MERKMAL DER VERWIRKLICHTEN,

PARAMAHANSA YOGANANDA


14. September 2015

Das Merkmal der Verwirklichten ist die Demut vor allem 

Leben und ihr demütiger Dienst vor Gott auf dieser Welt. 


Ich bin PARAMAHANSA YOGANANDA


Wer seinen Platz kennt 


und seine Rolle auf dieser Welt und in seinem Leben in 

Dankbarkeit angenommen hat und diese in Demut ausfüllt, 

der trägt das Merkmal eines verwirklichten Geistes, der weiß, 

dass sein Platz von niemand anderem einzunehmen ist, und 

der weiß, wohin ihn seine Reise geführt hat und wohin er gehört. 


Schielt nicht länger auf die großen Ereignisse in der 

äußeren Welt, sondern macht euer Leben selbst zu 

einem großen Ereignis, in dem sich euer göttliches 

Wirken auf Erden spiegelt, wobei ihr eure verschüttete 

Weisheit Tag für Tag mehr freilegt.

Niemand ist für die ganze Menschheit verantwortlich oder 

muss die ganze Welt retten. Aber ein jeder Mensch muss 

sich selbst vor den Niederungen dieser Welt bewahren, 

sich selbst aus den Fängen dieser Matrix befreien und

in das Licht erheben. Rette dich selbst und du rettest 

die Welt. 


Diese Wahrheit liegt darin begründet, dass ein jeder Mensch, 

der zuerst bei sich selbst nach Vollendung sucht und Erleuchtung 

erlangt, der Erde und den Menschen nicht mehr zur Last fällt, 

sondern zu deren bester Diener wird.

Betrachtet euch als universelle Wesenheiten. 

Ihr habt euch als unvergänglicher und unsterblicher Lichtköper 

auf dieser Welt eingefunden, um diese Ebene des Seins zu heilen 

und zu erheben. Dabei ist es von größter Bedeutung, dass ihr, 

die ihr Gott dient, mit euren Aufgaben vertraut werdet und 

niemals weniger wollt oder mehr fordert, als diese zu leben.


Das Heldentum dieser Tage 


besteht darin, dass ein jeder Mensch dort, 

wo er von Gott hingestellt ist, als Lichtwesen auftritt! 


Das erfordert Weisheit, Mut und die Berührung mit eurer lichtvollen 

Wirklichkeit, dem lebendigen göttlichen Funken, der in euch wirkt. 

Habt ihr das verinnerlicht, beginnt sich ein großer Friede in eurer 

Seele auszubreiten. Ihr wisst, dass ihr da, wo ihr seid, richtig seid, 

dass ihr da, wo ihr wirkt, zum Wohle des Ganzen wirkt und dass 

ihr da, wo ihr euer Licht zum Leuchten bringt, dies für jene tut, 

die zu euch geführt werden.


Die Lichtwesenheiten dieser Erde sind eine große Familie, 

die in die Welt entsandt wurde! Ein jeder an seinen Ort und mit 

seinen einmaligen Qualitäten. Jeder dient dem großen göttlichen 

Plan und ein jeder, der mit sich und seinen Aufträgen in Frieden 

lebt, verdient es, als „verwirklichte Seele“ angesehen und 

bezeichnet zu werden.

Schielt nicht auf die „große Schlacht“ in der Welt, sondern 

betrachtet die kleinen Konflikte in euch selbst oder in eurem 

Umfeld! Wer die Schlacht mit sich selbst noch auszutragen hat, 

der sollte sich den Krieg der Welten niemals wünschen!

Lange bevor das Paradies Gottes auf Erden entsteht, muss 

es in euch selbst errungen werden; erschaffen aus euch 

selbst heraus und lebendig werden in euren Herzen.

Erneut lenke ich in dieser Botschaft eure ganze Aufmerksamkeit

auf euer Innerstes. Dort findest Du alles, dort ist alles und von 

dort aus verändert sich alles. Erkennt die Einmaligkeit eures 

Wirkens in diesem großen Spiel. 


Selbst wenn diese Welt untergehen sollte, so werdet ihr 

leben; und selbst wenn diese Menschheit vergehen sollte,

ihr werdet als göttliches Bewusstsein weiterexistieren. 


Was keine Form hat und aus dem Odem Gottes besteht, kann 

nicht vergehen; und deine Seele ist fern der Form und dein 

göttliches Bewusstsein ist jenseits aller bildlichen Wahrnehmung 

oder feststofflichen Form.

Bringt euer Leben mit der Vollendung des großen Bogens 

dieses Universums in Verbindung und erfüllt eure Aufträge 

dort, wo ihr seid. 


Entscheidend ist, wie es in dir selbst und nicht 

wie es in der Welt aussieht.


10 Fragen zur Selbstreflexion: 


1.) Hast Du deine Aufträge angenommen oder bist 

du aus ganzem Herzen bereit, diese zu erkennen?

2.) Bist du bereit, ein wertvoller, lichtvoller wunderbarer 

Mensch zu werden, um dadurch Mutter Erde eine Hilfe 

und keine Last zu sein?

3.) Was bedeuten dir Gott und die Gottesliebe?

4.) Kannst Du dienen, ohne zu murren?

5.) Wie kompromisslos bist du wirklich - 

oder liebst du den scheinbaren Frieden, 

um Konflikten aus dem Weg zu gehen?

6.) Bist du in Kenntnis deiner Aufträge bereit, 

dein Leben zu verändern?

7.) Leistest du Bewusstseinsarbeit oder täuschst 

du diese nur vor?

8.) Gelingt es dir, alle Ereignisse dieser Zeit in 

den großen kosmischen Zusammenhang zu stellen, 

ohne dass dir das Mitgefühl abhandenkommt?

9.) Hast du dein Leben Gott geweiht?


Wichtige und wertvolle Fragen, die jetzt zu stellen sind, 

um deine Selbstbetrachtung schärfen, damit du das, 

was du wirklich willst, erkennst und das, was du wirklich 

bist, lebst.


10.) Bist du der Verwirklichte, dem seine 

Pflichten keine Last bedeuten?


Dann hast du großen Frieden erlangt, dann lebst du in der 

Einheit mit Gott, dann ist dein Dienst an der Menschheit 

vollkommen, da die Heilungen an dir selbst weit fortgeschritten 

oder vollendet sind.


Kein Stein verändert ohne Gottes Willen seinen Platz.

Wer diese Wahrheit kennt, dem wird die Wanderschaft 

zur Freude und zu einem ständigen Gebet der Liebe in 

Gottes Gegenwart.


Ich bin mitten unter euch

PARAMAHANSA YOGANANDA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/09/merkmal-der-verwirklichten-paramahansa.html


 

Botschaft von Konfuzius::

Euer Leben wird ein Tanz

Liebe Menschen, euer Mut voran zu gehen, beschert uns große Freude. Wir sehen große Ereignisse auf euch zukommen, euer Leben wird eine große Bereicherung erfahren. Euer Handeln bekommt einen neuen Stellenwert für euch, eure Motivation etwas zu tun, kommt nur noch aus eurem Herzen. Ihr tut was aus euch kommt und alles andere ist nicht mehr so wichtig. Euer Leben bekommt dadurch eine neue Qualität, da nur noch Dinge und Menschen in euer Leben gezogen werden, die eurer Wahrheit entsprechen. Ihr werdet euch wundern, wie viel sich aus eurem Leben verabschiedet und wie viel hinzu kommt. Es wird lange Zeit ein stetiger Wandel sein, der viele neue Facetten zeigt. Euer Lebenswandel wird lockerer und entspannter, ihr übt fast ständig Gelassenheit. Euer Sein fühlt sich wohl und genießt das Leben. Ihr seid nicht mehr zu stoppen, euer Feuer brennt. Ihr könnt euch freuen, ihr seid auf dem direkten Weg ins Paradies, euer Leben ist euer Spielfeld auf dem ihr nur gewinnen könnt. Euer Sinn fürs Wesentliche hat sich geändert, ihr habt neue Prioritäten. Ihr seht die Welt durch einen Schleier der Liebe, es ist ein neues Bild für euch. Es verschwindet das Bedürfnis zu urteilen, da alles Liebe ist. Wenn ihr so viel Liebe ausstrahlt, wird euch auch nur Liebe begegnen. Es ist wie ein Schneeballsystem, Liebe und Frieden werden auf diese Weise die Welt erobern. Schaut nicht weg, wenn ihr Krieg, Gewalt, Hass oder ähnliches seht. Begegnet allem was ihr seht mit Liebe und Frieden, dann wird es geheilt. Um dieses zu tun, müsst ihr sie selbst fühlen. Wenn sie euch abhanden gekommen sind, nehmt euch einen Moment zurück und fühlt bewusst in euer Herz. Ihr werdet immer schneller wieder von Licht und Frieden erfüllt sein, jeder Gedanke bringt euer bedingungsloses Fühlen ins stocken. Sobald ihr nicht an euer Fühlen kommt, benutzt die Affirmationen: 'Ich fühle Liebe, ich fühle Licht.' und 'Ich fühle Frieden, ich fühle Licht.' Sie bringen euch sofort zu eurem Fühlen zurück. Eure Möglichkeiten zu euch selbst zu finden, sind so wunderbar einfach geworden, das ihr es oft nicht glaubt. Euer Kampf ist schon lange vorbei, viele haben es nur noch nicht gemerkt und kämpfen weiter. Einfach nur geschehen lassen ist euer leichter Weg, Vertrauen und Gelassenheit sind gefragt. Euer Leben ist ein Spielfeld und keine Kampfarena, warum vergesst ihr das so oft?

In Liebe und Vertrauen, Konfuzius

durch Nicole Müller, am 12.9.15


Quelle: www.soul-body-mind.de

 

Bewusste Schöpfer SEPTEMBER 2015

RAMONA ANNA MAYER, http://www.wogopologie.com/neu/

Eine aufschluss-REICHE Reise -

von der EINHEIT in die ZWEIHEIT und zurück

 MP3 bitte anhören

 Der Auslöser zum Erzählen dieser Reise war durch die folgende Frage entstanden:

 „War all Das, was wir bisher erlebt hatten bzw. im Weiteren noch erleben werden - von der Einheit, von GOTT vorbestimmt oder war das eigene Erleben jeweils nur EINE, von unendlichen Visionen gewesen ?

 Durch diese Frage war erkennbar geworden, dass noch einige fehlende Puzzleteilchen zu entdecken sein würden, durch die der Zusammenhang zwischen GOTT und Mensch verstanden werden könnte, sodass durch die Erkenntnis des WARUM?- es so war wie es war - und sich das WIE? - es dazu gekommen war, sich das Gesamtbild zu zeigen beginnen würde können, was zu beglückenden Änderungen des bisherigen Erlebens führen wird können.

Um so viel Erkenntnis wie möglich aus dem wissens-schwangeren Inhalt dieser symbolträchtigen Reise gewinnen zu können, bräuchte es die Bereitschaft, sich dafür ganz zu öffnen, um sich GANZ darauf einlassen zu können. Indem Du die Informationen tief in Dich sinken lassen und in Dir wirken lassen würdest, würdest Du zu einer Art Erkenntnis gelangen können, die dann wahrhaft „SELBST-Erkenntnis“ genannt werden könnte.

Denn dies würde nur durch DICH, durch Dein Selbst geschehen können.

Diese scheinbar fehlenden Puzzleteilchen waren mit dem fehlenden Verständnis des Schöpfungsvorganges und dem FÜHLEN der eigenen Schöpfungen in Zusammenhang gestanden, so wie das bewusste FÜHLEN der Wirkungen von selbst formulierten Worten damit in Verbindung stehen würde, was zugleich auf das Fehlen des Verständnisses der EINHEIT von GOTT und Mensch hingedeutet hatte.

 Du -die oder der DU diese Reise zu lesen begonnen hattest- würdest die Informationen darin -Dich darauf einlassend- zugleich selbst „überprüfend“ nachvollziehen können, wodurch bisher noch ungeahnte Wahrnehmungen erstmalig möglich werden könnten. Durch ein, sich in der Tiefe darauf Einlassen, würdest Du erkennen, verstehen, erleben können, warum Du in jedem Augenblick Deines Daseins -GEMEINSAM mit GOTT „SCHÖPFER“ warst und bleiben wirst. Mit anderen Worten zum Ausdruck gebracht, hattest  DU -mehr oder weniger bewusst- immer „GEMEINSAM“ mit GOTT geschöpft und wirst derart stets weiter in „EINHEIT mit GOTT“ schöpfen.

 Wäre es anders gewesen, wäre das Existieren von einer EINHEIT nur zu einer hohlen Theorie geworden

 Der UR-Schöpfer, der im weiteren Verlauf dieser Reise meist GOTT genannt werden wird, war -für physische Augen- stets als rein geistige UR-Essenz im Unsichtbaren geblieben – SO WIE DEIN GEIST und trotzdem hattest Du nie etwas anderes als GOTT, den Schöpfer gesehen - aus dem einfachen Grund, weil Alles aus dieser Essenz entstanden war.

 Du würdest es Dir so vorstellen können, als wäre GOTT Deine Eltern -Vater/Mutter zugleich- und DU -so wie alle Menschen- seine Kinder und somit füreinander Geschwister. Ebenso würde ich sagen können GOTT wäre der/die/das Älteste. Indem Du anstatt dem „E“ beim Wort ELTERN ein „Ä“ einsetzen würdest, würde sich Dein Verständnis von einigen Zusammenhängen ändern können - nur dass der UR-SCHÖPFER-GOTT keine Mehrzahl -wie bei leiblichen Eltern/Älteren- sondern die Einzahl und somit die EINHEIT repräsentiert.

 Eine weitere Möglichkeit, um die Zusammengehörigkeit von DIR und GOTT zu erkennen wäre -GOTT als UR-Licht und als den ANFANG zu sehen, dessen unzählbare geborenen Kinder -als die Lichtfunken am ENDE der Licht-Strahlen von GOTT und somit als die Erweiterung des UR-Lichtes bezeichnet werden könnten.  Was hier mit dem Wort ENDE bezeichnet worden war, hatte allerdings lediglich den Punkt der Umkehr beschrieben.

 ALSO gibt es eine ununterbrochene LICHT-STRAHL-VERBINDUNG von GOTT zum Menschen = von GOTT zu DIR. Wäre dem anders, wärst Du nicht hier. Du wärst inexistiert, also nicht einmal ein Niemand.

 Wenn Du nun ein groß geschriebenes „I“ betrachtest und Du diese gerade Linie anblickst, würdest Du es so sehen können, als würde der obere ANFANGS-Punkt dieser Linie -als Ausgangspunkt- GOTT darstellen, der sich -symbolisch als Linie dargestellt- in die Tiefe ausgedehnt bzw. bewegt, gestrahlt hatte- und DU wärst in dieser symbolischen Darstellung der Punkt am unteren Ende der Linie.

Spannend wäre nun, zu erkennen und die Bedeutung dessen zu verstehen, was Du sehen würdest, wenn Du von Oben oder von Unten auf die Linie blicken würdest?

Aufgrund des erkannten Ergebnisses wäre es Dir möglich, ein erweitertes Verständnis des Zusammenhangs von GOTT und DIR wahrnehmen zu können –

denn, von Oben oder Unten betrachtet würdest Du nur EINEN PUNKT sehen können

 Gemäß dieser SichtWEISE waren GOTT und DU immer EIN SEIN geblieben. So war es mit ALLEN Endpunkten der Lichtstrahlen, die von GOTT, vom ANFANG ausgegangen waren. Und indem ALLE Lichtstrahlen -durch diese Symbolik erkannt- „UNGETRENNT“ eine Einheit mit der Quelle geblieben waren, waren auch ALLE LICHTFUNKEN EINS = eine EINHEIT.

 Die Kinder des allEINEN GOTTES, die Kinder des EINEN LICHTES hatten das Verständnis von den einfachsten Zusammenhängen „vermeintlich“ verloren bzw. darauf vergessen gehabt; sie hatten durch den Fokus auf ihre Meinungen -auch Glaubenssätze genannt- zunehmend mehr auf ihr wahres Sein, ihr wahres Selbst vergessen gehabt, waren eingeschlafen gewesen.... dafür würde es noch mehrere Bezeichnungen geben können,

da das Spiel jedes Licht-Kindes ein wenig anders geworden war als die Spiele seiner Geschwister.

Denn wenn die Mensch gewordenen Licht-Kinder des UR-Lichtes -GOTT genannt- sich alle in die gleiche Richtung bewegt gehabt hätten, hätte unmöglich Individualität entstehen gekonnt. GOTT wäre unverändert nur ER geblieben. Also hatte er sich -in Form von Strahlen- in alle Richtungen gestrahlt, sodass unbegreifbar viele Einzelstrahlen zustande gekommen waren. Und jedes Ende der Strahlen -die sich bis in die Ebene der Materie bewegt hatten, weil sie das selbst so gewählt hatten- waren auf der materiellen Ebene in einer individuellen Körper-Form, anders aussehend als alle Anderen, zu einem Menschen geworden.

Indem wir -hier als Neugeborenes angekommen- begonnen hatten, uns an den Aussagen unserer älteren Geschwister, also an den von AUSSEN kommenden informativen Vorgaben zu orientieren, anstatt uns weiterhin von den inneren, vom göttlichen Ur-Licht kommenden Licht-Impulsen führen zu lassen, hatte damit das „unbemerkte“ Abwenden von INNEN , das Abwenden von GOTT begonnen gehabt.

Die Lichtkinder hatten -zum Mensch geworden- zunehmend mehr tatsächlich zu glauben begonnen gehabt, dass die Leben spendende Kraft von AUSSEN, von der bereits verwirklichten Schöpfung kommen würde und dadurch die WAHRNEHMUNG der Informationen durch die wahre, Leben spendende innerliche Quelle zunehmend mehr zu überhören, ignorieren, bezweifeln, verwerfen... begonnen. 

Durch dieses Bezweifeln der inneren Impulse und die vermeintliche Getrenntheit von GOTT war es -anstatt zu einem weiteren GEMEINSAMEN- zum EINSAMEN Schöpfen gekommen gewesen. Denn indem der Mensch die Fähigkeit, seine Verbundenheit mit GOTT / seine EINHEIT mit GOTT wahrzunehmen, unbemerkt selbst durch seine Zweifel und Außenhörigkeit so stark reduziert hatte, hatte er sich zunehmend einsamer gefühlt - wenn er ohne menschliche Gesellschaft war.

Durch die selbstredende Wort-Botschaft des Wortes „GE-MEIN-SAMEN“ kann erkannt werden, zu WEM -bezugnehmend zum zweiten Wortteil „MEIN“- all die Lichtstrahl-Enden gehören, die als SAMEN -wie im dritten Wortteil- hinausGEstrahlt worden waren, um GOTT durch die Bewegung „GE“H -als erster Wortteil erkennbar- zu erweitern, um GOTT zu vervollkommnen

 Was wäre die Art und Weise, von der als einem GEMEINSAMEN Schöpfen mit GOTT gesprochen werden könnte?

 Es wäre das Schöpfen, das „IN“ EINHEIT mit GOTT „ALS“ EINHEIT mit GOTT- stattfinden würde. Konkreter zum Ausdruck gebracht, würde dies geschehen können, indem der Mensch seinen inneren Impulsen folgen würde, die er in jedem Augenblick wahrnehmen und sie somit in Empfang nehmen würde können, sodass er das „Wahrgenommene“ bewusst -als die ERSTE wahrnehmbare REALITÄT- als WAHR annehmen und -durch seine Freude daran- ins irdische Leben verwirklichen würde können.

Viele von uns Menschen hatten noch nie realisiert gehabt, was die Basis dafür war, dass wir unsere Tage im Voraus VERPLANT hatten. Deshalb war es unmöglich geblieben, erkennen gekonnt zu haben, dass in uns eine tiefe Furcht vor Einsamkeit entstanden war. Es war uns unmöglich geworden, den allgegenwärtigen ALL-EINEN GOTT wahrnehmen zu können. Deshalb war bereits die Vorstellung -nur ein paar Tage auf einer einsamen Insel ALLEINE zu verbringen- für Viele zu einem Alptraum geworden.

 Wodurch war es möglich geworden, die immer gegenwärtige Einheit mit GOTT nicht mehr wahrnehmen zu können?

Durch die Orientierung, Anbindung, Anpassung an das AUSSEN. Dies war durch die zahlreich entstandenen Ablenkungen von AUSSEN zustande gekommen, die durch das Streben nach Erfolg bzw. nach Geld- und anderem Reichtum, dem Hoffen auf Anerkennung durch Andere, geprägt worden war. Es war die Meinung der Anderen, die wichtiger geworden war, die -ohne den Miteinbezug von GOTT- unausweichlich nur zu Missverständnissen, Streit, Kampf, Krieg führen gekonnt hatte.

 Warum dies der Wahrheit entsprechen sollte ?

 Die Symbolik von dem unveränderlichen EINEN UR-Licht-Punkt und den davon -in alle Richtungen gestrahlten- Lichtstrahlen kann dies verständlich machen. Der Endpunkt jedes Strahles hatte sozusagen eine -wenn auch nur minimal- andere Sicht auf das Ganze, als alle Anderen. Das war zugleich damit verbunden, dass jeder Einzelne -zwingend- andere Erfahrungen gemacht hatte und durch diese in sich selbst andere emotionale Anknüpfungen an Worte und deren Tonlagen geprägt hatte.

Selbst wenn zwei oder mehrere Menschen eine Situation zugleich, also miteinander erlebt hatten, war ihr Erleben -bereits aufgrund der unterschiedlichen emotionalen Wort-Anknüpfungen- nie das Selbe gewesen. Selbst ohne Worte würde jeder Mensch eine Situation anders erleben, da zwei Menschen unmöglich zugleich am gleichen Punkt stehen gekonnt und somit unmöglich den gleichen Blickwinkel erleben gekonnt hatten.

 Indem also jeder Mensch bezüglich seines Erlebens, bereits dadurch einzigartig geworden war und bleiben wird, waren die Meinungen der Menschen, sowie deren Verständnis ebenso einzigartig.

 Sich darauf einzulassen, um die Auswirkungen dieses Faktes in der Tiefe verstehen zu können, würde zugleich ermöglichen – erkennen, verstehen zu können, warum es so schwierig war, den Anderen zur Gänze verstehen zu können. Damit das möglich werden könnte, müsste der eine Mensch das Leben des Anderen gelebt haben. Er müsste jeden Augenblick wie der Andere erlebt haben – erst dadurch würde er nachvollziehen können, wie, wodurch, warum, wann es bei dem Anderen zu seinen Meinungen, Glaubenssätzen, seinen emotionalen Verknüpfungen und somit zu seinen RE-Aktionen gekommen war.

 Wonach hatten sich viele Menschen -wenn nicht sogar Alle- bisher am meisten gesehnt gehabt? 

Sie wollten verstanden werden

 

  • Denn das würde bedeuten, ganz EINS mit dem Anderen werden zu können.

  • Es würde bedeuten, sich vom Anderen ganz angenommen fühlen zu können.

  • Es würde bedeuten, vom Anderen wahrhaft geliebt werden zu können.

  • Es würde bedeuten, endlich wieder ein Gefühl von Verbundenheit erleben zu können

 Es war das Sehnen nach EINHEIT, welches den Menschen getrieben hatte - einerlei, ob ihm das bewusst war oder nicht. Es war das Sehnen des EINEN GOTTES – nach seinen Kindern.

Wann würden sie die Wahrheit hinter all dem Schein erkennen?

Wann würden sie ihre Herkunft und somit sich selbst erkennen und dadurch mit ALLEM in EINHEIT -liebend- leben können?

 Die Lösung würde in der „Erlösung“ liegen.

Doch wie würde es zur Erlösung kommen können? Durch die Erkenntnis, dass der Mensch sich -aufgrund seiner Orientierung am AUSSEN- von seinem INNEREN, von GOTT abgewandt hatte.

Durch das Anhören der vielen anderen Meinungen waren wir verunsichert geworden, hatten wir uns verunsichern lassen, wodurch -aufgrund der dadurch entstandenen Zweifel- eine Abwendung vom Innerlichen entstehen gekonnt hatte. Der Lichtpunkt -am Ende des Strahles- hatte sich, am AUSSEN orientierend, nur nach AUSSEN blickend -ohne dass er es selbst bemerkt hätte- von sich selbst, von seinem wahren Selbst abgewandt gehabt. Das vermeintlich unwissende Selbst, das dadurch entstehen gekonnt hatte -Ego genannt- war zum Regenten im Menschen geworden.

 Dieses waren grundlegende Aspekte, die - aufgrund der zunehmenden Entfernung von der wahren Herkunft und im Vergessen der Zusammenhänge, durch das zunehmende Anhören anderer Meinungen- zur Abhängigkeit von anderen Menschen geführt hatten.

 Einerlei, wie viel Geld, wie viele Anhänger, wie viele Häuser, wie viele irdische Reichtümer ein Mensch sich -als vermeintlichen Besitz- angeeignet hatte und egal wie viel Anerkennung er von anderen Menschen als Erwachsener bekommen hatte, war er dadurch nie dauerhaft glücklich, friedlich, gelassen, wahrhaft liebend... geworden.

Also war diskutiert worden, wie Frieden hergestellt werden könnte – ohne zu erkennen, dass Diskutieren lediglich das Vergleichen von Meinungen und der Kampf um´s Recht war. Denn -durch das Licht der bereits dargelegten Zusammenhänge betrachtet- hatten die unterschiedlichen Meinungen früher oder später zu Auseinander-Bewegungen geführt. Selbst bei Jenen, die in manchen Momenten scheinbar einer Meinung waren, war es oft nur eine Frage von Zeit, bis wann sich das geändert hatte bzw. sich ändern würde können.

 Worin würde also die Lösung LIEGEN können?

Im Aufstehen, im Aufrichten, im Aufblicken zum wahren Leben. Denn solange der Mensch liegen bleiben würde, wird es keine dauerhafte Lösung geben können. Was war mit „LIEGEN BLEIBEN“ gemeint?

Dass jeder Mensch erst, indem er erneut auf sein INNERES hören, auf sein INNERES zu vertrauen beginnen wird, sich vom Alten und somit, sich von den vergänglichen Meinungen Anderer „lösend“ sich erheben und aufstehen können wird. Das würde in der Umsetzung bedeuten, dass er auf sein Gefühl zu vertrauen beginnen wird und JEDE zum Ausdruck gebrachte Meinung eines Anderen SELBST überprüfen wird, bevor er der Aussage eines Anderen zustimmen wird.

 Wie das Wort „Lösung“ bereits selbstredend in sich die Erklärung bereit gehalten hatte, würde es darum gehen, sich von etwas zu „lösen“

Ohne die Bereitschaft, sich von etwas zu lösen, kann es unmöglich zu einer Lösung, zu einer Änderung kommen. Es würde also darum gehen, sich davon zu lösen, „ungeprüft“ etwas Gehörtes, Gelesenes, Gesehenes... anzunehmen.

Die selbständige Überprüfung von Meinungen mittels -dem eigenen Gefühl- würde „UNVERHINDERLICH“ zur Erkenntnis des wahren Selbst führen, weshalb es SELBST-ERKENNTNIS genannt worden war. Dies würde jeder Mensch NUR für sich selbst -durch sich selbst- tun können. Niemand wird das seinen Mitmenschen -Vätern, Müttern, Töchtern, Söhnen, Freunden, Bekannten, Feinden, Nachbarn.....  abnehmen können.

 Die längste Zeit hatten sich viele Menschen nach der Allgemeinheit, nach der Gesellschaft, nach Statistiken „gerichtet“. Zu erkennen, warum sich Menschen dadurch tatsächlich selbst „gerichtet“ hatten, würde zur Selbstheilung beitragen können und es würde zum Ende eines „Wortleeren“ leblosen Daseins -als Statist- führen können. Es gäbe zu erkennen, warum ein Mensch, der sich nach Statistiken gerichtet hatte, sich dadurch selbst zum Statisten gemacht hatte. 

Dauerhafter Frieden, bedingungslose Liebe, unendliche Fülle, grenzenlose Freiheit.... würden -so wie Selbsterkenntnis- nur in jedem Menschen selbst -INNEN- beginnen können

  •  Hattest Du schon einmal mit einer Allgemeinheit gesprochen oder eine Allgemeinheit tatsächlich gehört?

  • Hattest Du schon einmal mit einer Gesellschaft gesprochen und eine Gesellschaft tatsächlich gehört?

Oder war es bisher vielmehr so gewesen, dass Du beim wörtlichen Kommunizieren immer NUR mit EINEM bzw. -möglicherweise als Vortragender- nur mit vielen einzelnen Menschen sprechen gekonnt hattest, anstatt mit einem Einheitsbrei -namens Gesellschaft-, in welchem es in Wahrheit so viele verschiedene Ansichten gegeben hatte, wie sich darin Menschen befunden hatten?

Selbst in einer Gesprächsrunde hattest Du stets nur EINEM Menschen nach dem Anderen zuhören gekonnt.

Die Vorgaben, Benimmregeln, Vorschriften... einer vermeintlich allgemeingültigen Gesellschaft anzunehmen / zu glauben, hatte für den Einzelnen bedeutet, dass er die vermeintlich existierenden  allgemeingültigen Meinungen und Regeln der angeblichen Gesellschaft ungeprüft angenommen hatte – als wären die vielen Einzelnen lauter Statisten, lauter „Gesellen“ gewesen -worauf das Wort „Gesell-schaft“ hingewiesen hatte- die sich nach den Vorgaben Derer gerichtet hatten, die diktiert hatten, was erschaffen werden, welches Ziel verfolgt werden sollte. Dies hatte mittels der Verbreitung durch die Medien unter anderem Prestige-Denken, Konkurrenz, Neid, Eifersucht, Mobbing, Missgunst, Rechthaberei, List bzw. Manipulation... also mit anderen Worten Meinungsverschiedenheiten, Streit, Kampf, Krieg und dergleichen bewirkt gehabt.

 Was würde geschehen, wenn es ab sofort keine Statistiken mehr geben würde, keine Zeitungen, Werbungen, Radio´s, Fernseher, kein Internet, Handy... ?

 Was für Gedanken und Gefühle hatte diese Frage in Dir ausgelöst? Würdest Du die dadurch ausgelösten Gedanken, Gefühle, Vorstellungen... und dass Du die Frage überhaupt gelesen hattest, am liebsten gleich verdrängen?

 Ihr sollt werden wie die Kinder“ hatte es geheißen.

Kleinkinder hatten in ihrer eigenen Welt gelebt, gespielt, sodass in ihnen eine solche Frage unmöglich unangenehme Gedanken, Gefühle, Vorstellungen auslösen würde können. Vermutlich wären sogar die meisten Kinder entzückt, wenn etwas Derartiges eintreten würde, denn dann würden die Eltern bzw. alle Älteren ihnen wieder mehr Aufmerksamkeit  schenken können, um die sie oft tatsächlich BETTELN gemusst hatten und sie -anstatt mit der Aufmerksamkeit der Älteren- zunehmend mehr mit dem Bekanntwerden der künstlich laufenden Bilder in den viereckigen Dingern -namens Fernseher, Computer, Handy- genährt worden waren.

 Was war nochmal die Frage, die als Inspiration zum Schreiben dieses Reise geführt hatte? - „Ob all Das, was wir bisher erlebt hatten bzw. im Weiteren noch erleben werden, von der Einheit, von GOTT vorbestimmt war oderob das eigene Erleben jeweils nur EINE, von unendlichen Visionen gewesen war bzw. wäre?

 Ja, diese Welt war nur zu EINER von UNENDLICH VIELEN WELTEN geworden.

Jedes Kind war in einer anderen Welt bzw. in seiner „EI“GEN“en.

Es hatte die berühmte Frage gegeben: „WER war zuerst da, das EI oder das HUHN?“ Wie wäre es damit als Antwort: könnte es sein, dass irgendwann in der natürlichen Innenwelt eines UR-LICHT-KINDES erstmalig in seiner Vorstellung ein Wesen kreiert worden war, das sich -aufgrund er Freude des Kindes- verwirklicht hatte und im Weiteren als ein Eier legendes Huhn bezeichnet werden gekonnt hatte?

Wäre das GENIAL?

JA, das war genial, denn es war die Schöpfung VON NUR EINEM „GEN“ im ALL. Das Wort „GEN-I-AL“ hatte auf den Ursprung hingewiesen, aus welchem Alles als Form entstanden war, verwirklicht worden war, einerlei ob als Ei, Huhn, Baum, Erde, Wasser, Luft, Berg, Blume, Pilz, Kirsche.....

Zu Beginn unserer Licht-Schöpfer-Reise waren wir alle solch absichtslose, traumhafte Welten und Wesen kreierende Licht-Kinder gewesen. Wir waren alle reine Licht-Kinder, die aus berechnungsloser Freude am Schöpfen, sich am spielerischen Kreieren, sowie am Erschaffenen erfreut hatten. Derart waren unzählbare Welten entstanden und werden weiterhin entstehen - würden durch Dich entstehen können.

NIEMAND, kein Wesen – außer der Mensch, hatte GEMEINSAM mit GOTT so etwas wie ein Eier legendes Huhn erschaffen gekonnt

 War das alles Vorbestimmt?

Nein. Es war und bleibt GOTT -in seiner Vielheit- als Mensch, der von Augenblick zu Augenblick Welten erschaffen hatte und weiter erschaffen wird. Erst aufgrund der Abwendung von GOTT war es von dieser ursprünglichen EINHEIT IM MENSCHEN zu einer vermeintlichen existierenden Zweiheit -dem Ego- gekommen. Sich mit dem ZWEIfelnden Ego identifizierend -welches der Meinung war, dass es aufgrund seines freien Willens tatsächlich die Fähigkeit hätte, nur aus sich selbst heraus etwas erschaffen zu können, was einstweilen ganz schön mühsam und disharmonisch geworden war- erst dadurch war es möglich geworden, so eine Frage „überhaupt“ stellen gekonnt zu haben.

 Das Wort „über-HAUPT“ würde als ein weiterer Wegweiser dienen können, um zu verstehen, dass sich das Ego -in seiner bzw. durch seine Unwissenheit- über das Haupt GOTTES gestellt hatte. Das Ego hatte sich an die erste Stelle gesetzt gehabt -also an den Ausgangspunkt vom „I“, obwohl es in seinem verwirrten Zustand unmöglich jemals zum ANFANG, zur EINS werden kann. Als wäre es selbst zum Anfang geworden -statt zum unteren Ende- hatte es in seiner Überheblichkeit nur disharmonischen Missklang erschaffen, durch den der Einklang der Einheit überlagert und vergessen worden war. Es hatte sich so zum Ausdruck gebracht, als wäre es selbst die immerwährende, unsichtbare, unaufhaltsame, unendliche, unsprechbare Gegenwart GOTTES.

GOTT war und bleibt alles, was „unaussprechbar“IST.

Ein Mensch das Leben nur erleben gekonnt, jedoch unmöglich REDEN.

 Erneut im Einklang, als EINHEIT GEMEINSAM mit GOTT zu schöpfen, würde bedeuten, sich der inneren Führung hinzugeben. Es würde somit darum gehen, die innerlich auftauchenden, aus dem Nichts kommenden Bilder, Vorstellungen, Impulse, Inspirationen... als REALITÄT anzuerkennen, diese -sich daran erfreuend- zu genießen und die äußere Welt -während dessen- sich selbst zu überlassen – da sie von sich aus ohnehin unmöglich etwas erschaffen kann.

  •  WER würde einen besseren Überblick über ALLES haben können als GOTT, aus welchem alles Leben entstanden war?

  • WER würde Dich besser und leichter lenken können - als GOTT, der alle Möglichkeiten kennt?

  • WER würde Dich mehr beschenken können – als GOTT, der einzig als der Besitzer aller Fülle bezeichnet werden kann?

 Das Ego hatte zu etwas Besonderem werden gewollt, weil es dem Menschen unmöglich gewesen war – erkennen zu können, warum er immer schon einzigartig war und deshalb sowieso immer schon besonders war und bleiben wird.

 Erst ab dem Augenblick, in welchem Du wahrgenommen, gefühlt haben wirst, dass Du und GOTT und somit alles Existierende eine Einheit darstellt, wäre es der Wahrheit entsprechend, wenn Du WORTE IN DER GEGENWARTSFORM formulieren würdest.

Denn Du wirst verstanden haben, warum Du mit jedem -bereits innerlich-formulierten Wort, mit jedem Satz GENAU DAS erschaffen wirst, was Du Dir dabei vorgestellt UND GEFÜHLT haben wirst

 Und Du wirst verstanden haben, warum DU DICH -durch Deine Be-UR-TEILUNGEN IN DER GEGENWARTSFORM- von der Einheit mit GOTT, von Deinem Ursprung selbst entfernt gehabt hattest

 Dort angekommen, wirst Du verstehen, warum es sich sogar erübrigen wird - in der Gegenwartsform zu sprechen, da das Gegenwärtige sowieso immer offensichtlich war und bleibt. Also wirst Du -je mehr Du mit der Einheit GOTTES verschmelzen wirst- erkennen, warum - Worte zum Ausdruck zu bringen, zunehmend überflüssiger werden kann.

 Eine kurze Antwort auf die Frage  - „Ob all Das, was wir bisher erlebt hatten bzw. im Weiteren noch erleben werden, von der Einheit, von GOTT vorbestimmt war oder ob das eigene Erleben jeweils nur EINE, von unendlichen Visionen gewesen war ?

- wäre„JA und NEIN“ gewesen :-)

 Mehr Informationen bezüglich dem Formulieren in wahrheitsgetreu zutreffenden Zeitformen, die zugleich erlösend wirken können, würdest Du auf der Internetseite www.wogopologie.com erfahren können

Ich würde gerne Neuigkeiten von der WOGOPOLOGIE bekanntgeben.

Würdest du Beides veröffentlichen wollen?

 Ich grüße Dich mit einem Herz-Licht-Strahl

RAMONA

 Zu unserer Freude können wir mitteilen, dass wir -bezüglich dem schriftlichen Informationsmaterial der WOGOPOLOGIE- folgende Neuerungen getätigt hatten:  

  • Ein Großteil der entstandenen Einzeltexte in der Wogopolothek war -in Form eines E-Buches- zusammengefasst worden. Dieses hatte den Titel „WORT-ALCHEMIE, Wer außer Dir könnte aus Schwarz WEISS machen?“ bekommen und kann auf dieser Seite www.wogopologie.com/e-bücher/ kostenfrei/bedingungslos bestellt werden. Dazu entstandene MP3-Dateien waren in der Wogopolothek www.wogopologie.com/wogopolothek/ stehen geblieben.  

  • Aufgrund erweiterter Wogopologie-Erkenntnisse war es zur gänzlichen Überarbeitung der Wogopologie-Lektionen gekommen. Die überarbeitete Version war ebenfalls zu einem E-Buch geworden. Dieses würdest Du hier - www.wogopologie.com/studium/ ebenfalls kostenfrei/bedingungslos bestellen können.  

Einstweilen war das befreiend wirkende Formulieren in den wahrheitsgetreu zutreffenden Zeitformen -unter anderem bereits WOGOPOLOGIE, WORT-ALCHEMIE, WORTHEILKUNDE, WORTMEDIZIN genannt- bekannter geworden. Dies war möglicherweise aufgrund Deiner Weitergabe der erhaltenen Informationen zustande gekommen, sowie durch bewusstheitserweiternde Erkenntnisse, die bei Menschen durch die Vielschichtigkeit der Wogopologie-Informationen entstanden waren. In diesem Sinne tätig, hatten wir uns über alle Bestellungen, Weitergaben, Kontaktaufnahmen, Fragen, TeilnehmerInnen bei einer Wogopologie-Kur(s) sehr gefreut - was wir hiermit mitteilen gewollt hatten.

 Alle WOGOPOLOGIE-Erkenntnisse hatten durch das Sehnen -nach dauerhaftem Frieden, wahrhafter Freiheit, bedingungsloser Liebe/Fülle, Leichtigkeit, Freude und dergleichen mehr- entstehen gekonnt.

 In diesem Sinne grüße ich all Jene mit Herz-Licht, deren Sehnen Ihnen ermöglicht hat

die Bereitschaft aufzubringen - die schöpferischen Wirkungen ihrer wörtlichen Formulierungen zunehmend mehr selbst zu fühlen, was dazu führen wird -

ein bewusst formulierender Schöpfer werden zu können

 RAMONA

 

HARMONISIERUNG MÄNNLICHER UND WEIBLICHER ENERGIEN

PARAMAHANSA YOGANANDA


Heilung durch die Gnade Gottes


Du bist ein unendliches, unsterbliches und unvergängliches Wesen! 
Das ist deine Wirklichkeit und deine Realität. Du bist tausende Male 
gestorben und hast den Tod dennoch nie erfahren, du bist geboren 
worden und bist zurückgekehrt zu Gott - in seine Liebe.

Ich bin PARAMAHANSA YOGANANDA

Gott offenbart sich euch durch Licht und Liebe.
Es ist Zeit dafür, alle dunklen Aspekte des Lebens zu erlösen und 
aus dem Herzen zu entlassen. Frieden wird einer Seele dann zuteil, 
so sie die unterschiedlichen polaren Kräfte in sich selbst angenommen 
hat, und sobald diese in der göttlichen Einheit wirken. Solch ein Wesen 
ist lebendig, ist in Harmonie und durch diese innere Balance durch nichts 
und von niemandem aus der Mitte und Ruhe zu bringen. 

Das Annehmen aller gegensätzlichen, sich bedingenden 
Pole, die im Menschen vorhanden sind, ist der erste 
Schritt zum Frieden.

Sexuelle Energien in der Schlüsselrolle 

Krieg ist das Resultat einer aus der inneren Balance geratenen 
Menschheit. Männer, die ihre weiblichen Seelenteile, und Frauen, 
die ihre männlichen Wesensteile leugnen, sorgen dafür, dass die 
inneren Spannungen, der innere „Kriegszustand“, niemals enden; 
und diese Spannungen übertragen sich auf die menschliche 
Gesellschaft und formen das Zusammenleben auf diesem Planeten.
Innen wie außen. Ausbalancierte sexuelle Energien spielen dabei 
die Schlüsselrolle, denn dieser Grad der individuellen Verwirklichung 
würde auf der ganzen Welt augenblicklich Frieden schaffen und 
Harmonie erzeugen.

Heute, am Wendepunkt der Zeit, jetzt da wir eine neue Ebene 
der Bewusstheit betreten, kommt es für jeden Menschen, der 
seine Transformation fortführt, vor allem darauf an, die männlichen 
mit den weiblichen und die weiblichen mit den männlichen Anteilen 
zu versöhnen. Das Leben soll eine neue Schönheit gewinnen und 
der Mensch ein neues Vertrauen zu sich selbst. 

Frieden ist einfach herzustellen, sobald alles Kriegerische, 
alle inneren Konflikte und jede Disharmonie aus dem 
Herzen entfernt sind. 

Wer mit seiner Sexualität in Frieden ist, der hat das Friedensreich 
betreten. Ohne diesen inneren Frieden ist jedes Gerede, sind alle
Bemühungen um Weltfrieden zu erlangen, vergeblich. Religionen 
und Fanatismus begründen ihre Macht auf dem Boden unerlöster 
sexueller Energien der Menschen.

Daher wird dieses Thema in Religionen totgeschwiegen oder 
pervertiert. Anstelle der Harmonie wird folglich der Konflikt
zur Grundlage des menschlichen Zusammenlebens auf Erden. 
Daher werden die einzelnen Menschen systematisch in diesem 
Zustand gehalten, damit sie innerlich zerrissen und der Einheit 
als männliches und weibliches Wesen fernbleiben.

Dafür dienen den dunklen Kräften zwei Mittel:
1.) die „Sprachverwirrung“ und
2.) die „Geschlechterverwirrung“.
Unsicherheit wird erzeugt, ist gewollt und soll 
euch vom Aufstieg in das Licht fernhalten.
Dafür wird das Mittel der Sprache benutzt, indem alles 
umgedeutet wird: weiß ist schwarz, gut ist böse und Krieg 
ist Frieden. Das ist vielen Menschen, die dieser Botschaft 
folgen, bereits gut vertraut.

Verwirrung unter den Geschlechtern 

Gleichzeitig haben die dunklen Kräfte damit begonnen, unter 
den Geschlechtern Verwirrung zu stiften. Anstatt die Menschen 
an die innere Versöhnung mit ihren Wesensteilen zu erinnern, 
werden deren äußere Geschlechtsmerkmale infrage gestellt.
An diesem Punkt gilt es genau zu unterscheiden, 
um nichts durcheinander zu bringen:  

Die Frau ist als Frau erschaffen und es ist von 
Bedeutung, sich als Frau ausdrücken underfahren 
zu können. Dafür muss eine menschliche 
Gesellschaft das geeignete Klima erschaffen. 
Gleichwohl ist es für jeden Mann von großer 
Bedeutung, sich als Mann erfahren zu dürfen 
und es zu können.

Die äußeren Geschlechtsmerkmale verdeutlichen, 
in welcher Energie man seine Aufträge auf dieser 
Erde erfüllen soll und welche Energie vorrangig wirkt, 
damit die individuellen Aufträge auch erfüllt werden 
können. Ungeachtet dessen gilt es jedoch innerlich 
mit beiden Anteilen, den weiblichen wie männlichen, 
in Frieden und in Harmonie zu sein.  

Nur ein Mann, der sich mit seinen weiblichen Anteilen versöhnt 
hat und sie ganz angenommen hat, ist als menschliches Geschöpf 
und auch als Mann vollständig. Entfaltung ist nur möglich, wo 
nichts geleugnet, unterdrückt oder verdrängt wird.
Gleiches gilt für jede weibliche Wesenheit, die auf die männlichen 
Energien verzichtet. Auch diese wird ihre weibliche Kraft niemals 
vollends zu Entfaltung bringen können, da ihr dafür die männliche 
Ergänzung fehlt. 

Befinden sich Yin und Yang im einzelnen Menschen in 
Einklang, ohne dass äußere Geschlechtsmerkmale 
geleugnet oder gar pervertiert werden, ist die Basis 
für den Weltfrieden gelegt. 

Versteht ihr die Tragweite und das Heilungspotenzial, 
das mit diesem Thema einhergeht?
Der Umstand, dass auch unter den Lichtarbeitern und 
Lichtboten auf unbewusster Ebene weibliche oder männliche 
Aspekte geleugnet werden, ist eine Tatsache.

Warum?

Da aufgrund des spezifischen Geschlechtes sehr vielen Menschen 
in unterschiedlichen Verkörperungen unglaubliche Verletzungen 
zugefügt wurden.
Die Zeiten auf der oberen Erde waren nach der Verdichtung des 
menschlichen Körpers, indem das Feinstoffliche schwand und das 
Feststoffliche zunahm, rau. Die Grundenergie auf diesem Planeten 
ließ keine höher schwingenden Zustände zu.
Der Vorhang der Finsternis trennte euch vom Licht und nur so 
konntet ihr in der Abgeschiedenheit zur Quelle das Gewünschte 
erfahren. Ein großer kosmischer Plan, den wir alle bereitwillig 
unterstützten und umsetzten, erfüllte sich dadurch.
Polarität und Dualität dominierten und es gab Zeiten in denen 
Männer von Frauen und Zeiten in denen Frauen von Männern 
unterdrückt, verletzt oder misshandelt wurden.
Aufgrund seines Geschlechtes wurden dem Menschen größte 
Verwundungen zugefügt! Seid euch dessen bewusst. Umso 
notwendiger sind folglich die Heilungen in diesem Teil des
menschlichen Wesens. Heute mehr denn je, da heute die 
begonnenen Heilungen vollständig und abgeschlossen werden 
können. Das göttliche Licht wirkt und garantiert, dass eure 
Heilungen vollkommen werden.

Gesamtsituation des „Geschlechterkampfes“ 

Betrachten wir die Gesamtsituation in der weiter zurückliegenden 
Geschichte des „Geschlechterkampfes“ der Menschheit, so dominierten 
die männlichen Energien über einen langen Zeitraum. Diese Zeitspanne 
ist in der Menschheitsgeschichte gut überliefert.
Kaum überliefert, jedoch genauso wahr ist, dass auch die weibliche 
Energie in Gestalt äußerst mächtiger weiblicher Wesenheiten auf 
dieser Welt - und nicht immer zum Wohle des Lebens - zu Werke 
gingen. Die Unterdrückung der Menschen, gleich ob im männlichen 
oder im weiblichen Geschlecht und gleich, ob über das männliche 
oder über das weibliche Geschlecht, war Teil dieses Spiels, dessen 
Ende sich heute vor uns deutlich abzeichnet. 

Die innere Zerrissenheit des einzelnen Menschen hat viele 
Ursachen, hauptsächlich jedoch beruhen alle inneren Konflikte 
und beruht der Unfrieden auf dieser Welt auf den noch offenen 
sexuellen Wunden des Menschen. 

Sobald die sexuelle Identität erlangt ist, sobald nichts mehr 
„verkehrt“ oder vom Ganzen abgespaltet ist, erlangen die 
Heilungsprozesse in der menschlichen Gesellschaft eine neue 
Dimension. Wer in die göttliche Ordnung zurückgestellt wurde, 
was bedeutet, die göttliche Schwingung der Liebe absorbiert zu 
haben, ist Weg und Ziel und der Menschheit das Licht.
Sind die weiblichen und männlichen Pole in einem Menschen 
versöhnt, befinden sich diese im Gleichklang, erhält die 
menschliche Gesellschaft ein neues Gesicht; und dieses neue 
Gesicht wollen wir nun formen, indem wir uns selbst mit dem 
Leben, das einen verwirklichten Menschen auszeichnet, erfüllen.

Die Verwundungen auf nächst tiefer liegender Ebene heilen, 
deine sexuellen Energien werden jetzt harmonisiert. 

Heilung weiblicher Seelenaspekte 
ICH, (nennen deinen Namen),
BITTE UM DIE HEILUNG ALLER MIR AUFGRUND 
MEINES WEIBLICHEN GESCHLECHTS ZUGEFÜGTEN 
VERLETZUNGEN.

Pause…

ICH VERGEBE UND ICH BITTE UM VERGEBUNG.

Pause…

ICH BIN BEREIT, ALLE WEIBLICHEN SEELENASPEKTE 
ANZUNEHMEN UND VOLLSTÄNDIG IN MEIN WESEN 
ZU INTEGRIEREN.

Pause…

ICH DANKE FÜR DIESE HEILUNG.
MEINE WEIBLICHE IDENTITÄT HEILT
UND WIRD MIR JETZT BEWUSST.

Pause…

Schreiten wir weiter, wobei wir nun um Heilung für die 
männlichen Seelenteile ersuchen, damit wir ganz werden 
und vollständig sind. 

Heilung männlicher Seelenaspekte 
ICH, (nennen deinen Namen),
BITTE UM DIE HEILUNG ALLER MIR AUFGRUND 
MEINES MÄNNLICHEN GESCHLECHTS ZUGEFÜGTEN 
VERLETZUNGEN.

Pause…

ICH VERGEBE UND ICH BITTE UM VERGEBUNG.

Pause…

ICH BIN BEREIT, ALLE MÄNNLICHEN SEELENASPEKTE 
ANZUNEHMEN UND VOLLSTÄNDIG IN MEIN WESEN 
ZU INTEGRIEREN.

Pause…

ICH DANKE FÜR DIESE HEILUNG. MEINE MÄNNLICHE 
IDENTITÄT HEILT UND WIRD MIR JETZT BEWUSST.

Pause…

Mit diesen Heilungen gewinnt ihr eure Ganzheit zurück 
und die Trennung der Geschlechter ist überwunden.


Mit dieser Heilung werdet ihr euch des gewählten äußeren 
Geschlechtes für diese Verkörperung bewusst und ihr könnt
klar und unmissverständlich auftreten.
Die „Geschlechterverwirrung“ endet an diesem Punkt und 
am heutigen Tag. Der innere Zwiespalt ist überwunden 
und die innere Einheit wiederhergestellt.

Jede Heilung ist bedeutsam! Dieser Heilung kommt jedoch 
eine herausragende Stellung zu, da sie sich an der Wurzel 
des menschlichen Selbstverständnisses ereignet.

Wer die weiblichen und männlichen Energien in sich selbst 
harmonisiert hat und sich durch sein äußeres Geschlecht 
auf natürliche und selbstverständliche Weise ausdrückt, 
der leistet den größten Beitrag zum Weltfrieden, denn 
solch ein Mensch ist friedfertig aus sich selbst heraus 
und braucht nicht mehr zu friedlichem Denken, 
Sprechen oder Handeln angehalten werden.

Friede und im  Frieden sein sind nicht durch Übung zu 
erlangen, sondern nur durch ein geklärtes Bewusstsein. 
rieden ist ein Seins-Zustand und kann nicht durch 
Verhaltensrichtlinien antrainiert werden. 
Alle diesbezüglichen Regeln und Bemühungen müssen 
scheitern, da das, was innerlich nicht existiert, auch in 
der äußeren Welt nicht von Dauer ist, gleich, wie sehr 
man sich auch abmüht.

Zusammenfassung 

Nochmals und zum Abschluss dieser Heilungen gehe ich auf 
die bereits angesprochenen zwei Ebenen ein, die zu beachten 
und nicht durcheinanderzubringen sind:
1.) die spezifischen äußeren Geschlechtsmerkmale, 
die darauf hinweisen, dass sich ein Mensch durch 
diese Energie maßgeblich ausdrückt, und
2.) die innere Harmonisierung der zwei mächtigsten 
Energien in jedem Menschen: der weiblichen und 
männlichen Ausdruckskraft.

Werden sich alle Menschen bewusst, dass sie Träger von 
weiblichen und männlichen Aspekten sind, die in Harmonie 
miteinander wirken sollen, setzen die großen Heilungsprozesse 
auf der Welt ein.
Die Ungleichgewichte, die im Inneren eines Menschen in Bezug 
auf seine Geschlechtlichkeit herrschen, erzeugen sexuelle 
Verwirrung. Die Harmonisierung der weiblichen und männlichen 
Seelenaspekte schließt alle Menschen mit ein, gehorcht inneren 
Seelenabläufen und nicht der äußeren sexuellen Orientierung.
Was die Vielfalt der aktuellen Geschlechtsoptionen in der 
Gender-Doktrin betrifft, so gehe ich darauf mit dem Satz ein: 
Sexuelle Desorientierung tritt überall dort auf, wo die Seele 
aus der Ganzheit kippt. Wer innerlich unvollständig ist, 
versucht im Außen vollständig zu werden. 

Der Geschlechterverwirrung ist also nur durch radikale 
Rückbesinnung auf die weiblichen wie männlichen Energien, 
die in jedem Menschen vorhanden sind, beizukommen. 
Heilung geht von innen aus. Yin und Yang in Harmonie beenden 
auch die Konflikte mit den äußeren Geschlechtsmerkmalen. 
Friede kehrt ein und Liebe.

Näher soll an dieser Stelle darauf nicht eingegangen werden, 
damit das Wesen dieser Heilung nicht verwässert oder mit 
neuen Themen überlagert wird.

Seid euch bewusst, sobald die männlichen und weiblichen 
Energien harmonisiert sind, tritt ein neues Selbstverständnis 
hervor; und die spezifischen äußeren Geschlechtsmerkmale 
werden als Geschenk und nicht als Belastung erlebt.
Die Überbetonung des Männlichen fällt, wie die Überbetonung 
des Weiblichen gleichermaßen, weg, was bleibt, ist der tiefe 
Frieden einer ausgeglichenen Seele, die in sich selbst ruht.

Durch die heutigen Heilungen ist der Weg zur Vereinigung 
mit euch selbst frei. Ehrt das äußere Geschlecht, jedoch 
wisset, ihr alle seid erst vollkommen, sobald ihr weiblich 
und männlich in euch selbst vereint habt. Sexuelle Freiheit 
wird im Inneren erlangt. Das, was heute allgemein unter 
„sexueller Befreiung“ verstanden wird, trägt mehr zur 
Verwirrung als zur Orientierung bei.

Im Inneren begegnest du dir selbst und deinen Themen. 
Erlöse sie, damit du richtig von falsch unterscheiden und
männlich und weiblich fern von Irrtümern erfahren und 
leben kannst. 

Wahrhaftig ist die Harmonie, wo sie aufgrund kompromissloser 
Erkenntnisarbeit erlangt wurde und wahrhaftig ist der Frieden, 
bei dem die inneren Konflikte transformiert und nicht geleugnet 
werden. Davon handelt diese Heilung in der Gnade Gottes.

Ich bin mitten unter euch
PARAMAHANSA YOGANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/09/harmonisierung-mannlicher-und.html

 

Saul durch John Smallman~ SEPTEMBER 2015“

Übersetzung: SHANA

Was ihr auf der Erde macht ist ESSENTIELL"

01.09.2015

 

Hier in den spirituellen Reichen ist begeisterte Erwartung, dass die Licht-Träger und Lichtwirkenden auf der Erde weiter das Bewusstsein des Kollektivs auf neue Ebenen des Bewusstseins über ihre spirituellen Ursprünge bringen. Alle fühlenden Wesen sind in erster Linie spirituelle Wesen, auch wenn sie das Bewusstsein dieser grundlegenden Wahrheit verloren haben. Leben ist ewig und unendlich. Die Form die es benutzt oder präsentiert, kann sich verändern, aber der zugrunde liegende Spirit ist unveränderlich, eine göttliche Schöpfung, vollkommen in jeder Weise. Allerdings auf der Erde als ein Mensch dargestellt, wird sein Bewusstsein von den Einschränkungen beschränkt, die ihm eine menschliche Form auferlegt.

 

Das menschliche Gehirn, der Energie-Informations-Empfänger, der von eurem Körper benutzt wird, hat nur beschränkte Kanäle, auf denen er operieren kann und nur beschränkte Intelligenz, mit welcher die eingehenden Signale zu interpretieren sind. ABEReure Herzen können sich weit öffnen für den konstanten Fluss der Liebe (Informationen und kreatives Potential),der aus der einen Quelle, Gott, fließt und euch in jedem Moment umgibt.

 

In den letzten wenigen hundert Jahren haben westliche Kulturen sich auf die Intelligenz und Logik konzentriert, die den Sinn der Welt machen, das spirituelle Wissen über Äonen zu verwerfen, das ein wesentlicher Aspekt eures Prozesses des Erwachens ist. Dies ist hauptsächlich durch Korruption und das Zusammenbrechen spiritueller Informationen geschehen, die, als die göttlichen Mitteilungen von Heiligen und Mystikern empfangen wurden, von ihren begeisterten ersten Anhängern "neu-interpretiert"wurden, die Regeln des Verhaltens hinzufügten und Glaube, dass sie jene ausnutzen konnten, die sie bekehrten, um sie zu kontrollieren während sie religiöse Organisationen aufbauten, die sie als antreibendes Sprungbrett benutzten.

 

Vernunft und Logik sind sehr nützliche Werkzeuge um zu helfen, dass Menschen arbeiten und die Umwelt verstehen, mit denen die Illusion präsentiert wird. Aber Werkzeuge können missbraucht und beschädigt werden und wenn sie das sind, ist ihre Nützlichkeit stark reduziert. Der Intellekt kann sich nicht auf die Wellen der Liebe einstellen, mit der euch Gott umgeben hat, weil es ein Aspekt der Illusion ist und sein Zielt ist es sich zu trennen, zu teilen und auseinander zu brechen. Es ist ein hervorragendes Werkzeug, wenn es von euren Wissenschaften benutzt wird, um ein größeres Verständnis für eure weltliche und physische Umgebung zu bekommen, um zu verstehen, wie die Dinge funktionieren und dann dieses Wissen benutzen, um das Leben als Mensch leichter zu machen, oder durch das Reduzieren des Bedürfnisses ständig zu arbeiten um zu überleben. Aber es hat nicht die Fähigkeit, sich mit Spirit zu verbinden, eurer wahren Natur, die im ewigen Zustand unendlicher Freude, Wissen, Weisheit und Bewusstsein existiert.

 

Aufgrund der Erfolge jüngster moderner Technologie ist euer angeborenes Gefühl für Spiritualität für viele sogar noch mehr verhüllt, weil die Ablenkungen der Illusion noch verlockender geworden sind. Viele denken, dass die Wissenschaft schließlich den menschlichen Tod überwinden wird, und während die Menschen länger und länger leben, wird in der Zwischenzeit die Suche nach einer Bedeutung im Leben mit weiteren Spielzeugen zur Unterhaltung ausgefüllt. Allerdings sorgen die Ablenkungen und Verlockungen der Illusion für keine dauerhafte Befriedigung, trotz des apokryphen Ausspruchs "der mit den meisten Spielwaren stirbt, gewinnt". Die Spielzeuge werden langweilig und neue müssen erfunden werden, um sie zu ersetzen, und die Menge des Austauschs beschleunigt sich immer weiter.

 

Ihr seid göttliche Wesen, Eins mit Gott, aber vorübergehend seid ihr euch dieser Wahrheit nicht bewusst. Und während diese Wahrheit verborgen oder verhüllt bleibt, werdet ihr weiterhin Zufriedenheit, vielleicht sogar Ekstase in den Verlockungen der Illusion suchen, aber natürlich werdet ihr sie dort nicht finden, weil sie nur in Gott gefunden werden kann. Gott schuf euch in und mit unendlicher Liebe und in diesem Zustand wart ihr unglaublich glücklich. Aber völlige Freiheit, eines der vielen Geschenke von Gott an euch, wähltet ihr es zu benutzen, um zu "fliehen",euch aus seiner liebevollen Umarmung zu lösen, um die Trennung zu erfahren, das Leben ohne ihn. Ihr hattet die Idee, dass euer Leben, frei von seiner ewigen Präsenz, euer Leben interessanter oder spannender sein wurde, tatsächlich ekstatischer.

 

Offensichtlich hat es sich nicht so ergeben, wie ihr dachtet. Ihr braucht euch nur umsehen, um die absolute Sinnlosigkeit eurer Anstrengungen zu sehen ~ eine Welt des Glücks ohne Liebe aufzubauen. Gott ist die Liebe, und die Liebe ist eure Natur, ohne sie zu sein ist wie ohne Luft zu sein, wie ein Fisch ohne Wasser, für den ein Überleben unmöglich ist. Ihr benötigtLiebe. Aber die meisten von euch versuchen ohne sie zu leben, weil ihr als Menschen auf einem Planeten in eurem Zustand der Trennung ständig kämpft um am Leben zu bleiben, und ihr konkurriert scheinbar miteinander für die Grundbedürfnisse, die zu knapp zu sein scheinen, die Vernunft und die Logik scheinen zu verlangen, dass ihr die Liebe stoppt, während ihr euch um das Überleben bemüht.

 

Ihr alle möchtet verzweifelt Liebe und sucht sie ununterbrochen innerhalb der Illusion, wo sie nicht gefunden werden kann. Ihr könnt sie für eine kurze Zeit erfahren, aber jeder Schmerz, Leiden, Krankheit, Verrat oder schließlich der Tod überzeugen euch davon, dass Liebe eine aussichtslose Sache ist und dass ihr weit besser darin seid, euch auf euer individuelles Überleben zu konzentrieren, während ihr versucht dem Unvermeidlichen des menschlichen Todes zu entkommen.

 

Euer Erwachen ist ein Erwachen ~ oder richtiger ~ ein Wiedererwachen in eure wahre Natur als Wesen der Liebe. Es ist absolut unvermeidlich. Aber bevor ihr zu diesem Zustand zurückkehren könnt, oder in jenes Bewusstsein, müsst ihr ALLESfreigeben, was NICHTin Harmonie oder Ausrichtung mit der Liebe ist. Es gibt nur die Liebe, und ihr werdet ständig daran erinnert, dass alles andere eine Illusion ist, aber während ihr an der Illusion festhaltet, entgeht euch die Liebe, die unter dem Mantel der Illusion verborgen ist.

 

Während wir euch so mit großer Freude beobachten, die Fortschritte, die ihr in Richtung eures natürlichen und ewigen Zustands macht, erinner wir mit aller Ernsthaftigkeit an die Notwendigkeit, dass ihr euch während eurer täglichen irdischen Pflichten ein wenig Zeit nehmt, euch in euer inneres Heiligtum zurückzuziehen, um euch zu erfrischen und zu stärken und uns um Unterstützung und eine liebevolle Umarmung zu rufen. Ihr seid spirituelle Wesen und ihr müssteuch täglich mit dem Feld der Liebe in Verbindung setzen, das euch einhüllt. Trotz eurer Unfähigkeit es in seiner wahren Fülle zu fühlen, umarmt es euch in jedem Augenblick. Wenn ihr nach innerhalb geht, eure Absicht formuliert in jedem Moment und in jeder Situation Liebe zu sein, verstärkt und erweitert dies euer individuelles Energie-Feld, das reine Liebe ist, und dehnt sich durch die Welt aus, wo es sich mit den Energie-Feldern des ganzen menschlichen Kollektivs vereint und integriert, alles auflösend was unwirklich ist, alles was lieblos ist, damit euer Wiedererwachen geschieht, so ist es göttlich versprochen und beabsichtigt.

 

Was ihr auf der Erde macht, ist ESSENTIELL!Niemand sonst kann das tun, was jene von euch Inkarnierte machen, und ihr macht es großartig, wie ihr erkennen werdet, wenn der Mantel sich auflöst oder der Schleier zerfällt, und schließlich werdet ihr sehen, was ihr so lange und ernsthaft gemacht habt, und mit welcher wunderbaren Entschlossenheit. Ja, wir sind uns dessen bewusst, dass ihr nur sehr wenig direktes Feedback bekommt, das ist der Grund, warum wir uns weiter mit euch so in Verbindung setzen, um euch zu beruhigen, dass alles in Ordnung ist. Seid nicht entmutigt von dem was ihr hört oder in den Mainstream-Medien lest, denn der göttliche plan entfaltet sich nach Gottes Willen, und ihr unterstützt diese Entfaltung.

Mit sehr viel Liebe, Saul

 

LICHT DES HIMMELS,

PARAMAHANSA YOGANANDA


Botschaft der Lichtlesung, des 28. August 2015 in Wien

Das Licht des Himmels verrichtet seine Arbeit!

Unbeeinflusst von allen Störfeldern dringt das Licht 

des Himmels zur Erde durch und es erreicht die Herzen 

der Menschen. 



Kosmische Vorgänge gehorchen kosmischen 
Gesetzen und können von irdischen Absichten 
oder Bestrebungen weder zurückgehalten noch 
vereitelt werden.

Das Licht des Himmels ist allgegenwärtig auf der 
Erde und es fördert zu Tage, was der Mensch lange 
vor sich selbst verbarg und was die Menschheit nicht 
betrachten wollte. 



Das Licht des Himmels wirkt.



Ich bin PARAMAHANSA YOGANANDA



Der Weggefährte der Menschheit auf ihren Weg zu Gott, 

auf den Weg zurück in das Licht und in die Heimat unserer 

ewigen Seelen.



Angstfelder erkennen und verlassen 



In dieser Botschaft ist das Thema der Angst dargestellt 
und ist das Thema worauf es jetzt zu achten gilt und woher 
euch „Angstfelder“ erreichen können, dargelegt.



Die Anzeichen eines bevorstehenden 3. Weltkrieges scheinen 

sich zu verdichten und manche Menschen werden von Ängsten 

erfasst und beginnen beim Gedanken daran innerlich zu erstarren. 

Für den Beginn des „großen Dramas“ werden die Monate September 

und Oktober dieses Jahres erwartet. Es bereiten sich die Menschen 

darauf vor und sie beginnen Ängste aufzunehmen und in Ängste 

abzugleiten. 



Ich weise darauf hin, dass die intensive Lichtflutung der 

Erde alle Potentiale, die nun wirksam werden können 

offenbart, jedoch es werden sich nicht alle Potentiale 

in der Wirklichkeit abbilden oder erfüllen. 



Wichtig zu begreifen ist, dass ihr selbst es bis zuletzt in der 

Hand habt, wohin der Weg führt und wie sich der Wandel 

vollendet. Noch bedeutungsvoller ist es zu verstehen, dass 

ihr für alle Weichenstellungen in eurem eigenen Leben selbst 

verantwortlich seid und somit jedes Ereignis möglich oder jedes 

Wundern wirksam wird. Was bedeutet das im Einzelnen:



1.) Blickt in die Abgründe, betrachtet die vorhandenen Potentiale; 

aber lasst euch davon nicht vereinnahmen. Sobald Ängste, „Weltuntergangängste“ auftreten, betrachtet genau wie sie 

entstehen, woher sie kommen und entfernt sie. Wie entfernen? 

Durch Meditation und/oder durch die eingehende Betrachtung 

dieser Emotionen. Geht den Themen, die in euch selbst für 

Unruhe sorgen auf den Grund und übergibt sie danach dem 

Licht.

2.) Die Zeit in der sich Gott offenbart ist gekommen. 

Das bedeutet, ein jeder der Gott liebt und den Menschen 

in Liebe dient, steht unter direktem Schutz Gottes.  

Gibt es einen „persönlichen“ Gott? Heute wird diese 

Frage einem jedem Menschen direkt beantwortet.

3.) Was sich für den Einen erfüllt, bleibt beim Anderen aus 

und was sich mit einem Staat ereignet, davon bleiben 

andere Staaten ausgenommen.



Dieser dritte Punkt ist heute von besonderer Bedeutung. 



Einer wird vom Felde genommen, während der Andere 

am Felde bleibt.“ Auf diese prophetische Aussage lässt 

sich dieses Zeit mit allen Ereignissen die ihr zugrunde 

liegen reduzieren.



Gottesverwirklichung ist oberstes Ziel 



Folglich sollte heute für jeden Menschen erstes und oberstes 
Ziel sein, die eigene Gottesverwirklichung anzustreben. 
Wie wird dies erlangt? Durch die bedingungslose Bereitschaft 
sich ganz dem göttlichen Licht hinzugeben. Womit wir im 
Zentrum deines Wesens, in deinem Herzen angekommen 
sind. 



Sobald du deine Herzschwingung, die Herzfrequenz 

erreicht hast, fällt jede Angst ab und du stehst in 

deiner Schöpferkraft. 



Diese Energie ist somit der Schlüssel, um allen Angstfeldern 

dieser Zeit auf geeignete Weise zu begegnen und von diesen 

unbeeinflusst zu bleiben. 



Die direkte Verbindung mit der eigenen Herzfrequenz 

erzeugt ein Energiefeld, das von keiner dunklen Kraft 

eingenommen werden kann. 



Das menschliche Herz ist Träger der höchsten einem 
Menschen möglichen Schwingung und hält die Anbindung 
an das Göttliche aufrecht. All deine Bestrebungen sollen 
heute dahin gelenkt werden, immer in dieser Schwingung 
zu bleiben. Das mentale Bewusstsein kann von „Unklarheiten“ 
überlagert werden, gleichwohl kann das emotionale Bewusstsein 
von „Unreinheiten“ verwirrt werden; die Grundschwingung 
deines Herzens kann jedoch durch nichts und von niemanden 
zerstört werden, da diese den unvergänglichen göttlichen 
Funken in jedem Menschen repräsentiert.

Was jedoch geschieht, ist, dass ihr durch unterschiedliche 

Energiefelder abgehalten werden sollt, bewusst in diese 

Schwingung zu gelangen, sie zu erreichen und vor allem, 

sie auch zu halten.



Lichtarbeit im Spiegel Gottes 



Und genau hier schaffen das Gebet und die Meditation 
Abhilfe. Die Lichtarbeit, um eigene Themen zu erlösen, 
gibt den Ausschlag.

Somit gilt bis zu deiner Vollendung nur eine Maxime:

Sich ganz auf das Licht auszurichten und sich auf die 

Heilungen in der Liebe Gottes bedingungslos einzulassen. 



In Anbetracht der sich zunehmend entfesselnden 
Ereignisse, sollt ihr jetzt eure ganze Kraft nach innen 
lenken, denn von dort gehen die Wunder aus, die ihr 
für die kommenden Zeit erwarten dürft. 



Handelt euren Aufträgen und eurem inneren Wissen gemäß.

Lasst euch von Gott führen und sagt niemals: „Ich weiß nicht, 

wie Gott zu mir spricht, wie sich mir Gott offenbart oder wie Er 

mich führt?“ Das ist eine  Geringschätzung eures göttlichen 

Wesens. Bitte wisset: Wer aufrichtig bittet, dem wird alles 

gegeben! Öffnet eure Herzen für das Licht. 



Seid bereit euer Leben täglich im Spiegel Gottes 
zu polieren. 



Zieht die richtigen Schlüsse und handelt konsequent. 
Legt das Laue ab, fasst Mut und stellt euer Leben 
ganz unter den Schutz Gottes. 



Ihr habt allen Grund mit Zuversicht und Freude 
in die Zukunft zu blicken. Die Erhebung der 
lebendigen Mutter Erde setzt sich fort und 
deine Vollendung zeichnet sich ab. 



Begegnet allen sich um euch aufbauenden Dramen 
im Wissen, dass sich der „große Kreis dieses Universums“ 
vollendet und dass wir alle den „persönlichen“ Schutz 
Gottes erhalten. Gott ist alles möglich und Gott macht 
für seine Kinder alles möglich.

Ich bin in die Liebe Gottes eingegangen und 
ich bin zu euch auf diese Erde zurückgekehrt. 



Unser Licht ist groß wie unsere Liebe mächtig ist, 

wodurch wir jeden Zustand der aus dem Sein gefallen 

ist, überwinden und zurückführen in die Gnade Gottes. 



Die Liebe zu der Menschheit hat mich zu euch zurückgeführt 

und in unser aller Liebe vollendet sich diese Welt.

Wir sind der Weg, die Wahrheit und das Leben und 

wir sind hier aus gutem Grund. Denn unsere Leben

erfüllen sich in diesen Tagen und die Herzen der 

Menschen werden mit spirituellem Licht geflutet.



Eine Reise endet, eine neue beginnt.



Ich liebe Dich unendlich

PARAMAHANSA YOGANANDA

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/09/licht-des-himmels-paramahansa-yogananda.html



 

Saul durch John Smallman~ SEPTEMBER 2015“

Übersetzung: SHANA

Ihr seid das Kollektiv, und das Kollektiv hat sich entschieden aus dem Albtraum zu erwachen"

28.08.2015

 

Hier in den spirituellen Reichen haben wir mit großer Freude den erstaunlichen Fortschritt der Menschheit beobachtet, den sie in Richtung Erwachen aus der Illusion gemacht hat. Ja, ihr macht wirklich wunderbare Fortschritte. Eine gewaltige Anzahl hält jetzt die Absicht in jedem Moment zu lieben und alle Aspekte von sich freizugeben, die nicht in Harmonie oder Ausrichtung mit der Liebe sind. Das ist enorm mächtig und es hat einen enormen Einfluss auf der ganzen Welt. Wenn ihr sehen könntet, was Licht-Halter und Licht-Wirkende erreichen, ihr wäret absolut begeistert. Macht weiter mit dem was ihr macht, weil es ein wesentlicher Teil des Prozesses des Erwachens ist, und auch, weil es so sehr wirksam ist. Ihr werdet für diese großartige Arbeit sehr geehrt, die ihr macht. Die meisten von euch erfahren nicht viel an positivem Feedback für ihre Bemühungen, aber ich versichere euch, dass das, was ihr macht, die Welt verändert!

 

Ihr seiddas Kollektiv, und das Kollektiv hat beschlossenaus dem Albtraum der Illusion zu erwachen,und jenes Erwachen geschieht in diesem Augenblick, in diesem JETZT-Moment. Für eine große Anzahl von euch wird dies durch die Tatsache offensichtlich gemacht, dass eure Schatten-Seite, der Teil von euch, in dem ihr euch versteckt oder Aspekte von euch ablehnt, die ihr für schlecht, schändlich, böse oder generell einfach unannehmbar beurteilt, während sie in euer Bewusstsein springen, wodurch ihr Schock und Entsetzen erfahrt! Dieses "Zeug"muss anerkannt werden, weil es Teil von dem ist, was ihr als Menschen seid, und jeder Aspekt von euch, der erwacht, muss angenommen und liebevoll integriert werden. Während ihr dies macht, wird alles was nicht in Ausrichtung mit der Liebe ist, einfach abfallen, weil es unwirklich ist. Dennoch fragt ihr euch oft sehr furchtsam: "Wenn ich ständig die Absicht halte und lebe in jeder Situation zu lieben, wenn ich meditiere, regelmäßig bete und täglich mein inneres Heiligtum besuche, wie kann ich dann diese schrecklichen und oft mörderischen Gedanken haben? Wie kann ich nur solche gruseligen Gedanken und Ideen haben. Nur verrückte Männer und brutale Diktatoren denken so."

 

Nun, wie euch oft gesagt wurde, schuf Gott einen Sohn. Dann, eines Tages, dachte Gottes Sohn für einen Moment, dass Er sich von Seinem Vater trennen könne und sich selbst beweisen würde, dass er Gott nicht benötigt. Die meisten von euch sind sich der Teenager-Rebellion gut bewusst, denn das ist, wie die Illusion begonnen hatte!

 

Diese mörderischen Gedanken sind nur "da draußen"sie sind nichteure. Ihr allehabt die Fähigkeit sie zu "empfangen",ABERes besteht nicht die Notwendigkeit auf sie einzuwirken, und die große Mehrheit der Menschen hat nicht den Wunsch oder die Absicht es zu tun. Aber weil die ganze Menschheit und jede Kultur Regeln des Verhaltens hat, "no-go-Bereiche"innerhalb, die zu betrachten sie ablehnen ~ es gibt eine Menge vergrabener "Schätze"innerhalb! Das sind Gedanken und Ideen, die ein direktes Ergebnis der Wahl der Trennung von Gott sind, von ihrer himmlischen Quelle, die sich in absolutem Widerspruch zur Ablehnung eurer wahren Natur und Liebe befindet. Bei der Wahl sich von Gott zu trennen, wähltet ihr einen Zustand, der das Gegenteil von Liebe ist, und es ist durch diese Idee, dass diese Gedanken entstanden. Es ist ein "Schatz"in dem Sinne, dass, wenn ihr anerkennt und alles freigebt, werdet ihr frei sein, denn es gibt KEINENGegensatz zur Liebe ~ es gibt NUR LIEBE!

 

Getrennt von Gott, wie es schien, war eine schreckliche Vorstellung, eine erschreckende Realität. Ihr saht euch als inakzeptabel, unwürdig der Liebe Gottes, weil ihr euch von ihm trenntet, und so entwickeltet ihr aus Furcht die Fähigkeit euch zu verstecken und den Aspekt von euch abzulehnen, von dem ihr glaubtet, dass euch Gott streng bestrafen würde ~ euch zur Hölle verurteilend, wo ihr in ewigem Schmerz brennen würdet. Aber die Hölle ist ein Teil der Illusion. Es gibt keinen solchen Ort oder Umgebung. Wie ihr sehr oft liebevoll informiert wurdet, gibt es nur Gott, Himmel, Wirklichkeit, Liebe. Und es ist hier, dass ihr eure ewige Existenz in jedem Moment, ohne Bruch, Unterbrechung oder sogar in einem vorübergehenden Zustand der Quarantäne habt.

 

 Wie euch allen aus den spirituellen Welten immer wieder durch gechannelte Mitteilungen gesagt wurde, durch Mystiker und Meister, die über Äonen viel Zeit auf der Erde in allen Rassen, Religionen und Kulturen verbrachten, ist die einzige Wirklichkeit die Liebe. Aber wegen der Furcht, welche die Illusion vermittelt und fördert, besonders wenn ihr glauben, dass ihr nur Körper mit einer sehr kurzen Lebensspanne seid, ist die angemessene und logische Folge jenes Glaubens, dass ihr euch gegen den Tod schützen müsst, der auf euch wartet, um euch bei erster Gelegenheit dauerhaft niederzustrecken. Danach würden die kleinen Freuden und Vergnügen, die ihr vielleicht kurz als Menschen genossen habt, verloren sein, da ihr aufhört zu existieren, und ihr möchtet definitiv nicht aufhören zu existieren. Tief in euren Herzen liegt das Wissen des ewigen Lebens und alles, was ihr mit euch bringt ~ es liegt verborgen, aber es beeinflusst noch immer eure Überzeugungen und Denkmuster, so dass das Konzept der Nicht-Existenz, Verlust Seiner unendlichen Liebe, beängstigend ist.

 

Ihr werdet niemalsaufhören zu existieren! Gott schuf euch in Liebe für alle Ewigkeit, um unendliches Leben mit Ihm zu genießen, und nichtskann dies jemals verändern. Der Tod ist lediglich die Festlegung des Gefäßes, das euch ermöglicht das Leben innerhalb der Illusion als ein Mensch zu leben, aber in Wahrheit ist es unwirklich, trotz des intensiven Gefühls von Realität, die präsentiert wird, besonders wenn eure Körper in Schmerzen oder Leiden sind.

 

Innerhalb der Illusion ist Furcht eine starke Motivation für sehr irrationales und gefährliches Verhalten, während ängstliche Menschen versuchen sich, ihren Familien, ihren Lieben, ihren Stämme und ihren Nationen eine sichere Umgebung zu sichern, in welcher sie ihre menschlichen Leben führen. Die meisten glauben, dass mit Glück und mit Hilfe der modernen Wissenschaft Krieg, Seuchen, Krankheiten und Tod ausgemerzt werden kann ~ oft durch das Ausrotten von jenen, von denen sie glauben, dass sie eine ständige Bedrohung für ihre Existenz sind, ihre imaginärenFeinde.

 

Wie könnt ihr mögliche Feinde haben, wenn alle Eins sind?Eindeutig formuliert, es ist ganz offensichtlich, dass diese Vorstellung verrückt ist, und moderne spirituelle Psychologie würde zustimmen. Allerdings sind eure Ängste so intensiv, dass ihr vielleicht damit einverstanden seid, dass die Art und Weise, wie Menschen oft interagieren, verrückt ist. Der Großteil der Menschheit ist nicht fähig oder nicht bereit, sich über ihre intensiven Gefühle der Furcht zu erheben, die letzte und einzige Lösung zu umarmen ~ die LIEBE!Dies erscheint bestenfalls unklug, und im schlimmsten Fall völlig irrational, weshalb es unmöglich erscheint, einen konsequenten Zustand des Friedens in der Welt zu erreichen.

 

Jeder einzelne von euch Licht-Haltern und Lichtwirkenden beabsichtigt in jedem Moment zu lieben, fokussieren sich und integrieren den Tsunami der Liebe, der euch in einem persönlichen Energie-Feld mit großer Kraft umgibt, die sich jenseits eurer menschlichen Körper ausdehnt und liebevoll mit der Energie eines jeden empfindungsfähigen Wesens auf der Erde interagiert. Ihr helft die Liebe innerhalb aller Menschen ~ ohne Ausnahme ~ zu erwecken, oft ungesehen und unerkannt, und es ist die Liebe, die euch in Richtung eures eigenen unvermeidlichen Erwachens führt. Und von dort werdet ihr euchin einen Zustand weltweiten Friedens und Harmonie bewegen. Alle arbeiten zusammen, als Eins für das Wohl aller, und Armut und Krankheit werden dauerhaft ausgerottet werden.

Mit sehr viel Liebe, Saul



YOGA DES EWIGEN LEBENS,

PARAMAHANSA YOGANANDA


1. September 2015


Neues Buch der Transformation wird aufgeschlagen 

Heute schlagen wir ein neues Buch zur Transformation auf. 
Das Buch der letztendlichen Bestimmungen und das Kapitel, 
in dem der Mensch in seine göttliche Harmonie und in seinen 
göttlichen Urzustand zurückkehren kann.

Ich bin PARAMAHANSA YOGANANDA

Erneut teile ich mich durch Jahn mit und erneut fließt 
das lebendige Licht des Himmels in eure Herzen.

Wir haben die nächste Ebene der Erkenntnis betreten und 
große Erweiterungen unseres Bewusstseins stehen an. 
Wir haben einen weiten Weg zurückgelegt und der Himmel 
ist voller Anerkennung dafür, was einzelne Menschen und 
Menschengruppen bisher in sich selbst erlöst, erkannt und 
verwirklicht haben.

Trotz des „Gewichts dieser Matrix“, wurden Hürden überwunden, 
Blockaden entfernt und unterschiedliche Illusionen von Raum 
und Zeit aufgegeben. Der Zweifel verliert zunehmend an Kraft,
die Angst ihre Bedrohlichkeit und die Schatten lichten sich.
Die  Gewissheit in die Richtigkeit aller Dinge und das  
Gottvertrauen beginnen den Alltag von immer mehr 
Menschen zu bestimmen. Die Liebe wird das Maß allen 
Handelns.

Ich spreche von Dir, geliebter Bruder, geliebte Schwester!
Ich beschreibe deinen Weg den du bis heute unerschütterlich 
gegangen bist, der Du inneren und äußeren Widerständen 
getrotzt hast und der Du Deinen Weg des Lichts mit ganzer 
Kraft fortsetzt.

Früchte, die zur Ernte reifen 

Es ist Dein Verdienst und es sind Deine Früchte, die nun zur 
Ernte reifen. Es ist Dein Leben, dem Du eine neue Richtung 
gegeben hast, durch Deinen Entschluss, allein Gott zu dienen 
und den Menschen ein Anker zu sein in dieser großen Zeit des 
Wandels.

Wir alle hatten und haben unsere Aufgaben und 
wir brachten und bringen vielen Welten das Licht.
Wir erschufen Lichtanker und hinterließen sie mancher 
fernen Welt.
Wir haben Welten erschaffen und mit unserem Geist 
erbaut und wir haben, wie es uns von Gott bestimmt 
war, den Wesenheiten auf jenen Welten alle Schlüssel 
zu einem Leben im Einklang mit der Schöpfung übertragen.  

Wir sind wahrlichmultidimensionale Wesen, 
die im Dienste der Liebe Welten inspirieren. 

Wir sind Erschaffer, Erbauer und die Schöpfer vieler Ebenen 
und als solche sind wir heute auf dieser feststofflichen Welt 
im menschlichen Körper verdichtet.
Es ist festzustellen, dass sich immer mehr Menschen an ihre 
Herkunft erinnern, dass immer mehr Menschen ihre tatsächliche 
Größe erahnen und annehmen, dass immer mehr Menschen dieser 
Umwelt ihre Signatur des Lichts übertragen. Diesen Menschen 
kann diese Matrix keinen Stempel aufprägen oder das 
„Zeichen des Tieres“ aufzwingen. 

Ein Bewusstseinswandel in neuer Größenordnung hat 
eingesetzt, die Zeit der Involution ist gekommen und 
zieht die Zeit für die Revolution nach sich.

Die Zwei Flammen 

Glücklich und selbstbewusst, friedfertig und entschlossen, 
ausgestattet mit reichlich Mut, begegnen immer mehr 
Menschen den aktuellen Herausforderungen. Immer mehr 
Menschen stellen sich dem Übel entgegen und sie blicken 
in den Abgrund, ohne selbst vom Übel verschlungen oder 
in den Abgrund gezogen zu werden. Eine neue Kraft wohnt 
diesen Menschen inne und zwei Flammen lodern in deren 
Herzen. Die Flamme der Zerstörung und die Flamme der 
Vergebung. Zerstört wird das Übel, vergeben wird jenen, 
die das Übel streuten. 

Sobald sich das Herz der Menschen öffnet,
weht der Wind der Befreiung durch die Seele. 

Und dieser Wind bringt das spirituelle Licht in das Leben 
und solch ein Leben hast Du, von dem hier Zeugnis abgelegt 
ist, gewählt. Obwohl sich die überwiegende Anzahl der auf 
dieser Welt geborenen Menschen dem spirituellen Licht immer 
noch verschließt, öffnen sich diesem Licht immer mehr 
Lichtbotschafter und Lichtträgern dieser Zeit.
Es wurde erkannt, dass die innere Transformation den 
Ausschlag gibt und dass das Königreich in euch selbst 
existiert. 

Im Außen kann nur existieren was in 
uns selbst bereits erschaffen wurde. 

Und so haben heute die Menschen einen neuen Zugang 
zu sich selbst und sie haben mit der Erlösung der Welt
begonnen, indem sie die Selbsterlösung als erste Tugend 
anstreben.

Der Yoga des ewigen Lebens, der dich direkt mit Gott 
verbindet und mit deinem Schöpfer verschmelzen lässt, 
wird praktiziert: durch bewusste Betrachtung der eigenen 
Gedanken, der eigenen Emotionen und der eigenen 
Handlungen und durch das bewusste annehmen aller 
Schatten, ehe sie aus Liebe in das Licht entlassen 
werden.

Eine neue Epoche 

der Involution hat begonnen und neue Möglichkeiten 
des Wandels öffnen sich. Die Energie, die die Lichtkrieger 
der ersten und letzten Stunden jetzt in ihre eigene 
Vervollkommnung einbringen, wirkt sich auf alles Leben 
auf dem Planeten aus. Ihr werdet staunen, wie sich das 
Spiel zu euren Gunsten entscheidet; ihr werdet sehen, 
wie der Wind gedreht hat und in einem Augenblick der 
Gnade Gottes werden sich die letzten Schleier von euch 
heben. Dann stehen wir uns von Angesicht zu Angesicht 
gegenüber und feiern das Ende einer großen Reise und 
die Ankunft in den Reichen des Lichts.

Freut euch, das Leben kehrt auf diese Erde 
zurück für diejenigen, die voller Liebe sind zu Gott.

Ich bin wieder mitten unter euch!

Wir gehen jetzt der neuen Zeit, die wir selbst 
ausgeatmet haben, entgegen.
Mit uns ist Gott und in uns fließt Sein Licht.
Deine Seele weiß es und Du erfährst es Tag für Tag.

Ich bin das Licht und ich bin das Leben.
Mein Herz ist voller Mitgefühl und Frieden.

Du bist willkommen in der Heimat und 
du wirst erwartet bei uns im Licht.

Ich bin

PARAMAHANSA YOGANANDA 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/09/yoga-des-ewigen-lebens-paramahansa.html

 

WENN ES DARAUF ANKOMMT,

DIE AUFGESTIEGENEN MEISTER


30. August 2015
 

Fürchtet euch nicht! 

Wenn es darauf ankommt,
werdet ihr unsichtbar sein.
Wenn es darauf ankommt,
werdet ihr unberührbar bleiben.
Wenn es darauf ankommt,

wird die Raumzeit durchlässig.

Wenn es darauf ankommt,
werden Kugeln ihren Lauf 
verändern.
Wenn es darauf ankommt,
wird die Sonne mitten am 
Tage untergehen.
Wenn es darauf ankommt,
werden euch Erde, Wasser,
Feuer und Wind beschützen.

Wenn es darauf ankommt,
werdet ihr entrückt.
Wenn es darauf ankommt, 
werdet ihr von einer neuen 
Welt aus die alte Welt betrachten.
Wenn es darauf ankommt,
steigt ihr auf im Mantel des Lichts.

Wenn es darauf ankommt,
besiegt die Ängste.
Wenn es darauf ankommt,
vertraut in Gott.
Wenn es darauf ankommt,
bleibt im Frieden.

Wenn es darauf ankommt,
sind die himmlischen Mächte 
mit euch.
Wenn es darauf ankommt,
siegt das Licht.
Und wenn es darauf ankommt:

Fürchtet euch nicht!

DIE AUFGESTIEGENEN MEISTER 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/08/wenn-es-darauf-ankommt-die.html

 

 

WER IST RA

Kultur des Bewusstseins, Wes Annac, August/September 2014

Übersetzung: Shana

"Parallele Leben und das Höhere Selbst"

30.07.2015  

Wir haben bereits von der Zerstörung des Planeten Maldekund seine Zivilisation, die daraus resultierende Entscheidung auf der Erde zu verkörpern und das Löschen des restlichen ihres Karmas. Wir hörten von Geschöpfen, die als "Bigfoot"bezeichnet wurden, häufig eine inkarnierte Seele von Maldek, von der Klärung des zwei-/dreidimensionalen Karmas und wir haben gehört, dass ein großer Prozentsatz der Menschen von Maldek seitdem dreidimensionale Menschen geworden sind.

 Nun werden wir über die wahrgenommene Gleichzeitigkeit dieser unendlichen Spirale hören, die wir die Schöpfung nennen. Wie wir aus RAs Perspektive ersehen werden, sind die parallelen Leben, die wir in verschiedenen anderen Reichen erleben nicht gleichzeitig in dem Sinn, dass in jedem Leben die gleichen Lektionen manifestiert werden oder entlang eines gleichen Fadens laufen. RA wird das Konzept weiter erklären und uns die die wahre Natur unseres "parallelen" Lebenseinführen.

 Frage: "Das Seth-Material erklärt, dass jeder von uns ein Teil einer Überseele oder Höherem Selbst ist, das in vielen Dimensionen viele Teile hat. Bedeutet dies, dass wir viele Erfahrungen gleichzeitig erleben?"

 RA: "Die Richtigkeit der Aussagen ist variabel. Je mehr ein Wesen in Balance kommt, umso kleiner ist das Bedürfnis nach parallelen Erfahrungen. Wahre Gleichzeitigkeit ist nur Verfügbar, wenn alle Dinge gleichzeitig gesehen werden, die auftreten."(1)

 Der Glaube, dass wir gleichzeitig andere Leben führen, wie wir es definieren, macht keine Zugeständnisse an das Konzept, dass eine Reihe verschiedener Lektionen in jedem Leben gelernt werden, erklärt uns RA.

 RA: "Das Konzept der verschiedenen Teile des Wesens, die Erfahrungen mit unterschiedlichen Naturen gleichzeitigleben, sind nichtpunktgenau ~ aufgrund eures Verstehens, dass dies in wahrerGleichzeitigkeit auftritt. Dies ist nicht der Fall. Der Prozess verläuft vielmehr von einem Universum in ein anderes Universum. Parallele Existenzen in diesen verschiedenen Universen können dann durch das Höhere Selbst mit den Informationen aus dem Verstandes-/ Körper-/Spirit-Komplex programmiert werden." (2)

 Jedes andere Leben, das wir in einer anderen Sphäre leben, geht zurück auf unser Höheres Selbst, so wie wir. Während unsere Schwingungen weiter steigen, werden wir sehen, dass wir Funken einer viel größeren Überseele sind und erkennen, dass diese Überseele die Existenz der vielen anderen Gottes-Funken in vielen anderen Reichen koordiniert. Auf keinen Fall laufen ihre Erfahrungen genau zu unserem parallel. Wir erleben nicht exakt die gleichen Lektionen in jedem "parallelen" Leben, und die Lehren, die jedem Funken gegeben werden, können sich radikal voneinander unterscheiden. Damit ist wahre Gleichzeitigkeit nicht zu erfahren, sondern das höhere Selbst koordiniert die Leben seiner einzelnen Funken, von denen einige auf sehr unterschiedlichen Ebenen sind als andere. In einem aufschlussreichen Zitat erklärt RA, dass die Schöpfungs-Struktur in der wir existieren, eine Spirale mit einem Zentrum (Quelle)ist, die sich in Wellen bewegt (Dimensionen/Dichten/ verzerrter Materie).

 RA: "Die Natur der wahren Gleichzeitigkeit ist derart, dass alles tatsächlich gleichzeitig ist. Aber in eurem Modus der Wahrnehmung würdet ihr vielleicht die Aussaat der Schöpfung, das Wachstum vom Zentrum oder Kern nach außen sehen.Es gibt ein Zentrum zur Unendlichkeit. Von diesem Zentrum dehnt sich alles aus. Deshalb gibt es Zentren der Schöpfung für Galaxien, Sterne, Systeme für planetare Systeme und Bewusstsein." (3)

 Unnötig zu sagen, dass die Menschheit sehr weit weg von der ultimativen Quelle dieser spiralförmigen Schöpfung ist, in der wir alle existieren. Glücklicherweise können wir Meditation und andere ähnlichen Übungen benutzen, um uns tiefer und tiefer in die Quelle zu bewegen. Wenn wir erkennen, dass wir die Quelle aller Existenz einfach finden können, indem wir uns einstimmen, werden wir riskieren tiefer als wir je gedacht hätten oder uns vorstellen könnten zu gehen. Es ist eine sehr befreiende Erkenntnis, und jene von uns die angefangen haben darin zu wirken, können das Wort verbreiten und den Weg für andere erleuchten.

 Nun werden wir vom Höheren Selbst hören. Das Höhere Selbst ist ein Geschenk von einem noch größeren Aspekt des Selbst, das in einem viel reineren Zustand des Bewusstseins existiert, und wir können mit ihm/ihr über die Intuition Verbindung aufnehmen und viel hilfreiche und wichtige Führung bekommen. RA erklärt uns, dass das Höhere Selbst Erfahrungen im Lehren seiner Gottes-Funken hat und als Folge davon kann es Unterstützung anbieten.

 Frage: "Was ist das Höhere Selbst?"

 RA: "Das Höhere Selbst, wie ihr es nennt, ist das Selbst, das mit einem vollenVerständnis für die Anhäufung von Erfahrungen existiert, die noch nicht vom bewussten Selbst verstanden wurden. Es unterstützt das Wesen bei der Erreichung von Heilung und unterstützt darin, weitere Lebens-Erfahrungen zu programmieren. Das Höhere Selbst kann mit der Einheit während des körperlosen Teils eines Zyklus (Zwischen-Leben) kommunizieren ~ oderwährend der physischen Inkarnation, wenn die richtigen Wege oder Kanäle durch die Wurzeln des Verstandes geöffnet werden." (4)

 Eine klare Linie der Verbindung mit dem Höheren Selbst kann ein langer Prozess sein, der die Fähigkeit erfordert, vollkommen seinen Verstand zu öffnen und die intuitive Führung des Höheren Selbst zu bekommen, ohne es mit dem Verstand/Ego auszumalen, aber es ist nicht unmöglich. Wenn man hingebungsvoll und bereit seine Kanäle in dem Umfang aufräumt, der für eine reine Verbindung mit dem Höheren Selbst erforderlich ist, wird man auf dem sonst schwierigen Weg des Aufstiegs eine Fülle von unbezahlbarem Rat und Führung bekommen, die ihnen helfen wird. Laut RA versteht das Höhere Selbst, dass wir in verschiedenen künftigen Zeitlinien in jedem Momenten aufgrund der Wahlen die wir treffen, abweichen können. Als solches hilft er/sie uns, unser Leben mit Umständen zu programmieren, die positiv oder hilfreich sind.

 RA:"Die Verstandes-/Körper-/Spirit-Gesamtheit ist eine verworrene oder vage Sammlung von allen, die auftreten können, von allem im Verständnis des Verstandes gehalten wird. Es ist wie der Sand, und ist ein Teil einer Sammlung von parallelen Entwicklungen des gleichen Wesens. Diese Informationen werden für den Höheren Selbst-Aspekt verfügbar gemacht. Das Höhere Selbst kann dann diese projizierten Wahrscheinlichkeiten-/Möglichkeiten-Wirbel benutzen, um besser in dem zu unterstützen, was ihr künftige Lebens-Programmierungen nennen würdet." (5)

 Unser Höheres Selbst hat eindeutig ein besseres Verständnis für unser Leben und das, was wir als Potential erfahren haben, und die Verbindung mit ihnen in einer klaren Weise hilft uns zu entscheiden was wir tun können, um die besten und hilfreichsten Ergebnisse zu erzeugen. Wir werden die Bedeutung unserer Aktionen verstehen, und wir werden erkennen, dass alles was wir machen, sich auf unsere Existenz und die Menschen um uns in einer großen Weise auswirkt. Wir sind die Schöpfer dieser und verschiedener anderer Realitäten, die jenseits dieser existieren, und wir können uns entweder ermächtigen oder entmachten. Das Höhere Selbst existiert praktisch in unserer Zukunft erklärt uns RA.

 RA:"Das Höhere Selbst scheint gleichzeitig mit dem Verstandes-/Körper-/Spirit-Komplex, dem es hilft, zu existieren. Dies ist eigentlich nicht gleichzeitig, da das Höhere Selbst den Verstand-/Körper-/Spirit-Komplex wie erforderlich, von einer Position der Entwicklung des Wesens in das künftige Wesen verschiebt." (6)

 Das höhere Selbst kennt eigentlich die Zukunft nicht, weil die Zukunft auf ständige Veränderung und das von uns eingebrachte Potential basiert.

 Frage: "Wie wir es verstehen, arbeitet das Höhere Selbst aus der Zukunft und es würde wissen, soweit es uns betrifft, was passieren würde. Ist das richtig?

 RA: "Dies ist falsch, da es eine Verletzung des freien Willens wäre. Das Höhere Selbst ist sich der Lehren der 6. Dichte bewusst. Die Entscheidungen die getroffen werden müssen, um das Höhere Selbst zu erreichen, so wie es jetzt ist, müssen vom Verstand-/Spirit-/Körper-Komplex selbst gemacht werden.

So ist das Höhere Selbst wie eine Karte, auf der das Ziel bekannt ist, und die Straßen angezeigt werden, und der Reisende hat schon das Ziel in einem Universum erreich…vielleicht dieses. Das Höhere Selbst am Ziel blickt auf die Art und Weise des Wegs zurück… und unterstützt den Reisenden, um auf einem einfacheren Weg am Ziel anzukommen.

 Deshalb kann das Höhere Selbst das Wesen für bestimmte Lehren und Beschränkungen programmieren, der Rest jedoch unterliegt der freien Wahl des Wesens. (7)

 Wir schaffen immer wieder unsere Zukunft, widmen uns jedoch auch dem Aufstiegs-Weg, aber wir können auch weit davon abdrehen und auf eine negative Zeitlinie gelangen, wenn wir das zulassen. Das Höhere Selbst hilft uns dabei, auf dem richtigen Weg zu bleiben, aber letztlich gehen wir in die Richtung, die unsere Wahl ist.

 Der freie Wille wird überall im Universum geehrt, und wir werden feststellen, dass keine Führer ~ nicht einmal unser Höheres Selbst ~ unseren freien Willen verletzen würde. Es scheint, dass der freie Wille der Marsianer verletzt wurde aufgrund der Verzerrungen, und es brauchte Zeit, sie von ihrer Selbst-eingesetzten kollektiven Zeit zu befreien, das Ergebnis war, dass eine Quarantäne über die Erde gesetzt wurde.

 Vielleicht gibt uns das auch eine Vorstellung davon, wie der freie Wille geehrt wird, und wie offensichtlich es scheint, dass das Höhere Selbst nichts tun würde, was einen Verstoß gegen unseren individuellen oder kollektiven freien Willen zur Folge haben würde. Offenbar ist das Siebte-Dichte-Selbst das Geschenk des Sechste-Dichte-Selbst, an das "Höheren Selbst",bevor man sich zu grüneren Weiden begibt.

  Frage: "Ist das Höhere Selbst jedes Wesens von einer Sechsten Dichte-Natur?"

 RA: "Ja, es ist eine Ehre/Pflicht des SELBST für sich Selbst, sich der Siebten Dichte zu näheren."

 Frage: "Hat das Höhere Selbst irgendeine Art von Gefäß oder Körper?"

 RA: "Das ist korrekt. Das Höhere Selbst ist eine Manifestation des späteren Sechste-Dichte-Wesens als Geschenk seines künftigen Selbst. Die letzte Aktion der mittleren Siebten-Dichte vor der Wendung in Richtung des All-Einen des Schöpfers, erreicht die spirituelle Masse die Ressourcen des Höheren Selbst des Sechste-Dichte-Selbst.Dieses Sechste-Dichte-Selbst bietet seine lebendigen gespeicherten Erfahrungen dem Höheren Selbst. Dieses wissend, könnt ihr euer Selbst, euer Höheres Selbst und eure Verstand-/Körper-/Spirit-Gesamtheit als Eins sehen. Sie sind das gleiche Wesen." (8)

 Der freie Wille wird laut RA für das Höhere Selbst benötigt, um direkt allen seinen Funken zu helfen.

 RA: "Das Höhere Selbst schützt, wenn möglich und führt, wenn es gebeten wird, aber die Macht des freien Willens ist übergeordnet. Die scheinbaren Widersprüche der Vorherbestimmtheit und des freien Willens schmelzen weg wenn angenommen wird, dass es so etwas wie eine wahre Gleichzeitigkeit gibt. Das Höhere Selbst ist das Ergebnis der gesamten Entwicklung des Verstandes-/Körper-/Spirit-Komplexes bis zu diesem Punkt (d. h. bis zum Ende der Sechsten Dichte)." (9)

 Das Sechste-Dichte-Selbst prägt sein Wissen und seine Erfahrungen in das höhere Selbst ein, und das höhere Selbst wiederum führt das dritte, vierte und fünfte Dichte-Selbst bis zum Erreichen der Sechsten Deichte, ich kann mir vorstellen, dass ihr euer eigenes Wissen und Erfahrung einbringt. Es ist interessant zu glauben, dass das höhere Selbst eine sich ständig verändernde Einheit ist, weil die dritte, vierte und fünfte Dichte-Fragmente eine neue Reihe von Wissen/Erfahrung aus der Zeit einprägen könnten, wenn sie die Sechste Dichte erreichen.

 Vielleicht verschiebt sich das Höhere Selbst ständig, hat ständig unterschiedlichen Rat und Führung anzubieten, basierend auf variierende Prägungen aus den Aspekten unseres Selbst, die frisch die Sechste Dichte erreichen. Eines ist sicher ~ viel potentielle Verwirrung schwindet, wenn wir akzeptieren, dass es "wahre Gleichzeitigkeit"geben kann, wie RA es nennt. 

Wenn wir mit unserem Höheren Selbst Verbindung aufnehmen und es durch uns sprechen lassen (im Fall wie channeln, oder unter dem Einfluss des höheren Selbst zu schreiben),ist offenbar wichtig es nicht in der Umgebung zu halten, weil es seine Pflicht in der Sechsten Dichte fortsetzen muss.

 RA: "Wenn die magische Persönlichkeit (Höheres Selbst) richtig hervorgerufen wird, hat das Selbst sein Höheres Selbst hervorgerufen. Damit wird eine Brücke zwischen Raum/Zeit und Zeit/Raum geschaffen und die magische Sechste-Dichte-Persönlichkeit erlebt direkt den Dritte-Dichte-Katalysator bis zum Ende der Arbeit. Es ist die höchste zentrale Absicht außerhalb der magischen Persönlichkeit zu arbeiten, damit das Höhere Selbst die entsprechende Funktion als euer Höheres Betriebs-Selbst in vielen Bereichen fortsetzen kann, nicht einfach nur in der Dritten Dichte." (10)

 Ich wusste das nicht, aber es macht Sinn. Das Höhere Selbst kann nicht herumlungern, um die Dritte Dichte zu erleben oder von ihr aus wegen der riesigen Verantwortung zu lange zu arbeiten, so sehnt es sich in seine Sphäre zurück. Natürlich ist die Arbeit des eigenen Gottes-Funken durch den physischen Tempel eine ganz wichtige Verantwortung, aber es ist nicht das Einzige. Es ist interessant zu glauben, dass das Höhere Selbst für den einzigen Zweck geschaffen wurde uns zu helfen, und je mehr wir es erschließen, umso mehr Führung und Rat werden wir erhalten. Es ist wichtig, dass wir ihm noch lange folgen, aber ich bin sicher, dass wir fähig sind, vollständig mit der Sechsten Dichte in Verbindung zu treten.

 In unserem letzten Zitat sagt uns RA, dass das Höhere Selbst nicht auf ein paar bestimmte Farbtöne oder Qualitäten festgelegt werden kann.

 Frage:"Die 3 Aspekte der magischen Persönlichkeit sind Kraft, Liebe und Weisheit. Sind dies nur ihre primären Aspekte?"

 RA: "Die magische Persönlichkeit ist ein Wesen der Einheit, ein Wesen der Sechsten Dichte, und das Äquivalent dessen, was ihr als euer Höheres Selbst bezeichnet, und gleichzeitig ist eine Persönlichkeit enorm reich an unterschiedlichen Erfahrungen, Subtilität und Emotionen." (11)

 Unser Höheres Selbst ist, genau wie wir, unendlich, und wie wir entdecken werden, können wir und sie sowie jedes andere höherdimensionales Wesen nicht einfach über einige Qualitäten definiert werden. Auch Menschen sind nicht leicht zu definieren, aber wenn ihr darüber nachdenkt, auch kein anderes bewusstes Wesen. Wir alle sind komplex, und unsere Komplexität geht viel tiefer, als wir glauben. RA und viele andere versuchen die Komplexität unserer Abstammung von der Quelle zu beleuchten (und die anschließende Rückkehr),und wie üblich haben wir noch viele verschiedene Themen über das Gesetz des Einen und unsere spirituelle Entwicklung von RA zu lernen.

 In unserem nächsten Text erfahren wir etwas über den "Beginn"der Schöpfung und unseren sogenannten Abstieg aus der Quelle. RA hat viele interessante und komplexe Enthüllungen mit uns zu teilen.

Ich bin gespannt was uns noch angeboten wird und ich bin dankbar für RAs Unterstützung, die wir von ihm bekommen.

 

Bewusste Schöpfer AUGUST 2015

RAMONA ANNA MAYER, http://www.wogopologie.com/neu/

Deine Spiegelbilder können UNMÖGLICH flüchten !

 Der Wahrheit ins Auge zu sehen, war eine der größten Herausforderungen für das Ego – weil das Ego die längste Zeit geglaubt hatte, es würde bestraft werden und/oder sogar getötet werden – also sterben müssen, wenn es die äußeren, disharmonischen Umstände mit sich in Zusammenhang bringen würde UND dabei erkennen würde, dass es tatsächlich selbst zu den globalen, disharmonischen Umständen beigetragen hatte.

 Wie schon unzählige Male geschrieben, gelesen, gehört... war und bleibt die äußere Welt der Spiegel des geistigen Inneren des Menschen.

Da die Zeit der Wahrheit gekommen war -was bereits vor mehreren Jahren begonnen hatte und viele versteckte Lügen bereits ans Licht gebracht worden waren- wäre es äußerst hilfreich, die eigenen Ego-Gefängnisse zu sprengen zu beginnen, anstatt sich weiterhin hinter -noch unbemerkten-Lügen zu verstecken und davor zu flüchten. 

Hattest Du Dich schon einmal gefragt gehabt, warum Deine Aufmerksamkeit auf zunehmend mehr Flüchtlinge gelenkt worden war, deren Zahlen bisher steigend geblieben waren?

So Du Dir gerade gedacht hattest, Du solltest sofort aufhören diesen Blödsinn zu lesen, so würdest Du daran die RE-Aktion Deines Ego´s erkennen können, das Dich weiterhin gefangen halten würde wollen, weil in ihm noch die Befürchtung aufrecht geblieben war, es würde beschuldigt, gesteinigt, gekreuzigt, gehängt.... werden, wenn es erkennen und anerkennen, also zugeben würde, dass es tatsächlich selbst zu derlei Umständen beigetragen hatte.

 Dies war so geschehen - ohne sich dessen bewusst gewesen zu sein 

Liebe Leserin/lieber Leser, ich weiß wovon ich schreibe, denn ich hatte selbst die längste Zeit meiner Inkarnationen zur Disharmonie beigetragen gehabt. Ausgelöst durch viele übernommene Aberglauben, war ich selbst von den Befürchtungen -bestraft zu werden- blockiert gewesen. Interessanterweise war nie etwas Befürchtetes eingetreten/geschehen, wenn ich mir die Auswirkungen meiner Taten genauer angesehen und eingestanden hatte. Vielmehr hatten sie mich befreit von der Last bzw. hatten sie mich vom Aberglauben befreit -ich wäre schuldig.

 Das Erkennen der Entstehung von Schuld und die Befreiung daraus würde -aufgrund eines disharmonischen Erlebens- mit der Frage beginnen können - „Wie hatte ich mir diesen Spiegel selbst erschaffen?“

Unbemerkt“ war im Menschen der Wunsch entstanden, dass er das, was er heute weiß, schon damals -zum vergangenen Zeitpunkt- wissen hätte wollen. Denn dann hätte er anders agieren gekonnt. Da dies allerdings unmöglich war und bleiben wird – weshalb JEDER MENSCH, der Gutes gewollt hatte, IMMER DAS BESTE gemacht hatte, was ihm zum jeweiligen Zeitpunkt möglich war, WAR UND BLEIBT SCHULD ILLUSORISCH.

 Vielmehr würde es nun um Selbst-Erkenntnis gehen. Es sollte ausschließlich darum gehen „zu erkennen“ wie ich mir / Du Dir die gegenwärtigen Situationen selbst erschaffen hatte?

 Da ein Mensch unmöglich die Schöpfungen aller Mitmenschen aufheben würde können und VIELE Flüchtlinge die Spiegel von VIELEN Menschen geworden waren, würde es der Bereitschaft VIELER Menschen bedürfen, sich ihrer disharmonischen Schöpfungen bewusst zu werden.

Viele Menschen sollten erkennen, warum jedes Wort/jeder Satz eine SCHÖPFUNG bzw. eine BESTIMMUNG war/wird und Menschen aufgrund ihrer Wahlfreiheit bisher das Meiste „eigensinnig“ -nur an sich alleine denkend- bestimmt hatten.

 Eine wesentliche Rolle bei der Schöpfung und Verstärkung von disharmonischen Spiegeln war das miteinander Kommunizieren in der Gegenwartsform. Denn wenn der Mensch gesagt hatte, dass etwas so oder so „IST“, dann hatte er das Benannte FIXIERT und mit jeder Wiederholung GEFESTIGT bzw. VERMEHRT. 

Wenn Du in den letzten Wochen auf die Straße gegangen warst – hattest Du dabei Menschen über das Thema „Flüchtlinge“ sprechen gehört und „wie schrecklich das„IST“? Wenn Du Dir ein paar weitere diesbezügliche Sätze in Erinnerung rufen wirst und Dir bewusst machen wirst, warum das Sprechen in der Gegenwartsform IMMER das Erzeugen des Gesprochenen bewirkt hatte und weiterhin bewirken wird, würdest Du selbst erkennen können, warum bereits „unbedachtes“ SPRECHENeinen wesentlichen Beitrag -zur ansteigenden Disharmonie, zur ansteigenden Zahl der Flüchtlinge- erzeugt gehabt hatte.

 Dieser wesentliche FAKT war bisher in erheblichstem Maße unterschätzt worden, weil die einzelnen Menschen -sich SELBST klein haltend- der Meinung waren, dass ihre Worte nicht zählen würden

 Du Mensch, solange Du weiterhin glauben würdest wollen, dass Du „NUR“ein machtloser Einzelner wärst, so wäre diese Wahl zugleich Deine Wahl - MACHTLOS bleiben zu wollen.

 Das würdest Du glücklicherweise in jedem Augenblick ändern können, denn - Niemand würde auf die Straße gehen müssen, um „kämpfend“ im Außen etwas zu ändern, weil das Innerste nie gekämpft hatte, sondern das Erkannte einfach „innerlich geändert“ hatte, wodurch sich der Spiegel im Außen -zur Änderung stehend- fast wie von Selbst ebenfalls geändert hatte.

 Zu erkennen,  warum dies bereits ein Beitrag zum großen Ganzen wäre, würde zugleich bedeuten – zu verstehen, warum ALLES mit ALLEM in Zusammenhang steht

 So es Dich ziehen wird, mehr über Sprechen in wahrheitsgetreu zutreffenden Zeitformen zu erfahren, mittels derer das Erzeugen von Disharmonie -beinahe automatisch- enden kann,würdest Du auf www.wogopologie.comzahlreiche Informationen finden.

 Im Sich darauf einlassen - würdest Du zugleich beginnen können, die Auswirkungen jedes formulierten Satzes FÜHLEN zu können und Dir somit die Fähigkeit zurückerobern - Deine eigene Schöpfung zu FÜHLEN

Was durch „MACHT-VOLL“ wirkende Worte „geMACHT“ werden kann

 Jedes formulierte Wort, jeder formulierte Satz hatte im eigenen Körper-Energie-System zu wirken begonnen. Im eigenen Körper-System hatten somit die Wirkungen der eigenen Wort-Schöpfungen ihren MACHT-VOLLEN schwingenden Anfang genommen, um davon ausgehend -unverhinderlich und nahtlos- in die kollektiven Schwingungsfelder unserer Welt einzufließen. Jedes Wort, welches als menschlicher SchöpferIN formuliert worden war,  war -einerlei ob erkannt oder unerkannt- zu einem zielgerichteten Bewegen von lebendiger Energie geworden, die sich MACHT-VOLL -dem sinngemäß inhaltlichen Auftrag entsprechend- formen GEMUSST hatte.

 Diese unumstößlich, durch Worte in Form gebrachte, schwingend wirkende, geprägte Bewegung von Energie -durch FÜHLEN- in der Tiefe zu verstehen, wird dazu führen -verstehen zu können, warum die dem Menschen verliehene schöpferische MACHT immer etwas geMACHT / etwas geformt hatte – EINERLEI, OB DER FORMulierende Mensch sich dessen bewusst war bzw. ob er sich im Weiteren dessen bewusst werden / SEIN WIRD – sowie einerlei, ob er Worte nur innerlich formulieren wird oder ob er sie aussprechen wird.

 Es war und bleibt UNMÖGLICH, zu einem UNSCHÖPFER zu werden; es war und bleibt somit UNMÖGLICH, das Wirken der eigenen Wort-Schöpfungen verhindern zu können.

 Mit dem Erlernen von Worten und der Aneinanderreihung derselben in Sätzen, waren die -bis dahin völlig unbegrenzten- bildlichen Vorstellungen von Kleinkindern zunehmend mehr ersetzt, begrenzt worden, was sich fortlaufend mehr in den Vordergrund zu schieben begonnen hatte. Dadurch hatten Kinder in Worten zu DENKEN begonnen.

 Durch die wirksame Anwendung von „ungefühlten“ Zeitformen in FORMulierten Sätzen, war es dem Menschen möglich -sich der wirkenden Lebens-Zusammenhänge mehr oder weniger bewusst- mit dem, ihm permanent zufließenden Energie-Strom MACHT- bzw. KRAFTVOLL  etwas zu machen = etwas zu FORMEN. Das derart Geformte war zur jeweils persönlichen, individuellen Schöpfung geworden – einerlei, ob der Mensch die Auswirkungen seiner Worte „gefühlt“ hatte.

 Was ursprünglich als natürliche, von Innen kommend ausgelöste Impulse zustande gekommen war, hatte sich durch einen ersten ZWEIFEL zu ändern begonnen.

Dieser erste Zweifel -war als erstes erlebtes Schockerlebnis/Trauma- als eine, von außen kommende Einwirkung entstanden, indem Kinder ein erstes Mal zurückgewiesen, kritisiert, getadelt bzw. darauf hingewiesen worden waren, dass sie etwas falsch gemacht gehabt hätten.

Damit war der Beginn des Aberglaubens an Teilung/Trennung entstanden, da -wie das Wort „ZWEI-FEL“ = „in-ZWEI-fallen“ bereits beinhaltet hatte- der Zustand von EINIGKEIT/ EINHEIT mit dem urteilenden Erwachsenen zu einer schmerzlich fühlbaren, vermeintlichen GETEILTHEIT / ZWEIHEIT geführt hatte.

Durch derlei Erleben war in Kindern zugleich das Konzept von „Richtig/Falsch“  geboren worden, sowie dadurch eine Änderung der menschlichen FÜHL-FÄHIGKEIT begonnen hatte.

 Somit hatten Erwachsene durch die, Ihnen zur Verfügung stehende Möglichkeit - MACHTvoll wirkende Worte formulieren zu können – selbst aus der, bis dahin bestehenden EINIGKEIT/EINHEIT, eine vermeintliche „UNEINIGKEIT/ZWEIHEIT“ geMACHT.

Diese wörtlichen Taten könnten ebenso als Lenkung/Führung bzw. als „erZIEHUNG“ bezeichnet werden, welche im besten Wollen von Erwachsenen stattgefunden gehabt hatten. So derlei Zusammenhänge unbekannt waren, war und bleibt es unmöglich – dadurch schuldig werden zu können.

 Um zu erkennen, wie der Mensch mittels der, ihm verliehenen Wort-MACHT „weise“ etwas Anderes, als bisher MACHEN würde können -was in einer „einander EINENDEN Weise“ wirken würde können, würde die „Ent-Wicklung/Aus-Wicklung“ seines „Fühl-Vermögens“ hilfreich werden bzw. gebraucht werden. Sich der Fähigkeit des FÜHLENS von Wort-Wirkungen bewusst zu werden bzw. sich diese Fähigkeit zu erobern, würde es Dir ermöglichen – FÜHLEN zu können, welch trennende Wirkungen viele der selbst formulierten Worte/Sätze ausgelöst hatten und weiterhin auslösen würden, so wir Menschen in der bisher gewohnten Sprechweise miteinander weitersprechen würden.

 Die MACHT, in dieser Welt etwas zu ändern, liegt so NAH. Sie liegt in jedem Menschen. Sie liegt in der Art der eigenen FORMULIERUNGEN. Sie liegt darin, sich dessen bewusst zu werden bzw. zu erkennen, zu erfühlen, wie mittels der eigenen wörtlichen FORMulierungen der, dem Menschen permanent zufließende pure Energiestrom -bisher geprägt- in Bewegung gesetzt worden war und weiterhin „unaufhaltsam“ in Bewegung gesetzt werden wird.

 Vieles, der damit in Zusammenhang stehenden, vielschichtigen Erkenntnisse, war auf www.wogopologie.comin zahlreichen schriftlichen und vertonten Mitteilungen bedingungslos bekannt gegeben worden – damit DU – erkennen würdest können, worauf im Besonderen geACHTet werden sollte, um eine wesentliche Änderung -in der Anwendung des eigenen Sprachgebrauchs- vornehmen zu können, um „UR-TEILEN“ dadurch zunehmend mehr beenden zu können und um die Neutralisierung bereits entstandener Disharmonien initiieren zu können.

 Durch die erste, selbst erlebte „Be-UR-Teilung“ initiiert, hatte sich mit jeder weiteren Beurteilung eine zunehmend größer werdende Furcht zu bilden begonnen, sodass unbemerkt eine furchtbare ANGST vor den BEURTEILUNGEN der Mitmenschen entstanden war.

Im Wort „MACHT“ war die „ACHT“ beinhaltet, was die Wichtigkeit erkennbar geMACHT hatte, warum der Mensch seinen eigenen Wort-Formulierungen große ACHTsamkeit/Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte.

 Die deutsche Sprache beinhaltet durch ihre Zeitformen die Möglichkeit, die Neutralisierung disharmonischer Schöpfungen zu initiieren. Dadurch kann der Mensch -durch seine eigenen gefühlten Worte und die Kenntnis der Zusammenhänge- fähig werden, seine Furcht, Ängste, Zweifel, Sorgen, Probleme, disharmonische Umstände..... MACHTvoll selbst zu neutralisieren beginnen, was sich unverhinderlich im eigenen persönlichen Umfeld auszuwirken beginnen wird.

 Derartige Sätze formulieren zu können, kann sich aus dem Erkennen und Verstehen der formulierten Informationen der Zusammenhänge auf www.wogopologie.comergeben. Solche Sätze würden als fluktuierende / wechselnde WOGOPOLOGIE-FORMELN bezeichnet werden können. 

Für eine direkte Weitergabe von WOGOPOLOGIE-Erkenntnissen war es zum Angebot einer 4-tägigen „WOGOPOLOGIE-KUR“ gekommen. Die Sinnhaftigkeit persönlichen Erlebens:

durch das, dabei fühlbare eigene Erleben, kann es leichter und schneller zum Erreichen von Erkenntnis durch sich selbst = zu wahrer „SELBST-Erkenntnis“ und somit zum Erreichen einer wahrhaft weisen, MACHTVollen „selbst-bestimmten“ Wort- bzw. Sprachanwendung kommen.

 Du würdest es so erleben können, als wären derart anders formulierte Sätze Zauberformeln :-)

Schöpferisch wirkendes Dasein -

durch Wort-Botschaften erkennen / verstehen

 Warum könnte die Botschaft eines Wortes wie „ENTSÖHNEN“ Dich mit Dir bzw.

mit Deinem wahren Selbst erneut „VERSÖHNEN“?