Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ MÄRZ 2016“

http://www.wisdomofthelight.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Was behindert Euren Aufstieg?"

Sanat Kumara, 18.03.2016

 In einer Welt voller Beschränkungen ist euer Zweck, euch zu bewegen, zu sehen, zu fühlen zu denken und darüber hinaus jenseits des Einflusses der Beschränkungen zu existieren. Viele Menschen erkennen dies nicht, stattdessen akzeptieren sie alle Herausforderungen oder Beschränkungen und nehmen sie als ihre eigenen an, als einen Teil ihrer Realität, der nicht entgangen werden kann. Beschränkungen können auch als Illusionen beschrieben werden ~ beide sind gleich. Illusionen, falsche Überzeugungen, Verständnis und Bewusstsein verursachen Beschränkungen in eurem Wesen und Realität. Wenn ihr die Illusion akzeptiert, ob von euch geschaffen oder in eurem Wesen durch andere programmiert, lasst ihr euch auf das ein, was wie ein unausweichlicher Raum scheint. Alles was ihr erleben möchtet, scheint außerhalb eures unausweichlichen Raums zu existieren, und dennoch, jedes Mal, wenn ihr euch zu euren Wünschen und Träumen bewegt, verletzt und schadet ihr euch selbst durch die Barrieren des Raumes. Erst wenn ihr euch der Beschränkungen und Illusionen bewusst werdet, die ihr akzeptiert, könnt ihr die Mauern eurer Beschränkung abfallen lassen, die ihr selbst geschaffen habt.

 Die Illusion, die ihr bewusst und unbewusst als wahr in eurer täglichen Realität bestätigt, schaffen den Umfang und den Bereich eures Aufstiegs auf der Erde. Wenn ihr euch erlaubt von der Programmierung der Illusionen, Beschränkungen und Mangel frei zu sein, dann könnt ihr eure Aufstiegs-Reise, Prozess und Erfahrung jenseits eurer Phantasie ausdehnen. In Wahrheit erlaubt ihr euch selbst den Aufstieg fast sofort zu erleben, die große Erleuchtung, die eure Wahrheit innerhalb eures Wesens ist.

 Mit diesem Verständnis kann erkannt werden, dass euer Aufstieg nicht von euren Unfähigkeiten behindert wird, von Mangel an spiritueller Sensibilität oder ihr Weisheit verschlingen müsst. Alles ist einfach ein Ergebnis eures Glaubens an die Beschränkungen und Illusionen eurer eigenen Realität, die euch täglich umgarnen, um ein unerfülltes Leben zu erfahren und wo euer Aufstieg sich langsam bewegt. Ihr mögt vielleicht glauben, dass es viele Dinge, Menschen und Erfahrungen gibt, die euch in eurer Realität zurückhalten, aber es gibt nur ein Glaubens-System das sich in eurem Wesen und bewussten und unbewussten Verstand entwickelt hat, um euer Wesen zu konsumieren. Dieser Glaube besteht aus Beschränkungen und Illusionen, aber in seinem Kern ist es euer Mangel an Glauben an die sich ausdehnende und erfüllende Natur des Schöpfers.

 Beschränkungen und Illusion unterstützen euch darin, auf der Erde zu existieren, sie helfen euch, in eurer Realität geerdet zu sein, an den Ernst eures Lebens zu glauben und ermutigen euch dazu, euch zu fühlen, zu erfahren und beteiligt zu sein. Allerdings erreichen die Erde und ihre Menschheit höhere Schwingungen von Licht innerhalb ihrer Strukturen und so gibt es keine Einschränkungen und Illusionen mehr, die als Anker verwendet werden müssen. Viele Menschen erkennen den Wert des Lebens auf der Erde und wie mächtig es den beschleunigten Aufstieg schaffen kann. Stellt euch vor, wenn ihr nicht mehr in eurer irdischen Realität geerdet wäret, hättet ihr die Wahl, in jedem Moment auf der Erde oder den inneren Ebenen zu existieren. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ihr aufgrund der Härte und Beschränkungen, die ihr auf der Erde erlebt, ihr zu den inneren Ebenen zurückzukehren wünschen würdet. Illusion und Beschränkungen haben die Seelen in die irdische Realität über viele Zivilisationen geerdet, doch nun ist die Menschheit bereit und auch fähig, die Verantwortung für ihre eigene spirituelle Entwicklung auf der Erde zu übernehmen. Wenn die Beschränkungen und Illusionen entfernt wären, könntet ihr die Pracht der Erde mit der Präsenz des sich ausdehnenden erfüllenden Schöpfers in allem sehen. Dies alleine würde euch ermutigen auf der Erde zu bleiben, fortzufahren euch mit dem Schöpfer im Einklang zu entwickeln. Ich möchte mit euch die Botschaft teilen, dass Beschränkungen und Illusionen nicht mehr eure Anker in der Erde sein müssen, sondern eure reinen Absichten und Liebe stattdessen.

 Viele Meister und Engel haben euch ermutigt, euch selbst zu lieben und die schöne Mutter Erde, der Grund ist, weil eure Liebe euer neuer Anker in der irdischen Wirklichkeit sein wird ~ eure reine Liebe für die Mutter Erde. So ermöglicht euch die Freiheit eine Realität der Wahrheit zu schaffen. Wenn ihr und die Menschheit Mutter Erde lieben, dann werden Illusionen und Beschränkungen von euch selbst und anderen keine Auswirkung mehr haben oder euer Wesen beeinflussen ~ sie werden nicht mehr relevant sein. Es sind wirklich eure mitfühlende und bedingungslose Liebe für euch selbst, andere und die Erde, die die Mauern der Illusionen und Beschränkungen auflösen werden, die unausweichlich scheinen.

 Unser Ziel eine Ära der Liebe auf der Erde zu schaffen, ist euch selbst zu erlauben frei als eure Wahrheit zu existieren.

 Es gibt zahlreiche Ideen und Formen der Konditionierung, Programmierung und Gehirnwäsche, an denen ihr und andere täglich aktiv teilnehmt. Stellt euch vor, wenn viele Menschen eine Fähigkeiten entwickeln, um nur die Wahrheit zu erkennen, durch die Täuschung durchzusehen, die Wahrheit würde ein natürlicher Teil der irdischen Realität werden. Ihr habt jetzt diese Fähigkeit ~ ihr hattet sie immer und ihr werdet sie immer haben, allerdings sind es die Beschränkungen und die Illusionen, die ihr akzeptiert und absorbiert, die erzählen und ansonsten demonstriert werden. Es gibt viele Ebenen persönlicher Konditionierungen sowie auch von anderen Menschen, die ich für jene Seelen ansprechen möchte, die sich auf das spirituelle Erwachen fokussieren.

 Glaubens-Systeme, die ich löschen und umwandeln möchte sind:

 Nicht wahr: Der einzige Weg spirituell zu erwachen, geschieht durch Herausforderungen, oder eurer Seele gefallen Herausforderungen, weil dies mehr Wachstum schafft. Wahrheit: Ihr könnt spirituell wachsen, durch Verkörperung der Liebe, Liebe auszudrücken und durch liebevolle Erfahrung, dies erfüllt und nährt eure Seele.

Nicht wahr: Spirituelle Seelen müssen Erfüllung, Reichtum und Fülle ablehnen, weil ihr Zweck der Dienst sein soll, deshalb ist es besser ihre eigenen Bedürfnisse zu missachten. Wahrheit: Erfüllung, Reichtum und Fülle sind euer göttliches Recht zu empfangen. Im Dienst zu sein ist wertvoll, wenn es eure Seele erfüllt und nährt, allerdings bedeutet Dienst nicht, dass ihr euch opfern sollt. Erfüllung ist ewig verfügbar für euch.

Nicht wahr: Es besteht die Notwendigkeit im Dienst zu sein oder etwas zu tun, um die Unterstützung und die Liebe des Schöpfers zu erfahren. Wahrheit: Alles was ihr tun müsst ist, mit euch selbst und dem Schöpfer präsent zu sein, um die Liebe und Unterstützung des Schöpfers zu erhalten. Präsent zu sein bedeutet zu erkennen, dass die Unterstützung und die Liebe des Schöpfers ewig für euch verfügbar sind, und alles was ihr machen müsst ist, Fülle anzunehmen und zu erhalten.

 Es ist an der Zeit die Beschränkungen und Illusionen zu erkennen, die eure verlockenden Fallen und Beschränkungen, Erfüllung und Ausdehnung auf der Erde schaffen. Was glaubt ihr ist wahr? Was euch andere erzählt haben, das nicht für euch gilt und ihr doch akzeptiert habt? Welche negativen Situationen glaubt ihr sind bewusst oder sind euch unbewusst in dieser Lebenszeit passiert? (Altern, Krankheit, Armut, Einsamkeit) Welche Ängste beschäftigen euch täglich, die euch davon abhalten, Glück und Erfüllung zu erfahren? An welche Illusionen glaubt ihr in Wahrheit, und welche Beschränkungen nehmt ihr als wirklich und eure Wahrheit an?

Es ist an der Zeit in eurem Wesen und Verstand die Glaubens-Systeme eures bewussten und unbewussten Glaubens an Mangel in Verbindung mit Ausdehnung und Erfüllung des Schöpfers zu betrachten, zu entdecken und zu erforschen. Dieser Glaube existiert innerhalb aller Wesen und wird zu dieser Zeit mit der Kraft der Liebe freigegeben. Um den Prozess zu beschleunigen, könnt ihr bewusst eure Gewohnheiten über euch selbst und eure Perspektive loslassen und euch innerhalb eures Wesens eine große Quelle von Licht und Bewusstsein vorstellen, die aus dem Schöpfer geboren ist. Diese innere Quelle sendet die Erfüllung und Ausdehnung des Schöpfers aus, der es in jedem Teil eures Wesens bekräftigt. Diese tägliche Anerkennung zu erreichen, erlaubt es euch nicht nur euch enorm glücklich und angehoben zu fühlen, es erlaubt auch innerhalb eures Wesens stattzufinden, das eure Perspektive von euch selbst auf eine heilende Perspektive eines liebenden Schöpfers umwandelt. Ihr werdet frei und bewusst erkennen, dass alles und jedes in eurer Realität auf physischer und spiritueller Ebene möglich ist.

 Es ist nur euer Mangel an Glaube an die Erfüllung und Ausdehnung des Schöpfers, der eure spirituelle Entwicklung, Aufstieg und Erfüllung ebenso wie eure irdische Realität behindert. Wenn ihr euch selbst, andere und die Erde liebt, aktiviert ihr die Ausdehnung und erlaubt die Erfüllung des Schöpfers durch euer Wesen und Wirklichkeit zu eilen, wunderbare Umwandlung schaffend, die euch mit eurer Wahrheit ausrichtet.

 Ich bin bekannt als Herr der Ausdehnung, bittet mich, eure eigene Ausdehnung zu unterstützen: "Sanat Kumara, ich erbitte eure Energie, Liebe und Präsenz, um meine Schwingung, Bewusstsein und Frequenz der Ausdehnung zu verbessern und zu wecken. Umgebt mich mit euren Energien der Ausdehnung, mich in den Kern der Schöpfer-Ausdehnung innerhalb meines Wesens führend. Hier kann ich meine eigene Schwingung der synthetisierenden Ausdehnung erkennen, heilen und in meinem ganzen Wesen und Realität erwecken. Ich bin und erfahre Ausdehnung. Danke"

 Ich bin Sanat Kumara

 

 

Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ JUNI 2015“

http://www.wisdomofthelight.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Frieden im Verstand ~ Seelen-Frieden"

Vywamus, 12.06.2015

Frieden im Verstand ist ein Aspekt des Aufstiegs, den viele sich bemühen zu erreichen, Stille und Ruhe aus ihrem mentalen Körper in ihre Gedanken-Formen bringend. Frieden im Verstand ist ein Zustand des Seins, der auf eine größere Verbindung und Resonanz mit dem Schöpfer hinweist, Ablenkung und Verwirrtheit in diesem Zustand weist auf die Unfähigkeit des Verstandes hin, diesen Zustand aufrechtzuerhalten. Viele auf der Erde, die Frieden und Stille innerhalb ihres Verstandes erfahren, ist es ein Luxus, der unerreichbar und imaginär erscheint, Aber solch ein Zustand innerhalb eures mentalen Körpers ist bereits in eurem Wesen gegenwärtig und benötigt lediglich euren Fokus und eure Annahme.

Alles was ihr wünscht, ob auf der physischen oder spirituellen Ebene, wird bereits von euch gehalten und ist innerhalb eures Wesens präsent. Die Tatsache, dass  ihr etwas wünscht, was auch immer es sein mag, ist, weil es bereits gegenwärtig ist, in Wahrheit wünscht oder erfahrt ihr nichts, was nicht schon innerhalb von euch präsent ist. Während alles was der Schöpfer ist, innerhalb eures Wesens ist, sendet eure Seele bestimmte Aspekte vom Schöpfer aus, die euren Zweck lenken und die Mittel für eure Erfahrungen sicherstellen, das bedeutet, dass ohne es zu erkennen, eure Wünsche mit den Energien innerhalb von euch ausgerichtet sind und für einen bestimmten Zweck weitere Unterstützung haben, wenn ihr es innerhalb eures Wesens anerkennt. Mit diesem im Verstand, ist ein Wunsch nach Frieden, besonders innerhalb eures mentalen Körpers, Verstand und Denk-Prozess symbolisiert. Dieser Frieden ist bereits eine mächtige gegenwärtige Qualität und aktiv, darauf wartend, von euch ausgedrückt und erkundet zu werden.

Mit dem Wissen, dass Frieden als eine mächtige Quelle des Schöpfers in eurem Wesen präsent ist, ist nur erforderlich, euren Glauben an Frieden anzuerkennen. Wenn ihr beispielsweise, wie es viele tun, den Wunsch nach einem friedlichen Verstand habt, dann habt ihr auch den Glauben, dass euer Verstand kein friedlicher Raum ist, und Frieden im Verstand ist außerhalb eurer Reichweite oder unerreichbar für euch, sonst würdet ihr einfach einsehen, dass ihr bereits Frieden seid.

Wenn ein Mensch auf der Erde eine Begabung beweist, die anscheinend natürlich ist und sehr wenig Entwicklung benötigt um perfektioniert zu werden, ist dies eine Manifestation der Fähigkeit des Menschen bedingungslos einen Aspekt von sich zu erkennen und anzunehmen und vollständig mit diesem Aspekt seiner Seele in Resonanz zu sein. Er glaubt bereits und erlebt die Begabung als unbegrenzt verfügbar. Wenn ein Mensch den Wunsch hat eine Begabung auszuführen und es dennoch scheint, dass er die natürlichen Fähigkeiten nicht besitzt, um dies zu tun, symbolisiert dies, dass die Fähigkeiten und Fertigkeiten bereits in seiner Seele sind, aber der Mensch nicht bereit ist zu glauben und diesen Aspekt von sich anzunehmen. Diese Fertigkeit auszuüben würde eine tiefere Resonanz mit seiner Seele und einen volleren Ausdruck seines Zwecks auf der Erde erlauben.

 Um auf Frieden im Verstand zuzugreifen, gibt es zunächst eine Anforderung alles anzuerkennen, was euch ablenkt, eure inneren mächtigen und starken Friedens-Schwingungen zu sehen, zu spüren und anzuerkennen. Vielleicht glaubt ihr, dass ihr selbst keinen Frieden verdient, oder ein Aspekt von euch Ablenkungen und Dramen genießt, die in eurem Verstand durchgespielt werden. Ich ermutige euch den Glauben, den ihr in eurem Verstand haltet, zu erkennen und den Gedanken mit eurem Wunsch verbindet, friedlicher zu sein. Wenn Frieden im Verstand euer göttliches Geburtsrecht und der natürliche Aspekt eures Seins ist, dann ist alles andere eine falsche Illusion, die ihr festhalten möchtet. Wie ich vorher sagte, kann Frieden im Verstand wie ein Luxus erscheinen, allerdings ist Frieden einfach eine Notwendigkeit für euch, ein Gefühl das verdient ausgerichtet zu werden, der eure natürliche Existenz ist, andernfalls werdet ihr immer Frieden ablehnen, auch wenn es eine mächtige Präsenz in eurem Wesen ist.

 Frieden im Verstand wird oft verkannt, es bedeutet, dass ihr ohne Gedanken existieren und durch eure physische Realität navigieren könnt, ohne zu denken. Manchmal interpretieren Menschen Frieden im Verstand mit nur positiv Denken und alle negativen Gedanken aus eurem Bewusstsein und euren Schaffungen zu vertreiben. Es ist mein Verständnis, dass Frieden im Verstand ein Verstand ist, der Zufriedenheit erfährt, durch die Erfahrung der Zufriedenheit wird eine große Resonanz mit dem Schöpfer erfahren und vollständig angenommen. Vielleicht möchtet ihr euch fragen und betrachten was ihr tun müsst, um Zufriedenheit in eurem Verstand und euren Gedanken zu erfahren?

 Zufriedenheit in eurem Verstand bedeutet, dass ihr nicht in eurem Verstand extreme negative oder zu extreme positive Ganden schwingt. Es bedeutet, dass euer Verstand sowohl ein mächtiger starker Aspekt von euch ist, der sowohl den Rest eures Wesens schützt, als auch antreibt. Wenn ihr einen ängstlichen Gedanken habt, ist es höchst wahrscheinlich, dass euer ganzer Körper und eure Emotionen auf einer ängstlichen und disharmonischen Weise reagieren. Euer Verstand ist immer verbunden und ist mit allen Aspekten eures Wesens verbunden ~ aber euer Verstand kann eine Quelle des Schutzes sein, der seinen Einfluss auf euren Körper und eure Emotionen beschränkt. Dies erfordert ein wenig Disziplin innerhalb eures Verstandes, der mit Prozessen wie positives Denken anfängt, bemerkt und lasst negative oder disharmonische Gedanken los, stellt euch vor, was ihr erleben wollt und übt die Kunst der Meditation. All diese Übungen beginnen den Verstand zu ermutigen, mächtig und eine Quelle des Schutzes zu sein, und den Einflusses der undisziplinierten Gewohnheiten des Verstandes auf den Körper und die Emotionen zu begrenzen. Der Verstand beginnt in einen Zustand zu treten, wo er Körper und Emotionen auf eine Weise bedient, die ermächtigt und eine tiefere Resonanz mit dem Schöpfer weckt.

 Eine Möglichkeit Frieden im Verstand anzunehmen ist, eure Perspektive von Verstand und Gedanken zu verändern, die auch gleichzeitig eure Perspektive von euch selbst verändern wird. Wie nehmt ihr euren Verstand wahr? Welche Identität habt ihr eurem Verstand gegeben und so euch? Hält euer Verstand die Identität von furcht, Chaos, Dummheit, unzuverlässig, schwach und leichtgläubig, oder etwas anderes? Vielleicht gibt es mehrere Identitäten innerhalb eures Verstandes, die auch Wege sind euch zu identifizieren und zu beschreiben. Oft glaubt ihr, dass die Überzeugungen und eure Gedanken sogar wahr sind, wenn sie aus der Illusion geboren sind. Um euch von Illusionen und Identitäten der Illusionen zu befreiten ist es notwendig, euren Verstand mit der Wahrheit eures Herzens und der Seele zu erkennen.

 Mit der Anerkennung der Perspektive haltet ihr eure Gedanken über eurem Verstand, so dass ihr euch erlauben könnt zu erkennen, dass der wahre Ausdruck und die Identität eures Verstandes Frieden und Zufriedenheit ist. Der einzige Weg dies zu erhalten ist, den Frieden zu erkennen, der bereits innerhalb von euch ist. Durch die Anerkennung der Schwingung des Friedens innerhalb eures Herzen aus eurer Seele, erlaubt ihr euch, mit dem Frieden eurer Seele in Resonanz zu sein und diesen Frieden zu verkörpern. Mit der Anerkennung könnt ihr dann die Schwingung des Friedens eurer Seele in euren Verstand projizieren. Euer Verstand ist bereits ein Raum und Zustand des Friedens. Euren Fokus auf den Frieden in eurem Verstand zu lenken, ermutigt euren Verstand die Schwingung des Friedens anzuerkennen.

 Mit ein wenig Übung und Konzentration wird eine schöne Manifestation geschehen, ihr werdet in eurem Verstand einen Raum des Friedens wecken, ähnlich einem Brunnen oder einer Quelle. Dies kann sich wie eine Manifestation oder Öffnung innerhalb eures Verstandes anfühlen, die eure Gedanken beeinflusst, während sie Erfahrungen der Zufriedenheit schaffen. In Wirklichkeit ist diese Quelle von Frieden immer präsent gewesen, erlaubt euch einfach seine Präsenz zu empfangen und anzunehmen. Euer Verstand wird sich zufrieden fühlen, weil euer Verstand nicht mehr euren Körper und eure Emotionen unnötigerweise behindert und eure vorübergehenden Gedanken manipuliert. Ihr werdet euch zufriedener fühlen, weil die geschaffenen Gedanken, ob als negativ oder positiv wahrgenommen, einfach mit einer disziplinierten Angewohnheit durchlaufen, nur Gedanken der Ermächtigung akzeptierend, und damit diese als Antrieb in eurem Wesen manifestierend und verteilend. Euer ganzes Wesen wird sich zufrieden und friedlich fühlen, dazu ermutigt, den Frieden im Verstand zu fühlen.

 Es ist Zeit, euch und euren Verstand als friedliche zu sehen, euch akzeptierend und als friedlich anzuerkennen. Wenn ihr euch in dieser Weise annehmt, stimmt ihr eure Frequenz mit den Schwingungen des Schöpfers in eurem Wesen ab, euch erlaubend, vom göttlichen Bewusstsein inspiriert zu werden, Weisheit und Inspiration, die in Erleuchtung resultieren, die oft von vielen als Frieden im Verstand anerkannt wird.

 Frieden im Verstand herrscht, wann auch immer ihr ihn als einen Aspekt innerhalb eures Wesens akzeptieren wollt, denn er ist ewig präsent.

 Mit Frieden und Zufriedenheit,

Vywamus

Höherer Aspekt von Sanat Kumara

 

TRAUM IST WIRKLICHKEIT

SANAT KUMARA

 

23. August 2014
Traum-und Tagesbewusstsein verschmelzen 
Bericht I: Träume in der Nacht von einer Situation,die sich in 
der Familie ereignen wird, und nachdem ich aufwache, 

ereignet sich diese einige Minuten später exakt so, 
wie es mir im Traum eingespielt wurde. (Bericht Ende)

Geliebte Menschen,
die Grenzen zwischen bewusster und unbewusster Wahrnehmung,
zwischen Tages- und Traumbewusstsein werden immer fließender.

Ich bin SANAT KUMARA

Träume werden wahr und dennoch, 
nicht jeder Traum tritt in die Wirklichkeit.
Dieser Bericht zeigt, dass sich Vergangenheit und Zukunft 
dem Jetzt nähern und dass die Zeit wahrlich nun noch für 
kurze Zeit regiert.

Ihr habt ganze Arbeit geleistet!
Ihr, die ihr auserwählt wurdet, um dieser Welt das Licht 
zu bringen, ihr, die ihr euch selbst auserkoren habt, um in 
dieser Zeit das Merkmal eurer Liebe anzubringen.

Geschenk an die Zurückbleibenden 
Ewiges Leben, bedingungslose Liebe und die Allgegenwart des 
Lichts, das ist eure Hinterlassenschaft für diese Welt und das 
ist das Erbe der Zurückbleibenden. Denn wie könnten sich diese 
nun zurückgelassenen Welten erheben, so sie der Liebe entbehren, 
des Lichtes nicht teilhaben und dem Leben auf ewig fernbleiben 
müssten?

Die Geschenke der Aufsteigenden an die Menschheit, 
die anderes gewählt hat, sind: Das Licht, verankert in 
den Böden der 4D-Erden, die Liebe, unauslöschlich eingeprägt 
in den Herzen und Leben, das ewig ist.
Die Erinnerung daran kehrt zurück, sobald die Zeit 
dafür gereift und der Mensch dafür geöffnet ist.

Dies ist das Erbe, das die Zurückbleibenden von den 
Aufsteigenden erhalten, und es ist das Erbe, das die 
Transformation dieser Welten garantiert.
Ein Akt der Liebe, ein Akt des Lichts, ein Akt des Lebens, 
der sich an der Menschheit in den letzten Stunden dieser 
Zeit erfüllt.

In unendlicher Liebe

SANAT KUMARA 

Bericht II a.: Vor dem Erhalt dieser Botschaft, am frühen Nachmittag, 
schlief ich drei Stunden. Mir träumte, dass ich meinen geliebten Sohn 
NOAH beim Spaziergang ganz aus den Augen verliere. Woraufhin mich 
im Traum die Panik erfasst. Kurze Zeit später sehe ich ihn jedoch 
wieder. (Traum Ende) 
Bericht II b.:Nach dem Erhalt dieser Botschaft, ich denke nicht 
mehr an den Traum, gehe ich in der Tat mit NOAH spazieren. 
Und ich erlebe exakt die Situation des Traumes, indem sich Noah 
aus meinem Sichtfeld bewegt, bis ihn nicht mehr sehe, wieder. 
Mich ergreift Panik und kurze Zeit danach schaut Noah hinter 
einem Baum, auf mich wartend, hervor. Diese Szene gleicht 
dem Traumbild bis auf das Haar. (Bericht Ende)

Das ist das Erbe des Jetzt, die Ebenen verschmelzen, 
die Aufsteigenden gehören 
dieser Welt nicht mehr an. 

In unendlicher Liebe

SANAT KUMARA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/08/traum-ist-wirklichkeit-sanat-kumara.html

 

RAUMZEIT-REISENDE

SANAT KUMARA

 

21. August 2014

Geliebte Menschen,

derzeit werden die Aufsteigenden in neue Erfahrungen der Raumzeitverschiebungen eingeweiht. Auf Traumebene und 
im Wachzustand erreichen euch  Fügungen und Erlebnisse, 
die nicht von dieser Welt sind.
Das bedeutet, dass die Lichtkrieger, die sich nun für ihre 
Entrückung bereithalten, unterschiedliche Raumzeitebenen 
in sehr kurzer Zeit besuchen, diese  passieren oder sich dort, 
um spezifische Aufträge zu erfüllen, für eine bestimmte Zeit 
lang aufhalten.

Dimensions-Wechsel 
Anzeichen dafür sind, dass sich während eines einzelnen 
Tages extreme Verschiebungen und Wahrnehmungen von 
Energiequalitäten ereignen.
Von einem Moment auf den anderen wechseln die „energetischen 
Bedingungen“ - das „Wetter“ gewissermaßen. Ihr erlebt die lichtvolle 
Wirklichkeit der fünften Dimension, um kurz darauf – ohne euer 
bewusstes Zutun – in eine 3D-Ebene abzugleiten:
Unangenehme 3D-Begegnungen, aus dem Nichts kommend und 
genauso rasch ins Nichts zurückkehrend, oder Situationen, die euch 
von der Liebesschwingung  unerklärlicherweise in einen lieblosen Schwingungszustand versetzen, sind Zeichen dafür.
Auch die Veränderungen der Umgebung werden zunehmend 
bedeutend: derzeit vor allem an den Wetter- und Himmelsphänomenen 
abzulesen - vom hellen Sonnenschein und vom blauen Himmel bis zum 
plötzlichen radikalen Wetterwechsel, alles in sehr kurzer Zeit und wie 
aus dem Nichts.

Dies ereignet sich auf ähnliche Weise auch auf der Traumebene. 
So sind eure Träume durchdrungen vom Licht, dann wieder wacht 
ihr aus einer sehr trüben Albtraum-Wirklichkeit einer 
tieferschwingenden Ebene auf.

Dimensions-Überlappungen 
Diese Tatsachen zeigen, dass sich die holografischen Ebenen und 
Welten derzeit durchdringen und in einen „flüssigen Zustand“ 
übergehen. Obwohl die Welten nach und nach versiegelt werden, 
nehmen die Überlappungen der Welten zu; ein Paradox, das in dem 
begründet ist, da die Lichtkrieger der ersten und letzten Stunden 
aufgrund ihrer Aufträge damit begonnen haben, das Licht ihres multidimensionalen Wesens auf unterschiedlichen Welten 
auszudehnen. Aufgaben, die euch nicht erst nach dem Aufstieg 
erwarten, sondern es sind Aufgaben, denen ich euch bereits jetzt 
verschrieben habt.

Zusätzlich werden durch das Erschaffen der 4D-Mutterplaneten 
Raumzeitreisen nötig, um diesen Vorgang zu unterstützen, 
zumal mancher Lichtkrieger der ersten und letzten Stunden als 
Logos dieser neuen Welten fungiert.
Diese Tatsachen, wobei die Wirklichkeit des Jetzt - der 

Gleichzeitigkeit allen Lebens“ - immer bewusster erfahren wird, 
bringen die Auflösung der aktuellen Wirklichkeit, der sich viele 
Lichtkrieger dieser Zeit in manchmal unerträglicher Weise ausgesetzt 
sehen, mit sich - bis der Punkt, an dem diese Ebene „wegbricht“, 
erreicht ist.

Wichtig zu verstehen ist, dass die Illusion dieser Ebene bis 
zum letzten Tag in der Zeit aufrecht bleibt.
Dabei gehen die „Schattenspieler dieser Ebene“ bis zum letzten 
Tag aufs Ganze. Ein Zurück ist ausgeschlossen, da sie sich 
vollständig in die Zurückeroberung dieses Planeten verbissen 
haben, und von dieser „Biss-Starre“ nicht mehr ablassen können 
und es nicht werden.

Perfekte Illusion & Phänomene 
Somit befinden sich die Lichtkrieger der ersten und letzten 
Stunden in einer nahezu perfekten Illusion, in der „Gefangenschaft 
der Matrix“, die faktisch für euch nicht mehr besteht, da ein jeder 
Aufsteigender die innere Befreiung längst erlangt hat.
Abschließend ist der Hinweis gegeben,
dass sich die Verwerfungen dieser Zeitraumebene verdichten 
und dass sich der Prozess der Erosion dieser Orion-Gesellschaft 
rasant fortsetzt.

Währenddessen werden für die Lichtkrieger die Grenzen 
zwischen den Welten flüssiger, bis sie völlig durchlässig sind.
Der Schleier wird transparenter und währenddessen nehmen die 
Phänomene für die Menschen in der Raumzeit zu: Raumzeitreisen 
gewinnen an Bedeutung und diese prägen heute bereits den Alltag 
vieler bewusster Menschen.

Ihr werdet unsichtbar, da ihr euch auf einer anderen Raumzeit 
befindet, ihr verliert Gegenstände oder verlegt Dinge, um sie kurz 
daraufhin am gewohnten Platz wiederzufinden; dies, da ihr die 
Raumzeitebene gewechselt habt. 
Ihr begegnet lichtvollen und wunderbaren Menschen und einen 
Moment später kommt euch eine Flut von dunklen und unerlösten 
Energien entgegen, Menschen, die nichts erkannt und wenig begriffen 
haben; ihr taucht in die dunklen Ebenen der Welt ein – alles nahezu 
gleichzeitig, im Wachzustand und während eines einzelnen Tages.
Ihr führt Schlachten und ihr erringt Siege, ihr erschafft Welten 
und ihr bringt das Licht – alles zugleich und im Jetzt, da ihr euer multidimensionales Wesen ausdehnt und da ihr damit beginnt, 
diese Erfahrung auf dieser Ebene bewusst wahrzunehmen.
Weitere Phänomene sind: Zeitstillstand oder sehr rasches Vergehen 
der Zeit, Umgebungswechsel, heißt, Plätze, die euch sehr vertraut 
sind, sehen plötzlich anders aus und/oder fühlen sich anders an; 
Menschen, die ihr gut zu kennen glaubtet, verhalten sich plötzlich 
anders und nichts scheint mehr an ihr bisher gewohntes Auftreten 
zu erinnern.

Insgesamt markieren diese aufregenden und spannenden 
Tatsachen die letzten Tage der aufsteigenden Menschen auf 
dieser Raumzeitebene - ehe ihr als vollständig erwachte Schöpfergötter 
in das Licht zurückkehrt. Der Abschied von dieser und die Ankunft in 
der Anderswelt ereignen sich im Jetzt.

Das raumzeitlose Sein beginnt.

In unendlicher Liebe

SANAT KUMARA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/08/raumzeit-reisende-sanat-kumara.html

 

NEUE 4D-WELTEN

SANAT KUMARA

 

19. August 2014

Etablierung von 4D-Ursprungsplaneten 

Geliebte Menschen,

kein Tag ist wie der andere, keine Zeit gleicht der anderen 

und jede neue Welt ist ein einmaliger Ausdruck in Gottes 

Schöpfung.

 

Ein neuer Zyklus des Erschaffens von Welten beginnt. 

Das Universum erfährt eine erneute Ausdehnung und im Zentrum 

dieses Vorganges stehen der Mensch und der Planet Erde, 

da - ausgehend von der Transformationskraft dieser 

Ebene - neue Welten in die Wirklichkeit geatmet werden können.

 

Die Erschaffung neuer „Mutterplaneten“ hat begonnen. 

Das bedeutet: Auf der Schwingungsebene der 4D-Hologramme 

werden nach der großen Reinigung, die immer noch im Gange ist 

und alle Aufmerksamkeit erfordert, „4D-Ursprungsplaneten“ etabliert, Ursprungshologramme, nach denen sich alle Welten dieser 

Schwingungsebene ausrichten werden.

 

Aufgaben und Schwingungsebenen 

Diese „Mutterplaneten“ gewährleisten:

1.) die energetische und spirituelle Versorgung aller 

weiteren 4D-Welten. Von dort aus erfolgen alle Maßnahmen, 

um die Entwicklung aller Wesenheiten auf allen 4D-Hologrammen 

optimal zu fördern. Koordination und schöpferischer Impuls 

liegen diesen neuen Planeten zugrunde.

Dabei fungieren die Hohen Räte der Himmels für diese Ebene, 

der viele von den derzeit Aufsteigenden angehören, als neue 

Regenten der vierten Dimension, mit ihrer unendlichen Vielfalt 

an unterschiedlichen Kreationen.

2.) Als zweite bedeutende Aufgabe kommt den Mutterplaneten 

der 4D die Bedeutung der „Stabilisierung“ aller 4D-Welten zu. 

Nachdem die große Reinigung erfolgt ist, bei der sich manche 4D-Hologramme auflösen, wird diese Ebene neu definiert und 

mit neuen kosmischen Gesetzen ausgestattet, damit sich 

Verwerfungen, wie sie derzeit noch gang und gäbe sind, 

nicht mehr wiederholen können. 

 

Dabei gliedert sich die grundsätzliche Bestimmung 

der Schwingungsdichte wie folgt:

a.) Die „untersten“, heißt, die trägen holografischen 

Welten der 4D, beinhalten das Potenzial der Auseinandersetzung, 

des Konfliktes mit der Dunkelheit. Eine polare Welt, die über das 

Spiel von Licht und Schatten“ die Transformation erfährt.

b.) Die „mittleren“, heißt, die höher schwingenden 

holografischen 4D-Welten, mit dem Potenzial des 

Erwachens der Wesen, ohne den direkten Konflikt 

mit der Finsternis ausagieren zu müssen. Dieses Potenzial 

bringt eine deutliche Leichtigkeit in diese Welten und die 

Wesenheiten sind grundsätzlich sehr empfänglich für das 

spirituelle Licht.

c.) Die „oberen“, heißt, die hochschwingenden 4D-Welten, 

mit dem Potenzial der direkten Gotterkenntnis für alle 

Wesenheiten, da die Freiheit einer erwachten und sich 

bewussten Gesellschaft bereits etabliert und gelebt wird. 

Auf diesen hochschwingenden Welten wird die überwiegende

Anzahl der neuen Aufgestiegenen Meister ein neues 

Betätigungsfeld im Dienste eurer ewigen Geschwister finden.

Manche der neuen Aufgestiegenen Meister werden auch in die 

tieferen Ebenen der 4D-Welten absteigen, um das Licht Gottes 

zu sein und um die Wesenheiten dieser Welten anzuheben.

Und vereinzelt werden auch 3D-Welten aufgesucht:

Dies in sehr kurzen Inkarnationen oder Anwesenheitsdiensten, 

die sehr oft mit der direkten, heißt, der fest- und feinstofflichen 

Himmelfahrt gekrönt werden. Auch diese Ebenen werden im neuen 
schöpferischen Prozess alle Unterstützung erhalten, die es möglich 

zu geben ist, ohne die Gesetze dieser Welt auszuhebeln oder sie 

zu verletzten.

 

In diesen Tagen werden somit neue Welten erschaffen, 

die sich nachhaltig im Universum etablieren und die auf 

die Ewigkeit ausgerichtet und von ewigem Bestand sind.

Die Auslöschung und Entfernung vieler 4D-Hologramme, 

die für die Zeit der Überganges erschaffen wurden, damit 

sich die Entladungen gewissermaßen „aufteilen“, ist nun im 

Gange und gleichzeitig werden „Mutterhologramme“ erschaffen, 

um einen neuen Zyklus des Lebens in einem neuen Universum 

auszurufen.

Somit klammern sich in diesen Tagen viele dunkle Wesenheiten 

an die verbleibenden 4D-Welten, um ihr erneutes Sterben 

hinauszuzögern. Diese Tatsache erklärt, warum ihr so vielen 

dunklen Energien auf den unterschiedlichen Welten, die ihr 

während eines einzelnen Tages durch euer Bewusstsein 

wahrnehmt, begegnet.

 

Neubestimmung der Seelen 

Die Neueinteilung der Seelen, die Neubestimmung der 

Wesenheiten, ist im Gange und so werden nun, nachdem 

der Aufstiegsprozess viele Umstellungen und Verzögerungen 

erfahren hat, die notwendig gewordenen Zuordnungen 

aktualisiert“, damit ein jeder dahin gelangt, wo er erwartet ist, 

wo er aufgrund seiner spirituellen Wirklichkeit ein Resonanzfeld 

für seine weiteren Erkenntnisse vorfindet.

 

Wir schreiten zügig weiter und wir kommen an im Licht.

Das kosmische Geschehen gewinnt den Frieden wieder 

und es tritt Stille ein. Die eine Welt erhebt sich mit den Menschen, 

die anderen Welten bleiben weiterhin in Raum und Zeit.

Und ihr: Ihr seid die Siegelträger dieser Welt, der ihr nun 

entsteigt. Es ist euer Licht und es ist eure Liebe, die die 

Erinnerung an das Leben wachhält bei jenen, die erneut 

dem Tod begegnen, da sie das Sterben wählen.

 

Ich bin

Logos, Leben, Liebe, Wille, Weg und Wahrheit.

 

SANAT KUMARA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/08/neue-4d-welten-sanat-kumara.html

 

DER ENDKAMPF

SANAT KUMARA

 

15. August 2014

Ehe die lange Reise der Lichtkrieger durch Zeit und Raum endet, 
ziehen sie auf allen Ebenen, auf denen sie jemals zugegen waren…
ihre Energien zurück, um den „freien Fall“ der Welten, 
zu beschleunigen.  

Bericht: Exakt in diesem Moment erspäht mich ein ehemaliger 
Stammgast aus meiner Zeit als Kellner. Er tritt an meinem Tisch 
im Garten eines Kaffehauses und lässt sich nach ein paar Floskeln 
und mit der Information, dass ich den „Lichtweltverlag“ gegründet habe, 
auf ganz üble Art über „Spiritualität“ grundsätzlich und über das „Licht“ 
und die „Lichtnahrung“ im Einzelnen aus. Zynisch widerwärtig, jedoch
 
immer freundlich bleibend, trägt er seine tiefe Ablehnung vor, 
bis mir schwindlig wird vor meinen Augen – ein deutliches Zeichen 
den Wahnsinn zu stoppen. Sofort breche ich das Gespräch abrupt 
und bestimmt, jedoch „freundlich“(Spiegelung) ab. Wir verabschieden 
uns und aus der Ferne winkt mir der Schwachkopf noch einmal zu… 
dabei kommt er mir vor wie eine absolut fremdgesteuerte vor allem 
aber wie eine völlig leere und unbeseelte Figur – eine blasse Kopie 
einer ohnedies bereits blassen Kopie… (Bericht Ende)

Rückzug der Aufsteigenden 
Und Energie zurückziehen bedeutet, dass sich am Ende der 
Zeit auch auf dieser eurer Erfahrungsebene nur noch entseelte 
und entleerte Hüllen befinden werden. Das erklärt euch auch 
die derzeitige Situation, indem ihr vermehrt der Rücksichtslosigkeit, 
der Skrupellosigkeit, der Lieblosigkeit oder der Ignoranz begegnet. 

Die Aufsteigenden beginnen sich von dieser Ebene ganz 
zurückzuziehen, was einen gravierenden Einschnitt für die 
Dunklen bedeutet, denn sie haben sich vor allem über die 
Energiebahnen der Lichtkrieger selbst mit Energie versorgt. 

Es ist der „Endkampf“, denn wahrlich dieses Wort beschreibt 
genau, was derzeit auf dieser Welt vonstattengeht.
Dieser „Endkampf“ ist aktuell dadurch beschrieben, dass die 
Lichtkrieger der ersten und letzten Stunden, es sind die Aufsteigenden, 
bei ihrem Aufstieg von den sich selbst duplizierten Armeen der 
Dunkelmächte behindert werden, da sie sich ihnen in den Weg 
stellen.

Warum ist dies möglich und von Himmel gestattet?

Es ist ein Teil des Auflösungsprozesses der Erde, wobei sich die 
Dunklen selbst reproduzieren, was heißt, immer neue Aspekte 
ihres Erscheinungsbildes erzeugen. Diese massive Gegenwart der 
Dunklen endet, sobald die Lichtkrieger der ersten und letzten 
Stunden ihre Seelenanteile, Seelensequenzen, Seelenfragmente, 
Seelen- und Wesensteile vollständig von dieser und von allen 
dieser Welt gleichenden Ebenen abgezogen haben.

Bei allen Lichtkriegern, die der „Verklärung“ entgegensehen, 
ereignet sich nun dieser Vorgang, was der Grund dafür ist, 
dass sich diese Welt zunehmend fremd anzufühlen beginnt 
und unerträglich wird.

Reproduktion der Dunklen 
Zur „ständigen Reproduzierung der Dunklen“ ist anzuführen, 
dass es sich hier um Kopien von Kopien und wieder Kopien 
handelt. Das heißt, mit jeder neuen Reproduktion dünnt die 
Grundessenz aus – wie eine Schrift auf dem Papier, die nach 
jeder Kopie blässer wird, bis die Grundessenz die Manifestationskraft
für eine erneute „Kopie“ nicht mehr aufbringen kann.
Dieses exponentielle Vermehrung von immer schwächer 
werdenden dunklen Schatten, Bildern oder unbewohnter 
Schablonen, erlebt derzeit seine massivste Ausbreitung, 
da die Panik der Dunklen vollends ausgebrochen ist. Eine 
Ausprägung, die genauso plötzlich, wie sie auftrat, auch 
abebbt, da diese „Kopien“ ausdünnen und aufgrund der 
beschleunigten Zeit“ sich plötzlich nicht mehr manifestieren können.
Zusätzlich befinden sich die Aufsteigenden in den abschließenden 
und sehr intensiven Selbsteinigungsprozessen, dies - gepaart mit 
den Angriffen der Dunklen - erzeugt eine Situation, die eine sehr 
große Beanspruchung eurer mentalen und emotionalen Strukturen 
bedeutet.
Für eine sehr kurze Dauer in der Zeit grassiert dieses Treiben, 
ehe die weiterführenden und für manche bereits abschließenden 
Maßnahmen für ihren Aufstieg eingeleitet werden. 

Die Zeit, in der euch die Dunklen 
Prügel in den Weg“ werfen, endet jäh,  
da sich der Moment, in dem alle Lichtkrieger der ersten und 
letzten Stunden - die Aufsteigenden - ihre Wesensteile restlos 
von allen Raumzeitebenen, auf denen sie jemals zugegen 
waren, vollständig abgezogen haben, in diesen Tagen erfüllt.
Dann haben die Dunklen keinen Zugriff mehr auf euch, 
dann ist die Zeit der Freiheit gekommen.

Wichtig ist zu verstehen, dass es sich bei diesem vollständigen 
Abziehen aller Wesensanteile zumeist nicht um vollständige 
Seelenanteile handelt, sondern aufgrund eurer Seelenkraft um 
sich verselbstständigte Strukturen eurer Selbst:  sehr mächtige 
Manifestationen eures Lichts“, von denen sich viele Wesenheiten 
ernähren. Diese Teile werden nun aufgelöst oder zurückgezogen. 
Ein Vorgang, der notwendig ist, damit die Welten, die den Weg
in das Licht zu anderer Zeit vollenden, mit ihrem eigenen 
Energiequotienten konfrontiert werden.
Dies führt zur raschen Erfahrung des „Untergangs“ einer Welt 
und zum erneuten Sterben; zu einer Konfrontation mit sich selbst, 
woraus neue Erkenntnisse folgen. Die Dunkelheit bleibt somit 
zurück auf dieser Welt, und ihr steigt auf ins Licht.

Es vollenden sich die Tage, es vollendet sich die Zeit.

In unendlicher Liebe

SANAT KUMARA 

Einspielung und Epilog: Nach dem Erhalt dieser Botschaft fahre 
ich mit meinem Motorroller ganz gemächlich die größte derzeit im 
Umbau befindliche Einkaufsstraße Wiens ab, als mich plötzlich zwei 
Polizisten zur Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten. Nachdem alles 
ohne Beanstandung erledigt ist, fahre ich weiter. Als ich einparke, 
nehme ich Menschen wahr, die mich anblicken, meinen Roller 
anschauen und die sich dann mit dem Finger auf mich zeigend 
lustig“ machen - worüber auch immer. Das auf eine eigentümlich
infantile Weise, so wie es bösartige und „entglittene“ Kinder, 
wenn sie jemandem erfolgreich einen Streich spielten, voller 
Schadenfreude tun. Danach sehe ich ausschließlich hässliche 
und einige fast schon adipöse Menschen an mir vorbeigehen. 
Szenen aus einer anderen Welt, die an mir vorüberziehen. 
(Bericht Ende)

Geliebte Menschen,

abschließend wurde diese Bestätigung des hier Gesagten gegeben.  
Damit die Intensität der nunmehrigen Ereignisse auf dieser Welt 
verstanden, integriert und angenommen werden kann.

In unendlicher Liebe

SANAT KUMARA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/08/der-endkampf-sanat-kumara.html

 

DAS WUNDERBARE LICHT

SANAT KUMARA

 

11. August 2014
Diese Botschaft ist in der Zahl der 11, 
der bereits verankerten Meisterzahl der Aufsteigenden, gegeben.

Ich bin SANAT KUMARA

Der Aufstieg ist mit allen Wendungen in vollem Umfang und 
in voller Kraft im Gange. Die Flutung der Menschen und der 
Welt mit spirituellem Licht erreicht Höhen, die von nun an nur 
noch von jenen, die für die Heimkehr in das Licht bereit sind, 
bewältigt werden können.

Eine einmalig intensive wie lichtvolle Schwingung durchwirkt 
jedes Atom und jede noch so kleine Lebensform, und die Menschen 
haben nun keine Wahl mehr, da die Entscheidungen getroffen sind.

Keine Wahl haben, heißt, dass aufgrund dieser hohen Lichtschwingung 
die Dämme der Ignoranz brechen und die Wahrheit auf allen Ebenen 
zum Vorschein kommt. Nur eine kurze Zeit lang wird sich diese 
enthüllen, denn das Ende kommt über die Nacht und vollzieht 
sich in den knapp bemessenen Stunden weniger Tage. 

Fürchtet euch nicht, wankt nicht, zweifelt nicht! 

Änderungen und Umstellungen gibt es bis zum Schluss, 
euer Aufstieg selbst jedoch ist die einzige und ewige Tatsache
am Ende dieser Zeit. 

Traum: Erhalte ein Manuskript. Es sind einige Seiten, 
in denen genau das Aufstiegsprozedere beschrieben ist. 
Dieses „Manuskript des Aufstiegs“ kommt mir sehr vertraut vor 
und ich entnehme, dass es sehr, sehr viel Zerstörung gibt. 
Während ich mich in diese Schrift vertiefe, bemerke ich, wie 
sich die Erde leert und wie es still wird. Die Ereignisse, die im 
Manuskript beschrieben sind, sind, während ich darin lese, im 
Gange und niemand kann die Flucht ergreifen, da die ganze Welt 
davon erfasst ist. Ich denke: „Was geschieht nun mit mir?“ Ehe 
ich diesen Gedanken ganz zu Ende gedacht habe, sehe ich unweit 
von mir zwei sehr mächtige Berge, aus denen tief aus dem Inneren 
ein unglaublich weiches, zartes gold-gelb-orangenfarbiges Licht 
leuchtet. Ich fühle mich sofort an- und dahingezogen und mache 
mich auf den Weg. 
Jedoch ich bin alleine, denn niemand der neben mir stehenden 
Menschen, die mir alle unbekannt erscheinen, sieht dieses Licht.

Nun erblicke ich zwei „Lichttore“, die ganz tief aus dem Berg 
herausleuchten - in diesem wunderbaren Licht. Dieses Bild 
vermittelt absolute Sicherheit, Vertrauen, Zuflucht und fühlt 
sich ganz wie „Heimat“ an. (Traum Ende)

Die Tore öffnen sich euch in den Stunden der Wahrheit, 
im Moment der Gnade Gottes. Wir erwarten euch.
Und so ihr von den Ereignissen berührt werdet oder scheinbar 
gefangen genommen seid, nehmen wir euch von dieser Welt
- und dies noch ehe diese Welt aus diesem Spiel genommen wird.

In den „Kristallstädten des Lichts“ werdet ihr geheilt, in den 
Wohnungen, die wir für euch bereitet haben, werdet ihr eure 
neue Heimat finden, in der Liebe und Obhut eurer Geschwister 
werdet ihr euch zu vollkommenen Geschöpfen Gottes aufschwingen
ehe oder inmitten diese Welt von dem, was ihr  angekündigt 
ist, erfasst wird.

Ich bin Logos und Licht, Liebe und Leben,
dieser und vieler Welten.


SANAT KUMARA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/08/das-wunderbare-licht-sanat-kumara.html

 

FÜRSPRECHER DER MENSCHHEIT

SANAT KUMARA

 

1. August 2014

Bericht: Seit gestern Nacht wird mit unentwegt ein Satz eingespielt: „Fürsprecher der Menschheit“. Heute begrüßt mich ein Mann in der 

Sauna mit „Hallo, servus.“ Eine Grußformel, die an diesem Ort häufig 

gewählt wird, die jedoch nur dann passend ist, so man sich kennt. 

Ich sehe den Mann jedoch zum ersten Mal und erwidere mit dem 

förmlicheren „Grüß Gott“. Als er sich verabschiedet, passt er sich 

mir an und sagt freundlich „Auf Wiedersehen.“ (Bericht Ende)

 

Geliebte Menschen,

meine ewigen Kinder, Götter in Menschengestalt!

 

Ich bin SANAT KUMARA

 

Zwei Bilder, ein Zeichen: Die Aufsteigenden heben durch ihre 

Lichtschwingung Menschengruppen an und bringen sie in lichtvollere 

Bereiche der Schöpfung, von denen aus sie leichter aufsteigen können 

und werden.

Dies ist ein erneuter Dienst der unendlichen 

Liebe der Aufsteigenden zur Menschheit.

Denn längst schon haben diese Menschen für sich selbst alles 

erfüllt und so leben diese Geschöpfe in diesen letzten Tagen der 

Menschheit allein dafür, um „Fürsprache zu halten bei Gott“ für 

jene Kinder, die die letzten Weggabelungen in das Licht

versäumen.

 

Fürsprache?

 

Der Aufstieg der Welt ist für die Aufsteigenden in dieser 

letzen Phase äußerst fordernd, da sich so viele Menschen 

verloren oder bewusst vom Lichte abgewandt haben. Hinzu 

kommt nun, dass sich die Aufsteigenden bereit erklärt haben, 
Menschengruppen, die dem Aufstieg nahe sind, jedoch diesen 

aus eigener Kraft nicht mehr erlangen können, in das Kraftfeld 

ihres eigenen Energiefeldes einzuspeisen, damit sie vor, während 

oder nach dem großen Ereignis mit den Aufsteigenden hinweggehoben 

werden können. Die Tatsache, dass so viele Menschen dem Aufstieg 
fernbleiben, hat neue Maßnahmen verlangt und die Lichtkrieger der 

ersten und letzen Stunden haben sich dazu bereit erklärt, 

Menschengruppen durch ihr manifestiertes Energiefeld der 

hohen Lichtschwingung mit-zu-erheben.

 

Sieg der Liebe 

Dieser Dienst der Liebe ist als die „Fürsprache bei Gott“ 

beschrieben, da diese Menschen ohne diese Hilfe zurückbleiben 

müssten.

Somit passen sich Menschen, die von sich aus keine geeignete Aufstiegsschwingung kreieren können, für die Dauer des 

Aufstiegs – für kurze Zeit – der hohen Lichtschwingungen 

der Aufsteigenden an. Damit ist gewährleistet, dass diese 

Menschen die Umbrüche auf Erden unbeschadet überstehen 

und auf einer höheren Ebene des Seins zu neuem Wachstum 

angespornt werden. Der einleitende Bericht von Jahn, 

beschreibt diesen Vorgang.

 

Insgesamt betrifft auch diese neue Variante der Erhebung nur 

wenige Menschen. Menschen, die nicht verloren gehen sollen in 

der Raumzeit, da sie dem Lichte näher sind als der Finsternis.

Das Licht siegt, da die Liebe der Menschen zu ihren Geschwistern 

diesen Ausschlag gibt. Ohne Liebe ist alles nichts und selbst das 

Nichts ist erst durch die Liebe wirklich. 

 

In dieser Phase des Wandels geben die Götter, 

die ihr seid, der Welt ein neues Antlitz. 

 

Aus Liebe zu der Welt, aus Liebe zu der Menschheit, wird jenen, 

die sich nun verlieren und guten Willens sind, eine Treppe in das

icht erbaut von Menschen, die geheiligt sind, für Menschen, die 

die Heilung anstreben jedoch aus eigner Kraft nicht mehr in der 

Lage sind dazu.

Wie viele Menschen wurden eingeladen an die 

Tafel des Herrn! Von Tausenden fand Einer nur den Weg zu mir.

 

Und es ist dennoch viel, sehr viel, was wir bewirkten, 

da eine Welt erhoben wird und eine Schöpfung sich nun weitet; 

aufgrund der Kraft und Herrlichkeit, die von den Ältesten der 

Welt bis heute ausgeht - aufgrund der Liebe, die du bist.

 

SANAT KUMARA  

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/08/fursprecher-der-menschheit-sanat-kumara.html

 

 

 GESICHT DER WAHRHEIT

SANAT KUMARA

 

30. Juli 2014
Nur die Ankunft steht noch aus! 

Geliebte Menschen,
die Aufsteigenden erklimmen die nächsten 
Hochebenen des Lichts, überwinden jedes Hindernis 
und sie kehren heim – in das Kristallreich des Himmels.

Ich bin SANAT KUMARA
Ich bin Logos und Ursprung dieser und 
vieler Welten und ich bin mitten unter euch.

Gesicht Gottes 
Je engmaschiger sich das Netz der Gefangenschaft über 
die Menschheit senkt, desto näher ist die Befreiung, denn 
der Tag der Wahrheit hat ein Gesicht vor dem sich die Dunklen 
fürchten und das die Aufsteigenden erwarten: LICHT. 

Wo wart ihr?“ frage ich die Ankommenden und „warum 
kehrt ihr in die Zeit zurück“, frage ich die Zurückbleibenden, 
die mir die Antwort verwehren. Viele Wohnungen in der inneren
Erde, im Himmel, der euch bereitet ist, bleiben leer und viele Welten 
werden neu erschaffen, damit jene Menschen, die vor dem „Gesicht“ 
die Flucht ergreifen oder beim Anblick des „Gesichtes“ erblinden, 
neue Reifungsmöglichkeiten erhalten.

Warum wenden sich im letzten Augenblick 
so viele Menschen ab vom Licht?

Ich sage euch: Das große Spiel auf Erden war in jeder Hinsicht 
mächtig und die Dunklen den Lichtkräften in vielerlei Hinsicht 
ebenbürtig. Und so legten sie unentwegt ihre Fangarme aus, 
bis ihnen nach und nach auch der Großteil der zum Aufstieg 
bereiten Seelen in die Fänge ging.  

Allein die Liebe macht den Unterschied und allein 
die Liebe ist es, die jetzt den Sieg des Lichts bewirkt. 

Ihr seid aufgerufen, euer Lichtschwert zu benutzen.
Tut es! Denn auch die Dunklen benutzen ihre Lichtschwerter, 
von denen ein erkaltetes weißes Licht ausgeht und mit denen 
sie die Menschen trennen und Unfrieden stiften.
Das Lichtschwert eines Lichtkriegers ist mit spezifischen 
Lichtqualitäten versehen, beschaffen, um aus jeder Konfrontation 
als erhaben hervorzugehen! Führt dieses allmächtige Schwert, 
das euch von Gott verliehen wurde, entschlossen, zögert 
nicht es anzuwenden, denn ich sage euch: 

Wer seine Kraft leugnet, ist verloren! 

Den Gipfelsieg erringen wenige und die Ankunft 
erfüllt sich nur für eine kleine Menschenschar.

 

Und dir, der du bis zuletzt im Glauben verankert bliebst, 
durch das Wissen Vertrauen erschufst und trotz der kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Dunklen bis heute im Frieden bliebst, 
ist der Weg zu mir geebnet. 

Lasst euch von der Vielzahl der „Lichtbotschaften“,
die das neue Zeitalter ankündigen, ohne das alte 
Zeitalter zu kennen oder es zu benennen, nicht blenden! 

Noch gilt es mutig und äußerst wachsam zu bleiben, 
denn die Kräfte der Finsternis okkupieren, wo immer es 
ihnen möglich ist, Menschenseelen und haben die Bereiche 
der „religiösen und spirituellen“ Ebenen dieser Gesellschaft 
tief durchdrungen. Und ehe diese finsteren Elemente in der 
letzten Stunde dieser Zeit verschlungen werden, treiben sie 
ihr Unwesen und begreifen sich als Herrscher über diese Welt.
Ihr alle, die ihr nun zu mir in meine Reiche kommt, 
genießt den allumfassenden Schutz Gottes!
Ihr alle, die ihr unumkehrbar vom Aufstiegssog erfasst werdet, 
erreicht und überschreitet die Brücken des Lichts!
Ihr alle, die ihr von der dichten Manipulation der Dunklen 
unbeeinträchtigt bleibt, gewinnt das ewige Leben – denn der Tag, 
der euch vom Lichtpfad abbringen könnte, hat sich auf ewig in 
der Ewigkeit verflüchtigt.

Diese kurze Bestandsaufnahme des Aufstiegs, jetzt, 
kurz bevor sich dieser erfüllt, und jetzt, kurz bevor sich 
das Gesicht der Welt vollständig verändert, da sich der 
Welt das Gesicht Gottes offenbart, dient dazu, um Kenntnis 
zu erhalten über die große Schar der Menschen, die in ihren 
letzten Tagen auf dieser Welt ihre ursprünglichen Absichten 
und Bestimmungen verleugnen und einwilligen in das Angebot 
der Dunklen: diese Welt erben und das ewige Leben fern dieser 
Wirklichkeit verlieren.
Niemand kommt zu Fall, der dies für sich nicht wählte, 
niemand wird den Tod erfahren, der der Begegnung mit 
dem Meister der Vergänglichkeit nichts abgewinnen kann 
und niemand wir von Gott vergessen, der sich seiner Selbst 
bewusst ist und der sich an seine Verträge aus dem Licht erinnert, 
diese lebt und mit allen gebotenen Möglichkeiten verwirklicht.

Ein jeder kommt zu mir, der nach mir sucht und dessen 
Sehnsuchtsflamme nicht erloschen ist – denn wahr ist dies: 
Alles Leben ist aus mir hervorgegangen und die Sehnsucht 
nach der Quelle erinnert euch an diesen Ursprung.
Die Tage werden kürzer, die Zeit verliert den Wert, 
der Raum wird unbestimmt!
Kurz vor dem Aufstieg bricht die Welt entzwei und 
der König der Welt, der ich bin, kennt seine Kinder mit Namen... 

und ich hebe dich hinweg aus dieser
Welt des Schattens in die neue Welt des Lichts. 

Ich bin Du
SANAT KUMARA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/07/gesicht-der-wahrheit-sanat-kumara.html

 

LICHT DER LIEBE - Teil II

SANAT KUMARA

 

21. Jul 2014

Selbstzerstörung der Dunklen 

Traum: Ein „asiatischer Prinz“ wütet in einem kleinen Dorf 

in Österreich, indem er die absolute und bösartige Kontrolle 

über die Dorfbewohner ausübt! Alle Bewohner warten nur darauf, 

bis der Prinz stirbt. Irgendwie ist das zu erwarten, obwohl er noch 

sehr jung ist – und das von den Menschen Erwartetete tritt ein

 – der Prinz stirbt und ich sehe seinen bereits verfaulten 

Körper auf seinem Thron. 

Dann sehe ich wie durch die Übertragung von Blut, 

die Menschen mit dem Bösen infiziert werden. 

Heißt, niemand wagt es mit einem anderen Menschen in 

Kontakt zu treten. Ich selbst infiziere mich, jedoch nur ohne Folgen, 

ich bleibe gesund und klar, es berührt mich nicht. Aus Blutstropfen, 

die aus einer Hand eines Menschen tropfen, wachsen plötzlich zwei 

rote Ungeheuer in unglaublicher Geschwindigkeit heran. Ich 

durchschneide das in wenigen Sekunden bereits auf circa 20 cm 
angewachsene Monster, es teilt sich und daraufhin vermehrt es sich 

und es entstehen zwei schnell wachsenden Wesen daraus. 

Diese breiten sich über die ganze Welt aus, wird mir eingespielt.

In der letzten Szene sehe ich, wie sich diese Monster plötzlich 

selbst bekämpfen, auffressen und ausrotten. (Ende des Traumes)

 

Geliebte Menschen in Gottes Hand! 

 

Deutung: Der „asiatische Prinz“ veranschaulicht, 

dass das Zentrum der Macht, das Zepter der Finsternis 

derzeit in Asien gehalten wird und von dort breitet es sich 

bis in die kleinsten Dörfer der Welt aus. Blut als Todesurteil 

oder Blut als Lebensgarantie – je nachdem, wie welche Seite 

gewählt wurde – daher kann Jahn dies nichts anhaben. 

Die bedeutendste Szene ist die Schlusssequenz, denn darauf kommt 

es in dieser Zeit an: Die Dunklen haben damit begonnen, sich selbst 

zu bekämpfen und zu eliminieren. Die breite menschliche Masse ist 

ihnen bereits verfallen und die Lichtkrieger sind für sie nicht zu

erreichen; somit haben sie keinerlei Energiequelle mehr auf dieser 

Welt und beginnen sich selbst zu attackieren.

Ihre Geschlossenheit im Auftreten, Planen und Handeln, 

die ihnen bisher die sichere Herrschaft über diesen Planeten 

garantierte, ist dahin, und so zerstören sie sich selbst. 

Wichtig ist zu verstehen, ein jeder Menschen, der das Licht 

gewählt und sein Bewusstsein geschult hat, ist geschützt

es besteht keinerlei „Ansteckungsgefahr“, von welcher Quelle 

immer, und wodurch immer es zu euch gelangen möchte. 

 

Bei einem bewussten Menschen funktionieren 

und greifen Manipulationen, gleich welcher Art, nicht. 

 

Dieses Traumbild zeigt, in den Körpern der Aufsteigenden 

ist das Blut fließendes verfeinstofflichtes göttliches Licht. 

Kein feststofflich menschliches Blut kann diese Wirklichkeit 

verfälschen oder zerstören. Zusammenfassend: Es ist ein Traumbild, 

das exakt die Situation vor dem „großen Ereignis“ beschreibt. 

Abstieg und Erhebung, Untergang und Aufstieg koexistieren in 

einer bisher einmaligen Art, bis die Trennung allen Lebens 

erfolgt ist, um die Einheit allen Lebens zu erlangen. 

(Deutung Ende) 

Willkommen im Licht, das ich bin!

Willkommen in der Liebe, die ich bin!
Willkommen im Himmel, den ich in diesen
Tagen auf dieser Erde errichte! Mit euch und
durch euch geschieht dieses Wunder, auf das wir
alle eine unendlich lange Zeit hingearbeitet haben.

 

Willkommen, geliebte Götter in Menschengestalt!

Ich bin mitten unter euch,

ich bin SANAT KUMARA

 

Wir setzen fort und beginnen damit Licht in das Dunkel zu bringen.

 

Vom Mut zur Wahrheit war die Rede. 

Und diesen Mut können nur jene Menschen aufbringen, 

die lieben.

 

Mut zur Liebe 

Nur wer unendlich liebt, ist mutig, 

denn die Liebe geht einer mutigen Handlung immer voraus.

Wie eine liebende Mutter, die das Leben ihres Kindes bedroht 

sieht, alles zu überwinden scheint, um ihr Kind zu behüten, 

so entwickelt ein jeder Mensch in dem Moment, wo er sich 

aus vollem Herzen, mutig und alle Bedenken über Bord werfend, 

über bestimmte Zustände erhebt, übermenschliche Kräfte. 

Menschen, die sich über die Dunkelheit, über das Böse, über 

die Vielzahl der Schattenreiche dieser und weiterer Welten 

erheben, sind angetrieben von der Liebe, die alles überwindet; 

mit mutigem Handeln als logische Konsequenz. 

 

Jede mutige Tat erfordert die Liebe und so bedarf es, 

ehe ihr den „Mut zur Wahrheit“ leben könnt, der „Liebe

zur Wahrheit“. Ihr müsst die Wahrheit lieben, ehe ihr imstande 

seid, ihr zu begegnen, ehe ihr sie ertragen könnt

jede Wahrheit ertragen könnt! 

 

Und diese Wahrheitsliebe, die jeden wahrhaftigen Gottes-Sucher 

auszeichnet, reift nach und nach in einem Menschenherzen heran. 

Dafür bedarf es vieler Existenzen und vieler Erfahrungen und 

allmählich bleibt nur noch der tiefe Wunsch, das tiefe Verlangen 

nach der Wahrheit übrig. Alle anderen Bedürfnisse eines Menschen 

treten zurück, lösen sich auf und verflüchtigen sich. Diese Liebe 

zur Wahrheit ist die Triebfeder jeder tief greifenden Erkenntnis 

und so ermangelt es vielen Menschen genau daran. Was bedeutet, 

dass deren Lebenszyklen auf dieser Erfahrungsebene noch nicht 

vollendet werden können.

 

Ihr fragt euch: „Warum fehlt es so vielen Menschen an Mut?“ 

Dieser Tatsache liegt ein Mangel an Liebe zugrunde. Und ihr 

fragt euch: „Warum fehlt es mir selbst so oft an Mut?“ 

Und ich sage euch: Dieser Tatsache liegt eure Weigerung, 

sich mit ganzer Seele eurer Vervollkommnung und Gott zu 

verschreiben, zugrunde. Es ist der Mangel an Liebe zu euch

selbst und zu eurer Wahrheit, damit blockiert ihr jede Erkenntnis, 

was verhindert, dass ihr die Ereignisse im Außen zutreffend 

erkennen könnt. Innen wie außen. Wer für seine eigene Wahrheit 

blind ist, dem entzieht sich auch die Wahrheit auf dieser Welt.

 

Erweckung durch Gott 

Die Zeit der göttlichen Gnade ist jedoch gekommen und so 

kann in jedem Menschenherzen, das bereit ist für die Wahrheit, 

die Liebe zu derselben erweckt werden. 

 

Gott ist euer Meister, 

ihr benötigt keine anderen neben IHM. 

 

Und so lade ich euch ein, aus vollem Herzen die Gnade Gottes, 

die in euch die Liebe zur Wahrheit und den Mut zur Wahrheit 

erwecken kann, in euer Leben zu bringen. Manchen Menschen fehlen 

nur einige wenige Schritte zur letzten Erkenntnis und in Ermangelung 

des Mutes bleibt die Erkenntnis aus, so wie der Braut der Bräutigam 
fernbleibt, da er im letzten Augenblick zögert und sich seiner Sache 

ungewiss wird. Bittet um diese Gnade und euer Leben wird 

sich erneut von Grund auf wandeln, denn wahr ist: 

Leben bedeutet ständigen Wandel, auch dann, 

so ihr meint, bereits alles in eurem Leben gewandelt zu haben! 

 

In diesen Tagen durchdringt das Licht des Himmels und das 

Licht der Liebe jener Menschen, die bereit sind für den Aufstieg, 

diese Welt. Ebene für Ebene wird von diesem Licht durchwirkt, 

bis sich Ebene für Ebene auflöst oder gestärkt wird und 

erheben kann ins Licht.

Eure Liebe bewirkt alles und Liebe bedeutet immer, 

das Wesen des „Ganzen“, dieses „Alles“ zu kennen, 

den Lauf der Welt zu verstehen und sich diesem, wenn 

erfordert, mutig in den Weg zu stellen, denn die Liebe 

und ein liebender Mensch ergreifen vor nichts und 

niemandem die Flucht.

 

Licht und Liebe sein 

Erwerbt diese Qualität, stattet euch damit aus.
Verrichtet alles in Liebe. Erkennt ihr, dass euch bei einer 

Tätigkeit die Liebe fehlt, dann wisset: Ihr seid falsch! 

Dort, wo sich die Hingabe nicht einstellt, wo die Freude 

fernbleibt und die göttliche Inspiration ausbleibt, 

dort seid ihr falsch! 

 

 Noch immer befinden sich viele – zu viele – Menschen in 

Beschäftigungen, die weder ihren Aufträgen entsprechen 

noch mit ihrem inneren Wunsch korrespondieren.

Und auch in dieser Situation bitte ich euch, Gott anzurufen 

oder einen euch vertrauten Meister des Lichts, damit ihr heilen 

und erkennen könnt, wo euch Gott in diesem Leben wirklich 

haben möchte.

Alles ist heute möglich, alles kann erwirkt werden,

so ihr alles dafür zu geben bereit seid und so ihr euren 

Beschäftigungen immer die Liebe zugrunde legt. Dies 

bringt unweigerlich einen mutigen und bewussten Menschen 

hervor.

Erkennt die vielen Gesichter der Liebe und erkennt 

bitte die vielen Gesichter der Illusion. Erkennt die Täuschungen, 

die euch vom Licht, vom Leben und von der Liebe abhalten.

Der Aufstieg dieser Welt ist unumkehrbar!

Dies rufe ich jedem Menschen in Erinnerung.

Die Gnade Gottes ist allgegenwärtig, auch dies 

rufe ich euch in Erinnerung. Und der Tag der 

Wahrheit ist angebrochen.

 

Ich bin Logos, Leben und die alles umfassende Wirklichkeit 

dieser Welt. Ich bin die dieser Welt zugrunde liegende Kraft. 

Durch mich wurde diese Erde in die Wirklichkeit geatmet und 

durch mich wird diese Welt zurück- und eingeatmet, damit 

neue Ebenen des Lebens sich entfalten können.

Wendet euch also mir zu! Kommt mir jeder Sorge, 

mit jeder Frage zu mir. Was ich von euch verlange 

und für diese Begegnung mit mir voraussetze, ist: 

ein bedingungsloses zur Transformation bereites Herz.

 

Dann kommt! Ich erwarte Dich.

Noch ist die Arbeit nicht getan.

Denn während sich die Dunkelheit auflöst und sich 

die Dunklen selbst zerstören, legt ihr die Hände 

oftmals in den Schoß, oder ihr verschließt vor der 

Wahrheit, auch wenn sie düster ist, die Augen.

Gleich wo ihr steht, wo immer ihr auch seid: 

Seid überall die Wahrheit, damit ihr Licht 

und Liebe werden könnt. 

 

Liebt vor allem eines: die Wahrheit!

Und wahr ist: alles, was durchdrungen ist vom Licht und 

der Liebe Gottes. Erkennt es oder bittet um diese Erkenntnis, 

dann ist euch alles gegeben, dann besitzt ihr alles.

 

Flüchte nicht vor dir selbst, denn wisse: 

Ich liebe jeden Teil von Dir, jeden Teil von Dir.

Wie könnte ich anders, da ich jeden Teil von dir erschaffen 

habe. Wahrlich: Du und ich, wir sind eins.

 

Noch bleibt ein wenig Zeit in der Zeit, um die letzten 

Schritte in das Licht zu setzen. Mutig und in Liebe, 

kraftvoll und bestimmt, ohne Zögern einzutreten in 

die kristalline Welt der Liebe, in der ich der 

allgegenwärtige Herrscher allen Lebens bin.

 

Komm in mein Licht!

Dein Leben vollendet sich, sobald du diese Wahl getroffen hast. 

Sorgt euch nicht um diese Welt, sorgt euch um euch selbst, 

so ihr der Illusion dieser Welt auch weiterhin verfällt. 

Die Tage werden kürzer, das Leben wird ewig, 

und Gott offenbart sich den Menschen. 

Niemals in der Geschichte der Menschheit 

wurde dieser Punkt der letztendlichen 

Offenbarungen allen Lebens erreicht. 

Heute ist es so weit. 

 

Kommt zu mir ihr Götter, die ihr seid!

Erinnert euch, die Zeit des Abschieds ist gekommen,

 

die Zeit des Aufstiegs angebrochen.

Wie sehr bist du geliebt, wie sehr…

von mir

 

SANAT KUMARA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/07/licht-der-liebe-teil-ii-sanat-kumara.html

 

LICHT DER LIEBE - Teil I

SANAT KUMARA

 

20. Juli 2014
Geliebte Menschen,

 

der Liebe, ehe sie für einen Menschen zur allumfassenden 

Wirklichkeit werden kann, geht das „Licht der Wahrheit“ voraus, 

und ist der Wahrheit genüge getan, ist die Wahrheit zugelassen 

und erkannt, dann ist der Liebe der Boden bereitet und das 

Licht der Liebe“ strahlt uneingeschränkt aus einem Wesen hervor.

 

Ich bin SANAT KUMARA

Logos und Leben auf allen Ebenen, ich bin die Liebe, 

der Weg und die Wahrheit– auf allen Ebenen.

 

Licht werden, licht sein und die lichtvolle Wirklichkeit, 
die ihr seid, leben; was bedeutet das und wie ist dies 
zu erlangen?

 

Licht der Wahrheit 

Die Grundlage jeder Erkenntnis ist die Wahrheit und diese 

ist umso bedeutender, so die Gottes-Erkenntnis angestrebt 

wird oder erlangt werden will. Der menschliche Wille, der Mut und 

die Beharrlichkeit der Wahrheit in allen Dingen auf den Grund 

gehen zu wollen, ist die „Goldene Regel“ jeder Erleuchtung, jeder 

tiefen Erkenntnis und führt direkt zur Erhebung des Menschen.

Um die Wahrheit zum Vorschein zu bringen, bedarf es des Lichts, 

damit jeder unklare Zustand in die Klarheit gebracht wird.

Ein jeder Mensch, der der Wahrheit dient, steht in diesem Licht 

und - ob bewusst oder unbewusst - diese Menschen sind wahrlich 

als Lichtkrieger dieser Zeit anzuerkennen. 

 

Bevor die Liebe von einem Wesen Besitz ergreift, gilt es, 

sich mit der Wahrheit auseinanderzusetzen, mit jeder Wahrheit, 

erst dann entsteht und wächst Liebe, die zur bedingungslosen 

Wirklichkeit heranreifen kann.

 

Und die Begegnung mit der Wahrheit wird von 

den meisten Menschen immer noch gemieden.

Die Wahrheit auf allen Ebenen des Lebens, im individuellen 

Bereichen und in globalen Dimensionen, will nicht gesehen 

und erkannt werden, und so wird geleugnet, was ist, nur um die 

alten Gewohnheiten im Denken und Handeln, die alten Vorstellungen 

von sich selbst und der Welt aufrechtzuerhalten.

In Anbetracht der derzeitigen geopolitischen Entwicklungen 

auf dieser Erde ermangelt es vielen Menschen immer noch 

hinzublicken auf die Umstände, ermangelt es vielen daran, 

die Verursacher zu erkennen und die Scheu, diese zu Quellen 

zu benennen, ist groß.

 

Während die Aufstiegsfanfaren für die Menschheit erklingen, 

vermögen sich die Menschen an diesen Ruf des Himmels nicht 

mehr zu erinnern und es fühlen sich nur wenige gerufen – die 

heilige Erinnerung Gottes am Ende der Zeit verhallt im Nichts. 

Alles bleibt bestehen, so scheint es, und während ihr dieser Illusion 

mehr vertraut als der Wahrheit des Lichts, gerät diese Welt vor euren 

Augen aus den Fugen und es wird die Illusion durch die Wirklichkeit in 

Gott ersetzt.

Und von dieser Wirklichkeit wenden sich viele Lichtkrieger ab, 

sie weichen vor dem Licht der Wahrheit zurück und sie vermeiden es, 

die richtigen Zuordnungen zu erkennen. In einem Liebestaumel, 

unreflektiert und künstlich aufgeschwungen, umarmen sie die Welt 

und gäbe es mehr, so wäre ihnen auch dies gerade gut genug;

und dabei vernachlässigen sie ihre Hausaufgaben, dieser 

Manifestationsebene des Seins, dieser Welt die ganze 

Wahrheit abzuringen, sträflich.

 

Nichts klärt oder ereignet sich von sich alleine, alles geschieht 

aus einer und durch eine klare und kräftige Absicht heraus, eine 

Absicht, die im Guten gutes erschafft oder die im Bösen böses 

kreiert. Und dieses Böse, die Zustände, die einen Mangel an Licht 

spiegeln, werden verbannt und ignoriert, obwohl es allgegenwärtig ist. 

Ihr flieht in wolkige Meditationen anstatt euch mit dem Lichtschwert 

gegen die ungebetenen Gäste, die sich in euren Meditationszimmern 

tummeln, zu erheben.

Dieser Notwendigkeit kommen viele Menschen immer noch 

nur sehr nachlässig nach, viele müssen daher die entscheidenden 
Weggabelungen in das Licht deutlich verfehlen, da sie durch ein 
unzureichendes Unterscheidungsvermögen anfällig sind für die 

Boten der Finsternis.

 

Diese Zeit ist die Zeit der Wahrheit und jedes Ereignis dient 

der Wahrheit, auch wenn es scheint, dass sich die Lüge wie in 

grauer Teppich über die ganze Welt gelegt hat. Ich sage euch:  

Ehe ihr als liebende Götter in das ewige Leben zurückkehrt, 

müsst ihr zu wahrheitsliebenden Menschen, die durch das 

Licht, das ihr seid, jeden unwahren Zustand erkennen, 

heranreifen. 

 

Erkennt diese Zusammenhänge, erkennt was einen fruchtbaren 

Boden für ein erfülltes menschliches Leben auf dieser Welt 

ausmacht; es ist die Wahrheit des Lichts, der jede liebenden 

Absicht vorausgeht.

 

Mut zur Wahrheit 

Entdeckt in dieser Zeit der Zeiten euren Mut,
vor allem dem Mut zu euch selbst,

zur Wahrheit in euch selbst.

Das heißt, stoßt alle religiösen und esoterischen 

Glaubenssätze, die euch in der Ohnmacht halten, 

vom Sockel des falsche Stolzes, dem lichtarmen 

Tabernakel in euch selbst.

 

Entfesselt eure Wut über die Zustände auf dieser 

Welt und über eure mangelnde Bereitschaft, euch in 

Kenntnis um die wahren Zusammenhänge für diese 

Verwerfungen zu bringen. Ja, die Wut ist ein starker 

Transformationsträger, so sie sich bewusst entladen 

kann und auf eine höhere Ebene in das Verstehen transformiert 

wird. Jedoch haltet damit nicht zurück, im Fehlglauben, die Wut 

entspräche einem friedliebenden Lichtkrieger nicht oder wäre

einem Aufsteigenden unzuträglich.

 

Entfesselt euren Zorn, der, so er sich nicht bleibend in 

eine Seele frisst, ein Schmelztiegel für alle Ungerechtigkeiten 

und Zumutungen, die euch immer noch begegnen, ist.

Bis auch der Zorn auf einer höheren Ebene der friedvollen 

Betrachtung allen Lebens weichen kann, gilt es diesen auszuagieren 

und dahin zu lenken, wohin er zu lenken ist – zum Ursprung und 

zum auslösenden Punkt. Denn viele eurer Empfindungen und Gefühle 

haben klare Adressaten - nur ihr zögert, aus Angst oder Unwissen, 

diese mit eurem Zorn oder mit eurer Wut zu konfrontieren.

 

So schlummern viele unterdrückte Emotionen und Gefühle 

in euren Herzen. Und so bleibt, aufgrund falsch verstandener 

Heilungs- und Erlösungsmuster, die euch von den Kirchen oder 

von der Esoterik-Bewegung suggeriert wurden, ungelebt, was 

nach Leben schreit. Das Lichtschwert zu führen bedeutet, 
sich der Dunkelheit zu stellen, sich mit dieser auseinanderzusetzen, 
und nicht durch das beharrliche Ignorieren Dinge und Situationen, 
die noch auf Erlösung warten, als erlöst zu betrachten.

 

Das Licht der Wahrheit auf allen Ebenen ist heute die 

unabdingbare Notwendigkeit, damit ihr selbst die Spreu 

vom Weizen unterscheiden und die richtigen Zuordnungen 

treffen könnt - damit sich euer Aufstieg noch vor dem Ende 

dieser Zeit erfüllt.

 

Ehe ihr sagt, alles ist Licht, alles ist Liebe, sagt, 

alles ist die Wahrheit, die ich bin – daraufhin richtet 

euer Leben ganz danach aus. Liebe ist dann als Liebe erkennbar, 

so sie von allen Vorstellungen, was sie sei, befreit wurde und Licht 

ist dann Licht, so es durch den klaren Kanal der Wahrheit seine

Arbeit verrichten kann.

 

Wir gelangen zum Abschluss dieser Botschaft. Ich sage euch: 

Erkennt eure falschen Glaubenssätze, denn 

diese sind das größte Hindernis für euren 

Aufstieg, Gefangen ist der, der seine Gefangenschaft für 

Freiheit hält und der die wirkliche Freiheit meidet, da diese 

keinen Augenblick lang die gewohnten Sicherheiten aufbietet.

 

Befreit euch aus diesem Irrtum, ein wenig Mut und die Gnade 

Gottes bringen alles auf den Weg – denn ehe euch viel gegeben 

werden kann, müsst ihr bereit sein, die Illusion der alten 

Sicherheiten im Denken, Sprechen und Handeln aufzugeben. 

 

Seid Menschen und göttlich zugleich, 

indem ihr menschliches liebt und annehmt 

und das göttliche, wodurch alles Menschliche 
überwunden ist, anstrebt und mit aller eurer 

Kraft verfolgt. 

 

Begegnet ihr dem Unrecht in der Welt, steht auf!

Begegnet ihr dem Unwissen in euch selbst, steht auf!

Lehnt euch gegen eure eigene Trägheit auf, denn jede 

Umkehr beginnt mit der Befreiung von übernommenen 

Denkmustern und mit der Abänderung von gewohnten 

Handlungsweisen.

 

Eure Liebe hat keine Kraft, so ihr nicht die Wahrheit zugrunde 

liegt, euer Licht ist blass, so ihr die dunklen Stellen eurer Seele 

verdeckt oder die Dunkelheit auf Erden negiert, und eure 

Transformation ist unvollständig und halb, so ihr den 

Halbwahrheiten der falschen Propheten auch weiterhin vertraut.

 

Vertraut nur einem: Gott und euch selbst.

Und Gott und Du sind eins.

 

Kraft, Wahrheit, Mut und Entschlossenheit bringen alles auf 

den Weg, auf den Weg, der für euch vorgezeichnet ist, 

der Weg in die alles erfüllende Einheit mit Gott. 

 

Die Wahrheit kommt zuerst und das Licht 

ist ihr bester Diener – dann wird es licht und hell,

dann kehrt die Liebe ein, die wahrhaftig ist und rein, 

wie eine Quelle, die noch keine Hand berührt. 

 

Ich bin unendlich

Ich bin

 

SANAT KUMARA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/07/licht-der-liebe-teil-i-sanat-kumara.html

 

ABSCHIED NEHMEN

SANAT KUMARA

 

19. Juli 2014
Erkenntnisarbeit in der Gnade Gottes 

Abschied nehmen von der Welt der Finsternis und 
eingehen in die Welt des Lichts.
Abschied nehmen von jeder Manifestation auf dieser Welt, 
denn ihr werdet diese niemals wieder aus der Sicht eines 
Menschen erfahren.
Abschied nehmen von Glück und Leid, das euch diese Erfahrungsebene zuteilwerden ließ, denn Glück wie Leid bleiben, ob willkommen oder 
unerwünscht, Gäste, so die bewusste Abkehr davon unterlassen wurde.

Geliebte Menschen,
und dieser vergänglichen Welt wollen wir uns nun widmen, 
dem vergänglichen Glück, dem vergänglichen Leid, damit ihr 
bis zur Stunde, die da kommt, von allen inneren energetisch 
wirkenden Verbindungen zu dieser Welt befreit seid.

Was hält mich zurück? 
Stellt euch bitte nun die eine alles bewegende Frage:
Was hält mich noch auf dieser Welt?“ Sind es meine Aufträge 

oder sind es noch unerledigte Erfahrungen mit Menschen oder
in Situationen? Geht tief in dieses Thema hinein und ich 
werde euch Antwort geben.

Sind es allein eure Aufträge, die euch auf dieser Ebene halten, 
dann habt ihr erkannt und dann werdet ihr vollenden, 
wofür ihr geboren wurdet. Sind es Menschen, Situationen oder 
Ereignisse, die ihr noch nicht freigeben könnt? In diesem Fall bittet 
um die Gabe dieser Erkenntnis, denn die tatsächliche Freiheit der 
Aufsteigenden besteht darin, alles und jeden Menschen in Freiheit 
entlassen und verlassen zu können.
Was ist mit meinen Kindern? Was ist mit den geliebten Menschen? 
Muss ich all die zurücklassen, muss ich, ohne mich umzublicken, 
weiterschreiten, bis das Licht mich ganz aufgenommen hat? 
Ein Weg ohne Wiederkehr, der nur auf diese Weise beschritten 
werden kann?

Wahrlich ich sage euch:
Die, die den Willen Gottes erfüllt haben, 
die werden mit euch eingehen in das Licht. 

Und die, die sich dem menschlichen Willen unterworfen 
haben, die bleiben, gleich wie sehr ihr ihnen verbunden 
seid, auf dieser Ebene, um weiterzuleben, bis aus ihnen 
Erkenntnis und Wissen erwächst.
Niemand kann die Wahl des Menschen durch beharrliches 
Festhalten und Klammern, durch das Nicht-loslassen-Wollen 
oder das Nicht-Können abändern!
Was geschieht, ist, dass die, die an Situationen und Menschen 
klammern, selbst zurückbleiben, da sie sich im Schicksal des 
Nächsten selbst verlieren.

Lasst los 
Blickt zurück und lasst los.
Blickt in Liebe zurück und entlasst eure geliebten Menschen, 

in die selbst gewählte Sklaverei, die ihnen wie die Freiheit 
dünkt, da sie eurer Spur des Lichts nicht folgen können. 

Eure Kinder sind nicht eure Kinder, 
sie sind die Kinder Gottes. 

Und so seid ihr alle Kinder Gottes und Kinder des Lichtes. 
Ein jeder Mensch entspringt der einen Quelle und kehrt dahin 
zurück, dahin, wo wir uns alle wiedersehen und das große 
Willkommensfest im Jetzt begehen. 
Lasst los, entlasst alles und alle in die Freiheit, 
denn es ist für alle und alles im Übermaß gesorgt. 
Am Ende der Zeit und in der Nähe des letzten Tages keimen 
die Sorge um eure Kinder und geliebten Menschen auf. 
Entledigt euch dieser und wisset: 

Jedes Leben befindet sich in der Obhut Gottes. 

Löst euch nun von allen Menschen, die euch an diese Ebene
binden wollen, die euch vom Aufstieg abhalten, da sie selbst 
eine völlig andere Wahl – ihre Wahl – getroffen haben. 
Löst euch, indem ihr euch die Bilder dazu bewusst macht 
und euch daraufhin bewusst von diesen Gesichtern der 
Zeit trennt und loslöst.
Bittet darum, dass alle energetischen Verknüpfungen 
zu diesem oder jenen Menschen zu dieser oder jener 
Situation gelöst werden: es geschieht.
Denn auch die, die nach dem großen Ereignis auf diese 
Welt zurückkehren, werden als große Meister hinabsteigen 
und nicht als Mensch, als der sie diese Welt verlassen haben.
Abschied auf allen Ebenen, Abschied von allen Ebenen dieser Welt. 
Die Zeit dafür ist reif und jetzt gekommen. 

Überantworte jeden Teil deines Selbst und jeden Teil deiner 
Beziehungen in Gemeinschaften oder im engsten Kreis deiner 
Familie“ der Weisheit Gottes; du wirst leicht werden und frei 
sein, die Stunde der Glückseligkeit erwartet dich. 

Was hindert mich am Aufstieg, wer hält mich zurück?
Deine Bereitschaft und dein Wille, alle Bänder dieser 

Ebene zu lösen, bringt Befreiung und schenkt die Freiheit jenen, 
an die du dich bindest.

Dies ist die die Erkenntnisarbeit dieser Zeit, für die ihr 
ERZENGEL MICHAEL anrufen und mich in eure Gegenwart 
bringen sollt und es könnt, so ihr bereit seid aufzusteigen 
in den Himmel Gottes.

Ich bin es - Liebe, Licht und Leben

SANAT KUMARA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/07/abschied-nehmen-sanat-kumara.html

 


ERHEBT EUCH GÖTTER

SANAT KUMARA

 

20. Februar 2014
Gottes Segen über die Menschheit, Gottes Gegenwart 
ist sprichwörtlich ausgedrückt, denn wahrlich: 
Der Schöpfer ist eins mit Seinen Geschöpfen in 
Zeit und Raum und jenseits davon.

Ängstigt euch nicht! Jetzt tritt alles hervor, 
was bisher zwischen dem Mauerwerk unsichtbar eingelagert war.
Die Fäulnis, der Schimmel, die Ablagerungen vieler Epochen, 
das Dunkle das sich festgesetzt hat auf der Erde, wird nun entfernt. 
Die umfassende Revitalisierung der Menschen und der menschlichen Gesellschaft bringt viele Erscheinungen hervor, die Staunen unter euch hervorrufen und die auch Ängste aktivieren, Ängste, die ihr längst 
überwunden glaubtet – und durch die Ungewissheit, die in vielen 
Menschen nun auflebt, werden diese Ängste verstärkt und geschürt.
So sage ich euch, bleibt felsenfest bei euren Entschlüssen.  

Entsagt euch, den „goldenen Kälbern“ dieser Zeit zu huldigen, 
nur damit ihr eure Ängste übertünchen und eure Ungewissheit verdrängen könnt. 

Stellt euch bedingungslos allen Gefühlen, 
Empfindungen, Gedanken und Emotionen,
allen Konzepten, die euer Verstand nun hochleben lässt, 
und überprüft diese nach ihren wahren Gehalt. Nötiger denn je,
ist es heute, in jeder Sekunde eures Lebens, hellwach zu sein, 
bewusst zu erkennen, was ist, und sich durch nichts und niemanden einschüchtern zu lassen. 

Souverän ist der, der jenseits aller Propaganda um die 
wirkliche Beschaffenheit der Dinge und Ereignisse Bescheid 
weiß und nicht der, dessen Gewissheit beim ersten Wind ins 
Wanken gerät;  wodurch sich die Ängstlichkeit ins Wesen 
schleicht, wie ein Dieb, der sich nur des Nächtens, 
den Zutritt in ein Haus verschafft.  

Bleibt in euch stehen, verankert euch in euren Aufträgen, 
dann fließen die Wasserströme dieser Zeit, die Wasserströme 
der Reinigung, die vieles unter sich begraben, spurlos an euch 
vorüber, da ihr durch euer hellwaches Bewusstsein, aus diesem 
Zeitgefüge ausgestiegen seid.

Erhebt euch ihr Götter,
die Zeit des Menschseins ist nun um.
Wer heute Ängste aufnimmt und bei sich belässt,
kann schwerlich weiterschreiten in das Licht.
Wer heute den alten Spielern der Zeit erneut auf den Leim geht, 
der bleibt selbst ein Spieler im Spiel, das er verlassen wollte.

Preist den EINEN GOTT.
Preist die MUTTER ALLER WELTEN.
Preist das LEBEN DURCH DIE LIEBE.
Preist euch SELBST ALS GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN.

Vernachlässigt niemals das Gebet, vernachlässigt 
niemals die Hingabe an die Urquelle allen Seins.
Tragt ständig das Wort Gottes auf den Lippen und in eurem 
Herzen, denn dadurch hebt ihr eure Schwingung weit über die 
Magnetfelder, die jetzt noch wirken hinaus. 

Erhebung heißt, sich selbst erheben und nicht,
darauf zu warten, bis jemand anderer mich erhebt. 

Erhebt euch über alle die Ängste und die Sorgen,
denn es ist Gewiss:
Das alte Mauerwerk dieser Welt wird nun in Stand gesetzt 
und alles was zu Sand geworden ist und nicht mehr baut wird 
nun zerstört, um jenseits dieser Welt eine neue Form zu erhalten. 
Gott ist groß, ich sage euch: Wir alle sind in IHM.

Verstehen kann der Mensch das kaum, begreifen kann der 
Mensch das mehr  - doch die Erfahrung bringt die große Wende.

Bittet darum, und es ist gegeben.
Gott stellt sich ein, denn einem jeden Menschen wird 
die Gotteserfahrung zu seiner Zeit zuteil.
Die Meister wissen es, die Menschen vermuten es und 
alles Leben lebt bewusst oder unbewusst, in Seiner Wirklichkeit.

Überbrückt nun diese Zeit, indem ihr dem Göttlichen immer 
näher rückt, bis dass ihr Sein Licht allgegenwärtig wahrzunehmen 
im Stande seid, dann habt ihr wahrlich keinerlei Ängste mehr 
und tiefe Gewissheit breitet sich in euch aus.
Wir lassen Zeit und Raum nun hinter uns.
Die Ängste gehen, da das Licht siegt,
die Ungewissheit wird zur Gewissheit, da ihr erkennt,
Oben wird zu Unten, damit sich die neue Ordnung offenbart.

Gott kommt zu jeden Menschen, 
bis ein jeder eingeht in die Seligkeit des Vaters 
im Himmel und in die Arme der himmlischen Mutter. 

Betet, liebt und lebt.
Euch ist alles gegeben. 

Seid ganz bei allem, dann werdet ihr zur Gänze alles erlösen. 
Blickt hin und macht euch mit euren letzten Ängstlichkeiten 
vertraut – dann kehrt das Urvertrauen zurück, dann kehrt eure 
Ganzheit zurück, dann kehrt ihr an den euch angestammten 
Platz in der Schöpfung zurück, der da ist:
Im Himmel – und im Himmel auf Erden.

Ich bin der Schöpfer der Dinge in der feststofflichen 
Welt und Logos dieser Welt, auf allen Ebenen.
Ich durchdringe jede Manifestation der Sichtbaren 
und der für viele von euch noch unsichtbaren Welten.
Ich bin die Allgegenwart auf diesem Planeten der Liebe.

Und nun weben wir gemeinsam eine neue Stofflichkeit, 
feiner und erhabener, als alles euch bisher vertraute. 

Die Liebe siegt und das Licht -
und es siegen wir, die wir Liebe sind 
und die aus dem Lichte hervorgegangen sind. 

Von Anbeginn der Zeit und bis in Ewigkeit,
der Menschheit treuer Diener,

SANAT KUMARA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/02/erhebt-euch-gotter-sanat-kumara_20.html

 

Wie die Sonne scheint….

Sanat Kumara durch Barbara Bessen, Juni-Juli 2013

Ich Bin Sanat Kumara und freue mich, dass du einen Moment deine Aufmerksamkeit, dein Bewusstsein auf mich richtest und dich mit mir verbindest.

Wir wollen heute über die Sonne plaudern. Was sie ist und wie sie auf die Erde und den Menschen wirkt. Der Mensch braucht die Kraft der Sonne. Zu allen Zeiten und Ären dieses Planeten war man sich dieser Kraft bewusst und schrieb ihr viele Qualitäten zu. Man machte sie auch für Geschehnisse verantwortlich, die kamen und nicht geehrt wurden oder welche, die erwartet wurden und nicht kamen. Heute noch spricht der Bauer von der wichtigen Sonneneinstrahlung für sein Korn. Die Menschen suchen die Wärme der Sonne, ihre aufladenden Strahlen. Sogar die Eitelkeit lechzt nach der Sonnenkraft, damit die Haut sich bräune, um attraktiver zu wirken. Im östlichen Bereich der Erde meiden die Damen die Sonne, weil sie lieber blässlich aussehen möchten. Doch auch andere entscheidende Dinge haben mit der Sonnenkraft und Aktivität zu tun: Kriege und Dramen, Hochkulturen und ihr Fall, gute Ernten und schlechte, sowie die Bewusstheit und Unbewusstheit der Menschen unterliegen immer den Zyklen der Sonne, das wussten schon die alten Völker. Die Maya sprachen oft von diesen Synchronizitäten, aber auch die Inka, alle Indianervölker und die Alten der Ureinwohner von Australien und Afrika. Schaut ihr heute auf die Aktivität der Sonne, werdet ihr bemerken, dass sie besonders starke Sonnenstürme aufweist, die nicht in ihrer Wirkungsweise voraussehbar sind. Es scheint, als habe die Sonne wie die Erde auch, ihre eigene Entwicklungsstrategie. Könnte es sein, dass Erde und Sonne einen kleinen Pakt geschlossen haben, der besagt, es möge Rücksicht auf die erwachende Bevölkerung Gaias genommen werden? Die Wissenschaftler werfen einen logisch unterlegten Verstandesblick auf diese Entwicklung, der spirituelle Mensch schaut eher nach innen in sein eigenes Sein und erforscht, was das alles zu bedeuten hat. Man kann in dieser Zeit den Weg der wissenschaftlichen Information wählen, um zu erforschen, wie Erde, Sonne, Sonnensystem und Galaxie sich verhalten bzw. zusammenarbeiten. Oder/und Menschen können über sich selbst, über ihr Herz feststellen, was eigentlich los ist und wie es weitergeht.

Zur Erforschung möchten wir euch gern auf eine kleine Reise mitnehmen. Wir beginnen damit, dass du deine Hand auf dein Herz legst. Damit gehst du in die Verbindung zu deinem physischen Herzen, deinem gesamten Brustraum und durchströmst mit der Energie deines Handchakras bald deinen ganzen Körper. Dann erreichst du höhere Ebenen und bist in Verbindung mit deinem Höheren Herzen, dem Raum deines Höheren Heiligen Herzens, dem Zentrum de(ine)s Universums. Von hier ist dein Blick universell und nicht in der Dualität. Ich möchte dich bitten, dieses Gefühl einen Moment zu halten, bis du empfindest, du bist leicht angehoben und ganz in der Energie von allem-was-ist eingebunden. Das kann mit einem schwebenden Gefühl, einer leichten Kühle oder Hitze verbunden sein. Wenn du zufällig grad draußen bist und die sichtbar Sonne auf die Erde scheint, zwinkerst du dreimal kurz in die Sonne und beobachtest ihre Reaktion auf deinen Kontakt. Interessante bunte geometrische Formen entwickeln sich. Beobachte einfach. Wenn du keine physischen Sonnenstrahlen zur Verfügung hast, verweile ein bisschen in deiner Verbindung zur „Goldenen Welle“, wie KRYON sie nennt, in der du dich durch das Handauflegen befindest. Nun möchte ich dich bitten, dich mit deinem geistigen Auge auf die Sonne zu fokussieren. Du stellst sie dir vor deinem inneren Auge vor und verbindest dich mit ihr. Tauche mit deinem Gefühl tief in sie ein. Ertaste ihre Struktur, ihre Form und erfühle was und wie sie ist. Deine gespeicherten Informationen aus diesem und anderen Leben werden sich langsam dazu gesellen. Du weißt plötzlich, was und wer die Sonne ist. Dringe weiter in sie ein und bitte um Kontakt. Öffne dich für die Informationen, die das Bewusstsein Sonne dir vermitteln will. Erforsche mit Fragen oder Gefühlen, was die Sonne jetzt mit der Erde verbindet. Welche Aufgaben sie früher hatte und welche sie jetzt hat. Die Kunst dabei ist, nicht in Ängste des niederen Verstandes zu gehen, sondern leicht konzentriert aus deinem Herzen heraus zu kommunizieren. Ein Teil deines Seins ist mit Angst gefüllt bezüglich der Kraft der Sonne und kreiert diese aus alten Erfahrungen anderer Leben ständig neu. Erbitte auch gern Informationen, was du als Mensch tun kannst, um die Kraft der Sonne für dich und die Erde zu nutzen. Verweile so lange du magst in dieser Verbindung.

Ich, Sanat Kumara bin seit langem mit der Erde in Liebe, Achtung und Respekt verbunden und unterstütze ihren neuen Weg mit all meiner Kraft und Liebe. Es sind viele aus unseren Reichen, die dies jetzt tun. Nur, es bedarf auch deiner eigenen Kraft und Liebe, um diesen Prozess der Erde und den deinen zu unterstützen. Verstehe, dass die Sonne die Nahrung der Erde ist. Nicht nur, um den physischen Leib, dein Vierkörpersystem hier auf der Erde zu unterstützen. Jetzt hat sie die Aufgabe, deinen Weg in eine höhere Ebene zu begleiten und diese Verbindung zu stärken.

Die Sonne leitet in einem höher schwingenden Bereich, den sie selbstverständlich auch hat, jetzt Botschaften an die Erde und Menschen, die ihnen helfen, sich höher zu vernetzen. Es ist wie die Erschaffung eines kristallinen Netzes, das euch umweben möchte, um euch sanft in die höheren Ebenen zu tragen. Interessant ist vielleicht noch, dass es sehr individuell geschieht. Für jeden Menschen steht das zur Verfügung, was er für seinen Prozess braucht. Auf der einen Ebene nährt die Sonne das Wachstum der morphischen Felder, betreut u.a. die Blutzirkulation der Menschen, gibt dem Wasser Informationen und vieles mehr. Auf und aus einer höheren Ebene kommen interdimensionale Eingaben, die eine Vernetzung mit den höheren Anteilen der Erde und der Menschen bewirken. Es ist jetzt eine zweiteilige Aufgabe, die die Sonne bewerkstelligt. Sie legt einen Schutzschild um die Erde, das auch zweischneidig zu sein scheint. Auf der einen Seite ist ihre Aktivität in Verbindung mit unserem schwächer werdenden Erdmagnetfeld möglicherweise mit Erdaktivitäten, Stromausfällen und Krankheits- oder psychischen Symptomen verbunden, die auch eine starke Reinigung symbolisieren. Auf der anderen Seite stellt uns die Sonne höherschwingende Informationen zu Verfügung, die wir in unser System einfügen können, und die sozusagen unseren Zellen vermitteln: „Wir sind auf dem Weg nachhause.“ Äußerlich ist das für viele Menschen eher irritierend. Aber die vielen Erwachten oder die, die nur für diese Inkarnation hier sind, um der Erde und den Menschen zu dienen, ist es wie ein Weckerklingeln, das signalisiert: „Es ist soweit!“ Wie der Mensch all diese vielen neuen Informationen, die oft auch aus eigenen Erkenntnissen stammen, eben durch solche inneren Reisen und Meditationen, verarbeitet, ist jedem selbst überlassen. Die Frage ist: „Bist du bereit, dein Leben mit neuen (alten) Lebensideen zu verändern, die sich Richtung Lichterfüllung bewegen? Oder gehst du in Angst, weil dein Leben sich vielleicht völlig verändert? Menschen mögen meist keine Veränderungen. In ihren Gehirnen sind Veränderungen mit Ängsten verbunden und dort gespeichert. Konstantheit scheint Sicherheit zu vermitteln. Doch das ist Illusion.

Die Sonne ist euer/unser Schicksal. Das bedeutet nicht, es ist nicht steuerbar. Wie wir so oft vermitteln, gibt es wirklich einen freien Willen. Jetzt wäre er umsetzbar. Durch die vielen Unterstützungen hoher Wesen in dieser Zeitqualität der Erde, sind alte Speicherungen leichter löschbar. Der Pfad zum Erwachen ist dornenfrei. Doch gehen musst du ihn selbst. Wir sprechen auch immer wieder von der Kraft der Gnade der Göttlichen Weiblichen Instanz. Die hat ihre liebevolle, interdimensionale Hand über jeden Menschen ausgebreitet und möchte vermitteln: „Ich bin da, um dir die Steine aus dem Weg zu räumen. Denke nicht soviel, sondern spüre in dir das tiefe Gottvertrauen, das du vor langer Zeit noch hattest. Ich aktiviere es wieder. Sodass du, wie ein kleines Kind, meine Hand hältst, damit Felsbrocken des Wiederstandes zu Kieselsteinen werden. Zusammen können wir alles erreichen. Du wirst gebraucht jetzt in dieser Zeit. Nichts gibt es zu tun, außer mit dem eigenen Heiligen Höheren Herzen in Verbindung zu sein. Dann bist du in deinem Göttlichen Sein. Das kennt deinen Weg nachhause.“

Die Sonne wacht seit langem über viele Planeten, unterstützt durch die zentrale Sonne der Galaxie, die wiederum von einer noch größeren Instanz genährt wird. Seit Urzeiten speichern sie die um sie kreisenden Bewusstseine mit Informationen, passend für ihre Entwicklung. Und sie helfen ihnen zu erkennen, dass es nichts gibt, was nicht von der Göttlichen Urinstanz, dem Schöpfergedanken kommt, der alles erschaffen hat. Doch, du bist nicht willentlich dem Leben ausgesetzt. Das warst du nie. Man erschuf die Mähr von Karma und vielen Verpflichtungen, die ein Mensch hat, wenn er Planeten bewohnt. Wenn du tief in dich fühlst, weißt du, dass das eigentlich nicht stimmt. Denn du hast die Möglichkeit, all dies zu erkennen und von einer Sekunde zur anderen den Weg aus diesem Kreislauf zu beenden. Das war immer allen Wesen möglich. Nur, wer hatte den Mut, dies zu tun, wäre die richtige Frage dazu. Es gibt Wesen, Anteile einer Seele, die diese aussandte, um Erfahrungen zu machen, die nur eine Planetenerfahrung brauchten, um diese Erkenntnis zu haben, um dann weiterzuziehen in der großen Palette der Erfahrungen bis hin zurück in die Einheit.

Damit will ich hier und jetzt vermitteln, dass deinem Fortgang oder deinem Weiterziehen nichts im Wege steht. Gucke kurz in dein Leben und frage dich: Wer bin ich hier, was mache ich und warum? Was gibt es noch zu erfahren, und möchte ich weiterhin diesen Weg der Dualität gehen? Dies ist wieder eines dieser bekannten Bestandsaufnahmezettel, die wir gern anbieten. Lass mich dir ganz deutlich sagen: Du bestimmst deinen weiteren Weg, niemand sonst. Was möchtest du jetzt leben? Und – bitte die Sonne um ihre Unterstützung, indem sie dir die Informationen und Qualitäten schickt, die dir behilflich sind.

Eine weitere Erkenntnis ist: Es gibt keine Trennung zwischen dir und der Sonne. Ihr seid eins. Diese Erkenntnis hat wirklich etwas mit Erwachen zu tun. Wenn du fühlen kannst, die Sonne und ich sind eins, wirst du vielleicht laut lachen. Ihr/wir waren niemals getrennt. Das ist Illusion. Eine wunderbare Täuschung ist hohen Wesenheiten der Schöpfung damit gelungen, oder? Doch es ist an der Zeit, diese Illusion zu durchbrechen. Es wird dir vielleicht die nächsten Tage, Wochen und Monate wahrscheinlich immer nur ansatzweise gelingen, in dieser Einheit mit der Sonne zu sein, indem du dir der Nichttrennung bewusst wirst. Doch durch die vielen Kräfte der hohen Energie, „Goldene Welle“ genannt, bekommst du mehr Informationen, mehr Schübe der Erweiterung deines Bewusstseins, das wiederum das Gefühl des nicht getrennt seins verlängert. Und irgendwann bist du ganz und immer in diesem Gefühl und kannst diese Qualität sogar in dein irdisches Leben integrieren.

Das Ziel ist, dein Leben hier weiterhin zu leben, jedoch in dem Gefühl der Einheit, auch Erleuchtung genannt. Das beinhaltet Akzeptanz für dich selbst, und das wiederum münzt in Eigenliebe. Daraus resultiert das Verstehen aller anderen Menschen, die alle Themen haben, die du auch hast, da es nichts Getrenntes gibt. Diese Erkenntnis ist in deinen Gehirnen ein neurologischer Prozess. Eine starke Veränderung, und ein Nähren aus Höheren Bereichen ist damit verbunden. So wirst du dein Leben anders leben, nicht mehr in Angst und Bewertung. Dein Vertrauen in dich selbst wird wachsen. Du wirst tiefes Gottvertrauen entwickeln, dein Leben harmonisch gestalten und anderen dabei helfen. Das geschieht fast automatisch. Es ist so, als würden sich die Gehirne untereinander verbinden, wir sprechen auch oft von Verlichtung. So wird Stück für Stück das Feld verändert. Und um in Saint Germains Worten zu sprechen: „Die Freiheit, die so ersehnt wird, liegt in den Händen eines jeden einzelnen Menschen, nicht bei denen, die die Macht äußerlich scheinbar in den Händen halten. Wir haben jetzt eine meist sanfte Revolution, die aus den Heiligen Höheren Herzen der Menschen geleitet wird. Die Sonne möge uns dabei helfen!“

Wir wünschen uns für euch ein sanftes Gleiten in diesen Zustand des erweiternden Erwachens. Denn das Erwachen an sich läuft schon seit gut 30 Jahren. Ihr bewegt euch jetzt in feinere Bereiche des Erwachens. Es ist wie ein großes Abenteuer. Habt den Mut, euch in ein Gebiet zu wagen, das euch unbekannt erscheint. Ihr kennt es, weil ihr von dort hierher gekommen seid. Und denkt an die schützenden Hände der Göttlichen Mutter. Sie nährt und führt jeden Suchenden. Es ist die Zeit des großen Wandels. Vertraut, dass ihr nicht allein seid. Wir sind mit euch!

Ich Bin Sanat Kumara

 

Sanat Kumara: Alles ist gut, wie es ist

 

Liebe Freunde, wir hier oben wissen genau was abläuft. Ihr könnt immer nur einzelne Stücke des Ganzen sehen, daher könnt ihr das Zusammenspiel all der kleinen Dinge nicht erkennen. Habt Vertrauen, alles läuft wunderbar. Ihr seid so gut in der Spur, dass ihr es nicht glauben wollt. Ihr könnt nicht sehen, wie sich alles ohne euer zu tun fügt. Glaubt es endlich. Der Kampf ist längst vorbei, akzeptiert es endlich. Viele von euch haben schon Phasen erlebt, in denen alles leicht ist. So kann es immer sein, wenn ihr es zulasst.

Ihr habt längst den Punkt erreicht, an dem alles immer leicht ist. Nur leider stehen, die meisten von euch sich selbst im Weg und verhindern immer wieder, das sie im Fluss der Fülle leben. Auf diese Weise entscheiden sie sich immer wieder für den schweren Weg.

 

Liebe und Vertrauen, Sanat Kumara

 

durch Nicole Müller, am 4.3.2013 www.soul-body-mind.de

 

Ich hüte die (Neue) Erde

September 2012

Ich bin Sanat Kumara, der Hüter der Erde. Ich lenke sie mit meinem Bewusstsein. Ich halte die Struktur mithilfe vieler kleiner Elementarwesen, du würdest sie vielleicht auch Elfen und Feen nennen, Erdwesen, Gnome oder Sylphen. Sie sind fleißige Mitarbeiter der vier Elemente, und sie hüten auch dein Körpersystem. Die vielen halten alles, was auf der Erde ist mit ihrem Bewusstsein, ausgehend von dem, was hohe Wesen schufen, den Bauplan der Erde und ihren vielfältigen Bewohnern. So etwas wie einen Zufall in der Entwicklung allen Seins gibt es nicht. Für alles gibt es einen Plan, eine Matrix, aber diese können sich auch mithilfe des menschlichen, erweiterten Bewusstseins verändern. Das ist das Ziel eines jeden Lernprojektes, so wie die Erde eines ist, ein Schulungsplaneten am Rande der Galaxie. Einfach ausgedrückt: Mit deinem Bewusstsein, das du erweiterst, veränderst du willentlich dein Sein und damit auch das Sein der Erde, diesem wunderbaren lebenden Wesen, diesem Organismus, der viel umfasst. Wenn du so willst, sind die Erde und ich eins, und du und ich sind auch eins, global betrachtet. Wenn ich dich LeserIn jetzt betrachte, sind wir ein Bewusstsein. Ich kam, um dir dies zu vermitteln. Jetzt in diesem Moment haben wir bewusst Kontakt zueinander. Stell dir einfach vor, ich sehe dich mit meinem inneren Auge, ich umspanne dein ganzes Sein mit meinem Bewusstsein. Ich bin mir deiner gewahr. So kann ich sehen und empfinden, was du tust, was und wo du jetzt bist und auch wo du in deiner Entwicklung stehst. Ich darf in dein Sein und Handeln nicht eingreifen, ich darf lediglich inspirieren.

Im Laufe meiner eigenen Entwicklung war das ein intensiver Lernprozess. Man brachte mir bei, mein Bewusstsein so zu entwickeln, dass ich die Erde umspannen kann, aber ich durfte und darf in Prozesse nicht eingreifen. Wie oft hätte ich gern einem Menschen den Weg geebnet. Doch dies zu tun, ist mir nicht erlaubt. Somit hätte ich die Entwicklung beeinflusst. Das ist nicht im Sinne der Evolution. Kein Wesen ist allein. Wir haben alle einen höheren Anteil, eine tiefere Sphäre des Seins, die uns beobachtet und inspiriert. Wer sich dessen bewusst ist, kann auch bewussten Kontakt aufnehmen. Wenn du mich bittest, dir einen Tipp, einen Rat zu geben, was nun in deinem Leben oder sogar auch im Leben der Erde zu erwarten oder auch zu tun und was beeinflussbar ist, dann gebe ich gern Antwort oder Inspirationen, je nachdem, wie weit du entwickelt bist und schon Kontakten kannst. Ich höre jede Frage, jede Stimme, jedes Bitten und kann reagieren. Und die so bekannte Weisheit, die auch ich weitergeben möchte, heißt: Wir dürfen helfen, aber Schritte können wir euch nicht abnehmen.

All dies Wissen war immer da, nur die wenigsten Menschen haben es, besonders in den letzten dunklen Phasen der Erdentwicklung, gewusst und gelebt. Nun ist es allen Menschen möglich, ihr Feld soweit auszudehnen, dass wir in Kontakt sein können. Wir, die wir der Erde dienen, sind Kumara und entstammen einer alten venusischen Tradition. Wir sind ein großes Team, beobachten die Erde seit langem, geben viel Licht und göttliche Liebe und Kraft in das Erdbewusstsein. Doch nicht immer kommt dies an beziehungsweise wird es bemerkt. Vieles wirkt auch ohne offensichtlich zu sein. Doch das Feld, das große göttliche Licht, und die Chance auf Freiheit und Einheit sind immer gegeben gewesen.

Die Erde geht in eine Neue Ära ihres Seins, ganz besondere Zyklen, die nicht nur diesen Planeten betreffen, laufen aus oder formieren sich neu, und das bringt für Gaia, Mutter Erde große, auch physische Veränderungen. Das zieht sich bis in die nächsten 200 Jahre und mündet in das, was als das Goldene Zeitalter gepriesen wird. Dies geschieht mit vielen neuen Erkenntnissen durch die Schwingungserhöhung, mit Veränderung eures Körpersystems, angepasst an den hohen Lichtpegel, der durch die Schwingungserhöhung eintritt. Dies geschieht seit gut 25 Jahren in schubartigen Vorgängen. Und die Menschen spüren das, alle bekommen ein Gefühl für Veränderungen. Nur, wer weiter in das eigene Sein schaut, wird dies mit Klarheit und Erweiterung und der Kenntnis der Gottverbundenheit erleben. Viele werden sich verabschieden und anderweitig ihre Schulung fortsetzen. Nichts geht in diesem Universum verloren. Und alles ist geehrt dafür, überhaupt zu sein und sich diesem Entwicklungszyklus zu stellen. Es ist nicht ganz einfach, Neuerungen im eigenen System zu verkraften.

Wir beobachten nun mit einer großen Aufmerksamkeit, wie sich alles entwickelt, wie Kriege weitergehen, aufbrausen, um sich dann aufzulösen. Die Erkenntnis liegt beim Menschen selbst. Bei jedem einzelnen. Das Gros der wirtschaftlichen Träger ist eher nicht bemüht, die Waffen zu stecken. Sind doch eigene Interessen noch im Spiel. Eigenverantwortung zu tragen ist das Motto dieser Ära. Wer erkennt, in ihm selbst ist der Gott des Höchsten, und jeder kann diese hohe Kraft ins eigene Feld ziehen, um damit Klarheit und Herzenspriorität zu entwickeln, ist auf dem wahren Pfad. Es ist eine Entwicklung der Zellveränderung, die bis ins Kleinste geht und auch im Großen seine Wirkung hat.

Lass mich dir ein Beispiel geben, du kennst es vielleicht aus Großveranstaltungen oder Wahlreden: Der gut vorbereitete Redner aktiviert mit seiner schwungvollen Rede die Menge. Die Menge klatscht, lobt den Redner und gibt ihm ihr Vertauen. Doch dann erkennt ein Einzelner, dass da etwas nicht stimmt, dass der Redner nicht die Wahrheit sagt. Kleine, zarte Buhrufe werden laut. Und dann fühlen andere diese nicht herzensorientierte Stimmung des Redners auch und buhen mit. Plötzlich ist das ganze Feld, die Stimmung gedreht. Der Redner muss das Weite suchen. Jemand anderes, der nicht so geübt im Reden ist, aber aus dem Herzen spricht, tritt auf die Bühne. Er erzählt von seinem Gefühl aus seinem Herzen, was jetzt zu tun ist. Alle jubeln und eine große Welle der Liebe, der Primärenergie von allem was ist, macht sich breit.

Diese Kraft ist unbeschreiblich und führt zu den wahren Veränderungen, weil es jetzt noch nicht einmal mehr darauf ankommt, ob diese Ideen und Forderungen in der Masse oder in der Obrigkeit angekommen sind. Sie wird einfach von jedem Einzelnen, der überzeugt ist, gelebt. Das ist der Weg der Veränderung, der jetzt auf der Erde stattfindet. So kommt der Ball ins Rollen, den wir alle als Freiheit und das Leben des wahren freien Willens empfinden.

Es gibt jetzt nichts auf diesem Planeten, was nicht gelebt werden kann. Der Einzelne entscheidet dies selbst. Auch in den von Kriegen und Gewalt gelenkten Gebieten hat die freiheitliche Herzenskraft, die starke eigene Überzeugung die höchste Potenz und kann auch das verändern, was als aussichtslos galt. Es ist also jeder wahrlich seinen Glückes Schmied. Lasst uns gemeinsam diese Gedankengänge verinnerlichen. Das wirklich Verrückte ist: Ich bin der Hüter der Erde, und ich halte diesen wunderbaren Planeten mit meinem Bewusstein, aber auch ich bin der Entwicklung dieses Planeten unterworfen. Auch ich lerne immer weiter wie du.

Wir beobachten hier mit großer Spannung, wie es sich in allen Gebieten auf allen Ebenen und in jedem einzelnen Menschen entwickelt. Wir geben viel Liebe und Fürsorge in das Feld, das euch umgibt, damit sich alle anderen Emotionen auflösen können, doch die Erkenntnis, was ihr verändern wollt und für was ihr euch entscheidet, liegt bei euch. Ihr seid die Initianten, die Pioniere des Lichtes, ihr habt die große Kraft in eurem Herzen, die wahrlich Mauern sprengen kann. Die Kraft der Liebe, die Primärkraft, ist der Schlüssel für Freiheit, Weitsichtigkeit, auch für Werkzeuge wie Bilokation, Hellsichtigkeit und vieles mehr. Keine Geheimwissenschaften sind noch wirklich geheim, alles steht jedem zur Verfügung. Und nicht in Büchern ist dies zu finden oder bei den alten Lehrern und Meistern, das menschliche Bewusstsein ist der Schlüssel selbst und kann sich in das alte große Wissen einklinken über die Erweiterung des eigenen Bewusstseins. So war auch mein Weg. Ich weiß also, wovon ich spreche.

Wer weiß, wie dein weiterer Weg aussieht? Vielleicht sammelst du bald all deine Anteile ein, die in anderen Zeitschienen und Ebenen wandeln, um deinen Abschluss hier auf der Erde zu machen und weiter zu ziehen zu neuen Abenteuern in anderen nondualistischen Systemen, auf unbekannten Planeten, um dort das  Licht der Liebe hinzubringen? Ich sehe viele Potentiale in euch, ich weiß, ihr werdet noch andere Wunder vollbringen, als die, die weise Propheten schon auf der Erde taten. Ich bin stolz auf eure Schritte, die eine Folge auf eure weiter fortschreitende Herzensöffnung ist und auf die Liebe, die ihr für euch und andere entwickelt. Schreitet weiter so, mein Segen ist euch gewiss!

Ich bin Sanat Kumara

http://www.barbara-bessen.com/sanat-kumara-channeling-september-2012/

 

Sanat Kumara: Die Heilung der Welt

Liebe Freunde, ihr seid nicht bereit direkt in die 5. Dimension aufzusteigen. Das war auch nie so geplant. Am 21.12.2012 verlässt die Erde den Platz, sie verlässt ihre Umlaufbahn um die Sonne, deswegen auch die drei Tage Dunkelheit. Wenn es wieder Tag auf der Erde wird, hat die Erde ihre neue Umlaufbahn erreicht. Sie wird dann einen neuen Rhythmus haben. Sie umkreist die Sonne schneller, das bedeutet, die Tage werden kürzer. Ein Tag wird nur noch 23 Stunden dauern. Der Unterschied von Tag und Nacht wird nicht mehr so groß sein, da es keine Jahreszeiten mehr gibt.

Das wird äußerlich eine Umstellung werden, für Menschen und Tiere. Das Klima wird an allen Orten auf der Erde das gleiche werden, es wird überall das Klima der Kanaren herrschen. Ein mildes Lüftchen, ohne extreme. Tagsüber wird es höchst selten regnen, die Erde bekommt das Wasser, das sie benötigt durch nächtliche Regengüsse. Das Eis auf der Erde wird schmelzen, dadurch wird sich der Wasserspiegel auf der Erde erheblich erhöhen, die Meere werden sich ausbreiten. Die Wüsten werden sich regenerieren und zu dem werden, was sie mal waren. Die Wüsten waren früher Teile der Meere.

Diese Veränderungen werden nicht von heute auf morgen oder Katastrophenartig geschehen, sie geschehen nach und nach, völlig unspektakulär. Es wird ein natürlicher Vorgang sein. Genau, wie die Veränderungen in der Menschheit ein natürlicher Vorgang sein werden, niemand wird überrascht von den Vorgängen in ihm und denen, um ihn herum.

Viele von euch werden denken, da geht doch gar nicht, lasst euch überraschen. Wir haben dann viele neue Möglichkeiten alles sanft zu gestalten.

Liebe und Freiheit, Sanat Kumara

durch Nicole Müller, 6.8.2012 www.soul-body-mind.de

 

Sanat Kumara: Der einfache Mensch

Liebe Freunde, seid Anbeginn der Zeit, lebt der Mensch auf der Erde. Es gibt viele Geschichten, über das Entstehen der Menschen, aber seid gewiss, es gab keine Evolution , der Mensch war immer der Mensch.

Ihr seid keine Wunder der Natur, sondern Geschöpfe Gottes. Es gibt keine Zufälle im Plan Gottes. Es ist für euch manchmal schwer zu fassen, aber es gibt keine Missschöpfungen, alles hat einen Grund, auch wenn ihr ihn nicht seht. Gott hat eine klare Absicht bei jeder Schöpfung und handelt immer mit Einverständnis der Seelen. Manches kommt für euren Körper oder Geist überraschend, aber eure Seele hat immer mit geplant. Dieser Umstand sollte euch immer bewusst sein.

Ihr seid nie vergessen worden, es war immer alles geplant, ihr habt diese Erfahrungen immer gewollt, euch wurde nichts aufgezwungen. Ihr hattet immer die Freiheit, selbst zu entscheiden.

Da die Menschen, dir meiste Zeit als Einheit auf der Erde gelebt haben, waren es die meiste Zeit bewusste Entscheidungen.

Mit Wahrhaftigkeit in Liebe, Sanat Kumara

durch Nicole Müller, 23.7.2012 www.soul-body-mind.de

 

DIE SCHLACHT IST GEWONNEN

Sanat Kumara durch Candace

22.6.2012

Übersetzung Eve

Oh, ihr Lieben, hier ist Sanat Kumara, den ihr als Solaren Logos des silbernen Strahls kennt, und als Großvater.

Anstatt das Dunkle zu schelten, liegt hier die Absicht darin, all jene von Euch zu preisen, die eure schwierigen Prüfungen auf dieser Welt bestanden haben. Ich spreche besonders von jenen, die direkt in das Projekt involviert waren, diese Welt aufzurichten und die aus den höchsten Reichen kommen, aber wir haben auch großes Wohlgefallen an jenen, die sich auf dieser Welt entwickeln und die genug Fortschritt erzielt haben, um nach der großen Stasis hierhin zurückzukehren.

Wir sitzen hier in großer Freude darüber, dass wir jetzt dieses Ereignis haben werden, die kommenden 3 Tage der Dunkelheit, die man vor vielen Jahren visionär noch gar nicht hätte in Erwägung ziehen können. Die Hoffnung, dass wir diese Welt am Laufen hätten halten können, war geschwunden. Es war allseits ziemlich akzeptiert, dass diese Welt einen Polsprung haben würde, nachdem wir die erfolgreichen Absolventen und Sternensaaten hochgeholt hätten... und dann hätte in ein paar Tausend Jahren in der Zukunft alles neu begonnen.

Ihr habt diese Zwischenoption möglich gemacht, da ein vollständiger Aufstieg für die Einwohner der Erde nicht stattgefunden hat, und wir sind angesichts dieser Errungenschaft in Erstaunen. Seht die Hoffnung und das Licht darin! Die Schlacht ist gewonnen.

http://abundanthope.net/pages/Candace_6/The-Battle-is-Won.shtml

 

 

Sanat Kumara: Ich habe meinen besten Kriegern den Befehl gegeben

13. Juni 2012

Ich habe meinen besten Kriegern den Befehl gegeben sich in Bewegung zu setzen. In diesem Augenblick sind sie bereits auf dem Weg und reiten in die vier Himmelsrichtungen.

Sie kommen um das Land der Verzweifelten einzufordern.

Sie haben nichts zu verlieren. Ihr wisst was das bedeutet.

Ihr wolltet Krieg mit meinen Leuten, und Ihr habt vergessen dass sie nicht hilflos sind. Eure Armeen werden davon rennen wenn sie einen meiner Krieger kommen sehen.

So soll es sein.

Aho Mitaque Oyasin

Sanat Kumara 

 http://abundanthope.net/pages/Targeted-Messages/From-Sanat-Kumara.shtml

 

 

Himmlische Segen -  mit Sanat Kumara

26 April 2012

Sanat Kumara erklärt Universelle Gesetze

Übersetzung Mexxy

[Das Transcript erfolgte durch Mary, wurde bearbeitet (lt. post by Steve Beckow http://the2012scenario.com/2012/04/sanat-kumara-on-heavenly-blessings-april-26-2012-part-12/ ) und Meditationsanleitung sowie ähnliche Inhalte entfernt]

 

GW: Ich begrüße euch und heiße euch bei der Sendung Himmlische Segen mit Linda Dillon und dem Council of Love willkommen. Ich bin Geoffrey West und springe für Graham Dewyea ein, der auf Urlaub ist. Der Gast heute Nacht wird Sanat Kumara sein und willkommen zur Sendung, Linda.

LD: Hallo. Es ist wieder ein Vergnügen hier zu sein.

GW: Ich verstehe, dass Sanat Kumara heute Abend unser Gast sein wird.

LD: Das ist richtig, und ich dachte, bevor wir beginnen mit Sanat Kumara zu sprechen, oder über Sanat Kumara, dass wir vielleicht mit einer kleinen Meditation beginnen können.

GW: Absolut.
LD: Nicht jeder weiß über Sanat Kumara Bescheid, obwohl wir einige Unterhaltungen mit dir, Geoff, mit Steve Beckow und mit Sanat Kumara in Einer Stunde mit einem Engel hatten. Aber Sanat Kumara ist der Hüter des universellen Gesetzes und er ist auch der Planetare Logos. Und was das bedeutet, ein Planetarer Logos zu sein, ist, dass er grundsätzlich die Entfaltung des Plans für Gaia überwacht, und natürlich für Jeden auf Gaia, ich nehme an, das schließt uns mit ein.

Er ist von der Venus [in einer höheren Dimension]; er hat eine sehr lange und bewährte Abstammung. Er ist ein Aufgestiegener Meister, er ist ein sehr hoch Aufgestiegener Meister und doch nennt er sich selber nicht Aufgestiegener Meister, wenn wir über das universelle Gesetz reden. Er bezeichnet sich selbst als ´Hüter der Gesetze´ und, als ich ihn darüber fragte, denn er und ich hatten viele Gespräche im Laufe der Jahre, speziell über den Gegenstand der Erschaffung, auf das Geoff und ich in einer Minute eingehen werden, ist, er sagte, es sei wichtig, dass die Menschen verstehen, dass alle Wesen verstehen, dass er der Hüter sei, er ist wie der Verwalter der Gesetze, aber dass diese Gesetze vom Herzen des Einen kommen.

Die Erklärung grundsätzlich ist, wie die Dinge im ganzen Universum funktionieren, wie sie arbeiten, und so liegt es im Lernen und uns selbst Verstehen, im Bezug darauf, wie die Universellen Gesetze wirken und wie wir damit arbeiten können, dass wir ein größeres Verständnis gewinnen und ein Zulassen in unserem eigenen Aufstiegsprozess, wie die Dinge bezüglich unseres Fortschrittes , sowohl individuell als auch kollektiv, arbeiten können. Und wie wir uns gegenseitig im Formen der Gesellschaft unterstützen können, das basiert mehr auf Grund des Universellen Gesetzes als auf den alten Glaubensgrundsätzen der alten Erde, die tatsächlich zerstört werden und verschwinden, sogar während wir sprechen.

Bei der Besprechung mit Geoff dachten wir, dass es ein guter Anfang für heute Abend wäre, wenn wir über den Erschaffungsprozess sprechen würden. Der Erschaffungsprozess, wie er, noch einmal, ursprünglich von Sanat Kumara überwacht und mit uns geteilt wird, denn da gab es viele andere Spieler, die genauso beteiligt waren; einschließlich Jesus Sananda und Yahweh und die Universelle Mutter Maria, die Erzengel, sogar Albert Einstein hatte eine Menge zu sagen über Erschaffung und wie sie stattfindet. Aber bevor wir zu dem kommen, es ist mir immer ein großes Vergnügen, mit euch zu teilen, wie ich die verschiedenen Aufgestiegenen Meister oder Erleuchtete Wesen oder Erzengel erlebe, oder wie ich sie visualisiere oder tatsächlich sehe.

Wenn ich auf Sanat Kumara schaue, er sieht sehr majestätisch aus. Man kann sofort feststellen, dass seine Energie mit niemand Anderem zu verwechseln ist. Er ist in einer Aura – das ist die einzige Möglichkeit, wie ich es beschreiben kann – von Gold. Sein Gold entspringt direkt aus ihm, rund um ihn, aus seinem Herz, und es ist ein wunderschönes brillantes Gold, aber manchmal enthält es auch, davon abhängig, woran wir arbeiten, Nuancen von Pink, und das passt natürlich dazu, dass er Venusianer ist.

Er ist sehr groß. Ich sehe ihn sehr blond, buchstäblich goldenes Haar, und Augen von einem Blau-Grün, sehr bohrende Augen. Da gibt es kein Verstecken, nicht dass es irgend ein Verstecken vor irgend einem Aufgestiegenen Meister oder Erleuchtetem Wesen geben müsste, aber wenn Sanat Kumara seinen Blick auf dich fixiert, gehst du nirgendwo hin; du wirst dich hinsetzen, du wirst ihm zuhören, und du wirst aufmerksam sein. Aber er tut das auf sehr sanfte, gütige und liebevolle Art. Es gibt nichts Autoritäres über ihn, nichts altes Patriarchisches über ihn. Es ist nur, dass die Liebe so stark ist, dass du dir nichts anderes vorstellen kannst, außer einfach mit ihm sein zu wollen und diesen Raum zu teilen.

Nun damit, Geoff, was sagst du dazu, dass wir weitergehen und darüber sprechen, worüber Sanat Kumara, oder SK, oder Raj spricht, wenn er auf die Erschaffungsformel hinweist.

GW: Das klingt absolut wunderbar, Linda.

LD: Ok. Ich denke, wir haben darüber kurz in anderen Sendungen gesprochen, aber wir sind nie wirklich darauf eingegangen, und ich denke, das ist der perfekte Hintergrund, bevor wir grundsätzlich die Sendung an Sanat Kumara übergeben und ihn bitten, die Weisheiten, die er uns heute Abend mitgebracht hat, mit uns zu teilen.

Die Erschaffungsformel ist für uns alle, die an der Erschaffung beteiligt sind, enorm einfach, speziell gerade jetzt sind Erschaffung und Co-Erschaffung eines der großen universellen Themen. Es ist, weil wir unsere Realität erschaffen, und wir erschaffen genauso eine neue Welt, wir erschaffen mit Gaia einen neuen Planeten, Neue Erde. So gaben sie es uns fast als mathematische Formel, und die lautet so: Absicht + Stillpunkt + Handlung = Erschaffung. Nun, das klingt so enorm einfach, und doch ist das Schöpfungswerk eines der meist herausfordernden Arbeiten, die wir je tun werden, und die am meisten Fruchtbringende.

Wir sind alle ständig am Schöpfungsprozess beteiligt, egal, ob wir es wissen oder nicht, ich denke, das ist eines der Dinge über die Sanat Kumara heute Abend mit uns sprechen will. Aber lasst mich euch noch ein klein wenig mehr Tiefe vermitteln, wozu die Einzelteile der Formel gehören. Und wenn ihr euch denkt, dass die Formel an einer schwarzen Tafel steht, oder auf einer Wolke, sie sitzt in einem Korb, und der Korb ist Liebe, Freude und Dankbarkeit. Wir können nicht erschaffen, wenn wir nicht an einem Platz der Freude sind, nicht in irgendeinem wirklichen Sinn; oh! Wir haben Dinge vorgebracht, wenn wir in einem verzweifelten Platz oder in einer Position von Verzweiflung in einem engen Topf saßen, aber die wirkliche Erschaffung, die Kreation, die in Übereinstimmung ist mit dem was wir sind, mit unserem heiligen Raum, mit unsere Seele kommt nur, wenn wir in einem Platz von Freude sind, wenn wir an einem Platz von Begeisterung sind, wenn wir wirklich in der Liebe sind, wenn wir Liebe sind.

So ist der Teil der Absicht das erste Element, und viele Menschen sprechen über das Erschaffen, und sie sprechen über die Kraft der Absicht oder das Gesetz der Absicht, oder das Gesetz der Anziehung, und es ist für uns alle wichtig zu erkennen, dass die Formulierung der Absicht, …und das Council of Love spricht viel darüber; Absicht ist ein sehr wichtiger Teil, jedoch genau das ist es … sie ist einer der Teile, sie ist nicht das ganze Programm, sie ist nicht das ganze Drum und Dran.

Wir sind gesteuert, sodass wir nicht genug Zeit damit verbringen, unsere Absichten zu formulieren. Was wir sehr oft machen, ist, wir versuchen zu sagen, „ das ist es, was ich möchte“ und dann springen wir sofort in die Aktion. Absicht schließt mit ein, was Sanat Kumara und das Council träumen nennen, ihr wisst, in den blauen Himmel tauchen, sich die Zeit nehmen und wirklich, wie Zwiebelschalen ablösen, Stück für Stück die Absicht zu entdecken, was euer Wunsch ist, was ihr wirklich hervorbringen wollt, entweder in euer Leben, in Form, in Beziehungen oder ins Sein bringen wollt.

Ein wichtiger Teil, Absicht zu formulieren, ist sich Zeit zu nehmen, tatsächlich in eurem Herz zu sein, die Korridore eures Geistes zu erforschen und wirklich herauszufinden, was es ist. Da gibt es ein gutes Beispiel, eine Menge Menschen sagen, „ Oh, ich möchte in der Lotterie gewinnen“, ich höre das die ganze Zeit, „denn das Geld würde mir finanzielle Freiheit geben“. Aber was ihr wirklich sagt, ist, „ Ich möchte die Freiheit, meine Arbeit verrichten zu können, frei von Stress sein, in einer Gesellschaft leben, wo ich Flexibilität und Bewegung habe, wo ich frei bin, mein heiliges Werk zu tun“. So nehmt euch die Zeit, und sagt nicht nur, „ Oh, ich möchte meine heilige Arbeit tun“, bringt es einen weiteren Schritt vorwärts, nun, was für eine heilige Arbeit ist es? Wie visualisiert ihr es? Wie fühlt ihr es? Wie fühlt es sich nicht nur im Herzen an, sondern auch im Körper, in den Eingeweiden, im Magen? Bringt es ein Lächeln in euren Bauch? So nehmt euch die Zeit, eure Absicht wirklich zu formulieren, was es ist, was ihr hervorbringen möchtet.

Und schreibt die Dinge nieder, natürlich, wir alle wissen das und wir tun es für gewöhnlich nicht, aber eure Absichten niederzuschreiben ist ein sehr machtvoller Prozess, weil ihr es in die Physikalität bringt, ihr bringt es in die physische Ebene. Also ist das Träumen wichtig, die Erforschung ist wichtig, darüber zu meditieren ist extrem wichtig. Die Universelle Mutter sagt uns, dass Gebete Teil des Ausdrucks von Absicht sind, und ich spreche da nicht einfach nur von auswendig gelernten Gebeten. Ich spreche darüber, wenn ihr diese innigen Unterhaltungen mit der Quelle habt, mit euren Geistführern, mit den Erzengeln, und ihr wirklich ausdrückt, was ihr hervorbringen möchtet. Und Maria ist dafür bekannt, zu uns auch zu sagen, „Es gibt Zeiten, Kind, wenn sogar Schreien Gebet ist“. Und so habt nicht das Gefühl, dass es in einer komplett ritualistischen Form zu sein hat. Manchmal ist es, wenn wir um Hilfe schreien, das stärkste Gebet von allen. Also, ganz kurz erklärt, das ist Absicht.

Wenn ihr nun mit Erschaffung arbeitet, nehmt euch die Zeit, tief hinein zu gehen, und wirklich eure Absichten zu erforschen und formulieren, denn wenn ihr das tut, wenn ihr euch umseht und es abschätzt, dann treffen eure Absichten für gewöhnlich ein, und wenn es das nicht tut, dann war es einfach nicht zu eurem höchsten Wohl. Aber Erzengel Michael hat uns auch so oft gesagt, wenn wir an Erschaffung arbeiten, und wir baten um diese Ebene von Unterstützung, gaben wir zu oft auf, und ließen unsere Absichten und unseren Erschaffungsprozess genau an dem Punkt sausen, an dem er zur Erfüllung kommen würde. Also ist das sehr ein Selbst-Sabotage-Prozess, versucht das in Erinnerung zu behalten, wenn wir weiter gehen.

Der zweite Teil, und diese sind aufeinander folgend, so habt ihr eure Absicht formuliert, und jetzt bringt ihr das alles zum Stillpunkt, und ihr werdet Sanat Kumara und all die Aufgestiegenen Meister, das Council of Love, eine Menge über diesen Stillpunkt (Anm.d.Ü.: ich bin mir nicht sicher, ob hier der so oft zitierte ´Null-Punkt´ gemeint ist, deshalb wörtlich übersetzt) reden hören. Also was ist es? Stillpunkt ist der Ort des Nichts, und es ist auch der Ort, wo Einigkeit und Kernspaltung stattfinden, was Einstein als den Ort bezeichnete, wo Implosion/Explosion stattfinden. Nun, wie fühlt es sich an, wie kommt ihr dorthin und was ist die Erfahrung dabei?

Ihr geht zum Stillpunkt, indem ihr in Meditation geht, sehr tiefe Meditation, damit ihr die Alltagsgedanken, die uns täglich plagen, loslässt, ihr versichert euer Ego und euren Geist, eure mentalen Körper und eure emotionalen Körper, all eure Körper, dass ihr sie liebt, dass ihr sie schätzt und dass ihr später wieder zurückkommt. Dann geht ihr in euer Herz, und wenn es ihr euch als ein Valentinsherz visualisiert oder verbildlicht, euer Herzchakra als ein Valentinsherz, geht direkt zur Spitze eures Valentinsherzens. Denn dort ist der Platz, wo es sich am meisten mit dem Solarplexus überschneidet; diese Position ist auch der Sitz eurer Seele. So geht ihr sehr tief, und wie ihr das macht, ist, ihr senkt eure Atmung und senkt eure Atmung, ihr könnt eurem Atem folgen, beginnt damit, bis 4 zu zählen, einatmen, ausatmen bei 4, dann geht ihr bis 8, dann bis 16 oder 32, wie auch immer es für euch angenehm ist.

Manche Menschen neigen dazu, nervös zu werden, zum Stillpunkt zu kommen und eure Atmung einzustellen; es gibt keinen Grund sich jemals darüber Sorgen zu machen, euer Körper hat ein automatisches System, das euch automatisch wieder atmen lässt, wenn es benötigt wird. So geht so weit in Ruhe als möglich, dass ihr das Gefühl habt, ihr würdet nicht atmen, nicht denken, ihr seid einfach an dem Ort von Einheit, an dem Ort des Nichts. Und was ihr zu dem Ort der Einheit, des Nichts, zum Stillpunkt mitgebracht habt, ist eure Erschaffung. Ihr bringt mit euch den Plan, den ihr formuliert habt, den ihr in Absicht hält, und der mit euch gekommen ist. Und wenn ihr wisst, dass ihr den Stillpunkt verlässt, werdet ihr oft einen leichten Ruck spüren, als wenn ihr diese Implosion/Explosion in eurem Herz verspüren würdet, am Grund eures Herzens, und das ist buchstäblich der Punkt, an dem die Erschaffung stattfindet, wo die Befruchtung stattfindet. Sie fällt hinunter, ich vereinfache das, aber nichtsdestoweniger fällt sie hinunter in den Solarplexus, es ist als ob der Boden eures Valentinsherzens sich geöffnet hätte, sie fällt hinunter in euren Solarplexus und sie schleudert, drängt, atmet hinaus ins Universum, hinaus in die Welt, in der sie nun Form annehmen kann. Der Stillpunkt ist nichts, was ihr in Bezug auf eure Erschaffungsformel übergehen könnt. So ist es etwas, was sehr wohl wert ist, daran zu arbeiten, darüber zu meditieren, und zu einem Punkt zu kommen, wo ihr diese Ruhe für in etwa 17 Sekunden halten könnt, das scheint die magische Zahl zu sein. Nun, bevor ich jetzt weitergehe, Geoff, hast du irgendwelche Fragen?

GW: Im Moment nicht. Die Formel erscheint tatsächlich außergewöhnlich einfach, wie du angekündigt hast, und es macht ziemlich perfekt Sinn für mich. Kann sein, dass der Stillpunkt nicht das ist, woran ich ursprünglich dachte, aber es war sicherlich dieses, in die Stille eines Selbst zu kommen, an diesen geizigen Punkt zu kommen, jedoch etwas im Fokus zu haben, was du zu erschaffen wünschst, und in den Raum zu treten, wo das Selbst zum Ausdruck wird und in dieser Stille des „Alles Was Ist“ oder des „Nichts Das Ist“ und das mit einer Handlung durchzubringen, das ist ziemlich WOW! Und ich bin kein Mathematiker.

LD: Yeah, nun so gehen wir in den Aktionsteil, und das ist das letzte Element und Aktion, welches sozusagen Handlung begrüßt. Also wenn ihr eure Erschaffung aus dem Stillpunkt in die Welt hinausgeschleudert habt, ins Universum, habt ihr diese Absicht erklärt, und ihr habt sie freigesetzt, um das zu sammeln, was Yahweh die Erschaffungskode nennt. Wir sammeln Kode, wir sammeln Liebesenergie, wir sammeln Energie, damit es Form annehmen kann, damit die Moleküle Form annehmen können, aber unser Teil, der menschliche Teil, ist auch nicht nur, zu Hause zu sitzen und zu warten, und zu sagen „OK, nun hab ich das getan, und es wird zu mir kommen“.

Wir müssen fördernde Handlungen setzen, und es müssen Handlungen sein, die natürlich in Übereinstimmung mit eurer Absicht sind. So zum Beispiel, und das ist ein Beispiel, das ich oft benütze, wenn ihr in eine heilige Beziehung oder heilige Vereinigung eintreten möchtet, und das ist etwas, woran ihr arbeitet, nun, dann bedeutet eine fördernde Handlung, dass ihr müsst – müsst, das ist ein Wort – dass ihr euch mit Menschen einlassen möchtet, denn wenn eure Zwillingsflamme, euer Seelenpartner nicht gerade der UPS Fahrer ist, wenn ihr nie das Haus verlässt, kommt ihr nie in die Situation, in der ihr vielleicht eure Zwillingsflamme oder eure Seelenpartner treffen könnt, dann hat das Universum eine harte Zeit mit euch.

Also müsst ihr zusammenspielen und die Handlungen unternehmen, die in Übereinstimmung mit dieser Erschaffung sind. Wenn ihr das tut, wenn ihr alle drei Dinge durchführt, und wie ich sagte, ist das die gekürzte Version, aber ich möchte wirklich, dass ihr das versteht, wenn ihr das macht, dann tritt eure Erschaffung in Erscheinung. Nun, Teil dessen, auf das ich zurückkommen möchte und über Absicht sagen möchte, bevor wir zu Sanat Kumara kommen, ist, wenn ihr eure Absicht formuliert, denn wir sind Menschen und wir bringen das jetzt noch in dimensionale Realität, und ich sehe immer weniger von uns, die noch wirklich in der alten 3. Dimension verankert sind, gebt einen Zeitplan dazu, macht das zu einem Teil eurer Absicht.

Ja, unsere unsichtbaren Freunde arbeiten oft mit einem unterschiedlichen Zeitkonzept, aber es wäre nicht richtig von uns zu denken oder anzunehmen, sie würden Zeit nicht verstehen. Maria, Yahweh und Sanat Kumara haben gesagt „Natürlich verstehen wir Zeit, tatsächlich erfanden wir sie“. Also setzt Zeitrahmen auf das, was ihr erreichen wollt. Ihr wisst ja, manche Dinge möchten wir erschaffen, und die möchten wir eher schneller erschaffen, und andere wieder an denen wir arbeiten, vielleicht für Jahre oder Jahrzehnte. Also setzt die Zeitrahmen auch ein.

Nun, das bringt uns zum Universellen Gesetz, und da gibt es viele Universelle Gesetze, und manche sind sehr ähnlich, wie das Gesetz der Anziehung, als wenn wir erschaffen und etwas beabsichtigen, wir ziehen diese Erschaffungskode, diese Moleküle in unsere Richtung; aber dann gibt es andere, mit denen wir nicht so vertraut sind. Wir sind vertraut mit Geben und Nehmen, wir sind vertraut mit dem Gesetz, Wie Innen so Außen, was bedeutet, dass was auch immer ihr in eurem Inneren habt, drückt sich auch außerhalb von euch aus. Aber damit würd ich gerne zur Seite treten für Sanat Kumara, damit er direkt zu euch sprechen kann, und damit er euch das, worüber wir sprechen, genauer ausführen kann. Nun, dann geh ich zur Seite.

SK: Ich grüße euch, Ich Bin Sanat Kumara, ja, Hüter des Universellen Gesetzes, Verwalter der Freude, Verwalter von Dankbarkeit, Lehrmeister der Liebe. Das sind die Titel, unter denen ich bekannt sein möchte, und wenn ihr euch diese Titel nicht gemerkt habt, wenn ihr euch nicht an einen einzigen davon erinnert, dann wendet euch einfach an mich und nennt mich Bruder, nennt mich Freund, denn ich war für lange, lange Zeit mit euch. Es ist meine Ehre, der Planetare Logos zu sein, der Helfer, der Überwacher, der Beschützer von der Entfaltung dieses Plans zu sein, der Entfaltung dieses Unternehmens.

Meine Lieben, ihr seid in eine Zeit eingetreten von Co-Kreation, und es ist Co-Kreation, ja, mit uns, die dienen, mit allen Ebenen, nicht einfach nur mit den Ebenen, die ihr als die Aufgestiegenen seht, die Ebenen der Aufgestiegenen Meister oder Erzengel oder der Erleuchteten. Ihr seid auch in einem Miterschaffungsprozess mit dem Planeten selbst, mit den Königreichen, mit all den Königreichen. Das ist eine heilige Vereinigung an die ihr selten denkt, und ihr bringt das Neue, das Versprechen, die Erfüllung des Plans der Universellen Mutter hervor. Und jeder von euch, jeder von euch, der heute Abend zuhört, hat ein Stück dieses Plans, und deshalb möchte ich zu euch über ein paar der Universellen Gesetze sprechen, mit denen ihr nicht so vertraut seid oder die ihr in letzter Zeit während dieser Lebenszeit nicht bedacht habt.

Wie der Channel sagte, die Universellen Gesetze sind einfach die Gesetze dieses Universums; es ist das Verständnis darüber, wie euer Universum funktioniert und arbeitet. Aber all diese Gesetze, die Grundlage von allen ist Liebe. Es kann kein Universelles Gesetz geben, das seine Begründung nicht in der Liebe hat; das ist der Kern und die Substanz des Multiversums, des Omniversums. Ja, da gibt es Gesetze, die irgendwo zur Anwendung kommen, über die sprechen wir nicht, und sicher nicht heute Abend, denn es gibt Dinge, wofür wir euch bitten, eure Aufmerksamkeit darauf zu richten und euch darauf zu konzentrieren.

Ich möchte zu euch über das Gesetz der Bestimmung sprechen. Das Gesetz der Bestimmung ist das Gesetz, das anordnet und anfordert und jeden von euch die Freiheit gibt, in Übereinstimmung mit eurem Heiligen Selbst zu sein, und in der Verkörperung eures Heiligen Selbst zu sein.

Viele von euch dachten daran, und haben einen Schimmer davon in ihren Wünschen gesehen, in den politischen Bewegungen auf eurem Planeten für Selbstbestimmung, für Freiheit. Aber das ist ein Grundsatz; es ist ein Gesetz, dass, wenn du anstrebst überein zu stimmen und die Freiheit auszuüben, die Ganzheit zu sein von „Wer du bist“, der vollständige Ausdruck deiner Göttlichkeit zu sein und das zu Verkörpern, dann ist es Gesetz, dass die Energie dieser Entscheidung, dieser Wahl folgen muss.

Es gibt eine Menge an Diskussionen auf diesem Planeten über den freien Willen und über die Natur des freien Willens, und das ist eine Zone des freien Willens. Wir würden sie sonst nicht haben, denn das ist eine einzigartige Qualität; aber das größte Element des freien Willens ist die Wahl, die Entscheidung, die Freiheit eures Wesens zu sein. Wenn ihr das einmal macht, wenn ihr dieses Gesetz anruft, ja durch Absicht, durch den Stillpunkt, und es durch Handlung hervorbringt, dann ordnet ihr an, fordert das Gesetz ein, euch die Freiheit zu erlauben, das zu tun.

Viele von euch stecken fest, ihr steckt fest, liebe Herzen, und deshalb bin ich so nachdrücklich darüber. Ihr denkt, dass ihr von den alten Paradigmen kontrolliert seid, das seid ihr sicher nicht, und sie verblassen schnell. Aber ihr habt auch diese Ideen, und wir nennen es Ideen, Gedankenkonstrukte, Glaubenssysteme, dass ihr von dem eingeschränkt werdet, wovon ihr glaubt, dass es eure Aufgabe und Dienst, eure Bestimmung ist. Aber das ganze Gesetz der Bestimmung ist das Gesetz von Freiheit für euch, um die Ganzheit eures „Wer ihr seid“ zu sein. Es ist nicht zeitverzögert, es ist augenblicklich, sobald ihr diese Freiheit einfordert, ist es so.

Nun, vielleicht müsst ihr einige mentale und emotionale Anpassungen vornehmen, und ich werde euch dabei helfen, denn, ja, ihr wart für lange Zeit in Fesseln, so ist die Idee der Freiheit für manche von euch erschreckend. Ihr seid euch wirklich nicht ganz sicher, was ihr damit anfangen sollt. Und deshalb bitten wir euch, wir laden euch ein, zu träumen, und wir laden euch ein, groß zu träumen; es gibt nichts Kleines an keinem von euch. Ihr wurdet aus dem Herzen des Einen geboren; ihr seid ein Spiegel des Göttlichen. Ja, ihr habt Form angenommen, und ihr habt während dieser wunderbaren Zeit des Aufstiegs Form angenommen, um genau das zu tun, solche grundlegenden Veränderungen auf eurem Planet auszulösen; sodass es vollständig unerkennbar zu dem sein wird, was ihr sogar noch vor einem Jahr kanntet.

So sagt ihr zu mir, „SK, wie rufe ich das Gesetz der Bestimmung an, wie rufe ich die Freiheit an, um die Ganzheit meines Heiligen Selbst zu sein?“ Ihr tut das demütig, ihr tut das freudvoll, ihr tut mit Danksagung und Ehrung, aber ihr tut es einfach, indem ihr das Gesetz anruft, indem ihr an den Platz in eurem Herzen geht, die Absicht formuliert, dass ihr in Übereinstimmung lebt, in perfekter Übereinstimmung mit dem Gesetz der Bestimmung. Es ist eure Fahrkarte für die Freiheit, meine Lieben, das ist es immer gewesen. Nun, das ist ein Gesetz, das nicht einfach nur auf euch angewendet wird, oder auf den Planeten oder das Kollektiv der menschlichen Rasse; es gilt universell. Ich habe dies vor langer Zeit erklärt und ich bin die Verkörperung meines Heiligen Selbst; all die Aufgestiegenen Meister sind das. Und was seid ihr, ausgenommen Meister? Die Mutter hat auf euch hingewiesen als ihre Aufstiegs-Engel und das ist ein wunderschöner Begriff, der euer Potential einfängt und reflektiert.

Also was ich mache, bevor ich irgendwie weitergehe, ich mache eine feierliche Verpflichtung zu Jedem von euch. Wenn ihr nicht sicher seid, wie diese Gesetze, die ich mit euch bespreche, arbeiten, dann ruft mich, ruft meinen Namen an, ruft meine Energie, meine Weisheit; ich bin hier um dem Planeten zu helfen, all eure Träume und die Träume der Mutter zu erfüllen. Ich werde euch mit diesen Gesetzen helfen, ich werde euch den Weg zeigen, ich werde euch die Gesetze enthüllen, wie ihr bereit seid, wie ihr vorbereitet seid. Also bittet nicht darum, zu rennen, bevor ihr gehen könnt, denn dieses heilige Gesetz der Bestimmung ist ein Anfangspunkt und es ist ein Endpunkt, denn es ist die Inanspruchnahme von dem „Wer ihr seid“.

Nun, ich möchte auch zu euch über das Gesetz des Spiegelns sprechen. Ja, ihr wisst, wovon ich spreche. Wenn ihr hinausblickt, nicht nur auf euren wunderschönen Planet Terra Gaia, sondern wenn ihr hinausblickt auf die Schiffe, die über der Erde schweben, auf die Sterne, auf die Planeten und weit darüber hinaus, wenn ihr hinausblickt und die Größe des Multiversums begeistert annehmt, dann möchte ich, dass ihr versteht, dass sich das Multiversum, alles was es beinhaltet, auch in euch spiegelt. Was auch immer ihr außerhalb von euch seht und empfängt, erlebt und wisst, ist auch in Existenz, nein, offensichtlich nicht immer in derselben Form, aber es existiert, diese Samen der Energie sind in euch. Auf diese Art erfährt ihr und empfängt was außerhalb von euch ist. Genauso wie es ist, wenn ihr einen innigen Wunsch habt, etwas zu tun, etwas zu erschaffen, und dann überlegt „gut, ist das in Übereinstimmung mit meiner Seelenbestimmung, mit meinem heiligen Selbst, mit meinem Versprechen des Dienstes?“ Natürlich ist es das. Es ist absolut in Übereinstimmung; sonst würdet ihr es nicht erleben.

So möchte ich, dass ihr wisst, wenn ihr mit dem Universellen Gesetz des Spiegelns arbeitet, bringt ihr Heilung in euch, erschafft ihr in euch, und im Außen. Viele von euch haben Wünsche, leidenschaftliche Wünsche, mit euren Brüdern und Schwestern der Sterne zusammenzukommen, und ihr sagt, „Wie kann ich dorthin kommen? Wieso kommen sie nicht, und holen mich ab? Wieso werde ich nicht hinauf gebeamt?“ Nun ja, es gibt da die verschiedensten Gründe, und einige davon sind das politische Klima in dieser Zeit auf dem Planeten, aber lasst mich nicht eure Aufmerksamkeit von dem ablenken, von dem ich spreche. Wendet euch nach Innen, nehmt was ihr empfängt und wisst, dass ihr euer externes Universum seid, und geht nach Innen, erforscht eure inneren Ebenen. Meine Lieben, ihr seid riesig und eure Felder haben sich mit der Geschwindigkeit der Liebe ausgedehnt, und die Geschwindigkeit der Liebe ist die Geschwindigkeit des Lichts zum Quadrat. So geht nach Innen und findet diese Galaxien, diese Sternenwesen, euer eigenes Sternensaat Selbst, findet eure Familie und dann bringt diese Absicht hervor, den Spiegel davon im Außen zu erfahren; so ist es innen/außen, innen/außen, es ist Spiegel über Spiegel über Spiegel. Ihr könnt nichts im Außen erfahren, wenn es nicht bereits im Inneren vorhanden ist.

Also bringt das zum Stillpunkt, und eure Absicht und eure Handlungen sind sehr ähnlich; ihr seid vorbereitet, im Außen eurer Sternenfamilie zu begegnen, mit ihnen zu sein, mit euren Sternenbrüdern und Schwestern auf einem anderen Planet zu sein, was auch immer ihr wählt. Bilokation ist sehr einfach, es ist nur etwas, was ihr vergessen habt, und wir werden das für eine andere Unterhaltung sicherstellen. Aber wenn ihr diese Erfahrung zu machen wünscht, wie ich von so vielen von euch weiß, dann ruft dieses Gesetz des Spiegels an und findet es, denn es ist da, und ja, ich werde euch helfen, und das werden auch eure geliebten Führer, wie eure Zwillingsflammen oder eure Schutzengel tun. Und nebenbei bemerkt, Erzengel Uriel ist großer Experte davon, also zögert nicht, ihn auch zu rufen. Und arbeitet mit dem Gesetz des Spiegelns.

Die andere Sache, die wir von euch hören, von euren Herzen, ist „Warum verändern sich die Dinge nicht schneller. Warum haben die Enthüllungen noch nicht ganz stattgefunden? Warum ist dies oder das noch nicht geschehen?“ So möchten wir über das Gesetz der Veränderung sprechen, und ich mach das kurz, sodass mein lieber Geoff seine Fragen auch stellen kann.

Das Gesetz der Veränderung, oder wie ihr es euch vielleicht als das Gesetz der Bewegung denkt, stellt das endlose, endlose Potential von Realität dar. Ihr habt auf der Erde einen Ausspruch, der lautet, „Veränderung ist konstant“, aber es ist eine universelle Wahrheit und was ihr nicht so klar seht wie ihr möchtet, und was viel augenscheinlicher für euch wird, und wir sind erfreut darüber, ist, wir möchten, dass ihr den Mustern Aufmerksamkeit schenkt, denn Veränderung ist allgegenwärtig. Ihr seid nicht dieselben Wesen, die ihr wart, als diese Unterhaltung vor 40 Minuten begann; ihr habt euch verändert. Und sogar wenn ihr außerhalb von Form seid, verschwindet dieses Gesetz nicht, meine Lieben; Veränderung ist allgegenwärtig und es ist ein Gesetz, mit dem man arbeiten kann, und es begrüßen, denn noch einmal, was ihr tun möchtet, ist, das Gesetz zu begrüßen, und dann mit dem Gesetz zu arbeiten, sodass ihr die Richtung der Veränderung steuern könnt.

So was wir euch bitten beim Lenken der Veränderungsrichtung ist, auf die Muster zu schauen, auf die Muster eures eigenen Lebens, eurer Gesellschaft, eurer Familie. Notiert es, sogar in einer 24-Stunden-Periode, nehmt euch jeden Tag Zeit zu beobachten, was waren eure Handlungen, was waren die Veränderungspunkte, was veränderte sich während eures Tages, und wie könntet ihr, wenn ihr das Gesetz der Veränderung anruft, wie hättet ihr die Richtung dieser Veränderung, dieser Gedanken, dieser Interaktionen, dieses Verhaltens anders lenken können? Denn vergesst nicht, was ich zu euch sagte, jedes Gesetz basiert auf der Grundlage der Liebe.

So hat jede Veränderung, jedes Muster diese Fähigkeit Liebe zu begrüßen, sodass jede Veränderung, jeder Atemzug, jede Handlung, alles was ihr tut eine Reflektion ist, nicht nur von eurem unendlichen Selbst, sondern von der unendlichen Liebe des Universums. Ich erbitte mir von euch, diese Notizen zu beginnen, nicht nur als der Beobachter, sondern genauso auch, als der Teil der Handlung, zu notieren. Wie veränderte sich das während des Tages? Wie veränderte ich mich? Wie veränderte sich die Beziehung? Was waren die Punkte, an denen ich das Muster verändern hätte können? Wenn ihr das Gesetz der Veränderung anruft, wenn ihr mich anruft, bittet ihr darum, dass all die Veränderungen in die Richtung eurer Träume gehen, eurer endgültigen Erschaffung, der Reflektion von „Wer ihr seid“, nicht in diesem Moment, sondern endgültig, die Wahrheit dessen, wer ihr wirklich seid. Und das findet ihr auch in der Spiegelung genauso, ihr beginnt die unermessliche Weite eures Wesens zu erkennen; euer Körper ist nur so ein kleiner Teil eures Heiligen Raumes.

So sprach ich über diese 3 Gesetze, und vielleicht werden wir zu einer anderen Zeit fortsetzen. Geoffrey, hast du Fragen für mich?

GW: Gut Raj, ich bin irgendwie in Ehrfurcht, denn ich erkenne, dass das Gesetz der Veränderung mich irgendwie in dieses Programm platziert hat, mich zu einer sehr wünschenswerten Zeit zu unterstützen, und möglicherweise einige der Antworten, nach denen ich Ausschau hielt, soweit wie das Gesetz des Spiegelns und sicher auch das Gesetz der Bestimmung, die mir in dem helfen, wo ich hingehen möchte. Eine Frage, die ich im Sinn hatte, ich denke nicht, dass wir Zeit haben, sehr ins Detail zu gehen, wir haben noch ca. 3 – 4 Minuten übrig, aber ich hoffte auf das Thema von Wissenschaft und Spiritualität der Einheit zu kommen, um im Gespräch Menschen zu helfen, sich der ganzheitlichen Idee, dass wir Eins sind anzuschließen, und unsere Geschichte, offensichtlich haben sich Religion und Wissenschaft an einem Punkt aufgesplittert, aber es verbindet sich wieder zurück. Hast du irgendwelche Gedanken darüber, Raj?

SK: Ja, denn es ist, wenn du an ein Universelles Gesetz denkst, ist es das Universelle Gesetz von Einheit, es ist das Gesetz der Liebe, es ist das Gesetz des Einen, obwohl das durch einige menschliche Erklärungen verunstaltet wurde. Aber es ist das Gesetz, dass wir alle verbunden sind. Ich bin genauso ein Teil von euch, wie ihr es von mir seid. Versteht ihr, was ich sage? Wenn ihr ins Spiegeln geht, und ihr seht euch um, wie könnt ihr mich durch euch im Außen erleben, wenn ich nicht auch in eurem inneren Sein bin? Natürlich sind wir Eins. Nun, das ist nicht abträglich, oder dass man sagen würde, wir sind Eins und deshalb verliert ihr euer einzigartiges Selbst, aber was das anbelangt, sind wir im Herzen verbunden, und wir sind in Liebe verbunden.

Also vorzugeben, dass es da Trennung gäbe, und darin ist die alte menschliche Rasse Experte geworden, Trennung, und all die Illusionen, die damit einhergehen, denn das ist exakt, was es war, war ein falscher Glaubensgrundsatz. Er erschuf falsche Institutionen, falsches Verhalten, falsche Kulturen und Gitter; denn wir sind nicht getrennt. Deshalb sprechen wir über diese Co-Kreation Partnerschaft. Wir machen es nicht für euch, und ihr tut es nicht allein. Und wenn alles getan ist, wenn ihr an dem Ort von „Alles und Nichts“ seid, dann erlebt ihr dieses Wissen, dieses Gefühl des Seins, dass wir alle verbunden sind, wir sind Eins. Da gibt es keine Wand zwischen uns; da ist wirklich nicht einmal eine Haut zwischen uns. Wenn jemand umherirrt, oder verletzt ist, oder zu Schaden kommt, sind wir alle verletzt oder haben Schaden erlitten. Wenn jemand dankbar ist, wird es von jedem Wesen gefühlt. Wenn jemand geliebt wird und aus Liebe handelt, wird es von allen gefühlt.

So fragt ihr oft, „ Wie wird die Transformation stattfinden?“ Es ist, indem ihr zu dieser Erkenntnis kommt, dass wir alle Eins sind. Geh in Frieden, liebes Herz. Leb wohl.

GW: Ich danke dir, Raj, dass du uns hier diesen Abend mit deiner Anwesenheit gesegnet hast, und ich danke dir, Linda, für deine Kommentare, Beobachtungen, und dass du sie auch mit uns geteilt hast, um uns für die kommenden Veränderungen vorzubereiten, die uns schnell erreichen. Mögen wir den goldenen Strahl der Unterstützung von Sanat Kumara finden, und ich hoffe, dass ihr diese Absicht, diesen Stillpunkt und diese Aktion in euch selbst findet, wenn wir nun diese Sendung beenden. Bis zum nächsten Mal, lebt wohl.

SK: Lebt wohl.

Gechannelt von Linda Dillon 04-26-12

Die Arbeit, die die Erde in Kürze zu bewältigen hat
Sanat Kumara
25. März 2012


Ich bin es, Sanat Kumara, der zu euch kommt um über unsere geliebte Mutter Erde zu sprechen. Die meisten von euch kennen mich als Planetaren Logos, derjenige, der diesen Planeten Erde verkörpert, der jede Zelle ihres Wesens ausfüllt, der den Weg für einige der bedeutendsten Ereignisse in ihrer Geschichte beleuchtet und festigt. Ich komme diesmal mit der Bitte an euch, sozusagen ein Planetarer Logos zu werden, euer Herzzentrum mit Liebe für unsere Mutter zu füllen. Gerade jetzt geht sie duch eine höchst schwierige Zeit und benötigt viel Liebe und Fürsorge. Die Frauen unter euch, die sich an eine nahe bevorstehende Geburt erinnern, wissen gut wovon ich spreche.
 
Mutter Erde befindet sich mitten in der Arbeit ... und es ist eine schwierige Arbeit. Sie leidet und braucht eure Liebe. Die Zeit des "großen Pressens" steht unmittelbar bevor. Sie hat sich lange bemüht, diese Geburt zurück zu halten, um jedem ausgiebig Gelegenheit zu geben, zu seiner Göttlichkeit zu erwachen, zu seiner Einheit mit ihr. Jetzt sind die Geburtswehen so intensiv, dass sie nicht länger zurückhalten kann. 
 
Die Veränderungen der Erde stehen nahe bevor, sind aber Teil ihres Geburtsprozesses. Für sie geht es darum, in ihren Höheren Seinszustand zu gelangen. Sie (Mutter Erde Gaia / Shan) hat euch ihre Liebe geschenkt, hat für euch gesorgt, auf euch geachtet, euch ernährt, und nun muss sie vorwärts gehen ... zu ihrem rechtmäßigen Aufgestiegenen Zustand. Und sie hält die Gelegenheit für die gesamte Menschheit offen, sie auf dieser Reise zu begleiten. Ihr einziges Anliegen ist, dass ihr in Licht ... in Liebe ... in Einheit mit ihr schreitet. Begleitet sie in die Höheren Reiche, indem ihr selbst aufsteigt. Diese Entscheidung zu treffen liegt natürlich bei euch. Ihr könnt gehen ... oder stehen bleiben. Sie hat ihre Entscheidung getroffen und ist nun bereit für ihren Aufstieg.  

Fürchtet euch nicht vor dem bevorstehenden "Pressen", denn alles ist, wie es sein soll. Sendet ihr Liebe, haltet sie in eurem Herzen, verbindet euch mit ihr, um ihr in der schwierigen Zeit beizustehen. Sie hat so lange zurück gehalten, wie sie konnte, doch muss nun der Kokon aufplatzen, so wie der Schmetterling, wenn er sich in die Lüfte erhebt. Ich bitte euch alle, gemeinsam mit mir bei dieser Geburt behilflich zu sein. Lange habe ich das Licht in jeder Zelle ihres Körpers gehalten, und nun bitte ich euch, fortzufahren und dasselbe zu tun.  

Während das LICHT gehalten wird, ist es auch an der Zeit, zurück zu treten und Mutter Natur sozusagen ihren rechtmäßigen Weg gehen zu lassen. Sie ist bemüht, zu ihrer Perfektion zu gelangen, doch kann sie dies nicht ohne dass das Licht ihr den Weg festigt. Segnet sie und sagt ihr, dass ihr sie liebt und ihr zur Seite steht als Geburtshelfer, um ihr auf jedwede euch mögliche Art zu helfen. Behindert sie nicht mehr, sondern gebt ihr grünes Licht zum Pressen ... zum Beginn dieser großen und ruhmreichen Geburt. Ihre Zeit steht bevor, genau wie die eurige. Sie hat so lange wie möglich hinausgezögert, um es ihren Kindern zu ermöglichen, aus der Angst herauszutreten. Doch sie kann nicht länger warten.  

Legt eure Angst beiseite und begebt euch mit ihr auf die Welle der Erlösung! Ja, die Veränderungen werden kommen. Ja, es wird Augenblicke des Zweifels und der Unsicherheit geben, wenn die Veränderungen beginnen. Doch fürchtet euch nicht. Wisset, dass wir mit euch sind, und dass jeder von euch genau dort ist, wo er sich befinden sollte, zu jedem Zeitpunkt. Tretet zurück und geht in die Betrachtung, während Gottes Ruhm allen offenbart wird. Meine Liebe und mein Frieden sind mit euch. ICH BIN Sanat Kumara.

Quelle : http://the2012scenario.com/2012/03/sanat-kumara-the-impending-labor-of-earth/

Übersetzung : Soran

007


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Goldcharts


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

 

Silbercharts

Bei Twitter bin ich unter @Oridaha

Auf meiner Seite suchen:

Planetarischer K-Index

IP