welcher Zweck könnte denn wichtiger sein, als die Menschheit dabei zu unterstützen, aus diesem Alptraum voller Misstrauen, Verrat, Betrug, Korruption und Leiden aufzuwachen, und einmal mehr die vollkommene Freude zu erleben, Euer wahres Selbst zu sein und dieses glorreiche Selbst in der ewigen und brillanten Gegenwart Gottes zu begreifen, der Göttlichen Quelle von Allem was es gibt?

Euch selbst bewusst als ewiglich in Gott gegenwärtig gewahr zu sein, ist Eure Göttliche Bestimmung, und nichts kann dieses Bewusstsein daran hindern, in jedem Einzelnen von Euch hervorzubrechen. Es ist Euer natürlicher Zustand, den Ihr momentan vor Euch selbst zu verstecken wählt, indem ihn ignoriert, und indem Ihr vorgebt von Dort getrennt zu sein, von wo nichts getrennt sein kann: der Quelle allen Seins. Ihr wisst dies … aber, während Ihr Euch mit der Illusion abgebt, seid Ihr in der Lage, dieses Wissen vor Euch selbst zu verbergen, und ohne es fühlt Ihr Euch beraubt, verloren, verlassen; Ihr mögt Euch sogar fragen, ob Ihr überhaupt wirklich existiert, abgesehen von einem kurzen, ergebnislosen, angsterfüllten menschlichen Leben, in dem Leid und Furcht Euch dazu treiben, in einem flüchtigen Traumzustand das Unmögliche zu suchen – die dauerhafte Liebe, Geborgenheit und Sicherheit. Es ist diese völlig unbefriedigende Situation, die Euch meisterlich und unaufhaltsam Eurem großen Erwachen entgegenstupst [nudging you towards].

Beständig die Absicht zu erwachen aufrecht zu halten, ist Euer Weg nach vorn, und Ihr habt die unbegrenzte Unterstützung von Euren spirituellen Führern und Mentoren, während Ihr Euren Heimweg antretet, einfach indem Ihr diese Absicht beibehaltet. Denkt daran, alles, was während Eurer Menschenleben auftritt, ist eine Gelegenheit, Eure spirituelle Entwicklung zu fördern und Euch näher an den Moment Eures Erwachens heranzubringen. Jeder, mit dem Ihr zu tun habt – ganz gleich, wie wichtig oder, umgekehrt, wie unbedeutend der Anlass zu sein scheint – bietet Euch eine Lektion, eine spirituelle Lektion, die zu lernen Ihr gewählt habt. Eure spirituellen Führer kommunizieren auch mit Euch durch andere Menschen, also tut nie etwas, das Euch geschieht, als bedeutungslos ab. Das Leben in der Illusion, wie auch immer es sein mag, ist niemals bedeutungslos. Und Ihr könnt die jeweilige Bedeutung enthüllen, Augenblick für Augenblick, indem ihr ohne Urteil akzeptiert, was da kommt, und dann mit Liebe reagiert.

Ihr alle seid Liebe, auch wenn Ihr Schwierigkeiten habt, dies anzuerkennen. Indem Ihr also in jeder Situation liebevoll reagiert, werden die Euch präsentieren Lektionen viel einfacher zu lernen sein. Ihr wisst, Ihr lernt und entwickelt Euch spirituell, wenn Ihr mit der Mehrheit der Ereignisse und Situationen, die euch geboten werden, mit Gleichmut umgehen könnt. Friedvolle Akzeptanz anstelle von wütender Verstimmung wegen ungünstiger oder unangenehmer Ereignisse, in die Ihr verwickelt seid, zeigt, dass Ihr Euch auf Eurem heiligen Weg zum Erwachen befindet. Wenn Ihr Euch in ruhiger Akzeptanz gegenüber allem, was auch immer des Weges kommt, übt, habt Ihr die Kraft und das Verlangen, nur noch Liebe zu geben, und dadurch fördert Ihr eure spirituelle Entwicklung und auch die aller anderen Beteiligten. Um dies zu tun, seid Ihr inkarniert, seid also froh, dass die Gelegenheiten, die Ihr für das Wachstum benötigt, sich weiterhin bieten und Euch ermöglichen, Euch weiterzuentwickeln, Euch also zu erinnern, wer Ihr wirklich seid. Und das ist etwas, was ich Euch nicht noch einmal auseinandersetzen muss, denn Ihr wisst es ganz und gar.

Euer euch liebender Bruder, Jesus

 

"Eure Herzen sind weite Räume, in die sich jetzt unendliche Freude ergießt"

Jesus durch John Smallman, 10.07.2013

Übersetzung: Yvonne Mohr

Das kontinuierliche Ausschütten von Liebe, das jetzt auf Eurem Planeten im Gange ist, hat seine mächtigste Wirkung erreicht, eine Wirkung, die bisher sogar noch nicht einmal vollkommen erkannt wurde von einigen Licht-Trägern und Wegbereitern, deren Wahl es war, hier zu sein, um sich zu engagieren und die Menschheit zu unterstützen in ihrem Erwachen. Es liegt eine Leichtigkeit in der Luft, in der Atmosphäre, die den Geist weiter anhebt, obwohl die meinungsbildenden Medien weltweit weiterhin ihren Focus auf die Dramen bei Konflikten, politische und wirtschaftliche Instabilität, Unfälle und Katastrophen richten. Aber es gibt wahrhaftige Zeichen – Zeichen, deutlich sichtbar für diejenigen, die gewählt haben zu sehen – einer Frequenzerhöhung des menschlichen Energiefeldes, da es sich unaufhaltsam weg von der Dunkelheit ins Licht bewegt, wobei Geheimhaltung und Korruption, die so lange vorgeherrscht haben, aufgedeckt und gelöst werden.

Das Licht ist Euer Zuhause; es ist das, wohin Ihr gehört; es ist das, wo Ihr Eure ewige Existenz habt.

Das, was Ihr erlebt habt, die Illusion – der Albtraum, der sein Bestes getan hat, um Euch für eine scheinbare Ewigkeit zu überzeugen, dass er die einzige Realität ist – ist im Begriff zu enden. Die Liebe, die so verlockend und unwiderstehlich in Euer aller Herzen fließt, ermutigt Euch erfolgreich, all das loszulassen, was sich nicht in Ausrichtung auf SIE [ die Liebe ] befindet. Und weil SIE das macht, findet Ihr heraus, dass Eure Herzen nicht lediglich kleine Gefäße sind, in denen Ihr Eure Befürchtungen, Sorgen und Ängste und die manchmal schonungslos verblassenden Erinnerungen an bessere Zeiten verwahrt.

Nein, sie sind weite Räume, unendlich groß, in die jetzt endlose Freude hinein fließt, dass Ihr all das, was Euch gequält hat, loslasst. Beabsichtigt – beabsichtigt fest entschlossen – Eure Herzen vollständig zu öffnen, um vom Göttlichen Feld der Liebe unseres Vaters umarmt und darin eingehüllt zu werden und bringt Euch selbst und die Menschheit vorwärts zu Eurem Erwachen.

Weil es auch Gottes Wille ist, ist es für Euch unmöglich am Erwachen zu scheitern, wenn Ihr erst einmal die Wahl dazu getroffen habt. Jedoch wird ER Euch Seinen Willen niemals aufzwängen. Im Gegenteil, ER wird geduldig und liebevoll warten, bis Ihr soweit seid, Eure Herzen zu öffnen, um die Liebe, die ER Euch in jedem Augenblick bietet, anzunehmen. In Wahrheit schlaft Ihr nur und es ist nicht möglich, in alle Ewigkeit zu schlafen. Tatsächlich könnte der schlafende Albtraum, in den Ihr gegenwärtig scheinbar vollkommen eingebunden seid, auch vielleicht als Zustand der Verleugnung beschrieben werden. Und ein Zustand der Verleugnung kann nicht unbegrenzt aufrecht erhalten werden, er wird letztendlich völlig unerwartet und wahrscheinlich ziemlich schockierend in Euer Bewusstsein brechen, wenn Ihr nicht beschließt, einen Punkt zu machen bei der Bewältigung der Probleme, die Ihr vergraben habt, weil Ihr befürchtet, dass sie weitaus zu schmerzlich seien, um sich damit auseinanderzusetzen.

Jeder hat Probleme, mit denen er sich auseinandersetzen muss, um all das Lieblose zu erlösen, das es unmöglich macht, die Türen seines Herzens aufzuschließen, welche oft aus Angst verschlossen und verriegelt gehalten werden. Es gibt keinen Grund zur Furcht, weil, wenn Ihr Eure Herzen öffnen werdet, um die Liebe, die beständig angeboten wird, zu empfangen, werden Frieden und Zufriedenheit hineinströmen und Eure Herzen werden enorm wachsen, sich endlos weiten, um den vollen Genuss all dessen zu empfangen, was Gott Euch schenkt. Derzeit haben die meisten von Euch in der Illusion nicht nur ihre Herzzentren verschlossen und verschüttet, sondern Ihr seid auch gescheitert, sie [ die Herzzentren ] in der einzig möglichen Weise zu nähren, nämlich, indem Ihr jedem, mit dem Ihr zu tun habt, bei jeder Gelegenheit unbesehen und bedingungslos Liebe schenkt und sie mit ihm teilt, – sodass sie [ die Herzzentren ] ziemlich geschrumpft sind.

Wenn Ihr die Wahl trefft, die Liebe, die Euch kontinuierlich angeboten wird, anzunehmen, wie viele von Euch es bereits getan haben, und noch viel mehr von Euch dabei sind , es zu tun, ist die allumfassende Wirkung für die Menschheit erstaunlich, äußerst erstaunlich – und das kann nicht zu hoch eingeschätzt werden. Ihr seid Hier, zu dieser Zeit, um nur Dieses zu tun: ÖFFNET EURE HERZEN ! Ihr habt es ausdrücklich gewählt, an diesem Punkt der Menschheitsentwicklung zu inkarnieren und Ihr habt enormen Beistand von Jenen aus der Geistigen Welt, Euch zu helfen, Eure Ängste, Euer Gefühl der Verletzbarkeit zu überwinden.

Wenn Ihr erst einmal Eure Herzen öffnet und dabei könnt Ihr gar nicht scheitern, werdet Ihr überwältigt sein vom Gefühl der Liebe, der Bestimmung, der Zufriedenheit, das diese Verletzbarkeit bereithält. Die meisten Menschen betrachten es als gefährlich, sich selbst zu erlauben, verletzlich zu sein, weil dieses Wort die Bedeutung des Zustands der Wehrlosigkeit bekommen hat, einem Zustand, in dem Ihr wahrscheinlich grausam angegriffen oder gestraft werdet. Was aber Verletzbarkeit wirklich bedeutet, ist, dass Ihr Euch in einem Zustand befindet, in dem Ihr keine Verteidigung aufgebaut habt, in einem Zustand, in dem Ihr offen seid – und wenn Ihr offen seid, kann und wird die Liebe sich ergießen. Das ist eine der Lektionen, die viele von Euch in diesem Leben lernen. Bedenkt, Ihr könnt solange von nichts, was irgendjemand zu Euch sagt, verletzt werden, bis Ihr die sehr positive Wahl trefft, verletzt zu werden. Und Ihr tut das nur, wenn Ihr Euren Selbstwert zu niedrig ansetzt und erwartet, dass andere Euch beurteilen, wie sie wollen. ABER ihre Meinung von Euch ist nicht Eure Angelegenheit, niemals. Wenn die Anderen es vorziehen, Euch zu beurteilen, sind sie diejenigen mit dem Problem!

Ihr seid Alle göttliche Wesen, ewiglich geliebt von Gott. Wenn andere die Wahl treffen, Euch nicht zu lieben oder sogar zu hassen, ist es lediglich ein Zeichen Ihres eigenen Gefühls der Unzulänglichkeit, deshalb sendet ihnen Liebe und fühlt, wie Eure eigene Seele wächst. Stellt sicher, dass Ihr Eure täglichen Ruhephasen nicht versäumt, in denen Ihr Eure Praxis intensiviert, in Liebe zu sein, sodass es Euer natürlicher Zustand wird – wie er es in Wahrheit immer gewesen ist.

Euer euch liebender Bruder, Jesus

 

Esu: Chaos in euren Sinnen

Liebe Freunde, viele von euch fühlen es bereits, Großes wird geschehen. Es wird einen großen Ruck in Sachen Leben geben. Die Schwingung der Liebe auf der Erde erhält neue Facetten. Das bedeutet, dass ihr eine ganz andere Bandbreite fühlen könnt, als sonst. Wegen dieser Umstellung fühlen sich viele derzeit im Gedanken- und Gefühlschaos, sie wissen nicht, wo sie hingehören. Der Schleier wird sich bald heben und es kehrt wieder Ruhe und Frieden in eure Herzen zurück. Geht in diesen chaotischen Zeiten gelassen durchs Leben und Vertraut. Ihr könnt derzeit nichts anderes für euch tun.

Ihr solltet einfach neugierig sein auf die Dinge, die da kommen.

In Vertrauen und Liebe, Sananda

durch Nicole Müller, am 16.7.2013

Quelle: www.soul-body-mind.de

 

BLINDE PASSAGIERE

JESUS SANANDA


STIMMUNGSBILD DES AUFSTIEGS

IV von V

 

15. Juli 2013

Geliebte Menschen, 

die Zeit der großen Blender ist angebrochen.

 

Die Zeit, in der jene, die weder Qualität noch Qualifikation

aufweisen, um auf den höheren 4D-Ebenen zu bleiben,

ihr letztes Spiel der Selbst- und Fremdtäuschungen ausagieren,

ist in vollem Gange.

 

Bericht:

Beobachte heute, dass alle Menschen, denen ich begegne,
auf den ersten Blick sehr freundlich sind und „lieb tun“.
Sobald ich deren Verhalten jedoch genauer betrachte,
sehe ich, wie ihre wahre Natur, ihre Grobschlächtigkeit
und die Rücksichtslosigkeit durchbricht (Ende des Berichts). 

Diese Beobachtung zeigt deutlich, dass es heute für alle,

die erwacht und auf die höheren Ebenen des Lichts aufgestiegen

sind, immens wichtig ist, genau zu unterscheiden. „Lieb tun“ und

liebevoll sein“ sind zwei grundsätzlich entgegengesetzte Pole.

 

Vor allem jene Menschen, die heute wissen, dass sie sich auf

einer Ebene der Wirklichkeit einfinden müssen, die ihr bequemes

Leben im Schatten des Lichts abrupt beendet, setzen heute alles

daran, um das Lichtreich - ohne es redlich erworben zu

haben - zu erben.

 

Viele Menschen tragen das Gewand der Täuschung.

 

Und so seid ihr aufgefordert, genau hinzublicken und eine

Wesenheit in ihrem tatsächlichen Ausdruck zu erfassen,

denn das Augenscheinliche ist selten wahr und das Offensichtliche

ist bei diesen Wesenheiten nur das Tarnkleid, um sich an den

Schätzen des Lichts, trotz des Versäumnisses die spirituellen

Baustellen in sich selbst entlassen zu haben, zu bereichern. 

 

Jeder erhält seiner tatsächlichen Wahl gemäß

seinen neuen und rechtmäßigen Platz im Sein zugewiesen.

 

Die Menschen, die damit unzufrieden sind, da sie für sich süßere

Früchte erwartet haben, setzen heute alles daran, dennoch

teilzuhaben an dem Aufstieg, dennoch mitzugehen in das Licht,

dennoch am Gabentisch des Herrn Platz zu nehmen

und das mit völlig ungeeigneten und unangemessenen Mitteln.

 

Wer der Einladung des Schöpfers, an seiner Tafel Platz zu nehmen,

nachkommen will, der muss im Lichte Gottes bestehen – und nicht

mit abgetragenen Kleidern, mit Teerstiefeln aus der Zeit oder mit

faulen Fürchten seiner Ernte als Gabe für den Herrn um Einlass bitten.

 

Nein, meine geliebten Kinder, die Züge, die die Menschen an

ihre für sie bestimmten Ebenen im Sein befördert, rollen aus und

nehmen Fahrt auf – das betrifft auch die, die heute an den Lichtkriegern,

die sich mit aller Hingabe Gott ergeben haben, klammern, nur um als

blinde Passagiere einzugehen in die oberen und höchsten Ebenen der

vierten Dimension des Seins.

 

Beachtet und betrachtet alle Begegnungen der

kommenden Wochen und Monate in diesem Licht.

 

Währenddessen setzt sich der Aufstieg einzelner

Menschen unbeeinflusst von allen Ereignissen auf den Raum- und

Zeitlinien der Welten fort. Die erwachte Menschheit nimmt durch

die Synchronizität auf den unterschiedlichen Ebenen ihrer Leben

die Spur zu Gott auf und wird sich des Aufbaus der Schöpfung bewusst. 

 

Alles offenbart sich dem auf Gott ausgerichteten und geöffneten

Geist und alles entzieht sich jenen, die, obwohl sie Gott um

Heilungen anrufen, die Medizin des Schöpfers zurückweisen,

da sie glauben, auch ohne diese auszukommen und ins

Friedensreich Gottes einzugehen. 

 

Ein Irrtum, der nun offenbart ist.

Die Trittbrettfahrer, die blinden Passagiere,

die spirituellen Touristen nehmen überhand,

bis dass sich deren Spur im Sein verliert.

Eine kurze Zeit des Übergangs; lange genug,

damit alle Erwachten erkennen, wie vielschichtig

diese letzten Tage der Menschheit sind. 

 

Ich bin das Leben und die Liebe

 

JESUS SANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/blinde-passagiere-jesus-sananda.html

 

 

ZEIT DES ABSCHIEDS

JESUS SANANDA

 

STIMMUNGSBILD DES AUFSTIEGS

V von V

 

16. Juli 2013

Einstimmung:

Sitze im Wiener Prater beim „Ententeich“.

So genannt, da in diesem überschaubaren Gewässer sich

neben Wasserschildkröten, Schwänen und Fischen vor allem

Enten tummeln. Es weht ein angenehmer Sommerwind,

die Menschen vergnügen sich beim Tischtennis, Kinder

spielen in der Wiese oder füttern, obwohl verboten,

die Enten oder genießen den Himmel über uns, der

heute Wolken aller Art aufbietet…langsam wird es finster…

 

ich erlebe diese Szenen so, als wären es Ereignisse aus einer

anderen Welt, als absolut unwirklich, so, als fände dies ganz

woanders statt.

ich erlebe dieses Treiben wie im Kino sitzend als

stummer Beobachter von Szenen aus einer anderen Welt.

Wo bin ich also? (Einstimmung Ende). 
8:03 PM 

 

 

Geliebter Jahn,

du, deine Seele und weitere Aspekte deines Wesens

sind nun exakt im neunten Hologramm der
4. Dimensionsebene des Seins verankert.

 

Alle Beobachtungen, die du von da aus tätigst,

fühlen sich entfernt und auch fremd an.

 

Diese Verankerung ist ab heute konstant,

allein die Intensität der Beobachtungen wird in

Hinkunft variieren - dein Bewusstsein ist auf dem

neunten Hologramm der vierten Schöpfungsebene

des Seins verankert.

 

Ganz deiner Monade gemäß, so ist diese Verankerung nun

in deiner Psyche, deiner Physis, deinem(n) emotionalen,

mentalen und spirituellen Körper(n) angekommen.

So weit dazu.

 

Geliebte Menschen,

was Jahn hier erlebt und darstellt, das
werdet von nun an auch ihr vermehrt erfahren.

 

Die „Unwirklichkeit“ aller Ereignisse wird euch dargestellt,

was darauf hinweist, wie weit ihr bereits von der Realität

der unteren Erden von 4D entfernt seid. Dies bedeutet

weder eine Flucht in eine neue Illusion noch ist es das

Leugnen der Zuständen auf den unteren Ebenen des Seins,

sondern ist das exakte Gegenteil dessen: es ist die Flucht

aus diesen Illusion in die Wirklichkeit Gottes.

 

Bobachtet eure Zeit, beobachtet euch selbst während

der kommenden Zeit. Bewertet es nicht, urteilt nicht

sondern nehmt wahr, nehmt es an.

 

In eurer Seele entsteht neues Leben und ihr beginnt

euch auf der neuen Ebene des Seins zu erfahren und

euch darauf einzuschwingen.

 

Das Durchbrechen aller Illusionen geht zügig voran

und je mehr ihr der Illusion des Leides, des Schmerzen

und auch der menschlichen „Freuden“ begegnet,

 

desto weiter habt ihr euch bereits von allen

niederschwingenden Ebenen des Seins entfernt.

 

Dieser Prozess der „inneren Distanzierung“

hat nun bei alle Menschen, deren Aufstieg auf
5D bevorsteht, vollends eingesetzt.

Was ist Realität, was ist Illusion? 

 

Diese ewige Frage der Menschheit findet jetzt die erforderliche

Antwort, damit sich euch das Paradies und der Himmel jenseits

aller Erden erschließen können.

 

Ihr seid es, die nun erwachen, und der Vorgang eures

Aufstieges bringt neuen Qualitäten in euren Alltag, so lange

bis ihr nahezu von selbst hinübergleitet auf die fünfte

Dimensionsstufe des Seins.

 

Ich bin mit euch, ihr Kinder Gottes!  

 

Und ehe Erleuchtung eintritt, treten Wunder auf,

die euch den großen Tag ankünden, treten Erkenntnisse in

Erscheinung, die euch die Vorfreude euer Ankunft erfahren

lassen und es zeigt sich euch das Leben in allen Facetten.

 

Es ist wie bei einem Kapitän, der sich, nachdem sein Schiff a

us dem Hafen ausgelaufen ist, nochmals umblickt und zum

letzen Mal festes Land betrachtet, ehe er Segel setzt und sich

ganz der Weite des Ozeans und seinen neuen Aufgaben hingibt.


Die Zeit des Abschiedes von dieser Welt ist gekommen,

und Abschied genommen wird auf viele Weisen

- das unwirkliche Erfahren dieser Wirklichkeit ist das deutlichste
Zeichen dafür. Geht weiter, der Reihe nach erfüllen sich die Lebenspläne
der Menschen, die auf diese Welt gekommen sind, der Reihe nach
gelangen die neuen Aufgestiegenen Meister in den Himmel,
ehe die dafür vorhergesehene Menschheit als Ganzes und in einem
Ruck vom Lichte Gottes erfasst und durch Sein Licht in den
Garten Eden getragen wird.

 

Ich bin die Liebe und das Leben
JESUS SANANDA

 


Ausklang 1:

Ich blicke mich um und es scheint, dass ich wieder „zurückgekehrt“

bin, so, als ob der Schleier der Illusion erneut hinabgelassen wurde,

denn das Unwirkliche verblasst und die „Wirklichkeit“ schreiender

und aggressiver Menschen dringt zu mir durch… 

8:23 PM 

 

Ausklang 2:
Beim der Nachhausfahrt mit meinem Motorroller

fallen mir an den Kreuzungen immer wieder sehr unübliche Autos,

die direkt vor mir stehen bleiben oder sich in der Nähe einparken, auf.

Solche, die man in Wien selten sieht, ein extravaganter ganz flach

gelegter Jaguar, zwei seltene Chrysler, die erst beim genauen

Hinsehen als solche zu erkennen sind und noch weitere mobile

Raritäten; zu Hause ankommen, wird mir gesagt:

Der Aufstieg findet mit unüblichen Transportmitteln statt.“

9:21 PM

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/zeit-des-abschieds-jesus-sananda.html

 

FLUG IN DIE FREIHEIT

JESUS SANANDA

 

15. Juli 2013

Geliebte Menschen,

in diesen Tagen werden euch Flügel angemessen,

zum ersten Flug in das Licht, denn wahrlich:

 

Es wird zunehmend leichter, da sich die Schwere und die

Finsternis von jenen Welten, in die ihr nun eingeht, lösen.

 

Ich bin JESUS SANANDA - mit euch alle Zeit. 

 

Die Arbeiten an den Lichtkörpern der Aufsteigenden schreiten

zügig voran und ein großer Teil eures Unwohlseins und eures

Krankseins“ im der Physis, hat damit zu tun.

Die Entfaltung des Lichtkörpers bedeutet für einen Menschen

in jeder Hinsicht enorme Anstrengungen und das stellt eine große
Herausforderung dar. Auch jetzt, da die Welt bereits in einer

bestimmten Schwingung des Lichts taktet, wird euch,
die ihr durch diesen Prozess schreitet, alles abverlangt.

 

Bei einigen der in das Licht aufsteigenden Menschen

ist der Lichtkörperprozess bereits soweit fortgeschritten,

sodass sich als „Reisefertig“ bezeichnet werden dürfen.

 

Das bedeutet, dass in den kommenden Tagen,

von heute dem 14.7.2013 an, eine neue Aufstiegswelle beginnt.

Obwohl der Aufstiegsprozess in regemäßigen „Wellen“ vor sich geht,

was vielen, die damit betraut sind vertraut ist, so ist die nun beginnende

Welle insofern hervorzuheben, da dadurch eine neue „kritische Masse“

im großen Spiel der Weltentrennungen erreicht wird.

 

Das bedeutet, dass eine neue Leichtigkeit unter den Lichtkriegern

der ersten Stunde und unter jenen, die mit hohen Aufträgen auf

diese Erde herabgestiegen sind und diese auch erfüllen, eintritt.

 

Leicht und nahezu spielerisch,

erhebt ihr euch nun über diese Welt und ihr betrachtet

die Ereignisse, die zweifelsfrei in einer epochalen Zerstörungswut

auf den unteren 4D-Ebenen in Szene gehen,

aus einer absolut übergeordneten Perspektive.

 

Wer seinen Lichtkörper etabliert hat, der ist den menschlichen

Begrenzungen entflohen und dem werden wahrlich Flügel verliehen

 - Engeln gleich, beginnt ihr allgegenwärtig zu sein und durch euer

allsehendes Auge alle Ebenen der Schöpfung zu durchringen.

 

Die Kraft der nun beginnenden „Aufstiegswelle“ wächst in den

kommenden Tagen langsam und kontinuierlich an und erreicht gegen

Ende des Monats Juli 2013 ihren vorläufigen Höhepunkt.

Viele Menschen werden in, durch und mit dieser Welle aufsteigen;

und weitere Wellen folgen, damit alle an diesen Wunder, welches 

ihr euch selbst bereitet habt, teilhaben können. Soweit dazu. 

 

In der Folge einige Worte zu der Tatsache, dass sich viele Menschen

von der Wahrheit fernhalten und die Lüge sowie den Irrtum vergöttern.

Warum ist das derart, auch auf den oberen Ebenen der 4D-Erden? 

 

Der Mensch sieht nur das, was er sehen will!

Das ist die erste und grundlegende Wahrheit.

 

Die zweite und ebenso bedeutende Wahrheit ist,

dass der Mensch nur das sehen kann, was er sehen darf!

 

Sehen darf“ im Sinne seiner von ihm vor der Inkarnation

gewählten Potentiale, die er in der gewählten Matrix erfahren möchte.

 

Das bedeutet weiter, niemand wird und kann eher erwachen,

als er das für sich selbst als unabdingbare Fügung für das Leben

entscheidet!

 

Kein Licht der Schöpfung kann bewirken,

was ein Mensch in sich selbst blockiert!  

 

So geschah es auch auf der bereits abgelösten 3D-Erde.

Auch diese Eben wurde immer wieder durch eine Überlagerung

einer höher schwingenden Matrix vom spirituellen Licht berührt,

damit ein Erwachen möglich wurde. Die meisten Menschen,

was bereits bekannt ist, blieben davon unberührt, dennoch

wurde eine beachtliche Anzahl von Menschen von diesem göttlichem

Licht soweit berührt, sodass sie sich heute auf den unteren Ebenen

der 4D-Erden einfinden können. Das heißt, in diesem „Spiel der Endzeit“,

erhielt ein jeder seine Gelegenheit zum Wachstum.

Auch das ist bereits bekannt gemacht und es ist hier

erneut darauf hingewiesen.

 

Nun zurück zum Thema.

Kreieren alle Menschen also genau die Erfahrungen,

die sie kreieren möchten und die ihren Verträgen aus

dem Sein entsprechen?

 

Nicht immer. Denn in der Tat, in diesem aktuellen kosmischen

Spiel haben viele Menschen ihre Blaupause völlig verlassen und

befinden sich weit entfernt von ihrer spirituellen Lebensspur.

Das heißt, dieses Spiel barg ein enormes Potential des Risikos.

Das Risiko sich erneut zu verlieren, nachdem man durch viele

Leben dem Aufstieg und der Erleuchtung bereits nahe war.  

 

Das ist der Grund, warum sich so viele Lichtwesenheiten am

Irrweg befinden, das ist der Grund weshalb ein großer Teil der

esoterischen“ Menschenkinder dem Irrtum, der Hybris oder

einfach der finsteren Macht, die die unteren Ebenen der 4D Erden

immer noch dominiert aufsitzen.  

 

Der Schlüssel für den Erfolg oder Misserfolg,

für das Gelingen oder Misslingen einer menschlichen Mission

lag darin, in wie fern die persönlichen Themen geklärt wurden.

 

Fand eine Durchlichtung der oftmals sehr lange

zurückliegenden energetischen Verwundungen statt,

fand Heilung statt und fanden Erkenntnis, Vergebung und

Auflösung von destruktiven Zuständen statt.

Diesenfalls war der Weg zum Aufstieg geebnet.

 

Blieb eine Wesenheit in ihrem Prozess der Klärung stecken,

da es meinte genug erlöst, genug erkannt, genug spirituelle

Arbeit an sich selbst getan zu haben, ohne die Erleuchtung

je errungen zu haben, dann war der Weg in die Finsternis geebnet. 

 

Denn Stagnieren bedeutet immer Rückfall – zunächst unmerklich

für einen selbst, dann merklich, bis es auch die Mitmenschen
sehen und wahrnehmen. 

 

Es ist wie bei einem Klavierspieler, der einen Tag lang nicht übt.

Zunächst merkt nur er selbst es. Bleibt dieser zwei Tage den Tasten

fern, bemerkt es bereits sein Lehrer, und alles darüber hinaus bedeutet,

dass es vom Publikum bemerkt wird. 

 

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt,

um sich selbst von der Wahrheit abzuhalten, ist die Angst.

 

Die Wahrheit macht frei!“

Dies trifft aber nur auf jene zu,

die dies auch so erfahren können.

 

Für viele bedeutet das Enthüllen der Wahrheit pure Angst.

So blicken sie gewohnheitsgemäß auf die offiziellen Leitlinien

und Erklärungen der Weltenlenker. Sie blicken auf die Medien oder 

auf deren Lakaien in Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik.

Auch dabei wirkt auf einer tieferen Ebene immer der ursprüngliche

Lebensplan, was man gekommen ist zu erkennen mit.

 

Tatsache ist jedoch, dass viele Menschen von den Dunklen

übernommen wurden, nur, da sie ihren Weg zur Selbsterkenntnis

aufgaben, nur, da sie anstatt auf ihre verwundeten Herzen hinzublicken,

die Herzen bis zu einem bestimmen Grade verschlossen, und so konnten

sie die Heilungen des Himmels und das Licht des Himmels nicht erreichen. 

 

Das Erkennen der Wahrheit bedeutet, dass sich in dem Moment

ein Leben absolut ändert. Es dreht sich weg von der Lüge

und hin zur Wahrheit, weg von der Finsternis und hin zum Licht.

 

Das bedeutet es, alle gewohnten Denkmuster und Verhaltensstrukturen

abzulegen. Und wer ist in der Lage dies zu tun, wer kann das von sich behaupten?

 

Und nur die, die den Betrug entlarven, die Lüge erkennen

und der Wahrheit, wie „Süchtige“ dienen, können nun weit

über die 4D-Begrenzungen hinaus Aufsteigen.

Nur die, haben das Rüstzeug und die Voraussetzungen

dazu, da jeder Selbstbetrug erkannt und in die Selbsterkenntnis

transformiert wurde.

 

Die Ankunft der unermüdlichen Sucher nach der

Wahrheit im Licht, findet in diesen Tagen statt.

 

Diese Menschen erheben sich wahrlich weit über die 4D-Erden

hinaus, denn auch auf den oberen 4D-Erden ist der Irrtum ein

treuer Gast, solange, bis in die letzten Konsequenz der Betrug

an der Menschheit erkannt ist.  

 

Am Beispiel des derzeitigen amerikanischen Präsidenten lässt

sich die Wahrnehmung der Menschen gut ausmachen.

Viele wollen die Wahrheit immer noch nicht wahrhaben.

So suchen sie beharrlich nach Beweisen, um sich die Fakten

der Finsternis schönzureden oder so lange zurechtzubiegen,

bis sie wie eine „Wahrheit“ erscheinen. Dies machen sämtliche Medien

mit, was darauf hinweist, wie sehr die Angst dominiert und wie

unaufgeräumt die Menschen, die diesen Präsidenten immer noch

verfallen, sind.

 

Nachdem dieser Staatsmann grundsätzlich dazu angelegt war,

das System der Ausbeutung abzuschaffen, ging dieser in die Irre

und lehnte, als letzte Lösung, auch einen Seelentransfer ab,

was alle diese Verwerfungen auf diese Welt brachte.

 

Denn es entscheiden Wenige über das Wohl oder das Übel

auf den Welten – erst ab der 5. Dimensionsdichte des Seins,

wirken alle Energien der Menschen zum Wohle der Gesellschaft.

Diese Tendenz zeichnet sich bereits auf den höher schwingenden

4D-Erden ab, da sich die Menschen von diesen Anführern in Scharen

abwenden und deren Verschwörungen auf die Spur kommen wollen.

Auf den unteren Ebenen ist das nicht derart, oder nur in dem Ausmaß,

wie die Ebene bereits Licht geflutet und die Menschen vom Licht

berührt wurden. 

 

Zusammengefasst heißt dies:

1.) Ein jeder Mensch hatte die Gelegenheit

aus dem Spiel der Finsternis auszusteigen.

 

2.) Ein jeder Mensch beginnt durch die Erlösung seiner tief

sitzenden emotionalen, mentalen und spirituellen Verwundungen

die Sehnsucht nach der Wahrheit herauszubilden.

 

3.) Ein jeder Mensch, der im Prozess seiner Transformation

stecken oder stehen geblieben ist, macht Rückschritte und das

bereits erlangte Wissen und die bereits erlange Transformationsarbeit

beginnt, wie ein untrainierter Muskel, zu verfallen.

 

4.) Auf den höheren 4D-Erden ist der Irrtum und ist

die Furcht vor der Wahrheit abgemildert präsent. Das Ausmaß diese Furcht

zu erleben, bestimmt ein jeder Mensch absolut autonom und ohne der omnipräsenten Manipulationen, die auf den unteren Ebenen existieren,

für sich selbst. 

 

Dazu ergänzend folgendes: Die oberen 4D-Erden lassen

globale Manipulationen nur in einem geringen Ausmaß zu.

Das heißt, hier ist das göttliche Licht bereits derart manifest,

sodass das ausgeschlossen ist.

 

Somit liegt der endgültige Aufstieg über diese Ebenen

hinaus ausschließlich im Bereich des Einzelnen und wie

sehr die eigenen und letzten Schatten erlöst werden wollen. 

 

Ja, in der Tat, den großen Engeln werden

in diesen Tagen große Flügen angemessen: 

 

Der Flug in die Freiheit hat begonnen. 

 

Je unverstellter ihr auf das hinblicken könnt, was ist,

je näher seid ihr der Wahrheit und somit eurem Aufstieg,

denn wahrlich:  

Wer seine eigene Wahrheit nicht schauen kann,

dem bleibt die Wahrheit Gottes auch weiterhin verborgen.

 

Ihr werdet euch wundern, wer im Himmel neben euch Platz

beziehen wird und ihr werdet euch noch mehr darüber wundern,

wer dieser letztendlichen Ankunft in Gott fernbleibt. 

 

Bleibt in der Liebe zu allem Leben und wisset:

An euch erfüllt sich die Absicht Gottes mit dieser Welt.

Und es erfüllt sich die Absicht Gottes mit allen Welten,

die gleichzeitig existieren und den „leeren Raum“ ausfüllen.

 

Du bist viel mehr als du glaubst zu sein.

Öffne dich dieser Wahrheit, denn du durchdringst

mit deinem Wesen Zeiträume, Zeitlinien und Zeitfragmente.

 

Du bist eins mit der Schöpfung

- allgegenwärtiges, unvergängliches Bewusstsein.

 

Du bist das allwissende Leben, das den Tod nicht kennt. 

 

Ich bin es,

der Begleiter der Menschen in diesen

entscheidenden Tagen der Menschheit.  

 

Es ist gegeben.

 

In unendlicher Liebe

JESUS SANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/flug-in-die-freiheit-jesus-sananda.html

 

ES EREIGNET SICH, Teil II, JESUS SANANDA

 

STIMMUNGSBILD DES AUFSTIEGS

III von V

 

14. Juli 2013

Geliebte Menschen,

wie euch angekündigt, so kommt es, wie von den Quellen

des Lichts offenbart, so geschieht es nun an und auf den Welten

und es geschieht einem jeden Wesen, seiner Wahl gemäß. 

Ich bin JESUS SANANDA

 

Jahn hatte einen Traum:

Sehe eine immense Abfolge von Ereignissen.

Bilder, die wie im Zeitraffer vor meinem geistigen Auge

erscheinen, verschwinden und von neuen Bildern ersetzt

werden. Dabei kann ich mich an kein Bild konkret erinnern,

da diese derart schnell und in einer unglaublichen

Fülle an mir vorüberziehen.

 

Ich nehme diese Ereignisse als Ereignisse, die das

Weltengeschehen im Bezug auf die Botschaften,

die ich dazu erhalte, wahr…unaufhörlich…,

selbst als ich zwischendurch aufwache und die Augen öffne,
um kurz darauf wieder einzuschlafen, setzt sich der Traum
in dieser Gangart fort. Bis schließlich und zum Ende der letzten
Szene eine Stimme zu mir spricht und sagt:

Jahn, genauso wie dir verkündet, ereignet es sich.“ (Traum Ende)

 

Dieser Traum erklärt sich selbst und zeigt,

dass sich der Wandel ereignet und die Dinge

Gestalt annehmen – „genauso wie dir verkündet.“ 

 

Dieser Traum bezieht sich auf die große Menge und die

Vielschichtigkeit der Botschaften, die dir gegeben werden.

Das heißt „es kommt, wie dir gesagt“ - jeder Zweifel ist

unangemessen, selbst dann, so sich Ereignisse anders,

später oder auch auf einer Ebene, die durchaus für viele

Menschen unsichtbar ist, ereignen. 

 

Alle Botschaften, die die geistigen Lichtebenen
des Seins über dich zu den Menschen bringen, sind Wahrheit
und Wirklichkeit, die sich auf der sichtbaren oder unsichtbaren

Welt manifestieren. 

 

Daher vertraue weiterhin und bleibe geöffnet für alle

Möglichkeiten und Potentiale des Wandels, die wir durch

dich den Menschen verkünden.

 

Was der Verstand nicht begreift, das wird durch das Bewusstsein

erfasst und was vom Bewusstsein erfasst wird, kommt ganz

ohne den Maßstab des Verstandes aus.

 

Der Verstand hat seine Berechtigung dort, wo ihr irdische und

kosmische Zusammenhänge im Bezug zu euren Begrenzungen

deuten sollt, sobald ihr diese Ereignisse im Bezug zu eurem

unbegrenzten Sein deuten sollt, scheitert der Verstand zuverlässig

und es ist euch euer göttliches allgegenwärtiges Bewusstsein die

einzige Quelle des „Verständnisses“. 

 

Ja, es ereignet sich! 

 

Menschen gehen ein ins Licht,

Menschen fallen der Dunkelheit anheim. 

 

Ja, es ereignet sich. 

 

Niemand ist von diesen Veränderungen dieser

und vieler Welten ausgenommen, auch wenn es viele

immer noch nicht begreifen wollen, da es sie nicht zu

betreffen scheint.

 

Ja, es ereignet sich. 

 

Nicht ein jeder, der durch den Wald geht,

nimmt die Bäume wahr, nicht ein jeder, der zum

Himmel blickt, sieht den Sternenhimmel, auch wenn er

sich noch so funkelnd offenbart und nicht ein jeder sieht

neue Welten entstehen, so sein Wesen von der alten Welt

noch gänzlich eingenommen ist.

 

Eine Illusion für die Ungläubigen, ein Mysterium für die,

die glauben, und einzige Wirklichkeit für die, denen sich

dies als Wissen und Erfahrung offenbart. 

 

Alles ereignet sich!  

 

Hohn und Spott begleiten seit jeher die Propheten,

da durch sie das Unglaubliche und Unfassbare verkündet wird,

Lächerlichkeit und Geringschätzung begleiten die Lichtkrieger,

die die unendlichen Gesichter Gottes kennen und diese beim

Namen nennen.

 

Der Tag, der den Blinden den Balken vor dem Auge entfernt,

ist angebrochen und dennoch können die meisten Menschen

dem Geschauten nicht vertrauen und dem Offensichtlichen

kaum begegnen.

 

So meiden sie das göttliche Licht im Irrglauben,

dabei einer Illusion zu begegnen.

 

Die Offenbarungen des Himmels erfüllen sich jetzt

und es erfüllt sich die Ankunft der Menschen auf den

neu erschaffenen Ebenen des Seins.

 

Propheten wurden immer erst im Nachhinein mit

gebotener Aufmerksamkeit bedacht, diesmal, auch wenn

sich dieses Muster zu wiederholen scheint,  kommt es anders,

da ein jeder in seiner Welt erwacht – und der erneuten Illusion

begegnet oder in die Wirklichkeit allen Seins eingegangen ist.

 

Mit dieser Gewissheit versichere ich euch meiner Gegenwart

und versichere ich euch, dass sich erfüllt, was euch angekündigt

ist, denn wahrlich:  

 

Alle Ereignisse, die euch aus den Ebenen

des Lichts verkündet sind, erfüllen sich! 

 

Ich bin die Liebe und das Leben

 

Ich bin JESUS SANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/07/es-ereignet-sich-teil-ii-jesus-sananda.html

007


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Goldcharts


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

 

Silbercharts

Bei Twitter bin ich unter @Oridaha

Auf meiner Seite suchen:

Planetarischer K-Index

IP