Alle Macht ist nur im Göttlichen, der Wahrheit und der Wirklichkeit“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 21.04.2013, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Hallo, ihr Lieben.

Wir kommen heute, um euch einen schönen Frühling zu wünschen, auch wenn es einen ganz anderen Frühling für viele Teile eurer Welt gibt. Gaia passt ihre eigenen göttlichen Energien an die neuen Energien an, die herein strömen und öffnen, weil auch sie ein bewusstes Wesen ist. Gaia macht die notwendigen Änderungen so gut sie kann, um ihren eigenen Aufstieg zu ermöglichen und zu erlauben, mit der geringsten Menge von Missklang für die lebenden Wesen auf der Erde fortzusetzen.

Vieles von dem was ihr noch als Chaos in eurer Welt seht, ist die Freigabe von dunklen Energie-Taschen, die in bestimmten Bereichen über Äonen der Zeit geschlummert haben. Dies sind Bereiche, wo die Energien von Krieg, Streit und Leiden noch mitschwingen und wo Jahre um Jahre von nicht-aufgeklärtem Denken und Handlungen jetzt manifestieren, um angesehen, umgewandelt und freigegeben zu werden. Es scheint, als ob die Welt immer dunkler wird, aber eigentlich ist es die Aktivität von mehr Licht, das auf früher verborgene Schatten leuchtet, und sie ins Bewusstsein der Welt bringt, statt zu erlauben sie zu verbergen und zu funktionieren, wie es bisher der Fall gewesen ist.

Viel geschieht, ihr Lieben, und jene die wählen dem Licht durch Unwissenheit und Furcht zu widerstehen, kämpfen jetzt um ihr Überleben, was nur eine verlorene Schlacht sein kann, unabhängig davon, wie lange es braucht, einfach weil das Göttliche Bewusstsein die einzige Wirklichkeit ist und daher niemals ausgelöscht werden kann. Es gibt keine Realität (halten von Macht)zur Illusion, geschaffen von den Energien der Dualität und Trennung, auch wenn sie real erscheinen ~ es ist Hypnose. Wir haben gesagt, dass die guten Illusionen nicht realer als die schlechten sind ~ beide repräsentieren Dualität. Wenn es genug Licht auf der Erde gibt, wird es einfach die nicht-aufgeklärte Illusion in das Nichts auflösen, das sie ist.

Viele der heutigen Kinder sind zu diesem Zeitpunkt auf der Erde, einfach um ihr Licht zu diesem Entwicklungs-Prozess hinzuzufügen. Sie brauchten nicht in Körper, um ihr eigene persönliche Entwicklung zu machen, weil sie bereits sehr entwickelt sind. Sie entschieden sich ein Teil dieser mächtigen Zeit zu sein, weil sie ihre weiterentwickelte Energie hinzufügen wollten. Das ist der Grund, warum ihr so viele intuitive Kinder habt, die sich ihres „Alters“bewusst sind. Versucht sie für ihr Licht zu ehren und haltet sie nicht vor so merkwürdig und zwingt sie nicht in den alten Energien zu Sein.

Bleibt zentriert in eurem Bewusstsein, ihr Lieben, denn ihr macht einen Unterschied, auch wenn es vielleicht nicht äußerlich erscheinen mag. Versucht, nicht so viele Nachrichten zu sehen, denn diese führen euch ununterbrochen Negativität und alte Energie zu. Seid wählerisch in dem was ihr lest, mit manchem würdet ihr nicht euren Körper nähren, warum führt ihr eurem Verstand und Bewusstsein das zu? Bleibt bewusst, aber nicht völlig in Anspruch genommen ~ „in der Welt aber nicht von ihr“.Jetzt ist die Zeit zu leben, was ihr als Wahrheit kennt, und nicht nur interessante Gespräche in Gruppen, Klassen oder mit Freunden zu führen. Meditieren, oft in eurem Zentrum der Einheit ruhend, das ist für euch eine beruhigende Pause von der Welt im Außen, und seid, wo euch gelehrt wird. Ihr braucht keine Stapel von Bücher mehr oder viele Klassen, weil ihr euch darüber hinaus entwickelt habt, ihr werdet von innerhalb unterrichtet. Das ist der Grund, warum viele von euch feststellen, dass ihr nicht mehr mit metaphysischen Büchern und Klassen mitschwingt.

Die Arkturianische Gruppe möchte über Amerika sprechen. Amerika wurde von göttlichen Prinzipien, hervorgebracht von den Gründungs-Vätern durch die Führung von Licht-Wesen von dieser Seite, gegründet. Amerika war genug entwickelt, um damit zu beginnen, sich zu einem Repräsentanten im Bewusstsein der Freiheit und des Friedens zu bewegen, die von den Gesellschaften genossen, entwickelt und bereits in bestehenden Kolonien auf anderen Planeten gelebt werden. Dies sind überaus intelligente Gesellschaften, die in Frieden und Liebe leben, Gesellschaften, in denen alle Lebensformen geschätzt und respektiert werden, und es gibt kein Bewusstsein von Mangel oder Beschränkung. Die Menschheit war bereit, die Saat für diese höhere mitschwingende Gesellschaft zu empfangen und zu pflanzen, um sich zu entfalten. Amerikas Gründungs-Väter wurden Göttlich geführt, als sie die Verfassung schrieben, das Bewusstsein mit einer neuen Lebensweise zu besäen, einer der Freiheit und des Friedens für alle. Die Verfassung war eine dreidimensionale Weise, Aufklärung in das Bewusstsein der Welt zu bringen, obwohl die meisten in jener Zeit nicht vorbereitet waren, und auch jetzt verstehen nicht alle die höheren Wahrheiten, die in diesem Dokument aufgeführt sind.

Amerika begann, sich im Laufe der Zeit als Baby zu entfalten und durch schmerzhafte Erfahrungen, Prozesse und Fehler zu entfalten, aber jetzt erwacht es spirituell in „junges Erwachsenenalter“, auch wenn es noch viele gibt, die mit dem „rebellischen Jugendlichen“Bewusstsein in Resonanz stehen. Viele haben und fehlinterpretieren immer noch dieses spirituell geführte Dokument, um ihren eigenen egoistischen oder einfach ignoranten Interessen zu dienen ~ verdrehen oder beseitigen göttlich inspirierte Konzepte für ihre persönliche Ebene und arbeiten daran, andere zu überzeugen, dass dies durchaus angemessen ist.

Es geschieht jetzt mehr als jemals zuvor, dass Panik in jenen hochkommt, die das Erwachen der Massen als ein Ende ihrer alten, bequemen und Selbst-dienenden Wege sehen. Unternehmen, Regierungen, Kirchen usw., die noch in einer Energie von Gier und Selbstsucht handeln, machen, was auch immer sie für notwendig halten (einschließlich der Interpretation ihrer heiligen Verfassung),um die Menschheit in einer Energie von Furcht zu halten zur Wahrung ihrer eigenen einträglichen und eigennützigen Agenden.

Allerdings sind jene von euch des Lichts jetzt bereit, den Problemen der Welt mehr Aufmerksamkeit zu zollen, um sie auf eine neue, höhere Ebene anzuheben. Schickt das Licht jenen Menschen, die so viele Probleme verursachten und die sich daran zu erinnern scheinen, dass auch sie in und vom Göttlichen sind, jedoch kein Bewusstsein darüber haben, dass sie alle Entscheidungen von einem Punkt der Ignoranz treffen. Bringt das Licht der Wahrheit in jede Situation, der ihr bewusst oder persönlich begegnet. Das Bewusstsein der Wahrheit und die illusorische Natur der Erscheinungen zusammen mit dem Senden von Licht, hilft diese Illusionen der Dunkelheit aufzulösen. Zu toben und über das Übel in der Welt zu schimpfen, fügt eure Energie dieser bereits vorhandenen Energie der Ereignisse hinzu und gibt ihnen mehr Realität ~ die Illusionen gewinnen Kraft aus den Energien, die ihr nährt ~ versteht ihr?

Macht das, wozu ihr geführt werdet, um eine Veränderung in praktische dreidimensionale Wege zu bringen (Petitionen, Wahrheit über Pflanzen-Samen mit euren eigenen Worten, usw.)aber seid euch immer der illusorischen Natur der Erscheinung bewusst ~ es sind Manifestationen der Schatten-Energie ohne Gesetz sie aufrecht zu erhalten oder zu nähren. Macht die menschlichen Schritte aber nur, durch Führung, Betrachtung und Meditation. Ihr könnt geführt werden, absolut nichts zu tun, sondern zurückzutreten und in objektivem Bewusstsein zu beobachten ~ oder ihr könnt geführt werden, einfach Licht zu senden ~ ihr könnt aber auch geführt werden, irgendwelche Maßnahmen zu ergreifen.

Erinnert euch immer ~ ALLE Machtist immer nur innerhalb des Göttlichen, der Wahrheit, der Wirklichkeit.



Wir sind die Arkturianische Gruppe



Der Prozess des Aufstiegs

Die Arkturianer durch Suzan, Juli 2011, http://www.multidimensions.com/

Übersetzung: SHANA, www.torindiegalaxien.de

DER PROZESS DER SELBST-WAHRNEHMUNG

All unsere Bewohner kamen aus den Tiefen unserer Höhlen. Deshalb brauchte es Äonen über Äonen, damit genug Bewohner durch den langen Prozess der Selbst-Wahrnehmung gehen konnten, um mitzuschwingen und zu leben in den lichteren und weniger dichten Schwingungen unserer Atmosphäre. Zum Glück hatten wir die Wahl, wenn wir starben und wieder inkarnierten, zu unserer Frequenz der Form zurückzukommen, die wir in unserer bisherigen Verkörperung erreicht hatten. Nach mehr Generationen als wir zählen konnten, teilte sich die Bevölkerung in jene, die sich nicht ändern würden und daher in der Dunkelheit blieben und jene, die sich ins Licht bewegt hatten und bereit waren sich zu verändern, um sich in die nächste Dimension zu bewegen.

Die Kräfte des Rats des Lichtes lebten in der Einheit. Deshalb musste jeder Führer lernen, sein „Selbst“ mit seinem SELBSTzu meistern. Andererseits blieb der Rat der Dunkelheit in der Regel des beherrschenden Musters einer Elite von wenigen regieren die vielen. Dies war der Hauptgrund, warum die Kräfte der Dunkelheit am Ende stärker waren. Sie hatten weniger Änderungen zu vollziehen und mussten nicht die Gewohnheiten der Macht umwandeln. Die Kräfte des Lichts mussten andererseits eine völlig neue Art und Weise der Führung von sich selbst lernen, bevor sie andere führen konnten.

Jene, die in der Finsternis lebten, waren nicht alle „dunkel“. In der Tat versammelten sich jene, die im Schatten geblieben waren und ihre eigene Illuminierung heimlich mit ihren extremen Gegenteilen geschaffen hatten, bildeten die Schwellen-Bewohner. Die Schwellen-Bewohner waren niemals Mitglieder der Elite des Rats des Lichtes. Sie wurden stattdessen Mitglieder unserer Gesellschaft, die den Rat der Dunkelheit nicht mehr hassen konnten, so wie es der Rat des Lichtes konnte. Der Rat des Lichtes und der Rat der Dunkelheit waren treue Feinde, solange wir uns erinnern konnten, und sie weigerten sich, ihre Traditionen aufzugeben oder ihre Überzeugung, dass „ihr Weg besser“ war.

Die Anhänger des Lichtes waren in den hellsten Bereich unseres Planeten gestiegen, indem sie ihr SELBSTinnen gefunden hatten. Allerdings wurden die Ratsmitglieder des Lichtes im Laufe der Zeit durch ihre Macht verdorben. Sobald sie in der höchsten Atmosphäre und Hohe Räte geworden waren, hörten sie auf, innerhalb zu schauen, weil sie sich nicht mehr verändern wollten. Stattdessen wollten sie nur noch herrschen.

Eine andere Gruppe, jene die nicht in der herrschenden Klasse waren und später als die Schwellen-Bewohner bekannt wurden, arbeiteten ruhig in ihrer Selbst-Wahrnehmung ohne der Versuchung zu herrschen zu erliegen. Also konnten sie auch weiterhin ihre eigene Dunkelheit und ihre eigenen „inneren Feinde“ sehen. Durch diesen Prozess der Selbst-Wahrnehmung hatten sie sich über das Bedürfnis von Feinden hinaus entwickelt. Sie hatten ihren Feinden innerhalb von Angesicht zu Angesicht gegenübergestanden und mussten ihre Furcht nicht mehr hinaus auf andere „äußere Feinde“ projizieren.

Die Alten, der Name, der jenen gegeben wurde, die zuerst gelernt hatten, ihre eigene Illuminierung zu schaffen, waren auch nicht vorgesehen Herrscher zu sein. Stattdessen war ihre einzige Sorge die Sicherheit unseres Planeten. Aufgrund dieser Hingabe entwickelten sie ein Planetares Bewusstsein. Innerhalb ihres Planetaren Bewusstseins konnten sie den ganzen Planeten erfahren. Die Alten waren die Nachkommen unserer ersten Zivilisationen. Sie waren in ihren Höhlen geblieben und hielten sich fern vom Rest der Gesellschaft, so dass sie die Erinnerung an den Göttlichen Plan des Aufstiegs schützen konnten, der prophezeit wurde, als unsere Zivilisation noch sehr jung war.

Unter Verwendung entgegengesetzter Methoden um große Veränderungen und die Wirklichkeit jenseits des Planeten zu suchen, erreichen viele Schwellen-Bewohner aus Planetares Bewusstsein. Diese beiden Gruppen waren in Kommunikation miteinander, mit dem ganzen Planeten und mit den höheren Dimensionen. Die Schwellen-Bewohner erreichten galaktische Informationen und die Alten speisten jene Informationen in den Planeten ein. Dann erdeten sie über das Planetare Bewusstsein der Alten die galaktischen Informationen in das Unterbewusstsein der Bewohner des Planeten.

Während die Räte des Lichts und der Dunkelheit die vergangenen Traditionen der Macht über andere beibehielten, „erkannten“ die Schwellen-Bewohner und die Alten eine neue Zukunft. Weder der Rat des Lichtes, noch der Rat der Dunkelheit konnte diese beiden Gruppen beeinflussen. Dadurch, dass sie ihre „Innere Macht“ gefunden hatten, wurden sie nicht von der äußeren Macht beeinflusst. Sie hatten ihre Wahrheit gefunden und hatten nicht das Bedürfnis von äußeren Kräften kontrolliert zu werden. Die Schwellen-Bewohner und die Alten wussten, dass sie Teil von etwas viel Wichtigerem waren, als von den alten Systemen der Vergangenheit. Sie hatten „den Grund für ihre Verkörperung“ gesehen und sie kannten ihr Mehrdimensionales SELBST. Deshalb waren sie ohne Furcht.

Schließlich entdeckten die Schwellen-Bewohner und die Alten, dass sie BEIDES waren, die Dunkelheit und das Licht.Durch diese Entdeckung konnten sie die Illusionen freigeben, „nur Licht“ oder „nur Dunkelheit“ zu sein, und den Mittel-Punkt zwischen den Polaritäten finden. Sie mussten keine Gruppe mehr beurteilen anders zu sein, da sie EINSmit beiden waren. Mit dem Freilassen von Urteil erreichten sie das Mitgefühl mit allem Leben.

Da die Alten sich mit ihrem fünfdimensionalen SELBST vereinigt hatten, schwangen ihre Körper oberhalb und „aus der Phase“ mit dem Rat des Lichtes heraus. Im anderen Extrem hatten sich die Alten mit dem planetaren Körper vereinigt und waren hier im Einklang um Einheit mit unserem Planeten und unserem Sternen-System zu vervollständigen. Dadurch waren sie auch von einem höheren Bewusstsein und „aus der Phase“ mit den Mächten der Dunkelheit. Da diese beiden Gruppen „aus der Phase“ mit der dreidimensionalen Umgebung waren, erschienen die Körper der Schwellen-Bewohner und der Alten als Dunst für jene um sie. Infolgedessen war es für die Räte des Lichts und der Dunkelheit schwierig, ihre Anwesenheit wahrzunehmen, sie zu behindern oder zu beeinflussen.

Die Schwellen-Bewohner und die Alten wussten, dass „Zeit“ auf ihrer Seite war. Ich, Tarmaine, war einer der ersten des Hohen Rates des Lichtes der erkannte, dass unser Weg der Rituale, Dogmen und Disziplin erloschen war. Als ich den Rat verließe und mich mit den Schwellen-Bewohnern verband, wurde ich sehr vom Rat des Lichtes verleumdet, die jahrelang meine Freunde gewesen waren. Andererseits umarmten mich die Schwellen-Bewohner vollkommen und erleichtert, dass ich wirklich wieder mit meiner Göttlichen Ergänzung, Shaleem, vereinigt war.

In Bedingungsloser Liebe und objektivem Mitgefühl

Tarmaine


 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Landungs-Party

Mytre, Mytria und die Arkturianer, ab 19.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Teil 7

11.04.2013

MYTRIA FÄHRT FORT: Letzte Nacht träumte ich, dass ich in die Armee aufgenommen wurde. Einmal wachte ich auf und schlief dann wieder zu dem gleichen Traum ein. Sind diese Träume wirklich oder sind sie Nachrichten aus einem höheren Teil meines Selbst, an das ich mich nicht erinnern kann? Ich habe angefangen, regelmäßig zu meditieren, und ich führe ein Tagebuch. Tatsächlich denke ich darüber nach, einen Blog zu beginnen. Es macht mich nervös, auf diese Weise „herauszukommen“,aber ich finde, dass, wenn ich ehrlich über das sein will, was innerhalb meiner passiert, ich mich viel besser fühle.

Bevor diese Traum-Erfahrungen begannen, war ich ziemlich deprimiert. Ich stand morgens auf, ging zur Arbeit, die meine Energie begrenzte und kam nach Hause, sah fern und fühlte mich innerlich tot. Natürlich habe ich immer noch die gleiche Arbeit, weil ich Geld benötige. Allerdings bleibt der Fernsehapparat jetzt aus, wenn ich nach Hause komme, weil ich das Internet durchsucht habe, um zu verstehen, was mit mir geschieht.

In der Tat habe ich festgestellt, dass viele Menschen ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben. Sie sind sich dessen nicht sicher, wer sie wirklich sind. Allerdings sind sie sich sicher, dass die Person, als die sie handeln, nicht der wahrste Ausdruck von seinem oder ihrem Selbst ist. Es scheint, dass viele Menschen Träume haben, die meinem ähnlich sind. Sie gehen vielleicht nicht auf ein Sternenschiff, aber sie machen etwas, was weit wichtiger als ihr tägliches Leben ist.

Deshalb habe ich beschlossen meinen Blog zu starten. Ich bin nur ein normaler Mensch mit einer nicht-bedeutenden Arbeit. Ich lebe in keiner Beziehung und ich habe keine Kinder. Tatsächlich habe ich nicht viel, was mir in dieser Welt Glück bringt, und ich war sehr deprimiert, bevor meine Träume begannen. Vielleicht habe ich meine Depression zu einer Psychose erweitert, aber zumindest bin ich glücklich ~ gut, zumindest bin ich glücklicher.

Ich frage mich, ob ich in meinem Blog über meine Träume sprechen sollte. Ich kann mir vorstellen, dass dies ein Beweis für meine Verrücktheit sein wird. Aber ich würde in diesem Augenblick eher den Zweck finden als der, der ich vor den Träumen war. Der große blonde Mann mit den blauen Augen, den ich jetzt als Mytre kenne, verfolgt mich noch immer in meiner Phantasie, was es ja ist. Was ich meine ist, dass Mytre an zufälligen Punkten meines Tages mit mir zu sein scheint.

Nein, eigentlich sind es keine zufälligen Punkte. Mytre scheint in mein Bewusstsein zu kommen, wenn ich traurig bin oder mich einsam fühle. Vielleicht bin ich verrückt und habe mir einfach einen imaginären Geliebten geschaffen, aber das ist besser, als ständig in Leid und Einsamkeit zu leben. Aber Mytre erzählte mir über eine andere Realität, in der ich tatsächlich aus lebe. Ich glaube nicht, dass ich in meinem Blog darüber sprechen sollte, jeder wird dann sicherlich wissen, dass ich ein Psycho bin.

Ich frage mich, ob mein militärischer Traum irgendetwas mit Mytre zu tun hat. Ich erinnere mich, dass er etwas trug, was in meinem Traum wie eine Militär-Uniform aussah. Ich erinnere mich auch an die große blaue Person und die Person mit dem Dritten Auge. Wann auch immer ich über jenen Traum nachdenke, erinnere ich mich tatsächlich an immer mehr davon. Ich wünsche mir, dass ich noch einige andere von jenen Träumen haben könnte. Vielleicht war das in der letzten Nacht ein gescheiterter Versuch, einen weiteren Traum davon zu schaffen.

Schaffen wir unsere Träume, oder sind sie einfach etwas, was aus unserem Unbewussten heraufkommt, während unser bewusster Verstand schläft? Kann es möglich sein, dass unser unbewusstes Leben wirklich sein kann? Ich denke, ich sollte diese Dinge erst einmal aus meinem Blog lassen ~ zumindest am Anfang. In Ordnung, statt nur mit mir zu sprechen, werde ich jetzt ein wenig von meinem Blog schreiben ~ bevor ich die Nerven verliere….

Liebe Leserinnen und Leser,

ich habe darüber nachgedacht, ob ich einen besonderen Namen für meine Blog haben sollte, aber mir wurde klar, dass ich kein besonderer Mensch bin. Ich bin einfach ein normaler Mensch mit einer normalen Arbeit und einem normalen Leben. Wenn das langweilig klingt, habt ihr Recht. Jenes Leben war sehr langweilig. Aber mir sind einige recht eigenartige Dinge passiert, die meine Langeweile und die daraus resultierende Depression zumindest ein wenig verringert hat.

Ich weiß nicht, wieviel Nerven ich habe, über die Details meiner Träume zu sprechen, aber ich habe den Mut dazu und verspreche euch, dass ich ganz ehrlich in allem sein werde, was ich euch erzähle. „Ihr“, jene, die diesen Blog lesen ~ wenn es irgendjemand liest? Ich weiß, dass ich nur einer der Tausende von Menschen bin, die einen Blog im Internet haben. Deshalb ist mein Blog auch keine besondere Sache. Aber, wie ich gesagt habe, ich bin ja auch keine besondere Person. Ich bin ein normaler Mensch, ein normales, regelmäßiges, langweiliges Leben führend.

Nun, das sind die einzigen Klagen ~ ich verspreche es. Ich bin sicher, dass ihr viele Klagen gehört habt ~ ich weiß, dass ich sie gehört habe. Ich werde deshalb aufhören und alle Beschwerden unterlassen und dazu übergehen, warum ich diesen Blog gestartet habe. Als ich das Internet durchsuchte um mehr über meine Erfahrungen zu finden, stellte ich fest, dass viele andere Erfahrungen gemacht haben, die meinen ähnlich sind.

Tatsächlich habe ich viele andere Menschen gesehen, die genau wie ich aussehen, normale Menschen, bis ich in meine Traumwelt eingetreten bin. Deshalb denke ich, dass es wunderbar wäre, wenn irgendeiner von euch mit mir über meinen Blog Verbindung aufnehmen würde. Aber ich vermute, dass es noch zu früh dafür ist. Zuerst muss ich euch das mitteilen, was mir geschehen ist. Dann, wenn ihr ähnliche Erfahrungen habt, und ich nehme an, dass es noch andere gibt, könnten wir vielleicht einander helfen, indem wir unsere Geschichten miteinander teilen.

Ich schreibe diesen Blog, um einen freien, anonymen Platz zu bieten, wo ihr alle ungewöhnlichen Träume oder eigenartigen Erfahrungen miteinander teilen könnt. Wie gesagt, ich bin nur ein normaler Mensch. In der Tat erinnere ich mich nicht daran, seltsam gewesen zu sein, als ich jung war. Jetzt, wo ich das hier sage, kann ich mich nicht wirklich an viel in meiner Jugend oder als Kind erinnern. Ich habe Bilder in meinem Gehirn, fast so, als wären sie dort gesetzt worden, aber ich habe wenig Bindung zu ihnen.

Es scheint, dass vor kurzem etwas in meinem Leben geschah, in meinen Träumen oder einfach meiner Phantasie, was eine ganz neue Art meines Selbst-Bildes geschaffen hat. Ich meine, ich glaube, ich habe endlich ein Selbst-Bild. Vorher war ich ein Mitglied einer sehr großen Menge, wie einer der vielen Vögel in einer großen Schar. Allerdings flog ich nicht in den Himmel und ich war kein Mitglied einer Schar. Tatsächlich hatte ich wenige Freunde. Ich war allein.

Ich war allein am Arbeitsplatz, allein im Zuhause und allein in einer Menschenmenge. Ich konnte ein Gespräch mit jemanden direkt neben mir haben oder am Telefon, dennoch fühlte ich mich immer alleine. Dieses Gefühl von Alleinsein fühlte sich unnatürlich an, doch das machte keinen Sinn. Ich konnte mich nicht daran erinnern, nicht alleine gewesen zu sein, aber ich konnte mich überhaupt nicht an sehr viel erinnern. Es war wie mein Leben, so bedeutungslos, dass es nichts gab sich zu erinnern.

Allerdings haben die Träume begonnen, in denen ich ein Mitglied einer Gruppe von sehr unterschiedlichen Wesen war. Ich sage „Wesen“,weil einige nicht menschlich zu sein schienen. Hoppla, sagte ich mir, ich werde nicht zu viel von dem ausplaudern, was geschieht. Also gut, jetzt, wo die „Katze aus dem Sack“ist, fühle ich mich eigentlich besser. Diese nächtlichen Treffen liefen jetzt über mehrere Monate, und sie haben mein Leben vollkommen verändert.

Naja, eigentlich ist mein Leben gleich, aber diese Treffen/Erfahrungen/Phantasien haben mir ein Gefühl der Zugehörigkeit gegeben. Auch wenn diese Ereignisse nicht real sind, fühlen sie sich wirklich wie mein erwachtes Leben an. Tatsächlich fühle ich mich mehr in diesen Träumen wach, als ich es tue, wenn ich durch meine langweilige physische Realität gehe, wie eine Art Schwachkopf.

Eigentlich habe ich mich viel zu viel über mein Leben beklagt. Es ist ein gutes Leben, ich habe eine Arbeit, Freunde und ich habe Dinge, die ich mit meinen Freunden mache. Allerdings kann ich nicht von zu viel ausgehen, weil es sich wie geschwindelt anfühlt, auf irgendeine Weise betrogen von dem, den ich nicht einmal kenne. Ich frage mich, ob diese Person Mytre ist? Das heißt, ich wünschte, es wäre Mytre.

Na gut, fürs erste bin ich genug herum geschweift. Was ich wirklich sagen möchte ist, dass, wenn einer von euch auch „eigenartige“Erfahrungen hat, ist hier ein sicherer Ort, wo ihr darüber sprechen könnt. Wenn ihr möchtet, dass ich eure Erfahrung anonym bekannt gebe, werde ich es gerne so tun. Ich weiß, wie wunderbar es ist ein anderes Leben zu haben, das erfüllt und fröhlich ist, auch wenn es nur unsere Phantasie ist.

Also, vielleicht können wir alle gemeinsam eine imaginäre Welt schaffen, in der wir frei über all die Erfahrungen sprechen können, die wir haben, jedoch nicht mit den anderen Menschen teilen können, die wir kennen. Wir alle sind hier anonym, außer mir. Ich bin mein ganzes Leben anonym gewesen und es ist viel zu einsam. Ich denke, es ist vielleicht besser als verrückt beurteilt zu werden, als niemals bemerkt.

Jetzt werde ich über meinen Traum nachdenken, ins Militär eingeführt zu werden. Ach, übrigens glaube ich nicht, dass es dieses Militär war, zumindest hoffe ich nicht. Wenn ich schon ins Militär eingeführt werden soll, möchte ich, dass es eines ist, dass das Universum erforscht und Frieden verbreitet, und keines, das einen Krieg mit der Erde beginnt.

Teil 8

16.04.2013,

Liebe wunderbare Leserinnen und Leser,

ich habe für eine Weile nichts in meinem Blog geschrieben, da ich eine Auszeit annehmen musste, um einfach zu SEIN. Ich liebe den Ausspruch „nimm dir Zeit“.Können wir tatsächlich „Zeit nehmen“?Vielleicht können wir das, wenn wir in der 5. Dimension und darüber hinaus leben, wenn wir „aus der Zeit“sind. Tatsächlich habe ich mich sehr „aus der Zeit“ gefühlt. Ich bin während meiner 3D-Aktivität sehr müde gewesen. Dann, wenn ich meine Augen schloss, ging ich einfach für einen Moment aus der Zeit und in das JETZT, in dem es KEINEMüdigkeit gibt.

Tatsächlich wird das Gefühl der Müdigkeit, die ich während der 3D-„Zeit“erfahre, im JETZTGlückseligkeit, wenn ich meine Augen schließe, ein paar tiefe Atemzüge mache und erlaube meinem Bewusstsein in seine wahre Resonanz der 5. Dimension und darüber hinaus zurückzukehren. Innerhalb des EINENMoments sind meine Sorgen und Stress vorbei. Sie sind aus meinem Kopf, aus meinem Herzen gegangen und aus meinem Leben VERSCHWUNDEN. Dann, wenn ich meine Augen wieder öffne, um mein 3D-Leben wahrzunehmen, kehrt die Müdigkeit wie eine riesige Welle zurück.

Der interessante Teil dieser Erfahrung ist, dass mein 3D-Leben eigentlich sehr zufriedenstellend ist. Tatsächlich liebe ich mein 3D-Leben. Ich liebe mein Heim, ich liebe meine Familie und meine Freunde, ich liebe meine Arbeit, mein Büro, ich liebe jeden Teil meines Lebens. In der Tat, jetzt bin ich im Urlaub, in einem gemütlichen Sessel sitzend. Ich schaue durch die Schiebetüren, ich sehe das Meer sich am Ufer brechen, während weit am Horizont das Unbekannte wächst.

Natürlich liebe ich nicht jeden Teil meines Lebens. Ich liebe nicht die Alltäglichkeiten Rechnungen zu bezahlen, auf das Geld zu achten und im Verkehr zu fahren. Aber diese Dinge sind nur ein kleiner Teil meines Lebens. Allerdings gab es viele Jahre, in denen sie mein Denken beherrschten. Deshalb habe ich großes Mitgefühl für jene unter euch, die noch in dieser Situation sind.

Diese Situationen sind es, die versuchen nicht genügend Ressourcen zu Verfügung zu stellen, und es ist die größte Illusion der 3. Dimension und die Falle, die uns in Furcht und Mangel zwingt. Das Kali Yuga, das wir gerade aufgehört haben zu überleben, basiert auf Furcht und Mangel. Es war die letzte Falle der dreidimensionalen Realität, die nun gelöscht wird.

Ja, ich höre euch alle weinen, „wann, wann endet diese 3D-Illusion?“ Ich weiß, dass ihr aufgeregt sein werdet, wenn ich antworte „JETZT“.Aber erinnert euch bitte, dass JETZTkeine Aussage über Zeit ist. Tatsächlich ist JETZTdas Loslassen von Zeit. „Wo verlasse ich diese Zeit?“höre ich euch fragen. Wieder wird euch meine Antwort nicht gefallen, wenn ich sage „INNEN“.

Aber ich möchte sie jetzt verlassen.“So höre ich das Kollektiv rufen.

Auch meine nächste Antwort wird euch nicht gefallen. IHRseid die Engel, IHRseid die Galaktischen, IHRseid die aufgestiegenen Meister, JEDEReinzelne von euch trägt ein Erdenkostüm, das eure mehrdimensionale Form umgibt. Der EINE, der euch mitnehmen wird, seid IHR. Solange ihr euren Aufstieg in die Macht eines „anderen“ Höheren Seins setzt, haltet ihr die Tür zu eurer eigenen, persönlichen Treppe des Aufstiegs geschlossen. Eure Treppe zum Aufstieg ist eure eigene mehrdimensionale Natur.

Viele Menschen waren sehr verletzt und wütend, weil sie sich belogen glaubten, als sie NICHTangehoben und nach Hause gebracht wurden. Aber wie könnten wir unseren Planeten verlassen? Jene von uns, die nach „Hause genommen“werden würden sind genau jene, die Gaia genug lieben, um ihr dabei zu helfen, mit uns zusammen nach Hause zu kommen.

Erinnert euch daran, dass unsere wahre Heimat kein Ort ist. Die Neue Erde, das Neue Zuhause ist eine Frequenz. Wir leben in der Dunkelheit, während der Lichtschalter innerhalb unseres Herzens ist. Oh ja, aber wir sind so müde. Ja, ich auch. Wie versprochen, ist das höhere Licht in unsere Welt gekommen, aber es sorgt nicht für eine freie Fahrt in eine bessere Welt. Seht euch in der Welt um, die wir geschaffen haben.

Ja, wir schufen diese Welt, indem wir die Lügen glaubten, mit denen wir gefüttert wurden, und wir waren so beteiligt in unserem persönlichen Kampf, dass wir vergaßen, dass WIRnicht der irdische Körper sind, den wir halten. Wir haben vergessen, dass wir mehrdimensionale Wesen sind, die vorübergehend eine Form der Dichte tragen, weil WIRuns ja freiwillig meldeten einen Körper auf Gaias Form einzunehmen, damit auch sie in ihren höheren Ausdruck des SELBSTzurück kann.

Ich sage „wir“,weil auch ich viele Jahre mit Kampf, Trauer, Zorn und Verzweiflung verbrachte. Auch ich war süchtig nach 3D und glaubte, dass es das einzige Leben war, das ich leben konnte. Ich verbrachte viele Jahre meines Lebens in der dunkelsten Dunkelheit der Endzeit von Gaia. Tatsächlich hätte Gaias Zeit fast mehrmals seit den Anfängen der Atomtests und der unzähligen Kriege, die geführt wurden, beendet sein können.

Aber Gaia starb nicht, und ebenso wenig wir. Wir sind wirklich starke Überlebende. Tatsächlich sind wir Aufsteiger. Aber der Aufstieg war nicht die freie Fahrt, auf die wir gehofft hatten. Wir haben ein sehr großes Durcheinander auf unserem geliebten Planeten hinterlassen. Ich erinnere mich an dreimal (oh, machen wir vier Mal daraus),dass ich mein altes Zuhause in einem völligen Durcheinander verließ. Ich tat es, weil ich wütend auf meinen Vermieter war.

Allerdings, als ich aus dem Haus auszog, das ich besaß, habe ich es makellos gereinigt und alles aus dem Haus ausgeräumt. Diese Metapher ist eine Wahrheit dahingehend, dass, wenn wir unser Leben vollständig besitzen, wir verantwortlich für alles darin sind. Deshalb müssen wir alles bereinigen, bevor wir in unser neues Zuhause gehen können.

Kein Wunder, dass wir so müde sind. Wir müssen alles bereinigen. Wir müssen alles freigeben, was wir wählten und was wir nicht mitnehmen können. Wir können wir alles aus jedem Leben auflösen, das wir einmal auf Gaia eingenommen haben? Kein Wunder, dass wir müde, verängstigt und wütend sind. Glücklicherweise sind „wir“nicht auf den 3D-Körper beschränkt, der dieses Durcheinander geschaffen hat. WIRhaben viele Frequenzen unseres SELBST.

Sobald wir uns an die höheren Ausdrücke von unserem SELBSTerinnern, die innerhalb unserer Form mitschwingen, können wir glücklicherweise ihre höheren Frequenzen der Wirklichkeit wahrnehmen. Und da die Realität, die wir wahrnehmen, die Wirklichkeit ist, in der wir leben, werden wir allmählich nach Hause zurückkehren.

Inzwischen werden wir auch unsere physische Gegenwart auf dem physischen Körper von Gaia aufrechterhalten, solange sie uns braucht. Ich habe diese Aufgabe gewählt. Wenn du dies liest, hast du wahrscheinlich ebenso diese Aufgabe gewählt. Wenn wir uns als EINSder Aufsteigenden verbinden können, können wir einander und ebenso unserem geliebten Planeten besser helfen.

Ich komme jetzt zu Mytria zurück, die gerade beginnt, sich an ihr SELBSTzu erinnern. Ich verlasse das Datum, an dem ich schreibe, denn die Zeit zwischen damals und heute ist verschwunden.

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Landungs-Party ~

Mytre, Mytria und die Arkturianer, ab 19.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Galaktische Allianz mit der Erde

09.04.2013

DIE KONTAKTPERSON SPRICHT

Ich habe beschlossen, dass ich meine Erfahrungen als Bestätigung notieren muss, denn diese Erfahrungen sind wirklich und nicht einfach eine „Ausgeburt meiner Phantasie“.Es gibt eine furchtsame Stimme in mir, die verwirrt ist, aber ich weiß, dass auch ein Teil von mir sehr klug ist. In der letzten Nacht träumte ich, von einer anderen Erfahrung. Ich stand in einem langen Korridor mit vielen anderen Wesen.

Ich nehme den Begriff „Wesen“,da viele von jenen, die mit mir waren, nicht menschlich waren. Einige waren sehr groß mit blauer Haut und einige hatten sehr dunkle Haut mit einem Dritten Auge im Zentrum ihrer Stirn. Ihre Münder waren sehr klein, und ich konnte keine Ohren sehen. Ich erfuhr bald, dass sie Telepathen waren, als ich einen von ihnen in meinem Kopf sprechen hörte. Es ~ ich konnte kein Geschlecht bestimmen ~ war sehr freundlich und fragte, ob ich von der Erde wäre.

Oh ja, ich denke schon“,murmelte ich mit meiner altmodischen Stimme.

Der kleine Mund des Wesens dehnte sich in ein schönes Lächeln aus, das mich zum Lachen brachte. Nicht, dass ich über den Mund lachte. Ich lachte, weil ESmich total verstand.

Weißt du, ich nutze meine Stimme, weil ich nicht mit meinem Verstand sprechen kann, wie du es tust“sagte ich.

Oh, aber du kannst es. Du wirst es bald merken.“Es reagierte telepathisch.

Ich wollte ES nach unserem Standort fragen, aber wir wurden in einen schönen großen Raum geführt. Der Raum war mit vielen Portalen gesäumt die anzeigten, dass wir im Weltraum waren. Üppige, bequeme Stühle säumten den riesigen Raum mit kleinen Tischen davor. Auf den Tischen waren kleine Gläser mit unbekannter Flüssigkeit und einem Krug, um unsere Gläser nachzufüllen.

Ich saß zwischen meinem neuen Freund und einem Mann, der ganz menschlich aussah, bis er anfing zu sprechen und seine Stimme einen schrillen Ton erklang, dem ich keinen Sinn geben konnte. Ich begann ihm zu sagen, dass ich seine Sprache nicht verstand, als ein riesiges Wesen von Licht in den Raum eintrat. Ich spürte ein vertrautes, liebevolles Gefühl und entspannte mich durch die Anwesenheit dieses Wesens.

Allerdings wendete sich diese Entspannung in Aufregung, als der große blonde Mann mit den blauen Augen einfach nah ihm den Raum betrat. Warum nur war mir dieser Mann so vertraut, und warum war ich so mit Freude gefüllt ihn zu sehen? Auf der anderen Seite schien er mich kaum zu bemerken, was meine Gefühle verletzte. Warum erkannte er mich nicht, wenn ich doch das Gefühl hatte, dass wir uns kannten?

Bevor ich weiter darüber nachdenken konnte, begann das große Wesen des Lichts auf telepathische Weise zu sprechen. Allerdings hörte ich diese telepathische Botschaft in meinem Herzen, statt in meinem Kopf.

DER ARKTURIANER SPRICHT

Liebe Mitglieder unseres Außen-Teams“,begann das Wesen. „Es ist schön, euch alle in eurem natürlichen Zustand zu sehen. Wir verstehen, dass eure Rückkehr zu eurer natürlich Form eine Erleichterung ist, nach dem Tragen der Gestalt eines Menschen, zirka 2013 AD. Wir sind uns dessen bewusst, dass ihr, während ihr eure menschliche Gestalt getragen habt, viele von euch, die jetzt unter uns weilen, viel über ihr wahres SELBST vergessen haben.

In der Tat haben einige von euch euer mehrdimensionales SELBST vollkommen vergessen, wenn ihr in eurer menschlichen Gestalt wach seid. Deshalb haben wir euch jetzt hierher gebracht. Wir leben ein sicheres und erfülltes Leben auf den Raumschiffen und vergessen oft die Schwierigkeiten einer dreidimensionalen Frequenz der Realität. Bevor wir euch also unsere erste Mitteilung geben, möchten wir euch daran erinnern, dass ihr alle Besatzungsmitglieder dieses Sternenschiffes seid. Ihr alle habt eine besondere Mission für den Planeten Erde gewählt, um Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg zu unterstützen ~ die Bi-Lokalisation. Ihr seid ursprünglich von vielen unterschiedlichen Welten, und ihr alle haltet ein Erden-Gefäß während der Erden-Zeit 2013.

Weil die Illusionen dieser Welt so mächtig sind, haben die meisten von euch ihr wahres SELBST vergessen und glauben, dass sie „nur ein Mensch“sind. Deshalbhaben wir beschlossen euch einzuladen, um mit uns in eurer höherdimensionalen ‚Form zusammenzukommen, während euer Körper schläft.

Unser Raumschiff schwingt jenseits von Zeit, deshalb verbindet ihr euch mit uns aus vielen unterschiedlichen Zeitlinien der Erde. Da die meisten von euch ihr wahres SELBSTvergessen haben, während ihr euer Erdengefäß trugt, haben wir uns entschieden, euch zusammen mit eurem höherdimensionales SELBSTdaran zu erinnern, was euch gesagt wurde, bevor ihr eure Mission angetreten habt.

Wir möchten euch alle für eure großartigen Beiträge loben, die ihr unter eurem Deckmangel eines „normalen“Menschen auf dem Planeten Erde erfüllt habt. Trotz der Tatsache, dass die meisten von euch zeitweise ihre wahre Natur vergessen haben, habt ihr eure Mission hinaustragen können, um in Richtung Erwachen und Aufklärung der Menschheit, unter Berücksichtigung der Bedeutung der Zeitlinie in der ihr lebt, zu arbeiten.

Wir organisierten diese Mission auf Wunsch von Gaia, die das kollektive Bewusstsein des Planeten Erde ist. Gaia kommt zu einem höheren Ausdruck ihres mehrdimensionalen Planeten zurück und möchte genauso viele Menschen wie möglich mitnehmen. Gaia, ebenso wie ihr Pflanzen- und Tierreich, sind auf den Übergang vorbereitet. Allerdings haben sich viele Menschen in ihrer drei-/vierdimensionalen Dichte der Trennung und Beschränkung verloren.

Deshalb fühlen sie sich voneinander getrennt, getrennt von dem Planeten und getrennt von ihrem wahren SELBSTin den höheren Dimensionen. Ein Großteil dieses Vergessens ist, weil die Polarität von Licht/Liebe und Dunkelheit/Furch in Richtung Dunkelheit und Furcht statt in Richtung Licht und Liebe gekippt wurde.

Daher müssen so viele Energien und Aufmerksamkeit auf den Prozess des täglichen Überlebens gesetzt werden, so dass keine „Zeit“für meditative Übungen haben, die wichtig für euch sind, um mit ihrem höheren Ausdruck an Bord unseres Schiffes oder auf ihrer Heimatwelt zu kommunizieren.

Wir möchten euch wissen lassen, dass ihr euch in diesem JETZTmit uns verbunden habt, während ein höherer Ausdruck eures mehrdimensionalen SELBSTin einer tiefen Meditation ist, um hier auf dem Schiff eure Essenz zu halten, während ihr euch auch in eurem schlafenden Menschen auf dem Planeten Erde befindet. Auf diese Weise erlebt ihr gleichzeitig drei Realität innerhalb des JETZT.

* Ihr seid euer Höherer Ausdruck an Bord unseres Schiffes

* Ihr seid unser Team-Mitglied, das JETZT in seiner Mission auf der Erden-Einsatz-Besprechung ist.

* Ihr seid euer menschliches Erden-Gefäß, das derzeit schläft.

Wir bitten euch darum, unserer Botschaft mit eurem mehrdimensionalen Denken zuzuhören, da euer dreidimensionales Denken unfähig ist, drei gleichzeitige Leben in drei unterschiedlichen Wirklichkeiten zu verstehen. Während ihr euer mehrdimensionales Denken wieder aktiviert, werdet ihr euch tatsächlich daran erinnern, dass euer mehrdimensionales SELBSTunzählige Wirklichkeiten im JETZT des EINENaufrechterhalten kann.

Der wichtigste Grund für den Rückruf zum Schiff für diese umfangreichen Instruktionen soll euch daran erinnern, euer mehrdimensionales Denken aufrechtzuerhalten, sogar wenn ihr euer Erden-Gefäß tragt. Wenn ihr dreidimensional denkt, werdet ihr schnell die Wirklichkeit auf unserem Schiff vergessen. Dann werdet ihr in großer Gefahr sein, euch in den Illusionen der dreidimensionalen Erde zu verlieren.

Solange ihr euch an euer mehrdimensionales Denken erinnert, könnt ihr außerdem eure mehrdimensionalen Erinnerungen aufrechterhalten. Wenn eure volle Erinnerung aktiviert wird, während ihr euer Erdengefäß tragt, werdet ihr nicht den Grund vergessen, warum ihr euer Bewusstsein gesenkt habt ~ um bewusst in eurer Realität auf der Erde, zirka 2013, aufzusteigen.

Weil wir die Macht der dreidimensionalen Illusionen unterschätzten, und viele von euch ihr mehrdimensionales SELBSTverloren, wird Kommandant Mytre das Ziel eurer Mission wiederholen.“

(Als Kommandant Mytre vortrat, um uns zu begrüßen, schien mein Herzschlag auszusetzen. Was ist mit diesem Mann, dass ich mich so fühle? Als er zu sprechen begann, musste ich allerdings mit meinen Fragen aufhören. Ich muss auch ein Mitglied dieses „Außen-Teams“ sein. Wenn ja, habe ich sicher meine Mission vergessen. Ich habe tatsächlich mein SELBST vergessen.)

KOMMANDANT MYTRE SPRICHT

Grüße meine Freunde,

(Mytres Erklärung ließ mich fragen, ob Mytre und ich Freunde waren.)

Ich bin hier, um euch daran zu erinnern, dass eure Mission ist, alles Leben auf der Erde dahingehend zu unterstützen, in erster Linie das Bewusstsein der drei-/vierdimensionalen Resonanz der Erde in die fünfdimensionale Version der Erde auszudehnen.

Aufgrund des Gespräches werden wir die Rekalibrierung des Bewusstseins „Schaffung der Neuen Erde“ bezeichnen. Aber ihr werdet eigentlich keine Neue Erde schaffen, ihr werdet eure Wahrnehmung auf die Frequenz der Neuen Erde erweitern.

Zuerst, meine kollegialen Kameraden und Schiffs-Kameraden, wir haben die Dichte des Bewusstseins auf der Erde und die Kraft der Illusionen der Trennung und Polarität unterschätzt. Wir erkennen jetzt, dass ihr regelmäßig umfangreiche Instruktionen auf einer regulären Basis benötigt, um euch von jenen Angst-basierenden Emotionen und Indoktrinierungen befreien zu können. Tatsächlich waren diese Probleme die Ursache, warum Gaia uns zu Hilfe rief.

(Kurz bevor Mytre zu sprechen begann, begegneten sich unsere Augen. In diesem Moment stand die Zeit still. Ich hatte offensichtlich vergessen. Ich hatte nicht viel von dem was gesagt wurde verstanden, aber mit meiner Aufmerksamkeit konzentriere ich mich auf die hellblauen Augen von Mytre, und jedes Wort begann Sinn zu machen.

Als Mytre seinen Blick abwendete und in den gesamten Raum richtet, war ich traurig ~ jenseits aller Vernunft. Wenn Mytre und das Wesen des Lichts >mit diesem Titel füllte plötzlich der Arkturianer meinen Verstand< korrekt waren, war ich ein Besatzungs-Mitglied dieses Schiffes, und dies war meine wahre Heimat. Mit diesem Gedanken floss große Freude in mein Herz und das erlaubte mir, Mytres Mitteilung genau zu hören.)

Liebe Mitglieder unseres Teams der aufsteigenden Erde, wir sind alle hier in menschlicher Form, um euch an eure höheren Ausdrücke des SELBST, die in diesen höheren Wirklichkeiten leben, zu erinnern. Wir hoffen, dass euch diese Erinnerung helfen wird, euch an eure höheren Ausdrücke des SELBSTauf den Sternenschiffen und euren Heimatwelten zu erinnern, sie anzunehmen und mit ihnen zu kommunizieren.

Auch wenn ihr anscheinend eine menschliche Form tragt, seid ihr tatsächlich Mitglieder unseres entfernten Teams auf der Erde. Wir haben uns hier versammelt, um euch daran zu erinnern, dass IHRdie Fähigkeit habt, eine neue, höhere Frequenz der Erde zu schaffen. Innerhalb eures JETZTauf dem Planeten Erde ist die wichtigste Aufgabe in eurem Leben, euch daran zu erinnern, dass IHReuer höherer Ausdruck SEID.

Die nächste wichtige Aufgabe ist, die Wahrheit zu sagen, so wie ihr sie von eurem höheren Ausdruck empfangt. Glücklicherweise, wenn euer Bewusstsein in der 5. Dimension und darüber hinaus schwingt, ISTeure Wahrheit die Wahrheit, weil euer Bewusstsein in Ausrichtung und Kalibrierung mit dem EINENist.

Innerhalb des EINENgibt es nur Wahrheit und jene Wahrheit wird von vielen unterschiedlichen „Punkten der Wahrnehmung“wahrgenommen.

Deshalb ist eure dreifache Aufgabe:

* Erinnert euch an euer SELBST

* Stellt eine ständige und innige Beziehung zu eurem SELBST her

* Übersetzt und übertrag die Wahrheit, die ihr von eurem höheren Ausdruck des SELBST empfangt an alle, die zuhören können.

Wir benötigen unsere Familie des Lichts, die in den dreidimensionalen Illusionen verloren wurde:

* Wacht auf

* Schaut in eure eigenen Augen und seht euer SELBST

* SEID euer SELBST, während ihr noch euer Erdengefäß tragt.

Wir erkennen, dass dies eine große Anforderung ist, da die Form, die ihr tragt, eine große Dichte hat. Deshalb ist es auch äußerst schwierig, euer Bewusstsein in der 5. Dimension zu halten, während ihr jene dichte Schale tragt. Wir wissen, dass wir viele Fragen haben, aber wir wissen auch, dass andere unter euch dieses Versprechen erfüllt haben. Ja, verfügt alle, dass ihr euer Höheres SELBST SEID,während ihr dieses Erdengefäß tragt.

Wir beginnen zu verstehen, wie so viele von euch verloren waren. Darüber hinaus haben einige von uns nur ein paar Mal auf Gaia inkarniert. Deshalb hatten wir keine „vergangenen“Leben, in denen wir die Regeln oder das Fehlen von Regeln im 3D-Spiel lernen konnten.

Es ist nicht wichtig, ob ihr eure Mission perfekt erfüllt. Tatsächlich ist eure erste Herausforderung euch daran zu erinnern, dass ihr eine Mission habt. Seid deshalb liebevoll mit euch selbst. Ihr werdet euch wahrscheinlich zuerst alleine fühlen, außer wenn ihr euch an euren höheren Ausdruck des SELBSTerinnern könnt. Glücklicherweise, ob ihr es wisst oder auch nicht, wird eure fünfdimensionale Ergänzung bewacht und beschützt, während ihr euch gleichzeitig in eurem dreidimensionalen Erdengefäß befindet.

Auch wenn es scheint, dass ihr, die Mitglieder unseres fernen Teams, diese Mission auf einmal begonnen habt, bi-lokalisiertet ihr jeder in verschiedenen Zeitlinien. Daher seid ihr vielleicht nicht in der Lage einander wiederzufinden, bis ihr euch in die höheren, zeitlosen Frequenzen der vierten Dimension bewegt.

Nehmt euch deshalb einen Langen Moment, um in die Augen eurer Kameraden hier auf dem Schiff zu sehen, da auch sie Mitglieder des fernen Teams sind. Seht einander in die Augen, um eure Erinnerung an die Freunde zu entzünden die euch umgeben und die Gründe, warum ihr diese Mission angenommen habt. Ich werde jetzt für die ersten Entsendungen dieser Erden-Mission wiederholen.

Während der Zeit der Atomtests und Kriege, die folgten, forderte Gaia Unterstützung von der Galaktischen Föderation an. Die meisten der Zeitlinien mit Atomtests führen zur totalen Zerstörung des Planeten Erde. Es gibt eine Zeitlinie mit der größten Wahrscheinlichkeit zur Vermeidung dieser Katastrophe. Leider hatte diese Zeitlinie einen II Weltkrieg mit nuklearer Bombardierung und vielen anderen Grausamkeiten.

Dennoch hat diese Zeitlinie die größte Hoffnung für den Aufstieg. Deshalb schicken wir euch in diese Version der Erde. Wir setzen unser „Boden-Personal“ in wichtigen Zeiten und Orten ein, wo sie den größten Einfluss auf die Überarbeitung des Weges in diesen Zeitlinien erfüllen können.

Wir sehen ein großes Potential für diese Zeitlinie, da viele begonnen haben, zu ihrem wahren mehrdimensionalen SELBSTzu erwachen. Das Außen-Team wird in der Zeitlinie dieser Realität zu Beginn der Atomtests bis 2065 positioniert werden. So werden während des Zeitraums von 2013 die Freiwilligensein:

* UR-GROSSELTERN während 2013

Geboren ab dem 2. Weltkrieg und den unzähligen kleineren Kriegen, die überlebten und ihre Kinder, die:

* GROSSELTERN während 2013

Nur geboren nach dem 2. Weltkrieg, die bis 2013 überlebten und ihre Kinder, die:

* ERWACHSENE während 2013

Geboren, um zur Spitzenzeit 2013 im Erwachsenenalter zu sein und ihre Kinder, die:

* JUGENDLICHEN während 2013

Geboren, um junge Erwachsene in den Jahren kurz nach 2013 zu sein.

Diese Mission dehnt sich bis ungefähr 2053 (eine volle Generation)auf Gaia aus, um vor jenen zu schützen, die sich nicht verändern und sich nicht in die höheren Frequenzen ausdehnen können. Sobald diese Verlorenen ihre Erdengefäße verlassen, sind sie glücklicherweise von der Polarität der Erde befreit.

Die Führer, die sie ignoriert haben, werden sie dann begrüßen und sie daran erinnern, auf ihr Leben von Furcht und/oder Macht-über-Andere, Opfer und Täter, zurückzublicken, um endlich zu erkennen, dass auch sie einen höheren Ausdruck ihres mehrdimensionalen SELBSThaben.

Mit dieser Erkenntnis werden sie in der Lage sein sich vorzustellen, in diese Zeitlinie, die sie gerade verlassen haben, die notwendige bedingungslose Liebe zu senden, die Wunden zu heilen, die sie in der Matrix der physischen Form Gaias verursacht haben.

Während diese Heilung zunehmend geschieht, wird Gaia von den unteren Frequenzen befreit und sie wird dann beginnen, ihre niedrigere Frequenz der Realitäten freizugeben. Während sie das Alte freigibt, kann sie sich leichter in die höheren Dimensionen ihres Planetaren SELBSTausdehnen.

Viele von euch sind in eine Zeitlinie bi-lokalisiert, in der ihr die Möglichkeit habt lange genug euer Erdengefäß zu tragen, damit ihr euch in die Neue Erde bewegt, während ihr auch gleichzeitig euer 3D-Erdengefäß haltet.

Wenn ihr euch daran erinnern könnt, dass ihr ein mehrdimensionales SELBSTseid, das ein Erdengefäß trägt, werdet ihr euch schließlich erinnern, wie ihr in die Neue Erde bi-lokalisiert. Dann könnt ihr den physischen Anker eures menschlichen Körpers in einem ständigen Kontakt zu Gaia halten, während ihr auch euren Lichtkörper schafft und die große Leere zur fünfdimensionalen Neuen Erde überquert.

Dann werden die Generationen nach euch das Portal erhalten, das ihr geöffnet habt. Bitte erinnert euch daran, dass Zeit eine Illusion der 3. Dimension ist. Aus unserer höheren Perspektive sind wir in der Lage, all diese Generationen durch die Sicht des JETZT des EINENsehen.

Deshalb können wir auch sehen, wie die Beiträge der Generationen nach euch eigentlich eure Generation beeinflusst, die in eurer Vergangenheit zu sein schien. So beeinflussen Generationen vor und nach euch einander innerhalb des JETZT.

Schließlich möchten wir euch noch einmal daran erinnern, dass es, sobald ihr in die fünfdimensionale Neue Erde eintretet, keine Zeit mehr geben wird. Das ist ein Grund, warum ihr so leicht in verschiedene Zeitlinien schauen könnt, wie die Menschen den Kanal auf ihrem Fernseher ändern. Wenn ihr erwacht, erinnert euch deshalb bitte immer wieder daran, die Illusion von Zeit freizugeben.

(Mit diesen Worten erwachte ich in meinem Bett. Ich wusste, dass, wenn ich diese Erfahrung nicht dokumentieren würde, ich alles wieder vergessen würde. Tatsächlich fragte ich mich, als ich an den Computer ging, wie oft ich es bereits vergessen hatte.)

 

Das KONZEPT der Welt ist die Illusion“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 06.04.2013, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Wieder begrüßen wir euch Lieben, jene, die diese Mitteilung lesen, denn wir sehen euch als Studierende der Wahrheit, bereit euch tief zu entwickeln und zu wachsen.

Viel Licht manifestiert sich jetzt auf der Erde und bald werdet ihr die Ergebnisse davon erkennen. Erwartet nicht immer, dass ihr große, überwältigende Ereignisse seht, sondern seid aufmerksam für die vielen kleinen Veränderungen, die da täglich geschehen ~ unerwartet bewusste Worte von einigen politischen oder spirituellen Führern gesprochen, Güte zwischen Fremden oder die Zunahme jener die wählen zu helfen, dienen der Rettung aller verlorenen, missbrauchten und verängstigten Tieren. Jeder Ausdruck des Lichts (bedingungslose Liebe)einander gegeben, trägt zur Energie des Ganzen bei. Auch wenn euch andere nicht besonders gefallen ist es eure Aufgabe, ihre Göttlichkeit trotz ihrer Erscheinung zu erkennen und das ist, wie ihr bedingungslose Liebe übt, weil Liebe die Verwirklichung des Einen ist, was jedoch nicht bedeutet, dass ihr ein Fußabtreter für andere seid.

Heute möchten wir über die Energie der Realität und Illusion sprechen, da viele verwirrt sind, wenn sie spirituelle Literatur lesen die besagt, dass die Welt Illusion ist, auch wenn das Leben sehr wirklich zu sein scheint und oft sehr schmerzhaft.

Als Ausdruck der Quelle seid ihr Schöpfer und habt über Lebenszeiten dreidimensionales Bewusstsein von Dualität und Trennung geschaffen. Diese Erfahrungen sind sehr real innerhalb jenes Zustandes des Bewusstseins ~ Schmerz wird gefühlt, Unfälle geschehen, Krankheit, Mangel und Beschränkungen sind sehr deutlich und scheinen zu sein, wie das menschliche Leben auf der Erde stattfindet. Viele Religionen lehren noch unwissend, dass die Belohnung des Menschen im Himmel und nicht auf der Erde sein wird, und dass die Erde ein Ort des Leidens sein soll. Die ursprünglichen Lehren Buddhas in einer Welt der Illusion sind von jenen, die spirituell nicht genug entwickelt waren, missverstanden worden. Dies führte viele nichts zu tun, einfach zu sagen: „Naja, die hungernden Kinder spielen keine Rolle, es ist alles Illusion.“ Es sind nicht die Welt und alle Lebewesen, die Illusion sind, es ist die Menschheit, das Konzept der Welt, die die Illusion sind.Dies ist ein wichtiger Punkt in der sich entfaltenden Erkenntnis des spirituellen Bewusstseins.

Weil ihr Schöpfer seid, ihr Lieben, schafft ihr aus eurem eigenen Zustand des Bewusstseins und erlebt, was darauf basiert. Schafft ihr Erfahrungen, die Dualität und Trennung manifestieren, oder schafft ihr Erfahrungen von Licht und Liebe? Viele werden auf diese Frage mit einem Gefühl von Zorn reagieren, aber wir bitten euch, nehmt euch Zeit um über diese Worte nachzudenken. Viele, die sich als „Opfer“ sehen, werden nicht mehr in der Lage sein, andere für ihre Probleme verantwortlich zu machen, und dies wird dazu führen, dass viele mit Zorn und unangenehmen Emotionen reagieren. Es ist ein tief verwurzelter, aber falscher Glaube in der dreidimensionalen Welt, dass andere verantwortlich für euer Leben sind ~ für die Probleme sowie Erfolge.

Wenn ihr das Leid der anderen erkennt, das was sie/ihr erleben, ist es die Manifestation des Glaubens an Dualität und Trennung, geschaffen durch Ignoranz. Diese Formen können in einer unendlichen Vielfalt von Ausdrücken erscheinen, die oft die individuelle Energie von jenen widerspiegeln (und damit anzieht),die möglichweise etwas aus einer früheren Lebenserfahrung halten. Diese Energie kann in dieser Zeit manifestieren, weil die Individuen jetzt genug entwickelt sind, um das freizugeben und zu deaktivieren. Häufig spiegeln gute oder schlechte Erfahrungen einfach die unpersönliche Natur des dreidimensionalen Glaubenssystems wider, weil jene, die in einem Bewusstsein der Ignoranz leben und in der Hand eines Glaubens sind, der dort draußen im universellen menschlichen Bewusstsein schweben kann. Wisst, dass gute Erscheinungen nicht spiritueller sind als schlechte ~ alle sind Konzepte der spirituellen Wirklichkeit.

Wenn ein spiritueller Schüler beginnt diese Wahrheiten zu verstehen, kann es zu einiger Verwirrung darüber führen, wie er auf das Leiden der Welt reagieren sollte. Dieses Bewusstsein bedeutet nicht, dass man anderen nicht helfen oder nichts tun kann, sondern es bedeutet, dass wir die Wirklichkeit hinter dem erkennen müssen, was da geschieht.

Seht ihr, dass Göttliches Bewusstsein, das Alles Was Ist (Allgegenwart),nicht in der Lage wäre, sich als Trennung, Zwietracht, Disharmonie zu manifestieren ~ wie könnte EINS (Alles Was Ist)aufgeteilt werden? Die Illusion ist das unwissende Verständnis des Menschen für das Göttliche, Gott als eine Art Mensch im Himmel zu sehen, ihn mit Qualitäten von Gut und Böse zu versehen ~ Konzepte, geboren aus Lebenszeiten in Unkenntnis der Wahrheit.

Alles innerhalb Göttlichen Bewusstseins verkörpert ist ein Gesetz, und diese Qualitäten manifestieren ständig und unendlich. Es gibt nur EINEN VERSTANDund das ist der GÖTTLICHE VERSTAND, aber im nicht-erwachten Menschen wird jener Verstand durch Glauben der Dualität und Trennung konditioniert, und dann wiederum manifestiert sich das durch diese Konditionierung. Zum Beispiel autark sein, Selbst-erhaltend, so erscheinen die Qualitäten der Quelle dem Menschen als Nahrung, Kleidung und was benötigt wird, aber wenn es durch einen Verstand voller unterschiedlicher Überzeugungen der Dualität und Trennung interpretiert wird, werden diese Qualitäten der göttlichen Vollständigkeit manchmal genug manifest und zu anderen Zeiten nicht ~ das ist der perfekte Ausdruck der Dualität. Die unendliche Weisheit und Intelligenz des Göttlichen Bewusstseins durch ein Bewusstsein der Dualität und Trennung programmiert, einige Menschen werden sehr klug und weise manifestieren, während andere genau das Gegenteil manifestieren.

Wir sagen nicht, dass ihr „Hurra“ruft und auf alle eure Medikamente verzichtet oder eure Arbeit verlasst, während ihr sagt: „Gott ist alles, alles andere ist Illusion.“Wir sagen lediglich, dass, wenn ihr mit dieser Wahrheit mitschwingt, ihr dann bereit seid, dies in euer Bewusstsein zu integrieren. Wenn etwas Unangenehmes oder sogar sehr Entmutigendes in eure Erfahrung tritt, werdet ihr es jetzt unpersönlicher betrachten können und euch fragen: „Was glaube ich, das mich so fühlen lässt, oder dies so manifestiert? Was ist die Wahrheit?“

In diesem Prozess gibt es keine Schuld, Selbst-Beschuldigung oder Urteil für Fehler der Vergangenheit, weil es einfach der Prozess von Entwicklung ist, den ihr erlebt, und ihr habt eine gute Arbeit gemacht. Ihr werdet lernen, wer IHR wirklich SEIDund das ausleben, weshalb ihr auf dieser Reise seid.

Wisst, dass vieles was an diesem Punkt in eurem Leben unangenehm sein kann, einfach Energie aus vergangenen Lebenszeiten ist, die ihr bereit seid jetzt freizugeben ~ physisch, emotional und mental. Viele erleben Probleme, von denen sie dachten, dass sie diese bereits erledigt hätten, oder dass sie noch an erster Stelle sind. Diese Dinge präsentieren sich in dieser Zeit, um sie auf einer höheren Ebene zu betrachten und freizugeben. Diese Themen spiegeln Gelegenheiten wider, damit ihr euer Glaubens-System überprüft. Viele werden geführt, um negative oder positive energetische Schnüre zu entfernen, die sie noch an Personen oder Orte binden, weil alles, was in Resonanz mit dem was erledigt ist, freigegeben werden muss. Alles was noch in Resonanz mit alten, erledigten Energien ist, kann euch in der Sklaverei zur Vergangenheit halten. Negative Themen, die euch zu diesem Zeitpunkt präsentiert werden dienen dazu, alle sich entwickelnden Seelen in eine tiefe Weise des Verstehens zu führen und in die Fähigkeit mit Liebe und Dankbarkeit loszulassen. Dies bringt euch dazu, die Welt nach und nach mit neuen Augen zu sehen.

Erinnert euch immer daran, Wirklichkeit ist, war und wird immer Einheit sein, und dieses Gesetz regiert und wird immer in Position gehalten. Das ist der Grund, warum es tatsächlich keinen Tod gibt ~ könnte das Göttliche sterben? Wir sehen die Erscheinungen des Todes, aber ist das die Wirklichkeit? Furcht vor dem Tod gehört zu den schlimmsten Überzeugungen, die freigegeben werden müssen. Ihr könnt euren Standort wechseln, aber es gibt niemals den Tod des ICH BIN.

Die Natur der dreidimensionalen Erfahrung ist, dass jeder zur Wahrheit erwacht, ungeachtet der äußeren Erscheinungen. Es war niemals vorgesehen, dass die Erde so sehr in die dichten Energien der Dualität und Trennung versinkt, aber es ist geschehen, und trotzdem erwachen jetzt viele Menschen und werden immer stärkere und machtvollere Wesen ~ ihr verdient viel Lob und Glückwünsche. Versucht nicht entmutigt zu sein, ihr Lieben, bei dem was ihr macht, denn ihr kamt um dies zu tun, und ihr macht eine gute Arbeit.

Jene von euch, die diese Mitteilung lesen, sind mehr als bereit, die erforderlichen Arbeiten durchzuführen. Es wird ein Punkt kommen, an dem die meiste äußere Dissonanz einfach wegfallen wird, denn es wird nicht mehr die Energien geben, diesen Glauben zu manifestieren, und dann verändert sich die Welt. Mehr und mehr Menschen erwachen und beginnen ein erleuchtetes Bewusstsein zu leben, und sie werden die äußeren Erscheinungsformen auf einer perfekten und höheren Form übernehmen. Deshalb kann niemand kommen und die Welt für euch retten, ihr Lieben, es muss das erleuchtete Bewusstsein der vielen sein, das eine neue Welt manifestiert, und das ist genau das, was an diesem Punkt sehr schnell geschieht.

Versucht nicht die Energien der negativen weltlichen Probleme hinzuzufügen, derer ihr euch durch eure Nachrichten möglicherweise bewusst werdet. Vieles davon ist die Manifestation alter und erledigter Energien für viele Regionen der Welt, die noch viel der Dichte aus der Vergangenheit halten ~ Orte von Krieg und Leid. Sendet allen Menschen und Orten bedingungsloses Licht und wisst, dass es immer nur EINS und ICH BIN DER EINEgibt.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Landungs-Party ~ ~

Mytre, Mytria und die Arkturianer, ab 19.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Die Landungs-Party ~ Teil 3

25.03.2013,

MYTRE SPRICHT: Außer unseren Vorbereitungen für die Landung, bereitete sich das Mutterschiff und die kleineren Schiffe auf die Nähe zur Erde und für mehr Besucher vor. Viele von euch werden unter diesen Besuchern auch in euren Nachtkörpern sein, in eurer menschlichen Form oder als euer wahres Galaktisches Selbst. Einige von euch werden mit uns, euren Höheren Ausdrücken des SELBSTzusammenkommen, doch euer physischer Ausdruck dürfte sich nicht an diese Treffen erinnern.

Andererseits werden jene von euch, die ihr eine tiefe Verbindung zwischen eurem Erdengefäß und euren fünften oder höheren mehrdimensionalen Ausdrücken geschaffen habt, euch wahrscheinlich ein wenig an unsere Treffen erinnern. Auch wenn diese Treffen in euren Verstand eintreten, während ihr aufwacht, werdet ihr wahrscheinlich ein kurzes Bild oder einige Sätze erleben.

Wenn ihr aufschreiben könnt, was ihr in Erinnerung habt und geht dann in eine tiefe Meditation, dürftet ihr euch an eure Erfahrungen erinnern. Eure größte Herausforderung wird sein, dass ihr euch erlaubt zu glauben, dass dieser „Traum“wirklichwar. Macht euch dabei keine Sorgen, ob oder nicht, stellt euch einfach nur euren Besuch vor. Entspannt euch in den Traum und erlaubt euch die Details zu empfangen. Es ist sehr hilfreich, wenn ihr tatsächlich eure gesamte Erfahrung noch einmal durchlauft.

Wir, eure Galaktische Familie wissen wie schwierig es während eurer Jahre der Isolation auf der dreidimensionalen Erde für euch gewesen ist. So teilt ihr euren Prozess des Erwachens, und für einige von euch waren die Jahre des Lebens in einer Welt von der ihr wusstet, dass sie nicht wirklich euer ZUHAUSEwar, nicht leicht, so helfen wir euch dabei, euch an die Besuche mit uns in den höheren Dimensionen zu erinnern.

Darüber hinaus erkennen wir, dass viele sich Zweifel über eure inneren Erfahrungen über die langen Jahre aufgebaut haben, während ihr diesen Moment erwartet habt. Deshalb wird eines unserer Familien-Mitglieder, das gegenwärtig ein Erdengefäß trägt, eine persönliche Erfahrung des Prozesses des Erinnerns an das SELBSTmit euch teilen….

DER MENSCHLICHE KONTAKT SPRICHT:

Ich bin einer von jenen, die immer gewusst habt, dass ich nicht wie „sie“~ alle anderen in meinem Leben ~ war. Es war ganz klar, dass ich mit meinen Familien-Mitgliedern oder sogar meinen Freunden, nicht über die seltsamen Dinge sprachen konnte, die in meinem Verstand und Träumen auftraten. Eine Sache kannte ich aus vielen Versionen von mir aus vielen unterschiedlichen Zeitlinien des Planeten Erde.

Tatsächlich dachte ich an diesen Ort „Planet Erde“nicht als mein Zuhause. Ich wusste nicht wo meine Heimat war, aber es war eindeutig NICHTdie Erde. Die Erde fühlte sich immer wie ein Ort an, auf der ich zu Besuch war. Meine Träume erzählten mir, dass es einen anderen Ort gab, der mein Zuhause war, und dass dieser Ort Erde, einfach ein Ort war, den ich besuchte. Allerdings genoss ich den Besuch nicht.

Außerdem konnte ich mich an Leben, um Leben und Leben erinnern, in denen ich diesen Planeten besucht hatte, und es gab nicht viele von ihnen, wenn überhaupt, in denen ich glücklich war. Vielleicht, wenn ich mich daran erinnern könnte, wo mein Zuhause war, mein Heimat-Planet, könnte ich einen Weg finden, jenen Ort zu besuchen. Vielleicht, wenn ich in meinen Träumen war, könnte ich dann einen Platz finden, um glücklich zu sein.

Allerdings gab es einen sehr dunklen Ort, durch den ich gehen musste, wenn ich versuchte in meinen Träumen nach Hause zu gehen, und es brauchte Jahrzehnte dafür zu lernen, wie ich durch diese Dunkelheit zu jenem Ort gelangte. Dieser Ort war nicht um mich herum ~ er war innerhalb meiner, so wie meine Heimat in mir war.

Natürlich wusste ich besser als jeder andere, dass ich glaubte, dass ich ein Zuhause in mir hielt, und wohlweislich behielt ich diese Information für mich. In der Tat waren die Dinge, die in mir waren, eindeutig nicht aus der Welt, die ich um mich herum sah. Glücklicherweise gab es diese massiven Wesen des weißen Lichtes, die die meiste Zeit mit mir waren, die mir bedingungslose Liebe und Antworten auf meine Fragen gaben. Diese Informationen wusste ich ebenso gut für mich zu behalten.

Deshalb führte ich mein wirkliches Leben in mir und gab vor, in meinem äußeren Leben präsent zu sein. Allerdings war mein äußeres Leben nicht MEINLeben ~ es war das Leben, das ich besuchte. Ich wünschte so sehr, dass ich nach Hause gehen könnte, aber ich hatte keine Ahnung, wo das Zuhause war, außer, dass es in mir war. So gab ich vor, dass die Welt außerhalb von mir real war, während ich verzweifelt mein Zuhause innerhalb vermisste.

Ich legte einige Regeln schriftlich fest, die für mich auf diesem fremden Planeten wichtig waren. Eine Sache war, dass ich nicht in einem Krieg wäre. Ich sagte auch, wer auch immer sie waren, dass ich in keinen Krieg ginge, und wenn dies geschähe, dass sie mich herausnehmen sollten. Ich lernte auch in einem sehr jungen Alter, dass es, wenn ich „nein“sagte, es kein Teil meiner Realität ist, wenn dies geschehen würde.

Natürlich gab es noch andere Dinge, die mich überraschten wenn sie geschahen, aber sie wurden alle überlebt und sind jetzt vergessen (oder in mein Unterbewusstsein verschoben).Tatsächlich habe ich vieles meiner Zeit auf diesem Planeten vergessen und durch die Erinnerung an mein Zuhause ersetzt worden. Als ich schließlich lernte, wie ich mein tägliches Leben auf diesem Planeten bewältigen könnte, gelang es mich schließlich, mich in diese Realität zu integrieren.

Allerdings lernte ich auch in meinem Erwachsenenalter, bevor die tiefe Einsamkeit für meinen Heimat-Planeten zu sinken begann, wie man auf diesem Planeten glücklich sein konnte. Eigentlich war der Planet, die Natur, immer mein Freund. Ich konnte viele Feen und andere Elementare sehen, während sie in meine Kindheits-Spiele eintraten.

Ich fragte mich, wenn ich auf diesem Planten wohnen musste, worum ich nicht über die Feen und ihre wunderbaren Freund sprechen konnte. „Geh in deine Wahrnehmung“,war die einzige Antwort, die ich bekam. So ging ich in meine Vorstellung und war dort wirklich glücklich.

Jedoch musste ich in der Außenwelt Dinge tun, von denen die meisten mir nicht gefielen. Trotzdem wusste, ich dass ich diese Dinge tun musste, um auf diesem Planeten leben zu können. Doch oft war es mir egal, ob ich am Leben bleiben würde, weil ich wirklich nach Hause gehen wollte. Das war, wenn das Wesen des Lichts mit mir sprach und mir Dinge gesagt wurden, von denen ich wusste, dass ich sie mit niemand teilen konnte. Sie würden glauben, dass ich verrückt wäre, und vielleicht war ich es.

Dann sagte mir das Wesen des Lichts, dass ich mir die Dinge aufschreiben sollte, die in meinem Inneren geschehen waren, weil sie so verwirklichtwurden. Aber ich wusste nichts mit diesen Informationen zu tun, so dass ich es nur seit vielen Jahren für mich behielt. Das Wesen des Lichts riet mir, meine Informationen mit der Welt durch das Internet zu teilen. Nun, ich dachte, solange niemand weiß, dass ich der Verrückte bin, der diese Informationen schreibt, denke ich, dass ich es tun könnte.

Sobald ich begann alles zu teilen, was ich innerhalb gelernt hatte, begann meine äußere Welt tatsächlich glücklicher zu werden. Nun, da ich mein inneres Leben teilen konnte, wurde ich gebeten, wirklich mit Menschen aus meinem Zuhause zu kommunizieren, die diesen Planeten besuchen, um uns zu helfen. Ich kann meine Augen schließen und einen Menschen sehen, da dieser innere Freund nicht wie ein strahlendes Licht aussieht.

Dieser Mensch sieht wie ein Mensch aus, in der Tat wie ein Mann. Er ist in eine Uniform gekleidet, ähnlich wie eine Uniform von diesem Planeten, aber ich weiß, er ist nicht von diesem Planeten. Er ist sehr große, hat blonde Haare und blaue Augen. Seine Augen sind sehr beruhigend, aber er ist auch ein wenig besorgt. Er möchte mir etwas sagen, aber ich habe das Gefühl, dass es mir nicht gefallen könnte, was es ist. Glücklicherweise muss ich gehen, so kann ich diese Kommunikation für jetzt beenden.

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Landungs-Party

Mytre, Mytria und die Arkturianer, ab 19.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Die Landungs-Party ~ Teil 2

25.03.2013

MYTRIE SPRICHT: Mytria und ich wurden tief vom Mitgefühlt des Arkturianers mit ihren Freunden in menschlicher Verkleidung erfasst. Allerdings waren wir gewiss, dass wir nicht in einer Realität verloren waren, die fast archaisch im Vergleich zu dem war, in dem wir unser gesamtes Leben geführt hatten. Ich sollte tief für jene Arroganz bezahlen. Diese Arroganz war der erste von vielen Fehlern, die ich während dieser Mission machte. Wir, unser Team von der 5. Dimension und darüber hinaus, konnten uns die Macht nicht vorstellen, die eine planetare Illusion haben könnte.

Wir vergaßen bald alle Belange in der Illusion verloren zu gehen während der Vorbereitungen für unsere Mission. Mytria und ich gehörten zu den ersten Landungs-Teams, ebenso wie 98 andere. Wir alle waren männliche und weibliche Teams mit Göttlichen Ergänzungen. Es wurde beschlossen Teams mit Göttlichen Ergänzungs-Teams zu benutzen, das so eine Ergänzung auf dem Schiff bleiben konnte, während der andere den Kontakt herstellen würde.

Diese Entscheidung wurde getroffen, weil wir alle von dem Vergessen in der 3. Dimension wussten und uns verstricken könnten. Daher wurde eine der Ergänzungen auf dem Schiff gelassen, während der andere in ständigem Kontakt mit seinem Partner im Landungs-Team sein würde. Das war ein guter Plan, dachten wir, und es funktionierte wirklich für eine Weile sehr gut. Doch „eine Weile“hat eine ganz andere Bedeutung auf einem Zeit-gebundenen Planeten, als auf dem Schiff oder sogar unserem Plejadischen Planeten.

Nachdem dies gesagt wurde, gehe ich zurück zum Anfang unserer Mission. Es gab viele von uns, die sich auf diese Mission vorbereitet hatten. Natürlich hatten wir uns viel länger auf diese Mission vorbereitet, als wir tatsächlich wussten, aber die offizielle Ausbildung war gerade beendet. Es hatte 500 von uns gegeben und wir sollten aufgeteilt werden. Das würden 250 im Schiff und 250 auf dem Planeten sein.

Bevor wir die gesamte Kampagne begannen, wollten wir mit einem Schiff ~ auf dem Mytria und ich waren ~ einen „Probelauf“durchführen. Die Mitglieder der Crew waren handverlesen für diesen Probelauf, da wir die meiste Ausbildung durch den Arkturianer gehabt hatten, diese Mission zu orchestrieren. Aufgrund meiner Fähigkeit als Pilot, wäre Mytria im Landungs-Team. Mytria hatte auch viele Jahre als Hüter der Violetten Flamme gearbeitet, besonders mit jenen, die zum Tempel kamen.

Ich weiß, dass dieser Teil der Geschichte von Mytria noch nicht erzählt wurde, aber es wird später nachgeholt. Ich möchte nur einen Moment nehmen um zu erklären, wie diese verschiedenen Zeitlinien gleichzeitig aufgetreten sind. Mytria und ich erlebten gleichzeitig den Aufstiegs-Prozess der Erde und unserer Plejadischen Welt innerhalb des JETZT, auch wenn diese Ereignisse in sequentieller Zeit viele Jahre auseinander liegen. Dieses Konzept lässt sich am besten durch eine Metapher beschreiben.

Denkt bei Zeit bitte an einen riesigen Ozean. Jede Zeitlinie schwimmt auf der Oberfläche des Ozeans, ebenso gehen sie tief ins „Wasser“.Jede Zeitlinie erscheint als eine Resonanz von Licht, die auf der Oberfläche des Wassers schwimmt, die in dieser Resonanz eigentlich als Portal in jede Zeitlinie dient. Diese Zeitlinien, die als schwebende Bilder von Licht erscheinen, scheinen getrennt zu sein, aber der Ozean, den sie gemeinsam nutzen, vereint sie alle.

Jede Zeitlinie bewegt sich mit dem Fluss des „Wassers“ und operiert unabhängig von anderen Zeitlinien. Deshalb werden Zeitlinien für eine Weile neben bestimmten anderen Zeitlinien fließen, dann werden sie allmählich von einem anderen Strom erfasst und werden von jener Zeitlinie wegfließen und sich näher an eine andere Zeitlinie heran bewegen. Wenn zwei verschiedene Zeitlinien sich berühren, können die Mitglieder der einzelnen Zeitlinien sich am besten gegenseitig besuchen.

Ein Beispiel wäre, viele Boote schwimmen auf dem Ozean, jedes im eigenen Strom. Wenn zwei beliebige Boote sich annähern ist es leicht für die Mitglieder der Boote, sich gegenseitig zu besuchen. Allerdings, ähnlich wie in dem Fall meines parallelen Selbst Almon und mir, kann ein Mitglied beteiligt sein, um das andere Bott zu besuchen und würde wählen, einen parallelen Ausdruck von seinem Selbst zu schicken, um das andere Boot zu besuchen.

Ich teile auch die Verwirrung, die Mytria über die unterschiedlichen Zeitlinien bei unserem Treffen äußerte. Als Mytria und ich schließlich auf dem Arkturianischen Mutterschiff wieder verbunden waren, hatte ich z. B. mit den Arkturianer eine Weile studiert und Mytria war lange der Hüter des Violetten Feuers gewesen. Als unsere Tochter Alycia bereit war jene Position zu übernehmen, konnte Mytria mich auf das Mutterschiff begleiten.

Allerdings mussten wir beide erst die Bi-Lokalisation lernen, um an zwei Orten gleichzeitig zu sein, bevor wir uns für diese Mission qualifizieren konnten. Sobald wir jene Fähigkeit vollendeten, konnten wir wieder zusammen sein. Tatsächlich bi-lokalisierten Mytria und ich aus verschiedenen Zeitlinien, um miteinander zu sein. Ich wählte die Zeitlinie, in der Mytria das Portal zur Mutter öffnete, weil sie mich da brauchte. Dann bi-lokalisierte Mytria zu mir, während sie auf ihrem Weg war, sich mit mir zu verbinden, um mich auf ihre Ankunft vorzubereiten.

Mit anderen Worten, es war einfacher an einen Ort zu bi-lokalisieren, von dem wir dachten, wir würden uns auf den Besuch freuen. Das ist auch ein Grund, warum die Mitglieder des Landungs-Teams „Menschen“auf der Erde zu bi-lokalisieren wählten, die tatsächlich Arkturianer und/oder Plejadier in menschlicher Verkleidung sind. Wir treffen jene die wach genug sind und sich danach sehnen, einen Besuch von ihrer Heimatwelt zu begrüßen. Das Landungs-Team wird „das Schiff nicht verlassen“,während sie zur Oberfläche des Planeten bi-lokalisieren.

Allerdings werden jene, die bi-lokalisieren in einem Trance-Zustand bleiben, bewacht von ihren Ergänzungen, da wir umfassend über die vielen Gefahren auf der physischen Erde informiert wurden. Wir hatten in der Vergangenheit viele Male versucht Kontakt mit der Erde aufzunehmen, stellten aber fest, dass uns die dunklen Herrscher lieber ermorden, gefangen nehmen und sogar Experimente mit unseren bi-lokalisierten Formen machen würden.

Deshalb werden wir bi-lokalisieren, statt tatsächlich zu landen. Allerdings kann weder den bi-lokalisierten Ergänzungen unseres mehrdimensionalen SELBST, noch uns, großer Schaden zugefügt werden. Ich sage „unser mehrdimensionales SELBST“,weil wir nicht mehr daran gewöhnt sind, eine dreidimensionale Form zu tragen. Deshalb werden wir in unserer vierdimensionalen Form bi-lokalisieren, um unsere Erden-Vertreter in ihren Träumen und Meditationen zu treffen.

Ich hoffe, dass ich ein sehr komplexes Konzept in einer Weise präsentiert habe, dass unsere Erden-Vertreter dies verstehen und sich vorstellen können. Einige von euch werden in der Lage sein, meine Erklärung in eurem 3D-Bewusstsein zu verstehen, und andere werden nur diese Konzepte während ihres vierdimensionalen Nachtkörpers oder in höheren Zuständen einer Meditation verstehen.

Wenn die einzige Sache, die wir mache können ist, dass wir die Flamme eurer Erinnerung entzünden, dass IHRtatsächlich ein Mitglied unserer großen Galaktischen Gesellschaft seid, dann war unsere Mission ein Erfolg. Sobald ihr euch an euer wahres, höherdimensionales SELBSTerinnert, werdet ihr wissen, dass IHRnur vorübergehend ein Erdengefäß tragt, um unserer lieben Freundin Gaia zu helfen. Mit dieser Erinnerung werdet ihr euren Weg gut gehen und euch an eure Mission erinnern.

Gaia, das mehrdimensionale Wesen, das die Form des Planeten Erde eingenommen hat, ist auch bereit in ihren höheren Zustand des Ausdrucks zurückzukehren. Ihre Reise in die Körperlichkeit der 3. Dimension war extrem schwierig, aber nicht ohne großzügige Belohnung gewesen. Gaia funktioniert über planetare Zeit, die wirklich ganz anders ist als das Konzept von Zeit unter ihren Menschen. So haben Menschen, die sich noch nicht an ihr SELBSTerinnern, noch „Zeit“ sich zu erinnern.

Glücklicherweise beginnt ihr mehrdimensional zu denken, sobald ihr eure Verbundenheit mit der dreidimensionalen sequentiellen Zeit loslasst. Mit diesem erweiterten Denken eures mehrdimensionalen Denkens und Verbindung eurer Kommunikation mit eurem dreidimensionalen Gehirn, könnt ihr eure bewusste Rückkehr zu eurem SELBSTerleichtern. Sobald ihr mehrdimensional denken könnt, werdet ihr beginnen, bewusst mit euren Höheren Ausdrücken des SELBSTzu kommunizieren. An diesem Punkt werdet ihr in der Lage sein, uns bewusst als Mitglieder eurer großen Galaktischen Familie zu umarmen.

Ihr werdet keine Furcht erleben, sondern nur Dankbarkeit und bedingungslose Liebe, weil ihr wisst, dass wir kommen, um unser „Außen-Team“,das Gaia über unzählige Inkarnationen gedient hat, zu unterstützen. Was wird das für ein freudiger Moment sein, wenn wir einander in die Augen sehen und in Erinnerungen schwelgen können, die ganzen wunderbaren Erfahrungen miteinander teilend.

Ihr seht, jeder von uns ist einem unserer Freunde in menschlicher Form zugewiesen worden, mit der Hoffnung, dass ihr ein vertrautes Gefühl erkennen werdet. Wir hoffen, dass dieses Gefühl von Vertrautheit eure höherdimensionalen Erinnerungs-Muster aktivieren wird. Wenn ihr euch nicht erinnert, verstehen wir es und warten geduldig, bis ihr bereit seid zu erkennen, dass ihr nicht „nur ein Mensch“seid.

Dann können wir euch daran erinnern, dass ihr ein Vertreter von unserer Heimat-Welt seid, der ein Erdengefäß eingenommen hat, um Gaia und ihre Bewohner zu verbinden. Wir sehen, dass viele von euch sich noch nicht ihres Erbes bewusst sind, trotzdem habt ihr noch die Gelegenheit euren Vorgeburts-Vertrag zu erfüllen.

Wir wünschten, dass ihr alle das herrliche Licht sehen könntet, das ihr in eurem Zustand der Körperlichkeit ausstrahlt. Wir können nur das größere Licht erwarten, das ihr in eure Welt aussendet, wenn ihr euch an euer wahres Selbst erinnert habt.

Wir, eure Galaktische Familie, freuen uns auf die Wieder-Begegnung mit euch

Mytre

 

Seid vorbereitet, Veränderungen in allen Systemen eurer Welt zu sehen“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 23.03.2013, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Wir, von der Arkturianischen Gruppe begrüßen alle, die diese Mitteilung zu lesen wählen. Wir kommen heute mit Neuigkeiten von großer Aufregung, während wir die Veränderungen rasch an ihren Platz für eine neue Weltordnung fallen sehen. Es ist Zeit für das Licht, sich in mehr Möglichkeiten zu manifestieren als ihr erwartet und wofür ihr so hart gearbeitet habt. Seid bereit, Veränderungen in allen Systemen eurer Welt zu sehen, da die Energie rasch eine Ebene erreicht, in der sich die Veränderungen manifestieren können. Sitzt nicht herum und wartet, sondern geht euren täglichen Aufgaben nach, in euren Herzen wissend, dass alles entsprechend des Plans fortfährt. Versucht nicht euch vorzustellen, oder erwartet nicht spezielle Änderungen vorwegzunehmen, das stört die natürliche Entfaltung von Ereignissen, deren Energien vorhanden sind und auf Konzepte basieren wie die Dinge erscheinen müssen. Ruhr in euren Herzen, wissend, dass das Göttliche weiß, wie und wo es sich manifestiert, und ihr müsst nicht sagen was oder wie es zu tun ist. Eure Aufgabe ist es, die Wahrheit zu kennen und zu vertrauen.

Wir möchten heute über diese Energien der Veränderung sprechen, und wie sie auf die Erde einwirken. Ihr werdet sehen, dass eine Änderung der Einstellung der Menschen in Bezug auf bestimmte Ideen stattfindet, in denen sie zuvor sehr unnachgiebig waren. Ihr werdet anfangen zu sehen, dass die Jugend von fortschrittlichen Ideen zu leben und des Seins spricht und jene der älteren Generationen werden tatsächlich zuhören statt ihnen zu sagen, dass sie zu jung sind, um die Welt zu kennen. Viele dieser jungen Menschen sind sehr entwickelte Seelen, um bei den sich verschiebenden Energien zu helfen. Sie haben ein Problem zu verstehen, warum so viele in Positionen der Macht fortfahren zu leben, zu glauben und andere das aufzwingen, was veraltet ist, veraltet und sehr unbeliebt.

Es ist immer Furcht, die euch in den alten dreidimensionalen Energien zurückhält ~ Furcht (oft imaginär)darüber, wie sich die Änderungen persönlich auswirken. Furcht manifestiert sich oft als Ausrasten gegen jede neue Idee, die vielen dienen könnte, aber das könnte die persönliche Komfortzone eines Individuums stören.

Es ist die Furcht, dass Veränderungen und wahre Überzeugungen, die in der Vergangenheit gedient hatten, in einigen Aspekten zu Mangel und Beschränkung für sie persönlich (Dualität und Trennung) führen. Sie haben noch nicht erkannt, dass auch sie sich in den höheren Energien des Lichts als bessere Formen des Lebens manifestieren.

Diese Ängstlichen glauben irrtümlich, dass irgendetwas, das nicht in ihr persönliches, gegenwärtiges Glaubenssystem passt, falsch sein muss. Ihr seht dies oft in organisierten religiösen Gruppen geschehen, wenn sie aufgefordert werden neue und andere Wege des Denkens über bestimmte Themen anzunehmen. Veränderung wäre zuzugeben, dass die Lehren bis zu diesem Punkt falsch gewesen sein können ~ das Ego der meisten strukturierten Religionen erlaubt jedoch nicht zuzugeben, dass sie falsch gelegen haben können. Ihr seht dies auch täglich bei Politikern, von denen viele gegen Veränderungen jeglicher Art sind, weil es ihre aufgebauten Grundlagen für ihre Wiederwahl erschüttern würde. Die Änderungen wären gut für die Menschen, sie haben sie gewählt, ihnen zu dienen.

Erwartet die Veränderungen, ich Lieben, denn sie bringt euch in eine neue Weltordnung durch die Erleuchtung eures Bewusstseins. Ein Bewusstsein der Wahrheit manifestiert sich, mit höheren und besseren Möglichkeiten des Seins, Tuns und Lebens ~ Veränderung. Ihr werdet den Wandel in euren Gesundheits-Systemen sehen, in euren Religionen und euren Schulen, je mehr und mehr Menschen zur Erkenntnis der Einheit erwachen. Eure Aufgabe ist es nicht Widerstand zu leisten, während sich Ideen der Veränderung präsentieren, da diese die Beweise eines neuen Weltbewusstseins in Manifestation sind. Wir sagen nicht, dass jede neue Idee, die erscheint, angenommen werden muss, folgt dabei immer eurer Intuition. Wir sagen nur, dass es an der Zeit ist offen zu sein und nicht starr an dem was in der Vergangenheit funktionierte, festzuhalten.

Seht, ihr Lieben, ihr macht es, ihr bringt die neue Weltordnung ~ das ist der Grund, warum ihr wähltet, in dieser mächtigen Zeit auf der Erde zu sein. Darauf habt ihr hingearbeitet in der Hoffnung, dass es geschehen würde. Die Lektion ist jetzt, jedes Konzept, Glauben oder Lehre loszulassen, die mit den alten und erledigten Energien mitschwingen, egal wie bequem es sein mag, in eurem Unbehagen zu bleiben. Versteht, dass viele aus Furcht vor Neuem oder Anderem wählen, genau dort zu bleiben, wo sie sind, egal wie schwierig oder schmerzhaft dies sein kann.

Furcht basiert in der Annahme von falschen Konzepten und Überzeugungen, die im Laufe der Jahrhunderte in vielen Lebenszeiten akzeptiert wurden. Falscher Glaube wurde als Wahrheit akzeptiert und falsch gegebene Lehren für die ungebildeten Massen wurden das Gesetz des Landes. Glaube über Gott, Ehe, Krankheit und sogar einen Teufel usw. wurden universell entwickelt, eure unpersönliche Unwirklichkeit zu erkennen. Die Menschheit ist jetzt genug entwickelt, um vieles von diesem Unsinn in den Papierkorb zu werfen, so wie man glaubte, dass, wenn ihr einer Brise ausgesetzt seid, ihr krank werden würdet. Jetzt könnt ihr über diese Konzepte lachen, weil ihr euch darüber hinaus entwickelt habt. Vieles von diesen veralteten Konzepten und Überzeugungen wird noch gehalten, weil sie in der Vergangenheit wahr waren, manifestiert wegen eines universellen Glaubens in euch. Ihr seht, ihr seid die Schöpfer.

Wenn ihr in Verwirrung seid und Fragen zu etwas habt, nehmt euch Zeit alleine zu sein, selbst wenn ihr in eurem Badezimmer herumlauft. Geht nach innen und fragt euch, wie diese Dinge mit dem mitschwingen was ihr wisst, was die Wahrheit ist. Schwingt es mit oder fühlt es sich alt und erledigt an? Ihr werdet die Energie fühlen, vertraut, dass ihr zu allen Zeiten geführt werden und eure Intuition ist ein wichtiges Werkzeug.

Viele werden angenehm überrascht sein zu entdecken, dass der Himmel nicht zusammenbricht, wenn ihr alte, eingefleischte Glaubenssysteme loslasst. Aufgrund der starken Energie-Verschiebung, die zu dieser Zeit stattfindet, wähltet ihr in diesem Leben nichts zurückzuhalten, was euch am Aufsteigen hindert. Auf diese Weise werden viele von euch feststellen, dass die Gelegenheiten dazu nacheinander erscheinen. Dies kann schwierig sein und ihr werdet euch fragen, ob ihr euren Weg verloren habt. Nein, ihr seid genau dort, wo ihr sein sollt, und ihr macht eine gute Arbeit.

Tretet jeder Erfahrung furchtlos gegenüber ~ prüft, fühlt die Energie, selbst wenn es unangenehm ist und fragt euch: „Was lernte ich durch diese Erfahrung?“ Dann wisst, dass ihr es nicht mehr mit euch herumtragen müsst, gebt es frei und dankt der Lektion für das gelernte, weil jede Erfahrung, egal wie menschlich unangenehm, das Geschenk einer spirituellen Lehre enthält.

Macht dies mit allem was noch zu Furcht führen könnte, macht es ohne Urteil oder Gefühl des Versagens, aber in dem Wissen, dass es Erfahrungen sind, durch die ihr euch entwickelt.

Erinnert euch daran, dass ihr es wähltet, und jetzt könnt ihr diese dichten Erfahrungen in diesem Leben löschen, weil ihr sie bereits durchgeführt habt, physisch, emotional und mental, von Leben zu Leben und ihr euch dadurch spirituell entwickelt habt.

Die Göttliche Wirklichkeit innerhalb eurer weiß was und wie sie es tut. Die Menschen müssen nicht sagen, was zu tun ist. Diese Erklärung alleine abwägend, wird viel Furcht auflösen. Raus aus dem Kopf, im Zentrum eures Herzens und leben im JETZT-Moment,hält die bedingungslose Liebe für alle.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Landungs-Party

Mytre, Mytria und die Arkturianer, ab 19.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Die Landungs-Pary ~ Teil 1

19.03.2013,

MYTRIA SPRICHT: Ich werde die Geschichte von unserem lieben Almon vorerst zurückstellen, um auf unsere Landung der aufsteigenden Erde zurückzukehren. Als der Arkturianer sagte, dass „wir“den Aufstieg der Erde oder unserer Plejadischen Welt und dann die anderen erleben würden, wusste ich nicht, dass das „wir“Mytres paralleles Selbst Almon sein würde. Mytre und ich sind uns beide noch unklar bezüglich dessen, wie Realitäten schweben und sich in ganz unterschiedlichen Zeitlinien vermischen. Es tut mir leid Almon in dieser prekären Situation zu verlassen, aber mein Bewusstsein innerhalb dieses JETZTweiß nicht, was ihm geschehen ist/wird.

Während Mytre und ich uns noch am Rande der Zeit aufhielten, gab es keine Sequenz in der Art und Weise, dass wir unsere Geschichte teilten. Das Timing jeder Episode unserer Geschichte schwebt durch verschiedene Zeitlinien. Da unsere Aufstiegserfahrung auf unserem Plejadischen Planeten wirklich anders war, als die Zeitlinie des Aufstiegsprozesses der Erde ist, sind alle Strukturen und Funktionen von Zeit aus unserem Bewusstsein gegangen. Glücklicherweise gewannen Mytre und ich eine eingebettete Mitteilung von unserer letzten Reise mit unserem lieben Arkturianischen Freund wieder. Wir teilen sie jetzt hier mit euch.

Meister eurer Gedanken und Gefühle sein, ist die wichtigste Sache, die ihr während dieser Mission auf der Erde tun könnt. Erinnert euch daran, dass die Erde sich mitten im Übergang in ein Goldenes Zeitalter befindet. Daher ist das energetische Feld um diesen ganzen Planeten lebendig mit Schöpfer-Kraft. Dieses Goldene Zeitalter wird auf der Erde ins Leben gerufen, wo jedes Wesen fünfdimensional wird und jeder Gedanke, jede Emotion sofort manifestiert. Tatsächlich ist die primäre Version der Erde wirklich in den höheren Teilebenen der vierten Dimension. Auf der anderen Seite sind einige der Versionen der Erde noch in der dritten Dimension, und einige sind noch in der niedrigeren Astral-Ebene.

Während Gaia, das Bewusstsein der Erde, in ihr mehrdimensionales SELBSTzurückkehrt, und weil ihre menschlichen Bewohner noch in so vielen unterschiedlichen Frequenzen schwingen, hat die Erde viele Versionen. Aus unserer Arkturianischen Perspektive sehen wir die Erde in dem, was ihr „langsame Bewegung/Zeitlupe“nennen würdet. Aus unserer Perspektive sehen wir alle unterschiedlichen Frequenz-Ausdrücke innerhalb des JETZT. Mit anderen Worten, wir sehen die physische Version und alle Versionen der vierdimensionalen Erde durch Schattenbilder verbunden.

Wir können auch die Neue Erde an der Schwelle der fünften Dimension in Resonanz jenseits von Zeit sehen. Die Neue Erde hat also keinen Anfang oder ein Ende, außer aus der Perspektive der Erdbewohner, die langsam beginnen, sich ihrer Präsenz bewusst zu werden. Tatsächlich besuchen viele unserer Aufsteigenden die Neue Erde in ihren Nacht-Körpern und es gibt sogar Zeiten in ihrem täglichen Leben, in dem ihr Bewusstsein ausreichend hoch ist, so dass sie innerhalb jener Resonanz wach sind.

Aus diesem Grund wird euer Besuch auf der Erde mit den Aufsteigenden beginnen, die noch in der physischen Form sind und deren Bewusstsein die Fähigkeit hat, sich in die fünfdimensionale Version der Erde auszudehnen. Weil es noch Dunkelheit und Furcht auf Gaias Körper gibt, verlieren unsere Aufsteigenden ihren höheren Fokus, wenn sie ihren Zustand des Bewusstseins in die niedrigere Frequenz-Version der Erde ziehen. So wie die Menschen mehrdimensional sind, ist es auch der Planet. Es ist eine ständige Bewegung des menschlichen Bewusstseins nach oben und unten auf der Leiter der Resonanz.

Wenn die Menschen tun was sie lieben, besonders die Aufsteigenden, sind sie in der Lage, die aufgestiegene Gaia als ein inneres Gefühl von „Himmel auf Erden“wahrnehmen. Wenn sie allerdings etwas tun müssen, was sie nicht gerne machen möchten, fällt ihr Bewusstsein die Leiter der niedrigeren Resonanz hinunter. Dann wird ihre Realität mit der Resonanz ihres Bewusstseins abgestimmt und sie finden sich in einer niedrigeren Frequenz-Version der Erde wieder.

Was senkt das Bewusstsein unserer Aufsteigenden mehr als irgendein Zweifel. Zweifel ist eine Form von Angst-basiertem Denken, das sie in eine niedrigere Frequenz-Version der Erde fallen lässt. Deshalb ist eure Mission, sie zu besuchen, während sie in einem höheren Bewusstsein mit der Absicht sind zu prüfen, ob ihre Erfahrungen mit einer höheren Frequenz der Erde ihre Gültigkeit haben. Ihr werdet damit beginnen, indem ihr sie in ihrem Traum-Körper besucht, so dass sie etwas „Zeit“ haben um sich daran zu gewöhnen, dass sie einen erstaunlichen Traum gehabt hatten.

Dann, wenn ihr eine tiefere Beziehung zu ihnen aufgebaut habt, könnt ihr beginnen in ihr Resonanz-Feld einzutreten während sie wach sind und in einem höheren Bewusstseinszustand. Da sie sich daran gewöhnt haben, euch in eurem Traumzustand zu sehen, sehen sie euch als ein Nachleuchtenihres Traumes. Glücklicherweise gibt es andere aufsteigende Menschen, die sehr mit der Tatsache vertraut sind, dass ihnen die Galaktischen bei ihrem Aufstiegs-Prozess helfen. Daher werden sie keine Furcht haben, wenn sie euch sehen, noch euch misstrauen. Sie werden in der Regel diesen Zweifel nicht als minderwertige Furcht, sondern eher als „es ist zu schön, um wahr zu sein“erleben. Beide Arten werden ihr Bewusstsein senken und ihre Wahrnehmung von euch wird verloren gehen.

Wenn ihr ihnen jedoch eure bedingungslose Liebe schickt, können sie fähig sein, zu einem höheren Bewusstsein zurückzukommen und so in einen höheren Zustand der Wahrnehmung. Weil die Erinnerung an ihr mehrdimensionales Bewusstsein noch neu in ihnen ist, haben sie sich noch nicht daran erinnert, wie sie alle Konzepte der Furcht freigeben können. Erinnert euch daran, dass unsere lieben Geerdeten in einer Realität am Rande von Katastrophen in diesem und vielen anderen Leben gelebt haben.

Diese Furcht hat sie vor vielen Gefahren gewarnt, mit denen sie täglich konfrontiert wurde. Diese Art von Wachsamkeit ist sehr anstrengend, und es senkt ihre Zustände im Bewusstsein. Seid deshalb geduldig mit dem Lichtarbeiter, dem ihr zugeordnet werdet. Ihr werdet mit ihnen in ihrem fünfdimensionalen Bewusstseins-Zustand kommunizieren. Allerdings, wenn sie nicht der Lage sind, auf diese Ebene des Bewusstseins während des Tragens von ihrem Erdengefäß zuzugreifen, werden sie sich nicht daran erinner, dass sie mit euch in ihren Licht-Körpern kommunizierten.

Aus eurer Perspektive werdet ihr mit einer Resonanz des mehrdimensionalen SELBSTsprechen, dessen sie sich nicht bewusst sind. Diese Situation kann für euch zuerst sehr verwirrende sein. Ihr werdet mit einem Menschen sprechen, der jubelt mit euch zu sein, während ihre niedrigere Resonanz sich nicht einmal bewusst ist, dass ihr dort seid. Deshalb bitten wir euch darum, dass ihr bei dem Menschen bleibt, bis er/sie seinen Durchbruch hat, in dem er/sie sich eurer Anwesenheit innerhalb ihres dreidimensionalen Bewusstseins bewusst ist.

Wenn sie erst einmal dieses Bewusstsein haben, scheint es ihnen, dass ihr plötzlich angekommen seid. Dann können sie erschreckt sein. Erinnert euch daran, dass sie durch viele Lebenszeiten ausgebildet wurden, dass alles Neuartige mit Furcht begrüßt werden muss. Sie haben in einer sehr gefährlichen Welt gelebt, in der sie in unzähligen Situationen „getötet“werden konnten. Wir sind uns dessen bewusst, dass das Konzept „Töten“nicht mehr innerhalb eures Vokabulars ist. Aber es ist ein überaus normaler Begriff in ihrer Welt.

Wir erzählen euch diese unangenehme Geschichte, damit ihr euch erinnern könnt, großes Mitgefühl für eure Licht-Familie in menschlicher Form zu haben. Viele unserer Familienmitglieder sind auf einer dreidimensionalen Erde seit dem Fall von Atlantis inkarniert ~ und sogar davor. Auch wenn die meisten von ihnen persönliche Erfahrungen im Aufstieg gehabt haben, in denen sie die höheren Welten besuchen konnten, waren sie alle bereit, wieder auf die dreidimensionale Version von Gaia zurückzukehren, um weiterhin ihren Dienst zu machen.

Ohne den Beitrag jener, die wieder und wieder wählten zu Gaias planetarer Form zurückzukommen, um ihr mehrdimensionales Bewusstsein beizutragen, wäre die Erde zerstört worden. Aus unserer Frequenz konnten wir vor allem nach der Erfindung der Atombombe unterstützen, die sogar vierdimensionalen Welten zerstört hätten. Allerdings ist uns nur die Erlaubnis gegeben worden, diesen Planeten des freien Willens zu unterstützen, um Katastrophen zu verhindern. Glücklicherweise haben jetzt so viele Erden-Bewohner um unsere Hilfe gebeten, dass wir nicht gegen das Gesetz des freien Willens durch unsere zunehmenden Besuche verstoßen.

Wir freuen uns, unsere Schiffe in den vielen großen Städten zu landen, aber wir wissen, dass die Ebene der Furcht noch zu hoch im Kollektiv ist. Deshalb schicken wir Teams hinunter, um mit den Menschen direkt zu arbeiten, die um unsere Hilfe gebeten haben. Dann, sich einmal ihrer immensen Macht innerhalb bewusst, können diese Familien-Angehörigen in menschlicher Gestalt innerhalb der Gesellschaft arbeiten, um die Ebene der kollektiven Furcht zu vermindern. Wenn es eine Sache gibt, die den menschlichen Bedingungen sehr helfen würde als sonst irgendetwas, ist das Ende der Furcht.

Weil Furcht der größte Feind der Menschheit ist, wird eure erste Aufgabe sein, jenen, mit denen ihr sprecht zu helfen, die Furcht freizugeben. Die bewusste Erkenntnis, dass sie nicht alleine sind, dass sie nicht verrückt sind, und dass sie tatsächlich Mitglieder einer liebenden galaktischen Familie sind, wird ihre Furcht sehr stark vermindern. Deshalb wird euer erster Besuch bei jenen sein, die voll erwacht und bewusst sind, dass sie mehr als „nur ein Mensch“sind.

Mit anderen Worten, ihr werdet zuerst unseren galaktischen Familien-Mitgliedern begegnen, die eine Zuweisung hatten, eine menschliche Gestalt in dieser Zeit des großen Übergangs zu tragen. Wie wir bereits gesagt haben, werdet ihr zunächst mit ihnen über ihre Träume kommunizieren und wenn sie in einer tiefen Meditation sind. In der Tat haben einige von jenen, mit denen ihr euch treffen werdet, diese Art von Beziehung zu uns seit Jahrzehnten. Die Bestätigung der tatsächlichen Wahrnehmung ihrer galaktischen Familie, während in ihrem weltlichen Bewusstsein alle Zweifel gelöscht werden, verändert ihr Leben für immer.

Auf der anderen Seite gibt es jene die glauben, dass sie bewusst eure Anwesenheit erleben möchten, aber tatsächlich würden sie sich sehr erschrecken. Deshalb müsst ihr tief in die Aura jener schauen, mit denen ihr euch bewegt Verbindung aufzunehmen. Wir haben euch eine Liste mit Namen und Orten von jenen gegeben, die unsere Mitteilungen „gechannelt“haben, weil sie die logische erste Wahl für die Verbindung wären.

Aber selbst mit diesen „Galaktischen in menschlicher Verkleidung“ müsst ihr in ihrem Traum- und/oder Meditations-Bewusstsein anfangen, damit sie ein wenig Erdenzeit haben, um eure Präsenz in ihr Leben zu integrieren. Wir haben unsere Plejadischen Mitglieder der Galaktischen Föderation gewählt, weil sie wirklich menschlich erscheinen. Bitte bleibt trotzdem in den höheren Frequenzen der Wirklichkeit, so dass euch euer Kontakt zuerst über seine/ihre Träume und Meditationen kennen lernt.

Außerdem, bevor ihr eurem Ansprechpartner erscheint, gewöhnt euch an die niedrigen Frequenzen der Erde. Ihr alle hattet Inkarnationen auf der Erde, das ist zum Teil ein Grund, warum ihr gewählt worden seid. Allerdings ist es sehr leicht zu vergessen wie schwierig es sein kann, eine Verbindung zu eurem wahren SELBSTaufrechtzuerhalten, während ein niedriges Frequenz-Erden-Gefäß getragen wird. Deshalb werdet ihr euch nicht materialisieren, bis ihr eine innige Verbindung mit eurem menschlichen Kontakt entwickelt habt. Wir sagen dies, weil ihr ihre Hilfe benötigt, um in ihrer Welt zu navigieren, genauso wie sie eure Hilfe brauchen, um eure Welt zu erleben.

Mit anderen Worten, was geschieht ist, dass wir beginnen während des Erden-Aufstiegs-Prozesses Wesen der höherdimensionalen Welten mit den Menschen der Erde zu vermischen. Auf diese Weise kann eine tiefe Kameradschaft zwischen den Individuen beider Welten aufgebaut werden. Diese individuellen Beziehungen können sich dann in größere und größere Gruppen-Erfahrungen ausdehnen. Auf diese Weise wird Gaias Körper zu ihrer fünfdimensionalen Ausstrahlung, ‚Gruppe für Gruppe und Region für Region‘zurückkehren.

Unsere liebe Mytria und lieber Mytre, wir erkennen, dass ihr euch dieser Mitteilung nur bewusst werdet, wenn ihr eure Mission zur Erde anfangt. Wir, eure Arkturianischen Freunde, wünschen euch bedingungslose Liebe. Bitte erinnert euch daran, dass wir immer mit euch sind. Zum Schluss haben wir für eure menschlichen Kontakte eine Mitteilung, die ihr freigeben könnt, wenn ihr feststellt, dass es angemessen ist.“

"Unser lieber aufsteigender Menschen,

Wir freuen uns, dass ihr unsere Mitteilung wahrnehmen könnt. Da es viele Dinge gibt, die beginnen werden das enge Verständnis eures Egos zu verlassen, möchten wir euch ein paar Hinweise geben. Während die höheren Energien zunehmend euer Bewusstsein umwandeln, werdet ihr beginnen, eure Realität von einer vollkommen anderen Perspektive wahrzunehmen. Alles was ihr als „Realität“erlebt habt, beginnt sich umzuwandeln in das, was ihr immer gekannt, aber nicht in euren täglichen Leben gefunden habt.

Ihr habt immer gewusst was wir euch sagen, aber da diese Informationen versteckt werden mussten, schafft es ein Gefühl des inneren Unbehagens. Über viele Jahrzehnte, tatsächlich über viele Leben, erlittet ihr eine innere Einsamkeit, die eigentlich eine Art „Heimweh“ war, weil ihr die Wirklichkeit verpasstet, die ihr in eurem Herzen fühlen, jedoch nicht in eurer Welt sehen konntet.

Aufgrund dieses Bewusstseins litten jene unter euch, die am meisten erwacht waren, besonders in den Zeiten der Dunkelheit. Glücklicherweise beginnt ihr gerade über diese Dunkelheit hinauszugehen, die sich in eurem Bewusstsein niedergelassen hatte, weil ihr so alleine wart. Tatsächlich fühlten sich viele von euch hilflos ~ auf einem feindlichen Planeten geworfen. Während ihr nun beginnt eure neue Welt durch den Schleier der Illusionen erspähend zu fühlen, könnt ihr Trauer fühlen, bevor ihr euch an die Freude erinnern könnt.

Ihr könnt euch sogar fühlen, als ob ihr schließlich den Atem freigeben könnt, von dem ihr nicht einmal wusstet, dass ihr ihn anhieltet. Wir Arkturianer sind uns gut dieser ersten Symptome der Umwandlung bewusst, weil wir spezialisiert sind auf die Unterstützung von Wesen im Prozess des Aufstiegs. Wie ein Sprichwort sagt: „Die dunkelste Zeit der Nacht ist vor der Dämmerung.“Das ist richtig. Oft müssen ein Mensch, die Gesellschaft, ein Planet tief in die Dunkelheit gehen, bevor der Balsam der Illusion so unangenehm wird, dass nur noch die Wahrheit akzeptiert werden kann.

Es gibt viele Wahrheiten, die verborgen wurden und viele Lügen, die als Wahrheit präsentiert wurden. Wie könnt ihr bestimmen, welche was sind? Unsere Aufsteigenden sind oft so bemüht im Versuch, ihre Frequenz in ihrem Körper zu erhöhen, dass ihre inneren Gedanken und Emotionen verloren gingen. Aber es gibt jene, deren Gedanken niemals verloren gingen. Ihr, jene die vergessen haben zu vergessen, ihr hieltet während der dunklen Nacht die Wahrheit als ein Geheimnis.

Ihr, unsere lieben Mutigen, ihr habt oft gelitten, weil es keine Verbindung zu dem Leben gab, das in euch lebte. Euch geben wir besonders unsere Dankbarkeit, denn ihr seid jene gewesen, die das Licht gehalten haben. Jenes Licht ist bereit, jetzt in eure Welt zu kommen, was bedeutet, dass ihr nicht mehr euer wahres SELBSTverbergen könnt. Wie könnt ihr jene Verschiebung nach so vielen Jahren machen, in der ihr die Wahrheit im Inneren gehalten habt? Ihr wart alle sehr einsam, aber vorsichtig gewesen zu vertrauen. Bewusst oder unbewusst erinnert ihr euch an viele Leben, in denen ihr eure Wahrheit sagtet, nur um schlimme Folgen zu erleiden.

Deshalb, liebe Aufsteigende, erinnern wir euch daran, sanft mit euch selbst zu sein. Egal wie euer physisches Alter ist, ihr seid wie Küken, die gerade ihrer kleinen Schale entsteigen. Jene Schale stellte für euch Sicherheit dar. Jetzt seid ihr frei von der Schale, die so normal geworden war, sogar beruhigend, um euch in einer neuen Welt zu finden. Deshalb geht langsam und nehmt tiefe Atemzüge. Eure Emotionen werden wahrscheinlich sehr unberechenbar sein, und ihr könnt schnell schwingen aus dem Gefühl heraus, neugeboren zu sein.

Ihr könnt euch freudig fühlen, weil es scheint, dass die Wahrheit schließlich frei fließen kann, euch frei machend und gleichzeitig besorgt, dass dies vielleicht ein weiterer falscher Alarm sein könnte. Versucht deshalb alle Erwartungen freizugeben und lebt innerhalb des JETZTvon allem was sich an Emotionen durch euch, durch euer sich ständig veränderndes Bewusstsein bewegen mag.

Vor allem, erinnert euch an das wahre IHR, dass in eurer Form lebt. Mit dieser Erinnerung könnt ihr besser in ständiger Verbindung mit eurem Höheren Ausdruck des SELBSTbleiben. Ihr müsst keine Stufe verlassen, ehe ihr euren Fuß nicht fest auf der nächsten geerdet habt. Zeit ist eine Illusion. Lernt im JETZTzu leben. Aber seid geduldig mit euch selbst, denn es braucht „Zeit“ um im JETZTzu leben.“

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Mission beginnt

Mytre, Mytria und die Arkturianer, 12.02.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytres Parallele Realitäten ~ Teil 4

17.03.2013

ALMONS PERSPEKTIVE

ALMON SPRICHT: Ich dachte, dass ich mein Bedauern, Leid und Schuld angenommen und freigegeben hatte, aber als ich in die niedrigere Astral-Ebene eintrat, stellte ich fest, dass ich falsch lag. Unsere kleine Gruppe war spontan in die niedrigere Frequenz der 4. Dimension gestiegen. Jene von uns, die den Schutz der bedingungslosen Liebe um sich herum sammelten, hatten noch Schwierigkeiten, aber ich hatte mich in meine alten Furcht-basierte Emotionen verstrickt.

Ich wusste, dass sie ihre Frequenz erhöhen mussten, damit sie zurückkommen und mir helfen konnten. Selbstmitleid hatte jedoch übernommen und ich fühlte mich verlassen. Es war Es war dann, als mich die dunklen Wesen umgaben. Diese Geschöpfe fühlten sich wie lebendige Furcht an, und schlimmer noch, sie erschienen wie Hunger. In meinem Schock erkannte ich, dass sie tatsächlich meine Furcht aßen.Ich hatte davor gehört, dass es dunkle Wesen gab, die sich tatsächlich von Furcht nährten, aber ich dachte, dass es ein alter Aberglaube wäre.

Ich dachte es war eine Geschichte um Kinder zu erschrecken, aber jetzt erkannte ich, dass sie tatsächlich der Wahrheit entsprach. Schlimmer noch, ich fühlte mich regelrecht verschlungen. Wahrscheinlich war es eine Illusion, aber es schien, dass ich kleiner und sie größer wurden. Als ich erkannte was mir geschah, geriet ich in Panik. Dann hörte ich in mir eine Stimme. Es war meine Stimme, und sie war sehr ruhig.

In diesem Augenblick erkannte ich, dass ich meine eigene Dunkelheit freigegeben hatte, aber ich hatte meine Gewohnheit zu glauben, dass ich verloren war, nicht freigegeben. Ich hatte mich so lange mit meinem Selbstmitleid identifiziert, dass es eine Sucht geworden war. Ich schwor mir, mein altes Verhalten wegzuschieben, aber es war nicht so leicht, wie ich dachte. Es schien, je mehr ich kämpfte, als ob die dunklen Entitäten stärker würden.

Ich brüllte sie an, trat und schlug nach ihnen. Ich verfluchte sie und verlangte, dass sie meine Gegenwart verlassen. Aber je bestürzter ich wurde, umso stärker wurden sie. Es war, als ob sie ihre Kraft von mir sammelten. Ja, das war es. Je mehr ich sie bekämpfte und verfluchte, umso mehr Zorn stieß ich aus. Dieser Zorn war es, der sie nur stärker machte, während es mich erschöpfte.

Ich handelte wie ein Krieger, aber dies war kein normaler Feind. Dieser Feind war nicht lebendig, so konnte ich ihn nicht töten, ich konnte ihm noch nicht einmal verletzen. Deshalb musste ich meine Strategie neu überdenken. Aber wie sollte ich denken, wenn ich um mein Leben kämpfte? Dann bemerkte ich, dass sie tot waren und ich lebendig ~ wie hatte ich sie töten können? Wir hätten sie mir in der Tat Schaden zufügen können? Sie waren nur Wesen, die in mein Bewusstsein eingedrungen waren, aber mein Körper war in vollkommener Sicherheit auf der Oberfläche des Planeten. Deshalb konnten sie meinem Körper nicht schaden.

Eigentlich könnten sie meinem Verstand nur schaden, wenn ich an sie glaube würde. Mir war klar, dass ich an sie glaubte, weil ich mir noch nicht vollkommen verziehen hatte. Überdies war der Duft meines Selbst-Urteils wie Honig für eine Biene. Ich musste JEGLICHESUrteilüber mein Selbst freigeben. Ich musste mir vollkommen verzeihen und mein Herz mit bedingungsloser Liebe füllen. Es war sehr neu für mich, mich überhaupt zu lieben, so bedingungslos zu lieben schien mir unmöglich.

Und dann dachte ich an Mytria. Sie wusste, dass ich nicht „ihr“Mytre war, aber sie umarmte mich als ihren besten Freund und Geliebten. Der schönste Teil davon war, dass ich wusste, dass ihre Gefühle wirklich echt waren. Sie sah die Art und Weise, wie ich in manchen Dingen wie Mytre war und in anderen Dingen wieder anders war. In der Tat konnte ich sagen, dass sie tatsächlich versuchte die Art zu ignorieren, in der wir gleich waren, so dass sie mich kennen lernenkonnte.

Ich musste diesen Phantom-Kampf überleben, wenn nicht für mich, dann aber für Mytre. Ich musste auch für unsere Mission überleben. Ich war der Führer geworden, der ich immer hatte sein wollen. Ich würde meine Pflicht wegen keines persönlichen Kampfes mit meiner eigenen Dunkelheit vernachlässigen, Mein verletztes Ego war nicht mehr der Mittelpunkt meines Lebens. Es gab andere, in der Tat ein ganzes Dorf, das meine Fähigkeiten benötigte.

Ich zog meinen Fokus fort von meinem Selbst und konzentrierte mich auf die Welt, die ich bedingungslos liebte. Natürlich, das war es! Bedingungslose Liebe war die einzige Kraft, die diese Dunkelheit abwehren konnte. Ich hatte geschossen und sogar viele Feinde getötet. Aber ich hatte sie nie geliebt. Wie konnte ich eine Verschiebung aus dem Kampf machen… zu was? Was war das Gegenteil von Kampf?

Mitten in meiner Betrachtung lief eine außergewöhnlich große dunkle Entität auf mich zu. Ich entschied mich nicht wegzulaufen und nicht zu kämpfen. Stattdessen öffnete ich meine Arme und nahm die Entität an, als sie bei mir war. Ich hielt sie sehr nahe vor mir. Während ich das tat, war ich überrascht, seine Geschichte zu fühlen.

Es war einmal ein Mensch mit einem Körper ähnlich meinem. Allerdings lief das Leben für diesen Menschen nicht gut, er wurde sehr verletzt und sehr grausam behandelt. Er verstand, dass seine Rache gegen Unschuldige genauso wie gegen Schuldige war. Er verurteilte alle gleich, einschließlich sich selbst. Ich sah die schrecklichen Dinge, die dieses Wesen machte, während es eine Form trug, aber ich beurteilte ich nicht und tatsächlich beurteilte ich mich nicht, weil ich ihn nicht beurteilte.

Ich hatte mein Leben damit verbracht andere und auch mich zu beurteilen. Es gab immer einen Feind, dem ich Schuld geben, hassen oder bekämpfen konnte. Ich hatte niemals daran gedacht, meinem Feind ins Auge zu sehen und zu erkennen, dass dieser Mensch auch eine Geschichte hatte. Einige glaubten ihre Geschichte und machten sich schuldig, während andere ihre Geschichte glaubten und andere dafür verantwortlich machten. In beiden Fällen war Schuld kein Heilmittel. Schuld machte die Dinge nur noch schlimmer.

In diesem Moment, der mir wie eine Ewigkeit schien, erkannte ich, dass ich bedingungslos annehmen, verzeihen und sogar diese Entität lieben musste. Ich ließ meine Arme sinken und beobachtet, wie der „Feind“ versuchte mir zu schaden. Aber mein Körper war auf einer anderen Dimension und mein Bewusstsein war zu hoch für die Entität, um mir zu schaden. Ich hielt wiedermeinen Blick auf die jetzt durcheinander gebrachte und erschrockene Entität, sah in seine Augen und sagte: „Ich liebe dich bedingungslos.“

Zu meiner großen Überraschung änderte sich plötzlich die Szene und alle Entitäten waren Kinder, die auf einer riesigen Wiese spielten. Sie schienen nach eine Art Ball zu treten, während sie lachten und sich freundliche Neckereien zuriefen. Ich ging auf die Wiese und trat in ihr Spiel ein, zu dem sie mich eingeladen hatten. Wir spielten, bis die Sonne, die vorher unsichtbar war, hinter dem Horizont versank und die Szene sich in Dunkelheit verlor.

Es war ein Licht in meinem Herzen, an das ich mich nicht erinnere jemals zuvor so gefühlt zu haben. Ich legte meine Hände auf mein glühendes Herz und fühlte, wie Wärme in meine Hände und Arme zog. Dann wanderte das Licht durch meinen ganzen Körper und aus der Spitze meines Kopfes. Allmählich begann ich zu schweben, höher und höher durch eine neblige Szene vager Formen, gedämpften Farben und einer Unzahl von Emotionen.

Dann sah ich meine Freunde und war sofort unter ihnen. Ja, diese Menschen waren meine lieben Freunde. Ich war nicht mehr der Mann, der ich war, als ich erstmals zu diesem heiligen Ort kam. Die Freundschaft, Annahme und das Vertrauen dieser kleinen Gruppe hatten mich gelehrt andere zu lieben und auch mich zu lieben.

Später in der Nacht, nach unserer Reise durch die 4. Dimension, verließ ich das Bett, das ich mit Mytria teilte und ging in die Sternen-gefüllte Nacht hinaus. „Ich bin bereit“,rief ich den unsichtbaren Arkturianern zu. Ich wusste nicht, worauf ich vorbereitet war, aber ich wusste, dass ich jetzt den Mut hatte, um einer Situation mit Mut und bedingungsloser Liebe entgegenzusehen.

Morgen werdet ihr den Tempel anheben.“Ich hörte es in meinem Herzen.

Als wir uns am nächsten Morgen trafen, erzählte ich meine Botschaft vom Vorabend. Niemand zweifelte daran, an mir oder schien besorgt. Stattdessen gingen sie schweigsam an die Parameter des Tempel-Standortes und kreisten ihn ein. Ich wusste, dass ich in der Mitte des Kreises stehen sollte. Singen hatte uns früher gerettet, so begann ich zu singen ~ aber ohne Worte. Ich denke, man könnte sagen, dass ich kräftigte, und die anderen Gruppenmitglieder schlossen sich allmählich an. Wir hatten diese Art früher niemals gemacht, aber wir wussten, dass es ein notwendiger Schritt beim Anheben des Tempels war.

Bald begannen wir die Anwesenheit der Arkturianer und Mutter Alcyone zu fühlen. Auch wenn wir sie nicht sehen konnten, fühlten wir ihre Präsenz und wussten, dass sie uns vom Kern des Planeten halfen. Während wir fortfuhren alles zu kräftigen, begann die Zeit ins JETZTund die einzelnen Menschen in EINWesen zu verschwimmen. Wir fühlten uns, als ob unsere Füße nicht mehr den Boden berührten, und der Boden sich auch bewegte.

Wir wussten, dass die Anhebung eines Kristall-Tempels aus dem Kern eines Planeten in die physische Welt unmöglich war. Aber wir wussten auch, dass unsere Welt innerhalb der Kuppel nicht mehr physisch war. Wir hatten alle gesehen, gehört, uns daran erinnert und akzeptiert, dass das Leben innerhalb dieser Kuppel in eine höhere Frequenz der Wirklichkeit umgewandelt war. Daher sind alle Gesetze der Physik nicht mehr anwendbar. Das Unmögliche war möglich geworden und Wunder waren normal.

Als die Spitze des höchsten Kristalls den Boden zu durchdringen begann, war niemand schockiert oder sogar überrascht, außer mir. Ich befand mich genau an der Stelle, an der der Kristall durchbrach und mich mit in den Himmel hob. In meinem Zustand des fünfdimensionalen Bewusstseins war ich fähig, perfekt die Balance aufrechtzuerhalten und auf der Spitze des riesigen Kristalls zu bleiben.

Niemand bemerkte, was mir geschehen war, da sie alle auf die Erhöhung des Tempels konzentriert waren. Selbst ich bemerkte kaum was mir geschah, weil ich so darauf konzentriert war, zu kräftigen. Sobald der Kristall durch den Boden bracht, schienen alle Kristalle die Kräftigung einzufangen und der Ton vergrößerte die ganze Kuppel, und wie wir später entdecken, bis über den weit entfernten Ort.

Ich war in so eine Euphorie, dass ich meine unsichere Balance auf der Spitze des höchsten Kristalls nicht bemerkte. Sobald der Tempel völlig angehoben war, gab es eine wogende Bewegung, während er sich auf dem Land niederließ. Das Gefühl war so erschütternd, dass ich von der Spitze nach unten zur Basis des Kristall-Tempels fiel.

Da mich niemand an der Spitze des Kristalls bemerkte, sah auch niemand, dass ich zerbrochen und zerstückelt im Zentrum des Tempels lag. Tatsächlich war es der Platz, wo das Violette Feuer entzündet werden würde. Wurde mein Leben in diesem Violetten Feuer geopfert? Ich sage geopfert, denn ich bezweifelte, dass das große Feuer ausreichen würde, meinen gebrochenen Körper zu heilen.

Aber ich war nicht ängstlich noch traurig oder gar wütend. Ich fühlte mich geehrt. Mein Leben hatte seinen Sinn gefunden und mein Tod diente einem mächtigen Zweck.

 

Mitteilung der Arkturianer

Die Arkturianer, durch Suzan 15.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Das Konzept des März

Unsere Lieben in Menschengestalt,

Wir erkennen, wie schwierig es für euch ist, über die Furcht und Trauer zu kommen, die noch in eurer Welt verborgen liegen. Wenn ihr eure Wahrnehmungen über die Illusionen hinaus erweitert, könnt ihr die Wahrheit wahrnehmen, die diese Illusionen verborgen haben. Diese Wahrheiten, wie dekadent eure Welt geworden ist, umfassen genug, um euch wieder zurück in die Sicherheit eurer Illusion zu zwingen. Aber als Lichtarbeiter habt ihr nicht mehr jene Option.

Ihr könnt sehen, und was noch wichtiger ist, ihr könnt FÜHLEN, was hinter dem Vorhang der Täuschung und Lägen verborgen ist. Ihr seid erwacht, um die Gründe herauszufinden, warum ihr euer Bewusstsein in einer kleinen Ecke eures 3D-Gehirns versteckt habt. Nun, da euer wahres SELBSTenthüllt wurde, könnt ihr euch nicht mehr verstecken. Glücklicherweise habt ihr uns, eure Höheren Ausdrücke, um euch zu schützen und zu führen.

Ohne diese Verbindung ihrem SELBST haben viele gewählt lieber im Schatten ihres Verstandes zu bleiben, als die Wahrheit anzunehmen, von der sie glauben, dass sie keine Macht über sie haben. Jene, die gewählt haben, während dieser Zeit des großen Übergangs eine Form zu tragen, haben eine große Verantwortung übernommen. Viele von euch müssen alleine und einsam in ihrem Wissen über das SELBSTbleiben, weil wenige Menschen in eurem Leben verstehen, wer ihr wirklich Seid.

Allerdings werden mehr und mehr unserer Abgesandten des Lichts beginnen aus ihrem Schlummer zu erwachen. Einige kam während der vorausgesagten Zeit des Aufstiegs, nur um enttäuscht zu werden. Aber wir, die Arkturianer möchten, dass ihr in einer gewissen Weise wisst, dass das Licht um euch herum und innerhalb eurer so ist, dass ihr nicht mehr unzählige Inkarnationen erleben werdet.

Leider, oder glücklicherweise, ist die erste Aufgabe dieses Lichtes, eure innere Dunkelheit zu enthüllen. Als Führer und Leiter eurer Neuen Welt müsst ihr zuerst euer eigenes Haus reinigen, damit ihr eure planetare Heimat besser räumen könnt. Ja, Gaia ist euer Zuhause für euch, ihr Lieben, ihr wart unter uns, als wir erstmals die Aussaat auf der Erde planten. Ihr mögt euch vielleicht fragen, wie ihr so alt sein könnt?

Wir erinnern euch, unsere geliebten Abgesandten des Lichtes, dass IHRzeitlos seid. IHRseid wunderbare Wesen, die jenseits der Grenzen von Zeit existieren und sich freiwillig meldeten, in eure gegenwärtige Realität einzutreten, damit ihr an der Erlösung dessen teilnehmen könnt, was IHRgeschaffen habt. Wir haben euch früher bereits von eurer mehrdimensionalen Natur erzählt, die sich weit jenseits der Reiche von Zeit und Raum ins Herz der Quelle erweitert.

Es war die Frequenz der Quelle, die das große Experiment der Schaffung und Aufstieg eines Planeten auf Basis der Polarität und Vielfalt initiierte. Der Galaktische Krieg hatte viel zu lange getobt. Deshalb wurde beschlossen euren Planeten mit Menschen zu besäen, die aus der DNA all jener geformt wurde, die verzweifelte Feinde geworden waren.

Es war unser Plan, dass die Menschen eurer Welt die Mediatoren werden würden, die alle Vergleiche und Konflikte beenden könnten. In eurer Zivilisation heirateten oft Prinzen und Prinzessinnen von kriegführenden Ländern in der Hoffnung, Frieden zu schaffen. In der gleichen Weise schufen wir Menschen, deren DNA aus der ganzen Galaxie kam in der Hoffnung, Einheit im Bewusstsein und dem Göttlichen Zweck zu schaffen.

Wir erwarteten, dass die DNA von friedlichen Wesen, die Macht innerhalbwählen würde, über die DNA der Wesen dominieren würde, die über die DNA Macht „über andere“verfügten. Allerdings ist unser Experiment nicht gut gelaufen, da die innere Kraft der Macht über andereoft dominierte, gegenüber der Wahl der Macht innerhalb.Dann kontrollierten die Menschen, die aus der Macht über anderehandelten, die Mehrheit der Menschen.

Glücklicherweise gab es Goldene Zeitalter. In diesen Zeiten herrschte die DNA der friedlichen Wesen und die Mehrheit der Menschen funktionierte aus ihrer Macht von innen. Während dieser Zeiten war der Dienst für anderenormal und die Gesellschaft erblühte in einem Zeitalter von Liebe und Licht.

Leider ist die dunkelste Nacht kurz vor dem Morgengrauen, was auf die kosmische Welt, sowie für eure planetare Welt zutrifft. So geht das Kali Yuga diesem Goldenen Zeitalter voraus, wie ihr es gerade erlebt habt. Nach Abschluss eines Kali Yuga, das dunkelste der Dunkelheit, gibt es viel Schutt aus den vielen Kriegen dieser Ära zu klären.

Viele von euch traten während der Ären des Lichts ein, und einige von euch reagierten während eurer Zeiten großer Dunkelheit auf Gaias Ruf. So oder so, verliebten sich alle unsere Lichtarbeiter in den Planeten, bekannt als liebe Gaia. Als ihr erstmals eine menschliche Form einnahmt, war euer mehrdimensionaler Speicher völlig intakt. Deshalb konntet ihr erkennen, dass Gaia ein lebendiges Wesen war, das euch auf ihrer Form willkommen geheißen hatte.

Ihr gingt sanft auf ihren Körper und erinnertet euch an das große planetare Wesen, eine Form, auf der ihr einen Körper aus ihren Elementen zu ihren Ehren tragen konntet. Viele lebten in diesem großen Experiment, und viele stiegen wieder in ihre Heimatwelten in den höheren Dimensionen auf.

Während der Macht über andereEpochen waren leider viele in der Dunkelheit verloren und wurden auf dem Rad des Lebens und Todes gefangen. Weil die Macht innerhalb Menschen aufstieg und die Macht überMenschen immer wieder Leben nahm, waren jene verloren, die dominierende Mitglieder der Erde wurden. Folglich waren es die Macht überMenschen, die die Herrscher wurden, besonders während des Zyklus des Kali Yuga ~ der dunkelsten Nacht vor der Dämmerung.

Das Dämmern hat gerade erst begonnen, und das Licht des EINENwird über den fernen Horizont spähen. Diese kleinen Lichtstrahlen treten nun in das Bewusstsein unserer tapferen Freiwilligen, die eine Form in der Endzeit des Kali Yuga einnehmen wollten. Zufällig beginnt ihr euch daran zu erinnern wer ihr wirklich seid. Dieses Bewusstsein wird euch oft mit Leid für alles füllen, was ihr während der langen dunklen Nacht erlitten habt.

Ihr grämt EUCHoft, dass ihr eure Euphorie der Erinnerung daran verloren habt, wer ihr wirklich seid. Deshalb, liebe Krieger des Lichtes, erlaubt eurem Selbst die Trauer zu fühlen. Während ihr eure Tränen vergießt, lasst all die Erinnerungen an Schmerz, Verlassenheit, Furcht und Herrschaft frei.

Ihr werdet euch auch an Leben erinnern, in denen auch ihr in der Macht über anderefunktioniertet. Deshalb gebt dieser Komponente eures Selbst bedingungslose Vergebung und bedingungslose Annahme. Dann schickt diese ehemaligen Ausdrücke eures SELBSTnach Hause, um völlig geheilt zu werden. Es ist aus dem Gedächtnis des Selbst, dass ihr anderen am besten helfen könnt, die noch in der Illusion ihrer DNA der Macht über anderegefangen sind.

Es gibt nicht einen einzigen, der vollkommen böse ist, auch wenn es so scheinen mag. Allerdings haben sich einige Menschen so verloren, dass sie in ihre höheren Ausdrücke des SELBSTschauen müssen, um die Reste ihres Lichtes zu finden. Es ist durch die Suche nach eurem Höheren Ausdruck und die Wahl diesen Lichtstrahl durch eure Dunkelheit wahrzunehmen, dass ihr ihnen am besten helfen könnt.

Ja, viele unserer Freiwilligen auf der Erde wurden im Rad von Leben und Tod verloren, das ewig von der dritten zur vierten, und dann zurück in die dritte Dimension kreiste. Auf der anderen Seite haben jene von euch, die ihr unsere geliebten Lichtarbeiter seid, ALLEErfahrungen im Aufstieg gehabt. Während dieses persönlichen Aufstiegs wart ihr fähig euch vom Rad der Geburt und des Todes zu befreien und zur fünften Dimension und darüber hinaus zurückzukommen.

Wenn ihr euch an diese Leben erinnern könnt, indem ihr all eure drei-/vierdimensionalen Illusionen freigebt, wird es eure Fähigkeit erheblich erleichtern, euren „Grund für die Verkörperung“ zu erfüllen. Ja, ihr lieben Aufsteigenden, ihr wusstet, dass ihr während dieses Lebens persönlich die Verschiebung von der Dunkelheit des Kali Yuga in die Dämmerung der Blütezeit erleben würdet. Aus diesem Grund unterschriebt ihr einen Vertrag, was ihr erfüllen wolltet.

Dieser planetare Übergang ist sehr schwierig, weil so viele der Freiwilligen verloren wurden. Auch, wie wir oben erklärt haben, waren diese Verlorenen eigentlich die Führer des Planeten und brachten Gaia an den Rand der Zerstörung. Glücklicherweise ist Gaia eine unglaublich starke Seele, die entschlossen ist, in ihren Höheren Ausdruck der Neuen Erde voranzukommen.

Gaia hat ihre Erfahrungen der Individualität, Polarität und Beschränkungen vervollständigt und kehrt zurück zu ihrem wahren mehrdimensionalen Sein. Dann, genau wie Gaias Lichtarbeiter den Übergang vom Mensch-Sein zum Lichtkörper, aufgestiegene Meister, Engel oder Elohim machen, wird Gaia den Übergang von einem Planeten-Sein den Übergang zu einer Sonne, einem Sonnensystem und/oder eine Galaxie machen.

Unsere lieben Freiwilligen zur Rettung der Erde, bitte erinnert euch daran, dass ihr ewig seid. Ihr könnt nicht sterben. Ihr bleibt so lange in diese Realität eingeloggt, solange euer Seelen-Vertrag besteht. Auf der anderen Seite, wenn eure Form, die ihr tragt, euer großes Licht nicht mehr halten kann, weil ihr verletzt oder krank seid, oder aufsteigt, werdet ihr einfach zu eurem höheren Ausdruck des SELBSTzurückkehren und mit eurem Beitrag aus den höheren Dimensionen weitermachen.

Seid deshalb nicht traurig über die tapferen Krieger des Lichts, die ihre Erdengefäße verlassen. Sie trugen dies physische Form nur, um ihren Beitrag durchzuführen und jetzt tragen sie ihre wahre Form des Lichts.

Ihr Lieben, wir ehren euch und das Gefäß das ihr tragt. Sucht jene von uns, eurer Galaktischen und Himmlischen Familie, die auch innerhalb der Formen sind, die wir tragen. Schaut in unsere Augen, um unsere Seelen zu finden und mit uns die Gemeinschaft zu FÜHLENund die Wahrheit zu finden. Ihr seid nicht alleine. Ihr seid WIRund wir sind IHR.

Der einzige Unterschied ist, dass eine von uns aucheine Form tragen.

Eure Arkturianische Familie des Lichts

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Mission beginnt

Mytre, Mytria und die Arkturianer, 12.02.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytres Parallele Realitäten ~ Teil 3

12.03.2013

MYTRIA SPRICHT: Nachdem wie in der Diskussion unseren Gruppen-Traum erörtert hatten wurde uns klar, dass die „Erhöhung des Tempels“ nicht die Aufgabewar, sondern Wer Wir Sein mussten.Wir erkannten, dass unsere Fähigkeiten noch nicht bereit für die Herausforderung waren, den Tempel anzuheben, aber glücklicherweise oder leider, erschienen bald mehr Symptome der Umwandlung. Wir fanden die besonderen Fähigkeiten, die uns auf der physischen Ebene unterstützten, und jetzt lehrten uns unsere Symptome deutlich, wie wir unsere mehrdimensionalen Wahrnehmungen benutzen sollten.

In gewisser Weise war dieser Prozess der schwierigste von allen, weil diese neuen Wahrnehmungen uns das Gefühl gaben zwischen der physischen Welt und den höheren Dimensionen zu stecken. Während die Realität, die wir wahrnehmen, die Realität ist in der wir leben, wurden unsere expandierenden Wahrnehmungen mit den höheren Dimensionen der Wirklichkeit ausgerichtet. Der schreckliste Teil, und ich meine erschreckend, war, als wir unseren Tunnel des Lichts durch die niedrigere Astralebene schmieden mussten.

Wenn wir diesen Licht-Tunnel geschaffen hätten, bevor die Draconianer uns angriffen, wäre diese Reise durch die Dimensionen wirklich einfach gewesen, da dieser Planet sehr unschuldig war, bevor wir unsere Furcht und unseren Hass in die planetare Aura abgaben. Ich habe immer die Auren von Menschen, Pflanzen, Tieren, Dingen und sogar von Planeten sehen können. Wenn wir mit unseren Sternenschiffen erforschten, wurde ich immer dazu aufgefordert, die Aura des Planeten vor jeder Landung zu überprüfen. Ich, und andere mit diesem Geschenk, wählten diesen Planeten, da er einen reinen rötlich-violetten Farbton ausstrahlte.

Unser Planet behielt seine schöne Aura, bis die Kämpfe begannen. Dann begannen Furcht, Wut, Hass, Trauer und Rache in die niedrigere vierdimensionale Astralebene des Planeten zu sickern. Als unsere Gruppe gemeinsam die vierte Dimension wahrnahm, war die erste Wahrnehmung die wir hatten leider die untere Astralebene.

Jetzt, da wir im Bewusstsein der Einheit als EIN WESENmit vielen unterschiedlichen Wahrnehmungen funktionierten, hatten wir gegenseitig Unterstützung. Diese Unterstützung wurde auch dringend benötigt. Einige von uns wurden immer hellhöriger und hörten die Schreie und Rufe der Schlacht. Andere wurden hellsichtiger und sahen die vielen drakonianischen und plejadischen „Geister“ der im Kampf getöteten. Jene, die immer empathischer wurden, wurden von einer niedrigen Frequenz-Welle von Furcht, Zorn, Kummer, Rache und Verwirrung getroffen. Glücklicherweise konnten wir Wohlgefühl und Unterstützung geben, während wir unseren Licht-Tunnel durch die sich anhäufende Dunkelheit der niedrigeren Astral-Ebene schmiedeten. Wie konnte eine solche Dunkelheit aus einem so kurzen Krieg kommen?

Wir kannten die Antwort. Krieg ist das Schädlichste, was einem Planeten angetan werden kann. Nicht nur Kriegsschäden an der Erde, Verschmutzung der Wasserversorgung und die Luft mit Giftstoffen füllen, sondern auch die Astralebene mit angstvollen Emotionen füllend. Diese Angst-gefüllten Emotionen sickern dann wieder in das Bewusstsein der Wesen, die diese Welt beherrschen und ermutigen sie zur Rache.

Das Mitglied unserer Gruppe, das die schwierigste Zeit in der niedrigen Astralebene hatte, war Almon. Nicht nur, dass er sich erst kürzlich aus seiner eigenen inneren Dunkelheit erholt hatte, war er auch jener, der erlebte, was jeder fühlte. Dadurch war er nicht nur von der Dunkelheit dieser Frequenz überwältigt, sondern spürte auch die Summe unserer ganzen Reaktionen auf diese niedere Welt. Als wir erkannten was ihm passierte, versammelten wir uns um ihn zu unterstützen.

Aus unserer Zeit im Tempel erkannten wir den einzigen Weg, um diese Form von Dunkelheit zu heilen ~ bedingungslose Liebe senden. Da Almon unser Führer war, fügten sich die unzähligen abgefangenen Entitäten unseres Drakonianischen Krieges in den niedrigeren Astralebenen zusammen, um ihn zuerst anzugreifen. Wir hatten alle mit unseren eigenen Ängsten zu tun, so mussten wir unseren Tunnel durch diese Dunkelheit abschließen, bevor Almon Gutes tun konnten. Glücklicherweise führte Almon einen Kampf mit den dunklen Entitäten und lenkte sie so zeitweilig ab.

Diese Ablenkung gab uns die Möglichkeit, unsere Emotionen mit dem Arkturianer und Mutter Alcyone zu kombinieren. Innerhalb eines Herzschlags fühlten wir sie uns über-lichten. Wir Plejadier brachten den Krieg zum Planeten, so waren wir verantwortlich für die Reinigung. Allerdings erlaubt der Lichterglanz und die freundliche Unterstützung unserer Führer mit ihrer bedingungslosen Liebe zu fühlen, uns aus dem Griff der Furcht zu befreien. Frei von Furcht konnten wir den Zorn, die Trauer und Rache als Illusion entschuldigen. Mit der Freigabe unserer Furcht-gefüllten Emotionen stiegen wir in die einladenden Energiefelder der Arkturianer und Mutter Alcyone.

Sobald unser Licht-Tunnel abgeschlossen war, und wir mitten in der Frequenz der 4. Dimension waren, wendeten wir uns Almon zur Unterstützung zu. Zu unserer Überraschung sahen wir sein großes Licht sich uns anschließen. Almon war tapfer durch die dunkelsten Tiefen seiner Furcht, Schuld und Scham gegangen und entstand vor uns als fünfdimensionaler Lichtkörper. Die Herrlichkeit seiner Anwesenheit deaktivierte die restliche Dunkelheit, und wir verschoben uns leicht in die Welt der Feen. Die Feen, vierdimensionale Elementare, schufen schöne Formen und interagierten mit uns, ihren menschlichen Besuchern.

Die Feen-Wesen erkannten sofort Almons großes Licht und ehrten ihn als einen besonderen Gast. Die Zeit im Reich der Feen ist viel schneller, als die Zeit auf der physischen Ebene. So schien es, dass wir für eine Lebenszeit blieben. Viele von uns fanden Freunde, heirateten, hatten Kinder und lebten bis sie alt schienen. Während unserer Zeit in dieser schönen Wirklichkeit vervollkommneten wir unsere Fähigkeiten des Hellhörens, Hellsehens, Psychometrie und Präkognition. Ein paar von uns, einschließlich Almon als fähigster, beherrschten die Fähigkeit der Telekinese.

Mit der Meisterung dieser mehrdimensionalen Wahrnehmungen konnten wir mit

Hellhören, viele Dimensionen der Wirklichkeit hören

Hellsehen, viele Dimensionen der Wirklichkeit sehen

Psychometrie, viele Dimensionen der Realität fühlen

Präkognition, Wirklichkeiten außerhalb der Zeit wahrnehmen

Telekinese, Objekte mit dem Verstand verschieben.

Darüber hinaus wurden wir sogar noch telepathischer, so dass Worte kein notwendiger Bestandteil der Kommunikation waren. Wir waren auch sehr empathisch geworden und konnten leicht die Emotionen voneinander lesen. Tatsächlich wuchs unser fünfdimensionales Einheits-Bewusstsein sprunghaft. Allerdings war es viel schwieriger durch die niedrigere Astralebene zu gehen, als wir glaubten. Sobald wir unser Selbst in diesem schönen Land der Feen aufgefrischt hatten, bewegten wir unser Bewusstsein leicht durch die vierdimensionalen Sub-Ebenen.

Es war auf der emotionalen Ebene, dass wir unsere Fähigkeit meisterten, tiefe Empathie und Mitgefühl für die anderen Mitglieder der Gruppe zu haben. Als wir uns in dieser bunten Welt befanden, waren wir überglücklich. Genau wie wir das Feen-Reich erlebt hatten, in dem wir schienen eine Lebenszeit auf emotionaler Ebene zu leben, fühlten wir dann den Drang, unsere mentalen Fähigkeiten auf der vierdimensionalen mentalen Ebene zu erforschen.

Auf der mentalen Ebene mussten wir jeden unserer Gedanken überwachen, da unsere Gedanken schnell „Gedankenformen“schaffen würden, die sich schließlich als Materie in der physischen Welt manifestieren würden. Auch wenn wir einen negativen oder ängstlichen Gedanken hatten, drang er in unser ganzes Bewusstsein ein und beeilte sich hinunter in die emotionale Ebene und in die untere Astralebene zu eilen, um eine Form zu schaffen.

Wir beschlossen unser Hände in einem riesigen Kreis zu halten, so dass wir die Hand der Person auf jeder Seite von uns halten konnten. Diese Freunde konnten sagen, ob unser Energiefeld begann in negatives Denken zu fallen. Mit dieser Überwachung unserer Freunde konnten wir viel besser positives Denken aufrechterhalten. Da Zeit noch in der 4. Dimension existiert, brauchte es glücklicherweise eine Weile, dass unser Denken manifestierte.

Nach der vierdimensionalen mentalen Ebene trat unser Bewusstsein in die Kausal-Ebene ein. In dieser Sub-Ebene war keine Energie, die wir in unsere Umgebung oder Gruppe strahlten, die sofort auf die gleiche Weise zu uns zurückgegeben und in den anderen wahrgenommen würde. Wenn einer von uns zu müde oder sogar leicht ängstlich wurde, würde jenes Energiemuster zurück in unsere Gruppe fliegen und erheblich verstärkt werden.

Wir lernten schnell, dass es einige Nachteile im Gruppen-Bewusstsein gab. Denn jeder einzelne unserer Gedanken und Emotionen ging sofort durch die gesamte Gruppe. Es konnte keiner lügen oder „nett“sein, um seine Gefühle zu schützen. Als wir uns in die spirituelle Ebene bewegten, fühlten wir zum Glück die bedingungslose Liebe unserer „Ich Bin-Präsenz“.

Die Ich Bin-Präsenzist unser mehrdimensionaler Ausdruck, der den Durchgang zur fünften Dimension beobachtet und hilft der Lichtkörper zu werden. Diese Liebe, die aus dem höchsten Ausdruck unseres vierdimensionalen SELBSTkam, tröstete uns nach unserer langen Reise. Wir wollten noch weiter gehen, aber die Müdigkeit durch die vielen neuen Erfahrungen senkte unser Bewusstsein.

Bei dem bloßen Gedanken an Müdigkeit, fielen wir ins Trudeln. Wir waren auf einer Frequenz, aber die Erfahrung des Fallens war sehr stark, als ob wir von einer physischen Klippe fallen würden. Dieses Gefühl war so verwirrend, das wir begannen Furcht in unserem Bewusstsein zu erlauben, was sofort im Gruppen-Verstand vergrößert wurde. Wir begannen außer Kontrolle zu geraten, als Almon zu unserer Rettung kam.

Er begann ein altes Plejadisches Marsch-Lied aus unserer Vergangenheit zu singen. Einer nach dem anderen verbanden wir uns beim Singen des Liedes. Lasst mich erklären, dass wir nur im Bewusstsein waren, unsere Körper waren auf dem Planeten. Deshalb sangen wir mit unseren Herzen und Verstanden, statt mit unserer Stimme. Das Gefühl dieses bedeutungsvollen Liedes erfüllte uns mit Liebe und Mut, verlangsamte unser Zurückfallen und wurde zu einer einfachen Empfindung von nach unten schweben.

Einer nach dem anderen glitten wir in unsere physischen Körper, Mytre Almon stehend in der Mitte unserer kleinen Gruppe findend. Wir alle streckten ihm gleichzeitig die Hände hin, umarmten uns und lachten, als wir gegeneinander stießen, ein wenig weinten wir auch vor reiner Freude. Wir waren zurück auf unserem Heiligen Land. Wenn wir uns in die höheren Dimensionen erheben könnten, dann sollten wir auch in der Lage sein, den Violetten Tempel auf die Oberfläche des Landes heben zu können.

Zumindest ist es das, was wir in diesem Augenblick dachten.

 

Werdet Euch Eurer Göttlichkeit Bewusst“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 10.03.2013, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Ihr Lieben, wir kommen heute zu euch, um euch zu ermutigen Ruhe und Frieden zu halten, während ihr in dem Gefühl des Wartens seid, dass so viele von euch in dieser Zeit erleben. Dieses Gefühl des Wartens auf das neue, dass es in die Manifestation tritt, fühlt sich an, als wenn nichts geschieht, aber es geschieht eine ganze Menge ~ mächtige Energien ergießen sich jetzt über euch und jene, die aufnahmebereit sind, werden sich dessen immer bewusster.

Viele von euch haben neue und kreative Ideen, für die Arbeit oder Aktivitäten in eurem Leben, doch die Fähigkeit, diese Ideen in die Manifestation zu bringen, ist nicht da. Geratet nicht in Panik oder glaubt, dass ihr mit euren Vorstellungen falsch lagt, aber vor allem, versucht nicht allzu frustriert zu sein, ihr Lieben, während ihr euch in neue und kreative Ideen einstimmt ~ neue Ideen und Möglichkeiten des Dienstes sind noch nicht in der Lage, sich im äußeren zu manifestieren, weil die Energie noch nicht vollständig vor Ort ist. Es ist, als ob ihr schwanger seid, mit einem schönen Baby im Schoß der Schöpfung, aber es ist noch nicht genug entwickelt, um in die Welt geboren zu werden. Ehrt jedoch seine Anwesenheit und ermöglicht ihm, zart aber geheim gehalten und genährt zu werden, bis die Zeit dafür reif ist.

Jetzt ist die Zeit euch zu zentrieren und euch eurer Göttlichkeit bewusst zu werden. Es ist eine Zeit der Ruhe und die Wahrheit zu praktizieren, die ihr kennt ~ euch erlaubend die Stille des Bewusstsein aus einem anderen Zustand des Bewusstseins zu erleben. Stille ist notwendig für spirituelles Wachstum, denn wenn ihr ständig mit Geräuschen bombardiert werdet und abgelenkt, könnt ihr die kleine Stimme in euch nicht hören.

Ihr Lieben, dies ist eine wichtige Zeit, in der ihr nichts zu tun scheint, aber diese Ruhe erlaubt euch die höheren Wahrheiten auszubrüten, derer ihr euch bewusst geworden seid ~ eine Zeit zu Sein und dem Prozess erlaubend sich zu entfalten. Viele von euch sind so daran gewähnt zu laufen, zu denken und zu tun, Tag und Nacht ~ tun, tun, tun…. Dies ist der alte Weg, basierend auf die Lehre, dass ihr ständig beschäftigt sein und hart arbeiten müsst, in jedem Moment, wenn ihr in eurem Leben erfolgreich sein wollt. Dieses Konzept ist in den höheren Frequenzen einfach nicht wahr, es ist eher eine Frage von Sein-statt-tun. Viele schieben weiterhin dieses gleiche alte Konzept auf ihre Kinder, nicht ahnend, dass auch sie diese sensible Zeit hier benötigen. Erlaubt euch einfach einmal einen Sonnenuntergang zu beobachten, einen Spaziergang im Wald zu machen, oder bewundert einfach die Wolken. Wenn ihr davon überzeugt sein, dass ihr in reuen täglichen Aufgaben zu sehr beschäftigt seid, um dies zu tun, dann versucht in der Nacht aufzustehen und setzt euch an einen ruhigen Ort ~ hört einfach nur in die Stille.

Dem Verstand wurde viel zu lange erlaubt, die Show laufen zu lassen. Der Verstand ist ein Weg des Bewusstseins, ein Instrument, ein schönes Werkzeug, aber er ist nicht der Chef. Ihr seid das Bewusstsein, der Chef, und ihr könnt wählen wann, wie, wo und vor allem, was ihr denkt. Was erlaube ich in meinem Verstand? Viele glauben, dass sie keine Kontrolle darüber haben, was sie denken, und es scheint tatsächlich so zu sein. Die Millionen von jemals gedachten Gedanken schweben in das universelle menschliche Bewusstsein. Allerdings habt ihr die Wahl dessen, ob ihr sie herein lasst oder auch nicht. Ihr öffnet die Tür eures Bewusstseins. Ihr wählt einen Gedanken, Überzeugung oder Konzept als real und wahr zu akzeptieren, was dann wiederum eure Realität wird. Ihr müsst verstehen, dass ihr die auf eurem Bewusstseinszustand basierenden Schöpfer eurer eigenen Erfahrungen seid.

Wenn ein Gedanke kommt, den ihr nicht halten möchtet, dann haltet ihn nicht als euren eigenen ~ ohne Schuldgefühle, was für ein Gedanke das war, ohne Schock oder Furcht, denn diese Dinge sind unpersönlich und nicht eure, bis ihr sie einladet zu bleiben. Sagt euch einfach: „Nein, ich akzeptiere nicht, dass es mein eigener ist“,und mit der Zeit sind diese Gedanken keine Versuchung mehr. Gedanken eines bestimmten Typs werden durch die Energie auf Menschen gezogen, die sie halten, aus ihren vergangenen Lebenserfahrungen. Einige z. B. sind empfänglich für unpersönliche Gedanken von Gesundheit und Krankheit, und wenn diese unpersönlichen Gedanken vorbeischweben, behaupten sie sich durch Interesse und Akzeptanz. Andere können möglichweise empfänglicher für Gedanken über Beziehungen sein, und wenn diese unpersönlichen Gedanken und Überzeugungen vorbeischweben, packen sie diese in ihr eigenes Glaubenssystem.

Ein Teil eurer Entwicklung, ihr Lieben, ist die Rücknahme eurer Macht, euch klar werdend, dass ihr Göttliche Wesen seid, die dreidimensionale Erfahrungen (Dualität und Trennung)gewählt haben, um zu lernen. Alle müssen lernen als „Wächter an der Tür“des Verstandes zu stehen, die Kontrolle darüber haben, was in euer Glaubens-System fließt, denn das wird euer Zustand des Bewusstseins, der sich dann als eure Welt manifestiert. Vergesst niemals, dass jeder Gedanke, der jemals gedacht wurde, einfach unpersönlich und unterschwellig im Umlauf ist, den ihr entweder akzeptieren oder ignorieren könnt. Es ist Zeit zu erkennen, dass ihr die Wahl habt, ihr habt die Macht und ihr seid keine Opfer von nichts und niemanden, außer von eurem eigenen Zustand des Bewusstseins.

Viele von euch erleben harte Situationen, entweder zu Hause, bei der Arbeit oder im Allgemeinen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die meisten auf einer tieferen Ebene diese Situationen speziell gewählt hatten, um alte Energien zu betrachten, zu reaktivieren und freizugeben. Alle haben unwissentlich tiefe emotionale und physische Narben von Lebenszeit zu Lebenszeit mitgeführt, halten diese Dinge tief in den physischen und emotionalen Körpern begraben. Jetzt seid ihr entwickelt und stark genug dies freizugeben, weil ihr nichts davon in die höheren Energien tragen könnt, die ihr erleben möchtet. Ihr seid in dieser Zeit manifestiert, um dies erledigen zu können.

Es geht um den Aufstieg in eine höhere Resonanz der Wahrheit und des Lichts, ihr Lieben. Ihr habt euch entschieden, alle diese alten und nicht erledigten Unternehmungen freizugeben, die ihr mit in diese Lebenszeit getragen habt, um diesen Schritt in das Neue zu machen. In anderen Lebenszeiten kamt ihr mit einer einzigen Lektion herein um zu lernen, dieses Mal kamt ihr mit einer ganzen Liste ~ alles muss freigegeben werden, weil ihr ein Teil der mächtigen planetaren Verschiebung, die in dieser Zeit stattfindet, sein wolltet, und das ist der Grund, warum die Dinge anscheinend so überwältigen für so viele für euch in dieser Zeit sind. Statt in Selbstmitleid zu verfallen, fragt euch innerhalb: „Was lerne ich daraus? Was soll ich aus dieser Situation glauben? Was ist die spirituelle Wahrheit hierin?“

Klopft euch auf die Schulter, ihr Lieben, ihr seid starke und mächtige Wesen. Wir beobachten euch mit viel Respekt und Ehrfurcht, wir sehen wie viel ihr auf euch nehmt um zu wachsen und zu lernen. Wenn euer Leben zu dieser Zeit sehr schwierig scheint ist es wahrscheinlich, will ihr gewählt habt euch vorwärts zu bewegen. Das bedeutet, dass ihr auf eine neue und höhere Ebene geht, alle alten und erledigten Überzeugungen und Konzepte auflösend.

Diese Arbeit ist nichts für schwache Nerven, ihr seid mutig und wisst, dass viele von euch sehr nahe sind, den schwierigsten Teil zu beenden.

Wir sind die Arkturianische Gruppe



Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Mission beginnt

Mytre, Mytria und die Arkturianer, 12.02.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytres Parallele Realitäten ~ Teil 2

MYTRIA SPRICHT: Zum Schluss sagte Mytre (parallele)zu mir: „Ich weiß, ich werde für eine Weile mit euch sein, und ich sehe dich kämpfen, wie du mich nennen sollst. Ich bin also Mytre Almon, bitte nenne mich Almon. Da ich in meine eigene Dunkelheit fiel, bin ich eine sehr andere Version des Mytre, den du kennst. Ich bin dankbar für diese Gelegenheit, dem Licht, wie auch meiner geliebten Plejadischen Familie zu dienen.“

Nachdem dies gesagt wurde, versammelten wir uns alle um unseren neuen Freund Almon und hießen ihn willkommen in unserer Familie. Wir lachten am Lagerfeuer, bis nur noch die Glut brannte und es Zeit für uns wurde, schlafen zu gehen. Ich konnte sehen, dass Almon unsicher dabei war, wo er schlafen sollte, so bot ich ihm an mein Bett mit mir zu teilen. Er war wirklich unschlüssig, aber ich bestand darauf und zog ihn in eine kleine, private Vertiefung in unserer Höhle.

Am nächsten Morgen standen wir in der Dämmerung auf und gingen zu unserem individuellen Meditations-Platz. Almon rutschte leicht in diese Realität und fand seinen eigenen Meditations-Platz an der Spitze eines kleinen Hügels. Er fühlte nicht mehr, dass er sich im Schatten verstecken muss. Er hatte seine Würde wiedererlangt, und ich hatte meinen besten Freund wieder. In den folgenden Wochen sah ich bei vielen Gelegenheiten, dass Almon anders als Mytre war, viel bei vielen Gelegenheiten, wie ähnlich er ihm war.

Sobald das Land für den Standort des Tempels geräumt war, hatten wir allerdings ein Problem. Wir wollten aus diesem Heiligen Land keine Steine für Baustoffe schneiden, und wir hatten auch nicht die Möglichkeit, die Baumaterialien außerhalb der Heiligen Kuppel zu sammeln. Die Symptome der Umwandlung in unser Höheres SELBSTerschienen auch wieder, aber in einer vollkommen anderen Weise.

Vorher litten unsere Körper an Symptomen physischer Krankheit und Unwohlsein. Jetzt war es unser Verstand, der verschoben wurde. Wir alle begannen zu vergessen was wir sagen wollten, oder wir konnten keinen vollständigen Satz formen. Darüber hinaus begannen wir alle die Zeit zu verlieren. Damit meine ich, dass wir dabei waren etwas zu tun, und dann plötzlich waren wir bei sonst etwas ganz anderem.

Die sequentiellen Aktionen einer Erfahrung abschließen, und dann weiter zur nächsten zu gehen, konnte nicht mehr angewendet werden. Schließlich erkannten wir, dass wir, wenn wir eine Aktivität ausübten und an eine andere dachten, wir plötzlich die Aktivität ausübten, an die wir dachten, ohne dass wir an einen anderen Ort gingen.

Anfänglich hatten wir diese Erfahrung nur ab und zu mal, aber dann wurde diese Verschiebung von Zeit und Raum zunehmend häufiger. Wir erkannten, dass uns eine höherdimensionale Fähigkeit gegeben wurde, dass wir jedoch noch keine bewusste Kontrolle darüber hatten. Tatsächlich war unser Ego bei vielen Dingen noch nicht unter Kontrolle. Langsam wurde uns bewusst, dass wir, wenn das Ego-basierte Denken in unseren Verstand trat, wir uns aus dem verschoben, was wir gerade machten und in das, was unserer Seele zugeführt wurde.

Mit anderen Worten, wir konnten uns nicht mehr selbst belügen und sagen: „Das ist in Ordnung was ich mache. Ich bin glücklich, dies in diesem Augenblick zu tun. Ich werde später machen, was ich machen will.“Die Begriffe von „jetzt richtig“ und „später“ waren erloschen um durch „JETZT“ersetzt zu werden. Wir hatten alle das JETZTin unseren Meditationen erlebt und nun sickert es in unser tägliches Leben. Zuerst war diese Situation ziemlich verwirrend, bis wir erkannten, wie viel effektiver wir waren, wenn wir nur machten, was wir liebten zu tun.

Auf diese Weise fanden wir den jeweiligen persönlichen Beitrag, der unserem Gruppen-Projekt am besten diente. Es gab auch keine Überschneidungen oder Wettbewerb. Es war, als ob wir alle sorgsam ausgewählt waren, um einen bestimmten Teil dieses Dienstes am EINENzu tun. Es dauerte nicht allzu lange, bevor uns klar wurde, dass dieses Konzept richtig war, dass Almon unser „Vorarbeiter“war. Er war in der Lage zu erkennen, wie die Aktionen und Beiträge der Einzelnen in unser Gruppen-Bestreben passten.

Nun, da wir alle unsere Beiträge gefunden hatten, waren wir eine völlig nachhaltige Gemeinschaft, versammelt um einen vorbereiteten Raum, in dem wir den Tempel bauen sollten. Eines Abends, war waren am Lagerfeuer versammelt, trat einer unserer Freunde aus dem Tempel in unsere Kuppel.

Sein Name war Jartun, und er war einer meiner besten Freunde aus dem Tempel. Sofort fürchtete ich, dass etwas mit Alycia war, aber er konnte meine Gedanken lesen ~ wie immer ~ und teilte mir mit, dass alles gut war.

Wir luden Jartun an unser Lagerfeuer ein und gaben ihm Essen und Wasser. Er hatte auf seinem Weg zu unserem Standort keine Pause gemacht und war erschöpft. Er hatte eine dringende Nachricht zu übergeben, aber erst sorgten wir dafür, dass er etwas aß und Wasser trank.

Sobald er seinen Durst gelöscht und gegessen hatte, gaben wir ihm unsere volle Aufmerksamkeit, als er zu sprechen begann:

Ich bin gekommen, um euch zu sagen, dass das Arkturianische Kraftfeld rund um unser Dorf beginnt zu versagen. Wenn die Draconianer unser wahres Dorf sehen, werden sie uns gnadenlos angreifen. Wir haben in unseren Meditationen und der Kommunikation mit den Arkturianern entdeckt, dass der Tempel nun aufsteigen muss. Die Macht des Violetten Feuers ist die einzige Art, wie wir die höheren Energien konzentrieren können, um das Kraftfeld aufzutanken.“

Almon stand sofort auf und sagte: „Aus diesem Grund habe ich euch gebeten, euch zu verbinden. Ich habe jedermanns Fähigkeiten beobachtet und die Erinnerung an Mytrias Erfahrungen im Schoß der Mutter. Wir sollen den Tempel nicht bauen, sondern den Tempel anheben.“

Wir waren alle verwirrt, aber Almon fuhr fort: „Der Tempel wurde bereits geschaffen. Es sind die Violetten Kristalle im Kern des Planeten.“

Gleich einem Verstand haben wir verstanden, was Almon damit sagen wollte. Natürlich, dann mussten wir das Heilige Land überhaupt nicht schädigen. Wie konnten wir jedoch die riesigen Kristalle vom Kern unseres Planeten anheben? Tatsächlich fragten wir dies alle auf einmal. Almon, der seine Macht in der Zeit wiedergewonnen hatte, die er mit uns verbrachte, wartete ruhig, bis wir uns beruhigt hatten. Einer nach dem anderen setzten wir uns wieder um das Lagerfeuer und schauten unseren Führer Almon an, damit er fortfuhr.

Ich weiß nicht, wie der Tempel zu erhöhen ist, aber ich habe Träume und Meditationen über die Anhebung des Tempels gehabt. Aber bis jetzt wusste ich nicht, was sie bedeuteten. Wir alle wissen, dass wir gerufen wurden hier herzukommen, und wir alle sind jenem Ruf von Spirit gefolgt. Wir mussten erkennen, dass „unmöglich“ nicht mehr in das Konzept unseres Lebens passt, da wir viel mehr geworden sind, als wir jemals glaubten, dass wir sein könnten.“

Almon machte eine Pause, während jeder von uns seine Aussage anerkannte. Unser Wandel veränderte eigentlich unseren persönlichen Aufstieg, es ist so schnell geschehen, dass alles was wir machen konnten war, uns unserem neuen Selbst anzupassen. Jetzt mussten wir anerkennen, dass wir individuelle Kräfte jenseits unserer wildesten Vorstellungen erreicht hatten. Almon und ich dachen wie Eins, als er sagte:

Wir sind nicht mehr wer wir einmal waren. Die Arkturianer erzählten uns, dass wir in die 5. Dimension aufsteigen, um uns über die ständigen Bedrohungen durch Krieg und Dunkelheit zu erheben. Wir hatten das Privileg, auf diesem Heiligen Land zu sein, wo sich jener Aufstiegs-Prozess sehr beschleunigt. Ich habe erkannt, wie sich unsere individuellen Fähigkeiten perfekt ergänzen. Wenn wir zusammenarbeiten können, um als EIN WESEN zu fungieren, ebenso Mutter Alcyone und die Arkturianer rufen, können wir vielleicht den Violetten Tempel anheben.“

Alle waren ganz still, als wir Almons Worten folgten. Dann nickten sie nacheinander zustimmend mit ihren Köpfen. Almon schloss seine Mitteilung mit den Worten:

Lasst uns jetzt alle schlafen gehen und um Führung bitten. Dann, nach unseren Morgen-Meditationen bitten wir um Verständnis, unsere Träume werden wir als Gruppe sammeln und diskutieren, was wir entdeckt haben.“

Wir alle waren derselben Meinung, suchten für Jartun einen Platz zum schlafen und legten uns für die Nacht hin. Etwas sehr wichtiges war geschehen und wir brauchten Zeit es zu verdauen, bevor wir es mit unserem stetig wachsenden Gruppen-Bewusstsein vermischten. Wieder standen wir in der Morgendämmerung auf. Dann, nach unseren individuellen Meditationen, bildeten wir völlig instinktiv einen Kreis innerhalb des geräumten Bereichs für den Tempel. Natürlich bekam jeder von uns seine individuelle Version der gleichen Mitteilung. Ich werde jetzt meine Version des Traums an die Gruppe übertragen.

Wir erwachten innerhalb unseres Traumes, um uns bei unserem ersten Treffen im Schoß der Mutter zu finden. Dieses Mal haben wir einander erkannt ebenso jene, die nicht gewählt hatten sich uns anzuschließen. Die Mitglieder unserer Gruppe versammelten sich, um den Eintritt von Mutter Alcyone und den Arkturianer zu erwarten. Aber diesmal es kam niemand. Stattdessen bekamen wir alle die innere Anweisung, in den langen Tunnel einzutreten.

Wir fanden schweigend den Weg durch den Tunnel, der von einer unbekannten Quelle beleuchtet war. Als der Tunnel tiefer und tiefer in den Planeten ging, erkannte ich, dass wir zur riesigen Kristalle Höhle geführt wurden. Kurz nach dieser Erkenntnis gingen wir um eine letzte Biegung und fanden die uns erwartenden massiven Kristalle.

Ohne Anweisung vom Arkturianer oder Mutter Alcyone beschlossen wir als eine Einheit zu den Kristallen zu gehen und sie zu berühren. Als wir die Kristalle berührten, konnten wir ihre große Lebenskraft fühlen. Wir hatten immer an Kristalle als die höchste Frequenz des Mineral-Königreichs gedacht, aber jetzt wussten wir, dass sie auch Lebewesen waren. So wie wir gelernt hatten als Einheit auf dem Land zu arbeiten, vereinigten wir unsere Anstrengungen und „fanden unseren Platz“unter den Kristallen.

Wir erfuhren später in unserer Diskussion, dass jeder von uns fragte, wie wir dazu beitragen könnten, dass die Kristalle an die Oberfläche steigen und erhielten unsere individuellen Anweisungen. Am wichtigsten ist, wir stellten eine innige Beziehung zum lebendigen Kristall-Wesen des Violetten Tempels fest. Nachdem wir unsere Anweisungen erhalten hatten, wanderten wir unter den gefallenen Kristallen und empfingen innere Bilder, wie die Kristalle aussahen, bevor sie in Unordnung gerieten.

Almon, der an die Spitze des größten Kristalls geklettert war, sammelte all unsere Informationen in eine kohäsive Einheit. Darüber hinaus schien er eine persönliche Kommunikation mit dem Deva, dem Halter der Form des großen Kristall-Wesens, zu haben. Almon saß für eine sehr lange Zeit dort, während wir warteten, bis er seine Gemeinschaft mit dem Kristall-Wesen beendet hatte.

Als Almon schließlich zu uns kam, war er tief bewegt, sagte jedoch nichts. Nun war es, dass Mutter Alcyone und die Arkturianer sich mit uns verbanden.

 

DIE RÜCKKEHR“

Mitteilung der Arkturianer

Die Arkturianer, 05.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Liebe Aufsteigende.

Während ihr mit eurem Prozess der Rückkehr zu eurem mehrdimensionalen SELBSTfortfahrt, werdet ihr die Komponenten von eurem Selbst freigeben, die nicht mehr benötigt werden. Ihr benötigt z. B. als Kind jemanden außerhalb von euch der euch sagt, was zu tun ist. Nun, da ihr ein Erwachsener seid, seid ihr jedoch in der Lage eurer eigenen inneren Stimme zuzuhören, die ihr besitzt.

Während ihr zu eurem mehrdimensionalen SELBSTzurückkommt, sind die Entscheidungen und Aktionen eures Egos nicht mehr notwendig oder angenehm. Deshalb werdet ihr mehr und mehr eure Aufmerksamkeit und Absicht auf das SELBSTrichten, zu dem ihr zurückkehrt. Diese Verschiebung des Fokus erweitert so euer Bewusstsein, dass ihr beginnt, euch an euer angeborenes mehrdimensionales Denken und eure Wahrnehmungen zu erinnern.

Während ihr mit dieser Metamorphose weitermacht, ruft die kleine Stimme des Göttlichen Kindes: „Nimm mich mit dir.“ Wir erinnern euch daran, dass ihr euer Göttliches Kind wollkommen heißt und euch klar werdet, dass er/sie immer innerhalb eures Hohen Herzens gewesen ist. Euer Göttliches Kind wurde das, das ihr als euchidentifiziertet, bevor ihr euren Aufstiegsprozess anfingt. Jetzt kann euch das „Kind“in euer SELBSTführen.

Euer Göttliches Kind repräsentiert eure ersten 8 Zellen, die im ATMAder dreifachen Flamme EURESHohen Herzens gespeichert sind. Innerhalb dieser ersten 8 Zellen ist alles was ihr von euren vielen Inkarnationen auf der physischen Erde gelernt habt. Diese 8 Zellen halten auch die Muster des Lebens, in denen ihr (zurückführend auf das SELBST)in euren anderen Inkarnationen aufsteigt.

Als ihr starbt, kamt ihr zum Rad des Lebens und Tod in die vierdimensionale Aura des Planeten Erde zurück. Auf der anderen Seite, wenn ihr aufsteigt, kehrt ihr zu eurem fünfdimensionalen Lichtkörper zurück. Es ist euer Lichtkörper, der euch über die große Leere zwischen der 4. Dimension und den höheren fünfdimensionalen Welten und darüber hinaus trägt.

Während dieser Zeit der planetaren Umwandlung werden viele Aufsteigende ihr Göttliches Kind anerkennen und sich all ihrer vergangenen Aufstiegeerinnern. Mehr und mehr Aufsteigende wählen mit der fünfdimensionalen Schwellen-Welt Verbindung aufzunehmen, auch wenn sie sich in höherdimensionale Wirklichkeiten bewegen könnten. Sie treffen diese Wahl, um an der großen Ehre teilzunehmen, bei der Schaffung der Neuen Erde zu helfen.

Bitte erinnert euch daran, dass es in jeder fünfdimensionalen Version und darüber hinaus keineZeit gibt. Daher kommt ihr zu einer Wirklichkeit zurück, die immer existiert hat und gleichzeitig im Prozess der Schöpfung ist. Wann auch immer ihr interdimensional reist, gebt ihr eine neue Wirklichkeit durch die Kalibrierung eures Bewusstseins auf die Resonanz dieser Welt ein. Dann, wenn eure große mehrdimensionale Essenz mit dieser Welt verschmilzt, ist es wieder die gesamte Wirklichkeit. Dieses Zurücksetzen schafft neue Möglichkeiten und Chancen, die vor eurem Zugang nicht existierten.

Damit wird euer Zugang in eine Wirklichkeit, die jenseits der Zeit existiert hat, durch eure Anwesenheit neu geschaffen.Seht ihr, ihr lieben Aufsteigenden, wieviel Macht ihr innerhalb eurer habt? Der Beitrag eurer Essenz hat die Fähigkeit eine ganze Lebensweise zu verändern. Tatsächlich beeinflusst ihr auch innerhalb eures Zeit-gebundenen Erdengefäßes das Kollektive und Planetare Bewusstsein der Erde mit jedem eures Ausatmens. Umgekehrt werden das Kollektive und Planetare Bewusstsein der Erde euer Ausatmen beeinflussen.

Euer Atem hat große Macht. Euer erster Atemzug bei der Geburt zeigt an, dass ihr im Leben seid (angemeldet im 3D-Spiel)und euer letzter Atemzug bei eurem Tod zeigt, dass ihr tot seid (ausgelockt aus dem 3D-Spiel).Mit anderen Worten, die spirituelle Essenz eures Atems betritt die Form bei der Geburt und verlässt eure Form mit dem Tod. Da IHR aber eure spirituelle Essenz seid, seid ihr nicht geboren und nicht gestorben.

Es ist die Form, die geboren wird und eure Form, die stirbt. Erinnert euch daran, dass ihr, um eine auf Form-basierte Realität zu betreten, zuerst einen auf die molekulare Resonanz und Konfiguration jener Realität basierenden Körper schaffen müsst. Dann, wenn euer Körper völlig ausgebildet ist, tritt euer Spirit in diese Form ein.

Die Neue Erde schwingt mit der fünfdimensionalen Schwelle nach der Großen Leere zwischen den unteren Welten mit, in denen eine Form bedeutet, dass sie liebendig ist und in den höheren Welten, habt ihr die Wahl einer Form. In Vorbereitung für eure Reise durch diese Leere ist eure physische Form in dem Prozess der Umwandlung in euren Lichtkörper, der euch über die Leere führt.

Da jedoch der Planet Erde auch aufsteigt, verwandelt sie ihre Form, genau wie ihr, in eine höhere Frequenz des Ausdrucks, ebenso eure gesamte Realität. Daher kalibrieren beide, Menschen und Planet, gleichzeitig ihre Form zu höheren und höheren Frequenzen. Da eure Form/Körper aus den Elementen der Realität besteht in der ihr lebt, müsst ihr, wenn eure Realität sich in eine höhere Frequenz umwandelt, jene Frequenzverschiebung erreichen, um innerhalb jener Realität bleiben zu können.

Daher kalibriert sich euer Bewusstsein immer wieder zu höheren und höheren Frequenzen des Lichts, und euer Körper muss sich ebenso neukalibrieren. Wenn euer Bewusstseinszustand zu viel höher wird als euer Körper, werdet ihr „sterben“,weil euer Bewusstsein von einer Resonanz ist, die nicht in eurem niedrigeren Frequenz-Gefäß gehalten werden kann.

Euer physisches Erdengefäß besteht aus den dreidimensionalen Elementen Erde, Luft, Feuer, Wasser und Äther. Diese Elemente verwandeln sich in ihren vierdimensionalen Ausdruck der Elementare.

Erd-Elementare werden als Gnome bezeichnet.

Luft-Elementare sind die Sylphen.

Feuer-Elementare sind die Salamander

Wasser-Elementare sind die Undinen und

Ätherische Elementare repräsentieren die Vermischung von Spirit in Materie.

Die vierdimensionalen Elementare tragen den Atem von Gaia innerhalb ihrer und teilen ihre Essenz mit euch über euer Einatmen. Mit jedem Einatmender Elementare bringen sie euch in die vierdimensionalen höheren Frequenzen von Gaia.

Erd-Elementare in euren Körper

Luft-Elementare in den Atem

Feuer-Elementare in eure neuronalen Synapsen

Wasser-Elementare in eure Blut- und Rückenmark-Flüssigkeit

Ätherische Elementarwesen in eure Aura

Euer Erdengefäß muss sich dann diesen höheren Frequenzen der Energie anpassen. Oft fängt diese Anpassung an, indem ihr das freigebt, was Teil des Selbstwar, das ihr vorgabt zu sein. Sobald ihr die Aspekte von euch selbst freigegeben habt, die zu niedrig in ihrer Resonanz sind, um eure Form umwandeln zu können, werdet ihr eure höhere Frequenz des Atems in Gaias Welt ausatmenkönnen. So werdet ihr eure Umwandlung mit Gaia teilen, genau wie sie ihre Umwandlung mit euch teilt.

Auf diese Weise:

Euer sich umwandelnder Körper (Erde) wird mit der Umwandlung vom Gaias Körper verbunden.

Euer sich umwandelnder Atem (Luft) verbindet sich mit der sich umwandelnden Atmosphäre von Gaia.

Euer sich umwandelndes Nervensystem (Feuer) verbindet sich mit dem sich umwandelnden Nervensystem allen Lebens auf Gaia.

Die sich umwandelnde Flüssigkeit eures Körpers (Wasser) verbindet sich mit der höheren Frequenz der Gewässer Gaias.

Während eure Aura sich von Ätherisch (vierdimensional) in spirituell (fünfdimensional) umwandelt, verbindet sich euer persönliches Bewusstsein mit dem planetaren Bewusstsein, die von drei-/vierdimensional ins fünfdimensionale umgewandelt werden.

Die physische Präsentation von Gaia ist die drei-/vierdimensionale Erde und die fünfdimensionale Präsentation von Gaia ist die Neue Erde. Während ihr, die Aufsteigenden, euer persönliches Bewusstsein mit dem Planetaren Bewusstsein von Gaia und allenihren Bewohnern mitreißt, tragt ihr sehr zum Planetaren Aufstieg bei.

Gleichzeitig trägt die große Masse des aufsteigenden Körpers von Gaia zu eurem persönlichen Aufstieg bei. Dann erreicht ihr auch den zusätzlichen Nutzen eines friedlichen Übergangs in die Neue Erde, während ihr vom ganzen aufsteigenden Planeten umgeben und geschützt werdet.

Die Herausforderung in dieser Konfiguration des Aufstiegs (denn es gibt viele Aufstiegst-Versionen)ist, dass ihr leicht bezweifeln könntet, dass ihr aufsteigt, weil ihr nichtsverlasst. Wenn ihr jenseits des Planeten aufsteigen würdet, würdet ihr euch fühlen, als bewegt ihr euch von jener Realität weg, als ob ihr die Erde verlassen würdet. Dann hättet ihr physische Beweise eures Aufstiegs.

Allerdings, je nach physischem Beweis, ist nichts konsistent mit dem Aufstieg. Stattdessen ist es am besten, ihr lasst eure Ego-basierenden Beweise los und vertraut eurem inneren Wissen, denn ihr und Gaia seid EINS, und gemeinsam seid ihr aufsteigend.


Auf diese Weise umfasst die Rückkehr sowohl die Menschen als auch den Planeten.

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Mission beginnt

Mytre, Mytria und die Arkturianer, 12.02.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Parallele Realitäten

26.02.2013

MYTRIA SPRICHT: Während unsere Symptome der Umwandlung sich klärten, erkannten wir angeborene Fähigkeiten, die wir unser ganzes Leben lang in unserem Inneren hatten. Als diese Fähigkeiten ans Tageslicht kamen war offensichtlich, dass wir ausgewählt worden waren und/oder uns freiwillig für diese Mission gemeldet haben. Wir fühlten uns sehr geehrt, für diese Aufgabe ausgewählt zu sein und damit buchstäblich unsere Leben dem widmeten, den Tempel des Violetten Feuers in der Weise zu errichten, in der wir jeweils angewiesen wurden.

Um unsere persönlichen und kollektiven mehrdimensionalen Fähigkeiten zu meistern, meditierten wir jeden Tag getrennt und als Gruppe. Wir begannen unseren Tag mit der Einzel-Meditation und schlossen den Tag mit einer Gruppen-Meditation am Lagerfeuer ab. Wir erkannten, dass diese Meditationen wichtig waren, da wir in einen fünft-/sechsdimensionalen Zustand des Bewusstseins gingen, um die Anweisungen zu verstehen, die wir vom Arkturianer und Mutter Alcyone bekamen.

Da sich viele unserer Symptome der Umwandlung gelegt hatten, konnten wir in der Nacht länger aktiv bleiben und standen auf, sobald die Sonnen über den Horizont kamen. Während wir mit unseren individuellen und Gruppen-Meditationen weitermachten, begannen wir eine tiefe Verbindung mit dem planetaren Elohim Alcyone und dem Arkturianer herzustellen, die ebenso Elohim sind.

Elohim sind hochentwickelte Wesen, die „Schöpfer der Form“ sowie Meister der Form-Umwandlung in höhere Frequenzen des Ausdrucks. Die Arkturianer sind die Hüter des Arkturianischen Korridors, durch den aufsteigende Menschen, Planeten, Sonnensysteme und Galaxien ihre Form in eine höhere Frequenz umwandeln, und Mutter Alcyone half uns dabei, unsere Gesellschaft in die 5. Dimension zu bringen.

Solange wir mit der 5. Dimension widerhallten, konnten die Macht-Über-Andere-Draconianer und ihre Günstlinge, die Zetas, gar nichts wahrnehmen, geschweige denn uns angreifen. Wir waren vorübergehend sicher, da die Arkturianer unser Dorf mit einer fünfdimensionalen Kugel umhüllt hatten. Allerdings bestimmte der Zustand des Bewusstseins der Bewohner innerhalb der Kuppel, wie lange die sechsdimensionale Matrix aufrechterhalten werden konnte. Weil es so viel Furcht und Zorn unter den anderen Bürgern des Dorfes gab, wussten alle spirituell erwachten Mitglieder des Dorfes, dass es ihre Aufgabe war, einen fünfdimensionalen Bewusstseinszustand zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Die niedrigeren Frequenzen der auf Furcht basierenden Emotionen mussten in der Kuppel aufgelöst werden, und es lag auf jenen, die mit höherem Bewusstsein arbeiteten und die Kuppel hielten. Wir wurden darüber unterrichtet, dass die Vollendung des Violetten Tempels notwendig war, um die Resonanzfrequenz unserer Gesellschaft in die 6. Dimension zu erhöhen.

Wir waren uns auch dessen bewusst, dass einige Mitglieder unseres Dorfes nicht in der Lage wären, ihr Bedürfnis Krieger zu sein, freigeben könnten. Deshalb schufen diese Krieger ein „Köder-Dorf“außerhalb der Kuppel, so dass der Feind nicht entdecken könne, dass wir als ganzes Dorf noch existierten. Die Draconianer hatten von unserer Plejaden-Siedlung den Eindruck, dass viele von uns gestorben waren und dass das Köder-Dorf alles war, was übrig geblieben ist.

Die Arkturianer erreichten diese Illusion durch die Schaffung eines holographischen Einsatzes die zeigte, dass die Draconianer uns erobert hatten. Allerdings war es nicht einfach sie zu täuschen, so war es nur eine Frage der Zeit, bevor sie unsere wahre Situation erkannten. Bis dahin mussten wir unseren Tempel vervollständigen und das Planetare Violette Feuer benutzen, um unsere Gesellschaft in die 5. Dimension umzuwandeln.

Was wir benötigten war ein ausgebildeter Krieger, der als Bindeglied zwischen dem Köder-Dorf, dem wirklichen Dorf und unserer Baustelle diente. Kaum hatten wir das erkannt, kam jemand, der diese Rolle auszufüllen schien. Mein Herz sprang auf, als mir klar wurde, dass es Mytre war. Ich war am See um einen Moment von all meinen vielen Gruppen-Aufgaben zu entspannen, als ich jemand auf mich zukommen sah. Die Sonne war in meinem Gesicht, so konnte ich nicht sehen wer es war, aber ich wusste, es war ein Mann, der Mytre ähnlich zu sein schien.

Nein, das konnte nicht sein, dachte ich, aber das Gefühl wurde stärker, als der Mann näher kam. Als ich ihm dann entgegen ging und die Sonne nicht mehr zwischen uns war sah ich, es war tatsächlich Mytre. Ich lief zu ihm und innerhalb der Nicht-Zeit waren wir wiederverbundene Geliebte, die sich nun in den Armen lagen. Allerdings spürte ich, dass etwas ein wenig anders war. Mytre spürte sofort mein Gefühl und schob mich ein wenig zurück um in meine Augen zu schauen.

Meine liebste Mytria“,sprach er mit Traurigkeit in seinen Augen. „Ich bin nicht der Mytre, den du erwartet hast. Ich bin eine parallele Realität von diesem Mytre.“

Ich sah in seine wunderschönen Augen und sagte: „Es ist mir egal mein Geliebter. Ich nehme jene Version von dir, die ich bekommen kann.“

Nichts anderes wurde gesprochen, als wir Arm in Arm durch die nahe Wiese wanderten. Der „echte“Mytre und ich haben an warmen Tagen viel in diesem weichen Gras gelegen und einander in der innigsten Weise genossen. Als die Sonne begann mit dem Horizont zu liebäugeln, gingen wir in einem langsamen Spaziergang zurück ins Lager.

Als wir zum Lager kamen, musste Mytre jeder erfreuten und überraschten Person sagen, dass er die parallele Version von Mytre war, den sie gekannt haben. Sie alle hatten eine ähnliche Antwort wie meine. Es war sofort jedem klar, dass dieser Mytre als das erforderliche Bindeglied dienen würde.

Als wir am Lagerfeuer saßen, wurde Mytre gefragt, wie er sich zu einer parallelen Version des Mytre entwickeln konnte, den sie gekannt hatten. Während der Feuerschein über sein Gesicht huschte, war ich so glücklich ihn bei mir zu haben, dass mein Herz sich mit tiefer Liebe und Dankbarkeit füllte. Es war eine große Herausforderung, diese Verantwortung ohne die Unterstützung und Beratung meines besten Freundes zu tragen. Ich wusste, dass er hin und her reisen würde, aus unserem Lager in das Dorf und in das Köder-Dorf, aber er wäre immer nahe bei mir.

Als das Lachen und das Gespräch allmählich verblassten, begann Mytre seine unglaubliche Geschichte zu erzählen. Jemand hatte ihn gefragt, wie er sich von der „anderen“Version von sich selbst abspalten konnte, was jeden ein wenig nervös lachen ließ. Mytre lachte mit ihnen, dann veränderte sich langsam sein Gesicht und er wurde sehr ernst, als er seine Geschichte begann zu erzählen.

Es ist schwierig, deine Frage zu beantworten, denn wenn ich die „andere“ Version von Mytre bin, wird dieser Mytre die „andere“ Version von mir. Ich bin in seiner Wahrnehmung aus seiner parallelen Realität. Umgekehrt ist er in meiner Wahrnehmung in meiner parallelen Realität. Eigentlich weiß ich nicht, ob diese Version von Mytre überhaupt weiß, dass ich existiere.

Ich habe mich mit ihm verbunden, während er außerhalb der Zeit die Blasen seiner vielen Realitäts-Versionen als reines Bewusstsein besuchte. Ich glaube nicht, dass er unsere Verbindung erkannte, aber ich tat es. Er war von der Realität, in der er die Mission übernahm, das kleine Raumschiff zum Arkturianischen Sternenschiff zu fliegen, um ihre Hilfe zu erbitten. Andererseits war ich von der parallelen Realität, in der ich im Dorf blieb und nicht zum Arkturianischen Sternenschiff flog.

In beiden Realitäten ging Mytria in den Tempel, um unsere geliebte Tochter zu bekommen, aber in meiner Realität machte ich mich davon um zu kämpfen, blieb aber auf dem Planeten. Die Dinge liefen nicht sehr gut für Mytria und mich in jener Realität, und in der Zeit, in der ich das Bewusstsein des anderen Mytre traf, war ich in eine sehr primitive Version von mir selbst gefallen.

Ich bezweifelte ständig meine Entscheidung, auf dem Planeten zu bleiben und tatsächlich scheiterte die Mission, die Arkturianer um Unterstützung zu bitten. Wir wurden angegriffen und mehr als die Hälfte unserer Bevölkerung starb. Der Rest von uns hatte sich über den ganzen Planeten zerstreut und unser Leben als Flüchtlinge, versteckt in Höhlen und extrem abgelegenen Gebieten, geführt.

Alle unsere Raumschiffe und die meisten unserer Wohnungen wurden zerstört. Schlimmer noch, der Tempel wurde angegriffen und sowohl Mytria, als auch unsere Tochter wurden getötet. Ich hatte weder unser Dorf, noch Mytria oder Alycia geschützt, weil ich nicht das Schiff geflogen und die Arkturianer um Hilfe gebeten hatte. Der Tempel wurde an einem Tag angegriffen, als ich mit meinen „Freunden“ trank, und ich war zu betrunken, um meine Frau und meine Tochter zu beschützen.“

An diesem Punkt war Mytre so verärgert, dass er aufhörte zu sprechen. Jeder saß versteinert da und nur das Knacken des Feuers war zu hören. Es brauchte ein Stück meiner Willenskraft zu bleiben, damit Mytre ruhig genug wurde, um seine Geschichte abzuschließen. Jeder am Lagerfeuer machte das gleiche. Nach einiger Zeit war Mytre bereit fortzufahren.

Mytre sagte: „Danke, dass ihr mir einen Moment Zeit gegeben habt, meine Fassung wiederzuerlangen. Ich kann die große Liebe und Kameradschaft innerhalb dieser Gruppe fühlen, und das gibt mir den Mut weiterzumachen. Als sich mein Bewusstsein erstmals mit dem anderen Mytre verband, war ich dem Tode nahe. Unser Dorf und Lebensstil waren bereits vor langer Zeit zerstört worden und ich lebte wie ein Tier alleine in der Wildnis. Mein Seelenzweck im Leben war es, ein Scharfschütze zu sein und so viele Draconianer wie möglich zu töten.

Ich hatte schließlich genug Würde erreicht, um auf meine eigene Suche nach unseren drakonischen Feinden zu gehen, die uns noch verfolgten. Ich weiß nicht, ob es viel Würde darin gab, auf meine Beute zu warten, aber ich habe ziemlich viele von ihnen getötet und dachte, ich würde damit einen Unterschied machen. Allerdings war ich ein Mensch und der Unterschied den ich machte, war wirklich minimal angesichts der düsteren Aussichten unserer überlebenden Gruppe.

Als ich meine kurze Verbindung mit dem anderen Mytre hatte, litt ich an so einem hohen Fieber, dass ich in großer Gefahr war zu sterben. Vielleicht ist das der Grund, warum ich eine Version von mir erkannte, die stärker und mutiger war, als ich. Ich wusste sofort, dass ich in dieser Realität mit den Arkturianern über „Spirit über Materie“ zu lernen begonnen hatte. Ich fragte mich was ich tun müsste, um in der Lage zu sein, mit den Arkturianern zu studieren?

Zu meiner großen Überraschung hörte ich innerhalb meiner die Mitteilung, „FANGE wieder von vorne AN.“

Mit diesen Worten öffnete sich in mir ein Platz und alle Schuld, Scham und tiefe Trauer überholten mich. Das erste Mal weinte ich über den Verlust meiner Familie, genauso wie dem Dorf und mein ganzes Leben.

Wie kann ich anfangen?“ Ich schrie es in die Luft.

Dann erschien der Arkturianer in meiner Realität und stand vor mir. Ich kniete vor ihm, als ich eine feste Stimmer hörte „STEH AUF“.

Ich wischte meine Augen und stand vor diesem großartigen Wesen schwankenden Lichts in der lockeren Form eines Humanoiden und erwartete schweigsam, dass der Arkturianer wieder sprach.

Zeit ist eine Illusion“, sagte der Arkturianer. Ich überlegte, was der Arkturianer da gesagt hatte. Ja, wenn ich irgendwie eine Version von mir außerhalb der Zeit sehen konnte, muss ich also irgendwie die Zeit verlassen haben.

Ja“ antwortete der Arkturianer.

Kann ich in die Zeit zurückgehen, als ich in dem Dorf blieb und dann statt dessen die Herausforderung annehmen, das kleine Schiff zu fliegen, um Hilfe zu holen?“

Du musst die Realität des Mytre betreten, die du gesehen hast, aber es ist notwendig in einer anderen Zeitzone einzutreten. Bist du bereit, diese Aufgabe anzunehmen?“

Ja, Sir“,antwortete ich sofort.

Wir sind nicht in eurem Militär und wir sind nicht in eurem Kampf verwickelt“, erklärte der Arkturianer.„Aber wir sind daran interessiert, bei der Wahrnehmung einer anderen Version von dir die angeborene Fähigkeit zu schärfen, die du bewusst zeigtest, als du dich in die höheren Frequenzen jenseits der Zeit bewegen konntest. Wenn du eine andere Version von deinem SELBST SEHEN kannst, kannst du eine andere Version von deinem SELBST SEIN.

Du denkst vielleicht, dass die Realität in der du lebst, ein vollständiger Misserfolg gewesen ist“, fuhr der Arkturianer fort, „aber die Fähigkeiten, die du geschärft hast, listig und fähig zu sein dich in eine Situation einzubringen, werden in vielen Zeitlinien der Realität gebraucht und es ist wichtig, dass du sie eingibst. Die Version deines SELBST in dieser Realität bekommt eine wichtige Ausbildung und es kann nicht in den aktiven Dienst übernommen werden.

Allerdings scheint in dieser Notwendigkeit von dir ein Zweck zu liegen. Und tatsächlich hast du trainiert für diesen Dienst, hast dich aber auch in Selbstmitleid verloren, so dass du nicht unseren Ruf hören konntest. Jetzt hast du mit uns Verbindung aufgenommen, bist du bereit für die Zuweisung, die wir für ich haben?“

Ich bin absolut bereit im Dienst zu sein“, sagte ich mit meiner ganzen Würde, die ich seit einer sehr langen Zeit gefühlt hatte.

 

Die Arkturianer und die Symptome der Transformation

Die Arkturianer, 26.02.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Unsere lieben Aufsteigenden.

Wir, die Arkturianer möchten die Symptome der Transformation ansprechen, die bei vielen unserer Erdlings-Ausdrücke auftreten. Wir nennen euch unsere „Erdlings-Ausdrücke des Selbst“wie ihr uns eure „Arkturianischen Ausdrücke des SELBST“nennen könnt. Denn wenn wir ein höherdimensionaler Ausdruck von EUCHsind, seid ihr ein niedriger dimensionaler Ausdruck von UNS.

Diese Situation deutet nicht darauf hin, dass wir euch überlegen sind, da wir ihr SIND. Es gibt keinen Sinn von Hierarchie in unserer Erklärung. Stattdessen besagt dies lediglich, dass euer Bewusstsein seinen primären Fokus auf der physischen Realität der 3./4. Dimension hat, während unser Bewusstsein seinen primären Fokus auf den formlosen Dimensionen der 8. bis 10. Dimension hat. In beiden Fällen ist es keine Frage von Verdienst oder Rang. Stattdessen ist es eine Frage der Wahl.

Unsere Erdlings-Ausdrücke entscheiden sich mit zunehmender Aufmerksamkeit von eurem physischen Ausdruck weg und euch mehr in eure höherdimensionalen Ausdrücke zu verschieben. Und wir, eure Höheren Ausdrücke, verlagern zunehmend unsere Aufmerksamkeit in die 4. und 5. Dimension zu unseren Aufsteigenden, um euch zu unterstützen. Einige von euch werden einfach ihre Form verlassen und zu ihrem formlosen Selbst zurückkehren. Aber andere haben jedoch die Hingabe, um andere Menschen sowie den planetaren Körper Gaias zu unterstützen.

Jene von euch, die diese Verpflichtung eingegangen sind, sind dabei, den Umwandlungs-Prozess ihrer drei-/vierdimensionalen Form in ihren fünfdimensionalen Ausdruck des SELBSTzu durchlaufen. Wegen dieses Prozesses erlebt ihr tatsächlich diese Symptome. Ihr erlebt diese Symptome, da der Download und die Integration des neuen mehrdimensionalen Betriebssystems und die daraus folgende Öffnung des Dritten Auges die neuen Codes der DNA in eurem biologischen Computer/Gehirn wenden.

Zuerst gewinnt euer Gehirn seine frühere Kapazität zurück und ihr werdet neu programmiert, damit ihr einen nutzbaren Zugang zu einem größeren Prozentsatz eures Gehirns habt. Darüber hinaus wird euer Korpus Callosum (Gehirnbalken)seine Funktion umkehren. Bevor euer Corpus-Callosum, die männlichen und weiblichen Bereiche, des Gehirns getrennt wurden, blieben eure Argumentation und Intuition in verschiedenen Lagern.

Jetzt wird der Korpus-Callosum umprogrammiert, so dass er als eine Brücke fungiert, die die rechte weibliche und linke männliche Seite eures Gehirns in einem Grad verbindet, dass ihr tatsächlich ein neues Gehirn schafft. Während das alte Gehirn nach dem Trennungs-Prinzip Entweder-Oderfunktionierte, wird euer neues Gehirn auf der Basis der Einheit, des Sowohl-Als Auch, funktionieren.

Tatsächlich sind nicht nur die männlichen und weiblichen Hemisphären vereinigt, sie werden auch durch die ineinander laufenden Neuronen, die über die Synapsen hin und her und über den Corpus Callosum mit der Geschwindigkeit eines Gedankens laufen, integrieren.

Das männlich/weibliche, Gedanken/Emotionen, logisch-sequentielle/ganzheitliche Funktionen der Polarität sind verein im Zentrum. Deshalb:

* Männlich und weiblich werden androgyn

* Gedanken und Emotionen werden immer Bewusstsein

* Sequentiell und holistisch werden immer Wahrnehmungen

Ohne die Anstrengung Polaritäten zu vergleichen und gegenüberstellen zu müssen, verbindet das kognitive „dazwischen“die beiden Polaritäten zur „unendlichen Einheit“.

Den Fluss im Zentrum eures Gehirns zu finden hilft euch, den Zentrums-Fluss des Galaktischen Zentrums zu finden, in das ihr euch jetzt bewegt. Innerhalb dieses Zentrums-Flusses ist ein Tunnel des Schutzes, ähnlich unserem Arkturianischen Korridor. Dieser schützende Zentrums-Fluss sendet das GEFÜHLbedingungsloser Liebe in euer Hohes Herz aus und wird von eurem Dritten Auge als mehrdimensionales Licht wahrgenommen.

Eure göttliche schöpferische Kraft wird aktiviert, während euer drittes Auge und euer Hohes Herz ihre Botschaft der Liebe und des Lichts verbinden. Es ist die Mischung aus euren Gedanken, eurer Absicht und Aufmerksamkeit im Einklang mit eurer bedingungslosen Liebe, wie aus eurem Hohen Herzen die göttliche Schaffung von eurem „Spirit in Materie“euren Lichtkörper entzündet.

Während euer physischer Körper mehr Materie und weniger Spirit ist, ist euer Lichtkörper mehr Spirit und weniger Materie. Tatsächlich beginnt ihr euren Lichtkörper aus der Materie zurück zu eurer angeborenen Form von Spirit umzuwandeln. Während ihr die höheren Frequenzen des Licht-Flusses vom Galaktischen Zentrum in Gaias Körper des Planeten Erde zieht, seid ihr in den Prozessder persönlichen und planetaren Umwandlung eingeschlossen.

Die Menschen, die die Hüter des Landes sind, haben sich freiwillig gemeldet, diese sich erweiternde Umwandlungskraft in die Erde zu erden, während die Cetacean sich freiwillig gemeldet haben, diese Kraft im Wasser zu erden. Sobald diese höheren Frequenzen des Lichts geerdet sind, replizieren sie einen Körper der mehr Licht und weniger Materie hat.

Diese Expansion des Lichts wird sehr von der Tatsache erleichtert, dass Gaias planetarer Körper sich im mehrdimensionalen Licht und bedingungsloser Liebe sonnt, die vom Kern der Galaxie fließen. In dieser Weise wird der Fluss von den höheren Dimensionen in den physischen Ebenen mit eurem Einatmen geerdet, und ihr teilt es mit allem Leben über euer Ausatmen.

Während die höherdimensionalen Spirit/Energien in der niedrigeren dimensionalen Materie/Form integriert werden, beginnt die Frequenz die Form umzuwandeln. Es gibt Komponenten eures Bewusstseins, Köpers und Leben, die freigegeben werden müssen, da sie zu dicht sind, um umgewandelt werden zu können.

Dieser Prozess des Loslassens von Dichte ist der Kern des Prozesses der Umwandlung von Materie in seine höhere Frequenz des Ausdrucks von Spirit.

Überdies wird diese Umwandlung jeden Bereich persönlichen und planetaren Lebens betreffen, ob es ein Insekt, eine Pflanze, ein Tier, ein Mensch, ein Planet, ein Sonnensystem oder eine Galaxie ist.

Die Blätter der Knospe, die eine Blume wird sterben, wenn die Blume erblüht. Die Blume, die den Samen hält stirbt, damit der Samen eine Frucht werden kann. Die Frucht fällt auf den Boden und stirbt, damit sein innerer Samen in die Erde und einen neuen Baum zur Geburt freigeben kann.

Tod ist einfach ein anderes Wort für Umwandlung.

Das Erdengefäß, das ihr getragen habt, wird durch ein leichteres ersetzt werden. Der Baum (der Baum des Lebens)repräsentiert euer Bewusstsein, das sich ewig in unterschiedlichen Planeten, Zeitlinien oder parallelen Realitäten, Sonnensystemen, Galaxien und Dimensionen wiederholt. Der Baum stirbt niemals, da er so viele Versionen von sich selbst geschaffen hat, dass eine Version in irgendeiner Form, irgendwo in einer Zeit in Manifestation ist.

Der Baumallerdings kann wählen, dass er zur Übersicht (höhere Dimensionen)zurückkommen will, so dass er jede seiner Manifestationen aus der Perspektive des Einen beobachten kann. In diesem Fall übergibt das Bewusstsein sich seiner Quelle, um alle ihre Schaffungen zu sehen und in seinem EINENBewusstsein zu sammeln.

Inzwischen ist das menschliche Gehirn eine der vielen Schaffungen, die sich vorbereitet, die Dualität zu verlassen und im Reich der Einheit zu existieren. Um dies zu erreichen, muss die mystische Hochzeit von männlich und weiblich in Licht versiegelt werden, damit euer Kind der Liebe ~ euer Lichtkörper ~ beginnen kann, sich aus dem Kokon über euer physisches Erdengefäß auszudehnen.

Während die Genus-basierende Gehirn-Version beginnt sich zu EINEMbiologischen Computer zu vermischen, ÖFFNETsich das DNS-Codes-Systemvon Einsen und Nullenum den „Samen des Aufstiegs“ zu schaffen, was sich in die höhere Resonanz des Bewusstseins reproduzieren wird, um mit der höheren Frequenz eures Lichtkörpers übereinzustimmen.

Während das höhere Licht vom galaktischen Zentrum in eure Krone eintritt akzeptiert euer Erdengefäß dies, erdet es und integriert die höheren mehrdimensionalen Energien in euer physisches Erdengefäß. An diesem Punkt eskalieren die Symptome der Umwandlung, da das höhere Licht aus den niedrigeren Frequenzen Gedanken, Emotionen, Erinnerungen und physische Giftstoffe spült.

Auf diese Weise wird euer Erdengefäß FEINgenug, um seine Umwandlung vom dichten, physischen Körper zu beginnen, den ihr in der höheren Frequenzform eures Lichtkörpers getragen habt. Allerdings können die Symptome der Umwandlung wirklich sehr unangenehm sein.

Deshalb werden wir jetzt einige häufig gestellte Fragen beantworten.

 

Plejadische / Arkturianische Allianz“

Die Mission beginnt

Mytre, Mytria und die Arkturianer, 12.02.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytria und der Tempel der Violetten Flamme

24.02.2013

Unsere Mission beginnt

MYTRIA FÄHRT FORT:Als ich aus dem Schoß der Mutter auftauchte, wusste ich genau was ich machen sollte. Ich packte eine kleine Tasche, ging einfach zum Tempel im Dorf und sagte meinen Freunden was geschehen war. Jene, die ich von meinem ersten Besuch im Kern der Mutter erkannte, da ich mich jetzt an alle ihre Gesichter erinnern konnte, wussten, dass sie mit mir zum Ort des Heiligen Steines zurückkehren mussten. Irgendwie wussten sie, dass sie sich freiwillig gemeldet hatten als EINWesen zu arbeiten, um den Heiligen Tempel für die Violette Flamme zu schaffen.

Dann ging ich in das Dorf, um die anderen zu finden, die, wie mir schien, vor einer Ewigkeit zum Kern gerufen worden waren. Als ich durch das Dorf ging, erkannte ich einige Leute, an die ich mich erinnerte, als ich innerhalb des Kerns der Mutter war. Ich vertraute der Mutter bezüglich dessen, wer für meine Kommunikation offen war und wer nicht. Am Ende jenes Tages hatte ich fünf Menschen gefunden, die von der Mutter gerufen worden waren und bereit, mir in die Wildnis zu folgen.

Diese Menschen waren keine Priester oder Priesterinnen, sondern Zimmerleute, Maurer und Architekten. Mein ins Dorf gehen war eine großartige Idee, weil das Wort viele Menschen erreichte, die nicht bereit gewesen wären in den Tempel zu kommen, um herauszufinden, was vor sich ging. Innerhalb einer kurzen Zeit war eine kleine engagierte Gruppe von etwa 30 Menschen bereit, mir zum Ort des Heiligen Felsens zu folgen, um unseren Tempel des Violetten Feuers zu bauen. Wir dachten, dass es viele Sonnenumläufe brauchen würde, um diesen Tempel zu bauen, aber der Elohim Alcyone und die Arkturianer hatten eine Überraschung für uns.

Wir begannen unsere Reise schwer beladen mit Ausrüstungen, die unseren Weg sehr langsam werden ließen. Ich hatte sie davon unterrichtet, dass alle zum Tempel gehen müssen und nur einfach Baumaterialien erlaubt wären. Die Schaffung des Tempels war ein heiliger, auf heiligem Land ausgeführter Akt. Deshalb waren auch keine schweren Maschinen einzusetzen. Auch würden keine unserer fortschrittlichen Technologien im Kraftfeld dieses Bereiches funktionieren. Als ich diese Tatsache unserer Gruppe erklärte, gingen 10 Menschen sofort wieder.

Der Rest von uns setzte die Reise ruhig und in tief ehrfürchtiger Weise fort. Am Morgen erwachten wir und begrüßten den Tag mit einer Meditation. In der Nach saßen wir an einem Lagerfeuer und sprachen darüber, an was wir uns von unserem Treffen im Kern der Mutter erinnerten und wie es unser Leben verändert hatte. Al wir näher an unseren Zielort herankamen, begannen wir zu fühlen, dass die Energie in der Frequenz anstieg. Ich war überrascht von diesem Gefühl, weil ich es vorher nicht erlebt hatte.

Als ich Elohim Alcyone nach dieser neuen Schwingung fragte, sagte sie, es sei wegen des Violetten Feuers, das sich entzündet hatte. Am Lagerfeuer an diesem Abend erzählte ich allen, was die Mutter gesagt hatte und wir beschlossen eine Gruppen-Meditation. Ich schlug vor, dass wir unsere Meditation damit beginnen, uns unser Lagerfeuer als eine Violette Flamme vorzustellen. Wir waren uns alle einig und konzentrierten uns auf das Feuer in der Mitte unseres Kreises, bis wir uns alle das Feuer als Violette Flamme vorstellen konnten.

Dann schlossen wir unsere Augen und gingen in eine tiefe France mit 20 Menschen als EINBewusstsein. Während unser Gruppen-Bewusstsein sich in höhere und höhere Frequenzen erweiterte, wurde unsere kollektive Vision von der Violetten Flamme größer und größer. Unsere Herausforderung war, unseren Kreis verbunden zu halten, auch wenn es schien, dass uns die Violette Flamme bald überrollen würde.

Tatsächlich überrollte uns die Flamme, aber es war keine physische Flamme, sondern die höhere Frequenz der Violetten Flamme. Während das Violette Feuer unsere Gruppe verschlang, bekamen wir jeder persönliche Anweisungen bezüglich dessen, wie wir fortfahren sollten. Wir wussten nicht, welche Anweisungen jeder einzelne bekommen hatte, aber wir waren uns dessen bewusst, dass wir alle sie empfingen.

Nachdem wir unsere persönlichen Anweisungen angenommen hatten, wuchs die Intensität des Violetten Feuers innerhalb unserer Körper. Während wir später unsere Erfahrung austauschten, erfuhr jeder von uns eine tiefe Verschiebung innerhalb unserer Gedanken, Emotionen und sogar in unserer physischen Form. Wir fühlten auch das Violette Feuer uns mit einer eng verzahnten Gruppe von Individuen mit EINEMZweck verbinden. Kurz vor der Morgendämmerung verließen wir den Kreis, um ein paar Stunden Schlaf zu bekommen. Am nächsten Tag waren wir am Ort und wir waren mehr als bereit unser Schicksal zu erfüllen.

Als unsere kleine Gruppe in das Kraftfeld eintrat, das die Umgebung der Heiligen Felsens umfasste, bemerkten wir sofort einen intensiven Anstieg der Schwingung innerhalb der Luft, aber ebenso innerhalb unserer eigenen Körper. Als ich im Schoß der Mutter war, entzündete sich die planetare Violette Flamme, und in der Nacht vor unserer Ankunft erlebten wir alle die Aktivierung der Violetten Flamme innerhalb unserer Körper.

Dann, als unsere persönlichen Violetten Flammen in der Nähe der Planetaren Violetten Flamme waren, trat eine intensive Umwandlung allen Lebens im Kraftfeld auf. Überdies vergrößerte die Eindämmung des Kraftfeldes sehr die expandierenden Frequenzen, während das Echo der höheren Energien hin und her und zwischen den einzelnen unserer Körper prallte. Kurz darauf begannen wir alle heftige Symptome der Umwandlung zu erleben.

Zuerst glaubten wir, dass wir krank waren, dass wir etwas gegessen hatten, was giftig war. Ich hatte in unbekannten Gebieten mein ganzes Leben gelebt und hatte nie irgendwelche giftigen Pflanzen gegessen. Deshalb schlug ich vor, dass wir in eine andere Gruppen-Meditation gehen, um gemeinsam den Grund für unsere scheinbare Krankheit herauszufinden. Wir erhielten alle die gleiche Mitteilung: „Ihr habt Symptome der Umwandlung. Entspannt euch für ein paar Tage und erlaubt euch, euch der höheren Frequenz des Gebietes, sowie der höheren Frequenz eures eigenen Körpers anzupassen.“

Wir waren gegen Ende des Tages angekommen und keiner von uns hatte Lust zu essen. Deshalb machten wir alle unsere Betten in meiner Höhle oder im angrenzenden Gebiet, in das wir gerufen wurden. Ja, jeder hörte gleichzeitig die innere Stimme von der Mutter. Es schien, dass uns die Verbindung zwischen unseren persönlichen Violetten Flammen und der planetaren Violetten Flamme mit dem Planeten verband.

Die meisten schliefen schnell ein, da wir in der Nacht vorher fast nur wach waren, und der Rest folgte dann auch sehr schnell. Wir erwachten in der Dämmerung. Wir machten ein kleines Feuer, um Wasser für unseren Morgentee zu kochen, während andere die restliche Nahrung zusammenstellten, um unser Frühstück vorzubereiten. Andere Mitglieder unserer Gruppe sammelten mehr Brennholz, reinigten den Lebensraum und vermessten das Land für weitere Wohnräume.

Wir arbeiteten alle wie eine Person, die meisten von uns vergaßen, wie krank wir uns in der Nacht zuvor gefühlt hatten. Als wir uns auf den Boden setzten, um an unserer gemeinsamen Mahlzeit teilzunehmen entdeckten wir, dass wir alle den gleichen Traum hatten. Zwei große Wesen des Lichts waren zu uns gekommen und hatten uns das Gebiet gezeigt, auf dem der Tempel zu bauen war.

Wir erinnerten uns leicht an diesen „Traum“,weil wir spontan jenes Gebiet gewählt hatten, um unsere erste Mahlzeit einzunehmen. Nach jener Erkenntnis lachten wir voller Freude, ein Klang, der das Kraftfeld mit dem wachsenden Gefühl bedingungsloser Liebe füllte. Da wir alle einander bedingungslos akzeptierten, gab es keine Konflikte. Wenn ein Konflikt entstand, trennten sich alle Gesprächsparteien für einen Moment und gingen in die Meditation.

Als sie zurückkamen, war es nicht mehr erforderlich, über das Problem zu diskutieren, weil sie es bereits über die Violette Flamme getan hatten. Nach und nach erkannten wir, dass jede unserer persönlichen Violetten Flamme mit der planetaren Violetten Flamme verbunden war, und somit alle miteinander. Diese Verbindung war sehr nützlich, weil unsere Symptome der Umwandlung stärker und stärker wurden.

Wir erkannten, dass wir, gleich welchen Prozess, abgeschlossen hatten, den wir als Verschiebung erarbeiten müssten. Dann hatten wir alle eine Gelegenheit, mindestens die Hälfte des Tages zu ruhen, zu meditieren und/oder unsere expandierende Heilmethode aufeinander und in uns selbst auszuüben. Gerade als unsere Symptome schlimmer wurden, entwickelten wir glücklicherweise unsere eigenen einmaligen Formen energetischer Heilung.

Während die große Mutter immer für eine heilende Kraft sorgte, um die Symptome des großen Wandels auszugleichen, wussten wir, dass wir JETZT EINSmit der Natur waren. Allerdings mussten wir alle einige Tage nehmen, um uns auszuruhen oder anderen zu helfen, die mehr Licht importierten, als ihre Körper halten konnten. In diesem Fall wurden sie oft zum See geführt, um auf dem Wasser zu schwimmen oder sich auf den Felsen zu sonnen, die den See umgaben.

Wir fanden, dass das Wasser eine sehr beruhigende Wirkung auf unser überlastetes Nervensystem hatte, besonders wenn wir geschwommen sind. Wir haben auch festgestellt, dass wir uns, wenn wir unsere Zyklen von Schlaf und Wach-sein mit der Sonne abstimmten, viel besser fühlten. So gingen wir bei Sonnenuntergang schlafen und wachten bei Sonnenaufgang wieder auf, da wir alle während unseres Wandlungsprozesses zusätzlichen Schlaf benötigten. Außerdem haben wir auch viel Wasser benötigt.

Glücklicherweise fangen ein paar von uns heraus, dass sie Radiästhesie-Fähigkeiten hatten. Ganz zufällig wählte ein Gruppenmitglied einen „gegabelten Stock“auf und fühlte die Dringlichkeit einem Zucken/Ziehen zu folgen. Als der Stock nach unten auf den Boden zeigte, gruben wir ein tiefes Loch und fanden bald Wasser. Wir alle versuchten die „Rute“und stellten fest, dass 3 von uns sehr gut darin waren.

So fand jeder unserer „Rutengänger“ einen Ort für einen Brunnen, die anderen gruben und fanden Steine für die Brunnen und Holz für die Kurbel, während andere ein Seil aus den Pflanzen machten, die ich ihnen zeigte. Innerhalb kürzester Zeit lebten wir völlig weg vom Land, das nicht mehr wie früher war, da unsere Bestimmung fast verschwunden war.

Wir alle stellten fest, dass, wenn wir uns in unseren Prozess der Umwandlung entspannten, unsere Umwandlung viel leichter wurde. Wenn wir arbeiteten und Beschwerden, Schmerzen und/oder Verwirrtheit erlebten, sagten wir es unserer Gruppe und jemand nahm unseren Platz ein, so dass wir uns ausruhen konnten und uns vollkommen „dem Prozess übergeben“konnten. Wir hatten oft Zeiten vollständiger Vergesslichkeit, wo unser Gehirn vorübergehend heruntergefahren wurde, um die heruntergeladenen Informationen zu integrieren. Diese Informationen schienen entweder durch die Violette Flamme in unsere Herzen oder durch die Krone unseres Kopfes zu kommen.

Wir beschlossen uns in Morgen-Sitzungen zu treffen, so dass wir unsere Träume und/oder was auch immer an Problemen oder Durchbrüchen in unserem Umwandlungs-Prozess entstanden, zu diskutieren. Diese täglichen Treffen waren entscheidend, da sie uns in eine noch engere, liebevollere Gruppe verbanden. Außerdem lernten wir sehr viel über unseren Umwandlungs-Prozess, indem wir unseren Prozess miteinander teilten.

Wir wussten, dass wir den Tempel nicht in diesem instabilen Zustand und ständigem Wandel bauen könnten. Allerdings wussten wir auch, dass wir alle gleichzeitig bereit wären. Als schließlich jener Tag kam, handelten wir als EIN SEINmit unzähligen mehrdimensionalen Fähigkeiten. Bis dahin dachten wir, dass wir alles wussten, aber uns erwartet eine große Überraschung.

 

Die Neuen Erd-Codes sind Jetzt Verankert

Die Arkturianer durch Karen Doonan, 24.02.2013, www.crystalline-sanctuary.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Grüße ihr Lieben, wir sind die Arkturianer und wir kommen um euch zu führen und zu unterstützen bei so vielen Veränderungen und Verschiebungen für ALLE auf und innerhalb des Planeten Erde. Die neuen Erd-Kodierungen sind jetzt verankert und viele von euch fühlen diese Kodierungen vielleicht das bewegen, was eurem erwachenden Bewusstsein nicht mehr dient. Die Bewegung aus dem Herz-Raum für diese Lehren funktioniert, um euch auf der SEELEN