Integration des MDOS in das 3D-Gehirns ~ Teil II

DIE ARKTURIANER SPRECHEN


Unsere lieben Aufsteigenden, wir sprechen für alle die das hören können. Wir sind sehr, sehr glücklich, euch bei der Integration eures Mehrdimensionalen Betriebssystems zu unterstützen. Dieses neue Betriebssystem ist kodiert aktiv zu werden, um die 97 % eurer ungenutzten DNA zu aktivieren. Diese DNA wird das Mehrdimensionale Betriebssystem akzeptieren, da nur 95 % eures Gehirns verwendet werden kann, die wie brachliegende Felder gelegen haben und nicht verwendet werden konnten.

Darüber hinaus sind diese 95 % eurer ungenutzten Intelligenz das, was euch mit eurem Mehrdimensionalen SELBST verbindet. Wir sehen die freudige Vision vom vollständigen Erwachen unserer Aufsteigenden. Euer Licht strahlt hell, und während ihr mit eurem wahren, Mehrdimensionalen SELBST Verbindung aufnehmt, wandelt euch dieses Licht in höhere und höhere Ausdrücke eures SEINS.


Wir werden weitermachen, wo wir in unserer letzten Mitteilung aufhörten, mit der Vision eurer vierdimensionalen Aura, die jede einzelne Zelle eures physischen Erdengefäßes umgibt. Wir bitten euch, FÜHLT wie jenes vierdimensionales Schild begonnen hat sich in jede einzelne Zelle, die einst dreidimensional war auszudehnen und zu integrieren und sich in seinen vierdimensionalen Ausdruck umwandelt.


Diese Umwandlung wird euch sehr dabei unterstützen wahrzunehmen, mit den lebenden Komponenten eurer Wirklichkeit zu interagieren, die ihr einmal in tiefer Meditation betreten habt um zu tun was ihr liebt und zu erleben. Während ihr jede einzelne eurer Zellen in die vierdimensionale Frequenz eures Seins integriert, findet in euren Wahrnehmungen der Wirklichkeit eine große Änderung statt.


Ihr werdet beispielsweise feststellen, dass es viel einfacher für euch sein wird zu ignorieren, was zu Ende geht. So ist es einfacher zu wählen, NICHT Reizen zu erliegen, die euch in Furcht, Depression, Wut oder Trauer senkt.


Jetzt könnt ihr wirklich sehen, was zu Ende geht und ihm den Segen der bedingungslosen Liebe geben. Nehmt euch einen Moment Zeit und erlaubt euch, dass das, was euch im Gehirn ärgert, das eure Aufmerksamkeit möchte, sich wendet. Wir bitten euch, euch jetzt umzusehen, diese Unzufriedenheit einfach im Herzen direkt zu sehen und zu sagen


Ich liebe euch bedingungslos, und ich bitte die Flamme des Violetten Feuers in die Emanation, die ihr mir schickt. Ich segne euch, dass auch ihr Frieden findet, den ich innerhalb meiner neuen ausgedehnten Version des SELBST erreiche.“


Und jetzt wendet eure Aufmerksamkeit wieder auf uns, damit wir euch helfen können, eure alten dreidimensionalen Gewohnheiten, Probleme und Verhaltensweisen loszulassen:


Atmet bedingungslose Liebe in euer Herz…. Atmet bedingungslose Vergebung in euren Verstand…. Atmet bedingungslose Annahme in eure Aura…. Gebt die Gewohnheiten, Probleme und Verhaltensweisen JETZ frei….


Diese Erfahrungen eures alten Selbst werden NICHT in die Neue Erde übernommen werden. Sie sind lästig, hinderlich, sie senken die Frequenz eures Bewusstseins und hemmen eure Fähigkeit, völlig euer Mehrdimensionales Betriebssystem zu integrieren.


Während ihr sie mit eurer Liebe wegschiebt und sie mit dem Violetten Feuer umwandelt, wendet euch uns zu und sagt:


Liebe Arkturianer, ich bin bereit mein Mehrdimensionales Betriebssystem zu integrieren, damit ich vollständig zu meinem Mehrdimensionalen SELBST zurückkommen kann. Aus jener Perspektive meines SELBST kann ich mein physisches Aufsteigendes als Anker wahrnehmen, den ich, mein großes Mehrdimensionales SELBST, in den geliebten Körper von Gaia eingetaucht habe.


Jetzt zieht diesen dreidimensionalen Anker in euer Mehrdimensionales SELBST. Während ihr diesen Anker in euer wahres SELBST zurückzieht, zieht ihr auch Gaia aus den Meeren der Unzufriedenheit hoch und ins Licht der bedingungslosen Liebe, Freiheit und des Friedens. Visualisiert euch am Ruder eures Schiffes und seht, wie ihr den Anker hinauf zieht.


Natürlich werden mechanische Geräte nicht mehr benutzt, aber es ist ein Weg für euer SELBST, mit eurem dreidimensionalen Gehirn zu verbinden. Wenn ihr es wünscht, könnt ihr tatsächlich eurem dreidimensionalen Gehirn das Bild geben wie ihr die Kurbel dreht und sich der Anker hinauf windet, mit eurem physischen Selbst, Gaia und allem, was euch innerhalb eurer physischen Realität lieb ist.


Bitte nehmt euch einen Moment Zeit, um die Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und parallelen Ausdrücke von Gaias irdischem Wesen in ihrer Aura wahrzunehmen…. Jetzt nehmt ALLE eure ehemaligen, gegenwärtigen, künftigen und parallelen irdischen Realitäten wahr, die in eurer Aura schweben….


Da ihr und Gaia EINS seid, zieht ihr, ebenso wie ihr eure Realität hoch zieht, Gaias Realitäten hoch…. Weil ihr und Gaia Partner im Aufstieg seid, und Gaias SELBST vielversprechend in die höheren Reiche zieht, nimmt sie euch mit sich….


Nehmt euch innerhalb eurer vierdimensionalen Aura wahr…. Schaut in eure dreidimensionale Form und schickt ihr eure Liebe, während ihr sagt: „Oh, du warst so mutig. Ich, deine vierdimensionale Aura weiß sogar mehr als dein fünfdimensionales SELBST, wie du gelitten hast, wie schwierig es gewesen ist, in der langen dunklen Nacht dein Licht zu tragen und hinein in die Dämmerung einer neuen Welt.


Ich, dein vierdimensionaler Ausdruck des Selbst, umgebe und schütze jede Zelle deines Erdengefäßes, während du und ich verschmelzen. Ich werde deine Gedanken. Ich werde deine Emotionen, und ganz wichtig, ich werde deine Wahrnehmungen. Während vieler deiner dreidimensionalen Leben hast du gehört, gesehen, gefühlt und die dreidimensionale Realität der Polarität als einzige Wirklichkeit erlebt. Die physische Welt war dein Leben. Aber jetzt gehe ich, dein vierdimensionales Selbst, in jede Zelle und jedes Molekül, in Vorbereitung für deinen vollständigen Download des Mehrdimensionalen Betriebssystems.


Ich dein vierdimensionales Selbst verbinde mich vollständig mit dir, sodass ich dir behilflich sein kann die 4. Dimension und darüber hinaus zu hören, zu sehen, zu fühlen, anzufassen und als vorherrschende Erfahrung des Lebens zu erleben….


Genau wie eure vierdimensionale Stimme einmal eure leise Stimme war, wird eure dreidimensionale Stimme jetzt die ferne Stimme werden, die ihr kaum hören könnt, die Visionen, die ihr durch die Augenwinkel seht, die Empfindungen, die Erinnerungen und Illusionen, die einmal real waren, die euch begrenzten, werden gehen.


Alle diese dreidimensionalen Wahrnehmungen werden zunehmend verblassen. Während euch diese Stimmen, Visionen, Empfindungen, Erinnerungen und Illusionen aus eurem Bewusstsein verblassen, werdet ihr euch besser auf das höchste vierdimensionale Selbst konzentrieren können, eure Ich Bin-Präsenz. Es ist auf diese Weise, dass ihr euch am besten auf euren vollständigen Aufstieg in eure 5. Dimension und darüber hinaus vorbereiten könnt.


Und während ihr auf der Schwelle eines anderen Ausdrucks von eurem SELBST steht, seht, hört, berührt und fühlt ihr die höheren Frequenzen des Lichts, während es euch betritt….

IHR seid jetzt eure Aura. IHR seid jetzt das, was offiziell als Licht um euren Körper wahrgenommen wurde.


Seht einen imaginären Spiegel vor euch, um euren Neuen Körper zu sehen….

IHR seid jetzt jenes Licht. Ihr seid jetzt das EINE, das die Reste eures dreidimensionalen Physischen ständig schützt, während IHR die bedingungslose Liebe und das Violette Feuer der Umwandlung sendet.


IHR seid jetzt EINS mit Gaias Erde geworden. IHR seid lebendig innerhalb des Planeten und der Planet ist lebendig innerhalb eurer! Ihr nutzt Gaias vierdimensionale Wirklichkeit gemeinsam und Gaia nutzt euer vierdimensionales Selbst. Beide von euch umgeben, schützen wandeln um und lieben das, was euch einst in den Illusionen der 3. Dimension gebunden hat.

Euer persönlicher und planetarer Aufstieg hat begonnen!

Segen EUCH, unseren Aufsteigenden EINEN. Ihr kommt nach Hause.


Eure Familie, die Arkturianer

 

ARKTURIANISCHE 5D-FÜHRUNG “

Arkturianer durch Suzan, 28.09.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

DIE ARKTURIANER SPRECHEN

Wir haben bereits mit euch über Fünfdimensionale Führung gesprochen (20.08.2012) und wir möchten diese Informationen dahingehend erweitern, wenn ihr gesagt habt: „Ja, ich möchte ein 5D-Führer sein“, oder wenn ihr euch nicht sicher seid, was es bedeutet, euch auf die „Überholspur“ des Aufstiegs zu begeben.

So werden eure Leben beginnen sich sehr schnell zu verändern, und ihr werdet gebeten, Personen, Orte, Situationen oder Dinge zu freizugeben, die euch an die letzten Illusionen der drei-/vierdimensionalen Paradigmen binden. Dieser Weg, den ihr gewählt habt, ist nicht leicht. Es ist ein Weg, auf dem ihr immer und immer wieder Altes deaktivieren und löschen müsst.

Licht bewegt sich in Kreisen, und während ihr höhere undhöhere Frequenzen von Licht in eurem Sein erlaubt, wird die kreisförmige Bewegung euch in niedrigere und noch niedrigere Frequenzen dessen nehmen, was ihr im Begriff seid zurückzulassen. Als Führer in die fünfte Dimension seid ihr das „Reinigungsteam“ hinauf für Gaia.

Es spielt keine Rolle, wenn die Dunkelheit in der Erde, in euch oder jemand anderes ist. Je weiter ihr euch in das fünfdimensionale Bewusstsein der Einheit verschiebt, umso mehr wird der Begriff „jemand anderes“ verschwinden. Die Bereinigung der letzten Reste von Gaias 3D-Polarität muss getan werden, denn IHR habt euch freiwillig gemeldet, dies zu tun. Ihr meldetet euch tatsächlich freiwillig, bevor ihr diese Form angenommen habt.

Ihr, unsere Lieben, unsere lieben Brüder und Schwestern, ihr habt das enorme Opfer gebracht unsere wunderbaren Reiche des Lichts und bedingungsloser Liebe zu verlassen, um ein Erdengefäß in diesem Prozess des Planetaren Aufstiegs zu tragen.

Wir, eure Galaktische und Himmlische Familie, bitten euch JETZT, den Rest der Existenz in eurem Erdengefäß für die Rückkehr Gaias nach Hause zu ihrem fünfdimensionalen Ausdruck zu widmen. Es gibt jene die sagen, dass sie es nicht werden und auf der anderen Seite jene, die sagen, sie werden und TUN es!

Wir wissen, dass wir euch bitten, eure armen, erschöpften Erdengefäße bis an seine Grenzen des Erträglichen zu belasten. Aber es ist dieser Prozess, der euch von der Trennung und der Beschränkung dieser Form für alle Ewigkeit befreien wird.

Uns ist klar, dass wir sehr viel von euch erbitten, aber wenn ihr euch erlauben könnt euch daran zu erinnern, wer ihr wirklich seid, wird euer Leiden als Segen enthüllt werden. Es wird nichts geben, wofür ihr zur Übergabe gebeten werdet, das nicht mit einer höheren Frequenz-Version ersetz werden könnte. Wir stellen diese Behauptung auf in dem Wissen, dass ihr alle eure Macht über das Ego bewältigt habt.

Aber wir erkannten auch, dass euer verwundetes Ego noch glauben möchte, dass ihr „einfach ein Mensch“ seid.

NEIN! Ihr seid NICHT einfach ein Mensch! NEIN! Ihr seid nicht alleine.

Ja! Ihr seid von DEM EINEN!

Definition der fünftdimensionalen Führung

Bevor wir mit unserer Mitteilung fortfahren, möchten wir fünfdimensionale Führung definieren indem wir sagen, ein fünfdimensionaler Führer ist jemand, der auf den Weg in die fünfte Dimension führt. Diese Definition kann ein wenig verwirrend sein, wie ihr führt. Es ist jedoch nicht so sehr WIE, sondern WOHIN ihr führt.

Ihr LIEBEN, wir sprechen euch ALLE an, die ihr diese Mitteilung erhaltet. Auch wenn ihr nicht an einem besonderen Unternehmen beteiligt seid sehen wir, dass unsere Lichtarbeiter sich in diesen letzten Momenten in die höchsten Gänge verschoben haben. Wir sehen gewaltige Veränderungen auf Gaia, und wir wissen, dass ihr, unsere Vertreter, die menschliche Gefäße tragen, diese Änderungen mit eurer riesigen, mehrdimensionalen Kreativität mitgeschaffen haben.

Wir schauen auf euch ALLE und sehen, dass IHR wirklich euer wahres SELBST seid, in ein niedrigeres Frequenz-Gewand gehüllt. Deshalb bitten wir euch darum, euch daran zu erinnern, dass WIR, eure Galaktische und Himmlische Familie IHR sind! Daher sind wir nicht fortgeschrittener als ihr.

Eure Herausforderung euer mehrdimensionales SELBST innerhalb eurer kleinen Form zu sein, ist wirklich eine Leistung von der wir nicht sicher sind, dass wir sie abschließen könnten. Wir ehren euch mit unserem offenen Herzen und unserem Kosmischen Verstand. Wir halten großen Respekt für unsere Galaktischen Familien-Mitglieder, die angeboten haben eine Form für diesen letzten Teil des Planetaren Aufstiegs-Prozesses anzunehmen.

Eure kollektive Fähigkeit, eine Verbindung mit eurem wahren SELBST aufrechtzuerhalten, während ihr ein Erdengefäß tragt, ist ein primärer Bestandteil eurer Mission. Ihr seid bereits siegreich in diesem Bestreben.

Darüber hinaus beginnt jeder von euch sein eigenes Puzzlestück zu verstehen, ebenso, wie ihr euer persönliches Puzzlestück mit dem Planetaren Rätsel des Aufstiegs verbinden könnt. Leider habt ihr den Deckel zum Puzzlekasten nicht um zu sehen, wie es aussehen wird, wenn es vollständig ist. Daher muss jeder von euch tief in sein Inneres sehen um die Erfüllung eures Wunsches zu entdecken.

So, und nun sind wir bereit, euch Anweisungen für drei Komponenten des Prozesses zu geben, ein Führer in die 5. Dimension zu sein:

1.) Euer Mehrdimensionales Betriebssystem in euer physisches Gehirn integrieren

Ohne die Integration eures neuen mentalen und emotionalen Betriebssystems werden die Konzepte, in die ihr eingeführt werdet, für euer physisches Gehirn zu umarmen sein, auch fortgeschrittene und mehrdimensionale. Deshalb bitten wir euch, dass ihr unsere Mitteilung über die Integration eures mehrdimensionalen Betriebssystems noch einmal lest (24.09.2012).

2.) Zurück zum Einheits-Bewusstsein

Wir, die Galaktischen, benötigen ein Netz von Aufsteigenden, die im Einheitsbewusstsein miteinander und mit ihren höherdimensionalen Ausdrücken des SELBST verbunden sind. Dieses Einheitsbewusstsein kann nicht ohne die volle Integration eures mehrdimensionalen mentalen und emotionalen Betriebssystems erreicht werden.

Wir sagen „mental und emotional“, da innerhalb des mehrdimensionalen Betriebssystems Gedanken und Emotionen, Verstand und Herz, EINS sind. Deshalb könnt ihr denken und mit dem Herzen wahrnehmen und eure wunderbaren menschlichen Emotionen mit eurem Verstand fühlen. Eure erweiterte Fähigkeit mit eurem Herzen wahrzunehmen, das sich in das Wahrnehmen mit eurem Hohen Herzen ausdehnt, ist das Fundament dieses neuen Betriebssystems.

Der Verstand, Gedanken, Gehirn und Neurologie können annehmen und das mehrdimensionale Licht in Informations-Bits organisieren. Allerdings kann nur euer Hohes Herz wahrnehmen, umfassen und die bedingungslose Liebe benutzen, die der Baustein jeder Schaffung ist. Bitte erinnert euch, dass die bedingungslose Liebe die bindende Kraft des Multiversums ist.

Daher ist die bedingungslose Liebe die kohäsive Kraft, die jedes Energie-Molekül zusammen hält, um Formen zu schaffen. Auch, weil die Form die ihr schafft, fünfdimensional ist und die bedingungslose Liebe benötigt, um die drei-/vierdimensionale Polarität von Licht, Gedanken und Emotionen in die Einheit einzubinden. Auf diese Weise könnt ihr eure kreativen Konzepte durch die fünfdimensionale Matrix betreten, wo sie zusammen mit der Kohäsion bedingungsloser Liebe gebunden sind.

3.) Schaffen der Neuen Erde

Zuerst müssen wir euch daran erinnern, dass innerhalb des Vokabulars der bedingungslosen Liebe die Konzepte zu schaffen und wahrzunehmen, austauschbar sind. Wenn etwas nicht geschaffen wird, ist es nicht wahrnehmbar. Auf der anderen Seite, wenn es nicht wahrnehmbar ist, wird es nicht geschaffen. Da gibt es keine Zeit ~ wie ihr in der 5. Dimension wisst ist es nicht möglich, diese Konzepte in einem separaten, sequentiell organisierten Modus zu positionieren.

Es gibt nur JETZT. Daher vermischen sich Schaffung und Wahrnehmung innerhalb des HIER und JETZT in die Formen der fünfdimensionalen Erde. Paradoxerweise ist das fünfdimensionale auch formlos, weil es unendlich auf die sich ständig verändernden kreativen Ideale des Einheits-Bewusstseins reagiert.

Herauskommen

Inzwischen wieder auf der physischen Erde, sind einige unserer Aufsteigenden noch dabei mit sich zu kämpfen, ob sie es wagen sollen als ihr wahres SELBST „hervorkommen“ sollen.

Deshalb hoffen wir, dass ihr jetzt versteht, warum es stark unterstützende Netzarbeiter geben muss, die haben:

* ihr mehrdimensionales Betriebssystem integriert um besser zu verstehen, wie sie andere darin unterrichten können.

* ins Einheitsbewusstsein zurückkamen, um besser im planetaren Aufstieg zu helfen.

* aktiv die Neue Erde mit jedem ihrer Gedanken und Emotionen schaffen.

Wir sehen, dass viele von euch bereit sind, sich mit dem Fluss des Aufstiegs zu verbinden, sich jedoch isoliert und alleine fühlen. Deshalb bitten wir jene von euch, die ihr eure Wege gefunden habt, euren Prozess mit jenen zu teilen, die eure Hilfe benötigen. Ja, ihr könnt euch vielleicht nicht erinnern, aber alle von euch haben starke Bindungen mit bestimmten Lebensströmen durch eure unzähligen gemeinschaftlichen Inkarnationen. Tatsächlich waren viele von euch, die sich jetzt zusammenfinden, auch gemeinsam innerhalb der Zeit, als ihr kamt um Gaia bei ihrem Fall von Atlantis zu unterstützen.

Erinnert euch, unsere lieben Aufsteigenden, es gibt KEINE Fehler und KEINE Zufälle. IHR seid der Schöpfer eures Lebens! Auch wenn diese Schaffung auf das verletzte Ego eures unterbewussten Verstandes oder auf die riesige Macht eures mehrdimensionalen SELBST zurückgeht, ist es EURE Schaffung.

Während ihr ALLEN Sinn von ungerechter Behandlung freigebt, werdet ihr WISSEN, wo ihr auch seid und was ihr auch tut, ihr JETZT und HIER das macht, was ihr in eurem neuen Leben beginnen werdet.

Wir, eure Galaktische und Himmelische Familien sind IMMER mit euch. Ruft uns!


Die Arkturianer

 

Reise in das Mutterschiff ~ Teil 4 b

EINFÜHRUNG IN DAS SECHS-DIMENSIONALE SEIN

DIE ARKTURIANER SPRECHEN

Bevor Mytre mit euch spricht, möchten wir diese Gelegenheit nutzen, eine besondere Mitteilung mit unseren Aufsteigenden zu teilen, die unser Mutterschiff besucht haben. Wir sind so glücklich, mit vielen von euch in euren Nacht-Körpern zu sprechen. Sorgt euch nicht, wenn ihr euch nicht an uns erinnert, denn wir erinnern uns an euch. Tatsächlich erinnern wir uns, als euch ihr die sechsdimensionalen Wesen wart.

Euer sechsdimensionales Selbst ist ein Hauch von Licht, das versucht eine neue Form für sich zu halten. Sobald ihr eure Form schafft, nehmt ihr die Persönlichkeit und das Milieu dieser Form an. Diese neue Form zu beschaffen, macht einen riesigen Spaß. Aber am wichtigsten ist zu verstehen, wie eure große Essenz mit den unzähligen Wirklichkeiten zu verstehen und zu interagieren hat, und wo, wann eure unendlichen Dienste benötigt werden.

Wenn ihr erkennt, dass ihr gebraucht werdet, wenn ihr Freude habt, eine einmalige Erfahrung zu machen, oder einen Besucht einfach bei Freunden, lenkt euer SELBST in die 6D-Matrix dieser Wirklichkeit, so einfach könnt ihr, genau wie dreidimensional, könnt ihr hineinrutschen. Die Wirklichkeit der Formlosen ist viel gewaltiger, als die Realität der Form. In Wirklichkeit seid ihr gleichzeitig innerhalb eures JETZT des EINEN, viele Besuche gleichzeitig in vielen Wirklichkeiten genießend.

Ganz im Gegenteil war euer Einsatz in eurer jetzigen Matrix/Leben nicht einfach zum Spaß oder für einen Besuch. Ihr kamt zu Gaia, weil IHR gebraucht wurdet. Genau wie Gaia euch beim Fall von Atlantis gerufen hatte, wurdet ihr in den letzten zwei Generationen gerufen. Sie rief euch, weil sie euer großes sechsdimensionales Licht benötigte, um ihrer bevorstehenden Dunkelheit entgegenzuwirken.

Und so seid ihr ihrem Ruf gefolgt….

In eurem sechsdimensionalen SELBST fügtet ihr euer Licht in die Ära ein, die mit den letzten Tagen der aufsteigenden Erde beginnen würde. Aber, unsere lieben Mutigen, ihr bleibt nicht in den höheren Frequenzen dieser Wirklichkeit. Nein, ihr vertieftet euch gezielt hinunter, durch die fünfte Dimension, durch die vierte, um eure Aura zu erfassen, die euch in ihren Schutz nahm, während ihr tapfer durch die dunkle und trübe untere Astralebene reistet und euer Sein in eine kleine, hilflose Form eines dreidimensionalen Säuglings einfügtet.

Bitte erkennt, wieviel Mut und Hingabe an das Licht es für euch brauchte, euer großes mehrdimensionales SELBST in einen solchen abhängigen Zustand zu vermindern. Und als wenn das nicht genug wäre, vergaßt ihr in einem sehr kurzen „Zeitraum“ euer wahres SELBST und kanntet nur eure kleine, schwache physische Form. Ihr ALLE wähltet eine sehr schwierige Matrix, auf der ihr beschlossen habt, eure mehrdimensionale Kreativität festzuhalten.

Viele, mehr als unsere Herzen ertragen zu zählen, wurden in der großen Dunkelheit des sich schließenden Zyklus von Gaias Notlage verloren. Aber jene, die vollkommen in die Dunkelheit eingebettet wurden, werden schließlich NACH HAUSE zurückkehren, zu eurem wahren SELBST.

Diese Ernte hat JETZT begonnen.

Es ist WICHTIG, dass ihr euch daran erinnert, wer ihr seid.

Gebt die Illusion der Physikalität frei, die ihr um euer Gedächtnis geschlungen habt.

Gebt die Furcht frei, die ihr lernen musstet, um diese Herausforderungen zu überleben.

Gebt die Schuld frei, die euch gelehrt wurde.

Gebt die Zweifel frei, die euren Verstand umnebeln.

Gebt ALLES frei, was euch an Dunkelheit, Schmerz, Furcht und Trauer erinnert.

Diese Lasten sind das schwere Paket, das euren Aufstieg zum Gipfel zu schwer macht, so anstrengend und gefährlich. Mit der Freigabe von allem werdet ihr fähiger sein, euren Weg in das zu finden, was neu ist. Erinnert euch immer daran, dass ihr völlig geschützt seid.

Was auch immer euch innerhalb dieses letzten Streckenabschnitts eurer lebenslangen Rückkehr nach Hause geschieht, es spielt keine Rolle. Der dichte Körper den ihr tragt, wird bald in einen wahren Licht-Körper umgewandelt werden. Allerdings ist euer Weg noch nicht zu Ende. Er fängt dieser Weg gerade erst an, aber es ist in einer Frequenz der Wirklichkeit, in der die Dichte nicht so schwer ist.

Eure Rückkehr bewegt sich in eine Dimension, in der ihr von Dunkelheit frei seid, die euch über unzählige Inkarnationen begleitet hat. Wir, die Mitglieder eures Höheren Ausdrucks des SELBST, führen euch in das Licht, das ihr immer gesucht habt. Ja, selbst in den dunkelsten Nächten habt ihr dieses LICHT gesucht.

Unsere lieben Aufsteigenden, wir begrüßen euren wunderbaren Mut und eure Ausdauer. Ihr habt unentwegt in den dunkelsten Zeiten weitergemacht, als die Hoffnung eure größte Illusion zu sein schien. Aber ihr machtet dennoch weiter. Ihr habt nicht aufgegeben. Irgendwie fandet ihr mehr Licht, mehr Mut und mehr Ausdauer, um mit eurer Rückkehr weiterzumachen, egal was auch immer geschah.

Der Gipfel des Berges ist sehr nah, aber ihr seid mehr erschöpft, als jemals zuvor. Glücklicherweise ist die Hoffnung, die einmal eine große Illusion war, euer Talisman geworden. Haltet an eurer Hoffnung fest, liebe Aufsteigenden. Haltet fest an eurem Glauben ~ an euer SELBST ~ während ihr die letzten Hügel und Täler eurer Unzufriedenheit auf der Reise durchschreitet.

Die Polarität schließt sich und ihr SCHAFFT euch euer NEUES LEBEN!

Wir, die Arkturianer, und ALLE eurer Galaktischen und Himmlischen Familie, halten unsere Arme weit geöffnet und unsere Herzen strahlen Licht auf die letzten Schritte der langen Entdeckungsreise. Ihr kommt jetzt zur Schwelle. Alles was ihr machen müsst ist, die Schwelle zu überschreiten!

Die Arkturianer

 

Reise in das Mutterschiff ~ Teil 4

 

Das Mehrdimensionale Betriebssystem

in Euer Dreidimensionales Gehirn integrieren

MYTRE SPRICHT

Liebe Erden-Menschen, aus meiner Erklärung der 6. Dimension bin ich sicher, dass ihr erkennt, dass euer Zeit-gebundenes dreidimensionales Denken nicht ausreichend ist, um die Erfahrungen der 6. Dimension und darüber hinaus zu verstehen und zu bewältigen.

Die Arkturianer haben euch oft gesagt, dass es, wie sie auch mir immer wieder sagten, lebenswichtig ist, euer mehrdimensionales Betriebssystem in euer dreidimensionales Gehirn zu integrieren.

Ihr habt alle dieses neue mentale Betriebssystem über die höheren Frequenzen des Lichts importiert, das eure Zirbeldrüse betreten wird. Allerdings, bis ihr dieses mehrdimensionale Programm in eure gegenwärtigen dreidimensionalen mentalen Prozesse integriert habt, werden eure Wahrnehmungen und Interaktionen mit den höherdimensionalen Wirklichkeiten weniger sein, als euer volles Potential.

Daher ist es wichtig, dass ihr den Prozess, euer Mehrdimensionales Betriebssystem mit dem dreidimensionales Schaltsystem eures physischen Gehirns und Nervensystems zu verbinden, abschließt. Die Übergänge, die ihr unternehmt, werden unnötig schwer sein, wenn ihr an sequentielles, zeitgesteuertes Denken gebunden seid.

Wir, die Arkturianer und ich Mytre, werden euch helfen, euch daran zu erinnern, wie ihr jenseits von Zeit lebt. Jenseits der Zeit zu leben, die die unendliche Schleife der Zeit schließt, ist ein wichtiger Bestandteil des persönlichen und planetaren Aufstiegs. Die Arkturianer werden jetzt mit euch über die Integration eures mehrdimensionalen Betriebssystems sprechen.

DIE ARKTURIANER SPRECHEN

Unsere lieben Aufsteigenden, wir sind immer innerhalb eurer gewesen, wie könnten wir das auch nicht? Wir sind IHR und ihr sind WIR. Tatsächlich schließt sich die Lücke der Illusion zwischen uns mehr und mehr, wird enger und enger, bis ihr keinen langen Atemzug mehr nehmen und eure Energien konzentrieren müsst, um mit uns zu kommunizieren. Bald werdet ihr einfach mit uns sein.

Dennoch wisst ihr, dass euer dreidimensionales Gehirn nicht die Informationen, Frequenzen, Quantität und mehrdimensionale Qualität der Informationen halten kann, die wir euch innerhalb des JETZT des EINEN geben. Deshalb ist es wichtig, dass ihr das mehrdimensionale Betriebssystem eures wahren SELBST in das Gehirn eures sich umwandelnden Erdengefäßes integriert.

Wir möchten euch wissen lassen, dass dieser Prozess möglicherweise nicht für eure physischen Körper oder für die Schaltsysteme eures physischen Gehirns bequem ist. Trotzdem werden wir jetzt mit diesem Prozess beginnen, weil ihr um euren und um den Aufstieg eures Planeten gebeten habt. Diese Bitte bedeutet, dass ihr bereit seid, eure mentale Verarbeitung zu erweitern.

Ihr seid frustriert gewesen, indem ihr mit den zeitgebundenen Details eures dreidimensionalen Lebens mit der mehrdimensionalen Welt interagieren musstet. Deshalb werden wir euch helfen, diese Trennung freizugeben. Und während sich jene Trennung in Einheit schließt, werdet ihr die unzähligen Details eurer dreidimensionalen Realität durch die Perspektive eures mehrdimensionalen SELBST wahrnehmen.

Mit eurer mehrdimensionalen Wahrnehmung werdet ihr nicht mehr unter den unzähligen „Bäumen“ verborgen sein, die euch umgeben, in denen ihr euch verloren und verwirrt fühlt. Stattdessen werdet ihr die Perspektive haben, über dem Wald zu schweben und zu sehen, dass euer Weg vor euch in einem strahlenden Faden von Licht angelegt ist.

* Wir bitten euch, euer physisches Gehirn vollkommen zu entspannen, eure Stirn zu lockern und eure Krone zu öffnen, um besser durch euer Drittes Auge zu sehen….

* Nun entspannt euren Hals, das Hals-Chakra, damit die Worte, die ihr hört und sprecht, frei von dreidimensionalem Denken sind….

* Erlaubt dieser Entspannung in euer Hohes Herz hinunter zu schweben….

* Fühlt die Dreifältige Flamme der Weisheit, Macht und Liebe, wie sie euer Denken umfasst und erlaubt euch, euch daran zu erinnern, ein Priester oder eine Priesterin auf Atlantis vor dem Fall zu sein….

* Erinnert euch an alles was ihr wusstet und bringt es in die aktuellen Dateien, Ordner und Schaltsysteme eures Gehirns….

Wir beginnen mit den Atlantischen Informationen, als ihr in jener Zeit eine physische Form hieltet. Eure Frequenz war nicht so niedrig, wie in eurer physischen Form innerhalb dieser Zeit, aber ihr hattet tatsächlich eine physische Form. Wenn ihr von eurer Arkturianischen Erinnerung sprecht, seid ihr auf der anderen Seite frei von Formen, deshalb ist es viel schwieriger für euer dreidimensionales Schaltsystem, es anzunehmen und zu verstehen.

Dieser Prozess des Erinnerns kann für euer menschliches Bewusstsein unbewusst sein. Erlaubt euch deshalb emotional die Information, die ihr auf Atlantis kanntet und die an die Oberfläche eures mehrdimensionalen Denkens kommen, zu fühlen. Erinnert euch jetzt daran, wie ihr die Fähigkeit hattet, die Zeit zu verlassen. Ihr könnt euch vielleicht daran erinnern, dass ihr während des Falls von Atlantis starbt, aber ihr starbt nicht wirklich. Keiner von jenen, die kamen um Gaia bei ihrem Übergang zu unterstützen, starb. Stattdessen stiegt ihr in genau dem Moment, als euer physisches Gefäß noch euer Licht aufrechterhalten konnte, aus der Zeit heraus.

Die Zeit zu verlassen war leichter, weil eure physische Welt mitten in der Zerstörung war. Auch war für viele von euch die Beschränkungen von Zeit neu. Jetzt ist das Verlassen der Zeit schwieriger, da ihr für unzählige Inkarnationen innerhalb der Zeit gelebt habt. Zudem muss jetzt euer geerdetes Selbst noch Auto fahren, die Straße entlang gehen, sprechen in eurer menschlichen zeitgebundenen Sprache, ihr müsst Rechnungen bezahlen und eure Hausarbeit machen. Mit anderen Worten, ihr müsst noch ein dreidimensionales Gefäß aufrechterhalten, während euer Bewusstsein sich weit jenseits der Beschränkungen dieses kleinen, schwachen Gefäßes ausdehnt.

Wir bitten euch jetzt, eure Wahrnehmungen in unser Sein auszudehnen…. Fühlt uns um euch herum…. Erinnert euch daran, dass ihr uns niemals verlassen habt…. Schaut jetzt in euren physischen Körper…. Als ihr zuerst eure gegenwärtige Form betratet, kopiertet ihr euer großes mehrdimensionales Bewusstsein und fügtet es in ein Erdengefäß ein. Mit der großen Macht eures mehrdimensionalen Bewusstseins und der bedingungslosen Liebe, die euch IMMER leuchten, informiert ihr euer Gefäß, wie sehr ihr es schätzt und wie stolz ihr darauf seid…. Lasst euer Erdengefäß wissen, dass es normal ist vom Spektrum der Informationen und Energie, die ihr gesammelt habt, überwältigt zu sein…. Um euer dreidimensionales Gehirn vollständig mit eurem mehrdimensionalen Schaltsystem zu verbinden, das ihr importiert und in euer Bewusstsein integriert habt, muss es durch die Firewall eurer vierdimensionalen Aura gehen….

Eure vierdimensionale Firewall ist wichtig, weil diese höheren Energien zu schnell und zu hoch in den Frequenzen für eure dreidimensionalen Schaltsysteme wären, um ihnen standzuhalten. Nehmt daher eure vierdimensionale Aura wahr, fühlt sie um euch herum…. Erkennt, dass diese Aura euren physischen Körper umgibt und auch jede einzelne Zelle eurer physischen Form umschließt….

Weiterhin sind innerhalb eurer Aura alle vierdimensionalen Elementaren Geistwesen die bereit sind und sich ausdrücklich angeboten haben euch dabei zu helfen, euer mehrdimensionales Bewusstsein in eure vierdimensionale Firewall zu setzen. Sobald ihr den Schutz eurer vierdimensionalen Firewall mit dem Schaltsystem eures dreidimensionalen Gehirns verbunden habt, wird es viel leichter sein, euer mehrdimensionales Betriebssystem herunterzuladen.

Erlaubt euch, einige lange und tiefe Atemzüge zu schöpfen…. Erlebt eure Aura nicht nur einfach um euch, sondern auch innerhalb eurer. Euer dreidimensionales Denken ist auf Trennung fokussiert, deshalb glaubt ihr, dass eure Aura von eurer physischen Form getrennt wäre und nur euren dreidimensionalen Körper umgäbe.

* Erlebt bewusst jene Illusion der Trennung, die euer dreidimensionaler Verstand geschaffen hat….

*Stellt euch vor, dass die Energie eurer Aura an einem Ende des Spektrums der Polarität ist und eure physische Form auf der anderen Seite….

* Um diese Polarität zu reduzieren, zieht eure physische Form mehr und mehr in Richtung Zentrum des Spektrums….

* Zieht die Aura mehr und mehr in das Zentrum des Spektrums….

* Nun führt sie zusammen, um sie als EINS zusammenzulegen….

* Während ihr diese imaginäre Polarität in EINS vereint, fühlt die Integration eurer vierdimensionalen Aura um jede einzelne Zelle eurer physischen Form….

Ihr habt die erste Phase der Integration eures mehrdimensionalen Betriebssystems in euer dreidimensionales Gehirn abgeschlossen. Wir werden mit den anderen Phasen zurückkommen, sobald ihr „Zeit“ gehabt habt, diese Verschiebung des Bewusstseins in eurem täglichen Leben zu erlauben.

 

 

 

Alles ist das Göttliche in seinem Ausdruck“

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 23.09.2012, http://www.onenessofall.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Wir, die Arkturianische Gruppe, kommen wieder um alle zu trösten und zu unterstützen, die sich ängstlich oder enttäuscht fühlen können über diese Ereignisse, von denen sie glauben, dass sie jetzt erscheinen würden aber nicht kamen.

 

Geht bitte nicht in dreidimensionale Konzepte zu suchen wie die Dinge sein sollten, ihr Lieben, denn vieles geschieht, dessen ihr euch nicht bewusst seid.

 

Wir sehen jetzt, dass viele beginnen zu erwachen, auch wenn sie dies nicht unbedingt ihren Freunden und Familien bekanntgeben. Sie beginnen ganz still alles in Frage zu stellen, was sie um sich herum sehen, alles von dem sie glaubten, dass es die Wahrheit sei. Sie erleben eine mangelnde Resonanz mit der „gewöhnlichen Politik“und beginnen zu erkennen, dass viele der Wege, die Welt zu führen, als und am Ende sind.

 

Sie sind nicht sicher, was dies alles bedeutet, und so denken sie innerhalb ihrer still darüber nach, aber dies ist der notwendige Riss im Schleier. Und ist einmal dieser Riss geschaffen, wird es immer leichter, dass mehr und mehr Licht beginnt hereinzuströmen.

 

Ihr seht, ihr Lieben, IHRschafft die neue Welt durch euer erwachendes Bewusstsein, durch das Sehen und Wissen der Wahrheit des Lebens und all seinen Formen. Ihr erwacht zu einer neuen Dimension, und in dem Prozess wird gesagt, dass ihr alles hinter euch lassen müsst, was mit dem Alten mitschwingt.

 

Dies ist ein Stolperstein für viele geworden, weil ihr dieses Gehenlassen als eine Ablehnung von allem seht, was ihr liebt. Das Ringen ergibt sich aus dem Irrglauben, dass diese Dinge nicht mehr ein Teil eures Lebens sein werden. Wir haben oft davon gesprochen und wiederholen es noch einmal. Alles Wirkliche kann niemals verschwinden, da alles was wirklich ist, vom Göttlichen Gesetz gehalten wird. Ihr müsst nur eure Konzepte über jene Dinge freigeben, die ihr haltet, ihr Lieben.

 

Es gibt viele, die diese Information nicht ernst nehmen. Sie sagen sich: „Oh, sie sprechen sicherlich nicht von diesem oder jenem.“ Ja, wir sprechen über alles, was euch in Knechtschaft hält, was falsch ist, auch wenn es angenehm erscheinen mag.

 

Das entgegengesetzte Ende des Stabes der Dualität ist gut. Ihr seht, dass die meisten spirituellen Schüler bereit sind, die Illusion als „schlecht“zu sehen, aber unfähig sind zu erkennen, dass das sogenannte „Gute“ebenso eine Illusion ist, ihr Lieben. Die nächste Phase der Entwicklung ist die Erscheinungsformen von beidem, sowohl Gut als auch Schlecht, zu sehen, die spirituelle Wirklichkeit dahinter.

 

Ales ist das Göttliche in seinem Ausdruck. Es gibt sonst nichts. Es ist das, was ihr anfangt zu verstehen, und das ist auch der Punkt, an dem Widerstand beginnt zu entstehen.

 

Was ihr im äußeren seht, ist eine Interpretation der Göttlichen Wirklichkeit die vom Verstand in einer Form präsentiert wird, die ihr verstehen könnt. Ein Beispiel ~ Viele benötigen Gesellschaft, Männer oder Frauen, erstellt aus dem Glauben und Gefühl der Trennung. Wenn ein Individuum erkennt, dass es niemals von diesem perfekten Begleiter getrennt ist ~ wird Göttliches Bewusstsein, der Verstand, es interpretieren und manifestiert sich im äußeren als Gesellschaft. Dies ist reine Mystik.

 

Dies sind neue und schwierige Wahrheiten für viele anzunehmen, weil ihr gelernt habt, für alles was ihr braucht, zu einem Gott außerhalb von euch zu beten. Wenn ihr dies lest, seid ihr für diesen nächsten tiefen und mächtigen Schritt bereit.

 

Die Entwicklung hat euch zu einem neuen und entwickelten Bewusstseinszustand gebracht, in dem ihr falschen Glauben auflöst und gehen lasst. Ihr seid bereit für die Wahrheit, dass es keinen Gott außerhalb von euch gibt, zu dem ihr beten müsst. Aber es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht die falschen Gefühle des Selbst, das menschliche unentwickelte Selbst ist, das Gott ist, sondern eure wahre Essenz, euer Höheres Selbst, das, was ihr immer präsentiert und was ihr schon immer wart.

 

Alles was ihr braucht, ist innerhalb eurer verkörpert. Entwicklung ist die Erkenntnis, Praxis und allmähliche Verschiebung in einen tieferen Bewusstseinszustand. Es geschieht nicht über Nacht, es ist ein Prozess, aber ihr habt euch eure Bereitschaft durch Lebenszeiten des Kampfes und der Suche verdient.

 

Wenn ihr anfangt zu verstehen, dass alles was ihr seht, hört, schmeckt, berührt oder riecht in und vom Göttlichen Bewusstsein ist, jedoch von eurem Verstand entsprechend des Bewusstseinszustandes des Individuums interpretiert wird, beginnt ihr eure Furcht zu verlieren.

 

Alles ist eine Interpretation des Verstandes der Allgegenwart (Autos, Transport usw.), Allwissenheit (Erfindungen, neue Ideen auf allen Ebenen)oder Omnipotenz (Heilung, durch Erkenntnis aufgelöste Ereignisse).Es gibt nichts außer Gott und die Summe der GANZEN Reise zum Erwachen, ihr Lieben.

 

Jene von euch, die wählen sich rasch in eine neue Energie des Lichts zu begeben, ihr könnt keine angesammelten niedrigschwingenden Energien aus euren Hunderten vergangener Lebenszeiten mitschleppen. Ihr gebt jetzt alles frei. Physische zellulare Freigabe erscheint vielleicht als die Reaktivierung alter Wunden, Krankheiten und Schmerzen oder kann einfach als ein allgemeiner Mangel an Energien, Kopfschmerzen usw. gespürt werden, während emotionale Reinigung vielleicht als Depression, Zorn, irrationale Furcht oder als Emotionen erlebt werden, auf die ihr euch keinen Reim machen könnt. Mentale Reinigung manifestiert sich im Außen als Wegfallen eurer gehaltenen Vorstellungen.

 

Ganze Glaubenssysteme können wegfallen und ein Individuum abstürzen lassen, kämpfend und ohne sicheren Halt zu finden, wenn es aber bereit ist gehen zu lassen, wird die Wahrheit das ersetzen, was freigegeben wurde und ein ganz neues Fundament setzen. Diese Erfahrungen können sehr schwierig sein, ihr Lieben, vor allem, wenn ein Mensch nicht versteht was geschieht, und alles aus einer dreidimensionalen Sicht interpretiert.

 

Dies ist der Grund, warum bis zu einem gewissen Punkt die spirituelle Reise oft als ein „tägliches Sterben“bezeichnet wird. Wir verstehen und sehen euren Schmerz, aber niemand kann die Arbeit für euch machen. Es ist eure Reise und nur ihr könnt euch entscheiden, ob ihr den Weg der Erleuchtung gehen wollt oder nicht.

 

Es gibt keinen Druck, euch aus eurem alten Glaubenssystem zu bewegen, anders als der Druck zu wissen, dass jetzt alles in Bereitschaft ist dies zu erreichen, deshalb solltet ihr euch entscheiden. Es gibt noch viele, die darüber sprechen, in Seminare gehen und metaphysische Bücher lesen, sich jedoch weigern darüber hinauszugehen, sich über den Glauben zu bewegen, dass auf Gott durch Formel, Aktion, Werkzeug oder Mensch zugegriffen werden muss.

 

Wir sagen euch, ES seid IHRund es ist EURE WAHL,diese Wahrheit anzunehmen oder abzulehnen und darauf zu reagieren.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER “

Reise in das Mutterschiff ~ Teil 3a und 3b

21.09.2012

DIE ARKTURIANER SPRECHEN


Wir sind so glücklich zu sehen, wie viele unserer wunderbaren Aufsteigenden unsere Reise zum Muttersch8iff genießen. Bevor Mytre mit seiner Reise durch unsere mehrdimensionalen Bestandteile weiter macht, möchten wir mit euch darüber sprechen, wie ihr uns am besten in euren Himmeln sehen könnt. Natürlich werdet ihr unsere Mutterschiffe nicht sehen, aber wir, ALLE Galaktischen, machen uns an jedem Tag mehr und mehr sichtbar für euch.


Ihr seid bereits unterrichtet worden, wie ihr mit eurer Zirbeldrüse „neuartige Wahrnehmungen“ in eurem Bewusstsein erlaubt zu kommunizieren. Allerdings gibt es noch mehr, was wir euch erklären möchten. Viele von euch sind in der Nacht erwacht mit dem Gefühl, dass wir sehr nahe sind.


Dieses Erwachen ist oft, weil wir mit euch kommuniziert haben, während ihr in eurem vierdimensionalen Nacht-Körper seid. Wir kommunizieren in dieser Weise mit euch, weil ihr in jener Frequenz eures Bewusstseins sehr aufnahmebereit seid. Wir ermutigen euch auch dazu zu erwachen, während diese Mitteilungen innerhalb eures Verstandes noch frisch sind.


Außerdem besuchen uns viele von euch in euren Nacht-Körpern, aber ihr könnt oder dürft euch nicht an jenes Abenteuer erinnern. Ein Weg sich zu erinnern ist, euch euren Besuch bei uns auf unserem Solarschiff „vorzustellen“. Wir nennen diese Sternen-Schiffe Solarschiffe, da sie klein genug sind, um in ein Solar-System einzutreten, ohne die Gravitation der Planeten zu beschädigen. Aber für irdische Maßstäbe sind sie noch sehr groß.


Wir haben auch Scout-Schiffe (Kundschafter-Schiffe) die klein genug sind, um auf dem Planeten zu landen. Unsere Solarschiffe sind zu groß, um auf einem Planeten zu landen. Deshalb werden alle unsere interplanetaren Besuche über unsere Scout-Schiffe gemacht. Das sind die Schiffe, die am häufigsten zu sehen sind. Wir reisen oft in Dreier-Gruppen, um uns von den Sternen zu unterscheiden. Auch blinken wir in eure Vision und heraus, um eure Aufmerksamkeit einzufangen. Wir machen diese auch, um unsere Lichter von dem eurer Sterne zu unterscheiden.

Oft fühlen wir euch, unsere Aufsteigenden, während ihr in den Nachthimmel blickt und fragt, „wann werdet ihr kommen“? Ja, wir können eure Gedanken registrieren. Wenn ihr über uns, die Arkturianer, oder andere Mitglieder eurer Galaktischen Familie nachdenkt, sendet ihr eine Resonanz aus, die ähnlich eurem S O S ist, wie ihr es nennt.


Tatsächlich sehnen sich viele von euch so sehr nach unserer Ankunft, dass es sich wie ein Notfall für euch anfühlt. Tatsächlich ist unsere Landung ein wenig wie ein Notfall. Gaia braucht ihre Menschen aufgewacht, damit sie im Planetaren Aufstieg JETZT helfen. Jene von euch, die Gaia aktiv helfen, ihr werdet mehr geschätzt, als ihr euch vorstellen könnt. Aber sie braucht mehr Menschen, die niedrigere Frequenzen von Gedanken, Emotionen und Anhaftungen freigeben, damit sie leichter abheben kann, um es so auszudrücken.


Mit „abheben“ meinen wir, dass Gaia die große Masse ihres Körpers über die dritte Dimension der Polarität anheben muss. Sie kann nicht einfach nur mit ihrer liebevollen Polarität aufsteigen und ihre Polarität der Furcht zurücklassen, ohne großen Schaden an ihrem Planeten zu verursachen. Sie möchte ihre schöne Form in keiner Weise schädigen. Sie sieht, dass eure Pflanzen, Tiere, Cetacean und viele Menschen ihre Schutt-Schwingungen freigegeben haben. Deshalb weiß Gaia, dass ihr voller Aufstieg nahe ist.


Obwohl wir Galaktischen gearbeitet haben, um die Dunkelheit auf dem Planeten und im niedrigeren Astralfeld zu beschränken und zu enthalten, gibt es leider noch zu viele Menschen, die auf „dem Zaun“ sitzen. Ihr habt ein schönes Kinderbuch „Horton hört ein Hu“, das von einem Elefanten handelt, der ein kleines Staubkorn einfängt. Horton ist ein sehr freundliches Wesen, wie alle Elefanten und er weiß nicht, dass in diesem Staubkorn eine ganze Welt existiert.

Daher muss jeder in Hu-Heim (Whoville) ein Geräusch machen, sodass Horton ihre Stimmen hört. Am Ende ist es eine kleine Stimme von einem kleinen Jungen, der alleine in einem Turm sitzt und ihre Welt rettet. Deshalb, liebe Aufsteigenden, ist nicht einer von euch zu bedeutungslos, um einen Unterschied zu machen. Wir benötigen jede Stimme von jedem EINZELNEN von euch, von jeder Ecke, jedem Tal und jedem hohen Berg, die rufen: „Wir sind JETZT BEREIT für euch.“

Euer persönlicher Bereitschaftszustand ist wichtiger, als ihr euch vorstellen könnt. Ihr seid alle sehr an individuelles Bewusstsein gewöhnt, in dem ihr alleine oft bedeutungslos in den Massen vieler wart. Unabhängig davon, ob ihr euch dessen bewusst seid oder nicht, ist Gaia jetzt in der Frequenz des Einheits-Bewusstseins. Die Tiere wissen es, die Pflanzen, die Wale und die Elementare wissen es.


Glücklicherweise wissen dies mit jedem Tag mehr und mehr Menschen. Aber es gibt viele Menschen, die nur Anhängsel sind. Sie sind auch von ihrer polarisierten Realität derart niedergeschlagen worden, dass sie jede Form von Initiative ergreifen. Deshalb müssen jene von euch, die ihr die Stärke innen gefunden habt euch an euer SELBST zu erinnern, laut genug rufen, um jenen zu helfen, die ihre Stimme verloren haben.


Natürlich sprechen wir nicht von der Art „rufen“, wie die Whoville-Mitglieder riefen. Wir sprechen in Bezug darauf, mit eurer großartigen Kraft bedingungsloser Liebe zu rufen, die unsere lieben Aufsteigenden angenommen haben. Wenn jeder von euch sich daran erinnern kann, die Kraft der bedingungslosen Liebe in die Herzen eines jeden Mitglieds der Menschheit zu senden und sich vorzustellen, dass sie sich in unser Licht drehen und den Aufstieg wählen, werdet ihr einen GROSSEN Beitrag zum Planetaren Aufstieg leisten.


Gleichzeitig könnt ihr euch vorstellen, dass ihr ALLES freigebt, was nicht mit der Frequenz der fünften Dimension und darüber hinaus mitschwingt. Auf diese Weise werdet ihr dabei helfen, Gaias Last zu erleichtern. Genau wie die vielen Menschen mit ihren Wagen-Tracks, die durch die große Wildnis Nordamerikas reisten um eine neue Heimat zu finden, die ihre Besitztümer verließen, werdet auch ihr alles hinter euch lassen, was nicht zur 5. Dimension passt.

Allerdings braucht ihr keine Verluste fürchten, da es für euch möglich sein wird, leicht jene Gegenstände mit euren Gedanken und Emotionen neu zu erschaffen, sobald ihr euer „gelobtes Land“ erreicht habt. Überall in eurer ganzen Erdgeschichte, haben Einwanderer ihre Reise mit dem begonnen, was sie beruhigte und vertraut war. Allerdings hatten sie tatsächlich viele Besitztümer, zogen dann aber ihre puristische Absicht vor.


Deshalb erinnern wir euch daran bereit zu sein, in eure neue Welt in der gleichen Weise einzutreten, so wie ihr euren augenblicklichen Körper betreten habt, allein und nackt. Gebt ALLE Anhaftungen an eure physische Realität frei, um euer Herz und euren Verstand von der Last des Besitzes und Eigentums zu befreien. Jeder ihr Lieben, egal wie alt oder jung, ist ein reines mehrdimensionales Wesen, völlig in der Lage, eure eigenen Entscheidungen über den Aufstieg zu treffen.


Wenn ihr kleine Kinder habt seid ihr es, die Eltern, die das Portal für eure Familie öffnen müssen. Deshalb müsst ihr euch auf EUREN Aufstieg konzentrieren, damit ihr euren Lieben die Gelegenheit anbieten könnt. Findet „Zeit“ in eurem anstrengenden Tag euch zu erinnern, dass ihr aufsteigt. IHR seid für Gaias Aufstieg entscheidend. Eure Kinder sind noch reinen Herzens und Verstandes und führen euch wahrscheinlich in den Aufstieg. Beobachtet diese Kleinen und seht ihre alten Seelen.


Die beste Sache, die ihr eurer Familie geben könnt, ist die Gelegenheit, auf der Neuen Erde zu leben. Lasst euch deshalb nicht von den Illusionen der Überreste des 3D-Lebens ablenken. Konzentriert euch auf die fünfdimensionale Wirklichkeit in die ihr führt und euren Kindern folgt. Nehmt sie in euren Prozess auf, da sie noch klare Seelen sind und mehr zu bieten haben, als ihr vielleicht denken mögt.


Unsere lieben Aufsteigenden, wir sehen euer Licht und fühlen eure bedingungslose Liebe. Wir sind so bestrebt euch zu treffen, genauso wie ihr uns treffen möchtet ~ es sei denn, dass ihr euch der nächtlichen Besuche erinnert ~ könnt ihr das?


Die Arkturianer


Wir kehren jetzt zu Mytre zurück, der mit eurer Führung durch unser mehrdimensionales Mutterschiff weitermachen wird.

 

MYTRE SPRICHT


Liebe Erden-Menschen, vielen Dank für die Teilnahme, das Arkturianische Mutterschiff zu betreten. Später teile ich meine Geschichte mit euch, die Freude unseres Plejadischen Aufstiegs, der vor langer Zeit in eurer Erden-Zeit geschah. Da ich jetzt jenseits der Beschränkungen von Zeit mitschwinge, kann ich allerdings mein mehrdimensionales Bewusstsein zu Zeitzonen oder Frequenzen von Wirklichkeiten kalibrieren. Tatsächlich lernte ich zuerst diese Fähigkeit, mein Bewusstsein zu kalibrieren, an Bord dieses Mutterschiffes.


Fünfdimensionale Wesen auf dem Mutterschiff


Bevor ich unsere Reise durch die sechsdimensionalen Abschnitte des Mutterschiffes beginne, möchte ich über die fünfdimensionalen Wesen an Bord des Schiffes sprechen. Wenn ihr mit eurem fünfdimensionalen Ausdruck mitschwingt, seid ihr auch mit eurem mehrdimensionalen SELBST verbunden. Deshalb ist es richtiger zu sagen, wenn Wesen wählen, mit ihrem fünfdimensionalen Ausdruck mitzuschwingen.


Die Form eines fünfdimensionalen Wesens ist sehr veränderlich, da sie sich leicht durch ihre Gedanken und Emotionen verändern kann. Deshalb können jene fünfdimensionalen Formen bei einer Gelegenheit fest aussehen, aber dann, plötzlich, in einem lichtdurchlässigen Lichtkörper erscheinen.


Der Lichtkörper ist eine sehr bequeme Form, da er sehr wenig Masse hat. Die Lichtkörper erfahren weder physische Empfindungen wie Hunger, Durst, heiß oder kalt. Weiterhin ist die hohe Frequenz eines Lichtkörpers ein wunderbares Gefäß für die Aufnahme bedingungsloser Liebe. So wie euer Erdenkörper die auf der physischen Erde gefundenen Elemente „isst“, „nährt“ sich ein Lichtkörper nur von Licht.


Der Lichtkörper kann auch sofort riesige Mengen von Informationen empfangen, verstehen und verteilen. Wenn also ein Lichtkörper mit seiner höchsten Frequenz mitschwingt, ist er ein lebendiger Ausdruck mehrdimensionalen Lichts, sowie der höchste Ausdruck der bedingungslosen Liebe dieses Lichtes. Es ist diese bedingungslose Liebe, die unser Einheits-Bewusstsein zu einem mächtigen Treibstoff für unsere Mutterschiffe macht.


Es gibt Bereiche im Schiff, die einfach nur für Besucher sind. In diesen Bereichen wählen wir Humanoiden dicht erscheinende Formen zu tragen, um eine leichtere Anpassung für unsere aufsteigenden Freunde zu schaffen. Dann, wenn wir in andere Teile des Schiffes zurückkehren, können wir uns frei fühlen, in jene Form zu gehen, die wir wünschen einzunehmen. Dieser Prozess ist dem ähnlich von der Arbeit zu kommen und in bequeme Kleidung zu wechseln. Nur dass wir einen bequemen Körper annehmen.


Innerhalb unserer „bequemen Körper“ können wir leichter mit anderen in der gleichen Weise zusammenkommen, die keine Lichter verschmelzen könnten. Wenn wir unsere Lichtkörper verbinden, erleben wir sofort alles in der Weise, wie sie es erleben. Tatsächlich gibt es gewisse Gelegenheiten, in denen sich das Mutterschiff und die ganze Besatzung zum EINS des JETZT vermischen.


Wir finden diese Zeiten dem ähnlich, was ihr Himmel genannt habt. Wir schaffen nur diese Verschmelzung, wenn wir wissen, dass die Besucher diese Intensität von Licht annehmen können. Wie viele von euch während eures Aufstiegsprozesses erlebt haben, kann eine Frequenz von Licht, die weit jenseits eurer Grund-Frequenz ~ also viel höher ~ liegt, viele Probleme in eurem Erdengefäß verursachen.


Wir erlebten auch diese Gefühle, als die Frequenzen unserer Plejadischen Welt begannen sich in die 5. Dimension auszudehnen. So brachten wir alle Heiler und Führer zusammen, die diesen Prozess bereits erlebt hatten und schufen ein Netzwerk, durch das die Aufsteigenden immer Hilfe finden konnten. Dieses Netzwerk aufzubauen war keine leichte Aufgabe, da die meisten Menschen bereits mit ihrem eigenen Aufstiegsprozess überfordert waren.


Andererseits brachte unser Netzwerk, wenn sie die höheren Frequenzen benutzten und importierten, dass sie sich wirklich viel besser fühlten. Licht, besonders der Aufbau von Licht, kann sich leichter in jedes System integrieren, wenn ihm ein Weg der Bewegung gegeben wird. Licht das bewegungslos ist wird beunruhigen und kann Furcht und Sorgen in jenen schaffen, die es neu importiert haben.


Sechsdimensionale Bereiche des Mutterschiffs


Ich möchte euch jetzt auf eine Reise in die sechsdimensionalen Bereiche des Mutterschiffes mitnehmen. Wie ich vorher gesagt habe, hatte ich bereits mein Bewusstsein in mein mehrdimensionales SELBST ausgedehnt, als ich erstmals zum Mutterschiff kam. Allerdings sind die Erweiterung eures Bewusstseins in diese Frequenz und das tatsächlich Betreten einer sechsdimensionalen Wirklichkeit nicht die gleiche Erfahrung.


Deshalb werde ich euch zurück zu der Tür bringen von der ich sprach, die ins Nichts zu führend schien, als ich sie öffnete. Ich hatte vieles der fünfdimensionalen Bereiche des Mutterschiffes erforscht und war nun bereit mehr zu sehen. Mit dem, was fast wie ein Schmunzeln aussah, sagte mein Arkturianischer Führer: „Gehen wir zurück zu der Tür ins Nichts.“


In einem Blitz des JETZT standen unsere fünfdimensionalen Formen vor jener Tür. Ich hörte den Arkturianischen Rat, die Tür zu öffnen und das machte ich. Dieses Mal war es ganz anders. Sobald sich die Tür öffnete, wurde ich durch sie gezogen, und in eine Welt, die ich niemals zuvor gesehen habe. Ich war an die veränderliche und manchmal formlose 5. Dimension gewöhnt, aber ich war nicht auf die Empfindungen einer sechsdimensionalen Wirklichkeit vorbereitet.


Ich fühlte mich, als ob ich auseinandergezogen würde, als ob mein Lichtkörper zergliedert würde. Ich konnte fühlen, dass Furcht innerhalb meiner aufsteigen wollte, so zentrierte ich mein Bewusstsein ins JETZT und erlaubte den einzigartigen Empfindungen sich meines Bewusstseins zu bemächtigen. Ich sage „Bewusstsein“, da ich, sobald ich durch die Tür ging, vollkommen formlos war.


Ich weiß nicht, wie ich dieses in einer anschaulichen Art sagen sollte, aber selbst mein Bewusstsein schien von irgendwelchen vertrauten Empfindungen, Gedanken, Gefühlen oder Bewegungen losgelöst zu werden. In meinem fünfdimensionalen Lichtkörper hatte ich die Freiheit von meinem Lichtkörper erlebt, indem ich meinem Bewusstsein erlaubte über das hinaus zu fließen, was die lockere Form von Licht zu sein schien, und das ich meinen Körper genannt hatte.

Aber in der 6. Dimension war mein Bewusstsein in die Gesamtheit dieser Welt verstreut. Ich fühlte mich, als ob mein Bewusstsein gesprengt war. Ich musste mich tief mit dem JETZT verbinden und nicht meinem Energiefeld erlauben, meine frühere Sicherheit in der Struktur zu suchen.


Ich blieb auf das JETZT, JETZT, JETZT fokussiert, um im Zentrum innerhalb dieses Feldes äußerst hoher Energie zu bleiben. Schließlich bemerkte ich, dass Muster innerhalb dessen zu sein schienen, was einmal als Leere wahrgenommen wurde. Diese Muster waren nicht statisch, da sie wie Bojen auf einem stürmischen Ozean flossen.


Mit diesem Bild in meinem Bewusstsein konnte ich sehen, dass es eine Form wie das Meer und die Luft hatte, aber sie waren total verbunden. Aber das, was der Luft ähnlich war, war das Muster, das ähnlich dem Wasser war. Alles war in einem ständigen Fluss. Schließlich, als ich mich an diese Empfindungen gewöhnt hatte, fühlte ich einen tiefen Sinn von Anfängen. Das, was diese Anfänge waren, war weit jenseits meiner Fähigkeit wahrzunehmen. Allerdings schienen sie wichtig und fühlten sich beruhigend an.


In diesem Moment trat der Arkturianer durch die Tür und berührte mich an dem, was mein Drittes Auge sein konnte. Sofort nahm der Raum eine Struktur an. Die Struktur war ähnlich dem Beobachtungs-Raum, von dem ich in der 5. Dimension gesprochen habe. Allerdings, JETZT sah ich und gleichzeitig war ich die 6. Dimension.


Diese Dimension ist eine potentielle Wirklichkeit, die unendlich im Prozess der Schaffung ist“, hörte ich den Arkturianer sagen. Er sprach telepathisch um mich zu zwingen, meine Sucht nach den Worten aufzugeben, die ich gesprochen hatte.


Ich war im Inneren des Schirms?“ musste ich fragen.


Als Reaktion darauf war ich sofort innerhalb jener gleichen Erfahrung…? Ich nehme an, dass ich es kreatives Potential nennen werden muss. Ich wusste, dass ich mich dieses Mal in einem gewissen Grad in einer Form halten müsste. Ich hatte gelernt, dass, wenn die Arkturianer mich schienen verlassen zu haben, ich genau wusste, dass ich bereit war, die Antworten in mir selbst zu finden.

Ich hatte auch gelernt, dass, wenn ich mich bezweifelte, ich niemals die Antworten finden würde. Deshalb entspannte ich mich in die Erfahrung und suchte innerhalb das Wissen. Das Problem war ~ wo war innen. Ich war jetzt in einer neuen Welt, und alle Regeln dieser Wirklichkeit waren mir unbekannt. Das einzige was mir bekannt war, dass ich ein mehrdimensionales Wesen war.


Folglich musste ich mit einem sechsdimensionalen Ausdrucke meines SELBST Verbindung aufnehmen. Ich erinnerte mich, dass sich Übergeben der Schlüssel zu allen höherdimensionalen Welten war. So übergab ich mich der Erfahrung in einer Wirklichkeit zu schwimmen und zu fließen, die ich nicht sehen oder hören konnte.


Auf der anderen Seite konnte ich es jedoch fühlen. Auch konnte ich mich noch mit meinem SELBST verbinden. Aus dem SELBST, mit dem ich lose verbunden war, übergab ich mich völlig dem was ich nicht verstehen konnte.


Als ich das Bedürfnis zu verstehen freigab, begann ein Flüstern des Wissens zu flackern, das das ich noch innerhalb des Bewusstseins besaß. Das Flüstern war in keiner Sprache, aber ich fühlte es als eine Empfindung von Bereitschaft zu beginnen. Ich wusste nicht, was ich bereit war zu beginnen, aber ich wählte, mich dieser Bereitschaft zu übergeben, da es der einzige Maßstab war, den ich finden konnte.


Ich erlaubte der Bereitschaft mehr und mehr zu wachsen, bis es vorherrschend über dem Unbekannten meiner Erfahrungen lag. Allmählich wurde diese Bereitschaft eine vage Erinnerung, die so dunkel war, dass ich sie kaum fassen konnte. So fiel ich in die Erinnerung und umarmte sie, bis sie auf mein verstreutes Bewusstsein zugriff.


Irgendwie war diese entfernte Erinnerung fähig, mich in eine sehr lose Form zu ziehen. Plötzlich war ich aus dem Potential und vor den Schirm gezogen, neben der Arkturianischen veränderbaren Form stehend/fließend.


Kann eine lose Form Arkturianischen Lichts lächeln? Oder war dieses Lächeln vielleicht meines?

Bitte überschlaft meine Einführung in die 6. Dimension. Ich werde zurückkehren, um unsere Reise durch die sechsdimensionalen Bereiche des Mutterschiffes fortzusetzen….

 

Mytre und die Arkturianer, denn jetzt sind wir EINS!

 

 

MYTRE UND DIE ARKTURIANER “

Reise in das Mutterschiff ~

Suzan/Mytre, 16.09.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

DIE ARKTURIANER SPRECHEN

Wir, die Arkturianer sind hier, um euch auf eine Reise zu unserem Mutterschiff mitzunehmen. Natürlich ist unser Mutterschiff so große wie ein Planet, so muss es außerhalb eures Sonnensystems „geparkt“ werden. Beginnt deshalb euren Ausflug im Bewusstsein, indem ihr die vielen Planeten betrachtet, während sie an euch vorbeiziehen.

Nach vielen Bildern des JETZT seht ihr ein riesiges Licht in der Entfernung, da ihr innerhalb eures Bewusstseins reist und von den Beschränkungen von Zeit befreit seid. Dieses Licht sieht formlos aus, der Grund ist, weil euer Verstand sich auf das Konzept ein Mutterschiff wahrzunehmen, das so groß wie ein kleiner Planet ist, einstellen muss.

Während euch euer Bewusstsein auf eine Reise in das Unbekannte vorbereitet, beginnt das LICHT allerdings eine Form anzunehmen. Es scheint eine Untertassenform anzunehmen, mit einem großen Vorsprung am unteren Teil. Viele unserer kleineren Schiffe ahmen diese gleiche Form nach und sind zunehmend als „Abbildungen in den Wolken“ gesehen worden. Wir verhüllen unsere Schiffe auf diese Weise, um die Wahrnehmung der Menschheit darauf einzustellen, bewusst oder unbewusst diese Formen an ihrem Himmel zu sehen.

Furcht vor dem Unbekannten ist die größte Furcht der Menschheit. Daher machen wir uns in einer Weise bekannt, in der ihr eure „Vorstellung“ benutzen könnt, um ein Sternenschiff in den Wolken zu sehen, oder einfach den Himmel zu ignorieren und eure Nase in der „Tretmühle“ zu behalten. So oder so, es gibt Konfigurationen am Himmel, die vertraut werden. Damit sind sie „nicht unbekannt“ und werden keine Furcht hervorrufen.

Wir sind von unserem Thema abgeschweift. Wir müssen uns entschuldigen, weil wir die Sprache erleben, die in einer getrennten einzelnen Form angelegt ist, was wirklich lästig ist. Da wir allerdings unseren Boten nicht überfordern möchten, sind wir bestrebt, unsere Lichtsprache so weit wie möglich auf dieses Format zu begrenzen. Da wir jetzt aber das Fundament für diese Mitteilung angelegt haben, werden wir zu unserer natürlichen Bild-Sprache zurückkehren.

Ihr haltet noch eine dreidimensionale Form auf der Erde. Deshalb verbindet ihr euch mit uns über das Bewusstsein. Vergewissert euch deshalb, dass euer Erdengefäß sich geschützt anfühlt, damit ihr eure Absicht auf das fokussieren könnt, was wie eine riesige Glut von Licht für euch erscheinen kann. Während ihr euch auf dieses Licht konzentriert, nimmt es allmählich eine Form an.

An diesem Punkt werdet ihr beginnen unsere Arkturianischen Energien zu fühlen. Ihr FÜHLT unsere bedingungslose Liebe euer Herz füllen. Ihr erfahrt ein tiefes Gefühl von Zufriedenheit und Frieden. Während ihr die Sicherheit unseres Schiffes fühlt, könnt ihr euch leider vergleichsweise klar werden, wie gefährlich eure physische Welt wirklich war.

Während euer Bewusstseinsich vor der Vision unseres Schiffes bewegt, bitten wir euch, diese Gefühle von bedingungsloser Liebe und Sicherheit langsam einzuatmen…. Jetzt übermittelt die bedingungslose Liebe und das Gefühl von Sicherheit zurück in eure physische Form und zurück in die physische Form von Gaia….

Seht ihr jetzt, wie unendlich euer Bewusstsein ist und eure physische Form nur ein Gefäß´, dass das Bewusstsein hält?

Unser Mutterschiff hält das Bewusstsein unzähliger Lebensformen aus der ganzen Milchstraße und darüber hinaus. Bevor ihr unser Schiff betretet, dehnt euer Bewusstsein in die Vision unseres Schiffes aus, um empathisch das Energiefeld unseres Schiffes zu empfangen….

Es gibt vieles, was „unbekannt“ für euren augenblicklichen Zustand des Bewusstseins ist, und wir bereiten euch vor, indem wir euch führen, um euer Energiefeld mit unserem zu vermischen. In dieser Weise kalibriert ihr eure Wahrnehmungen, um neuartige Reize zu erleben.

Wann auch immer euer Gehirn eine neuartige Wahrnehmung erlebt, muss sie durch den Prozess der Bestimmung gehen, ob euer derzeitiger Zustand des Bewusstseins die Berechtigung des Ganzen IHR hat, diese einzigartigen Reize wahrzunehmen. Wir bitten EUCH daher, dass IHR den Bestandteile eures Seins, der die Fähigkeit hat, diese Reise zu machen, die Erlaubnis gebt, dieses Unbekannte wahrzunehmen.

Ihr werdet diese Genehmigung eurem Gehirn geben, indem ihr eine Mitteilung an eure Zirbeldrüse schickt, für die diese Information in eurem aktuellen Bewusstsein zulässig ist. Dann sendet eure Zirbeldrüse diese Information zu eurem Hohen Herzen, dass ihr keine Furcht erleben werdet. Wir bitten euch darum, dies zu tun, denn wenn ihr Furcht während eures Besuchs erlebt, wird euer Bewusstsein sich senken und ihr fallt aus dieser Erfahrung heraus.

Bitte sendet diese Mitteilung an euer Gehirn im Erdengefäß ~ jetzt….

Während ihr diese Mitteilung sendet, könnt ihr euch in euer Abenteuer entspannen. Nehmt überdies bitte diese Erfahrung aus der 3D-Kategorie von „es ist nur meine Einbildung“ aus der Absicht, „Ich öffne mein Drittes Auge, weil ich eine einzigartige Erfahrung habe“ heraus. Wir lehren diese Art zu denken unseren Aufsteigenden, damit ihr andere darin unterrichten könnt, wenn wir unsere Landungen beginnen.

Wir haben unsere Aufsteigenden für ihre Rolle vorbereitet, die NICHT-Erwachten über die neue Wirklichkeit, die sie betreten, zu unterrichten. Jene von euch, die ihr unsere Mitteilungen empfangt und lest, erwarten gespannt unseren Eintritt in eure Welt. Allerdings gibt es viele, für die die Ansicht eines landenden Raumschiffes erschreckend sein könnte.

Natürlich arbeitet das 3D-Macht-System hart daran, um möglichst viele „Horror-Bilder“ über die schrecklichen ETs zu verbreiten, die zur Erde kommen, um sie zu erobern. Diese Geschichte ist nur eine von vielen, um so viele Menschen in Furcht zu versetzen, da die verängstigten Menschen dann leichter kontrolliert werden können. Viele Führer, die unsere Präsenz bekanntgeben möchten, haben innerhalb ihrer ihren vorgeburtlichen Vertrag gefunden, der zu erfüllen ist.

Deshalb obliegt es den Aufsteigenden, andere für dieses großartige Abenteuer vorzubereiten, eine Galaktische Gesellschaft zu Sein. Jene von euch, die ihr diese Mitteilung bekommen könnt, ihr seid bereits zu eurem wahren SELBST erwacht und erwartet mit Freunden unsere Landungen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die nur erwachen werden, sobald unsere Landungen angefangen haben. Deshalb laden wir euer Bewusstsein zu unserem Mutterschiff ein, um euch vorzubereiten, damit ihr jene unterstützt, die vielleicht Furcht bei unserer Ankunft erleben.

Nachdem dies gesagt wurde, werden wir unsere Reise fortsetzen.

Nehmt einen langen Atemzug, um euch in euer mehrdimensionales Bewusstsein zu entspannen. In dieser Weise kann eure physische Form leicht in der physischen Welt bleiben, eure vierdimensionale Aura kann jene Form schützen, und euer fünfdimensionales SELBST kann sich uns bei diesem Abenteuer anschließen.

Gebt eurem physischen Gefäß eine Umarmung, dankt euren vierdimensionalen Elementaren für den Schutz, den sie eurer physischen Form geben und wendet eure Aufmerksamkeit in unsere Richtung. Ihr könnt überrascht sein zu wissen, dass „unsere Richtung“ in eurem SELBST ist.

So bitten wir euch:

Wendet euch in eurem Verstand und lenkt eure Aufmerksamkeit in euren Kern…. Fühlt den Kern um euch…. Öffnet eure Krone für Spirit, öffnet euch, um euch mit Gaia zu verwurzeln…. Seht durch euer geöffnetes Drittes Auge hinaus…. Nehmt unsere bedingungslose Liebe in eurem Hohen Herzen an…. Verbindet euren Kern mit Gaias Kern, damit ihr euch verbinden könnt….

FÜHLT unser Mutterschiff mit eurem Hohen Herzen und SEHT es mit eurem Dritten Auge…. Jetzt, da ihr euch völlig vorbereitet habt, befindet ihr euch an Bord unseres Schiffes. Unser Mutterschiff ist so vielfältig, dass Tausende von euch auf völlig verschiedenen Teilen unseres Schiffes sein könnten, und es würde noch viele nicht-besichtigte Bereiche geben.

Da unsere Mutterschiffe biologische Schiffe sind, wandeln sich verschiedene Bereiche und verändern sich, um den Bedürfnissen seiner unzähligen verschiedenen Bewohner gerecht zu werden. Wir sehen unser Schiff nicht als einen Gegenstand, sondern als eine Erweiterung des Bewusstseins unserer unzähligen unterschiedlichen Mitglieder. Wisst, dass eure Wahrnehmung unseres Schiffes vielleicht eine ganz andere Form haben kann, als irgendwelche sonstige Erfahrung.



Weil das Schiff sofort euren Gedanken und Bedürfnissen entspricht, werdet IHR eure Erfahrung unseres Schiffes schaffen. Da ihr jedoch immer noch an die vielen „unbewussten“ Komponenten eures menschlichen Gehirns gebunden seid, könnt ihr euch nicht all eurer Gedanken und Emotionen völlig bewusst sein.

Sobald ihr euer mehrdimensionales Betriebssystem in euer dreidimensionales Betriebssystem integriert habt, werdet ihr glücklicherweise nicht mehr unbewusst in irgendeiner Weise sein. Dann werdet ihr tatsächlich unzählige Erfahrungen innerhalb des JETZT halten können.

Wir schließen diesen Teil unserer Mitteilung, damit ihr das Freigeben JEGLICHEN Gefühls von Zeit üben und dem JETZT erlauben könnt, in euer tägliches Leben zu fließen.

Wir werden zurückkehren, denn wir gehen niemals wirklich.

Die Arkturianer

REISE IN DAS MUTTERSCHIFF

17.09.2012

MYTRE SPRICHT

Die Arkturianer wollten nicht eure persönliche Wahrnehmung ihres Mutterschiffs stören. So baten sie mich, meine Erfahrungen mit euch teilten. Die Erfahrungen, die ich bisher mit euch teilte, waren nicht auf dem Mutterschiff. Es war nachdem ich meine Ausbildung abgeschlossen hatte, dass ich auf das Mutterschiff vorbereitet wurde.

Allerdings werden wir die Bitte der Arkturianer von meiner Handlung für einen Moment auf euren Besuch des Mutterschiffes lenken. Ich werde von meinen Wahrnehmungen des Mutterschiffes erzählen, wissend, dass eure eigenen Wahrnehmungen genauso gültig sind wie meine. Da das Arkturianische Mutterschiff mehrdimensional ist, gibt es unzählige Ebenen des Schiffes.

Jede dimensionale Ebene kann nur von jenen wahrgenommen werden, die ihr Bewusstsein zu jener Frequenz der Wirklichkeit kalibriert haben. Wenn ihr euch noch nicht daran erinnert habt, wie ihr euer Bewusstsein mit einer bestimmten Dimension abstimmt, wird jener Bereich des Schiffes kaum sichtbar sein. Glücklicherweise erweitert das Besuchen des Mutterschiffs sehr bewusst euer Bewusstsein.

Mit der Zeit wurde ich eingeladen, das Mutterschiff zu besuchen, denn ich hatte die Erinnerung an viele Frequenzen meines mehrdimensionalen SELBST wiedergefunden. Allerdings, die Erinnerung an eine Wirklichkeit wiederzugewinnen ist nicht das Gleiche, als es tatsächlich über jene Frequenzen der persönlichen Resonanz zu erleben. Ich werde von meinen Erfahrungen auf den unterschiedlichen Dimensionen des Mutterschiffs sprechen.

Drei- und vierdimensionale Bereiche des Mutterschiffs

Es gibt keine dreidimensionalen Wahrnehmungen des Mutterschiffs, da es nicht in jener Frequenz der Realität existiert. Ihr habt vielleicht eine leichte Wahrnehmung von dem Schiff in eurem vierdimensionalen Bewusstsein, aber es ist eigentlich eine Erinnerung, die durch einen Traum hereingekommen ist, dass das Schiff auch nicht in jener Frequenz existiert. Ich werde jetzt durch meine dimensionalen Wahrnehmungen des Mutterschiffes gehen.

Erinnert euch bitte daran, dass dies MEINE Erfahrungen sind, die sehr anders sein können als eure. Unsere Aufmerksamkeit wird auf das gezogen, was in unserem Leben ab wichtigsten ist. Daher haben alle von euch, jeder einzelne, wahrscheinlich andere Erfahrungen, die von euren größten Interessen abhängig sind. Nachdem dies gesagt wurde, werde ich beginnen.

Fünfdimensionale Bereiche des Mutterschiffs

Zuerst kann eure fünfdimensionale Wahrnehmung unscharf sein, aber während ihr euch entspannt, werdet ihr eure Aufmerksamkeit auf die fünfdimensionalen Reize abstimmen. Diese Dimension ist der primäre Besucherbereich, besonders wenn die Besucher noch eine physische Form aufrechterhalten. In diesem Bereich erscheint jeder eine Form zu haben, aber sie sind nicht auf humanoide Formen beschränkt.

Wenn ihr nervös seid ein Wesen in einer Form, anders als die menschliche, zu treffen, werdet ihr wahrscheinlich das Schiff nur in eurem Traumzustand besuchen, in dem ihr es gewohnt seid, einzigartige Lebensformen zu sehen. Auf der anderen Seite, da die Mitglieder dieses Schiffes fünfdimensional und darüber hinaus sind, können sie leicht eine humanoide Form annehmen wenn sie spüren, dass ihr vor ihrer wahren Form erschreckt werdet.

Besucher, die das erste Mal kommen, werden in der Regel zur Restaurations-Kammer gehen. Allerdings werden sie nicht die totale Behandlung bekommen, die ich bekam, außer, wenn sie innerhalb der fünften Dimension bleiben werden und darüber hinaus. Es wäre auch zu schockierend einen 5D-Körper ohne Anleitung wie man ihn benutzt zu haben, und dann zu eurer physischen Welt zurückzukehren. Andererseits kommen viele auf einer regulären Basis, um sich allmählich auf diese Frequenz der Form einzustellen.

Das Sternenschiff, auf dem ich gereist war, war vor allem fünfdimensional, so war ich dieser Frequenz der Wirklichkeit angepasst. Ich wurde mit einer Gruppe von anderen „Praktikanten“ zum Mutterschiff gebracht, mit denen die Arkturianer gearbeitet hatten. Wir alle plauderten miteinander, während wir auf unsere besonderen Führer warteten, die uns durch das Schiff bringen würden. Wenn ihr an Bord des Mutterschiffes kommt, wird euch auch ein Führer zugewiesen werden um sicherzustellen, dass eure Erfahrung pädagogisch ist, ohne überwältigt zu werden.

Ich, ebenso wie viele anderen, sind darauf trainiert worden, mit unseren Gedanken zu schaffen und mit unseren Emotionen zu navigieren. Die Arkturianer sind sehr glücklich, dass so viele Erden-Wesen („Wesen“ weil nicht alle Erdenbewohner auf dem Schiff menschlich sind) fähig waren, ihre immense Kraft der Gefühle nutzbar zu machen und sie zu benutzen. Anfänglich folgte mir mein Führer, während ich dem „Wunsch“ meiner Gefühle folgte.

Mein Arkturianischer Führer erklärte mir, dass Emotionen eine höhere Form der Navigation war, die viele Nicht-humanoide lernen müssen. Mir wurde gesagt, dass die Humanoiden von der Erde besonders geschickt darin waren, ihren Emotionen zu folgen. Es waren die Extreme dieser polarisierten Realität, sagten sie, die euch zwang „eurem Herzen“ zu folgen. (Ich spreche über meinen Führer, wenn ich „sie“ sage, weil alle Arkturianer selbst im Plural denken.)

Ich war kein Erdenbewohner. Aber Plejadier, die unter den ersten Ahnen der Erdbewohner waren und auch sehr emotional. Meiner Intuition durch das Schiff folgend, führte mich zu vielen Überraschungen. Ich öffnete z. B. oft Türen, die nirgendwo hingingen. Als ich meinen Führer danach fragte sagte er: „Ihr werdet euch einem höheren Bewusstsein jenseits dieser Tür anpassen müssen, um wahrzunehmen. Allerdings konntet ihr sie öffnen, da ihr bereit seid für höhere Frequenzen der Wirklichkeit.“

Wie ich euch früher gesagt habe, gibt es eine Holo-Suite auf dieser Dimension, verborgene Korridore, unzählige Arten von Ernährung, Sitzungsräume, Beobachtungsräume und andere Räume. Die Beobachtungsräume waren meine Favoriten, da ich fähig war, außerhalb des Schiffes zu sehen und die verschiedenen Sterne, Konstellationen und Galaxien zu sehen. In diesem Raum konnte ich die Aussicht mit meinen Gedanken verändern, um zu sehen, was auch immer ich wünschte.

Wenn ich mein Bewusstsein in die höheren Dimensionen ausdehnte, konnte ich außerdem höhere Dimensionen von Wirklichkeiten durch die Fenster wahrnehmen. Ihr seid euch möglicherweise nicht bewusst, dass jede Dimension eine ganz andere, noch geschlossene Präsentation derselben Wirklichkeit präsentiert. Es war in den Beobachtungsräumen, dass die neuen Besucher ihre mehrdimensionalen Wahrnehmungen übten.

Mit etwas Übung konnte ich jeden Bereich in der Galaxie und darüber hinaus ansehen, indem ich mein Bewusstsein in höhere und höhere Frequenzen ausdehnte. Natürlich wollte ich meine neue Heimatwelt, die Plejaden, besuchen. Allerdings musste ich mein Bewusstsein in die höheren Oktaven der fünften Dimension erweitern, um eine bestimmte Position zu sehen.

Die Brücke

Jede Dimension des Mutterschiffes hat ihre eigene dimensionale Brücken-Version. Um nicht den wichtigen Ablauf auf der Brücke zu stören, beobachteten wir sie auf einem Bildschirm. Alle auf der Brücke waren telepathisch mit dem biologischen Verstand des Schiffes verbunden. Sie „lenkten“ das Schiff nicht. Es ist geeigneter zu sagen, dass sie das Schiff „konsultierten“.

Der Name Mutterschiff ist die korrekte Bezeichnung, da sich das Schiff für jeden an Bord wie eine Mutter anfühlte. Das Schiff hörte jeden unserer Gedanken. Tatsächlich hörte jeder auf dem Schiff jeden Gedanken, aber wir hörten einander die Gedanken in der gleichen Weise, wie ihr eure eigenen Gedanken hören würdet. Die Unterscheidung zwischen den Personen war lediglich dadurch, dass sie eine Form trugen, die sie zu trennen schien.

Doch bei näherer Betrachtung konnten wir sehen, dass EIN Energiefeld alle miteinander und mit dem Mutterschiff verband. Das beste Beispiel dafür ist, dass wir einem Bild von getrennten Lichtern auf einer langen Schnur ähnlich wären. Die Schnur verbindet uns alle miteinander und beeinflusst uns alle auf die gleiche Weise. Doch hat jedes Licht seinen einzigartigen Ausdruck bei dem, was alle Lichter an der Schnur erleben.

Weil es Wesen aus so vielen verschiedenen Welten waren, machte jeder auf dem Schiff ständig die Erfahrung von vielen, vielen Versionen der Wirklichkeit. Dieses Gefühl, EINS mit jedem war am stärksten, als wir uns auf die Brücke einstimmten. Mein Führer sagte mir, dass Einheits-Bewusstsein der Treibstoff für dieses Schiff war, und dass es unser kollektives Bewusstsein war, das das Mutterschiff laufen ließ.

Ich möchte euch allen die wunderbare Erfahrung EINS mit dem Mutterschiff zu sein übermitteln, es ist eine ganze Welt für sich selbst. Ja, wir alle nennen unser Mutterschiff liebevoll „SIE“, genau wie ihr eure Erde nennt. Tatsächlich ist so ein Mutterschiff ähnlich, wie auf einem Planeten mit vollem planetarem Bewusstsein zu sein. Mit planetarem Bewusstsein meine ich die Fähigkeit, sich als EINS mit jedem Aspekt des Planeten abzustimmen.

Viele von euch auf der Erde, in eurem „Zeitraum“ sind sich nicht bewusst, dass IHR der Planet seid, und dass es euer Einheitsbewusstsein ist, das euren Aufstieg mit Kraftstoff versieht. Genauso wie jeder auf dem Mutterschiff ein Bestandteil ihres lebendigen Seins ist, ist jeder auf der Erde ein Teil von Gaias lebendigem Sein.

Die Illusion der Zeit

Ich möchte einen Moment nehmen, um von meiner Mitteilung über das Mutterschiff auf die Illusion der Zeit zu sprechen zu kommen. Es war an Bord des Mutterschiffes, dass ich wirklich anfing das JETZT zu verstehen. Während ich auf den Plejaden war, schien mein Leben in einer aufeinander folgenden Reihe fortzuschreiten. Damit meine ich, dass jeder Tag und jedes Ereignis innerhalb dieser Tage in einer Reihe von Wahrnehmungen und Handlungen fortzuschreiten schien.

Sobald ich dann auf dem Arkturianischen Schiff war, sah ich das Leben allerdings nicht mehr sequentiell. In einem Moment fand ich mich in einer Erfahrung in einem Bereich des Schiffes, und dann, plötzlich war ich in einem anderen Bereich. Ich war sehr verwirrt davon, aber als ich den Arkturianer danach fragte, sagte er nur, „ihr seid einfach Zeit-süchtig.“ Ich hatte keine Ahnung, was das bedeutete, aber ich war sicher, ich würde es herausfinden.

Ich werde in diese Geschichte gehen, sobald ich zurück zu meiner Geschichte komme, aber es genügt zu sagen, dass ich in meinem JETZT immer noch auf dem Schiff in meinem Unterricht „Verstand über Materie“ bin. Ich bin zum ersten Mal auf dem Mutterschiff, ich bin auch auf den Plejaden mit Mytria und Alycia, ich kämpfe im Galaktischen Krieg und ich spreche mit euch im Zeitrahme von 2012.

Mit anderen Worten, ich bin mehrdimensional. Deshalb halte ich viele Zeitlinien innerhalb jeder Frequenz meines SELBST und kann sie auf einmal „spielen“. Dieses Konzept ist nicht eines, das leicht besprochen werden kann. Tatsächlich ist es wirklich unmöglich zu verstehen, bis ihr wirklich eine Erfahrung davon habt.

Während ich das Bewusstsein eurer gegenwärtigen Welt beobachte, was ganz einfach mit Hilfe des Bildschirms ist, kann ich allerdings sehen, dass viele von euch beginnen Erfahrungen dieser Art zu machen. Viele von euch „blinzeln“ aus einer Realität zu einer anderen Wirklichkeit mit eurem Verstand/Gedanken gehend. Dann ist euer Körper erschrocken, weil seine Essenz nicht innerhalb seiner ist, und IHR werdet in euren Körper zurückgerufen.

Allerdings kommt ihr wieder in euren Körper zurück genau in der Sekunde, in der ihr ihn verlassen habt. Dennoch war die Reise, fort von eurem Erdengefäß in eine andere Frequenz von Wirklichkeit, wirklich recht lang. Aber da ihr in euren Körper in jener Sekunde zurückkamt, in der ihr ihn verließt, habt ihr ihn niemals verlassen. Auf der anderen Seite erinnert ihr euch, dass ihr irgendwo gewesen seid, aber wie hättet ihr dort hingehen können, wenn ihr niemals euren Körper verlassen habt?

Es ist alles ziemlich verwirrend. Ich möchte, dass ihr wisst, dass euch euer mehrdimensionales Denken, sobald ihr euer mehrdimensionales Betriebssystem völlig in euer physisches Gehirn integriert habt, bei der Lösung dieses Rätsels helfen wird. Jeder von euch wird diese Lösung innerhalb seines SELBST finden müssen, da das die Herrlichkeit der Erde ist. Gaia ist sehr vielfältig, genau wie das Mutterschiff. Daher ist eure einzigartige Art und Weise der Selbstentdeckung euer größtes Geschenk des EINEN.

Ich werde innerhalb des JETZT zurückkommen, um über die anderen Dimensionen des Mutterschiffs zu sprechen.

Mytre

 

DIE ARKTURIANER SPRECHEN VON

STRUKTUR UND FUNKTION DER ZEIT

Arkturianer durch Suzan, 11.09.2012, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Unsere Lieben Aufsteigenden,

wir die Arkturianer kommen zu euch in diesem JETZT, um euch über die Struktur und die Funktion von Zeit zu informieren. Wie ihr euch gut bewusst seid, ist Zeit eine Illusion der dritten und vierten Dimension.

TEIL 1

DIE STRUKTUR DER ZEIT

Die Struktur der Zeit ist das Photon, das sich ausrichtet und entlang der separaten Matrix-Linien der drei- oder vierdimensionalen Welt bewegt. Diese Matrix-Linien sind gerade und interagieren mit anderen geraden Matrix-Linien in einem Winkel von 90, 120 oder 180 Grad.
Die separate Matrix repräsentiert die Form und Struktur, auf der die formlosen Photonen das Licht des Bewusstseins beitragen können.
(Photon ~ ein Quantum von elektromagnetischer Strahlung, betrachtet als Teilchen mit Null-Ruhe-Masse und beauftragt, Einheit, Drehung und Energie in Frequenz der Strahlung zu produzieren. Anschaulich gesprochen sind Photonen das, woraus elektromagnetische Strahlung besteht, daher wird gelegentlich auch die Bezeichnung Lichtteilchen verwendet.)


So repräsentiert die Matrix dir Form einer Wirklichkeit und die Photonen sind die elektromagnetische Energie, Leben, die an den Matrixlinien haften und entlang reisen.
(Frequenz ~ die Anzahl der vollständigen Zyklen eines periodischen Prozesses, die pro Zeiteinheit auftreten.)

Die Kombination der Form der Matrix und die Frequenz der Photonen, die dieser Matrix anhaften, schaffen die Resonanz dieser Realität. Die 3D-Matrix hat beispielsweise viele 90-Grad-Kreuzungen, die schwierig zu manövrieren sind. Diese Form zieht langsamer drehende Photonen an, die mit der Frequenz der 3. Dimension mitschwingen. Auf der anderen Seite hat eine 4D-Matrix mehr 120-Grad-Kreuzungen, die weniger Widerstand schaffen und schnellerdrehende vierdimensionale Photonen anziehen.

Die Übergangs-Matrix zwischen der vierten und fünften Dimension, oft als „Die Große Leere“ bekannt, hat viele 180-Grad-Kreuzungen. Wenn es eine Kollision von Photonen aus entgegengesetzten Richtungen gibt, kann das sich ergebende Energiefeld die vierdimensionalen Photonen in fünfdimensionale Photonen umwandeln, was durch die Schließ8ng der Polarität von „Trennung zu Einheit“ geschieht.

Die 5. Dimension und darüber hinaus, sind nicht durch Zeit begrenzt. Fünfdimensionale Wirklichkeiten basieren auf Einheit im JETZT des EINEN. Daher wird jeder Mensch, Ort, Situation als ein Ausdruck eures SELBST wahrgenommen. Deshalb werden auch alle Interaktionen direkt in einer 180-Grad-Richtung erfahren.

Wenn ihr in Resonanz mit einer fünfdimensionalen Wirklichkeit seid wisst ihr, dass IHR der Schöpfer eurer Wirklichkeit seid. Mit was auch immer ihr konfrontiert seid, ist EURE Schaffung. Wenn ihr also ein fünfdimensionaler Ausdruck des Lebens seid, erlebt ihr bewusst eure 360-Grad-Wirklichkeit. Deshalb müsst ihr nicht mehr euren Kopf wenden, um entgegenkommende Energiefelder zu sehen, da euer omni-direktionales Drittes Auge geöffnet wird.

Schaffung von Zeit

Zeit wird durch separate sequentielle Linien geschaffen, die sich in Winkeln treffen. Weil es getrennte Matrixlinien sind, sind die Photonen darauf abgestimmt separat an den Energielinien zu bleiben, auf denen sie sich bewegen.

Separate Linien fördern Individualität und Konkurrenz, im Gegensatz zu Einheit und Zusammenarbeit der höheren Welten. Die Aktivität in dieser Struktur der Realität wird genug verlangsamt, um die zählbare „Zeit“ der dritten/vierten Dimension zu schaffen. Weiterhin fördert die Gegenüberstellung von sich