IE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung: Martin Gadow

~ Die Allmacht ~

14. Januar 2016

 Anmerkung der Schreiberin: Dieser heutige Diskurs beschließt die Reihe der Diskurse Erzengel Gabriels über die 144 Göttlichen Qualitäten der LIEBE.

Segen und LIEBE euch Allen!

 Ihr Lieben: Lasst uns einen Diskurs über jene Qualität der Liebe halten, die unter dem Begriff Allmacht bekannt ist. Allmacht bedeutet, unbegrenzte und allgenügende Macht zu besitzen. Diese All-Genüge des Göttlichen macht es für das Göttliche unnötig, sich ständig und überall um eine Erneuerung der Kraft kümmern zu müssen, denn das Göttliche ist ja die QUELLE von Allem. Sie ist die allmächtige Kraft, die in allen menschlichen Wesen verborgen liegt und ihnen hilft, sich in immer höhere und bessere Ebenen aufzuschwingen. Dort liegen enorme Quellen an Information, Führung und Unterstützung, die frei zugänglich sind auf dem Wege der Verbindung mit dem inneren Göttlichen. Das Göttliche gab der Menschheit den freien Willen, der sie in die Lage versetzte, die Dualität erfahren zu können, um auf dem Wege dieser Erfahrung sich – wiederum aus freiem Willen – entscheiden zu können, ob sie sich wieder mit dem Göttlichen verbinden möchte. Wenn die Menschen ihren menschlichen Willen dem allmächtigen Willen des Göttlichen überlassen, sind sie offen für ein Leben voller LIEBE und endloser Macht. Wenn sie zunächst ihr (irdisches) Leben erfahren, bauen sie ihren Charakter auf und entdecken in sich jenes wundersame göttliche Selbst, das ihr eigentliches, wahres Selbst ist. Das wahre Ziel des Lebens auf Erden ist, dass alle Seelen Weisheit durch Erfahrung erlangen. Dies kann nicht dadurch erreicht werden, dass man den Schwierigkeiten erliegt, die das Leben einem präsentiert, sondern indem man diese überwindet und meistert.

 Jeder Einzelne muss sich darum bemühen, das Göttliche in sich selbst zu entdecken, um seine inneren spirituellen und mentalen Kräfte zum Ausdruck bringen zu können und ein Leben endloser Macht leben zu können. Diese allmächtige Kraft des Göttlichen ist von höherer Ordnung als die Kräfte der physischen oder mentalen Reiche der menschlichen Welt. Diese spirituelle göttliche Macht schlummert in jedem Einzelnen, bis sie sich ausreichend entwickelt hat und spirituell gereift ist. Diese allmächtige Kraft offenbart sich dem Menschen erst dann, wenn sein spirituelles Wachstum, seine Erkenntnis, seine Weisheit und sein Verständnis des Selbst für geeignet befunden werden, dass ihm diese Macht anvertraut werden kann. Durch die göttliche Essenz, die das wahre innere Selbst ist, ist eine Person mit dem Schöpfer von Allem verbunden. Ein Göttliches Leben und Göttliche Macht steht der Person offen, wenn sie diese Wahrheit erkannt hat. Wenn sie ihr Eins-Sein mit dem Schöpfer allen Lebens vergisst, bleibt sie unfähig, diese allmächtige Kraft erlangen zu können. Wenn sie jedoch diese innere Erkenntnis erlangt, wird sie zum weisen und verantwortlichen Besitzer unbegrenzter Macht und unbegrenzter Ressourcen.

 So gelangen die Menschen zur Erkenntnis, dass Alles im Universum Eins ist und dass Abgrenzung in Wirklichkeit eine Illusion ist. Ihr wahres inneres Wesen ist ihre ewige Seele und ihre persönliche Verbindung mit dem Universum und dem Schöpfer von Allem. Im Innersten ihrer ewigen Seele finden sie ihren Sinn für bedingungslose LIEBE für die gesamte Menschheit und für alles Leben, und bemühen sich dann, diese LIEBE in ihre Welt zu bringen. Sie begreifen, dass ihre ewige Seele der immerwährende Geist des Göttlichen ist, der sich in ihnen und durch sie manifestiert – als Vollkommenheit und unendliche, unwandelbare Macht. Wenn man denken und glauben kann, dass man ein spirituelles Wesen ist, entdeckt man, dass man all die Kräfte einer spirituellen Wesenheit besitzt. Es muss sich ein Wandel in der betreffenden Person vollziehen, bevor sie ihr göttliches Erbe antreten kann. Dann muss sie sich vergegenwärtigen, dass sie die göttliche Macht in sich trägt, die es ihr gestattet, ihr spirituelles Streben über alle Schwierigkeiten hinauszuheben, ihre Schwächen zu überwinden und Weisheit zu erlangen. Sie muss Vertrauen in die Macht des Göttlichen in ihrem Innern haben – wie auch in ihre Fähigkeit, jedes Hindernis auf ihrem Weg überwinden zu können.

 Wenn ihr Vertrauen in die Macht in ihrem Innern stark genug ist, kann die Kraft, die sich dann in ihrem Leben manifestiert, großartig sein. Die allmächtige Kraft des Göttlichen ist unbegrenzt und unerschöpflich; alles, was erforderlich ist, ist ein unauslöschlicher Glaube daran und das Vertrauen darin. Wenn man durch eigene sieghafte Erfahrungen Glauben und Vertrauen in das Göttliche aufbauen kann, wird man milder und gewinnt starken, stabilen und hilfreichen Einfluss auf Alle, mit denen man interagiert. Dann sind die Anderen inspiriert und energetisiert von der Kraft der auslösenden Person und erheben sich aus der Asche ihrer 'verlorenen' Hoffnungen, um ihr Leben neu und in größerer Schönheit und in Einklang mit ihrem göttlichen Ideal aufzubauen. Die eigenen Wünsche und Bestrebungen richten sich auf Liebe, auf Mitgefühl und auf das ultimative Wohlergehen Aller. Wenn man daran glauben kann, dass diese allmächtige Kraft jederzeit verfügbar ist, steht sie auch der eigenen scharfsichtigen und richtigen Anwendung zu Gebote.

 Man strebt danach, etwas zu erreichen, was der Mühe wert ist und die Welt zu einem besseren und reichhaltigeren Ort zu machen, indem man zum Gemeinwohl Aller beiträgt. Wer seine eigene Schwäche überwindet und Anderen auf ihrem Lebensweg behilflich ist, macht den bestmöglichen Gebrauch von seinem eigenen Leben sowie den rechtmäßigen Gebrauch von der allmächtigen Kraft des Göttlichen, das in und durch uns wirkt. Intuitiv folgt man damit dem undwandelbaren göttlichen Gesetz, das den erleuchteten Seelen von alters her vertraut ist und den Missbrauch der eigenen spirituellen Kräfte für eigensüchtiges Gewinnstreben und Eigeninteressen verbietet. Sobald die allmächtige Kraft in einem selbst erstarkt ist, muss man aufhören mit jeglichem egoistischen Streben und stattdessen bemüht sein, Allen in höherer und spirituellerer Kapazität dienlich zu sein. Und wenn diese allmächtige Kraft erst einmal ihren Ausdruck gefunden hat, muss sie einzig und allein in Liebe umgesetzt werden, sodass sie auf jede nur mögliche Weise wachsen und sich weiter ausdehnen kann – zu höherem Nutzen und im Dienste Aller. Der richtige Gebrauch göttlicher allmächtiger Kraft einzig und allein zur Erreichung guter und nobler Ziele und auf eine Weise, die das Leben der Mitmenschen bereichert, trägt zum Allgemeinwohl bei. Wer dieses Stadium persönlicher spiritueller Weiterentwicklung erreicht hat, ebnet sich den Weg zu noch größerer Leistungsfähigkeit und zu erfolgreicher Vollendung humanitärer Ziele.

 Möget ihr aus eurem Innern heraus erleuchtet sein durch den allmächtigen göttlichen Geist des Schöpfers, sodass ihr allezeit euren wahren Lebensweg erkennen und anerkennen könnt.

ICH BIN Erzengel Gabriel

 

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung: Martin Gadow

~ Unsterblichkeit ~

07. Januar 2016

 Ihr Lieben: Lasst uns einen Diskurs über jene Qualität der LIEBE abhalten, die als Unsterblichkeit bekannt ist. Die meisten Menschen in der heutigen Welt sind sich dessen bewusst und glauben daran, dass die Seele unsterblich und ewig ist. Und in der gegenwärtigen Zeit herrscht in der Menschheit zunehmend der ernsthafte Wunsch, ein längeres, gesünderes und erfolgreicheres Leben – in Einheit mit Geist und Materie – zu leben. Viele Menschen erzeugen zurzeit eine neue Bewusstseins-Welle, die größere Möglichkeiten für ein längeres und vollkommeneres physisches Leben erkennt. Da macht sich zunehmend die Überzeugung breit, dass der physische Körper so lange am Leben gehalten werden kann, wie die persönliche göttliche Essenz dessen Nutzung wünscht. Solche Menschen werden sich dessen bewusst, dass sie ihre Lebens-Erfahrungen und deren Umfang ändern können, indem sie in sich selbst Veränderungen herbeiführen. Diese Menschen wissen, dass sie die Macht haben, zu erschaffen, was immer sie wünschen. Sie wissen, dass alles von ihren persönlichen Entscheidungen, ihrer derzeitigen Bewusstseinsstufe und ihren Aktivitäten abhängt, die sie in die Tat umsetzen müssen. Wenn sie sich dieser aufregenden Möglichkeit öffnen, beginnt ihr physischer Körper, die erwünschten Resultate zu reflektieren, indem er sich anhand einer Reihe fortlaufender Transformationen allmählich immer weiter aufwärts entwickelt. Diese Transformationen verfeinern den Körper immer mehr, sodass er bereitwillig seine spirituellere Essenz aufgreifen kann. Das Ziel ist dann, den eigenen physischen Körper zunächst neu aufzubauen, indem man ihn von alten Giften reinigt, um fähig zu werden, neue und feinere Elemente höherwertiger Natur in sich aufzunehmen.

 Alle Prozesse physischer Veränderungen im eigenen Körper beginnen auf geistig-spiritueller Ebene. Physische Unsterblichkeit ist das wesentliche Vermächtnis des Lebens, das in der eigenen spirituellen Natur überwiegt. Die Philosophie der physischen Unsterblichkeit gestattet LIEBE und lässt göttliche Energie zu, die sich dann in der eigenen Persönlichkeit stärker zum Ausdruck bringen möchte. Dieser Impetus zur sich ständig erneuernden Form ist im eigenen System eigentlich immer funktionsfähig. Es bedarf lediglich der Hinwendung, der Erkenntnis und des Gewahrseins der betreffenden Person, um mit der selbstverantwortlichen Umsetzung von Übungen zu beginnen, die im Einklang mit ihrem göttlichen Selbst arbeiten. Wenn diese Übungen eine Zeit lang durchgeführt werden, setzen sie die Transformation des physischen Körpers in Gang – hin zu einer gesünderen und jugendlicheren physischen Existenzform. Die Umsetzung einfacher geistig-spiritueller Reinigungsprozesse führt, wie etwa beim Essen, zu Praktiken wie natürlicherer Rohkost-Diät, zu bewusster Energie-Atmung und zu Übungen, die den physischen Körper flexibel und geschmeidig halten, und irgendwann werden sie zum Bestandteil normaler täglicher Routine. Die Schaffung einer friedlichen Umgebung – mit harmonischen, liebevollen Beziehungen zu Anderen – ist ebenso eines der grundlegenden Erfordernisse zur Meisterung der Unsterblichkeit in menschlicher Existenzform – wie die tägliche Übung, in sich, in die Stille, in die Kontemplation, ins Gebet und in die Meditation zu gehen.

Die Menschheit und die Erde bewegen sich in die nächste Phase ihrer persönlichen 'Reise' in die Union mit dem Göttlichen. Der eigene physische Körper verändert ständig und kontinuierlich seine Elemente – in Einklang mit dem eigenen geistigen Befinden. Die Gedanken und Überzeugungen manifestieren sich in der eigenen physischen Wirklichkeit. Das Kommando über die Qualität der eigenen Gedanken hinsichtlich eines ewigen Lebens zu übernehmen bringt schließlich die Meisterschaft über den Körper hervor und damit eine Erweiterung der physischen Lebens-Perspektive. Die tägliche Klärung des eigenen Geistes zur Erhöhung der Qualität der Gedanken und Empfindungen, indem man sich auf die Reinheit und Heiligkeit des Schöpfers ausrichtet, ist höchst hilfreich. Diese Aktivität unterstützt die Überzeugung hinsichtlich der Möglichkeit immer-währenden Lebens, und sie erfordert eine Überwachung der eigenen Handlungen, damit diese ihren Teil zu dem Prozess beitragen können, allmählich physische Unsterblichkeit zu erlangen. Man gelangt zu dem Verständnis, dass die eigene göttliche Essenz einen physischen Körper zu erhalten wünscht, der ständig genutzt und verfeinert werden kann, so lange, bis Geist und Materie zu einem vollkommenen Ganzen verschmelzen. Mit der Erlangung dieser Ganzheit erfährt man zugleich mehr Harmonie, Frieden, Weisheit und höhere Langlebigkeit des physischen Körpers.

 Immerwährendes Leben hat ohne liebende Beziehungen keinen Wert und keine Freude. Sich für physische Unsterblichkeit zu entscheiden bedeutet, sich aus der Perspektive physischer Unsterblichkeit heraus eine ganzheitliche Philosophie des Lebens zu erstellen. Dieses Denken lenkt einen in die richtige Richtung, aber man muss auch entsprechend handeln, um zu Resultaten zu gelangen. Im Zuge dieses Entwicklungsprozesses wird aller Widerstand gegen die Union mit dem Göttlichen aus dem physischen Körper beseitigt und bereinigt. Dieser Reinigungsprozess ist als 'Christen' oder 'Verfeinern des Fleisches' im Zuge einer alchemistischen Vermählung von Körper und Geist bekannt, die durch die harmonische Integration mit der eigenen göttlichen Essenz vollendet wird. Da wird jede Zelle des Körpers erneuert und restauriert – in Einklang mit der eigenen göttlichen Essenz. Wenn aller Widerstand gegen das Geben und Empfangen aus Geist, Herz und Körper beseitigt ist, können allmählich die Schätze der wahren Einheit in jeder Situation erlebt werden.

 Dann wandelt man jeden Tag auf dem hohen Pfad göttlichen Lebens, und jede Station auf der eigenen 'Reise' wird auf immer tiefere, kreativere und expansivere Weise erlebt. Da ist der Triumph des Lebens siegreich, weil vollkommene Einheit mit dem Göttlichen herrscht und alle Dualitäten und Illusionen aus dem persönlichen Erfahrungsbereich verschwinden. Man bleibt in der ewigen Freude strahlender Wahrheit und Weisheit, im Wissen, dass diese Einheit persönlicher Entscheidung zu verdanken ist – und damit einem Wandel, der im Einklang mit dem eigenen, individuellen und authentischen Willen ist. Man wird sich dessen bewusst, dass das Göttliche alle Bedürfnisse kennt, bevor man überhaupt um etwas bittet; dennoch erfordert das universelle Gesetz des freien Willens, dass man darum bittet. Durch Transformation der Materie zur Unsterblichkeit wird man zum Mit-Schöpfer des Göttlichen. Dann ist die eigene Lebensweise erfüllt von Liebe, Güte, Schönheit und Wahrheit. Durch stetige Beharrlichkeit und Hingabe ans LICHT des Göttlichen in sich selbst hat man den Himmel auf Erden verankert.

 Möge eure Interaktion und Union mit dem Göttlichen in euch einen erleuchteten Wandel, wundervolle Synchronizitäten und eine sich ständig weitende und vertiefende Erfahrung individueller Freiheit herbeiführen.

 ICH BIN Erzengel Gabriel

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung: Martin Gadow

~ Die All-Gegenwart / Omnipräsenz~

24. Dezember 2015

 

Ihr Lieben: Lasst uns einen Diskurs über jene Qualität der LIEBE halten, die unter dem Begriff All-Gegenwart (Omnipräsenz) bekannt ist. Das Göttliche ist im erschaffenen Universum überall gegenwärtig, und dieses Göttliche ist das Erschaffende aller sichtbaren und nicht sichtbaren Dinge. Diese Göttliche Gegenwart ist Alles Was Ist: Vollkommenes Leben, Intelligenz und Materie, Wissen und Macht. Das Göttliche ist die Fülle des Seins, purer Geist, unveränderlich und allzeit fürsorglich, all-wissend und all-weise. Das Göttliche ist nicht begrenzt durch Raum oder Zeit, und daher kann es an unzähligen Orten gleichzeitig sein = simultan in viele unterschiedliche Situationen involviert sein. Das Göttliche ist immer gegenwärtig,und es schenkt allen Wesen die Kraft, die Kapazität und die Fähigkeit, in dieser all-umfassenden All-Gegenwart weiterhin existieren zu können.

 

Diese All-Gegenwart trägt und erhält alles Leben und füllt sowohl die materielle Welt als auch die geistige Welt, die irdische und die himmlische Welt. Diese All-Gegenwart ist göttliche, ewige, grenzenlose, selbst-erhaltende QUELLE. Sie ist unendlich, unbegrenzt und unteilbar. Die Qualitäten des Göttlichen sind LIEBE und Weisheit, Freude und Frieden, Ganzheit und Vollkommenheit. Alles Leben ist all-gegenwärtiges göttliches Leben, allezeit vollständig aktiv und für seinen Fortbestand nie abhängig von Form oder Sichtbarkeit.

 

Die Menschheit ist der manifestierte Ausdruck des Göttlichen und immer Teil jenes vollkommenen Lebens, jener Intelligenz und Substanz. Die Menschen befinden sich allezeit in der Präsenz der unendlichen, ewigen Energie, aus der sich alle Dinge manifestieren. Sobald jedes Individuum zur Wahrheit seines Eins-Seins mit dem Göttlichen erwacht und erleuchtet ist, beginnt es, sich einer echten, unverfälschten Wahrnehmung des Bewusstseins zu erfreuen, das der gesamten Schöpfung innewohnt. Das Göttliche ist in den tiefinnersten Gedanken gegenwärtig und kennt die innere Haltung des Herzens einer Person.

 

Die größte Sehnsucht der ständig strebenden Seele ist, sich dieses innewohnenden Geistes (Spirit) als ewiges Leben, all-umfassende LIEBE, Gesundheit und unbegrenzte geistige, spirituelle Fülle bewusst zu werden. Sie begreift, dass Jeder und Alles von diesem all-gegenwärtigen Bewusstsein erfüllt ist und dass nichts und niemand davon getrennt ist. Sie gelangt zu der Erkenntnis, dass die Realität des Universums unendliche LIEBE und LEBEN ist. Sie lernt, sich damit zu verbinden, dieser Realität des Universums zu vertrauen, sich auf sie zu verlassen und sie liebevoll als ständige 'Lebens-Gefährtin' zu bestätigen und anzuerkennen. Diese all-gegenwärtige 'Lebens-Gefährtin' bedeutet der Seele mit jedem Tag mehr, und sie verlässt sich auf deren Weisheit, die ihr Bewusstsein durchdringt – bei jeder Entscheidung, die sie trifft. Sie ist bemüht, für sich selbst die Wahrheit der zugrundeliegenden All-Gegenwart in jeder Facette ihres täglichen Lebens zu erkennen. Somit teilen Alle die Gemeinsamkeit ihrer Existenz in dieser All-Gegenwart der Göttlichen QUELLE miteinander; dennoch hat wiederum jeder Einzelne die völlige Kontrolle über seine jeweils einzelnen, eigenen Erfahrungen, basierend auf der Art und Weise, wie er individuell auf die Geschehnisse in der Welt um ihn herum reagiert.

 

Diese innewohnende All-Gegenwart ist die Saat, der Funke des Göttlichen im Innern, das Geschenk und die Gnade des Göttlichen allem Leben gegenüber, unendlich – und für Alle verfügbar. Wenn man das Wachstum seines Lebens weiter fördert, indem man die spirituelle Dimension mit einbezieht, erforscht man somit die innere Welt des Lebens und dessen Wechselbeziehung zur äußeren Welt. Dies führt zu verstärktem Selbst-Gewahrsein und zur Erleuchtung und hebt das gesamte Leben auf eine höhere Ebene. Man erreicht einen gewissen Grad intensiver Vitalität, eine feinsinnigere Wahrnehmung, ein lebhafteres Bewusstsein. Und damit hat man seine Schritte fest auf den Pfad der Befreiung der Seele von den niederen Bewusstseins-Dimensionen gesetzt. Das Bewusstsein erhebt sich aus seiner Selbstzentriertheit – hinauf in eine göttlich zentrierte Welt. Da vollzieht sich eine mächtige Weiterentwicklung der Intuition – hinauf zu höheren Ebenen des Verstehens und Begreifens.

 

Diese gesteigerten Kräfte der Wahrnehmung befähigen zur Wahrnehmung von Botschaften aus einer höheren Realität. Die Omnipräsenz allen Lebens wird zur Praxis der Präsenz des Göttlichen im Innern. Das Selbst hat durch das Bemühen, höhere Erleuchtung zu erlangen, eine intensivere Läuterung erfahren, nimmt sich selbst aber immer noch als von der göttlichen QUELLE 'separate' Entität wahr. Es betrachtet und beobachtet diese Tatsache und fragt, was All-Gegenwart (Omnipräsenz) bedeutet, – statt mit ihm zu verschmelzen. Es erfreut sich der Klarheit der erhöhten Vision und misst der Realität aller natürlichen Dinge eine höhere Bedeutung zu. Sobald die Torwege der Wahrnehmung gereinigt sind, erweist sich Alles als unendlich. Man ordnet sein eigenes Leben einer höheren Existenz-Ebene zu und fühlt sich kraftvoller und glücklicher.

 

Es obliegt jedem Einzelnen, zu begreifen, dass das, was einem Anderen geschieht, sich auch auf die gemeinschaftliche Erfahrung Aller auswirkt. Die eigenen Entscheidungen und Handlungen können die Herzen, Gemüter und Seelen der gesamten Menschheit stärken und somit zu LICHT und LIEBE in der gesamten Welt beitragen. Mit dem Weiterwachsen und sich weiter Ausdehnen der Seele begreift man die Bedeutung der Eigen-Verantwortung und der Selbst-Erkenntnis. Selbst-Erkenntnis ist ein Wissen um alle Anteile des Körpers, des Verstandes, des Herzens und der Seele, ein Wissen, das sich an der All-Gegenwart des Göttlichen ausrichtet.

 

Da steht man dann auf der Schwelle zwischen der Welt des Seins und der Welt des Werdens. Auch wenn man hier und da immer noch ein Hin- und Her-Schwanken innerhalb der Welt der Dualität in sich feststellen mag, erlebt doch die Seele in ihrem Innern bereits ein freudiges Bewusstsein der göttlichen Präsenz.  Diese Empfindung der Präsenz eines transzendentalen Bewusstseins wird dann zum Zentrum des Interesses. Diese omnipräsente Wahrnehmung und Führung dominiert und erhellt dann das tägliche Leben. Die irdischen Verpflichtungen und das äußere Leben sind dann weiterhin mit Beständigkeit und Erfolg ausgefüllt, während man zugleich auf die Kontemplation seiner Verbindung zur Göttlichen All-Gegenwart eingestimmt ist, die das eigene Herz bewohnt.

 

Dieses erhöhte Begreifen der Realität erhellt dann den gesamten Rest des Lebens. Es steigert die Fähigkeit, adäquat mit der normalen weltlichen Existenz zurechtzukommen. Wenn der Geist auf einen höheren Fokus des Interesses fixiert ist, ist er nicht mehr zerstreut und abgelenkt, sondern bewältigt die ihm obliegende Arbeit effizienter. Regelmäßig erlebt man dann tatsächlich ein überwältigendes Bewusstsein strahlenden LICHTS, das einen mit mystischer Transzendenz berührt, während man tagtäglich durch innere Anpassung und Integration sein Bewusstsein umwandelt.

 

Möge eure zunehmende Transzendenz des Selbst euch mit der Freude an den Reichen des Universums erfüllen, während ihr die wahre Union mit dem Göttlichen erstrebt.

 

 ICH BIN Erzengel Gabriel

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung: Martin Gadow

~ Spirituelle Erleuchtung ~

17. Dezember 2015

 Ihr Lieben: Lasst uns nun einen Diskurs über jene Qualität der Liebe halten, der unter dem Begriff Spirituelle Erleuchtung bekannt ist. Erleuchtungbedeutet, dass jemand die Fähigkeit hat, eine andere Realitäts-Ebene wahrzunehmen. Erleuchtungkommt aus der Stille der Kontemplation, und sie ist für ihre Stabilität abhängig von dieser (inneren) Stille. Wenn eine Persönlichkeit ihrer spirituellen Perfektion näherkommt, wird sie sich ihres höheren Daseins-Zwecks bewusst, und dann wird ihre spirituelle Weiterentwicklung zum Hauptfokus in ihrem Leben. Ihre erwachende Persönlichkeit wird anfangen, ihrer spirituellen Führung zu folgen, die aus dem Innern kommt – und nicht aus (äußeren) etablierten Regeln und Doktrinen aus Religion und Gesellschaft. Spiritualität wird zum zentralen Ziel und Fokus ihres Lebens. Wenn man echtes Erkennen durch das Göttliche wiedergewinnt, das in einem lebt, während man zugleich auf der Erde verkörpert ist, wird man willens, im Eins-Sein mit diesem höheren Aspekt des Selbst zu leben. Dieses Gewahrseinund dieses Erleuchtetseinist eine Form göttlicher Gnade, die einen ermutigt, alle bisherigen Denk- und Verhaltens-Muster loszulassen, die den geistig-spirituellen Bestrebungen zuwiderlaufen. Es ist die Sehnsucht, dem Göttlichen näherzukommen und sich als Eins mit dem Göttlichen zu empfinden.

 Dies ist jetzt eine Zeit, in der es sich lohnt, sich all das neu Erlernte und Erlebte zu eigen zu machen und Wege zu finden, es in der Welt zum Ausdruck zu bringen. Auch ist es an der Zeit, freundlich zu sich selbst zu sein. Wenn eine Person ausreichend gereinigt und geläutert ist und ihr Geist vollständig auf die Präsenz und die Qualitäten des Göttlichen eingestimmt ist, kann unerwartet ein Zustand der Erleuchtung eintreten. Beim ersten Mal mag man dabei ein blendendes und intensives weißes inneres Licht wahrnehmen. Man spürt ein tiefes Empfinden Universaler LIEBE und profunder spiritueller Intuition und Einsicht. Mehrere Monate lang werden diese tiefen Empfindungen und Einsichten hereinströmen. Allmählich wird sich dies dann zum Zustand eines höheren, intuitiveren und liebevolleren Bewusstseins entwickeln. Man wird sich der göttlichen Präsenz in Jedem und Allem bewusst, und die eigenen intuitiven Fähigkeiten erhöhen sich beträchtlich. Man strahlt allen gegenüber, die in die eigene Einfluss-Sphäre kommen, eine Präsenz der LIEBE, der friedvollen Harmonie und der Gutwilligkeit aus. Man wird sich dessen bewusst, dass man ein spirituelles Geschenk empfangen hat – zusammen mit der Erfahrung der Erleuchtung –, und man versucht dies zu einer Fähigkeit weiterzuentwickeln, die einen in die Lage versetzt, Anderen zu helfen, zu deren eigenem höheren Potential hin zu erwachen.

 Allmählich gibt man dabei gewisse Aspekte seiner Persönlichkeit und Individualität auf („tötet sie gewissermaßen ab“). Es ist notwendig, jeden Aspekt des eigenen Lebens zu überprüfen und sich zu entscheiden, was davon beibehalten werden kann und was abgelegt werden sollte. Dabei kommt man an einen Punkt, an dem man gar nichts mehr erbitten muss und keine 'offenen Wünsche' mehr hat. Man ordnet – in totaler 'Passivität' und Akzeptanz – seinen individuellen Willen dem innewohnenden göttlichen Willen unter. Indem man alles loslässt und sich gänzlich 'passiv' verhält, wird man fähig, sich vom göttlichen Geist füllen zu lassen. Man erlebt ein konstant friedvolles und von LIEBE erfülltes Eins-Sein mit dem Göttlichen. Man erkennt sich selbst als liebendes Instrument des göttlichen Willens, das so eingesetzt werden will, dass es den göttlichen Plan auf Erden manifestieren hilft. Dies entsteht aus dem direkten Handeln des Göttlichen und führt zu neuen Erkenntnissen und Wahrheiten, die einem zuvor nicht bewusst waren. Das eigene Leben in diesem Zustand der Erleuchtung zu leben fühlt sich leicht und glückerfüllt an; es ist ein Zustand großen Froh-gestimmt-seins und großer Zufriedenheit. Es ist, wie wenn man in einem ständigen Gnadenzustand lebt, der nie mehr verlorengehen kann. Was immer man tut, tut man nie mehr aus selbstsüchtigen Interessen sondern immer zum höchsten Wohl Aller. Es ist ein Leben selbstlosen Dienstes für das höhere Gut der Menschheit und des Universums.

 Erleuchtung kann sich auch simultan mit der 'finsteren Nacht der Seele' ereignen – oder während des Läuterungs-Prozesses – oder im Zuge von Erkenntnissen oder selbstloser Arbeit. Diese Zustände können miteinander koexistieren, dürften aber in gewissen kurzen Perioden emotionelle Extreme auslösen. Man muss nicht perfekt sein, um Erleuchtung zu erreichen; man kann einfach weitermachen damit, Läuterung auf immer tieferen Ebenen zu vollziehen. Man muss nicht die Dinge selbst aufgeben, sondern die (emotionelle) Bindung an sie. Erleuchtung ist ein Resultat der Läuterung und des Erlernens der Kontrolle über den eigenen Verstand, über das Herz und über seine Emotionen, um einen höher-schwingenden mentalen und emotionalen Körper zu entwickeln. In der heutigen Welt hat sich die persönliche Kapazität, zu verstehen, zu begreifen und zu kommunizieren, wesentlich erhöht, und dies macht es erheblich leichter, den Zustand der Erleuchtung im persönlichen Leben zu erreichen. Diese hier zur Verfügung stehende Information hilft, sich auf einem 'beschleunigten Pfad' weiterzubewegen statt über lange Perioden wieder in Verwirrung und Gefühls-Misere zurückzufallen, wie das in früheren Zeiten der Fall war.

 Anhand all der Informationen, die vom spirituellen Sucher leicht dechiffriert werden können und im Verlaufe unterschiedlicher Stadien des spirituellen Pfads zur Verfügung stehen, obliegt es jedem Einzelnen, seine Fähigkeit des Scharfblicks zu entwickeln, um feststellen zu können, was für ihn richtig oder falsch ist. Dies kann er dadurch erreichen, dass er sein höchstes Ziel im Blick behält und seine innere Führung um Hilfe bittet, für seine nächsten Schritte auf seinem spirituellen Wachstumspfad zu den richtigen Informationen geführt zu werden. Höchst wichtig ist auch, sich seine Reinheit des Bewusstseins zu erhalten und das spirituelle Ziel auf dem richtigen Pfad anzusteuern. Auf diese Weise wird man an das richtige Material, an die richtigen Leute oder die richtigen Begebenheiten heran-geführt, die für den evolutionären Fortschritt wichtig sind. Wann immer man dann noch zusätzliche Informationen benötigt, wird die eigene spirituelle Führung sie einen dann auf unerwartete Weise finden lassen. Das Betreten des spirituellen Pfads bedeutet, eigene Einsichten aus der persönlichen Beziehung zum Göttlichen zu gewinnen. Diese Erleuchtung kann zum Gipfel des Erreichten innerhalb der eigenen Lebenszeit werden, – falls man nicht der Strömung des Chaos' verfällt. Dann wird die eigene Wirklichkeit mit ungewöhnlicher Klarheit erlebt, und sie ist von einer Strahlkraft und Schönheit, wie man sie nie zuvor hätte vermuten können.

 Möge die ausgedehnte Arena der göttlichen Kreativität, in die euer Leben getaucht ist, von immer mehr LICHT und Mitgefühl für alles Lebendige durchflutet sein!

ICH BIN Erzengel Gabriel

 

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung:Martin Gadow

~ Freiheit ~

10. Dezember 2015

 Ihr Lieben: lasst uns diesmal einen Diskurs über jene Qualität der Liebeabhalten, die ihr unter dem Begriff Freiheit kennt.Freiheit ist eine der großzügigsten Segnungen, die die Menschheit dieser Welt überhaupt haben kann. Freiheit ist das Befreit-Sein von allen Illusionenund von allem Blendwerk, das die Erde bedrängt. Freiheit agiert in der Weise, dass sie die Kontrolle über das eigene Leben übernimmt, sodass man sich grundlegend über die eigenen Zielsetzungen klar wird. Freiheit bringt es mit sich, dass man sowohl selbstbestimmt als auch in der Lage ist, die eigene Zielsetzung mit humanitären Interessen in Einklang zu bringen. Es bedeutet, dass man in der Lage ist, sich selbst Richtungzu geben und in moralisch einwandfreier Weise aktiv zu werden – und Verantwortung zu übernehmen für das, was man tut. Man begreift das Konzept, dass das eigene Leben das ist, was man selbst daraus macht, und dass man frei ist, in rechtschaffener Weise zu leben und zu handeln. Jedes eigene Handeln ist dabei insofern von Zurückhaltung bestimmt, als man weiß, dass diese eigene persönliche Freiheit bedeutet, dass man dasselbe Recht der Freiheit auch Anderen zugestehen muss. Das befreite Individuum entwickelt, bestimmt und ändert eigene Wünsche und Interessen autonom – aus innerer, persönlicher Selbst-Erkenntnis heraus. Eine solche Person weiß, dass jede Seele das Recht hat, selbst über ihren eigenen Weg und über ihre eigene unverwechselbare Zielsetzung zu bestimmen. Sie ist sich dessen bewusst, dass derSchöpferdie ultimative, letzte Autorität über ihr Leben ist, die es nicht erlaubt, dass Andere über das eigene Leben bestimmen. Sie hat die Freiheit, das eigene Leben in jeglicher selbst-gewählter Weise zu führen, und gesteht Anderen dasselbe zu. Sie beansprucht in mutiger Weise ihre Rückbindung an ihre Göttlichkeit und genießt die stille Freude an ihrer Freiheit und Ebenbürtigkeit mit allen Anderen.

 Wer Freiheit in sich selbst erfährt, weiß, dass er eine ihm geschenkte Autorität über sein eigenes Leben ausübt und das Recht hat, sich seine eigenen Lebens-Erfahrungen zu schaffen – in Einklang mit dem eigenen Denken, den eigenen Ideen und der eigenen Überzeugung. Im Gegenzug versorgt ihn das Universum mit den Erfahrungen, die er für sich beansprucht. Er entscheidet sich dafür, die Wahrheit zu erfahren: über die eigene Existenz als Geistiges Wesen (Spirit),das sich im physischen Körper manifestiert und dessen physische Kräfte dazu nutzt, für sich ein Leben in Freude, Harmonie und Erfüllung zu erschaffen. Er hat die Freiheit, die Macht des Wunsches und des (freien) Willensfür sich in Anspruch zu nehmen, um seine angestrebten Zielsetzungen zu verwirklichen. Er erkennt, dass er im Grunde ein Wesen ist, das unendlich wertvoll und wunderbar ist, und dass das LICHTdes Göttlichen aus seinem physischen Körper durchschimmert. Er weiß, dass es ihm eigentlich zusteht, großzügig zu leben und die Welt mit seiner großartigen Präsenz und liebevollen Natur zu beschenken. Er besitzt die Fähigkeit, sich mit seiner inneren Macht, Ganzheit und Freiheit zu verbinden. Er hält sein inneres Gleichgewicht aufrecht und entscheidet sich, bewusst zu leben, im Wissen um den eigenen Wert und die eigenen Überzeugungen im Leben. Er erschafft ein göttliches Leben, das ihm Freude bereitet und das widerspiegelt, was er auf seiner inneren Seelen-Ebene ist.

 Er entscheidet sich, sich von Aktivitäten und Verpflichtungen loszusagen, die ihn lediglich erschöpfen – statt Erfüllung zu bringen. Er entrümpelt seinen Kalender und seinen Kleiderschrank. Er wirft all das von sich – oder verschenkt es –, was nicht mehr das reflektiert, was er selbst eigentlich ist. Dies macht ihn bereit dafür, offen für neue Gelegenheiten zu sein, die Liebe zum Leben zum Ausdruck bringen zu können. Er nimmt ein stärkeres Gespür für Sinn, Zweck und Zielsetzung seines Lebens an sich wahr und möchte diese Wahrheit in die Welt hinaustragen, um ihr einen Neubeginn zu ermöglichen. Wenn man sich von jenen negativ wirkenden Kräften befreit, die die eigenen Kräfte nur ausgelaugt haben, lernt man, nur noch das zu tun, was für einen selbst richtig ist. So ist man gestärkt, sein eigenes Leben zu leben – auf eine Weise, die unendlich viel großartiger ist als man es sich bisher vorgestellt hatte. Auf diese Weise hat man sich auf den Pfad der geistig-spirituellen Wahrheit, der Liebe und der Glückseligkeit begeben. Man übernimmt Verantwortung und wird zum aktiven Mitgestalter darin, Ausgeglichenheit und Harmonie im eigenen physischen Leben zu manifestieren und geistig-spirituelle Befreiung zu erlangen. Man begreift, dass die Veränderung des eigenen Bewusstseins-Zustands durch Selbstdisziplin einen erhöhenden Effekt auch auf das gesamte Universale Bewusstsein hat. So gewinnt man auch die Freiheit, das Gesamtbild des eigenen Lebens und seiner Umwelt wahrzunehmen.

 Wenn man sich der eigenen inneren göttlichen Führung öffnet, lernt man anhand der Ausrichtung an der puren Energie der LIEBEdes Schöpfers allmählich, die Kunst der geistig-spirituellen Freiheit zu meistern. Die eigenen geistig-spirituellen Gaben, die man der Welt zu offerieren hat, kommen so zur Anwendung, und die eigene Kreativität wirkt auch nach außen hin in reichlicher Fülle. Man erkennt, dass alles, was um einen herum vor sich geht, ein Spiegelbild des eigenen Bewusstseinszustands ist – und ein Geschenk, das einem die Lektionen vermittelt, die zur lernen man auf die Erde gekommen ist. Man übt sich in jedem Moment mit bewusster Hinwendung in der Kultivierung seines 'Lebens-Gartens'. Die Qualitäten der Dankbarkeit, der Güte, der Aufrichtigkeit und der göttlichen LIEBEbeginnen im täglichen Leben aufzublühen und manifestieren sich im eigenen Erfahrungsbereich. Durch Beherrschung der Materie durch seinen eigenen göttlichen Geist wird das befreite Wachsen menschlicher Autorität möglich. Wer sich allen Aspekten des Bewusstseins mit der Schwingung und Frequenz der Selbst-bestimmten LIEBEannähert, öffnet sich zugleich seiner Kapazität, die Resultate seines Bemühens mühelos zu sich zu ziehen. In spirituellem Sinne ist Freiheit das Göttliche, das in einem selbst lebt und die treibende Kraft ist. Freiheit ist der lebendige Einfluss, der der Menschheit innewohnt und deren Welt formt und gestaltet – durch die Kraft ihrer Entscheidungen – sowie durch die Freiheit, die sie hat, innerhalb gewisser Grenzen zu reden und zu handeln.

 Freiheit ist ein natürlicher Prozess, der durch jeden Einzelnen zur Entfaltung kommt. Sie gewährt den Lohn gütigen inneren Friedens und dauerhafter Harmonie. Wenn man sich der Freiheit öffnet und sich bewusst um das bemüht, was man in sich aufwecken und lösen möchte, wird es möglich, die eigene geistig-spirituelle 'Reise' mit Leichtigkeit und 'komfortabel' zu überstehen. Wenn jeder Einzelne bewusst aufwacht, kann er in anmutiger Weise am Befreiungs-Prozess teilhaben und bleibende Resultate in Essenz und Form erzielen. Wenn man sich befreit, erreicht man bleibenden inneren Frieden und gewinnt Zugang zur Kraft des Erschaffens, die sich vervollständigend auf das eigene Potential auswirkt. Man ist erwacht und präsent in jedem Moment, und entwickelt sich bewusst immer weiter. Man erforscht sein Leben und dessen wunderbare Chancen in vollstem Umfang. Der Geist (Spirit)in jedem Einzelnen kann sich von den menschlichen Begrenzungen befreien, die ihm aufgedrängt wurden. Der Geist eines jeden Einzelnen entfaltet und verfeinert dessen physisches Vehikel (den Körper) zum Maximum seines Potentials. Dies befreit allgemein den menschlichen Geist und ermöglicht ihm, sich selbst nach eigener Wahl in vollem Umfang zum Ausdruck zu bringen und immer höhere Ebenen geistig-spiritueller Freiheit zu erreichen.

 Möget ihr – in Erkenntnis eures gesamten Potentials – Freiheit als Güte des Lebens erfahren!

 ICH BIN Erzengel Gabriel

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung:Martin Gadow

~ Klugheit ~

26. November 2015

 Ihr Lieben, lasst uns einen Diskurs über jene Qualität der Liebeabhalten, die Klugheit (Scharfsinn) genannt wird,und die ein innerer Weg der Erkenntnis durch das Hinhören auf jene innere Stimme ist, die der betreffenden Person Dinge mitteilt, die sie allein auf der Basis ihrer Logik nicht erkennen könnte. Jede Person besitzt geistig-spirituelle Kräfte sowie die Fähigkeit, auf hoher Ebene der Wahrnehmung, der Klarheit, der Kreativität und innerer Klugheit zu 'funktionieren'. Wenn die Person lernt, mithilfe ihres inneren Scharfsinns neue Wege der Wahrnehmung und der Kommunikation zu nutzen, erweckt sie von Neuem subtile Sinne, die sie ihn ihrem täglichen Leben wirksam anwenden kann. Sie Erlebt einen Strom an Informationen und Synchronizitäten, die ihr auf dem Weg über ihre Intuition eine innere Führung und Absicherung vermitteln. Intuitiver Scharfsinn ist ein solides, unerschütterliches und einfaches Wissen, das anfänglich vielleicht 'keinen Sinn' zu machen scheint, aber ein 'Vorauswissen' von Dingen ermöglicht, die geschehen können. Es ist wichtig, dass man seinen eigenen inneren Scharfsinn erstnimmt und ihm vertraut, denn es ist die Stimme der eigenen göttlichen Führung, die da zu einem spricht. Das Wissen um das innere Selbst erfordert ein hohes Maß an Selbst-Beobachtung und Selbst-Gewahrsein. Es ist ein Prozess des Entdeckens, – eine lebenslange 'Reise'.  Das Wissen um das eigene innere Selbst ist der erste Schritt dahin, ein bewusstes Leben in Eigenverantwortung zu leben.

 Jeder Einzelne hat diesen Aspekt in sich, der in der Lage ist, ihm göttliche Führung zu geben. Diese befähigt ihn zur Sensibilität gegenüber jenen subtilen Welten, die in den unsichtbaren Reichen um ihn herum existieren. Da herrscht Klarheit der Richtung, die es ihm ermöglicht, sich auf jene Einsicht einzulassen, die aus der eigenen göttlichen Essenz strömen kann. Diese höhere Ebene der Erkenntnis und des Bewusstseins bestärkt ihn in seiner Vollmacht. Göttliches Bewusstsein mit seiner Kapazität, inneres Wissen zu vermitteln, war eigentlich jedem Einzelnen zu allen Zeiten verfügbar. Es eröffnet Jedem eine ganz neue Ebene des Gewahrseins. Und damit startet ein lebenslanger Prozess eines Lebens aus der Einsichtheraus, – anstelle von Entscheidungen, die lediglich aus dem äußeren Tagesbewusstsein heraus und streng nach Maßstäben des sogenannten „Verstandes“ getroffen werden. Je mehr man sich in vertrauensvollem Zustand entspannt und sich von der göttlichen Präsenz leiten lässt, desto stärker wird die Qualität eines bewusst gelebten Lebens zur alltäglichen Realität. Jeder Einzelne hat die Macht, Zugang zu seiner eigenen tiefen Weisheit zu entdecken und diese dazu zu nutzen, ein besseres Leben für sich zu gestalten. Jeder Tag des Lebens ist ein Lernprozess auf der Entdeckungs-Reise dahin, wofür man selbst eigentlich steht. Je mehr man über sich selbst entdeckt und gewahr wird, desto klarer ist man in der Lage, bewusst zu leben.

 Je eher man still wird und genügend Ruhe in sich selbst findet, um sein eigenes Sein innerlich spüren zu können, desto eher kann der höhere Geist hervortreten und seine Weisheit offenbaren. Dies macht bereit für weitere, noch größere Offenbarungen und für echte Einsichten aus dem Innern, die zu den wichtigsten Antworten führen können. In ihrer reinsten Form ist intuitive Klugheit ein neutrales, stilles Gewahrsein. Diese innere Klugheit führt hin zu dem, was man als wahrhaftig und echt empfindet; es ist jener tief-innere Aufruf, sein Leben an seinem Herzen, seinem Gemüt und seiner Seele auszurichten. Ein Leben nach der inneren, intuitiven Klugheit führt in jene Richtung, in die man eigentlich gehen möchte. Man findet seinen Weg und weiß genau, was der Ruf bedeutet, wenn es an der Zeit ist, hinzuhören und seinem eigenen Selbst und seiner inneren Weisheit zu trauen. Niemand kann jemand Anderem sagen, wozu dieser hier auf der Erde ist, um dies oder das zu vollbringen oder wann der richtige Zeitpunkt dazu für ihn ist. Jeder hat sein persönliches Leben und muss dieses selbst leben. Jeder hat das Recht, eigene Entscheidungen zu treffen und darf sich auch dessen erfreuen, aus eigenen Fehlern lernen zu können. Dann kann man sich auch seiner Triumphe erfreuen und sodann zu weiteren, noch größeren Erfahrungen aufbrechen.

 Das 'Unbekannte' ist da durchaus etwas Reales. Das Leben verändert sich ständig – auf eine Weise, die man vorher niemals 'logisch' oder 'rational' erkennen kann; denn Jeder ist Teil einer umfassenderen Existenz – mit eigener innewohnender Macht und Bewusstsein. Das Vertrauen in die göttliche Wahrheit wiederzugewinnen bedingt, seiner inneren Weisheit, Authentizität und seines inneren Scharfsinns gewahr zu werden. Die göttliche Ordnung in sich selbst als weises Wesen wahrzunehmen, das von LICHT und LIEBE erfüllt ist, ist eine intuitive und weise Erkenntnis. Sie stellt die Verbindung her zu unserer aller-innersten Weisheit und jenem inneren Wissen, das sich unterhalb der Oberflächlichkeit intellektuellen Denkens befindet. Sie erfordert die Bereitwilligkeit, unseren Geist offen zu halten und tief nach innen zu blicken und dem zu trauen – und es zu akzeptieren –, was die eigene innere Weisheit uns offenbart. Jeder trägt diese Weisheit in sich, die genutzt werden kann, jene Transformation zu durchlaufen, die uns stärkt und für Veränderungen offen hält. Auf diese Weise entwickelt man sich weiter – durch kontinuierliches Lernen, Weiterwachsen und hinter die Äußerlichkeiten seines Lebens zu blicken und auf diese Weise herauszufinden, was man wirklich für sich selbst wünscht, um sich seines Lebens wirklich freuen zu können.

 Wenn man sich an seinem inneren Selbst ausrichtet, geht man die Verpflichtung ein, sicherzustellen, dass jegliches Handeln einen zur vollständigen Ausrichtung an dieser höheren Präsenz führt. Diese entsteht als Resultat des eigenen bewussten Bemühens und persönlicher bewusster Zielsetzung. Innere Klugheit bedeutet das Verbundensein mit einer 'unerklärlichen' intuitiven Führung und der Führung, die man aus jener weisen und liebenden Präsenz empfängt, die zugleich dem eigenen Schutz dient. Jeder Einzelne hat Zugang zu dieser bewussten und wachsamen inneren Führung. Damit man aus dieser Führung und Richtungsweisung Nutzen ziehen kann, muss man lernen, der Untrüglichkeit dieser inneren Klugheit zu vertrauen. Eine Lebenszeit voller Erfahrungen lehrt, dass der Schlüssel dazu, aus der inneren Klugheit Nutzen ziehen zu können ist, dass man dieser inneren Klugheit – über seine oberflächlichen alltäglichen 'bewussten' Gedankengänge hinaus – vertraut. Jede Person empfängt tagtäglich diese inneren Botschaften ihrer intuitiven Erkenntnisse. Es ist wichtig, nach dieser höheren inneren Erkenntnis auch zu handeln, denn das bewegt diese innere Führung ins Gewahrsein. Um das bestmögliche, sicherste und glücklichste Leben zu haben, zahlt es sich aus, seiner inneren Klugheit zu vertrauen. Jedes Mal, wenn man mutig seiner beschützenden, liebenden und verantwortungsbewussten inneren Führung folgt, erweitert sich unwillkürlich der Lebenshorizont.

 Möget ihr allezeit auf eure innere intuitive Führung hören und zulassen, dass ihr in jedem Moment eures Lebens vollständig präsent sein könnt.

 ICH BIN Erzengel Gabriel

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung:Martin Gadow

~ Grenzenlos ~

12. November 2015

 Ihr Lieben, lasst uns heute einen Diskurs über jene Qualität der Liebe abhalten, die sich „grenzenlos“ nennt. Göttliche LIEBEist grenzenlose LIEBE; sie ist eine Liebe, die keine Einschränkungen kennt. Im innersten Kern eines jeden Einzelwesens existiert ein Funke des Göttlichen;er ist dessen wahre Essenz.Durch diesen Göttlichen Funken ist jedes Wesen mit Allem Anderen im Universum verbunden. Als Seele ist jedes Wesen ein grenzenloser und endloser Ausdruck des Göttlichen. Wenn man seiner leisen, kleinen Stimme lauscht, die Führung von innengewährt, inspiriert diese Stimme dazu, sich die erweiterte Version des Lebens zu vergegenwärtigen, die man eigentlich verkörpern und leben sollte. Durch den eigenen Funken des Göttlichen ist man mit der Natur des Göttlichen und mit deren grenzenloser und ewiger Quelle der LIEBE, der Weisheit, der Stärke, des Friedens, der Freude und der Barmherzigkeit verbunden. Das ist ein direkter und persönlicher Kontakt, der allezeit zur Verfügung steht, wenn man ihn braucht. Das Gespür für die Grenzenlosigkeit des Göttlichen ist das Empfinden bedingungsloser LIEBEund eines geschützt Seins, das jedes Wesen umgibt. Dieses Empfinden übersteigt die 'normalen' Sinne, wenn diese die Wunder der Natur und deren Grenzenlosigkeit erleben. Es ist ein erkennbares und erkenntliches Geschenk der Gnade, das man in besonderen Momenten unerwarteter Synchronizitäten erlebt. Es ist das Erleben des Gefühls der Freude, der Ehrfurcht und der Wunder, der Dankbarkeit und der Demut, das in tiefgründigen und zugleich flüchtigen Momenten auftreten kann. Wenn man die Präsenz und die LIEBEdes Göttlichen in sich anerkennt, nimmt das Leben und die Welt um einen herum eine Leuchtkraft und geistig-spirituelle Klarheit an, die sowohl das eigene Leben als auch das Leben Anderer um einen herum mit zusätzlichem Sinn und Zweck erhellt.

 Wenn man die eigene heilige Vision des Göttlichen tiefgehender erkundet, öffnet dies grenzenlose Türen zu einer gänzlich neuen Weise des Seins. Wenn man sich an seiner Seele und an seiner Göttlichkeit ausrichtet, erschließt man sich damit umfassende Kapazitäten der LIEBE, der Freude, der Freiheit und der geistigen Wendigkeit, die einem innewohnen. Wenn man seine eigene Spiritualität läutert und weiß, wonach man sucht, initiiert dies die Ausrichtung an einer echteren, authentischeren Version des eigenen Selbst, die einem hilft, ein Leben in freierer Existenz zu leben.  Im Innern herrscht eine tiefe Sehnsucht, wieder in einen Zustand zurück-kehren zu können, der das Getrenntsein überschreitet, – hin zu einer Heimat, die bereits zur jener Rückkehr aufruft. Das ist in Wirklichkeit die eigene göttliche Essenz, die da die innere treibende Kraft ist und die nach einem stärker vereinten Zustand des Seins in Harmonietrachtet. Diese Sehnsüchte der Seele aus dem Innern sind die Schlüssel zur Erreichung einer direkteren und unmittelbareren Erfahrung grenzenloser LIEBE. Es ist wichtig, sich darüber klar zu werden, wohin man sich gezogen fühlt. Die eigenen tiefsten Sehnsüchte heben die unverfälschten Bedürfnisse hervor, und diese Bedürfnisse können nicht befriedigt und erfüllt werden, wenn man sie lediglich in der äußeren Welt erforscht. Man muss seine eigene göttliche Identität und die inneren Reiche einfordern, die durch die Ausrichtung an der Seele und an der göttlichen Essenz erreicht werden.  Dies öffnet grenzenlose Ressourcen, mit denen man sein Leben ändern kann und jegliche Schwierigkeiten oder Herausforderungen in großartige persönliche Siege umwandeln kann.

 Jeder Einzelne strebt danach, die grenzenlose LIEBE der QUELLEzu erfahren und die Wiedervereinigung mit ihr zu erleben. Um mit ihr Verbindung aufnehmen zu können, muss man sein Tempo 'runter- schalten', sich weniger umtriebig verhalten und stattdessen stärker reflektieren. Grenzenlose LIEBEist ständig präsent; man muss sich nur auf sie einstimmen, um empfänglich für sie sein zu können. Wenn man sich mehr zeitlichen Spielraum verschafft, um öfter still dasitzen zu können, kommt man in besseren Einklang mit den subtilen Aspekten seines Lebens. Wenn man sich von seinen äußerlichen gesellschaftlichen Konditionierungen distanziert, kann man die grenzenlose LIEBEspüren, die einen mit einer umfassenden Kraft verbindet, die einem Unterstützung und Führung erbringen, – auf die man sich verlassen kann, wenn man sie braucht. Und wenn man auf diese göttliche, liebende Verbindung vertraut, wird dies zur starken Lebensgrundlage. Dies führt zu neuen Inspirations-Quellen und zu einer neuen Ebene grenzenloser Möglichkeiten. Die persönliche Beziehung zum Göttlichen in einem selbst ist eine äußert mächtige Kraft für einen positiven Wandel. Solche Personen haben mithilfe ihrer Denkweise und ihres Handelns das gesamte Spektrum dessen erschlossen, wer sie sindund wer sie sein können.Wenn sie in Einklang mit dem immer vorteilhaften Vorwärtsstrom jener Kräfte kosmischer Natur arbeiten, werden sie Teil dieser ausgleichenden Kraft grenzenloser Energie und Kreativität. Sie kommen dahin, die Harmonie der Stille zu erkennen, die Einheit ist. Das Wesentliche des eigenen Seins ist dynamisch kreativ und überschreitet die Begrenzungen von Raum und Zeit. Wenn man sich dem täglichen Gewahrsein dieser zutiefst innewohnenden universellen Existenzdes Selbst' öffnet, kann man daraus seine kreativen Kräfte schöpfen, die umwandelnde Resultate erbringen.

 Wenn jeder Einzelne bestrebt ist, immer von Neuem zu entdecken, worum es im Leben eigentlich geht und wie man zu weiseren Entscheidungen dahingehend gelangen kann, bewusster zu leben statt in Routine zu fallen, erschafft sich dieser Betreffende von Neuem selbst, um in breiterer kultureller und geistig-spiritueller Dimension 'funktionieren' zu können. Wenn jeder Einzelne begreift, dass es im Leben darum geht, sich selbst zu bessern, und darum, dass man sich beständig in einem Zustand göttlicher Weiterentwicklung befindet, gewinnt jeder Moment des eigenen Lebens an Bedeutung und Sinn. Grenzenloser Enthusiasmus für das eigene Leben, das man lebt, hilft in diesem Sinne, sich ständig weiterentwickeln zu können und niemals noch einmal zurückblicken zu müssen. Wenn man die Qualität des Göttlichen in sich verkörpert und bestärkt, ist man offen für neue Ideen und für Inspiration durch Andere, die man an den eigenen Aktivitäten beteiligt und dadurch für sich gewinnt. Man kommt dahin, die Tatsache zu akzeptieren, dass man das, was um einen herum geschieht, nicht 'beherrschen' ('kontrollieren')kann, dass man jedoch lernen kann, seine eigenen Gedanken, Gefühle und Reaktionen zu kontrollieren. Wenn man einen geänderten und höheren Standpunkt gegenüber den eigenen Ansichten sowie gegenüber Anderen und deren Lebensumständen einnehmen kann, führt dies zur Neuausrichtung der eigenen Überzeugungen. Man bewegt sich konstruktiv weiter vorwärts – durch grenzenlosen Enthusiasmus für das, was man mit seinem Leben anfängt. Wenn man seine Einstellung und Denkweise gegenüber allen Aspekten seines täglichen Lebens ändert, wird man gestärkt, und der Weg durchs Leben führt zu höherer geistig-spiritueller Leistung.

 Wenn jeder Einzelne der Überzeugung ist, dass es einen besseren Weg gibt, sein eigenes Leben zu leben und dessen grenzenlose Möglichkeiten wahrzunehmen, wird er im Bereich seiner physischen, mentalen und emotionalen Körper vollständig lebendig, wiederhergestellt, erneuert und regeneriert. Er beginnt sein Leben so zu leben, als ob es ein scheinbar unglaubliches Abenteuer ist, und das führt zum Sieg in jeder Facette seines Lebens. Sein gesamtes Sein strahlt diesen Enthusiasmus und dieses erhellte Streben aus, und dies wirkt sich auf die Leute in seiner Einfluss-Sphäre um ihn herum aus. In bereitwilliger Einigkeit mit 'Allem Das Ist'erreicht er eine Befriedigung, die alle bisherigen Leistungen übersteigen, während er zugleich ständig inspiriert ist, die endgültigen grenzenlosen Schätze zu heben, die in seinem Innern bisher schlummerten. Er spürt und erlebt das grenzenlose Geschenk des Göttlichen, das da die Resultate hervorbringt, von denen er nicht wusste, dass es dazu kommen könnte, und dies verschafft ihm Zugang zur nächsten Ebene, nämlich zur Verwirklichung seiner Träume.

 Möget ihr die grenzenlose Schönheit und den grenzenlosen Lohn in eurer Verbindung mit dem Göttlichen in euch finden!

ICH BIN Erzengel Gabriel

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung:Martin Gadow

~ FREIHEIT ~

05. November 2015

 Ihr Lieben: Lasst uns einen Diskurs über jene Qualität der Liebe abhalten, die euch als Freiheit bekannt ist. Freiheit ist ein Zustand des Geistes, der es dem Betreffenden erlaubt, seine Entscheidungen selbst zu treffen und willens ist, die Konsequenzen seiner Entscheidungen zu erfahren. Freiheit verwirklicht sich in einer Person, die ein Selbst-Gewahrsein hat und weiß, was erforderlich ist, um das eigene mentale, emotionale und physische Wohlbefinden aufrechterhalten zu können, um sodann für das Erreichen, Umsetzen und Aufrechterhalten dieses Ziels eine bewusste Entscheidung zu treffen. Freiheit verwirklicht sich, sobald man erkennt, dass man Eins mit dem Schöpfer von Allem ist, und dass das eigene Potential daher eigentlich kraftvoll und unbegrenzt ist. Man kommt zu der Erkenntnis, dass man eigentlich die Freiheit hat, zu wählen, wie man auf jede gegebene Situation reagieren möchte. Man hat die Freiheit, sich zu entscheiden, etwas Neues zu erleben, ein Risiko einzugehen: das aktuelle Selbstverständnis und die Ansicht über das eigene Leben herauszufordern. Man hat die Freiheit, seine Ansichten über seine bisherige Denkweise und über bisher Erlebtes zu ändern. Man kann darüber entscheiden, was man sich für sein eigenes Leben wünscht – und sodann die notwendigen Schritte unternehmen, die in Richtung Verwirklichung der eigenen Träume und Ziele führen. Man hat Klarheit über das, was man erleben möchte, und tut, was auch immer notwendig ist, um diese Erfahrungen machen zu können, – solange man sich dadurch nicht störend in die Ziele Anderer einmischt oder Andere verletzt oder ihnen schadet.

 Der Sinn für die eigene persönliche Freiheit nimmt zu, sobald man willens ist, das zu tun, was sich richtig anfühlt, – ungeachtet dessen, wie Andere darüber denken. Sobald man seine Verbindung zur göttlichen QUELLEallen Lebens – dem Urquell alles Guten – realisiert, öffnet sich der eigene Geist neuen Wahlmöglichkeiten, neuen, aufregenden Gelegenheiten und unbegrenzten Möglichkeiten. Freiheit findet man, wenn man aufrichtig gegenüber sich selbst ist und die Fähigkeit hat, gegebenenfalls auch einmal Nein zu Anderen zu sagen, wenn die Situation nicht im Einklang mit den eigenen Zielen und Visionen ist. Freiheit entsteht, wenn man aufhört, sich mit Anderen zu vergleichen oder gegen sie zu konkurrieren, sondern den Willen hat, seine eigene Wahl zu treffen und die volle Verantwortung für den Ausgang seiner Entscheidungen zu übernehmen. Es entwickelt sich die Fähigkeit, sich eigenständig für das zu entscheiden, was man wirklich möchte. Man entscheidet sich für jene Qualität des Lebensstils, die einem hilft, entspannt zu bleiben und sich nicht länger mit selbstauferlegten Verpflichtungen zu belasten, die einen sowohl mental, emotional und geistig als auch physisch erschöpfen. Man würdigt die Notwendigkeit, Zeit mitsich selbst, durchsich selbst und fürsich selbst zu haben. Dann hat man gelernt, den Wert dessen zu würdigen, wer und was man ist, sowie auch: die Notwendigkeit seiner regelmäßigen Verbindung mit der Göttlichen QUELLEzu würdigen.

 Wenn man Freiheit praktiziert, entscheidet man sich dafür, seine Energie in kluger Weise so einzusetzen, dass sie die Seele nährt. Das verschafft physische, mentale und emotionelle Stabilität, die zur allgemeinen geistig-spirituellen und evolutionären Weiterentwicklung führt. Man verbringt seine Zeit in einem Zustand der Ausgeglichenheit – im Wissen, dass alles, was getan werden muss, in göttlichem Timing und in göttlicher Ordnung getan werden wird. Man begreift, dass das Erlernen der Kunst der Entspannung und des schonenden Umgangs mit den eigenen Kräften zur Aufrechterhaltung der eigenen Energie das größte Geschenk ist, das man sich selbst und allem Leben machen kann. Man ist fähig, seinen eigenen Wünschen Nachdruck zu verleihen und sich auf neuem und ungewohntem Terrain zu behaupten; man ist so frei, der sanften Stimme seines eigenen Herzens zu gehorchen. Man entscheidet sich, hinzuhören bei dem, was die eigene göttliche Essenz einem zu sagen hat, und entwickelt daraus eine Verständnisfähigkeit, die die Art und Weise, wie man das eigene Leben wahrnimmt, beeinflusst. Wenn man frei heraus bewusste Entscheidungen trifft, demonstriert man damit seinen Willen, eine neue Möglichkeit, zu leben und zu existieren, für sich selbst herauszufinden, und die göttliche Intelligenz, die einen führt, wird diese Entscheidungen unterstützen und in gütiger und unbeschwerter Weise die Resultate herbeiführen, die man beabsichtigt hatte.

 Die eigene göttliche Essenz bringt die Gnade des Göttlichen ins Leben – in Form großer Fülle, Gesundheit, Wohlbefindens, Friedens, Freude und Liebe – als Resultat dessen, was man denkt, fühlt und glaubt: über sich selbst, das eigene Leben und über das Göttliche. Wenn man seine persönliche Freiheit nutzt und sich entschließt, jene Dinge zu hinterfragen und herauszufordern, von denen Andere bisher behauptet hatten, sie seien die zu akzeptierende 'Wahrheit', entdeckt man die Wahrheit hinter jener 'Wahrheit'. Das Resultat dieses Nachforschens hinsichtlich des Lebens und dessen Bedeutung ist, dass: einfach zu sein, wer man ist – und einfach das zu tun, was man im Moment tut, genau jene Freiheit ist, nach der die gesamte Menschheit ständig auf der Suche ist. Man erkennt die Wahrheit, dass die göttliche Präsenz in einem selbstanwesend ist, und dass man ein einzigartiger Ausdruck dieser Göttlichkeit ist, die auf der Erde lebt, um eine göttliche Mission und einen göttlichen Zweck zu erfüllen. So würdigt man seine eigene, innewohnende Göttlichkeit, und je mehr diese 'Präsenz' in einem selbst aktiviert ist, desto stärker ist man durchströmt von einem konstanten Gefühl der Wohlbefindlichkeit.

 Jeder Umstand, dem man in seinem Leben begegnet, enthält die Saat der Freiheit, sodass man Türen öffnen und Mauern niederreißen kann, die einen bisher davon abhielten, der/die zu sein, der/die man in Wahrheit ist.  Dies hilft, jede Situation als Lern-Erfahrung zu sehen, die einem als Gelegenheit gesandt wurde, das eigene Selbst zu befreien. Dann wird einem wesentlich klarer, dass die Welt außerhalb des eigenen Selbst' immer eine genaue Reflexion des eigenen inneren Bewusstseins-Zustands ist. Es mag vielleicht schmerzlich sein, was man da entdeckt, aber es ist zugleich der Weg in die eigene Freiheit, die schließlich die Majestät des eigenen authentischen Wesens 'entfesselt'. Dann hört man auf, die äußere Welt für das verantwortlich zu machen, was man erlebt, – denn man erkennt, dass man dabei ist, seine göttliche Energie entweichen zu lassen und achtlos wegzuwerfen. Man kommt zu der Erkenntnis, dass die Antwort eigentlich immer in einem selbst vorhanden ist. Wenn jeder Einzelne aus freiem Willen die Entscheidung trifft, das LICHTder Göttlichkeit aus dem eigenen Herzen nach außen hin erstrahlen zu lassen, erhellt dies die Welt um ihn herum und erfüllt ihn mit tiefem Frieden.

 Möget ihr für euch die Entscheidung treffen, euer Herz 'singen' zu lassen und euch die Freiheit zu gestatten, die Welt mit dem LICHTeurer Seele zu erhellen.

 ICH BIN Erzengel Gabriel

 

Monatsbotschaft von Erzengel Gabriel für November 2015:

Euer Traum will gelebt werden

Liebe Freunde, viele von euch sind viel zu sehr damit beschäftigt ihre alten Wunden zu lecken, anstatt sich einfach der Gegenwart zu stellen. Diese Art euren Weg zu gehen, macht euren Weg sehr hügelig. Das lässt der Freude und Leichtigkeit keinen Platz, es bringt euch immer wieder zur Melancholie und zum Stillstand. Wendet eure Achtsamkeit der Gegenwart zu, seid im Fluss des Lebens und tut, was getan werden muss. Lasst alles ungewollte aus der Vergangenheit los, wenn euch Gedanken daran einholen, atmet einfach solange bewusst, bis die Gedanken verflogen sind. Dies ist eine schnelle, einfache Art des Loslassens und der Gedankenhygiene. So könnt ihr alles unerwünschte transformieren, ihr seid dann die Meister eures Seins und kommt schnell zu eurem wahren Selbst. Euer Traum von eurem Leben wird von euch selbst gestaltet, das geht am wirksamsten durch eine Mischung aus visionieren, Affirmationen und Handlungen. Eure Wünsche können sich nur manifestieren, wenn ihr mit ganzem Herzen dahinter steht. Euer Wille und Glaube erledigen den Rest, ihr könnt gewiss sein, das so der leichte Weg aussieht. Ihr solltet aufhören das Leben kompliziert zu denken, eure Gedanken werden die Wirklichkeit, also seid achtsam damit. Euer Selbst wird sich nur ganz zeigen, wenn ihr die Einfachheit lebt und authentisch seid. Euer Traum wird nur wahr, wenn er bereits in eurem Herzen lebt.

In Freude und Leichtigkeit, Erzengel Gabriel

durch Nicole Müller, am 4.11.15

 

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,

Übersetzung:Martin Gadow

~ HARMONIE ~

 29. Oktober 2015

 Ihr Lieben, lasst uns einen Diskurs über jene Qualität der Liebeabhalten, die als Harmonie bekannt ist. Harmonie ist eine primäre, natürliche Gesetzmäßigkeit im Universum. Sie ist eine Energie, die kontinuierlich im Innern wie auch überall im Leben schwingt und alles Lebendige miteinander in Verbindung bringt – einschließlich der Erde und all deren  Reiche. Sie verbindet das Leben mit dem konstanten Strom der Energie des Universums und der sich vollziehenden Geschehnisse. Diese Energie kann das eigene Potential außerordentlich steigern, sodass es zu jenem Wandel wird, den man an sich selbst erfahren möchte, – Veränderungen in den eigenen Beziehungen und im kollektiven Bewusstsein der Menschheit.   Wenn eine Person sich auf die Harmonie fokussiert, die sie erfahren möchte, verbindet sie sich mit dieser Kraft, bis diese diesen Seins-Zustand manifestiert, sodass sie viele Erfahrungen der Harmonie erleben kann, die ihr Leben bereichern. Wenn man Harmonie im eigenen Selbst wie auch mit Anderen herstellt und sich harmonisch am Universum ausrichtet, rücken sich viele Dinge im Leben wie von selbst zurecht. Man erfährt Beistand aus vielen unerwarteten Richtungen, der mithilft, die eigene Vision manifestieren zu können. In perfektem Timing wunderbarer „Zufälle“und Synchronizitäten erfährt man da hilfreiche und notwendige Informationen. Man erspürt für sich den Rhythmus und die Harmonie des Zustands universaler Freude.

 Jeder Gedanke des eigenen Geistes ist eine Kommunikation mit demgesamtenuniversalen Geist.Die Entscheidung, wie man zu leben gedenkt, entscheidet über den Zustand der Harmonie des eigenen Wesens. Wenn eine Person sich dessen bewusst wird, wie sie ihre physische und emotionale Energie nutzen möchte, wählt sie in jeder Situation bewusst Frieden, Harmonie, Vertrauen und Stärkung. Diese Person geht für sich die Verpflichtung ein, mit Anderen in Harmonie und Frieden zusammen-zu-arbeiten. Wenn man sich am Göttlichen ausrichtet, befindet man sich in Harmonie mit dessen liebender Intention für das höchste Gutund begibt sich in dessen Segens-Strom. Man spürt mehr Klarheit in allem, was man tut, und lebt ein ausgeglichenes Leben, das in Harmonie ist sowohl mit dem eigenen Selbst als auch mit Anderen und mit dem Universum. Man trainiert seinen Geist und sein Herz darin, augenblicklich Liebe an jeden auszusenden, der mit dieser Liebe interagiert oder an sie denkt. Man schenkt Anderen diese Liebe, ohne sie an Bedingungen zu knüpfen oder eine 'Gegenleistung' dafür zu erwarten. Dies schafft ein harmonisches Gleichgewicht zwischen dem, was man Anderen geschenkt hat und was man dafür zurückbekommt.

 So existieren Harmonie, Einheit und Eins-Sein unter Allen und Jedem; Alle sind durch dieselbe göttliche Essenz miteinander verbunden. In der Harmonie des Seinswird das Leben zu einem prächtigen Abenteuer, das angefüllt ist mit Freude und Wundern und ein Gefühl inneren Friedens vermittelt. Persönliche Momente der Harmonie ereignen sich, wenn man für sich zu Ruhe und Entspannung findet. Dann ist man verbunden mit dem tief-inneren Reservoir der Stille und des Wohlbefindens, wo das Geschwätz des 'bewussten Verstands' innehält, sodass man die Schönheit und Großartigkeit der Umgebung wahrnehmen kann. Dies führt zu einem beruhigten Geist und hilft, auch die Schönheit des gegenwärtigen Augenblicks zu erleben, statt sich mit Gedanken über Vergangenes oder Künftiges zu beschäftigen. Diese Praxis erhöht den Energiefluss von Harmonie und Frieden. Der Zustand der Harmonie schafft eine Verbindung zu höheren spirituellen Einfluss-Sphären, die mithelfen, Veränderungen herbeizuführen, die für das gesamte Leben überall von Vorteil sind. Diese harmonischen Einflüsse erleichtern ein schnelleres persönliches Weiterwachsen. Die Erfahrung innerer Stille ermöglicht es Geist, Herz und Körper, sich in einen Zustand der Harmonie zu versetzen.

 Jede Person versucht ständig in allem, was sie tut, Zugang zur umfassendsten Harmonie zu finden. Innere Harmonie gründet sich auf Liebe und Respekt – sowohl dem eigenen Selbst als auch den Andern gegenüber. Wenn man zur inneren Harmonie gefunden hat, öffnet man sich einer umfassenderen Entdeckung seines Selbst' – als vollständig integriertes Wesen, das Part des gesamten Lebens ist. Der Zustand der Harmonie unterstützt eine Person dabei, vom Standpunkt der Authentizität und Integrität her zu handeln, und ermöglicht es ihr, Frieden im eigenen Wesen zu erleben. Innerer Frieden vermittelt das Gefühl von Harmonie, Gelassenheit, Güte, Liebe zum eigenen Selbst und beständiger Stabilität. Innerer Frieden bringt tiefes Vertrauen in das eigene Selbst und in die Welt um einen herum mit sich. Man muss zur Überzeugung und zur Erwartung finden, dass man in einem wohlwollenden Universumlebt und die Dinge sich letztlich immer zum Guten wenden werden. Man glaubt an das Gute und hat eine positive Auffassung gegenüber allem im Leben. Und man ist immer ehrlich sich selbst, seiner eigenen unverwechselbaren Intelligenz und seinen persönlichen Fähigkeiten gegenüber, und hat ein Gefühl innerer Sicherheit und inneren Selbstvertrauens, was zur Erfahrung inneren Friedens und innerer Harmonie führt.

 Das Verständnis für innere Balance und deren Aufrechterhaltung ist ein behutsames Hinbewegen in Richtung Harmonie und eines tiefen Respekts gegenüber der natürlichen Welt. Das erfordert einen Standpunkt, der nicht bestrebt ist, zu dominieren, zu beherrschen oder Anderen – oder gar der Natur – die eigenen Ansichten aufzunötigen, sondern auf Respekt und den Wunsch nach Harmonie und Mitgefühl für Alle und Alles eingestimmt ist. Man ist bestrebt, die Natur zu feiernund auf dem Planeten, in der Gesellschaft und bei jedem Einzelnen, der ja Teil all dessen ist, wieder Harmonie herbeizuführen. Wenn die eigene Verbindung zum Göttlichen zur Inspiration für alles wird, was man tut, wird der eigene Körper zum Instrument direkter Erfahrung der Liebe, der Harmonie und der Schönheit in dieser Welt. So erreicht man Zugang zu jener Fülle des Lebens, nach der man sich gesehnt hat, denn man folgt der Führung und tiefen Inspiration der leisen, 'kleinen' inneren Stimme. In den reinen, harmonischen Tiefen des eigenen Herzens findet sich der Brunnen der Wahrheit, der Liebe und des Verstehens – und ein Strom profunder Führung, der wesentlich weitgefasster ist als alles, was der 'bewusste Verstand' bieten kann. Das Herz begreift mühelos alles, was der 'Kopf' übersehen hat. Auf diese Weise lassen sich Geist, Herz und Körper in direkter Erfahrung von Liebe, Harmonie und Schönheit wieder mit dem Göttlichen vereinen. Man findet zu dauerhaftem Frieden, zu Zufriedenheit und Freude im täglichen Leben.

 Mögen euer innere Harmonie und innere Zufriedenheit euch leiten und inspirieren, allezeit größere Liebe und Schönheit erfahren zu können.

 ICH BIN Erzengel Gabriel

 

007


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Goldcharts


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

 

Silbercharts

Bei Twitter bin ich unter @Oridaha

Auf meiner Seite suchen:

Planetarischer K-Index

IP