Schach der Erde

Auf diesem Link könnt Ihr das Buch "Schach der Erde" von Bernd von Wittenburg herunterladen.  

 

Fast 400 Seiten faszinierende Inhalte.  Evtl. zum Sichern auf CD brennen? Gruß Eve


http://www.areadownload.com/ufo/documents/Wittenburg,%20Bernd%20Von%20Geheime%20UFO-Sache%20-%20Schach%20Der%20Erde.pdf
Bernd von Wittenburg: Schach der Erde 


Inhaltsverzeichnis

Kapitel I
1.1 Der geistige Untergang des Westens
1.1.1 Religion und Wissen
1.1.2 Die wissenschaftliche Kontrolle über den Menschen
1.1.3 Das Leben als Spiel?
1.2.1 Die Geschichte
1.2.2 Altertum und Mittelalter
Die Pest
1.2.3 Früheste Einflussnahme
Die frühen Götter der Menschen
Die Grauen
Fatima
Die Wesen von Hoova
Menschenähnliche Ausserirdische
1.2.4 Das Dritte Reich
Die Nachkriegszeit
Das Auftauchen der UFOs
Antarktis
Admiral Byrd
1.3.1 Die Grauen
Enführungen von Menschen
UFO-Abstürze: Roswell
MJ12: Bericht an Eisenhower
Kontakte zur Regierung
Der Pakt
Untergrundbasen
1.3.2 Alternative 3
1.3.3 Kontakte mit freundlich gesinnten Ausserirdischen
Die christliche Mission
1.3.4 Europa und die UDSSR
Russland als Ziel der UFOs
U-Boote vor Schweden
Die Weltpolitik wandelt sich
1.4.1 Die geheime Regierung
CIA und National Security Ageny
John F. Kennedy
Die Bilderberger
Majestics 12
Das Illuminaten-Szenario
Die Neue Weltordnung
Der Dritte Weltkrieg
Kapitel II
Bob Lazar: Video-Transkript
Kapitel III: Eine hoffnungslose Lage?
3.2 Die Geschichte einer Philosophie
3.3 Der Angriff der Nationen
Die World Federation for Mental Health
Australien
Rhodesien
England
Südafrika
Neuseeland
Frankreich
3.4 Die Entstehung der Sea Org
Geheimkrieg gegen ein Schiff
3.5 Die Unterwanderung
Das Guardian Office
Das Management
3.6 Die Endphase
3.7 Die Gegenwart
"Good News von FLAG"
3.8 Abkürzungen und Definitionen
3.8 Quellenverzeichnis
Kapitel IV:
4.0 Die Philosophie
4.1 Das Leben als Spiel?
4.2Die Bestandteile des Menschen
4.3 Die Definition eines Statik
4.4 Die Theta-MEST-Theorie
Kommunikation
Realität
Universen
Affinität
4.5 Die Dynamiken
Zwölfte Dynamik
Die Verwaltung von Spielen
Elfte Dynamik
Technologie des Spiels
Zehnte Dynamik
Ethik
Störfaktoren
Neunte Dynamik
Ästhetik
Achte Dynamik
Unendlichkeit - Schöpfer
Siebte Dynamik
Geist
Sechste Dynamik
Materie, Raum, Energie und Zeit
Fünfte Dynamik
Lebensformen
Vierte Dynamik
Menschheit
Dritte Dynamik
Gruppen
Zweite Dynamik
Die Familie
Erste Dynamik
Das Individuum
Zusammenfassung
4.6 Der Geist des Spiels
Spielzustände und Nicht-Spiel-Zustände
4.7 Holographischer Aspekt des Universums
Folgerungen aus dem holographischen Konzept
4.8 Die Ton-Skala
Das Schaffen von "Wirkung"
4.9 Ethik
Zustände
Was ist ein Zustand?
Nicht-Existenz
Gefahr
Notlage
Normale Operation
Wohlstand
Macht (Power)
Machtwechsel
Zustände unterhalb von "Nicht-Existenz"
Verwirrung
Verrat
Feind
Zweifel
Belastung
4.10 Das Henker-Syndrom
4.11 Die Brücke
Was ist dieser OT?
Anstrengung - Gegenanstrengung
4.12 Die Faktoren
Quellen
5 Kapitel V
Gegenwärtige Situation der Erde
Geschichte
5.1 Einen Blick auf den Mars
Interview mit Al Bialek 1991
Interview mit Duncan Cameron und Preston Nichols (Auszug)
5.2 Sektor 9
Markab
GESCHICHTLICHES
Der Markabianische Schachzug
Jüngste Entwicklungen im Sektor 9
Scientology und Dianetik
Dekret über Nichteinmischung in Sektor 9
DER FREIE-ZONE-ERLAss
OFFIZIELLER ERLAss - GALAKTISCHER HOHER RAT
DAS MARKABIANISCHE MODELL
DIE ALTERNATIVE ZUKUNFT
Xenu
5.3 Der Dritte Weltkrieg
5.4 Weitere Betrachtungen zu Markab
Betrachtungsweisen der Galaktischen Patrouille
NEUESTE NACHRICHTEN IN SEKTOR 9
Die Neue Zivilisation
Definition
5.5 Resümee
Danksagung

Schach der Erde: Kapitel I

Der geistige Untergang des Westens

Seitdem der Mensch denken kann, trachtet er nach der Erkenntnis des "Seins".
Philosophen versuchten den Sinn des Lebens und seine treibende Kraft zu
ergründen. Viele von ihnen mussten im Kampf mit andersgläubigen Autoritäten ihr
Leben lassen.

Sicherlich ist es den Religionen zu verdanken, dass der Mensch sich aus dem
Barbarentum hin zu einer relativen, zwischenmenschlichen Toleranz erhoben hat.
Jedoch wurden diese Religionen, je mehr sie sich institutionalisierten, zu einer
konservativen Gedankenwelt, in der nur die Anpassung ihre Existenzberechtigung
hat. Sie wurden zu einem dogmatischen Gebäude, mit relativ wenig Platz für
Andersdenkende. Die persönliche Integrität, sprich, die Ethik des Individuums
oder einer Glaubensgemeinschaft, orientiert sich im wesentlichen an deren
philosophische Welt und impliziert grösstenteils eine Allgemeingültigkeit für den
Rest der Menschheit. Im Sinne "der Zweck heiligt die Mittel" wurden und werden
keine anderen Wahrheiten zugelassen. Sogar Glaubensbrüder werden auf ihre
Integrität hin "überprüft" und im Zweifelsfalle vernichtet.

Auf dem religiösen Gebiet wurde von den Menschen seit jeher verlangt, zu
"glauben". Es wurde vorausgesetzt, dass das Geistige etwas Unwissbares sei.
Immanuel Kant hat dies sehr schön verdeutlicht indem er behauptete, es gäbe das
Wissbare und das Unwissbare. Und er sagte, dass das Unwissbare "niemals von
jemandem gewusst werden wird". Dem forschenden Geist stellt sich jedoch die
Frage: "Wenn man dieses Unwissbare nicht fühlen oder erfahren könnte, wie kann
man dann wissen, dass es da etwas gibt, um nicht gewusst zu werden"?
Der gemeinsame Nenner der Religionen ist der Glaube an eine geistige Welt, an
die geistige Natur des Menschen, und, in den meisten Fällen, an einen Schöpfer
des Universums. Durch die Suche nach Wahrheit wurde das Streben deutlich, den
ewigen Zyklus von Leben und Tod zu durchbrechen. Lange Zeit hatte der Mensch
eine Seele, was jedoch mit dem Darwinismus in Frage gestellt wurde. Gab es eine
Seele? Gab es Gott? Es entstand die Theorie, dass der Mensch ein Zufallsprodukt
chemischer Reaktionen sei.

Der heutige Mensch ist zum Konsumenten seiner eigenen Produkte degradiert,
überwältigt von seinen eigenen Erfindungen, in ständiger Angst, dass ihm diese
Erfindungen eines Tages über den Kopf wachsen. Das alte Herrscherprinzip "Brot
und Spiele", moderner ausgedrückt könnte man sagen "Geld und Ablenkung", hält
ihn weiterhin in Schach. Seine Weltanschauung ist grösstenteils von den Medien
geprägt. Die materiellen Sinne sind überreizt und die geistigen verkrüppelt.
Die reinen Überlebensängste, der Kampf um die tägliche Nahrung sind zumindest
für die technisch hochentwickelte Weltbevölkerung weitgehend ausgestanden. Der
erhöhte Freizeitanteil würde es erlauben nun einerseits mehr an sich selbst zu
denken, sein Leben sinnvoll zu gestalten und sich geistig zu emanzipieren und
andererseits aktiv an der Beseitigung von Problemen, der sich die Menschheit
gegenübersieht, mitzuhelfen.

Die Kluft zwischen High-Tech und der geistigen und sozialen Entwicklung des
Menschen wird immer grösser. Gene können manipuliert werden, die Industrieroboter
übernehmen die einstigen Funktionen der Arbeiter. Für die meisten von uns ist
der Kampf um das tägliche Überleben, worüber sich unsere Vorfahren noch sorgen
mussten, ausgestanden. Dennoch bleibt eine gewisse Leere und Sorge zurück. Ein
weiser Mann sagte einmal: "Wir ertrinken in Informationen, aber hungern nach
Wissen".

Wird der Mensch auch in Zukunft noch in der Lage sein, seine eigenen Erfindungen
zu kontrollieren? Wahrscheinlich hat Carl-Friedrich von Weizsäcker recht mit
seiner Feststellung, dass eine Kultur auf Dauer nicht stabil sein kann, deren
technische Mittel um eine oder mehrere Grössenordnungen besser entwickelt sind
als das Bewusstsein über die Zwecke, die mit ihnen verfolgt werden.


Wegen des Umfangs des Materials weiter hier :

www.illuminati.ch/Wissen/Archiv/Text/Conspiracy/sde.txt

007


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Goldcharts


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

 

Silbercharts

Bei Twitter bin ich unter @Oridaha

Auf meiner Seite suchen:

Planetarischer K-Index

IP