Achtes Welt – Wunder ? Ein atemberaubender Tempel, heimlich im Fels versteckt
Übersetzt von Dream-soldier

Im Vorgebirge der Alpen im nördlichen Italien, 30 Meilen von der alten Stadt Turin entfernt, liegt das Tal  Valchiusella. Mittelalterliche malerische Dörfer verzieren diese Hügelandschaft.

Aber unterirdisch,tief begraben durch alte Felsen, liegt das größte Wunder dieses Gebietes verborgen.



Hier, 30 Meter unterirdisch und versteckt vor der Öffentlichkeit, liegt ein erstaunliches Geheimnis – welches man mit der sagenhaften Stadt von Atlantis vergleichen kann und von der italienischen Regierung als 'das Achte Weltwunder'  tituliert wurde.

Am gewundenem Weg unter dem Hang sind neun ausgeschmückte Tempel auf fünf Ebenen, deren Maßstab und Üppigkeit den Atem verschlägt.

Konstruiert wie ein dreidimensionales Buch erzählt es die Geschichte der Menschheit, verbunden durch mehrere hundert Meter lange reich dekorierte Tunnel. Umfassend mag das Gebiet ca.  100.000 m³ groß sein, der Londoner Big Ben umfasst 5.000 m³.



Nur Wenigen ist es erlaubt worden, dieses Wunder zu sehen.

Tatsächlich war der italienische Regierung bis vor einigen Jahren die Existenz nicht einmal bewusst.

Aber die Tempel von Damanhur sind nicht das große Erbe von lang verlorenen Zivilisationen, sie sind die Arbeit eines 57-Jahr-alten ehemaligen Versicherungsmaklers aus dem  nördlichem Italien, der, inspiriert durch eine Kindheitsvision, begann, in den Berg vorzudringen.

Es begann in den frühen Sechzigern, als Oberto Airaudi zehn Jahre alt war. Im frühen Alter hatte er eine erstaunliche Visionen von seinem Vorleben, wo es erstaunliche Tempel gab.

In diesem Zusammenhang träumte er von sehr hoch entwickelten Gemeinschaften, die eine idyllische Existenz genossen, wo alle Leute nur für das Gemeinwohl arbeiteten.

Immer noch bizarr schien Oberto eine übernatürliche Fähigkeit gehabt zu haben: das Geschenk von "remote viewing ", die Fähigkeit, in das Auge seines Verstandes zu reisen, um detailliert den Inhalt irgendwelcher Gebäude zu beschreiben.

"Mein Ziel war es, die Tempel meiner Visionen wieder zu erschaffen,“ sagt er.

Oberto, der es bevorzugt, den Namen 'Falco' zu benutzen, begann ein Versuchsloch unter dem Haus seiner Eltern zu graben, um die Techniken der Ausgrabung vollständig zu verstehen.




Unter diesem Haus befindet sich der Damanhurian-Tempel, der größte Tempelkomplex der Welt.

Aber es war nur durch eine erfolgreiche Karriere als Versicherungsmakler möglich,  nach einer perfekten Grabungsstelle zu suchen.

1977 wählte er einen entfernten Hang aus, wo er fühlte, dass der harte Stein die Strukturen aushalten würden.

Ein Haus wurde auf dem Hang gebaut, und Falco zog mit mehreren Freunden ein, die seine Vision teilten. Mit Hämmern und Spitzhacken begannen sie im August 1978 mit den Ausgrabungen, um den Tempel von Damanhur zu erschaffen, benannt nach einem alten unterirdischen ägyptischen Tempel mit dem Namen „Stadt des Lichtes“.

Als keine Baugenehmigung gewährt wurde, entschieden sie sich, ihren Plan nur mit gleichgesinnten Leuten zu teilen.

Freiwillige, die sich aus aller Welt scharten, arbeiteten in Vierstunden-Schichten 16 Jahre ohne Baupläne, aber mit Falco's Skizzen und Visionen und finanzierten ihren Plan durch das Errichten von kleinen Unternehmungen, um der örtlichen Gemeinde zu dienen.

Um 1991 waren mehrere der neun Kammern mit betäubenden Wandgemälden, Mosaiken, Statuen, geheimen Türen und farbigen Glasfenstern fast vollständig. Aber die Zeit, das Geheimnis zu hüten, lief aus.





Als das erste Mal die Polizei kam, ging es um angebliche Steuerhinterziehung  und die Tempel waren immer noch unentdeckt. Aber ein Jahr später stürzte sich die Polizei auf die Gemeinde und forderte: „Zeigen Sie uns diese Tempel, oder wir werden den ganzen Hang sprengen."

Falco und seine Kollegen kamen dem ordnungsgemäß nach und öffneten die geheime Tür, um zu enthüllen, was dahinter lag.

Drei Polizisten und der Amtsanwalt gingen zögernd hinein, aber als sie sich hinunter bückten, um in den ersten Tempel einzutreten, genannt die „Halle der Erde“, fiel ihr Kiefer.

Die kreisförmigen Kammer maß 8m in Durchmesser.




Eine zentrale, bildhauerisch versehene Säule, die einen drei dimensionalen Mann und eine Frau darstellt, stützte eine Decke von kompliziert gemaltem Glas.

Die erstaunte Gruppe ging weiter und fand weitere mit Blattgold verzierte, 8m hohe, bildhauerisch versehene Säulen.

Von dem, was sie gefunden hatten, betäubt entschied sich die Behörde, die Tempel als Regierungsangelegenheit anzusehen.

"Bis zu dem Zeitpunk, als sie alle Kammern gesehen hatten, wurde uns aufgetragen, mit dem Kunstwerk fortzufahren, aber jeden weiteren Aufbau von Gebäuden zu beenden, da uns die Baugenehmigung nicht gewährt worden war", sagt Esperide Ananas, die ein neues Buch geschrieben hat mit dem Titel : „Damanhur, Tempel der Menschheit“.

Eine rückwirkende Erlaubnis wurde schließlich gewährt, und 'Damanhurians' besitzt heute sogar ihre eigene Universität, Schulen, organische Supermärkte, Weingärten, Bauernhöfe, Bäckereien und preisgekrönte Öko-Häuser.

Sie beten keinen geistigen Leiter an, obwohl ihre Tempel der Fokus für Gruppenmeditation geworden ist.

'Sie wollen die Menschen daran erinnern, dass wir alle dazu fähig sind, viel mehr zu leisten, als uns bekannt ist, und diese versteckten Schätze können von jedem gefunden werden, sobald wir wissen, wie man auf sie zugreift' sagt Falco.
Quelle

Weitere links :
http://www.damanhur.info/de/html/ArcMagazineDet.asp?IDArt=56
http://it.wikipedia.org/wiki/Valchiusella

007


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Goldcharts


[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

 

Silbercharts

Bei Twitter bin ich unter @Oridaha

Auf meiner Seite suchen:

Planetarischer K-Index

IP