MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 25.11.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytre und Kepier ~ 7

02.12.2012

DIE GEWOHNHEITEN DER ZEIT FREIGEBEN


Kepier und ich hatten seit einer geraumen Zeit mit den gleichen 4D-Besuchern gearbeitet, als etwas ganz Besonderes geschah. Der Arkturianer kam, um mit den Besuchern zu sprechen. Ohne Zeremonie oder Einführung sprach der Arkturianer in seiner üblichen, liebevollen Weise: „Die Wirklichkeit, in der ihr in die 5. Dimension bereits aufgestiegen seid, existiert. Daher besteht nicht die Möglichkeit eures Misserfolges.

 

Wir Arkturianer sehen keine Trennung zwischen dieser Wirklichkeit und der Realität, in der ihr glaubt, dass ihr darin lebt. Deshalb ist alles was ihr machenmüsst, eure Wahrnehmung in die Frequenz eures mehrdimensionalen SELBSTzu verlagern, das mit dieser aufgestiegenen Wirklichkeit ausgerichtet wird. Ihr erfahrt eine Lebenszeit in der ihr glaubt, dass ihr in einer schrittweisen Art aufsteigt.

 

Wir sind in euer JETZTgekommen, um euch darüber zu informieren, dass ihr einfach eure Aufmerksamkeit auf die aufgestiegene Wirklichkeit verändern könnt, in der ihr bereitslebt. Es ist nicht eure Herausforderung, eure Welt zu verändern. Eure Herausforderung ist, euren eigenen Glauben zu verändern. Eure lange Reise durch das physische Reich hat euch gelehrt, dass Veränderungen ein erweiterter, sequentieller Prozess ist. Allerdings ist jede Änderung in die höheren Welten unmittelbar.

 

Wir, eure Galaktischen Vorfahren, haben auch physische Inkarnationen eingenommen. Deshalb verstehen wir, dass es nicht leicht ist, sich in die 5. Dimension zurück zu verschieben. Wir wollten kein Erdengefäß während dieser „Erden-Zeit“einnehmen, da wir wussten, dass wir von unserem wahren Ausdruck hilfreicher sein könnten. Aber wir wollten eng an Gaias Aufstieg beteiligt sein. Deshalb haben wir unsere Galaktische und/oder Himmlische Essenz innerhalb des Kerns eures menschlichen Ausdrucks implantiert.

 

Während unserer Erfahrung physischer Inkarnationen, wurde auch wir in der „Zeit“ gefangen. Durch unsere Erfahrung wissen wir, wie schwierig es ist, jener Illusion zu entgehen. Das Geheimnis ist, statteuch auf die stufenweise Verschiebung eurer sequentiellen Welt zu konzentrieren, konzentriert euch darauf, euren Verstandund eure Überzeugungenzu verändern.

 

Wir erkennen, dass euer bedächtige Aufstiegs-Prozesserlaubt hat, euer Denken allmählich aus der „3D-Zeit-Falle“in eine neue Weise von Wahrnehmung der Wirklichkeit anzupassen. Wir bitten euch JETZT, diese Stütze freizugeben. Während eurer unzähligen irdischen Inkarnationen habt ihr die Angewohnheit entwickelt zu glauben, dass ihr das benötigt, um euch selbst vor Furcht zu bewahren. Leider bedeutet dies, dass ihr euch nicht selbst die WAHRHEITsagt.

 

Um euer Bewusstsein mit eurem SELBSTwieder auszurichten, das bereits aufgestiegen ist, glaubtet ihr, dass ihr die „Zeit“leben müsstet um euch diese Ausrichtung zu „verdienen“und/oder zu „erreichen“.Wir sagen euch JETZT, dass IHRbereits verdient und erreicht habt, was ihr sucht. So braucht ihr euch nicht mehr Zeit geben, gut genugzu sein, um aufzusteigen.

 

Wie könnt ihr bei etwas scheitern, was ihr bereits getan habt? Ihr braucht keine Leiterin die 5. Dimension zu schaffen, auf der ihr langsam Sprosse-für-Sprosse aufsteigen könnt. Natürlich könnt ihr euch entscheiden, dieses dreidimensionale Denken beizubehalten. Allerdings ist mit diesem dreidimensionalen Denken die Leiter, die ihr damit schafft, eine Illusion.Deshalb ist es nichteuregrößte Herausforderung, eure Realität zu verändern.Eure größte Herausforderung ist es, euer Denken zu verändern!Um euer Denken zu verändern, werdet ihr euren Ausweg aus der „Falle der Zeit“finden müssen. Durch all eure drei-/vierdimensionalen Realitäten wurdet ihr in der Zeit gefangen. Es brauchte Zeit zu einem Erwachsenen heranzuwachsen. Es kostete Zeit zu lernen, was ihr wissen müsst. Und es brauchte Zeit dorthin zu kommen, wohin ihr wolltet.

 

Dreidimensionale Zeit und Raum sind miteinander verflochten. Also braucht es Zeit, um sich über den Raum zu bewegen. Das ist ein Grund warum ihr die Angewohnheithabt zu glauben, dass ihr auf etwas warten müsst, um zu einem Abschluss zu kommen. Diese Angewohnheit kommt aus eurer langen Wartezeit für diese lange prophezeite verschärfte „Zeit des Aufstiegs“.

 

Weil ihr so eine lange Zeitauf diese Gelegenheit des persönlichen und planetaren Aufstiegs gewartet habt, mögt ihr glauben, dass Aufstieg Zeit braucht, damit er geschieht. Tatsächlich könnte euch die Erkenntnis, dass ihr euch sofort in euer fünfdimensionales SELBSThättet verschieben können, wütend machen. Warum habt ihr so lange auf etwas gewartet, was immer dagewesen ist?

 

Deshalb werden wir euch erklären, auf was ihr wirklich gewartet habt. Ihr habt nicht auf den Aufstieg gewartet, weil diese Wirklichkeit immer existiert hat. Ihr habt gewartet, weil ihr in der Zeit gefangen worden seid. Tatsächlich habt ihr alle auf das gegenwärtige Energiefeld gewartet, das eure Fähigkeit, die Falle der Zeit zu verlassen, in einem erheblichen Ausmaß erleichtern wird.

 

Sobald euer Bewusstsein die hohen Frequenzen des Lichtes vollständig absorbiert und integriert hat, das euer Erdengefäß allmählich betritt, wird sich euer Bewusstsein über den Glauben von Zeit ausdehnen. Aus unserer galaktischen Sicht ist natürlich die Infusion von Licht nicht langsam gewesen, noch war es sequentiell. Es war konstant und immerwährend.

 

In der Tat ist unsere Wahrnehmung, dass diese höhere Frequenz von Licht, die eure Realität und euer Bewusstsein badet, das Portalist, von dem wir so oft gesprochen haben.

 

Dieses Licht ist das Portal aus der Zeit.Eure Prüfung ist nicht nur dieses Portal zu betreten und dieses Licht anzunehmen, sondern auch dieser Frequenz von Licht zu erlauben, euer Bewusstsein neu zu kodieren.

 

Diese Neu-Kodierung eures Bewusstseins wird euer Bewusstsein über die Beschränkungen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in das JETZTausdehnen. Während euer Bewusstsein sich vollständig über die Beschränkungen von Zeit ausdehnt, werdet ihr eure angeborene Fähigkeit wiedererlangen, gleichzeitig mehr als eine Wirklichkeit wahrzunehmen und mit ihnen zu interagieren.

 

Mit anderen Worten, ihr könnt euer Zeit-gebundenes Leben als allmählichen „Aufstieg“leben und gleichzeitig mit einem oder mehreren Ausdrücken eures SELBST, die bereits aufgestiegen sind. Ihr könnt auch eure Erfahrung des Aufstiegs mit den Ausdrücken eures SELBSTteilen, die niemals ihre Frequenz in die Welt der Polarität gesenkt haben.

 

Innerhalb dieses JETZTgibt es viele von euren höheren Ausdrücken, die zu eurem Aufstieg beitragen, indem sie ihr höheres Licht durch euch und in Gaia lenken. Mit anderen Worten, selbst wenn ihr nur einfach ruhig ober eingebunden in einer alltäglichen Aufgabe seid, sorgt euer ständig wachsendes Bewusstsein für ein offenes Portal, durch das eure Höheren Ausdrücke ihr großes Licht zu Gaia übertragen können.

 

Ihr braucht nichts zu machen, um ein Portal des Lichts zu werden. Die bloße Tatsache, dass ihr ein Erdengefäß tragt, verbindet euch mit Gaia. Da ihr euer Bewusstsein in die höheren Ausdrücke eures mehrdimensionalen SELBSTausgedehnt habt, fordert ihr eure Höheren Ausdrücke auf, sowohl euch als auch Gaia zu unterstützen.

 

Inzwischen sehen wir unsere Aufsteigenden geduldig, oder ungeduldig, auf die ZEITwarten, in der sie aufsteigen können. Wir sehen, wie ihr euch alle auf euer künftigesEreignis vorbereitet. Wir sagen euch, es gibt keine Zukunft. Zukunft ist eine Zeit-Falle. Es gibt nur das JETZT. Es gibt nur Frequenzen und Resonanz.

 

Allerdings ist die populärste Wahl des Aufstiegs-Prozessesdie schrittweise und fortlaufende Veränderung in die fünfdimensionale Neue Erde. Wir verstehen, warum dies die beliebteste Wahl ist. Ihr seid in der dreidimensionalen Zeit über unzählige Inkarnationen gefangen gewesen. Als ihr „gestorben“seid, wurdet ihr in vierdimensionaler Zeit gefangen. Vierdimensionale Zeit ist veränderlicher als Zeit in der 3. Dimension, aber sie ist noch immer sequentiell.

 

Um eure angeborene 3D-Furcht vor einem zeitlosen Unbekannten zu schützen, habt ihr den Glauben entwickelt, dass Aufstieg Zeit braucht. So könnt ihr euch allmählich an eine neue Denkweise gewöhnen. Weil geschehen wird, was ihr denkt, schafft ihr einen langsamen, allmählichen Aufstieg. Da euch jedoch der Aufstieg in die 5. Dimension und darüber hinaus bringt, bringt er euch über alle Begrenzungen von Zeit, also kann der eigentliche Aufstieg nur unmittelbar sein.

 

Wir möchten uns nicht in eure Wahl des Aufstiegs einmischen. Tatsächlich bewundern und unterstützen wir eure logische Art den Aufstieg zu schaffen sehr. Die Wahl langsam und sequentiell den Übergang aus einem Leben, von dem ihr glaubtet es wäre real, in ein anderes Leben überzugehen, von dem euch gesagt wurde, dass es NICHTreal wäre, hält euer Bewusstsein in Furcht.

 

Ihr schafft euren Aufstieg. Das Verlassen der Zeit wird eure größte Anpassung sein. Deshalb entscheidet euch, euch mehr „Zeit“zu nehmen um aufzusteigen, es bietet euch die Möglichkeit um eure Überzeugung über „Zeit“zu verändern. Sobald ihr euren Glauben verändert, werdet ihr sofort aufsteigen. Deshalb glaubt ihr vielleicht, dass es Zeit braucht um aufzusteigen. Aber Aufstieg läuft nicht über Zeit.

 

Aufstieg läuft über die Veränderung in eure höhere Frequenz eures mehrdimensionalen SELBST. Diese Verschiebung wird augenblicklich sein. Aber es kann Zeit brauchen, euren Glauben über ZEITfreizugeben. Ihr habt lange aufgrund eurer Glaubenssysteme überlebt. Durch unzählige Inkarnationen suchtet ihr einen Glauben in eurer Realität, der euch Komfort bringen würde, jedoch immer wieder mit Schrecken und Gefahren beladen war.

 

Liebe Aufsteigende, wir unterstützen euch, egal welche Form von Aufstieg ihr zu schaffen wählt. Wir sind hier innerhalb eures JETZT, um euch über eure Fähigkeiten zu informieren, einen sofortigen Aufstieg zu wählen. Auf der anderen Seite kann die Veränderung eures Glaubenssystems über den Aufstieg Zeit brauchen.

 

Sobald euer Glaube an die Trennung und Beschränkungen, die Zeit repräsentiert, freigegeben werden, kann euer Aufstieg eine sofortige Rückkehr zu eurem Mehrdimensionalen SELBSTsein. Stattdessen werdet ihr jene Frequenz eures mehrdimensionalen SELBSTwählen, mit der ihr mitschwingen möchtet. Diese Wahl wird sich sofort ausdehnen ~ in wie vielenAusdrücken eures SELBSTwerdet ihr gleichzeitig mitschwingen?

 

Ihr könnt wirklich wählen eure Verbindung mit eurem Erdengefäß zu halten, während ihr euer Bewusstsein auch in einen oder mehr höherdimensionale Ausdrücke eures SELBSTausdehnt. Eure Wahl kann einige Zeit brauchen, aber euer Aufstieg wird unmittelbar sein.

Mit diesem letzten Satz strahlte sich der Arkturianer fort. Ich war überrascht und glücklich zu sehen, dass einige der Besucher mit dem Arkturianer fort strahlten. Dann strahlten einige mehr heraus und noch mehr entschieden bereit zu sein, ihren Glauben an Zeit freizugeben!

 

Ihr seid jetzt bereit und entwickelt genug, einfach ALLES loszulassen“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 01.12.2012, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Ihr Lieben, wir kommen wieder und begrüßen euch in dieser Zeit starker Veränderungen und der Neu-Geburt des Christus(Licht),der jeden Tag im Stall des individuellen Bewusstseins geboren wird, wenn ihr demütig genug seid, das Ego loszulassen (ähnlich wie das Selbst getrennt von der Quelle).

 

Es ist eine Zeit auf Erden, in der viele jetzt den Status quo in Frage stellen. Erwachende Seelen, ermächtigt aufgrund der Wahrheit, stellen ernste Fragen jenen, die vorgeben alle Antworten zu haben.

 

Viele von jenen (nicht alle)in religiösen und staatlichen Machtpositionen arbeiten nur für sich und ihre Freunde und nicht für die Menschen, die sie wählten. Dies ist passiert, weil ein großer Teil der Welt aus ihrer Intuition, ihrem inneren Leitsystem, gewesen ist. Vollständig in einer dreidimensionalen mentalen Ebene lebend, glauben sie was auch immer ihnen von jenen, die ihre Stimmen haben wollen, erzählt wird.

 

Es ist eine neue Zeit, eine neue Energie und ein neues Bewusstsein manifestiert in jedem Moment. Ihr graduiert und beginnt jetzt zu erkennen, dass ihr verantwortlich seid, ihr wählt eure Führungskräfte in oder aus dem Amt. Dies habt ihr in jüngster Zeit beleuchtet, als ihr den Kandidaten nicht wähltet, der die alte und erledigte Energie repräsentiert und stattdessen eurer Intuition folgtet jenen wiederzuwählen, der am besten eine Energie der Einheit repräsentiert.

 

Dies war ein großer Schock für jene die glaubten, dass die Ergebnisse unter ihrer Kontrolle wären, wie in der Vergangenheit, aber das Licht von euch lieben Erwachten herrscht in der Gegenwart vor, und da kann es keinen Schatten geben.

 

Ihr beginnt ehrlich eure eigenen persönlichen Motive in Frage zu stellen, wenn ihr spirituelle oder staatliche Führer wählt. Wählt ihr jene, die den Status quo behalten werden, weil ihr euch damit bequem fühlt, oder wählt ihr jene, die einfach eure eigenen persönlichen Vorstellungen und Überzeugungen widerspiegeln, die möglicherweise sehr voreingenommen und alt sein können? Erkennt ihr das Wohl des Ganzen in eurer Abstimmungs-Option?

 

Als aufgeklärte Individuen werdet ihr wählen, was für die Welt, die Natur und alles Leben das Beste ist, nicht was nur eine auserlesene Gruppe glaubt was für sie bequem und für die untersten Reihen für das Allgemeinwohl das beste Endergebnis ist. Beginnt zu vertrauen und ehrt eure innere Führung bei diesen Fragen, da ihr jetzt bereit seid, in ein höheres Gefühl des Selbst zu gehen, in eines mit Wahrheit und Licht ermächtigtes.

 

Ihr seht, das Licht und seine Manifestationen sind für und in allen, nicht einfach für wenige auserlesene, und es ist diese Wahrheit, die in dieser Zeit in das Bewusstsein so vieler tritt. Wenn die Wahrheit innerhalb der vorbereiteten Seelen geboren wird, aktiviert es eine intensive Prüfung und Hinterfragung des gesamten Glaubenssystems, was nach und nach die Reinigung des mentalen Körpers von allen damit verbundenen falschen Konzepten bewirkt. Dies kann verursachen, dass das Individuum vielleicht intensive Schuldgefühle hinsichtlich Handlungen erfährt, die während eines vergangenen Bewusstseinszustands vorgenommen wurden.

 

Gebt diese Schuldgefühle in Bezug auf die Vergangenheit eurer Reise der Entwicklung frei, ihr Lieben, ehrt euch für frühere Entscheidungen, weil sie von eurem höchsten Bewusstsein und Bewusstseinszustand in jener Zeit getroffen wurden. Wenn ihr als eine erwachte Seele mit einem Bewusstsein der Wahrheit jetzt diese gleichen Entscheidungen treffen solltet, wäre es unangemessen, weil ihr dann nicht aus eurem höchsten erreichten Zustand des Bewusstseins leben würdet.

 

Viele fühlen gegenwärtig emotionale Umbrüche und fragen sich warum. Negative Emotionen, die aus heiterem Himmel kommen zeigen die Reinigung des Emotional-Körpers an. Man kann ganz plötzlich deprimiert sein, böse, traurig und sogar Selbstmordgedanken ohne ersichtlichen Grund haben. Versteht bitte, dass dies notwendig ist, alle sich anhäufenden Energien der Dualität und Trennung freizugeben, weil ihr sie nicht in das Neue und Höhere mit euch nehmen könnt. Emotionale Energien werden häufig wiedererlebt, weil ihr euch durch das Energiefeld und Freigeben bewegt.

 

Das Wichtigste ist, dass ihr diese Energien nicht als persönliche annehmt, dann zieht ihr sie zurück zu euch, sie werden real und statt sie anzunehmen lauft ihr zu einem Arzt, der euch Stimmung-verändernde Drogen gibt. Medikamente werden nur den Reinigungsprozess verlangsamen oder sogar stoppen. Er muss abgeschlossen werden, wenn ihr vorankommen wollt. Die Quelle zeigt sich niemals als negative Emotion, es ist unpersönlich ~ ihr nehmt sie einfach als wirklich an durch eure Erfahrungen und Überzeugungen vieler Lebenszeiten, und dann werden sie gespeichert (einige sehr tief)in eurem emotionalen Körper.

 

Ihr seid jetzt bereit und entwickelt genug sie einfach loszulassen ~ Versionen werden durch das Anschauen dessen was ihr glaubt, dass es ist, manifestiert. Versucht nicht ihnen Macht zu geben, denn es gibt kein Gesetz sie zu unterstützen, zu ertragen oder zu halten.

 

Auch alte Zell-Erinnerungen, innerhalb des Physischen gespeichert, werden geklärt. Viele von euch erleben sehr merkwürdige und ungewöhnliche Symptome, einige schmerzhaft, einige bizarr und einige schlicht und ergreifend nur seltsam. Ausschläge, Schmerzen, extreme Erschöpfung, Ohrenklingeln, Summen, Übelkeit, Kopfschmerzen. Ab und zu wird ein Individuum tatsächlich die Erfahrung erleben, die aufgelöst wird. Ihr Lieben, versucht nicht euch zu widersetzen, macht es euch einfach bequem so gut ihr könnt, aber erfreut euch an der Erkenntnis, dass ihr euch verschiebt und entwickelt auf allen Ebenen, und mit jeder Version des alten höhere dimensionale Energien integriert. Es wird eine Zeit kommen, wo alle Reinigungen und Loslassen beendet sein werden.

 

Versucht nicht euch in Furcht zu verschieben, ihr alle die ihr diese Mitteilungen lest und versteht durchlebt eine Reinigung des Alten in Vorbereitung auf das Neue, und es unterscheidet sich für jeden Einzelnen, abhängig von eurer Energie-Ansammlung vergangener Leben. Dieser Prozess kann schwierig sein, wenn ihr von Freunden und Familie umgeben seid, die nicht verstehen können was passiert und euch immer wieder sagen, dass ihr nicht genug auf euch achtet. Vertraut eurer Intuition, ihr Lieben, und wenn ihr geführt werdet einen Mediziner für etwas Hilfe oder Absicherung in Anspruch zu nehmen, dann geht, Furcht oder Widerstand wirkt um daraus eine Erfahrung zu machen.

 

Was wir versuchen euch durch diese Mitteilung zu vermitteln ist, dass die Erfahrung der Reinigung und des Loslassen alter physischer, emotionaler und mentaler Energien als das anerkannt werden sollen, was sie sind. Sendet liebevoll Licht auf jene Bereiche eures Körpers, die euch Sorgen machen. In der Meditation sprecht mit euren Zellen, sagt ihnen, dass es Zeit ist im Licht der göttlichen Blaupause zu ermöglichen, alles was falsch, alt und erledigt ist freizugeben, auch alle medizinischen Überzeugungen der Vererbung.

 

Wenn ihr müde seid, legt euch hin. Es ist Widerstand zu sagen: „ich muss darüber hinweg“ oder „ich hasse das“ usw. Wenn ihr das tut, gebt ihr etwas Macht, das keine Macht hat, da es die Definition von Dualität und Trennung ist. Wenn ihr euch selbst im Griff der Furcht befindet, die irgendeine physische Situation betrifft, kann es besser sein einfach einen Doktor aufzusuchen, während ihr innen eure Wahrheit haltet. Dies erlaubt euch die illusorische Natur der Erscheinung anzuerkennen und gleichzeitig einzusehen, dass er jenen Bewusstseinszustand noch nicht erreicht hat. Dies ist kein Ticket um rückwärts zu gehen sondern ein Weg, den Stachel der Macht aus bestimmten Erfahrungen zu nehmen.

 

Haltet diese Wahrheiten ruhig und heilig in eurem Herzen, teilt sie nur mit gleichgesinnten Menschen, da viele auf der Erde wählen, jetzt den Planeten zu verlassen und andere mehr Erfahrungen der dreidimensionalen Art brauchen, bevor sie bereit sind sich zu entwickeln. Diese Lieben würden nur von diesen Informationen durcheinandergebracht werden.

 

Ihr seht, spirituelle Entwicklung ist eine Reise in das Vertrauen aus dem Wissen wird ~ kommt, ich, der ich weiß wo ich sein muss, ich weiß was ich brauche und wie ich dort hinkomme.

 

Ich bin, was ich gesucht habe ~ immer gewesen und werde es immer sein.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 25.11.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytre und Kepier ~ 6

27.11.2012

DIE BESUCHER-PERSPEKTIVE

Einer der vielen Besucher in ihrem Nachtkörper erwacht mit einer vagen Erinnerung, auf dem Sternenschiff gewesen zu sein….

BESUCHER

Liebste Arkturianer, ich umgebe mein SELBSTin eurem großen Licht, damit ihr mir dabei helfen könnt, mich an meinen Traum/Besuch in eurem Sternenschiff zu erinnern.

DIE ARKTURIANER

Unsere lieben Aufsteigenden, ihr habt uns darum gebeten, euch immer wieder dabei zu helfen, euch an eure „Träume“der nächtlichen Besuche auf unserem Schiff zu erinnern. Deshalb unterstützen wir euch jetzt, damit ihr euch erinnert. Ihr wacht auf mit dem Satz: „Ich werde mich an meinen Traum erinnern“, das ist die Code-Mitteilung, die ihr euch gegeben habt, um euch an euren „Traum“zu erinnern.

 

Zuerst wisst, dass ihr euch an eure Träume bildhaft erinnern werdet, in Traum-Bildern und Empfindungen. Wenn ihr weiterhin benötigt „ich erinnere mich an meinen Traum“, dann erlaubt es euch. Die Verwendung des Wortes „ERINNERN“beruhigt das zurückbleibende Ego vom Konzept des Besuchs unseres Schiffes in eurem Traumkörper. Was auch immer ihr benötigt, um den Rest eures erschrockenen Egos zu täuschen ist in Ordnung. Bald werden diese Spielereien unnötig sein.

 

Erwacht ihr mit dem Satz, „ werde ich mich an meinen Traum erinnern?“Diese Frage wird die Träger-Mitteilung eures „Traum“-Erlebnissesan euren physischen Körper übersetzen. Eure Traum-Erfahrung im physischen Speicher erfassen:

 

* Beginnt eure Erinnerung durch das Fühlen der Bilder….

 

* Erlaubt eurer Wahrnehmung sich von der Wahrnehmung eures Nacht-Körpers in die Wahrnehmung eures physischen Körpers zu verschieben….

 

* Sehteure Umgebung im nebeligen Modus der Astral-Welt….

 

* Hört, als ob ihr gerade eine weit entfernte Nachricht hört….

 

* Fühlteuren Tastsinn in einer anderen Weise, da es nicht mehr die Empfindung von etwas anderem gibt.

 

Zum Beispiel sitzt euer physischer Körper auf einem Stuhl und schreibt eure Erfahrungen auf. Euer physischer Körper hat eine Grenze, die mit der Grenze der Stuhl-Grenze verbunden ist, und es ist ein Gefühl, wenn diese beiden verschiedenen Substanzen sich berühren, bleiben sie doch getrennt. Jetzt:

 

* Fühltden Nacht-Körper, den ihr während eures Besuchs auf unserem Schiff trugt….

 

* Erfahrteinen Hauch von Kälte, da ihr nicht mehr im Besitz der Wärme eurer physischen Form seid….

 

Ohne eure physische Form habt ihr nicht mehr diese gleiche Empfindung von Wärme. Allerdings habt ihr die Empfindung, eine Wolke zu sein. ihr habt dieses Gefühl, weil euer Verstand versucht eine Verbindung zu irgendeiner Empfindung der Form zu finden. Euer Verstand will eine Wechselbeziehung zu einer „Form“ haben, weil er versucht, seine Arbeit zu machen, um euch in eurer physischen Welt sicher zu halten.

 

Euer Verstand hatte viele Erfahrungen innerhalb dieses Lebens gehabt, die in eurer Kindheits-Umgebung verrücktschienen. Deshalb habt ihr euch durch eure korrelierende Version eure innere Wirklichkeit geschaffen, damit eure Fähigkeit in eurem physischen Leben zu funktionieren nicht gestört wird. Es sind diese mentalen Anpassungen,die es so schwierig gemacht haben euch zu erinnern, was in eurem Nacht-Körper geschehen ist.

 

Diese von euch vorgenommenen mentalen Anpassungen lassen euch eure nächtlichen Besuche auf dem Schiff vergessen. Eine direkte Erinnerung an euer Sein auf dem Schiff hätte eure Fähigkeit verweigert, erfolgreich in einer Gesellschaft zu funktionieren, ihr wäret als „verrückt“erklärt worden, wenn ihr euch erinnert hättet. Deshalb bitten wir euch jetzt darum, diese mentale Anpassung liebevoll anzusprechen, die es übernommen hat euch zu „schützen“. 

BESUCHER

Vielen Dank Arkturianer. Ich werde tun, worum ihr mich bittet….

 

Liebe Mentale Anpassung, ich danke dir sehr, dass du mich beschützt hast. Ich war nicht bereit gewesen zu wissen, was in meinem Traum-Körper geschieht. Vielen Dank für die vielen Jahre, in denen du mich beschützt hast.

 

Liebe Mentale Anpassung, weil du in meinem Leben so wichtig gewesen bist, gebe ich dir die Ehre, einer der ersten Bestandteile meines mehrdimensionalen SELBSTzu sein, aufzusteigen und nach Hause zu gehen. Mit anderen Worten, es ist nicht mehr erforderlich, dass du mit mir aufwachst. Du kannst auf dem Schiff bleiben. Zuvor hätte mich das auf dem Schiff Sein erschreckt, aber jetzt bin ich bereit, mich an diese Erfahrung zu erinnern.

 

Ich bin auch bereit zu üben, sofort in zwei Welten zu leben. Deshalb kannst du, mein Beschützer, die erlauben, auf dem Arkturianischen Mutterschiff zu bleiben. Das Mutterschiff ist der Heimat-„Planet“ der Arkturianer. Du wirst dort bleiben, um mein Begrüßer zu sein.

 

Dann werde ichMICHbegrüßen, wenn ich das Schiff betrete, und DUkannst MIRdabei helfen, mich meiner wahren Form auf dem Schiff anzupassen. Dann, ebenso wie ich mich in meine neue Heimat Stückchen-für-Stückchen ziehe, werde ich allmählich und immer mehr mein geerdetes Selbst in meine wahre Heimat auf das Schiff bewegen. 

DIE ARKTURIANER

Wir möchten jetzt, dass ihr den Namen hört und die Person fühlt, die ihr gestern auf dem Schiff treffen wolltet. Diese Vereinbarung, einen Freund auf dem Schiff zu treffen, ist ein weiteres Spiel, um euer schützendes Ego zu täuschen.

 

Erlaubt das Gefühl jener Person in eurem Bewusstsein, so dass ihr das Gefühl dieser Person fühlenkönnt. Findet das emotionale Gefühl einer Person die ihr vereinbart hattet zu treffen, so werdet ihr mit dieser Person sowie den anderen Besuchern verbunden. Einige dieser Besucher sind nicht-menschlich und nicht dreidimensional.

 

Ihr seht jetzt diese Person, die ihren eigenen Prozess des Erinnerns erfährt. Er liegt über Zeit und Raum, was bedeutet, dass eure Auren noch nicht in Verbindung sind. Jeder von euch muss durch seinen eigenen Prozess des Erinnerns an euren „Traum“gehen, bevor ihr euch in diesem Bewusstseinszustand verbinden könnt. Deshalb bitten wir euch zu eurem Prozess des Sich-Erinnerns zurückzugehen….

BESUCHER

Ich fühle mich in meinem Astral-Nacht-Körper, der mehr wie eine Wolke ist als eine physische Form. Jeder um mich ist ebenfalls in seinem oder ihrem Astral-Körper. Wir haben alle gewählt, uns an unsere Besuche zu erinnern, damit wir anderen bei ihrem Erinnern besser helfen können. Ich kann fühlen, dass wir aus vielen unterschiedlichen Gebieten sind, hauptsächlich von der Erde und dass es auch einige Venusianer gibt.

 

Die Erdenbewohner sind aus vielen verschiedenen Bereichen des Lebens. Einige sind sehr alt, einige mittleren Alters oder jünger und einige sind Kinder.DIESEsind in ihren Nacht-Körpern, die gleichen Alters erscheinen wie ihr Erdengefäß, aber in einer etwas höheren Frequenz. Wir sind alle sehr glücklich hier zu sein.

 

Während ich mich umsehe, sehe ich tatsächlich, dass viele von uns im gleichen Zustandversuchen diese Erfahrung in unsere 3D-Leben zurückzutragen. Ich wollte sagen,bewusst in unser aufwachendes Leben zurückbringen,aber ich erkenne jetzt, dass unser 3D-Leben unser schlafendes Leben ist, und diese Wirklichkeit ist unser wahres erwachtes Leben. Liebe Arkturianer, ich fühle mich, als ob ich meine klare Verbindung verliere. Könnt ihr mir helfen?

 

Ich lächle, während ich den Arkturianer sofort vor mir fühle, der mir dabei hilft, mit dieser Erfahrung anwesend zu bleiben. Sie erinnern mich daran, dass ich meinen Prozess mit anderen teilen werde, die auch bereit sind, sich zu erinnern. Dann erinnern die Arkturianer mich daran, mich an das Gefühl, die Emotion und die Empfindung einer anderen Frequenz von Bewusstsein zu erinnern. Ich nehme mir einen Moment dafür, mich auf diese Empfindungen zu konzentrieren….

 

Während ich meine Aufmerksamkeit neu fokussiere, erinnere ich mich, dass diese vertraute Erfahrung meines 4D-Nacht-Körpers in meiner 3D-Form ein Vorläufer der innigen Erfahrung meines 5D-Körpers entzündet, während ich noch eine Erdenform halte. Ich höre jetzt die wichtigste Botschaft, die wir alle in unseren nächtlichen Besuchen empfangen.

 

Diese Botschaft ist, dass wir beginnen unsere mehrdimensionalen SELBSTE zu SEIN,während wir noch unsere Erdengefäße halten. Wir werden unser Erdengefäß durch die Zeit des Aufstiegs-Prozesses behalten, so dass wir uns zwischen den Welten hin und her bewegen können. So wie wir wählen können uns in unser neues Zuhause zu bewegen, während wir noch in unserem alten Zuhause leben, werden wir uns in unsere neue Form bewegen, während wir unsere alte Form aufrechterhalten.

 

Dieser Aufstiegs-Prozess wird nicht für jeden sein, aber er wird für die meisten der Öffner sein, jene, die Portal-Öffner sind. Wir müssen unsere alte Form beibehalten, da diese Körper dazu dienen werden, uns zu helfen die Portale offen zu halten, während sich andere durch sie bewegen. Die meisten der abgestiegene Arkturianer und/oder Plejadier sind Öffner. Deshalb werden wir unsere Wurzeln in beiden Welten aufrechterhalten, bis unser Aufstiegs-Prozess vollständig abgeschlossen ist.

DIE ARKTURIANER

Da Zeit eine Illusion ist, wird noch mehr umgewandelt, währen ihr euren Aufstieg fortsetzt, es ist nicht notwendig zu wissen, wie „lange“der Prozess sich fortsetzen wird. Euer Aufstiegs-Prozess wird sich fortsetzen, bis er vollständig abgeschlossen ist. Deshalb ist es innerhalb dieses JETZT, dass ihr beginnt in zwei Wirklichkeiten (oder mehr)innerhalb eines kontinuierlichen Bewusstseinszustands zu leben. Dieser kontinuierliche Bewusstseinszustand beginnt in eurem Nacht-Körper mit der Erinnerung an euren Besuch auf dem Schiff, oder wo auch immer ihr unterwegs seid.

BESUCHER

Danke liebe Arkturianer, so komme ich wieder zurück in meine Erfahrungdes Lebens….

 

Während ich in diesem astralen, vierdimensionalen Raum stehe, fühle ich die Wolke des Bewusstseins, die uns alle verbindet. Einige von uns sind noch nicht in der Lage, sich mit den anderen Astral-Körpern zu verbinden, aber die meisten von uns können Verbindung mit dem Begrüßer aufnehmen.

 

Die Begrüßer sind Mutterschiff-Mitglieder, die ihre Resonanz gesenkt haben, um uns zu begrüßen und uns zu unterstützen, allmählich unsere Energie in die 5. Dimension anzuheben. Sobald wir unsere fünfdimensionale Resonanz aufrechterhalten können, während wir uns in unserer schlafenden 3D-Form befinden, können wir das Schiff in einer völlig erwachten Weise erfahren.

 

Ich habe meine Besuche in eine Art „Geschichts-Erzählung“ und nicht als eine direkte Erinnerungs-Erfahrung gebracht. Deshalb werde ich hier in diesem vierdimensionalen Bereich bleiben, um völlig mein physisches Bewusstsein mit meinem Astral-Bewusstsein zu verankern. Mein Astral-Bewusstsein bleibt auf dem Schiff, auch wenn mein Traum geendet hat.

DIE ARKTURIANER

Indem ihr euch erlaubt euch allmählich an eure nächtlichen Besuche zu erinnern, schafft ihr die Wirklichkeit, in der euer Aufst8ieg langsam aber sicher fortfährt. Dieser Aufstiegs-Prozess ist ähnlich wie ein Umzug in ein neues Haus/Raum. Eure Entscheidung, diese Art von Aufstieg zu schaffen, wurde von euch getroffen, bevor ihr euren gegenwärtigen Körper einnahmt.

 

Es gab viele Vor-Verkörperungs-Optionen, die gemacht wurden, die direkt auf eure Mission bezogen waren. Der schönste Teil des Aufstiegs von Gaia und ihre vielen Wesen ist, dass jeder EINZELNEein Gefühl von Individualität erreicht hat. Ihr werdet dann eure große individuelle Kreativität benutzen, um euren eigenen Aufstieg zu schaffen. Wir, eure Galaktische und Himmlische Familie genießen es euch zu beobachten und bei diesem Prozess zu unterstützen.

 

Dies ist für jetzt an „Erinnerung“genug. Erlaubt euch das, an was ihr euch erinnert, tief in eurem Bewusstsein einzubetten. Auf diese Weise werdet ihr nicht vergessen, was ihr gut gemacht und gelernt habt. Erlaubt dem Puzzle eures Prozesses Stück-für-Stück zusammenzukommen.

 

Erinnert euch, wir, die Arkturianer sind hier um euch zu unterstützen, wann auch immer ihr uns ruft. Wir segnen euch auf eurer Reise und erwarten eure Rückkehr mit Freude und bedingungsloser Liebe.

Die Arkturianer

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER„

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 25.11.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytre und Kepier ~ 5

25.11.2012

Nächtliche Besuche

 

Mein nächster Tag begann sehr früh, da ich eine Nachricht bekam den Arkturianer zu treffen, sobald ich dazu in der Lage war. Die Mitteilung schien wichtig, so zog ich mich sofort an und ging zu unserem Treffen. Wir trafen uns wie üblich in der Holo-Suite, da dies ein großartiger Ort war, durch tun zu lernen. Als ich dort ankam, hatte der Arkturianer ein Natur-Programm laufen, er saß an einem Wasserfall und lud mich ein zu ihm zu kommen. Meine Anweisungen begannen, sobald ich mich gesetzt hatte.

 

Lieber Mytre, in Vorbereitung für eure Kommunikation mit vielen verschiedenen Völkern und Kulturen, möchten wir mit euch über die Erweiterung eurer telepathischen Fähigkeiten sprechen. Ihr führt wunderbar eure telepathische Kommunikation mit uns und Kepier. Aber wenn wir die einzigen sind, mit denen ihr telepathisch kommunizieren könnt, wird es eine schwierigere Aufgabe sein.

 

Deshalb möchten wir einiges von dem, was wir euch bereits gelehrt haben, auf eine solide Grundlage für eine erweiterte interdimensionale Kommunikation bringen. Nicht alle Telepathie wird interdimensional sein, aber viele eurer folgenden Kommunikationen werden mit Wesen entweder von einer höheren oder niedrigeren Schwingung in Resonanz sein. Wir beginnen Unterricht beginnen, indem wir euch mehr Informationen über die Kommunikation mit eurem Herz/Verstand geben.

 

Wir möchten euch mehr über euer Herz/Verstand erzählen. Ja, Herz/Verstand ist eine Mischung aus eurem Herzen und Verstand, aber es ist viel mehr. Eigentlich ist euer Herz/Verstand euer Hohes Herz das die Fähigkeit hat, alle Frequenzen von Licht in einem Muster zu empfangen. Also kann euer Hohes Herz denken, das ist ein Prozess des Übersetzens von Licht-Mustern in eine Form von Sprache. Euer Herz kann auch bedingungslos lieben, weil bedingungslose Liebe unter den höchsten Frequenzen des Lichts ist.

 

Eure Inkarnationen in den niedrigen Welten haben euch zu der Angewohnheit geführt zu glauben, dass eure Gedanken und Emotionen getrennt sind. Dieser Glaube ist nicht wahr, da sowohl Gedanken als auch Emotionen Muster des Lichts sind, die in unterschiedlichen Weisen interpretiert werden. Gedanken werden dadurch interpretiert, wie die Muster von Licht miteinander interagieren. Umgekehrt werden Emotionen dadurch interpretiert, wie die Muster des Lichts, mit welcher Form auch immer ihr tragt, interagieren.

 

Wenn man frei von jeglicher Form ist, gibt es absolut keinen Unterschied zwischen Gedanken und Emotionen ~ sie sind Muster des Lichts. Unsere Resonanz ist die Trägerwelle für die Lichtmuster, die wir senden. Wenn wir Muster des Lichtes in euer Bewusstsein senden, vermischen wir also unsere Resonanz mit eurer.

 

Das Zusammenführen unserer Energiefelder, die Licht-Muster sind, die wir euch senden, betreten eure Zirbeldrüse, die diese Licht-Muster mit eurem Hohen Herzen teil, damit sie übersetzt werden. Die Informations-Komponente ist, was ihr als Gedanken wahrnehmt, während die bildhafte Komponente das ist, was ihr als Emotionen empfangt. Wenn ihr die Gedanken von den Emotionen in jener Weise unterscheidet, verliert ihr vieles von den Informationen.

 

Andererseits ist euer Herz/Verstand in der Lage, die Interaktion von Gedanken und Bildern aufrechtzuerhalten, um eine erweiterte Nachricht zu schaffen. Das ist der Grund warum wir euch darum bitten zu meditieren und schreckliche Erinnerung freizugeben, da Furcht unsere Mitteilungen verzerrt. Die Frequenz jeder Form von Furcht beschränkt euer Band für den Empfang und schneidet die hohen und niedrigen Höhepunkte von Informationen ab.

 

Wir senden euch z. B. das Bild eines Baumes. Wenn ihr dieses Bild empfangt und Furcht habt, würde allerdings die Spitze des Baumes abgeschnitten werden, genauso wie das tiefe Wurzelwerk. Somit würden alle Informationen über die Lebenskraft des Baumes, neues Wachstum oder die Gesundheit seiner Wurzeln nicht übertragen werden.

 

Wenn ihr euch ängstlichen Emotionen übergebt statt euch zu blockieren oder zu begrenzen, könnt ihr die Emotionen mit eure Herzen/Verstand wahrnehmen. Euer Herz/Verstand können dann alle Informationen sammeln, die in diese Emotion eingebettet sind. Erinnert euch, Emotionen sind bloß eine Form von Kommunikation. Ängstliche Emotionen sagen euch, dass es nicht sicher ist, für die ankommenden Energie-Felder empfänglich zu sein.

 

Aber ihr wollt eure Fähigkeiten, die vollen Mitteilungen von eurem SELBST aufgrund von Ereignissen zu empfangen, die nicht mehr in eurem Leben begrenzend sind. Diese „ehemaligen“ emotionalen Ereignisse bleiben als „Narbengewebe“ in eurem aufnahmebereiten neur9onalen Netz. Selbst wenn es eine mit Liebe gefüllte Nachricht ist, wird das Narbengewebe die liebevolle Mitteilung verzerren.

 

Diese Verzerrung kann dazu führen, dass ihr eine liebevolle Emotion als eine ängstliche Emotion missdeutet. Ihr habt z. B. viele Entbehrungen in der Vergangenheit gehabt, die ihr noch in eurem Bewusstsein tragen musstet. Es ist wicht, dass ihr diese Erinnerung sowie das Narbengewebe freigebt, die es geschaffen hat.

 

Da ihr der Schöpfer eurer Realität seid, habt ihr die Fähigkeit zu wählen, diese alten Erinnerungen freizugeben. Dann bittet euer Hohes Herz/Thymusdrüse, diesen Bereich eurer Form sowie euer neuronales Netz zu heilen. In dieser Weise wird Furcht aus der Vergangenheit freigegeben und ihr habt die Möglichkeit, ein breiteres Frequenzband der Mitteilungen zu empfangen, die wir euch senden.

 

Außerdem werdet ihr mit Galaktischen und Himmlischen kommunizieren, die keine Form von Sprache haben, sondern telepathische Projektion benutzen. Dann wieder, werdet ihr mit Aufgestiegenen kommunizieren, die wenig oder keine Erfahrung mit bildhafter Kommunikation haben. Daher werdet ihr aufgefordert werden, eure Kommunikationsfähigkeiten zu erweitern, um sowohl höhere, als auch niedrigere Frequenzen eurer Wirklichkeit anzunehmen.

 

Eure Fähigkeit, weiterhin zuversichtlich und ruhig zu bleiben ist wichtig, wenn ihr jenen helft, für die telepathische Kommunikation ungewohnt ist. Telepathische Kommunikation wird empfangen, wenn ihr euren Bewusstseinszustand demjenigen anpasst, mit dem ihr kommuniziert. Deshalb müsst ihr möglicherweise höhere oder niedrigere Bewusstseins-Zustände für länger halten, als ihr es gewohnt seid.

 

Es gibt viele, die uns in ihrem Traumzustand besuchen. Wir möchten, dass ihr eure telepathischen Fähigkeiten mit diesen Besuchern übt. Diese Erfahrung wird euch helfen, während ihr auch ihnen helft. Kepier wird sich euch bald anschließen. Wenn ihr Fragen habt, ruft uns bitte telepathischen.“

 

Der Arkturianer strahlte sich sofort weg, als ob er etwas Wichtiges zu erledigen hätte, dem er sich widmen muss. Er verließ mich, damit ich das Hologramm ausschaltete. Nachdem ich das tat, ging ich in die Messe, um ein Frühstück zu mir zu nehmen, bevor ich meine neue Aufgabe in Angriff nahm. Ich war nicht überrascht zu sehen, dass Kepier mit einer Tasse heißen Tees auf mich wartete, die er mir gab.

 

Ich sehe, ihr wusstet, dass ich kommen würde.“Ich sagte es mit einem Lächeln. „Spracht ihr mit dem Arkturianer im gleichen Moment, wie ich?“

 

Ja“antwortete sie. „Auch hier erhalten wir eine Lektion über unsere Erfahrung. Ich denke wir sind bereit, an mehr als einer Wirklichkeit gleichzeitig teilzunehmen. Was denkt ihr?“

 

Das scheint die Lektion zu sein“,stimmte ich zu. „Glaubt ihr, dass wir in dieser Version unseres SELBST bleiben sollten, während wir ins vierdimensionale Astral-Reich gehen, um jenen im Traumzustand zu helfen?“

 

Ich dachte auch daran. Die Besucher erleben zwei Realitäten, jene, in ihrem Bett zu schlafen als auch jene, in der sie das Schiff besuchen. Es würde Sinn machen, wenn auch wir in zwei Realitäten leben.“

 

Kepier und ich setzten unser Gespräch fort, während wir unser Frühstück aßen, dann gingen wir gemeinsam zum Besucher-Zentrum. Die Besucher, die oft in ihrem Traumzustand zu uns kamen, kamen als vierdimensionales Gegenstück in das Besucher-Zentrum. Dieses Zentrum schwang in einer Frequenz, die niedriger als das Schiff war, daher befand es sich in der Aura des Schiffes.

 

Die Besucher kamen zu diesem Bereich, bis sie lernten, wie sie ihr Bewusstsein in die 5. Dimension ausdehnen sollten, damit sie den eigentlichen Körper des Schiffes besichtigen könnten. Eine von Kepiers und meiner Aufgabe war es diesen Besuchern dabei zu helfen, ihre Verbundenheit mit ihrer niedrigeren Resonanz freizugeben und ihr Bewusstsein in die 5. Dimension anzuheben. Sobald ihr Bewusstsein mit jener Frequenz mitschwang, konnten wir ihnen dabei helfen, eine Form zu schaffen, in der sie die höheren Frequenzen des Schiffes besuchen konnten.

 

Diese Ausdehnung ihres Bewusstseins war genau wie der Aufstieg. So kamen sie nicht einfach um das Schiff zu besichtigen, sondern auch um zu üben, ihr Bewusstsein in einen höheren Frequenz-Gefäß/-Körper zu übertragen. Sobald sie die fünfdimensionale Frequenz-Form trugen, konnten sie das Schiff um sich wahrnehmen. Einige Besucher traten in den Restaurierungs-Raum ein, aber dieser Übergang von Bewusstsein war nicht der Gleiche, wie auf dem Wiederherstellungs-Stuhl.

 

Euch in der 4. Dimension zu treffen um zu lernen, wie ihr eure eigene Resonanz erhöht, war eine lebenswichtige Lektion für euren Aufstiegsprozess. Es war auch wichtig, eure eigene Resonanz erhöhen zu können, damit ihr deutlicher unsere Landungen erleben könnt. Diese einzige Übereinstimmung zwischen „Zeit“ auf dem Schiff und Zeit auf der Erde war, damit das Mutterschiff mit der Erdenzeit überein stimmt. Daher hatten wir keine Ahnung, wann diese Landungen aus der Perspektive der Erdenzeit anfangen würden.

 

In unserer Wahrnehmung von Wirklichkeit stehen wir bereits in Verbindung mit den höheren Ausdrücken vieler Erden-Wesen. Es war für diese Menschen wicht einen Weg zu finden, ihre niedriger-dimensionales Selbst und ihre Realität zu wecken. Wir konnten leicht die Welle der Aufstiegs-Energie wahrnehmen, und unterstützten so die Aufsteigenden dabei, es ebenso zu spüren.

 

Natürlich gibt es unzählige mögliche Wirklichkeiten, und viele der Aufsteigenden werden unterschiedliche Aufstiegs-Wirklichkeiten wählen. Genauso wie die Aufsteigenden sich daran erinnern, dass es mehr als eine Wirklichkeit gleichzeitig gibt, könnten sie mehrere Erfahrungen des Aufstiegs machen. Da die Erdenzeit nicht synchron mit dem JETZTdes Schiffes war, wurden viele Besucher aus vielen anderen Realitäten und Zeitlinien willkommen geheißen.

 

Kepier und verließen die Messe und strahlten direkt in das Besucher-Zentrum. Wir benutzten unser gemeinsames Energiefeld, um eine zweite Wirklichkeit in der vierdimensionalen Aura des Schiffes zu schaffen, während wir unsere fünfdimensionalen Ausdrücke im fünfdimensionalen Besucher-Zentrum des Schiffes aufrechterhielten. Sobald wir ankamen, gingen wir unseren eigenen Weg auf der Suche nach jenen, die Hilfe benötigten.

 

Als ich durch die etwas gespenstischen Formen der Nacht-Körper ging, verstand ich, warum der Arkturianer mir Anweisungen über die Telepathie gegeben hatte. Während ich telepathisch projizierte, dass ich dort war, um ihnen zu helfen erkannte ich, dass viele dieser schlafenden Formen für die Kommunikation nicht bereit waren.

 

Aber es gab einige, die zu mir kamen. Im Gegensatz zu den anderen schienen sie mich sehen zu können und sie erkannten, dass ich ihnen helfen könnte. Nachdem sich einige dieser „wachen Schläfer“ um mich versammelt hatten, kamen mehr in unseren Kreis und dann noch mehr. Diese Besucher waren hauptsächlich von der Erde, sie kamen von jedem Land, aus jeder Kultur, Zeitalter und gesellschaftlichem Status.

 

Natürlich waren die Kinder die ersten, die meine Telepathie verstanden und sie begannen den Erwachsenen zu helfen. Ich konnte erkennen, dass ich diese Aufgabe sehr genießen würde. Ich hatte niemals zuvor Erdenbewohner getroffen. Das heißt, ich konnte mich nicht daran erinnern, erdenbewohne getroffen zu haben. Andererseits war ich mir noch nicht vieler meiner Ausdrücke des SELBSTbewusst.

 

Die Erdenbewohner schienen begierig zu lernen und bereit zu sein, ihre Welt zu verändern. Allerdings konnte ich die am meisten gestellte Frage nicht beantworten:

Werde ich mich an dieses Treffen erinnern, wenn ich aufwache?“

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 22. und 23.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

ÜBER DEN WEG NACH HAUSE NACHDENKEN

Morgen-Nachricht vom 22. und 23.11.2012

Unsere größte Herausforderung ist jetzt „ES“hereinzulassen. Ich bin nicht sicher was ESist, aber es ist von einer sehr hohen Frequenz und anders als alles, was ich je gefühlt habe. Zuerst fühlt ESsich wie Müdigkeit an. Aber wenn ich nur einen tiefen Atemzug nehme und mich dem Gefühl hingebe, das ich als Müdigkeit bezeichnet habe, wandelt sich das Energiefeld in etwas um, was sich sehr gut anfühlt, fast wie glückselig.

 

Wenn ich mich also dieser Müdigkeit hingebe, fange ich an eine Glückseligkeit zu fühlen, die sich schnell in ein Gefühl von Zufriedenheit, Engagement und Dankbarkeit wandelt. Der Trick ist, nichtdie Müdigkeit zu ignorieren und auf den alten 3D-Wegen zu behandeln. Dann werde ich griesgrämig, aufgewühlt und völlig erschöpft.

 

Ich hatte gerade eine Gelegenheit gehabt, auf Leben in einer neuen Weise zu reagieren, aber ich nahm es nicht an. Ich reagierte auf eine dreidimensionale Weise durchMüdigkeit, als ich die Option hatte in einer fünfdimensionalen Weise durch Hingabe an das Gefühl zu reagieren. Vielleicht ist es die Wahl, meine Anhaftungen an meine physischen Empfindungen freizugeben und mich meinem inneren Selbst hinzugeben, was das Gefühl der Glückseligkeit bringt.

 

Ich will nicht sagen, dass mein äußeres Leben schlecht oder sogar schwierig ist. Tatsächlich bin ich sehr glücklich und oft in einem Bewusstseinszustand, von dem ich niemals dachte, dass ich ihn erleben würde. Vielleicht mich erinnernd, mir einen Moment Zeit zu nehmen um mich hinein zubewegen, statt zu reagieren könnte meine physische Ermüdung mir erlauben, das Gefühl der Glückseligkeit zu erfahren.

 

Das Beste von allem, wenn ich diesen „Zustand der Übergabe“aufrechterhalte, scheint dieses neue Gefühl von meinem Kern heraus und in mein tägliches Leben zu ziehen. Dann ist es, dass ich die äußere Realität aus meinem Inneren SELBSTwahrnehmen kann. Ich kann mich dann an einem vertrauten Ort umschauen und es von innerhalb meines SELBSTsehen. Es sieht gleich aus, aber wenn ich das Außen durch die Glückseligkeit des Inneren betrachte, fühltsichmeine Wirklichkeit sehr anders an.

 

Wenn ich weiter im Äußeren vom Inneren schaue, sehe ich tatsächlich, während ich die innere Glückseligkeit fühle, wie sich Portale öffnen. Wo auch immer es eine reflektierende Oberfläche gibt, wie ein Spiegel, Fenster oder das Glas in einem Bilderrahmen, scheint es einen oszillierenden energetischen Fluss zwischen dem Glas und mir selbst zu geben.

 

Wenn ich mich mit diesem energetischen Fluss abstimme, spüre ich eine Portal-Öffnung. Ist dieses Portal innerhalb von mir oder außerhalb von mir? Gibt es da auch einen Unterschied zwischen den beiden? Während dieser Erfahrung schein mein SELBSTüber das hinauszugehen, was mein menschliches Gehirn als MICHwahrnehmen würde. Wenn ich in diesem Bewusstseinszustand bleibe, kann ich diese Portale in die höheren Dimensionen dann öffnen? Ich werde es jetzt versuchen und komme dann wieder….

 

Ich werde jetzt mit euch teilen, was ich in meiner Erfahrung wahrgenommen habe…

 

* Wenn ihr auf das Portal starrt, scheint es geöffnet zu werden

 

* Eure Körpertemperatur beginnt sich zu verändern, und ihr fühlt euch wärmer und wärmer

 

* Dieses Gefühl von Wärme stammt aus eurem Hohen Herzen

 

* Ihr projiziert dies Wärme in alle Richtungen aus eurem Hohen Herzen

 

* Während ihr diese Wärme projiziert, gehen Energien Flashs in den Kosmos und hinunter in Gaia

 

* Die Energien strahlen in die erweiterten Kreise um euer Hohen Herzen

 

* Ihr erlaubt euch innerhalb dieser strahlenden Kreise zu schweben

 

* Ihr fühlen die wirbelnde Energie euch in multidimensionalen Welten ziehen

 

·* Abrupt bricht euer Bewusstsein vorwärts wie ein Raumschiff, das in Warp-Geschwindigkeit geht

 

* Eure Kundalini entzündet sich, aber ihr haltet diese Energie innerhalb eurer wechselnden Form

 

* Nach und nach, FÜHLT ihr Arkturianische Energie neben- und um dich herum schweben

 

* Wenn ihr euch eurem GEFÜHL hingebt, seid ihr innerhalb einer mehrdimensionale Gebärmutter

 

* Innerhalb der Gebärmutter fühlt ihr die unermessliche Dankbarkeit für das Leben, wie es JETZT ist

 

* Wenn ihr euren Dank für einen erstaunlichen Übergang aus der physischen Realität gebt...

 

* Werde ihr umarmt, gehalten und getröstet wie ein Kind

 

* Ihr seid ein kosmisches Kind, schwebend in einer kosmischen Gebärmutter

 

* Umarmt und akzeptiert dieses Gefühl der bedingungslosen Liebe

 

* Während ihr euch dem Gefühl der bedingungslosen Liebe ganz hingebt...

 

* Befindet ihr euch auf der neuen Erde und ergreift die Hand eures Begrüßers.

 

Ich weiß nicht, was im Dezember passieren wird, aber ich weiß, dass ich alles Glück und Glückseligkeit tanke, die ich jetzt sammele. Wenn diese Welt endet oder sich wesentlich verändert, möchte ich allen meinen 3D-Leben für die vielen Abenteuer danken, die ich auf Gaia erleben durfte.

 

Da ich vergaß meine Vergangenheit/Parallel-Leben zu vergessen, erinnere ich mich an unzählige Leben. Einige waren ziemlich schrecklich, aber viele waren glücklich und einfach. Andere Leben hatten wunderbare Momente, die das Leben in der dritten Dimension der Mühe wert waren. Ich hatte auch viele Leben, in denen ich eine intime Beziehung mit Gaia und als Priester oder Priesterin für die Göttin war.

 

Daher habe ich lange gewusst, dass ich für Gaia zur Erde gekommen bin. Ich erwartete meine Anweisungen, die von Gaia und aus meinen Höheren Ausdrücken kommen. Ich kann mir nur vorstellen, was diese Aufträge wären. Ich wie, dass sie von meiner Höheren Arkturianischen Ergänzung, meinem erweiterten Ausdruck von Gaia und meinem mehrdimensionalen SELBSTkommen

 

In der gleichen Weise sind wir alle im Zustand aktiven Wartens. Wenn die Mitteilungen aus unseren erweiterten Ausdrücken des SELBSTkommen, werden wir wissen, dass wir in den Dienst gerufen werden. Natürlich erfüllenwir bereits in unserer Mission und teilen unser Leben mit anderen aufsteigenden Menschen.

 

Ich schreibe diesen Teil meiner Nachricht am Thanksgiving-Tag. Deshalb möchte ich meinen vielen wunderbaren Lesern und Freunden danken, mit denen ich diese Reise teile. Wir sind so glücklich, während dieser Zeit des Planetaren Aufstiegs einen Erdenkörper zu haben.

Morgen-Mitteilung vom 23.11.12

An diesem Morgen erwachte ich mit dem Satz: „Es gibt eine Bindungs-Frequenz, die euch in der Frequenz der drei-/vierdimensionalen Realität festhält.“

 

Die Mitteilung war deutlich von den Arkturianer, deshalb bat ich, dass sie es vervollständigen…

 

Liebe Aufsteigenden,

 

Euer Zustand des Bewusstseins trägt bindende Frequenzen, die eure Verbindung und Interaktion mit jeder gegebenen Realität ermöglicht. Viele unserer Aufsteigenden fühlen sich sehr müde. Diese Müdigkeit ist, weil ihr feststellt, dass es zunehmend schwieriger ist, eure niedrigere Frequenz von Bewusstsein aufrechtzuerhalten.

 

Da euer Herz/Verstand in die höheren Welten aufsteigen möchte, braucht es große Anstrengungen, euer Bewusstsein begrenzt auf die niedrige Frequenz der 3. Dimension zu halten. Andererseits ist euer dreidimensionales Denken süchtig auf die 3D-Frequenz von Operationen, die eure Gedanken für unzählige Inkarnationen beherrscht haben.

 

Aber das höhere Licht und die bedingungslose Liebe füllen mit jedem Tag euer Bewusstsein mehr, und das schafft ein Tauziehen. Ein Teil eures Bewusstseins versucht in der vertrauten Betriebs-Frequenz zu bleiben, die euch an die drei-/vierdimensionale Erde bindet. Innerhalb des gleichen JETZTbewegt sich ein anderer Teil eures Bewusstseins von der niedrigeren Frequenz fort und möchte, dass ihr euch mit einer höheren Frequenz von Wirklichkeit verbindet.

 

Daher fühlt ihr euch wie ein Flugzeug, das versucht abzuheben, aber an die Rollbahn gebunden ist. Dieses Tauziehen schafft Müdigkeit. Wenn ihr das Seil bekämpft, operiert ihr in einem dreidimensionalen Bewusstseinszustand. Wenn ihr euch der Müdigkeit hingebt, operiert ihr dagegen in einem fünfdimensionalen Zustand bewusst.

 

Da euer Bewusstseinszustand euch in einer Realität der gleichen Resonanz festhält, hält euer dreidimensionales Bewusstsein euch in der 3. Dimension und euer fünfdimensionales Bewusstsein hält euch in der 5. Dimension. Ihr könnt vielleicht ein wenig verwirrt sein, weil ihr die 3. Dimension aus eurem fünfdimensionalen Bewusstsein wahrnehmen könnt, aber die 5. Dimension nicht wahrnehmen könnt, während ihr im dreidimensionalen Bewusstsein seid.

 

Daher ist es wichtig sich daran zu erinnern, dass höherdimensionale Wesen niedrige dimensionale Wesen wahrnehmen können, aber niedriger-dimensionale Wesen ihr Bewusstsein anheben müssen, um höherdimensionale Wesen wahrzunehmen. Außerdem könnt ihr innerhalb eures fünfdimensionalen Bewusstseins mehr als eine Wirklichkeit gleichzeitig spüren. Ihr könnt sie beobachten in eurer fünfdimensionalen Wirklichkeit, währen ihr auch eure dreidimensionale Realität wahrnehmt.

 

Deshalb könnt ihr wahrnehmen, dass ihr ein Bewohner zweier Welten seid!

 

Ihr werdet nach und nach alle Anhaftungen an die 3. Dimension freigeben und euch mehr und mehr auf eure fünfdimensionale Wirklichkeit konzentrieren. Wenn ihr mehr als 50 % in der 5. Dimension seid, werdet ihr beginnen zu WISSEN, dass ihr aufsteigt. Allerdings könnt ihr noch die 3. Dimension besuchen, um Dinge zu bereinigen und jenen zu helfen, die sich auch „bewegen“möchten.

 

Genauso wie ihr zwei Häuser betreuen könnt, könnt ihr zwei Wirklichkeiten aufrechterhalten, während ihr im Prozess des Übergangs und Aufstiegs seid. Schließlich werdet ihr vollständig in euer „Neues Zuhause“umziehen und eure alte Residenz weniger besuchen.

 

Wenn ihr euch vollständig in eure fünfdimensionale Wirklichkeit bewegt, wird eure Aufmerksamkeit beginnen sich auf andere Dinge zu konzentrieren, wie eine neue Gemeinschaft aufbauen und mit eurer Galaktischen Familie zu sprechen, die ihr leicht wahrnehmen und mit der ihr interagieren könnt.

 

Interessanterweise erwartet IHR, dass wir landen, während WIRerwarten, dass ihr aufsteigt. Inzwischen besuchen wir euch und/9oder ihr besucht uns während eures vierdimensionalen Traumzustandes, in Meditationen und interdimensionalen Reisen. In dieser Weisekönnen wir, eure Galaktische Familie, euch ermutigen und unterstützen.

 

Unser Bewusstsein ist UNENDLICHoffen euch zu umarmen und zu helfen.

 

Erinnert euch bitte daran uns zu rufen.

Die Arkturianer

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER„

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 15.10.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

FINDE DEN WEG NACH HAUSE

Mytre und Kepier ~ 4b

20.11.2012

Zustände des Bewusstseins und Festhalten der Realität


Kurz nachdem der Arkturianer gesprochen hatte, endete die Versammlung für den Tag. Ein Tag wurde von dem 24-Stunden-Zyklus des Planeten Erde bestimmt, auf den das Mutterschiff eingestellt wurde. Diese Anpassung wurde gemacht, um die vielen Erden-Wesen an Bord des Schiffes unterzubringen. Kepier und ich hatten genug Abenteuer und Informationen gehabt und waren bereit, in unseren Bereich zu gehen, um etwas Schlaf zu bekommen.

Wir entschieden beide, alleine in unserem Quartier zu essen, während wir das integrieren mussten, was der Arkturianer gesagt hatte. Nachdem ich die Nahrung gegessen hatte, die ich mir im Replikator vorbereitete, nach ich eine Schall-Dusche und ging zu Bett. Zu meiner Überraschung schlief ich sofort ein. Allerdings fühlte es sich nicht wie ein normaler Schlaf an, da ich sofort in einen lebhaften Traum ging, in dem der Arkturianer vor mir stand.

Ich bin zu euch in eurem Traumzustand gekommen, da es für euch leichter sein wird, meine Mitteilung zu verstehen, während ihr in diesem Bewusstseins seid“, sagte der Arkturianer.

Als ich im Betriff war zu antworten, stellte ich fest, dass ich nur telepathisch kommunizieren konnte. Es fühlte sich für mich an, als ob meine Stimmbänder nicht funktionieren würden. Tatsächlich wurde jeder meiner Gedanken telepathisch projiziert, auch wenn das nicht meine Absicht gewesen war.

Der Arkturianer lächelte. „Während ihr in eurem Traumkörper seid, ist euer Astral-Bewusstsein viel stärker als eure physische Absicht. Aus diesem Grund kommuniziere ich mit euch in eurem Traumzustand. Ich möchte mich mit euch in einem bildhaften Modus höherdimensionaler Kommunikation mit euch verbinden. Auf diese Weise können viele Konzepte im gleichen Moment des JETZT erforscht werden.“

Ich verstand, was der Arkturianer sagen wollte, deshalb war ich ruhig und wartet, um zu sehen, worüber er kommunizieren wollte.

Mytre, ich möchte euch etwas über die Zustände des Bewusstseins und Festhalten der Realität erzählen. Euer Zustand des Bewusstseins wird in einer Realität korrelierender Frequenz von Operationen gehalten. Jede Realität ist mehrdimensional, und bestimmte Frequenzen eigenen sich besonders zum Bewohnen durch intelligente Wesen. Wenn ihr euch eurer interdimensionalen Reise bewusster werdet, wird euch diese Tatsache klar.

Natürlich seid ihr interdimensional gereist, seit eure Überseele ihren besonderen Funken der Schaffung schuf. Euer Funke der Schaffung tritt auf, wenn ihr eure erste Form einnehmt. IHR, das ist die mehrdimensionale Essenz von EUCH, und ist viel expansiver, als ihr euch vorstellen könntet. Eure ersten Formen waren Lichtkörper, in denen ihr die Multiversen bereistet und nach Erfahrungen suchtet.

Erfahrung wird als Bewegung durch unzählige Vielfalt von Interaktionen definiert. Wenn euer Sein in seiner höheren Frequenz-Form ist, könnt ihr gleichzeitig unzählige Ausdrücke der Wirklichkeit beobachten. Natürlich könnt ihr niemals dieses Höhere Wesen des Selbst verlassen. Deshalb, wenn ihr interdimensional reist, erweitert ihr tatsächlich euer Spektrum des Bewusstseins um die unteren Frequenzen der Wirklichkeit zu umfassen.

In dieser Weise könnt ihr das direkt erleben, was ihr von der Perspektive eures Funkens der Schaffung beobachtet, sowie aus der Perspektive dieser Frequenzen der Daseinsform. Euer höchster Ausdruck des „Beobachter-SELBST“ ist unendlich und ein Bestanteil vom JETZT des EINEN.

Ein visuelles Bild, das zu dem korreliert werden kann, was wir sagen, ist das Bild einer riesigen Wolke. Diese Wolke befreit sich durch Regen. Der Regen berührt den Boden und interagiert direkt damit. Einiges dieses Regens fällt ins Wasser, einiges auf Felsen und einiges in die Erde usw. usw. Der Regen, der aus derselben Wolke stammt, wird aus dem gleichen Erbe bezogen.

Ein wenig Regen wird in die tiefsten Tiefen des Planeten fallen, in die Wüste und anderer Regen wird auf den Gipfeln der höchsten Berge und überall dazwischen fallen. Da jeder Regentropfen in einen anderen Bereich fällt, sammeln sie viele unterschiedliche Erfahrungen. Alle diese Erfahrungen sind gleichzeitig wahrnehmbar innerhalb des JETZT eurer „Wolke“.

Also schickt eure Wolke Regentropfen nach unten, so dass sie unzählige niedrige dimensionale Realitäten intensiv über ihre Regentropfen erfahren kann. Einige dieser Erfahrungen sind sehr angenehm und einige nicht, aber alle sind lehrreich. Aus der Perspektive eures Funkens der Schöpfung seid IHR unendlich lebendig innerhalb des Komforts des EINEN und besucht virtuell unzählige Dimensionen von Wirklichkeiten.

Auf der anderen Seite nimmt jeder Regentropfen sich als eigenen Lebens-Funken an, der seine eigene Zeitlinie der Existenz- und Interdimensionaler Reise initiiert. Alle Lebens-Funken, die aus der gleichen Wolke entstehen, sind verwandt. Darüber hinaus ist jede Wolke verwand, da sie alle Vertreter der EINEN Schöpfer-Wolke sind.

Somit seid ihr alle, die ihr interdimensional unterwegs seid in den Multiversen, verwandt, weil alle Wolken verbunden sind. Allerdings seid ihr aufs engste mit jenen verbunden, die aus der gleichen Wolke fielen. Da aber alle Wolken verbunden sind, wird jeder Regentropfen-/Lebens-Funke verbunden.

Wir benutzen die Metapher von Wolken und Lebens-Funken, weil sie ein Bild schaffen. Wenn wir Elohim sagen würden, Überseelen- und mehrdimensionale Lebens-Ströme, würde euer Verstand beschäftigt sein, aber ihr könntet dabei das Herz-Gefühl verpassen. Wir sprechen in einer imaginären Weise, damit ihr die Mitteilung besser leben könnt. Wenn eine Mitteilung gelebt wird, statt verstanden oder vergessen, ist es in eurem Herzen/Verstand gespeichert, ebenso in eurem Gehirn.

Wir trainieren euch, in dieser Weise zu kommunizieren, da es das ist, wie die Galaktischen miteinander kommunizieren. Außerdem erlaubt euch diese bildhafte Weise der Kommunikation mit Wesen von vielen unterschiedlichen Wirklichkeiten zu sprechen, weil ihr in einem Bild lebt, statt mit getrennten Worten und Sätzen zu kommunizieren. Entspannt euch deshalb bitte, während wir euch auf eine interdimensionale Reise mitnehmen.

Entspannung war gut für mich, da ich ja vermutlich schlief. Aber, weil der Arkturianer keinen Schlaf brauchte, denke ich, er verstand nicht, wie wichtig Schlaf für mich war.

Im Gegenteil“, war die Antwort des Arkturianers auf meine Gedanken, „ihr geht immer auf Reisen, wenn ihr schlaft. Allerdings sagt euch euer dreidimensionales Denken, dass euch Leben müde macht, und ihr müsst euren Verstand abstellen, indem ihr schlaft. Aber das physische Leben in den niedrigeren Dimensionen macht euch müde, weil ihr erzogen worden seid, dieses Konzept zu glauben. Das Leben macht euch auch müde, weil euer niedrigeres Frequenz-Leben euch getrennt erscheint von euren höheren Ausdrücken des SELBST.

Wenn ihr schlaft, nehmt ihr eigentlich wieder Verbindung mit euren höheren Ausdrücken auf. Diese Ausdrücke sind niemals müde, weil keine Zeit vergeht und keine Arbeit gemacht wird, um Müdigkeit zu verursachen. Eure höheren Ausdrücke des SELBST erleben keine Polarität, Trennung oder Konflikte. Überdies erfahren sie keine Furcht, die eine der Hauptursachen für Müdigkeit ist. Furcht füllt euren Körper mit Chemikalien, die euren Körper aus der Synchronisation mit eurem Atem und eurem Herzschlag kommen lassen. Dann fühlt ihr euch müde, weil euer Körper in einer anderen Geschwindigkeit als eure Gedanken oder Emotionen operieren.

Wir möchten, dass ihr euch in das Bild entspannt, eine Wolke zu sein. Eure Wolken-Form verändert und verschiebt sich, während ihr mit den atmosphärischen Bedingungen interagiert. Manchmal erscheint die Atmosphäre dunkler und in einem Übergang. Diese Bedingung wird verursacht, weil die Wolken/Überseele scheinen niedrig in der Atmosphäre zu hängen. Die Wolken sind niedriger, weil sie bereit sind, ihre Regentropfen/Funken der Schöpfung, in die niedrigeren Frequenzen fallen zu lassen.

So sind diese Wolken zu einer etwas niedrigeren Frequenz in Resonanz, weil eure Seelen-Familie versucht, ihre Wolke/Überseele zu verlassen, um mit den niedrigeren Realitäten zu interagieren. Auf der anderen Seite scheint der Himmel manchmal sehr klar und die Wolken sind weiter entfernt und schwer wahrzunehmen. Allerdings gibt es viele feine Wolken, die scheinen ihren Weg in die höheren Reiche zu nehmen. Dieser Zustand tritt auf, wenn die Überseele frei von /Regen/Lebens-Funken ist, aber bemerkte, dass viele Lebens-Funken bereit sind, ihre lange Rückkehr, zurück zu ihrer Wolke/Überseele, anzufangen.

Es ist jetzt ein ganz besonderes Ereignis auf dem Planeten Erde, dass der gesamte Planet bereit ist, seine Rückkehr zur Überseele zu beginnen. Also schicken viele Wolken/Überseelen feine Durchgänge hinunter, um ihre Lebens-Funken nach Hause zu lenken. Diese visuelle Mitteilung unterrichtet alle damit verbundenen Planeten, Sonnensysteme und Galaxien, da unzählige Wesen, einschließlich eines planetaren Wesens, Unterstützung sucht und um Hilfe bittet, weil es sich vorbereitet zu den höheren Ausdrücke zurückzukommen.

Wir, die Mitglieder der Galaktischen Föderation haben diese Nachricht empfangen und sind hier um zu helfen. Dieser besondere Planet ist von großem Interesse für uns alle, weil er so lange eine offene Mysterien-Schule gewesen ist, so dass die entwickelten Zivilisationen ihn besuchen konnten, um über die Zustände des Bewusstseins und Einhaltung der Realität zu lernen.

Innerhalb der Mysterien-Schule Erde gibt es unzählige Realitäten, die geschichtet in einer mehrdimensionalen Weise existieren, ähnlich wie Wolken am Himmel. Unterschiedliche Bewusstseinszustände werden auf verschiedenen Frequenzen der Realität gehalten. Um in diese Mysterien-Schule einzutreten, musste ein Wesen und/oder Gruppe von Wesen ein Abkommen mit ihrer Überseele treffen, diese mehrdimensionale Realität, basierend auf Polaritäten, zu betreten. Sie wählten in der Regel die Mysterien-Schule Erde zu betreten, weil sie etwas über Individualität lernen wollten.

Im Kleingedruckten der Verträge war zu lesen, dass sie alles vergessen würden, sobald sie diese Schule betraten. Deshalb waren so viele Wesen in der Erden-Schule gefangen, weil sie vergaßen wer sie waren und warum sie dort hingingen. Die Mysterien-Schule Erde wird jetzt geschlossen, aber sie hat mehr Studenten, als jemals zuvor. Deshalb sind alle Absolventen dieser Schule gekommen, den aufsteigenden Erden-Mitgliedern dabei zu helfen, nach Hause zu ihren Überseelen zurückzukehren.

Viele Mitglieder der Mysterien-Schule Erde sind sich bewusst, dass die niedrigeren Dimensionen der Mysterien-Schule Erde abgeschlossen sind und sind daher vollkommen bereit, ihre Rückkehr zur Überseele zu beginnen. Aber sie sind noch nicht vorbereitet, den Sprung aus einer drei-/vierdimensionalen Realität direkt in ihre siebendimensionale Überseele zu machen. Stattdessen werden sie von Dimension zu Dimension zu ihrer Überseele zurückkehren.

Die erste Wirklichkeit, zu der sie zurückkehren werden, ist die fünfte Dimension, dann die sechste Dimension und schließlich die siebte zur dimensionalen Überseele. Jedes Wesen, das eine Form in der drei-/vierdimensionalen Erde eingenommen hatten, haben viele Lebensströme während ihrer langen Reise in der polarisierten Realität der Mysterien-Schule Erde erlebt.

Wir werden jetzt auf unsere Metapher von der Überseele, die eine Wolke ist und der Regen ein Lebens-Funken, zurückkommen. So wie der Regen zuerst die höchsten Gipfel berührt, um Schnee zu werden und schließlich seinen Weg zum Ozean findet, muss der Lebens-Funke durch viele Übergänge gehen, um den Weg hinunter in die dritte/vierte Dimension des Planeten Erde zu finden.

Die Ozeane schaffen große Wasserflächen, so dass der Regen wieder in die Wolken zurückgezogen werden kann. Viele Lebens-Funken auf der Erde hören den Ruf ihrer Überseele und sind bereit, ihre lange Heimreise zu beginnen. Tatsächlich ist der Planet, bekannt als Erde, auch bereit zu seinen höheren Ausdrücken zurückzukommen. Wenn die Lebens-Funken und der Planet sich gemeinsam als ein Ozean planetaren Bewusstseins vereinen, als Einheits-Bewusstsein, wird ihr Ruf um Hilfe erheblich verstärkt werden.

Die Erde wird ihre lange Reise zurück zur Überseele beginnen, indem sie ihr fünfdimensionaler Ausdruck der Neuen Erde wird und viele ihrer Lebens-Funken werden sich dort mit ihr verbinden. Viele von uns, den Mitglieder der Galaktischen Föderation, auch ihr Mytre, da ihr viele Inkarnationen auf Gaias Körper, der Erde, verbracht habt. Wir sind auf euren Ruf um Hilfe zurückgekommen. Versteht ihr, was wir sagen, Mytre?“

Ich war ein wenig durch die Frage des Arkturianers zurückgekommen, während ich gleichzeitig realisierte, dass ich jetzt wach war. Ich verstand, dass diese Frage eine Einladung war, ebenso wie eine Herausforderung. Dann erinnerte ich mich daran, dass ich diese Reise damit begann, dass ich versuchte meiner Heimatwelt dabei zu helfen, aufzusteigen.

Ich erinnerte mich auch, dass Kepier sagte, dass ich gebraucht wurde um Gaia zu unterstützen, damit sie aufsteigen kann, um meiner Heimatwelt zu helfen. Ich war mich auch bewusst, dass ich nicht die verborgenen Programme haben konnte um Gaias Erde zu unterstützen, um meiner Heimatwelt zu helfen. Ich konnte fühlen, wie der Arkturianer jeden meiner Gedanken las, aber geduldig auf mich wartete, während ich mich durch meine vielen Gedanken bewegte.

In dem Augenblick erkannte ich, dass ich meine Gedanken isoliert von meinem Herzen betrachtete. Ich benutzte nicht mein Herz/Verstand. Kein Wunder, dass ich verwirrt war. Wenn ich entscheiden sollte, ob ich die riesige Verantwortung zur Unterstützung einer ganzen Welt für ihre Aufstieg übernehmen sollte oder nicht, müsste ich mich dem Wissen meines Herzens/Verstandes übergeben.

Ich dachte an die Mitglieder der Erde, die die gleiche Einladung bekamen, beim planetaren Aufstieg zu helfen. Als ich erkannte, dass auch sie sich ihren verborgenen Programmen stellen mussten, fühlte ich großes Mitgefühl für sie. Wussten sie auch, dass sie ein Herz/Verstand hatten?

Vielleicht ist es eure Ehre, es ihnen zu sagen“, sprach der Arkturianer.

 

Liebe und ihre verbindende Energie zwischen allem Leben“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 18.11.2012, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Ihr Lieben, wir begrüßen euch wieder liebevoll in diesen Zeiten von scheinbarem Chaos. Es ist die Klärung von alten und dichten Energien, die als Stürme und schlimmes Wetter präsentiert werden, bezogen auf die Probleme, die ihr auf eurer lieben Gaia seht. Gaia ist eine lebendige Seele, die nicht wie ein Stück Schmutz als Abfallplatz benutzt und deren Ressourcen nicht unendlich ausgebeutet werden sollten. Sie hat gewählt, aus diesen dichten und schwächenden Energien aufzusteigen. Genau wie ihr, muss auch sie sich von dem befreien und klären, was noch innerhalb ihres Energiefeldes gehalten wird, um sich in das höherdimensionale Licht zu bringen. Diese Ereignisse dienen auch dazu, Menschen aus der dichten Hypnose ihrer augenblicklichen Süchte nach Technologie zu bringen. Wenn diese Ereignisse geschehen, beginnen die Menschen wieder, sich gegenseitig zu beeinflussen und miteinander in einer liebevollen und fürsorglichen Weise zu sprechen, statt sich innerhalb der Technologie zu isolieren, die nur dazu dient, sich noch mehr zu trennen und zu isolieren.

Die Arkturianische Gruppe möchte heute über Liebe und ihre verbindende Energie zwischen allen Lebewesen sprechen. Wir sehen so viele Verzerrungen bei dem Wort Liebe. Alles im Leben wird durch den Bewusstseinszustand des Individuums interpretiert. Wie bei allen Wahrheiten, war und ist Liebe weitestgehend unwissentlich durch falsche Konzepte und Überzeugungen interpretiert worden. Diese manifestieren wiederum nach und nach in groteske und verzerrte Formen der „Liebe“, die auf der ganzen Welt vorhanden sind.

Zumeist wird „Liebe“ als ein Mittel seiner eigenen egoistischen Wünsche benutzt ~ als ein manipulierendes Werkzeug, sogar in Mutterliebe, ehelicher Liebe oder sogar in religiöse Liebe gehüllt. Es gibt die grobe Identifizierung des Geschlechts als Liebe, die wiederum dazu geführt hat, dass viel innere Unruhe, emotionaler Schmerz und ein Gefühl von Leere erlebt wurde. Es gibt jene Autoritäten in Positionen, die das Wort „Liebe“ in ihrer Rhetorik benutzen, um andere dazu zu bekommen, ihre Wünsche zu erfüllen, und oft hat es nicht funktioniert, weil einem jeden Individuum im Kern des Unbewussten bewusst ist, dass Liebe sehr wichtig ist.

Entgegen dem Anschein lebt jedes Individuum seinen höchsten Sinn dessen, was richtig ist, aber sein höchster Sinn von Recht ist vielleich vollständiger Selbst-Dienst, weil sein Zustand von Bewusstsein vielleicht sehr unentwickelt ist. Selbst der Mörder glaubt, dass er einer guten Sache darin dient, die Welt von jemandem zu befreien, den er nicht in Ordnung findet. Das Problem ist, dass sein Wunsch das „Richtige“ zu tun, durch ein Glaubenssystem gelenkt wird, das unwissend in der Wahrheit ist.

Ihr, die ihr diese Mitteilung lest, habt euch über die dreidimensionalen Konzepte der Liebe entwickelt, und ihr seid mehr als bereit den höheren Sinn dessen, was Liebe ist, jetzt zu umarmen. Liebe beinhaltet kein Katzbuckeln vor jemanden, noch bedeutet es ein Fußabtreter zu sein, wie oft in den Geschichten der „Heiligen“ präsentiert wird. Liebe hat nichts mit Begierde zu tun, Verlangen oder Wünschen. Liebe ist das Bewusstsein von Einheit.

Liebe ist die Erkenntnis, dass Lebewesen Facetten sind und deshalb innerhalb EINES ALLGEGENWÄRTIGEN BEWUSSTSEINS verbunden. Diese Wahrheit bezieht sich nicht nur auf Menschen und ihr Leben, sondern auf das Leben aller Lebewesen und lebendige Sein. Diese Verbindung ist Liebe. Während ein Individuum beginnt sich spirituell zu entwickeln, wird es unwissentlich anfangen, mehr von dieser verbindenden Energie in sein Denken und in seine Handlungen aufzunehmen. Weil er noch überwiegend in einem dreidimensionalen Glaubenssystem lebt, drückt er diesen neuen Bewusstseinszustand auf den Ebenen aus, mit denen er vertraut ist ~ er beginnt zu fühlen und das Bedürfnis auszudrücken, den weniger Glücklichen zu helfen. Dies ist ein schöner Anfang, aber weil das Individuum noch im Glauben der Dualität und Trennung lebt, sieht er sich als getrennt von jenen, denen er hilft, und seine guten Absichten werden vielleicht mit Eigeninteressen und Selbstverherrlichung verunreinigt werden.

Dies soll nicht sagen, dass die erwachte Seele nicht in karitativen Einrichtungen oder auf anderen Wegen den noch nicht Erwachten dienen soll, doch viele verstehen Liebe nur auf dieser Ebene, und es ist im Dienst der bewussten Wahrheit, dass die höchste Ebene vom Dienen stattfindet. Man reicht niemand einen Stein, wenn er Brot benötigt und sagt, „alles ist Illusion“.

Wenn der Wahrheit-Studierende tiefer in die Wahrheiten erwacht, beginnt er zu erkennen, dass alles Leben miteinander verbunden ist, weil es nur ein Leben gibt. Er kann jetzt keine Tierquälerei und Schmerzen in den vielerlei Gestalten tolerieren, die von jenen als „Behörden“ bezeichneten, aufgezwungen wurden. Krieg wird für ihn als organisierter Mord verstanden. Er fängt an sich von all seinen falschen Insignien und sogenannten Notwendigkeiten angegriffen zu fühlen.

Ihr seid keine spirituellen Säuglinge mehr, ihr Lieben. Ihr entwickelt euch zu Wesen des Lichts, die fürchten, das Spielzeug ihrer Kindheit spirituell loszulassen. Es ist Zeit wirklich zu praktizieren, was ihr als wahr erkannt habt. Warum wollt ihr weiterhin Krieg unterstützen, wenn euch klar wird, was es ist? Euch wird gesagt, dass es für eure eigene Sicherheit ist, oder ist es einfach ein Mittel, um den nie endenden Hunger einer Maschinerie zu nähren, die längst veraltet ist?

Die letzte und tiefste Verwirklichung der Liebe ist, euer eigenes Einssein mit der Quelle zu erkennen. Ich bin Liebe, weil ich hier bin und von dem Einen, und es gibt nur ein Bewusstsein ~ allgegenwärtig, allwissend, allmächtig, göttliches Bewusstsein. Die Verwirklichung von allem innerhalb des Einen ist Mystik, und der nächste Schritt in eine evolutionäre Reise. Jetzt seid ihr bereit.

Wählt mit Bedacht, ihr Lieben, denn die Zeit ist knapp. Es ist eure Wahl. Akzeptiert ihr die Einheit aller innerhalb des Göttlichen Bewusstseins, oder fahrt ihr fort, die Spiele der Dualität und Trennung für eine Weile länger zu spielen? Es ist eure Wahl, ihr Lieben.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 15.10.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Fortsetzung der Konferenz der Föderation Mytre und Kepier ~ 4

18.11.2012

Die Galaktischen entschieden, dass es nicht mehr notwendig war, sich wegen der tapferen Führer zum Wohle jener zurückzuhalten, die immer noch in Furcht waren. 

MYTRE SPRICHT WEITER

Kepier und ich waren so konzentriert und aufmerksam bei jedem Wort, dass wir nicht merkten, wie sich die Sitzreihen hinter und leise füllten. Das war, bis mein Arkturianischer Freund zum Podium ging und sagte: „Willkommen Wesen der Erde.“Da drehten wir uns um und sahen wie sehr sich der Raum gefüllt hatte.

 

Es gab nicht nur einfach Menschen in dieser Gruppe. Es gab auch Wesen wie Wale und Delfine, vierdimensionale Elementar-Wesen und majestätische Deva-Wesen, die die Elementare zu beaufsichtigen schienen. Alle Rassen unterschieden sich und sogar die Zeitlinien wurden eingeschlossen.

 

Da war ein alter Maya-Führer neben einem Führer des 21. Jahrhunderts. Es gab Lemurianer neben Atlantern und Vertretern vom Tierkönigreich in zweifüßiger Form statt ihrer üblichen vierbeinigen Erscheinung sitzend. Es gab Weltführer, Wissenschaftler, religiöse Führer und Bürger von jeder Kultur und Gebiet der Erde.

 

Da dieser Raum, wie der Rest des Schiffes, mehrdimensional war, dehnte er sich in seiner Größe aus, je mehr Raum für die eintreffenden Gäste gebraucht wurde. Es schien, dass die Menschen erst hereingeführt wurden, nachdem die Eröffnungsmeditationen vollständig gewesen waren. Wegen der Menschen sprach der Arkturianer wahrscheinlich in einer aufeinanderfolgenden menschlichen Sprache, als er die Mitglieder der Föderation vorstellte. Wenn der Arkturianer einen königlichen Draconianer vorstellte, der sich in seiner ganzen Größe von über 10 Meter erheb, fielen die Menschen in eine gedämpfte Stille.

 

Liebe Menschen der Erde, wir versammeln uns heute hier, um alte Konflikte freizugeben, die durch das Trennungs-Bewusstsein entstanden sind, das euren Planeten durchdrungen hat. Innerhalb dieses Trennungsbewusstseins ging eure Gesellschaft in die Polarität der „Macht-über-Andere“ und „Macht-über-inneres-SELBST“.Diese „Macht-über-Modell“ schuf eine Realität basierend auf Opfer und Täter, Eroberer und Eroberte. Auf der anderen Seite schafft der „Macht-Innerhalb-Modus“eine Realität bedingungsloser Liebe und Einheits-Bewusstsein.

 

Wir möchten euch viel über die Natur der Menschheit erzählen, und wie sie mit uns, der Galaktischen Föderation der Milchstraße, in Verbindung gebracht wird. Euer Planet Erde hat unsere Galaktische Föderation darum gebeten, ein Mitglied zu werden. Gaia, die Seele der Erde, hat vielen unerfahrenen Spezies von vielen Planeten und Sonnensystemen in unserer Milchstraße gedient.

 

Jetzt ist die Erde bereit in ihren fünfdimensionalen Ausdruck aufzusteigen. Sie möchte ihre Bewohner mitnehmen und alles ist bereit, bis auf einige in der Menschheit. Ihr gegenwärtigen Menschen seid ein genetischer Mix aus allen Mitgliedern der Galaktischen Föderation, die ihr hier vor euch sitzen seht. Diese genetische Mischung schließt die DNA jener mit ein, die ihr als eure Feinde betrachtet, nämlich die Zetas und Draconianer.

 

In dieser Konferenz werden wir über eure lange Beziehung mit den vielen verschiedenen Arten von Draconischen Rassen sprechen. Für Millionen von Jahren haben viele Mitglieder eurer Welt für das Recht gekämpft, entweder Macht-über-Andere ODER Macht-innerhalb-des SELBSTzu haben. Diese beiden Kämpfe tobten über Jahrtausende. Aber sobald ein Wesen seine Macht-Innerhalb gefunden hatte, interessierte es sich nicht mehr für den Erwerb der Macht-über-Andere.

 

Macht-über-Andere ergibt sich aus einer kraftlosen, lieblosen Kindheit, wo Überleben eine ständige Herausforderung war, wo jemand oder etwas eine ständige Bedrohung für Leiden war, Verletzungen oder Inhalation. Die drakonische Gesellschaft, die eine Welt der Reptilien war und ist, basiert auf die Herausforderung ~ die Starken überleben und die Schwachen sterben. Es war eine ständige Auslese ihrer Gesellschaft, so dass nur die sehr starken das Erwachsenenalter erleben würden.

 

Sie wurden in einem Ei ausgebrütet und außerhalb der Gebärmutter ihrer Mutter, im Sand abgelegt um zu schlüpfen. Die ersten die schlüpften, fütterten jene, die später ausschlüpften. Daher wurden sie stark genug, um andere zu beherrschen. Sobald sie genug Kraft durch die Fütterung ihrer Geschwister hatten, verließen sie die Gefahrenzone ihres Schlupf-Gebietes. Dann suchten sie einen sichereren Ort, um sich zu verstecken und zu essen bis sie groß genug waren, um außerhalb ihres Verstecks zu überleben.

 

Aufgrund dieses Beginns sorgten sie nur für sich selbst und lebten ihr Leben in Beherrschung von anderen, ohne Mitgefühl und ohne Sorge um die Schwachen. Einige der Dracos gediehen und setzten das Leben über andere zu Herrschen fort. Allerdings begann etwas sehr gängiges zu geschehen, während sie eine lange Zeit auf der Erde verbrachten. Es gab auch einfallsreiche, die normalerweise aus den letzten Eiern schlüpften. Die stärkeren waren gegangen und die Tiere, die die Geschlüpften fütterten, hatten es satt.

 

Diese letzten Schlüpfenden wurden in eine Szene des Gemetzels und Zerstörung geboren. Einige waren von dieser Vision derart geschwächt, dass sie starben. Allerdings wurden andere mit einer Art von Mitgefühl für ihre toten Partner gefüllt. Die Eier dieser Gruppe von Dracon blieben länger in der Erde vergraben und hatten mehr Zeit innerhalb der Schale zu reifen. Mit anderen Worten, sie waren die ersten gelegten und die letzten die ausschlüpften. Sie hatten mehr Zeit im Ei und in der Erde verbracht um reif zu werden. Daher hatten sie weniger Angst, als sie ausschlüpften, weil sie stärker waren, als sie ihre Schale verließen.

 

Diese Draconier verbanden sich schließlich zu einer geheimen Gesellschaft, in der sie ihren großen wissenschaftlichen, metaphysischen Verstand und Sinn für Humor erforschen konnten. Als diese Unterart von Draconiern mit ihren Raumschiffen in den Himmeln aufstiegen, machten sie es nicht mit der Absicht zu erobern, sondern mit der Absicht zu lernen. Allerdings erzeugten sie wegen ihres Aussehens Furcht, wo auch immer sie gingen.

 

Ihre Notlage erregte die Aufmerksamkeit von uns, den Arkturianern. Wir konnten leicht in die Gedanken und Gefühle dieser Draconier sehen und wussten, dass sie der Schlüssel zur Heilung der Furcht und Eroberung in dieser Galaxie waren. Der Galaktische Krieg wütete über viele Jahrtausende wegen der Macht-über-Draconier, die überall versuchten zu erobern, was sie erforschten. Auf der anderen Seite übernahmen wir Arkturianer die Betreuung der SANFTEN Draconier und verschafften ihnen eine sichere Umgebung, in der sie in ihre volle Innere Macht kommen konnten.

 

Weil diese Draconier aussahen wie die erobernden Dracos, konnten sie leicht in deren Kriegs-Reihen eingeschleust werden, um uns Informationen zu schicken und uns dabei zu helfen, den Galaktischen Krieg zu beenden. Sie waren nicht sehr glücklich, ihre eigene Art auszuspionieren, aber sie mochten nicht diese Dezentralisierung der großen Intelligenz und Weisheit ihrer Art sehen.

 

Schließlich stiegen diese Draconier auf. Sie sind zu ihrer mehrdimensionalen Natur zurückgekommen und dienen innerhalb der Galaktischen Föderation. Allerdings müssen sie dem ständigen Druck von Vorurteilen entgegensehen, wegen der Gewalt ihrer Spezies. Wir erzählen euch diese Geschichte jetzt, weil sie der Schlüssel ist, die vielen Menschen zu erreichen, die noch beeinflusst und/oder durch den Instinkt der eigenen Dracon-DNA in ihrem niedrigen „Reptilien-Gehirn“beherrscht werden.

 

Diese Menschen leben im Terror des Überlebens. Deshalb erlauben sie sich selbst, andere wegen ihrer eigenen Sicherheit zu verletzen und zu schädigen. Einige dieser Dracon/Menschen sind Opfer von dominierenden Dracon/Menschen. Sie sind unterwürfig geworden, weil sie sich nicht genügend mit ihren höheren kortikalen Funktionen verbunden haben, die eine Lösung für ihre Probleme schaffen können. Außerdem sind sie in den dreidimensionalen Illusionen und Dogmen verankert, die verbreitet wurden, um die Massen zu kontrollieren.

 

Dieser Teil der Bevölkerung der Erde ist nicht bereit für den Aufstieg, da sie unfähig gewesen sind, sich über die Basis-Instinkte des Überlebens ihres eigenen Selbst zu erheben. Die aufgestiegenen Draconier, die Mitglieder unserer Galaktischen Föderation geworden sind, haben gelernt, andere in der gleichen Weise zu helfen, wie sie sich um sich selbst kümmern. Mit anderen Worten, sie haben gelernt Liebe anzunehmen. Alle Menschen die Liebe annehmen können, können auch den Aufstieg annehmen.

 

Leider sind einige Menschen so sehr in Furcht gefangen worden, dass sie die Liebe nicht erkennen können, viel weniger noch, sie umarmen. Wenn Furcht der Meister wird, wird die Quelle der Macht extern statt intern. Wenn die Quelle der Macht extern ist, hören die Menschen jenen zu, die beherrschen wollen. Diese Menschen können sich nicht genug lieben, um ihren Höheren Ausdrücken des SELBSTzu erlauben, in ihrem Herz/Verstand zu sprechen.

 

Die aufgestiegenen Draconier können innerhalb der Reihen der übrigen Macht-über-Andere-Gruppe arbeiten, ebenso wie innerhalb ihrer versklavten Bevölkerung. Da diese Draconier aufgestiegen waren, können sie jede Form schaffen, die notwendig ist, um die restlichen Segmente des Besiegen-oder-besiegt-werden der Gesellschaften auf der Erde zu infiltrieren. Diese Erobererund die Erobertersind seit Jahrtausenden im sterblichen Kampf eingeschlossen worden und haben ihre Rollen in vielen Inkarnationen getauscht.

 

Sobald sie der Eroberer gewesen sind, müssen sie eine Lebenszeit als Eroberter ergreifen, um die Rückkehr ihres Energiefeldes zu erfahren. Wenn die Eroberten nicht ihr Inneres finden, werden sie wieder ängstlich. Wenn sie in Angst sterben, kommen sie in die Schleife von Eroberer und Eroberter zurück. Mit anderen Worten, sie müssen ihre Innere Macht finden, während sie in einem Erdenkörper inkarniert sind. Hier ist es, wo die aufgestiegenen Draconier einen mächtigen Einfluss auf Gaias Menschen haben, die in der alten Geschichte des Überlebens gefangen sind.

 

Wie ihr wisst, sind viele von euch direkte Nachfahren der Plejadier, Sirianer und/oder Arkturianer, und viele von jenen Dunklen, die an der Macht bleiben wollen, sind direkte Nachfahren der Dracon. Viele drakonische Nachkommen sind bereit, das Licht zu suchen, aber sie wissen nicht wie. Wer kann ihnen besser helfen als die Draconier, die ihre Macht-Innerhalb gefunden haben? Wer kann außerdem besser die Opfer der Dracon-Regeln heilen, als die Dracon selbst?

 

Niemand weiß, dass diese Dracon anders als jene sind, die sie beherrscht haben. Daher denken sie, dass, wenn die Täter sich verändern können, dann können sich auch die Opfer verändern. Wenn die aufgestiegenen Dracon ihre menschlichen Gegenstücke, die die Medien kontrollieren, überzeugen können die Wahrheit zu sagen, werden die Massen eine Gelegenheit für Unterrichtung haben. Viele Menschen wurden indoktriniert zu glauben, dass die Mainstream-Nachrichten die Wahrheit verbreiten, sie wollen nicht mit der Tatsache konfrontiert werden, dass es zumeist Propaganda ist.

 

Es gibt viele Dracon in menschlicher Verkleidung, ebenso wie viele Plejadier, Sirianer und Arkturianer eine menschliche Form tragen. Aber wir möchten, dass alle Menschen frei sind und ihre Abstammung als ein Funke ihres mehrdimensionalen SELBSTenthüllen, mit dem sie sich vereint haben. Die Draconianer waren einst mächtige Wesen, bevor sie in die 3. Dimension abstiegen und den Duft der Eroberung einatmeten, den sie auf ihre animalische Natur übertrugen.

 

Liebe Mitglieder von Gaias Erde, bevor wir unsere Mitteilung schließen, bitten wir euch, dass ihr unsere Präsenz innerhalb eures Erdengefäßes FÜHLT. Fühlt unsere Anwesenheit sich tief in euer Herz/Verstand bewegen. Könnt ihr beobachten, wie unsere Informationen ein wenig anders scheint, wenn sie innerhalb dieser Nabe von Kommunikation zentriert wird?

 

Fühlt wie unsere Verbindung mit euch fließt, aus eurem Herzen/Verstand und in euer Gehirn/Verstand, um euer Drittes Auge zu aktivieren. Erlaubt jetzt eurem Dritten Auge uns innerhalb eures Selbst als bedingungslose Liebe reinen Einheits-Bewusstseins wahrzunehmen. Während die Dracon den Weg aufräumen, indem sie den Opfern und Tätern helfen, werden wir, eure Galaktischen Gegenstücke, euch in einer Weise erscheinen können, die anschaulicher sein wird, als ihr es jemals erlebt habt.

Natürlich hätten wir immer mit euch in dieser Weise kommunizieren können, aber es hätte unsere Aufsteigenden in ein Energiemuster gesetzt, das es zu schwierig gemacht hätte, innerhalb eures Erdengefäßes zu bleiben. Eure physische Form ist eure tiefste Verbindung mit Gaia, und damit für den Prozess des Planetaren Aufstiegs.

 

Die Kalibrierung der Aufsteigenden mit dem Körper von Gaia ist wichtig, um die Entität der Neuen Erde zu schaffen. Natürlich sind alle möglichen Wirklichkeiten bereits innerhalb eures fünfdimensionalen JETZTgeschaffen. Aber ihr müsst ein Portal, einen Korridor in jene Wirklichkeit öffnen, der schon existiert. Dieser Korridor wird am besten mit eurem Bewusstsein geschaffen, da euer Bewusstsein der Bestandteil eures Erdengefäßes ist, der am besten eure Realität umwandeln kann, während ihr euch durch euren Aufstiegsprozess bewegt.

 

Was wir mit dieser Bemerkung meinen ist, dass nur euer mehrdimensionales Bewusstsein die Fähigkeit hat, eine höhere Frequenz der Wirklichkeit gleichzeitig zu schaffen, während ihr eure Form in diese höhere Wirklichkeit zieht. Außerdem werdet ihr während eurer Reise nicht alleine sein, da ihr die große Masse von Gaias Körper und dem Einheits-Bewusstsein der anderen aufsteigenden Menschen habt.

 

Ihr, die Portal-Öffner schafft Durchgänge von eurer physischen Realität in unseren Arkturianischen Korridor. Ihr alle habt euch völlig eurer Mission des persönlichen und planetaren Aufstiegs gewidmet. Daher seid ihr in der Lage, eure physische Form in eurer physischen Welt freizugeben, „zu sterben“und sofort auf der bereits existierenden Neuen Erde „Wiedergeboren“zu werden.

 

Jene, die ihr Erdengefäß in dieser Weise abwerfen, werden weitergehen, um die Neue Erde für weitere Bewohner vorzubereiten. Einige von euch werden sich in die höheren Ebenen bewegen, weil eure Mission abgeschlossen wurde. Diese Mitglieder unseres Aufstiegs-Teams nahmen Formen als „Verstärker-Raketen“ an, um als erste Portal-Öffner zu dienen. Wenn sie ihre Mission abgeschlossen haben, werden sie sich in gleich welche Wirklichkeit bewegen, die ihr Herz/Verstand erfüllt.

Auf der anderen Seite gibt es jene von euch die gekommen sind, um eure Mutter Gaia zu lieben. Ihr habt euch freiwillig gemeldet, während des ganzen Planetaren Aufstiegs sowie während des Prozesses zu bleiben, in dem die Neue Erde geschaffen wird. Allerding existiert bereits gleichzeitig zu eurer Schaffung der Neuen Erde, die Neue Erde. Genauso wir ihr den Kontakt zu eurem mehrdimensionalen SELBSTverloren habt, so hat es Gaia auch.

 

In der gleichen Weise, wie eure menschliche Form unzählige Ausdrücke von EUREM mehrdimensionalen SELBSThabt, so hat Gaia unzählige Ausdrucksformen IHRES Planetaren SELBST.Wenn ihr also mit euren Höheren Ausdrücken des SELBSTVerbindung aufnehmt, helf ihr auch Gaia dabei, mit ihrem Höheren Planetaren Ausdruck Verbindung aufzunehmen. So wie ihr Gaia unterstützt, so unterstützt Gaia euch. Während ihr euer individualisiertes Bewusstsein wieder mit eurem mehrdimensionalen Galaktischen, Himmlischen, Aufgestiegenen Meistern und Elohim verbindet, wird Gaia sich mit ihren unzähligen Ausdrücken von Sternen, Sonnensystem, Galaxie und Universum verbinden.

 

Ihr schafft diese höheren persönlichen und planetaren Ausdrücke nicht, da sie unendlich innerhalb des JETZT des EINENexistieren. Ihr verbindet euer Bewusstsein innerhalb der großen Weite eurer reinen mehrdimensionalen Natur. Wie ihr wisst, muss jede Geburt durch einen Tod, wie der Tod der Fruchtblase, dem ersten Atemzug außerhalb der Gebärmutter vorangehen.

 

Der Tod, den ihr akzeptieren müsst, ist der Verlust dessen, was ihr als unerfüllte Bedürfnisse seht und glaubt, dass ihr sie erfüllen müsst, bevor ihr euch auf euren Aufstieg konzentrieren könnt. Eure persönlichen unerfüllten Bedürfnisse sind im Vergleich zur Universellen Änderung in höhere Ausdrücke des Seins winzig. Auch lenken euch diese unerfüllten Bedürfnisse von eurer Mission ab, euer mehrdimensionales SELBSTzu sein und bindet euch an eine Realität, die endet. Daher verweigert ihr euch den Eintritt in eine Wirklichkeit, die gerade beginnt.

 

Natürlich könnt ihr diese Bedürfnisse schaffen, wenn ihr euch in die höheren Reiche bewegt. Allerdings wird eure Wahl, euch eher um euer verwundetes Ego zu kümmern statt der Umwandlung eures Planeten, wird dies eure Resonanz in eine Frequenz senken, in der die Portale in die Neue Erde nicht wahrgenommen werden können. Um diese alten „Bedürfnisse“freizugeben, werdet ihr erkennen müssen, dass IHR SEHRwichtig seid! Wie wir gerade sagten, gibt es viele, die noch nicht fähig sind, in irgendeiner Weise am Planetaren Aufstieg teilzunehmen. Schlimmer noch, es gibt immer noch jene Menschen auf dem Planeten, die gegen den Planetaren Aufstieg arbeiten. Diese Verlorenen sind in ihrem kleinen Verstand und kleinem Herzen verloren. Daher können sie nur glauben, dass der Wunsch, eine Realität zu kontrollieren, die eine sehr geringe Resonanz hat, wichtiger ist, als zu einer Wirklichkeit zurückzukehren, die auf bedingungslose Liebe begründet ist. Diese Verlorenen sind völlig unbewusst, dass sie, um ihr Gefühlt von Kontrolle und Macht über andere festzuhalten, sie ihre Fähigkeit bestreiten, bedingungslose Liebe, Glückseligkeit und Freude zu erfahren.

 

In der gleichen Weise werden jene, die ihr mächtiges Herz/Verstand auf die Wünsche dreidimensionalen Besitz, Ruhm und Reichtum ihrer Realität beschränken und sich auf ihr absolutes SELBSTkonzentrieren, diese Bedürfnisse innerhalb des JETZTin einem Blitz erfüllen. Die mehrdimensionale Macht eurer Höheren Ausdrücke des SELBSTkann das leicht schaffen, was ihr an euer Bewusstsein mit eurer bedingungslosen Liebe gebunden habt.

 

Allerdings, alles was mit einer Frequenz unter der bedingungslosen Liebe mitschwingt, muss freigegeben werden, damit ihr eure Anhaftungen zu eurer physischen Realität freigeben könnt. Sobald ihr frei von den Illusionen der drei-/vierdimensionalen Welt seid, könnt ihr euer Bewusstsein mit den andauernden Prozess des Planetaren Aufstiegs verbinden. Mit anderen Worten, wir bitten euch, dass die Bedürfnisse eures persönlichen Selbst zugunsten der Bedürfnisse eures Planetaren SELBSTzurücktreten.

 

Euer Planetares SELBSTlebt im Einheits-Bewusstsein mit all jenen, die diese Verpflichtung gewählt haben und ihre Aufmerksamkeit auf die bedingungslose Liebe und Freude fokussieren, die Neue Erde zu schaffen. Wir, die Mitglieder der Galaktischen Föderation salutieren für euren großen Mut und eure Opfer. Wir sind immer mit euch, ob ihr euch in eurer weltlichen physischen Aufgabe befindet oder uns hier auf dem Mutterschiff besucht.

 


Segen für jeden EINZELNEN von euch,
 

Die Arkturianer und

die Mitglieder der Galaktischen Föderation

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 15.10.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytre trifft Kepier ~ 3

16.11.2012

Als wir in die Betrachtung des 6D-Bildschirms gezogen wurden, verschmolzen unsere Körper in ein Sein. Wir konnten auch andere Versionen von unserem SELBSTfühlen, die im Zustand des reinen Bewusstseins versammelt waren. Als ein Wesen fragten wir uns, wie viele Versionen des Bewusstseins innerhalb unseres mehrdimensionalen SELBSTwaren.

 

Die Antwort auf unsere Frage kam blitzschnell vom sechsdimensionalen Licht. Wir, Kepier und ich, sahen unsere mehrdimensionalen SELBSTEvor uns mit mehr Ausdrücken des Seins, als wir zählen konnten. Ich sage „Wesen“,da alle unsere Ausdrücke des SELBSTnicht humanoid waren. Doch bevor ich mit einer unserer Versionen des SELBSTinteragieren konnte, änderte sich das Bild sehr schnell.

 

Jetzt waren wir innerhalb einer Leere des Nichts, die sich ähnlich wie eine Gebärmutter anfühlte. Diese Leere war wirklich sehr angenehm und schien sehr sicher. Allmählich begann die Leere die vage Form eines Portals oder eines Korridors anzunehmen. Sofort kam die Arkturianische Geschichte vom Aufstieg in meinem Verstand zurück, und ich dachte an den Arkturianischen Korridor.

 

Ich erinnerte mich, dass dieser Korridor, der extern zu sein schien, eigentlich innerhalb des Hohen Herzens war. Leider hatte nicht viel Rücksicht auf alles Spirituelle in der letzten Zeit genommen. Ich war so involviert zu lernen wie man sich auf meiner neuen mehrdimensionalen Welt anpassen muss, dass die Gedanken an mein Hohes Herz vergessen wurden.

 

Seit ich Mytria und Alycia verlassen hatte, hatte ich tatsächlich mein Herz geschlo9ssen und hauptsächlich in meinem Verstand gelebt. Ich hatte die Meisterung meines Verstandes weit jenseits dessen gelernt, was ich jemals als möglich gehalten hatte. Allerdings war Liebe aus meiner Wirklichkeit gestoßen worden, weil ich sie aufgegeben hatte.

 

Kein Wunder, Mytria und Alycia waren so sehr in ihre eigenen Leben involviert. Ich hatte meine Gefühle abgebrochen, sodass ich nicht von meiner Sehnsucht und meinem Kummer überwältigt werden würde. Diese Aktion verletzte allerdings jene viel mehr die mich geliebt hatten, als ich bereit war zuzugeben.

 

Während ich diese Gedanken abwog, fühlte ich die Präsenz von Kepier innerhalb meiner, der versuchte mir ein Wohl- und Mitgefühl zu vermitteln. Ich fühlte, wie ich versuchte diesen Trost wegzuschieben. Deshalb entschied ich mich damit aufzuhören dass wegzuschieben, was sich wie Liebe anfühlte, und es mit meinem lange vergessenen Hohen Herzen anzunehmen.

 

In genau diesem Moment fühlte ich mich beobachtet und bemerkte, wie die vage Form eines Portals das gemeinsame Bewusstsein von Kepier und mir umfasste. Sofort waren wir innerhalb eines riesigen Korridors, der unendlich zu sein schien. Zu unserer Überraschung begannen wir zu unserer individuellen Form zurückzukehren, aber unsere Körper waren durchscheinend und transparent. Tatsächlich bestanden unser Körper aus Licht.

 

Wir lächelten einander an, es war kein übliches physisches Lächeln, sondern ein Lächeln, das eine emotionale Erfahrung war. Tatsächlich waren meine Gefühle zurückgekehrt und sie waren absolut überwältigend. Glücklicherweise erlaubte mir die Erfahrung, in einer warmen Gebärmutter zu sein, die Sicherheit zu fühlen und die Emotionen, die ich länger aufgestaut hatte, als ich mich erinnern konnte.

 

Ich konnte erkennen, dass Kepier die gleiche Erfahrung hatte, außer dass ihre Gefühle glückselig zu sein schienen. Andererseits fühlten sich meine Gefühl wie Trauer an. Als ich die Trauer freigab begann ich interessanterweise auch die Glückseligkeit zu fühlen. Diese Gefühle der Glückseligkeit waren stärker, als mein früherer Körper halten konnte. Allerdings konnte mein Lichtkörper diese vollständig annehmen und in seine Essenz absorbieren.

 

Als mein Lichtkörper die Glückseligkeit aufgenommen hatte, begann ich mich zu erinnern. Es ist einfach zu schwierig, es in Worte zu fassen, woran ich mich erinnerte, da ich mich in Worten daran erinnerte. Stattdessen begann mein Bewusstsein Dateien in meinem Herz/Verstand zu öffnen, die in einer Sprache waren, die nicht auf Gedanken, sondern auf Liebe basierten.

 

Diese neue Sprache war mehrdimensional, dadurch, dass ich unzählige Ebenen von Informationen sammeln und verstehen konnte, verflochten sie sich in ein Licht-Netz von Daten ineinander.

 

Irgendwie hatte ich mein Herz/Verstand geöffnet, ein Herz-zentrierter Plexus, der mehrdimensionale Gedanken und Emotionen sammelte und sie in einen Gobelin von Wissen verband.

 

Dieses Wissen brauchte nicht zum Ausdruck gebracht oder verstanden werden. Es war einfach. Ebenso wie ich niemals das Schlagen meines Herzens verstehen oder modulieren musste, brauchte ich auch nicht mit meinem Herz/Verstand in einer zielgerichteten Weise zu interagieren. Es war einfach da, gefüllt mit ALLEMwas ich wünschte zu wissen, zu fühlen zu nutzen und/oder teilen konnte.

 

Ich betrachtete Kepiers Lichtkörper und verstand, dass sie der gleichen Umwandlung unterzogen wurde. Als ich mich umsah, konnte ich tatsächlich sehen, dass es viele Lichtkörper im Korridor gab, die alle einen ähnlichen Ausdruck des Wissens, der Glückseligkeit und Erleuchtung hatten. Ist es also das, was im Arkturianischen Korridor geschieht?

 

Meine unausgesprochene Frage wurde von der sofortigen Erscheinung des Arkturianers beantwortet. Das Lächeln, das ich von ihm ausgehen fühlte, war die ganze Antwort, die ich benötigte. Der Arkturianer sah sowohl Kepier als auch mich an und sagte telepathisch: „Wir freuen uns, dass ihr beide fähig gewesen seid, eure Herzen/Verstande zu öffnen. Ihr werdet es dafür benötigen, wofür ihr gerufen wurdet, es zu tun. Bitte lasst uns jetzt hier weggehen, da ihr in unserer Versammlung gebraucht werdet.“

 

Im Nu waren wir im großen Haupt-Versammlungs-Raum, wo die Galaktische Föderation ihre Versammlungen hatte. War ich im Begriff die riesige Ehre zu haben, eine dieser Sitzungen zu beobachten? Auch hier beantwortete der Arkturianer meine Frage telepathisch.

 

Ihr werdet nicht nur die Versammlung beobachten. Ihr, Kepier und ich selbst nehmen daran teil.“

 

Der Arkturianer verwies uns auf zwei Stühle direkt vor dem halbrunden Konferenztisch. Wir waren in der ersten Reihe. Kepier und ich sahen einander ein wenig nervös und gleichzeitig ruhigen Ausdrücken an.

 

Wir fühlten beide unsere Herzen/Verständ völlig funktionsfähig, was unsere Gedanken beruhigte und sie mit Liebe füllte. Gemeinsam sahen wir in Ehrfurcht die mächtigsten Galaktischen Führer der Föderation den Raum betreten und ihre Plätze ei8nnehmen.

 

Zuerst gab es die üblichen Rituale und Meditationen, die diese Versammlungen initiierten, so dass jeder im Raum sein Bewusstsein zur gleichen Frequenz kalibrieren konnte. Auf diese Weise konnten sowohl gesprochene als auch unausgesprochene Mitteilungen innerhalb des JETZTunserer Verbindung mit dem EINENweitergeleitet werden.

 

Ich stellte fest, dass ich zum ersten Mal diesen mehrdimensionalen Gesprächen durch mein neu geöffnetes Herz/Verstand folgen konnte. Jetzt verstand ich, warum mir der Arkturianer immer befahl mit meinem Herzen zu hören, was ich jetzt tat, während die Mitglieder der Galaktischen Föderation sprachen.

 

Ich habe gehört, was jedes Mitglied sagte, alles zur gleichen Zeit, ich hörte die mentalen und emotionalen Reaktionen und Interaktionen der anderen Mitglieder. Wenn wir nicht zur gleichen mentalen Frequenz kalibriert worden wären, hätte ich diese vielen Mitteilungen nicht innerhalb des JETZTempfangen können.

 

Ich werde versuchen, das was gesagt wurde, in lineare Worte zu setzen, damit unsere Freunde auf der Erde es verstehen können. Zuerst möchte ich allerdings den Grund ansprechen, warum so viele von euch sich nicht daran erinnern können, was ihr während eurer nächtlichen Besuche auf dem Schiff erlebt.

 

Zunächst einmal gibt es bestimmte Sicherheitsprobleme, die geschützt werden müssen. Wir wissen, dass eure Regierungen und Geheimbünde viele unserer menschlichen Vertreter unter Beobachtung haben und einige unserer mentalen Kommunikations-Geräte Retro-konstruiert haben. Wir verwenden diese Geräte, damit wir mit neuen Arten oder Gruppen kommunizieren können, wenn eine mentale Kalibrierung nicht möglich ist.

 

Allerdings haben die Dunklen eurer physischen Welt diese Entwürfe verwendet, um „die Gedanken“einiger unserer Geerdeten „zu lesen“.Sie tun dies ohne die Genehmigung oder das Wissen jener, bei denen sie gerade lesen. Deshalb ist es am besten, dass viele unserer Besucher keine Erinnerung an ihre Zeit auf dem Schiff haben, vor allem, wenn sie an bestimmten Versammlungen beteiligt waren. Seid jedoch nicht beunruhigt, denn diese Taktiken der Dunklen haben sich sehr vermindert und werden bald vollkommen ausgerottet sein. Mit jedem Tag werden mehr Dunkle entweder zum Licht zurückkehren oder in eine andere Frequenz oder Zeitlinie der Wirklichkeit gehen. Während eure Zeitlinie fortschreitet, wird jenen, die den Prozess des planetaren Aufstiegs vereiteln wollen nicht erlaubt, auf der Erde zu bleiben.

 

Um nun auf meine Geschichte zurückzukommen, Kepier und ich saßen in ungeteilter Aufmerksamkeit für alles was gesagt wurde. Einige dieser Informationen wurden klassifiziert, aber die gesamte Mitteilung ging um eine immanente Veränderung auf dem aufsteigenden Planeten der Erde. Die Galaktischen haben den Planeten über die letzten 12.000 Jahre seit dem Fall beleuchtet, weil die Dunkelheit stärker geworden war als das Licht.

 

Die vorbestimmte Zeit des Planetaren Aufstiegs war nahe und viele Veränderungen mussten innerhalb des Bewusstseins der Massen jenes Planeten gemacht werden. Diese Verschiebung im Bewusstsein war entscheidend, damit die Wesen von der Erde ihr Bewusstsein mit der steigenden Frequenz ihres Planeten abstimmen könnten.

 

Glücklicherweise gab es Wesen dabei, die nicht alle menschlich waren, die der Planetaren Seele Gaia dabei geholfen hatten, eine höhere Frequenz der Manifestation auszudehnen und aufrechtzuerhalten. Sobald diese höhere Frequenz der Manifestation stabilisiert wurde, würde sich die Planetare Gesellschaft in eine Galaktische Gesellschaft bewegen.

 

Der persönliche Kontakt war bereits mit vielen der Erden-Wesen hergestellt worden. Dieser Kontakt war mit den Cetacean-Wesen sehr einfach, aber mit den Menschen war es sehr viel komplizierter. Die Menschen, die ihr Bewusstsein kalibriert hatten, also ihre Aufmerksamkeit und Wahrnehmung auf die höheren Frequenzen abgestimmt hatten, waren mehr als bereit für eine Galaktische Zivilisation.

 

Aber es gab noch viele, die Veränderung fürchteten, weil sie die Macht über andere genossen, die sie erreicht hatten und sich deshalb nicht ändern wollten. Es war dieses „Verschüttet-sein“ in der Realität der Bevölkerung, was das Hauptanliegen der Galaktischen Föderation war.

 

Die Föderation war absolut bereit mit ihren Landungen zu beginnen. Aber sie sorgten sich, dass die Dunklen der Erde, die noch einen hohen Grad von Macht beibehielten, jene verletzen würden, die bereit waren ihr Bewusstsein in die Frequenz aufsteigen zu lassen, in der sie unsere Landungen wahrnehmen könnten.

 

Natürlich waren die Dunklen unfähig, ihr Bewusstsein in eine höhere Frequenz zu kalibrieren, weil sie noch das Bedürfnis hatten, andere zu beherrschen. Deshalb gab es noch Polaritäten und die sich daraus ergebende Trennung unter den menschlichen Bewohnern von Gaia. Diese Polarität/Trennung behinderte Gaias Fähigkeit, ihre Resonanz vollständig in die fünfdimensionale Frequenz der Wirklichkeit auszudehnen.

 

Außerdem gab es viele Menschen, die noch völlig schlafend oder unentschieden waren, deshalb war ihre Fähigkeit, die notwendigen Konzepte anzunehmen, um ihr Bewusstsein in die 5. Dimension auszudehnen, sehr beschränkt. Wegen der Menschen, die in einem begrenzten Zustand des Bewusstseins blieben, könnten die Landungen der Galaktischen mehr schaden als nützen.

 

Diese Versammlung wurde einberufen, um die beste Vorgehensweise zu bestimmen. Gaia, das Planetare Sein, war bereits im Prozess des Aufstiegs und bald müsste sie jene abwerfen, die ihrer Beschleunigung der Frequenz nicht folgen konnten. Diese Dunklen und Unentschlossenen schufen „Widerstand“durch ihre Eskalation in der Materie.

 

Die vierdimensionalen Elementare arbeiteten gewissenhaft, um die planetare Materie umzuwandeln, ebenso wie die Probleme der bereiten Menschen. Aber die Menschen hatten noch den freien Willen. Daher konnten die Elementare jenen nicht ohne ihre Genehmigung helfen, die diese Veränderungen ablehnten.

 

Glücklicherweise hatten einige Änderungen innerhalb der Regierungen des Planeten stattgefunden, die den Prozess des Planetaren Aufstiegs erleichtern könnten. Auch waren viele der Dunklen eingedämmt worden. Infolgedessen waren jene Menschen, die sich nicht verändern konnten, die Hauptsorge.

 

Wenn die Galaktischen ihre Anwesenheit diesen Menschen enthüllen sollten, würden sie wahrscheinlich große Furcht verursachen. Dann würde diese Frequenz von Furcht sehr stark Gaias Aufstiegsprozess behindern. Sie mussten also einen Weg finden, sich jenen zu offenbaren, die bereit waren, ohne jene zu erschrecken, die unfähig waren, eine neue Wirklichkeit zu akzeptieren.

 

Sie enthüllten in zunehmendem Maße ihre Schiffe, was jenen Hoffnung gab, die bereit waren. Allerdings waren jene, die nicht bereit waren sehr hartnäckig darin, Ausreden für diese „Fantasie-Abweichungen“ zu suchen. Viele von ihnen verweigerten sogar Informationen oder visuelle Erfahrungen die so ganz anders waren, als was sie bisher kannten.

 

Es war nun Zeit, mit den Landungen zu beginnen. Sie hatten sich offenbart und sind sogar immer mehr Menschen begegnet, die bereit waren. Aber jetzt war es wichtig, den Landungs-Prozess zu verstärken. Jene, die erwacht waren, mussten berücksichtigt werden. Sie hatten die Landungen gefordert und sich mutig über ihre Erfahrungen einer Gesellschaft gegenüber geäußert, die sie weitestgehend verhöhnte.

Die Galaktischen entschieden, dass es nicht mehr notwendig war, sich wegen der tapferen Führer zum Wohle jener zurückzuhalten, die immer noch in Furcht waren.

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 15.10.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Mytre und Kepier ~ 2

14.11.2012

 

Als Kepier und ich in dem sich verdunkelnden Licht saßen, fand ich ein großes Wohlgefühl in der Illusion auf einem Planeten zu sein und Zeit zu erleben. Das Mutterschiff lief in einem 24-Stunden-Zyklus, meist zum Wohle jener, die von der Erde kamen. Es stellt sich heraus, dass der primäre Fokus des Mutterschiffes auf dem Aufstieg der Erde lag.

 

Die Arkturianer hegen eine besondere Liebe für Gaia, das Wesen, das die Erde wurde. Tatsächlich sind sie so sehr beteiligt an diesem planetaren Aufstieg, dass viele von ihnen einen Funken ihrer Lebens-Energie innerhalb von Menschen setzten, die ihr Bewusstsein in ihren unzähligen Inkarnationen genug vorbereitet hatten, dass sie diese Frequenz eines Funkens von einem Arkturianischen Licht annehmen konnten.

 

Die Arkturianer waren unter den ersten, die auf Gaias Ruf nach dem Fall von Atlantis reagierten, und dann wieder vor etwa 70 Jahren. Deshalb sind sie gewöhnt, dem Planeten Erde zu helfen, indem sie ihren Funken in ein lebendiges Erdengefäß setzten. Mir wird erzählt, dass viele der aufgestiegenen Plejadier auch ihren Funken in Menschen geschickt haben.

 

Ich würde eine Weile dafür benötigen, mich auf die Vorstellung einzustellen, dass ich in einer anderen Zeitlinie war, als ich war, als ich erstmals zum Mutterschiff kam. Aber ich begann auch zu erkennen, dass beide Zeitlinien gleichzeitig innerhalb meines Bewusstseins existieren. Alle diese Gedanken liefen in den wenigen Augenblicken des Sonnenuntergangs durch meinen Kopf.

 

Als es dunkel wurde, sagte ich dem Hologramm das Programm zu beenden und Kepier und ich begannen unsere Tour durch das Mutterschiff. Es stellte sich heraus, dass wir nicht viel sprechen mussten, wie in der Holo-Suite, aber wir waren auf einer sehr tiefen Ebene verbunden. Tatsächlich bewegten wir uns in einen Zustand tiefen Wissens des jeweils anderen.

 

Allerdings gab es noch etwas über Kepier, das ich nicht ganz herausfinden konnte. Ich beschloss mich in dieser Frage zu entspannen und auf die Antwort zu warten, bis erlaubt würde, sie zu enthüllen. Als wir aus der Holo-Suite gingen, fühlte es sich an, als würden wir uns ewig kennen. Vielleich war es so?

 

Wohin möchtet ihr zuerst gehen?“Frage ich Kepier, sobald wir die Holo-Suite verlassen. Sie dacht über meine Frage nach und sagte: „Ich weiß, dass ich ein wenig vorwärts springen kann, aber ich möchte wirklich in den siebendimensionalen Bereich gehen und die Überseele besuchen.“

 

Ich hatte nicht an den Besuch der Überseele gedacht, aber ich mochte diesen Gedanken. Da ich nun meinem Selbst erlaubt hatte sich in eine Bezi8ehung mit der Überseele zu verbinden war ich froh, diese Gelegenheit zu haben.

 

Wie fangen wir unsere Reise zur Überseele an?“Fragte Kepier telepathisch. „Ich habe so viel über die Vielschichtigkeit dieses Mutterschiffes gehört, dass ich nicht erwarten kann, es aus erster Hand zu erfahren. Ich bin glücklich durch alle Portale zu gehen, bis wir zur Überseele kommen.“

 

Ich kann sehen, dass ihr eure Forschung getan habt“,sagte ich. „Ja, lasst mich mit dem Anfang beginnen.“

 

Der Anfang war für mich die Restaurations-Kammer, die ich seit dem ersten Mal nicht mehr besucht hatte. „Ich muss zugeben, ich möchte wieder in die Kammer gehen“,sagte ich.

 

Führe auf den Weg“,sagte Kepier mit offensichtlicher Aufregung.

 

Wir waren so aufgeregt dort hinzugelangen, dass wir fast liefen. Die Restaurierung-Kammer war einen langen Weg von uns entfernt. Im selben Moment schauten Kepier und ich einander an und sagten telepathisch: „Lasst uns dorthin strahlen.“

 

Wir reichten uns gleichzeitig die Hand, während wir beide in unseren höheren Bewusstseinszustand eintraten. Dies hatte ich nur mit dem Arkturianer gemacht, so wusste ich nicht sicher, ob es funktionieren würde.

 

Natürlich funktioniert es“,lächelte Kepier.

 

Wir beide nahmen drei Atemzüge, um unser Bewusstsein mit unserem höheren Ausdruck abzustimmen, sowie zueinander. Aus irgendeinem Grund vertrauten wir einander genug, um unsere Teilchen zum gewählten Bestimmungsort, der Verjüngungskammer, zu versetzen. In einem Augenblick waren wir dort. Ich hatte noch nicht einmal Zeit gehabt, mir Sorgen zu machen, da der Übergang augenblicklich war. Wir schauten einander an mit überraschten und glücklichen Gesichtern.

 

Wir sind ein gutes Team“,sagte ich und Kepier fuhr fort: „Deshalb haben uns die Arkturianer zusammengebracht.“

 

Es gab mehrere Kammern, die mehr als einen Stuhl im Raum hatten, und wir gingen zu einer jener Kammern. Wir setzten uns jeweils au unseren eigenen Stuhl und gingen schnell in einen Zustand tiefer Meditation. Während ich in der Meditation war, nahm ich mich in meiner besten Flug-Uniform wahr, außerhalb unseres Shuttle-Schiffes stehend.

 

Es gab einige Shuttle-Schiffe von verschiedenen Vertretern vom Mutterschiff, die jeder vor ihrem Shuttle standen. Die Menschen vor uns waren eingeladen worden, uns zu treffen, weil sie gebeten hatten, bei einer unserer Landungen dabei zu sein. Sie hatten darum gebeten, indem sie ihre Höheren Ausdrücke in der Galaktischen Föderation darum baten ihnen zu sagen, wo und wann sie dort seien.

 

Viele dieser Menschen hatten mehrere Tage gewartet, das sie diesen bedeutsamen Moment in ihrer planetaren Geschichte nicht verpassen wollen. Wir konnten fühlen, dass es ein Kraftfeld von fünfdimensionaler Energie gab, die uns, ebenso wie alle Menschen, umgab. Wir konnten durch dieses Schild sehen, aber es war offensichtlich, dass jene außerhalb des Schildes uns nicht sehen konnten.

 

Wir waren an einem relativ abgelegenen Ort, aber einige Menschen und Autos fuhren in den Schild und verschwanden dann, bis sie aus der anderen Seite herausfuhren. Sie waren in ihrer Frequenz von Realität geblieben und sich unserer höherdimensionalen Wirklichkeit absolut nicht bewusst. Wegen des Kraftfeldes konnten wir die Fragen unserer erwachten und aufsteigenden Familie in menschlicher Verkleidung beantworten, ohne jene zu erschrecken, die noch in der Illusion lebten.

 

Die Menschen innerhalb des Schildes waren völlig entspannt bei unserem Treffen und absolut vorbereitet und bereit, ihre Leben in einer erforderlichen Art zu verändern, die neue Frequenz hereinzubringen und die Realität zu verändern. Es waren jene, die durch unsere Versammlung innerhalb der niedrigeren Frequenzen gingen, die nicht überrascht oder beunruhigt waren.

 

Unsere menschlichen Freunde waren völlig bereit zu hören, was wir zu sagen hatten. Viele von ihnen konnten ihren Höheren Ausdruck erkennen und entwickelten sich weiter, um sie respektvoll zu begrüßen. Zu meiner Überraschung sah ich, dass Kepier und ich von der gleichen Person begrüßt wurden.

 

Wusstet ihr das nicht?“fragte Kepier.

 

Ich lächelte. Ja, ich hatte es vermutet, konnte es jedoch nicht ganz glauben. Unser menschlicher Vertreter platzt vor Freude uns zu treffen und fragte sich, wann er auf das Schiff kommen könnte. Kepier und ich lächelten.

 

Gleichzeitig öffneten wir unsere Augen, wir saßen noch auf unseren Stühlen. Wir wussten beide, dass wir die gleiche Erfahrung geteilt hatten. Da ich mich meiner Wirkli8chkeit in den höheren Frequenzen angepasst hatte, erschöpfte mich der Verjüngungsstuhl dieses Mal nicht so, wie beim ersten Mal, als ich darin saß. Stattdessen bekam ich die Information im Voraus in mein Herz/Verstand, bereit für die Auflösung.

 

Als ich zu Kepier hinüber sah, lächelte sie, weil wir beide die Ströme der höheren Frequenz-Energien erkannten, die uns verbinden.

 

Wie habe ich diese energetische Verbindung früher vermisst“,sagte Kepier.

 

Ich denke, wir waren nicht bereit sie zu sehen, bis wir in die Verjüngungs-Kammer zurückkamen“,sagte sie. „Lasst uns zum 6D-Überprüfungsraum gehen, um mehr Informationen über unsere bevorstehende Mission zu bekommen“, antwortete ich.

 

Nachdem wir in den Verjüngungs-Stühlen gewesen waren, mussten wir nicht mehr unsere Hände halten, um uns zur 6. Dimension, zur „Tür zum Nichts“zu strahlen. Wir öffneten die Tür mit der Kraft unserer gemeinsamen Gedanken und traten in das sechsdimensionale Energiefeld ein.

 

Ich fühlte die elektrischen Ladungen meinen Körper füllen, während es die Resonanz meiner Form zu verändern begann. Um uns wohl zu fühlen, hielten wir uns wieder an den Händen, während die sechsdimensionale Energie sich methodisch durch unseren Körper bewegte. Da wir beide die Stühle erlebten und weil wir unsere Hände hielten, fühlten wir gegenseitig unsere Körper, als ob es unser eigener wäre.

 

Das Energiefeld stieg nach oben, entlang und um unsere Körper, langsam unsere Schwingungen eskalierend. Wir konnten ein „wünschendes“Geräusch hören und fühlten unsere Körper kribbeln und sich verschieben. Plötzlich schienen unsere Körper zu verschwinden, unser Bewusstsein war jedoch da und völlig bewusst.

 

Sofort kam ein Ansturm höherer Energie, den kleinen Raum unseres Bewusstseins mit einer höheren Frequenz füllend, die sich in die genaue Erscheinung formte, die wir hielten, bevor unser Umwandlungsprozess begann.

 

Als der Prozess abgeschlossen wurde, klärte sich der Raum, um unsere erhöhten sechsdimensionalen Körper zu enthüllen. Diese Körper waren ein wenig unseren fünfdimensionalen Formen ähnlich, waren jedoch in Resonanz mit einer höheren Frequenz und weit mehr veränderbar. Unsere Verstande waren vollkommen klar und di Herzen vollständig geöffnet.

 

Wir lächelten beide als wir in Richtung des 6D-Überprüfungs-Raums gingen. Allerdings ist mit gehen gemeint, wie sich sechsdimensionale Körper bewegen. Wir dachten zum 6D-Raum zu gehen und fanden uns plötzlich vor dem Bildschirm stehend.

 

Da wir gleichzeitig über unsere gemeinsame Vision der Landungs-Party nachdachten, wurden wir sofort vor den 6D-Bildschirm gezogen.



MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Suzan, 14.11.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Die Natur der Realität

Kommentare über die Natur der Realität

ODER WIRD DIE WAHRE WIRKLICHKEIT VORTRETEN?

12-11-2012

 

Ich habe Schwierigkeiten mein 3D-Selbst mit meinem mehrdimensionalen SELBSTauszurichten. Ich weiß mein 3D-Selbst ist die niedrige Frequenz von meinem mehrdimensionalen SELBST, aber es fällt ständig „aus der Ausrichtung“heraus. Das Tempo und die Struktur der3D-Welt werden zunehmend lästig und sogar fremd.

 

Während mein Kern-Selbst (das, mit dem ich mich identifiziere) sich oben auf der dimensionalen Skala bewegt, finde ich es immer schwieriger, mich mit 3D-Problemen zu befassen. Zum Laden gehen, Rechnungen bezahlen, Botengänge machen, erfordert so viel Energie.

 

Andererseits ist Meditation keine Sache, die ich mache, sondern ein Zustand bewusster Operation innerhalb dieser sich ständig verändernden Realität. Viele Menschen haben meine Sphäre von Bewusstsein verlassen. Ich weiß, es gibt sie noch irgendwo und irgendwann, aber sie sind keine längeren Mitglieder meiner Welt mehr.

 

Ich habe keine Probleme mit diesen Menschen. Es ist nur so, dass sie für mich in einer anderen Realität zu sein scheinen. Was sie als realwahrnehmen, sehe ich als Illusion. Auf der anderen Seite, wenn sie das kennen würden, was ich wirklich kenne, würden sie glauben, dass ich illusionär und ein wenig verrückt wäre. Umgekehrt kommen mehr und mehr Menschen in mein Leben, mit denen ich in einer Ausrichtung bin.

 

Während ich dies schreibe, sehe ich zwei Ebenen von Realität, die statische drei-/vierdimensionale Realität und die aufsteigende Realität. Es geht nicht um Hierarchien. Es ist nur, dass die aufsteigende Realität in einer höheren Frequenz ist. Deshalb konnten wir den Weg hinunter gehen und doch kaum einander bemerken.

 

Ich habe und werde damit fortfahren, die Natur von Zeit und Zeitlinien zu erforschen. Mir ist schon lange bewusst, dass sich die Passage von Zeit mit unserem Bewusstseinszustand unterscheidet. 3D-Zeit ist o langsam wie eine Schnecke, während die kreative 4D/5D-Zeit die halbe Zeit für weltliche Aktivitäten braucht.

 

Dann ist mehrdimensionale Zeit, die fünfdimensionale und darüber hinaus, vollständig aus der Zeit, so wie ich es in meinem 3D-Leben weiß. Dewey Larson, ein anerkannter Experte für das Konzept der "Zeit"sagte: „Irgendwo an der Linie dessen was wahr ist, wird ausgelegt falsch zu erscheinen, weil das was falsch ist, als Wahrheit angenommen wird.“

 

Diese Behauptung sagt mir alles. Ich bemühe mich darum, ein Bewusstsein von Frieden und Liebe aufrechtzuerhalten. Allerdings umfasst diese Aussage meine größte Herausforderung, die meinen Zorn über die Geheimnisse unterdrückt, die von uns gehalten werden. Ich bemühe mich darum, liebevoll meine Reaktion auf die Naivität freizugeben, in der wir gelebt haben und noch so sehr leben.

 

Es ist Zeit für die Menschheit vollständig zu erwachen, aber jedes Mal in unseren unzähligen Inkarnationen in denen wir „aufwachten“,erlitten wir große Konsequenzen. Deshalb möchte unsere genetische Erinnerung uns zurückhalten von diesem Wissen, was unser tägliches Leben noch schwieriger macht.

 

Natürlich ist das tägliche Leben so schwierig zu machen ein Trick der Wenigen, um die Vielen in der Roboter-Reaktion zu halten. Es ist diese programmierte Roboter-Reaktion auf offensichtliche Lügen, mit denen die Wenigen viel verbergen, das sich sonst sofort unser Leben verändern würde. Wenn wir in Armut, Krankheit, Umweltverschmutzung und Indoktrination leben, trennen wir uns von anderen, weil wir kaum alleine zurechtkommen können.

 

Es ist die Trennung von anderen, die dem 1 % der Bevölkerung erlauben unsere Realität zu beherrschen. Wenn alle Erwachten sich miteinander im Bewusstsein verbinden würden, würden die Wenigen, die noch die Marionetten an Schnüren halten, von den Vielen überwältigt werden. Allerdings wollen wir nicht die verwundeten Opfer sein, die Rache suchen.

 

Wir haben in unserem Erwachen gelernt, dass wir die Meister unseres Schicksals und unserer Energien sind. Wenn wir unser Bewusstsein in einer höheren Frequenz des Einheits-Bewusstseins verbinden, werden wir den Marionetten-Meistern unsere bedingungslose Liebe schicken.

 

Wir senden bedingungslose Liebe, weil wir bedingungslos lieben. Wir sind geworden, wer wir JETZTsind, weil wir uns erinnert haben, uns selbst bedingungslos zu lieben. Innerhalb dieser bedingungslosen Liebe hat sich unsere Vision in die 3D-Matrix erweitert um zu sehen, dass die Dunklen Hüte, die Schurken, Schauspieler ebenso sind, wie wir.

 

Wir ALLE, jeder einzelne Mensch auf diesem Planeten, sind mehrdimensionale Wesen. Einige haben sich in ihrer Verkleidung ein Mensch zu sein, verfangen. Die größte Versuchung für dieses Gefangen-seins ist die Fähigkeit, Macht-über-Andere zu haben.

 

Diese Macht-über-Andere aktiviert unsere Reptilien-DNA und unser Reptilien-Gehirn. Wir haben drei Bereiche in unserem Gehirn, die die drei Zustände des Bewusstseins andeuten, Wohlbefinden, Sein und persönliche Entwicklung.

 

Das Reptilien-Gehirn ist der erste Teil des Gehirns von unserer Wirbelsäule aus. Es ist der erste Bereich unseres Gehirns, der unsere aufsteigende Kundalini, als „Schlafende Schlange“bekannt, akzeptiert. Wenn wir unsere Kundalini aufsteigen lassen, beginnen wir unsere wahre Entwicklung von unserer tierischen Schale in unser wahres mehrdimensionales SELBST.

 

Unser mehrdimensionales SELBSTdehnt sich weit jenseits der Beschränkungen des tierischen Körpers aus, den wir tragen. Wir tragen dieses Mensch/Tier, dami9t wir an dieser Realität teilnehmen können. Wann auch immer wir wählen eine Realität zu besuchen, müssen wi8r eine Form schaffen und tragen, die den Molekülen dieser Realität entspricht.

 

Wenn wir die 5. Dimension besuchen, oder in der 5. Dimension leben, die ein Reich des Lichts ist, schaffen und tragen wir unseren Lichtkörper. Genau wie das Gehirn unseres tierischen Körpers verschiedene Bereiche für verschiedene Bewusstseinszustände hat, wird das betriebsbereite Zentrum für unseren Lichtkörper unterschiedliche Bereiche haben.

 

Ich sage „betriebsbereites Zentrum“,weil unsere Lichtkörper kein Gehirn haben, wie es jetzt der Fall ist, da das betriebsbereite Zentrum auswählt was wir jetzt in unserem Hohen Herzen denken und unserem geöffneten Dritten Auge.

 

Unsere drei Gehirne kontrollieren drei Bewusstseinszustände und enthüllen unseren Weg der Entwicklung. Unser primitivstes Gehirn ist unser Gehirnzentrum, das von zwei anderen, zunehmend weiterentwickelten Gehirnen umgeben ist. Diese beiden anderen Gehirne sind unsere Säugetier-Gehirne und unser menschliches Gehirn, das hier als Affe dargestellt wird.

 

Wir sehen die Delphine im vorderen Bereich des Gehirns, die unsere Fähigkeit der Wahrnehmung über unser Drittes Auge darstellt. Das Delfin-Gehirn ist kein Bestandteil unserer ursprünglichen drei Gehirne. Die Delfin-Gehirne repräsentieren den Ausbau unserer Fähigkeiten in der 4. Dimension. Unsere drei Gehirne bieten uns eine Auswahl von Verhalten an.

 

Wollen wir von unserem Reptilien-Gehirn funktionieren, wo die Liebe keine Option ist und wir in ständigem Kampf auf unserem Weg durchs Leben sind?

 

Wollen wir von unserem tierischen Gehirn funktionieren, wo die Liebe eine Option ist, aber allzu oft sekundär beim Bedürfnis zu überleben?

 

Wollen wir von unserem menschlichen Gehirn funktionieren, wo Täuschung über die Wahrheit herrscht?

 

Oder wollen wir aus unserem Delfin-Gehirn, dem geöffneten Dritten Auge funktionieren?

 

Es gibt auch eine Möglichkeit, diese ist, unser mehrdimensionales SELBST zu SEIN, indem wir aus unserem Herz-Gehirn funktionieren, das die Einheit von unsrem geöffneten Dritten Auge und unserem geöffneten Hohen Herzen ist.

 

Dies sind wirklich Optionen, und wir müssen sie uns bewusst machen. Diese Entscheidung zu treffen ist die Basis für unseren Prozess, uns über alle Beschränkungen unseres physischen Gehirns zu erheben und uns daran zu erinnern, dass wir mehrdimensionale Wesen sind, die gegenwärtig eine „ABGENUTZTE“Verkleidung als „Mensch-Sein‘“tragen. Wir haben diese Verkleidung getragen, damit wir an dem Prozess des persönlichen und planetaren Aufstiegs teilnehmen können.

 

Um jedoch am Aufstieg teilzunehmen müssen wir uns bewusst werden, dass unsere Entscheidungen nicht aufgrund von Reaktionen auf das was in unserer äußeren Realität geschieht, getroffen werden. Unsere Entscheidung im Verhalten beginnt mit unserer inneren Wahl, WERam Ruder unseres Lebens ist.

 

Ist unser Reptilien-Selbst am Ruder?

 

Ist unser Tier-Selbst an der Spitze?

 

Ist unser menschliches Selbst am Ruder?

 

Ist unsere Delphin-Selbst an der Spitze?

 

ODER ist es unser mehrdimensionales Selbst, das über das Delfin-Gehirn zugegriffen wird ~ in Verbindung mit unserem hohen Herzen ~ an der Spitze?

 

Die Antwort auf diese Fragen hat viel damit zu tun, wie wir mit unserer Furcht umgehen.

 

Angreifen wir das an, was wir fürchten?

 

Laufen wir vor dem weg, was wir fürchten?

 

Konfrontieren wir uns mit dem was wir fürchten?

 

Sehen wir den höheren Ausdruck dessen, was wir fürchten?

 

ODER lieben wir bedingungslos, was wir fürchten?

 

Natürlich ist die letzte Option, die bedingungslose Liebe, die schwierigste und bringt eine aufsteigende Reaktion auf Furcht. Falls, und wenn wir uns erinnern können, Furcht mit bedingungsloser Liebe zu konfrontieren, entscheiden wir uns bewusst, uns mit unserem mehrdimensionalen SELBSTzu verbinden. Jedes Mal wenn wir diese Wahl treffen, geben wir unserer niedrigeren Frequenz, Reptil, Tier, Mensch, immer weniger Macht und übergeben mehr und mehr Macht an unser wahres mehrdimensionales SELBST.

 

In Verbindung mit unserem mehrdimensionalen SELBSThaben wir Zugang zu unserer Galaktischen und Himmlischen Familien, die mit uns durch unser geöffnetes Drittes Auge (aktiviert und geöffnete Zirbeldrüse)und geöffnetes Hohes Herz unendlich verbunden sind. Wenn wir mit diesem Schaltsystem verbunden sind, wird unser menschliches Sein die Verkleidung tragen, die wir sind, so dass unser wahres SELBSTan der Glorie des persönlichen und planetaren Aufstiegs teilnehmen kann.

 

Wir haben die Fähigkeit, unsere Reaktionen auf unsere Realität zu wählen, aber um eine völlig informierte Wahl zu treffen, müssen wir uns an unser wahres, mehrdimensionales SELBSTerinnern. Wenn wir unser SELBSTvergessen, werden wir das Tier, das wir tragen. Dann werden wir auf unsere Tier und Mensch/Tier-Reaktionen beschränkt. Wenn dies geschieht, sind wir müde oder gestresst und dürfen deshalb nicht vergessen uns selbst bedingungslos zu lieben.

 

Innerhalb der Herausforderungen unseres täglichen Lebens Göttlich zu sein, ist unsere größte Herausforderung. Wir müssen uns daran erinnern, in einem ständigen Zustand des Verzeihens unseres 3D-reaktionären Verhaltens zu leben. Kinder lernen nicht durch Strafe, es verschiebt lediglich ihr Verhalten im Inneren, wo es nicht mehr korrigiert werden kann. Unser verletztes inneres Selbst ist noch ein Kind und braucht unsere ständige Führung und Verzeihen.

 

Wenn es zu schwierig für uns wird um fortzufahren, ist unsere bete Quelle, unser wahres SELBSTin unseren unzähligen Höheren Ausdrücken zu bitten. Dieser höhere Frequenz-Ausdruck unseres SELBSTist frei vom Nebel der Herausforderung und Konflikte, in denen wir leben. Wir befinden uns in den Tiefen eines dunklen Waldes und oft können wir unseren Weg nicht sehen. Aber unser mehrdimensionales SELBSThat die höhere Frequenz-Perspektive.

 

Unser SELBSTkann erkennen wo wir im Raumsind, ebenso, wo wir in der Zeitsind. Ich frage mich ob es nicht vielleicht möglich ist, dass wir uns in einen anderen dreidimensionalen Raum bewegen, oder ob wir uns tatsächlich in eine andere Zeitlinie bewegen.

 

Was denkt ihr?

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff ~ 12

Mytre und die Arkturianer, 06.11.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

~ Notizen zum Arkturianischen Korridor ~

06.11.12

Ich dachte an Mytres "Geschichte" über die Schaffung des Korridors der Arkturianer, und wollte einige Punkte dazu skizzieren, die in den Nachrichten eingebettet sind. Diese Punkte sind tatsächliche Richtungen für den Aufstiegsprozess. Ich habe diese Punkte zur Erleichterung tief nachdenklich erforscht und skizziert:

FÜHRER EINES PORTALS SEIN

Wisst, dass die Zeit der Umwandlung nahe ist

 

Alle Auszüge aus: Arkturianische Aufstieg und was ist der Arkturianische Korridor

 

Die Formlosen, der Planetare Kern und die Portal-Öffner wussten, dass die Zeit für die Vollendung des Planetaren Zyklus nahe war. Die Pflanzen und Tiere mussten nicht verstehen was geschah, da sie in Einheit mit dem Planeten lebten und die planetaren Ereignisse annahmen, die auftraten. Nur die Verirrten blieben uninformiert, dass die Umwandlung eines JEDENMoleküls der Form unmittelbar bevorstand.“

 

Der Glaube an unseren Prozess ist wichtig und of schwierig. Wie können wir an etwas glauben, das wir noch nie erlebt haben? Wie können wir glauben, dass WIRin eine höhere Frequenz unseres SELBSTaufsteigen? Um diese Antworten zu finden, müssen wir reingehen um zu erkennen, wie anders wir vor 10 Jahren, 5 Jahren oder sogar 6 Monaten waren. Unser Bewusstsein erweitert sich mit jedem Tag, und die Art und Weise, wie wir unsere Realität betrachten, unseren Körper und wie wir leben wollen, verändern sich rasch.

Stete Kommunikation mit den Höheren Frequenzen

Auf der anderen Seite hatten die Portal-Öffner eine stabile Kommunikation mit den Formlosen. Deshalb erkannten sie, dass, da die Formlosen einen Planeten schaffen konnten, sie dabei helfen könnten, sicher ihre Realität zurück in die Wirklichkeit des EINENmit mehrdimensionalen Licht und bedingungsloser Liebe umwandeln könnten.“

 

Die Formlosen sind natürlich die höheren Frequenz-Ausdrücke unseres eigenen mehrdimensionalen SELBST. Wenn wir IMGlauben und MITunserem eigenen Höheren Ausdruck des SELBSTkommunizieren, werden unsere Zweifel freigegeben und unser Glaube umgewandelt, was wir früher dachten, dass es unmöglich ist.

Direkt und persönlich wahrnehmen unseres Höheren SELBST

Da die Portal-Öffner ihr Bewusstsein persönlich genug ausgedehnt hatten, um die Formlosen direkt zu erleben, glaubten sie, dass der Aufstieg in eine höhere FrequenzWIRKLICHKEITwäre.“

 

Was ist unsere REALERealität? Wir zahlen unsere Rechnungen und gehen zur Arbeit ist real, oder sind das Licht und die bedingungslose Liebe, die wir im Inneren finden real? Sind sie beide wirklich und die alte Version der Realität wird in eine neue, höhere Frequenz dieser gleichen Wirklichkeit umgewandelt? Dies sind alles Fragen, für die wir in uns gehen müssen, um die Antworten zu finden. Auch müssen wir genug auf unser SELBSTvertrauen, um mit anderen, die ebenfalls auf dem Weg des Aufstiegs sind, zu sprechen.

Energie-Umwandlung

im persönlichen und planetaren Kern fühlen

Deshalb konnten sie die Umwandlung von Energie innerhalb des Planetaren Kerns als auch innerhalb ihres eigenen persönlichen Kerns fühlen.“

 

WISSEN, dass die Umwandlung der Energie innerhalb unseres Kernes eine Version unseres Zweifels und Ängste ist und uns daran erinnern, dass wir GROSSEmehrdimensionale Wesen sind, die wieder in ihr wahres SELBSTzurückkehren werden.

Sich ausdehnende Energien vollständig integrieren

Sobald sie diese expansive Energie voll in ihr Sein integriert hatten…“

 

Um vollständig an der Umwandlung unserer Kern-Energie teilzunehmen, müssen wir glauben, dass die Umwandlung WIRKLICHist. Mit anderen Worten, wir müssen an unser mehrdimensionales SELBSTglauben!

Unsere Neue, sich ausdehnende Energie ausstrahlen

Sie begannen ihre eigene mehrdimensionale Energie über ihren Kern in ihre umliegende Welt auszustrahlen.“

 

Wenn wir unser wahres SELBSTbesitzen, können wir innerhalb unseres SELBSTleben und unser mehrdimensionales Licht und die bedingungslose Liebe in unser tägliches Leben ausstrahlen. Wir mögen vielleicht denken, dass es eine einfache Aufgabe ist, aber versucht es. Versucht euch an euer SELBSTzu erinnern und nur euer SELBST auszustrahlen, während ihr Rechnungen bezahlt, im Verkehr unterwegs seid oder eine Auseinandersetzung mit eurem Chef oder einem geliebten Menschen habt. Was würde mit unserer Welt geschehen, wenn wir uns alle an unser SELBSTerinnern würden, wann auch immer wir beginnen, uns in der 3D-Welt verloren zu fühlen?

Das Portal Sein, das ihr öffnet

Mit anderen Worten, die Portal-Öffner, sobald sie Portale gefunden hatten und um Hilfe gebeten wurden, öffneten diese und unterstützen sie.“

 

Was würde passieren, wenn WIRunser mehrdimensionales SELBSTin unserem täglichen Leben SEINkönnten? Unser mehrdimensionales SELBSTwürde wissen, dass eine bestimmte Straße voller Verkehr ist und würde diese Straße meiden. Unser SELBSTwürde wissen, dass die Zahlung von Rechnungen lediglich die Reste einer Illusion sind, die in ihrem Abschluss eintritt. Unser SELBST würde wissen, dass LIEBElauter und leichter verstanden würde als Furcht oder Sorge. Daher würde unser SELBST KEINEunglücklichen Erfahrungen in unserer Realität mehr schaffen müssen.

In den Arkturianischen Korridor treten

Unterdessen schufen die Formlosen eifrig ihren Arkturianischen Korridor. Dieser Korridor war ähnlich einem riesigen Geburtskanal, durch den Planeten, Sonnensysteme, Galaxien und Universen geschützt werden konnten und für die während ihrer intensiven Umwandlung in höhere Frequenzen des Ausdrucks gesorgt würde. Allerdings würden nur die spirituell Erwachten wissen, dass sie innerhalb eines riesigen Kosmischen Portals waren.“

 

Geht das Risiko ein zu GLAUBEN,dass wir in diesem Augenblick im Arkturianischen Korridor SIND! Da wir Schöpfer unserer Wirklichkeit sind, schaffen wir eine Wirklichkeit, im Korridor zu Sein. Da WIRalle ein offenes Portal sind, sind wir tatsächlich auch Portale in diesen Aufstiegs-Korridor. Natürlich ist dieser Korridor kein Ort und es gibt keine Eile um einzutreten. Der Korridor führt uns über die Zeit und schwingt im HIER und JETZTmit.

Totale Hingabe an den EINEN

~ Ein einzigartiger Zustand des Bewusstseins

Sie würden es wissen, weil sie jene waren, die genug Vertrauen in die Formlosen hatten um sich völlig einem Zustand des Bewusstseins zu übergeben, der völlig einzigartig in ihrer gesamten Vergangenheit, Gegenwart und Zukünftigen Erfahrungen der Wirklichkeit waren.“

 

Dieser Zustand im Bewusstsein ist das WISSEN, dass wir im Prozess des Aufstiegs SIND. Wir müssen unser Bewusstsein von dem lösen, was uns in die Illusion des physischen Hologramms zieht, und uns auf die WAHRHEITunseres inneren Wissens konzentrieren.

Übergabe umfasst Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Ihre Übergabe umfasste Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, weil, wenn sie den Korridor betreten…“

 

Wenn wir uns dem Ungewissen übergeben, umfasst unsere Hingabe alles was war, ist oder sein wird. Mit anderen Worten, Zeit ist nichtdiskret und wird in keinersequentiellen Reihe von Ereignissen angelegt. Während wir völlig zu unserem SELBST erwachen, erinnern wir uns daran, dass jede Entscheidung, die wir innerhalb jeden Moments des JETZTtreffen, ein Portal in eine andere Form von Wirklichkeit öffnet, die in unsere Vergangenheit, Gegenwart und/oder Zukunft abzweigt.

Fang an alle Konzepte von Zeit loszulassen

Langsam verloren sie alle Konzepte von Zeit.“

 

Wenn wir unser Konzept von Zeit verlieren, bleibt nur das JETZT.

Erinnerung dehnt sich in die künftigen Inkarnationen aus

So wäre die Erinnerung nicht mehr auf die Vergangenheit beschränkt, sondern könnte auch die Zukunft einschließen.“

 

Mit dem Freigeben der drei-/vierdimensionalen Illusion von Zeit kann unser fünfdimensionales SELBSTsich erinnern, kann kommunizieren und/oder interdimensional unsere unzähligen Wirklichkeiten frei von Beschränkungen der Zeit besuchen. Daher können wir unser Bewusstsein an eine künftige Wirklichkeit übergeben, eine Lebenszeit in jener Wirklichkeit erleben, und in einer Sekunde zurückkehren, nachdem wir gegangen sind.

Freigeben aller Räume

Darüber hinaus gab es im KorridorKEINEIllusion von innerhalb und außen.“

 

Wir sind nicht in unserem Körper. Wir sind innerhalb unserer Realität. Gleichzeitig ist unsere Realität innerhalb unser. Mit dem Freigeben von Zeit und Raum kommen wir zu unseren mehrdimensionalen Wahrnehmungen des Leben-Sein zurück.

Erlaubt inneres und äußeres Vermischen

Auf diese Weise konnten sie nicht mehr zwischen inneren und äußeren Ereignissen unterscheiden.“

 

Wenn wir „LEBEN SIND“,sind wir in der Lage, jeden Ausdruck unseres mehrdimensionalen Selbst innerhalb des JETZT des EINENzu genießen.

Direkt erfahren ~ HIER und JETZT

Sie konnten nur direkt ihr Sein innerhalb des ständigen Zustands vomHIER und JETZTerleben.“

 

Im Leben anwesend Sein ist Leben SEIN.

SEID alles Leben

Zuerst war dieser direkte Ausdruck des Leben-Seinseinmalig und deshalb herausfordernd. Aber als sie sich an diese Art von „SEIN“gewöhnt hatten, vergaßen sie bald jeden anderen Ausdruck der Realität. In diesem Zustand des Seinskonnten sie bewusst die Umwandlung ihrer Form, ohne die Notwendigkeit des „Todes oder der Geburt“,erfahren.

 

Wenn wir jetzt anwesend sind, der, der wir innerhalb jeden Moments des JETZTsind, leben wir in der Annahme unseres SELBST. Sobald wir unser SELBSTannehmen, können wir ALLESLeben annehmen. So sind wir frei von Urteil, was uns von allerFurcht befreit.

Gleichzeitig Erfahren und alles Leben in Form vergessen

Tatsächlich begannen sie gleichzeitig ihre unzähligen drei-/vierdimensionale Lebensformen zu erleben und zu vergessen.“

 

Erlaubt die gleichzeitige Erfahrung von dem, was wir als Gegenteil gekannt haben, um unsere Gewohnheit der Polarität und Zeit durcheinander zu bringen. Innerhalb dieser temporären Verwirrung unseres 3D-Denkens, kann unser mehrdimensionales Denken sich völlig in unsere physischen Gehirne integrieren. Sobald unser physisches Gehirn seine Verbindung mit unserem mehrdimensionalen Denken finden kann, können wir beginnen, im JETZTzu leben ~ während wir auchdie Zeit besuchen.

Alle bisherigen Herausforderungen werden gegenwärtige Siege

Sie behielten alles was sie gelernt hatten, aber sobald sie begannen zu ihrem wahren SELBSTzurückzukehren, waren sie so voller Freude, dass sie die Erinnerungen an frühere Herausforderungen in den Sieg der Gegenwart umwandelten.“

 

Mit anderen Worten, wir werden die Freude und bedingungslose Liebe des JETZTannehmen. Genauso wie wir im JETZTleben und Zeit besuchen, können wir in Freude und bedingungsloser Liebe zu unserem SELBST im EINENleben. Innerhalb des JETZTkönnen wir auch die dritte-/vierte Dimension besuchen.

Gebt alles frei, was nicht gewählt wurde,

in den Korridor zu treten

Als sie zum ersten Mal den Arkturianischen Korridor betraten, mussten jeder Mensch, Ort, Situation und Sache freigegeben werden, die nicht gewählt hatten, den Korridor zu betreten. Einige dieser Freigaben waren wirklich schwierig, da einige physische Beziehungen gemacht wurden, die nicht in den Korridor getragen werden konnten. Die Portal-Öffner waren traurig, dass sie einige ihrer Freunde gehen lassen mussten, von denen sie glaubten, dass sie in den Illusionen verloren waren. Allerdings wussten die Portal-Öffner, dass es KEINEZeit gab. Folglich würden sich ihre Freunde und Familie letztendlich wieder verbinden.“

 

Während wir ein offenes Portal werden und mit unseren Lieben sind, ist es einfach eine offene Einladung für sie mit uns im JETZTzusammenzukommen. Um ein offenes Portal im täglichen Leben zu sein müssen wir wählen, die Resonanz zur fünften Dimension beizubehalten und darüber hinaus. Auf diese Weise halten wir unser Portal mit der Kraft unseres mehrdimensionalen SELBSToffen.

Ohne Fragen sich dem Korridor übergeben

Ohne Frage betraten die völlig erwachten Portal-Öffner den Korridor in absoluter Übergabe und totaler Freigabe von ALLEM, was ihnen nicht mehr dienlich war.“

 

Probleme freigeben erfordert, dass wir unseren Kern kennen, dass wir unser SELBST LEBENund SIND. Innerhalb dieser Übergabe an unser SELBSTkönnen wir ALLESauflösen, was wir einmal für wichtig hielten, das jedoch veraltet ist in unserer neuen Wahrnehmung der Wirklichkeit.

Vertraut dem Herz-Gefühl und befreit mentale Verwirrung

Sie betraten den Korridor in dem Wissen, dass sie dem Gefühlinnerhalb ihres Herzens vertrauen mussten und den vollgestopften Verstand entlasten. Aber wie haben sie den Korridor betreten? War er sichtbar und allein, wie eine physische Brücke? NEIN, das war die erste Herausforderung, in den Korridor einzutreten. Es war keine Brücke, und er war nicht physisch. Tatsächlich war er nicht vor oder um sie. Der Korridor war innerhalbihrer. Aber wie konnten sie etwas eintreten, was innerhalb ihrer war?“

 

Wir können nur in unser SELBSTeintreten, indem wir ALLEKontrolle unseres physischen Körpers unserer SEELEübergeben!

Fallt in euer SELBST

Die Portal-Öffner mussten sich in ihrSELBSTfallen lassen.“

 

Wir können in den Glauben fallen, dass unser mehrdimensionales SELBST immer in den höheren Frequenzen war. Wir werden dieses SELBSTfinden, indem wir dem Fluss der bedingungslosen LIEBE folgen.

Alle Anhaftungen loslassen und mit dem Hohen herzen verbinden

Mit anderen Worten, sie mussten alle Anhaftungen, alle Bindungen die um sie herum erschienen, alles was sie innerhalb ihrer Hohen Herzen fanden betrachten.“

 

Seht eure Dreifältige Flamme der Weisheit, Macht und Liebe innerhalb des ATMA eures Hohen Herzens. Steht innerhalb des Kerns eures Hohen Herzens und fallt in die Flamme. Während ihr in die Flamme fallt, erlaubt der Flamme, in euch zu fallen.

Euer Hohes Herz betreten

Zu ihrer Überraschung entdeckten sie, als sie ihr Hohes Herz betraten, dass alles, was sie in ihren unzähligen Inkarnationen geliebt hatten, auf ihre Wiedervereinigung wartete. Die Formlosen hatten ihnen gesagt, dass bedingungslose Liebe die bindende Kraft des Universums ist.“

 

Wir müssen glauben, dass wir den fünfdimensionalen Ausdruck unseres SELBSTbetreten und GLAUBEN,dass wir uns mit dem SELBSTwiedervereinigen, das wir immer gewesen sind, jedoch vergessen hatten.

Dem Hohen Herzen Übergeben

Aber wie konnten sie wissen, dass bedingungslose Liebe alles binden würde, was sie innerhalb einer höheren Frequenz von Wirklichkeit liebten, die sie nur betreten konnten, indem sie sich ihrem eigenen Hohen Herzen übergaben.“

 

Wir wiederholen immer wieder, dass es KEINEN Ort wie ZUHAUSEgibt. Während wir unserem Hohen Herzen erlauben uns in die Neue Erde zu ziehen und/oder was auch immer die fünfdimensionale Wirklichkeit ist, die unsere Rückkehr erwartet hat.

Einsammeln von Vergangenheit, Gegenwart und zukünftige Wirklichkeit

Die Portal-Öffner wussten nicht, dass sie innerhalb ihres eigenen Hohen Herzens jede Wirklichkeit gesammelt hatten, die sie jemals in all ihren Ausflügen in Form erlebten. Jeder Mensch, Ort, Situation oder Sache, die sie bedingungslos geliebt hatten, erwarteten sie innerhalb des JETZTin dieser großen Wiedervereinigung. Die Portal-Öffner sammelten ALLE diese ehemaligen, gegenwärtigen und künftigen Wirklichkeiten und verschmolzen sie mit dem JETZTihres Aufstiegs. Auf diese Weise wurde jede Erfahrung der bedingungslosen Liebe, die sie jemals genossen hatten, im Korridor gesammelt.“

 

Aus unserem Sein in der fünften Dimension können wir leicht alle unsere unzähligen Inkarnationen im EINEN des JETZT verbinden. Wir versuchen nicht diese Aktion mit unserem 3D-Gehirn zu verstehen. Stattdessen erlauben wir unserem mehrdimensionalen SELBSTsich vorzustellen, dass wir alles Leben im JETZT vereinen. Dann können wir alles zu Gott gehen lassen. Wir erinnern uns daran, geduldig mit unserem 3D-Selbst zu sein, das ein wenig „Zeit“benötigt um zu glauben, dass das, was wir machten, REALwar.

Sammelt alles was ihr liebt vom Planeten im Korridor

Da die Portal-Öffner so sehr und bedingungslos ihren Planeten liebten, versammelten sie alles was sie liebten auch im Korridor.“

 

Wir treffen uns dann mit unseren vielen Erinnerungen und Erfahrungen auf der physischen Form von Gaia, der Erde, und verschmelzen sie mit dem EINENunseres SELBST. Wir denken nicht darüber nach oder stellen es in Frage, da dies alles 3D-Gewohnheiten sind. Stattdessen wissen und tun wir es innerhalb der Macht unserer eigenen bedingungslosen Liebe.

In Einheit verbinden und die Planetare Form halten

Die Arkturianer, die Halter der Planetaren Form waren glücklich die Portal-Öffner und die Formlosen Einen im Korridor zu verbinden.“

 

WIR sind EINS mit Gaia,und wir singen oft, wie ihr euch erinnern könnt.

WIR sind EINS mit Gaia. Gaia ist EINS mit UNS.“

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER „

Reise zum Mutterschiff

Mytre und die Arkturianer, 15.10.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

~ ~ Teil 12~~

11.11.2012

Mytre Trifft Kepier ~ 1

Wo wir aufgehört haben:

Ich folgte dem Arkturianer zum Zugangsbereich und sah ein hübsches Wesen von unbekanntem Geschlecht und planetaren Ursprungs. Der Arkturianer antwortete auf mein nicht ausgesprochene Frage, indem er telepathisch sagte: „Sie/Es ist ein Hybride von Mensch und Arkturianer, dessen Name Kepier ist.“ 

Mytre setzt seine Geschichte fort

Sobald meine Augen Kepier trafen fühlte ich, als ob wir einander in einer sehr tiefen Weise kannten. Als ich jedoch meine Erinnerungen durchsuchte, fand ich keine Erinnerung, die mit meinem Gefühl übereinstimmte. Ich entschloss mich, meinen ersten Eindruck gehen zu lassen, da ich besorgt war, ihr nicht genug meiner Aufmerksamkeit zu geben. Ich sage „SIE“,da mir Kepier mehr siezu sein schien alseroder es, wie ich mich auf den Arkturianer bezog.

 

Kepier schaute mich mit einem ähnlichen Blick des Erkennens an, sagte aber auch nichts. Der Arkturianer stellte uns einander vor und ging dann schnell, um sich anderen Unternehmen zu widmen. Nach einem Moment des Unbehagens gestand ich Kepier, dass sie mir sehr vertraut zu sein schien und fragte, ob wir uns jemals getroffen hatten. Sie lächelte in einer bedeutsamen Weise und sagte: „Nicht kürzlich.“

 

Kepier wechselte das Thema, bevor ich auf Grund ihrer Antwort eine Frage stellen konnte und sie sagte, dass sie wirklich bestrebt war, das Schiff zu sehen. Während ich sie den Weg zum Haupt-Korridor führte, erzählte sie mir über ihren Dienst auf dem Arkturianischen Sternenschiff Athena. Als ich sie zum Besucher-Abschnitt führte, sagte sie: „Ich glaube, dass der Arkturianer wollte, dass ich eine mehrdimensionale Tour durch das Schiff habe.“

 

Ich war überrascht, dass Kepier von der mehrdimensionalen Komponente des Mutterschiffs wusste. Ich fühlte mich auch geehrt, dass der Arkturianer mich gewählt hatte, der Führer für diesen offensichtlich gut informierten Besucher zu sein.

 

Ich bin nicht nur ein Besucher. Ich werde hier dienen.“Ich hörte es in meinem Herzen. Als ich sie mit einem fragenden Ausdruck auf meinem Gesicht anschaute, lächelte sie. „Ja, wir sind telepathisch verbunden“,sagte sie mit ihrer Stimme.

 

Ich konnte sehen, dass diese Führung viel mehr war, als ich erwartet hätte. Ich muss zugeben, dass ich nicht auf ihren Kommentar über unsere telepathische Verbindung reagierte, da ich ein paar Momente brauchte, um meine Gedanken zusammenzubringen.

 

Schließlich sagte ich in einer zu formalen Stimme: „Würdet ihr es vorziehen mit der Stimme oder telepathisch zu sprechen. Ich weiß es wäre von Vorteil für mich, meine telepathische Kommunikation zu üben. Bisher habe ich nur auf diese Weise mit meinem Arkturianischen Freund kommuniziert.“

 

Ja, die Arkturianer sind großartige Freunde, nicht wahr“ sprach sie telepathisch. „Ich würde die Praxis der telepathischen Kommunikation vorziehen. Ich bin ein Berater auf dem Sternenschiff Athena und finde die Telepathie wirklich nützlich.

 

Eigentlich war ich ein Berater. Ich bin nicht sicher, was meine Pflichten jetzt hier sein werden. Allerdings glaube ich, dass wir, ihr und ich, Teil des Landungs-Teams sein werden, um einem Planeten am Rande des Aufstiegs zu helfen.“

 

Ich hatte so viel Freude, dass ich die Telepathie vergaß und sagte: „Oh, meint ihr meinen Planeten im Plejaden-System?“

 

Oh, nein“sprach Kepier auch mit ihrer Stimme, was mir sehr lange vorkam.

 

Ich verstehe nicht. erlaubt mir, euch zu meinem Lieblingsort auf dem Schiff zu bringen, wo wir sprechen können. Es schein mir, dass ihr ebenso mein Führer sein solltet.“

 

Natürlich brachte ich sie zu meiner besonderen Holo-Suite und stellte mein Natur-Programm ein. Wir setzten uns auf kleine Holzstühle neben dem Wasserfall und schauten über die nahe gelegene Klippe hinaus. Vor uns war die Landschaft einer Welt, die ich niemals gesehen hatte, aber sie spukte in meiner Phantasie.

 

Sobald wir saßen, sagte Kepier mit Ehrfurcht in der Stimme: „Oh mein Gott, dies ist die Erde.“

 

Erde!“Ich sagte: „Wo ist das? Wann ist das? Es scheint, dass ihr und ich auf unterschiedlichen Zeit-Strömen gelegt haben. Es scheint auch, dass ich mich auf euren Zeitstrom einstellen sollte.“

 

Ja“,antwortete Kepier. „Die vielen Ströme der zeit können ziemlich verwirrend sein. Allerdings bemerke ich, dass alle Zeitlinien sich hier im Mutterschiff zu vermischen scheinen. Ist es, weil es fünfdimensional ist?“

 

Ich denke, dass es die totale mehrdimensionale Qualität dieses Schiffes ist, die das Zusammenlaufen von ALLEN Zeitlinien schafft. Der Arkturianer erzählte mir von der Konvergenz dieser Zeit, aber ich habe es bis jetzt nicht mit meinem Leben in Zusammenhang gebracht. Natürlich würde mir der Arkturianer noch einmal eine Lektion in Gestalt einer Erfahrung anbieten“,antwortete ich.

 

Aber bevor wir weitermachen Kepier, könntet ihr mir über den Aufstieg meiner Heimatwelt erzählen?“

 

Ja, Mytre, sie stieg vor langer Zeit auf. Tatsächlich wart ihr dort mit Mytria und eurer hübschen Tochter. Der Aufstieg eures Planeten wurde in der Galaxie bekannt. Ihr habt noch nicht jene Datei in eurem mehrdimensionalen Bewusstsein geöffnet, da es euren aktuellen Fluss der Wirklichkeit unterbrechen würde.“

 

Aber ich bin von Schuldgefühlen heimgesucht worden, weil ich meinem Volk half. Wie konnte ich das vergessen?“

 

Ihr habt es nicht vergessen. Es ist in eurem Wissen noch nicht geschehen. Auch wenn der Aufstieg eurer Plejadischen Realität lange vor dem Aufstieg der Erde geschah, wurdet ihr hergebracht, um bei dem Aufstieg der Erde mit dem zu helfen, was ihr aus eure Heimatwelt anlehntet.“

 

Wie kann ich etwas benutzen, was ich auf meiner Heimatwelt lernte, wenn ich mich nicht daran erinnere?“

 

Weil ihr für euch diese Mission abschließen müsst um euch daran zu erinnern, wie eure eigene Welt aufstieg.“Kepier sprach weiter in Reaktion auf meinen verwirrten Blick: „Ja, auch ich habe Schwierigkeiten, die Natur der zeitlosen Zeit zu verstehen.“

 

Allerdings ist es viel leichter, die Matrix der Zeitlinien innerhalb anderer zu sehen, als es innerhalb sich Selbst zu sehen. Ich denke, das ist Teil des Grundes, warum wir zusammengeführt wurden. Das, und weil wir beide Teil der Landungs-Party sind.“

 

Ich hatte keine Antwort auf ihre zweite Erwähnung, auf einer Landungs-Party zu sein. Zuerst musste ich die Information über den Aufstieg meiner Heimatwelt verdauen. Auch schickte mich die Erwähnung von Mytria und Alycia in eine Welle von Träumereien. Mir war nicht bewusst, wie weit ich meine Sehnsucht nach meiner geliebten Familie von meinem Herzen weggeschoben hatte.

 

Da jeder von uns sich in seinem eigenen Leben engagierte, waren meine nächtlichen astralen Treffen mit Alycia immer weniger geworden. Auch hatte ich keinen Kontakt mehr zu Mytria, seit sie den Kern der Mutter betrat. Die Erkenntnis, dass ich auf einer ganz anderen Zeitlinie als meine Lieben war, ließ sie mich noch mehr vermissen.

 

Andererseits ~ war eine andere Version meines Selbst auch mit ihnen in dieser Zeitlinie? Dieser Gedanke brachte mich in ein solches Wohlgefühl, dass ich es nicht weiter erforschen wollte, falls es falsch war. Daher erlaubte ich die Vorstellung unseres Zusammenlebens, sich in meinem Hohen Herzen niederzulassen.

 

Der Arkturianer hatte mir gesagt, dass alles was wir in unserem Hohen Herzen gespeichert hätten, für unser mehrdimensionales Bewusstsein immer zugänglich wäre. Deshalb entspannte ich mich auf meinem kleinen hölzernen Stuhl und fühlte den Zeitstrom unserer Zusammengehörigkeit sich in meinem Hohen Herzen verwurzeln. Als ich das tat, fühlte ich eine warme Anwesenheit in meinem Herzen, wo einmal Sehnsucht und Bedauern war.

 

Während die Einstellung der Sonne rot-goldene Lichtstrahlen in mein Wesen schoss, breitete sich langsam durch meinen Körper Heilung aus. Gleichzeitig fühlte ich Frieden und Ruhe in Kepier, die einige Wunden zu heilen schien, derer ich mir nicht bewusst war.

 

Mit einem Gefühl tiefer Kameradschaft, nahmen wir gleichzeitig tiefe Atemzüge und konzentrierten uns auf das einfache Vergnügen, einen Sonnenuntergang zu beobachten. Während unsere Umgebung immer dunkler wurde, entspannten wir uns mehr und mehr ins Wissen des Unbekannten. Im gleichen Moment dachten wir beide:

 

Während ich im JETZT lebe, fließe ich mit dem EINEN.“

 

Auf dem fernen Planeten Erde gingen Millionen durch ihr tägliches Leben OHNEeine Vorstellung von den gewaltigen Veränderungen, die gerade in einer Frequenz von Wirklichkeit jenseits ihrer Wahrnehmung auftraten. Rechnungen bezahlen, Kinder gehen zur Schule, für einen älteren Elternteil sorgen, arbeiten gehen, Spaß haben und die Suche nach Liebe erfüllt ihre Realität. Sie waren frei von der riesigen Last des Planetaren Aufstiegs.

 

Sie wollten es so, sie wollten es nicht wissen. Sie wollten Leben erfahren. Nichts in ihrer Realität führte sie dahin sich vorzustellen, dass der Planet ein lebendiges Wesen war. Nichts in ihrer Realität führte sie zu betrachten, dass ihr Leben mehrdimensional war, oder dass sie eine höhere Frequenz-Version ihres SELBSThatten. Einige gingen in die Kirche und andere nicht. In jedem Fall waren Spirit und Religion dasselbe für sie und Gott lebte weit weg im Himmel.