Mutter Maria: „Erlaubt Euch nun die Kraft Eurer Seele zu spüren“

Geliebte Herzen, geliebte Lichter der Quelle – seid willkommen im Licht und in der Liebe der Reinheit und Vollkommenheit. ICH BIN Mutter Maria. ICH BIN jetzt hier – genau in diesem Moment und ich berühre Euer Herz-Juwel und Euer So-Sein mit der Liebe – der bedingungslosen Liebe. Atmet sanft in Euer Herz hinein und fühlt nun – wie sich Euer Herzraum weitet und wie sich Eure Herzen öffnen – hin zum Licht – hin zum Vertrauen in die tiefste Sehnsucht – die da ist in Eurem Herzen – die Sehnsucht nach zu Hause – die Seele in ihrem grenzenlosen Sein.

Fühlt mit Euren Herzen – jetzt und erlaubt Euch nun die Kraft Eurer Seele zu spüren. Ihr seid weit gereist auf dem Weg und jetzt da Ihr innerlich die Gewissheit in Euch wahrnehmen könnt – die Gewissheit – dass da viel mehr in Euch ist – als Ihr zu Beginn Eurer Reise vermutet hattet – lässt Euch nun in allem und in jeder Situation tiefer hinein erwachen in Euer wahres Sein. Ihr erkennt jetzt – dass Vollkommenheit in Euch ist und dass jeder Seins-Moment einen tieferen Sinn beherbergt und mit Eurer Wahl – mit Eurem Erschaffen - verbunden ist.

Meine geliebten erwachenden Herzen – ihr seid so kostbar wie es in Worte nicht zu kleiden ist. Ihr seid die Gottes-Essenz – die funkelnden Lichter der Quelle und Ihr seid wahrlich die Mitschöpfer und Erbauer der neuen Erde. Wir in der geistigen Welt – wir bauen auf Euch und wir beobachten Euch wie Ihr in Eure Gottes-Essenz zurückfindet und wie Ihr Euch an Euren göttlichen Kern erinnert. Wir lieben Euch und wir danken Euch für Euer Licht - dass Ihr in Wahrheit seid und jetzt in Euer Leben hineinstrahlt. Seid gesegnet in all Eurem Sein – Hier und Jetzt.

Wir sind verbunden in der Liebe und dem Licht ICH BIN. ICH BIN Mutter Maria.
... ... ...
gechannelt von Shogun Amona: http://www.shogun-amona.net/
Quelle: http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

 

Öffnet eure Herzen weiter“

Mutter Maria durch Fran Zepeda, 16.07.2014

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Hallo ihr Schönen. Ich bin heute hier durch diesen Kanal, um euch zu bitten eure Herzen weiter zu öffnen. Ja, die Energien in der letzten Zeit haben noch mehr Reinigung für euch gebracht. Und ja, vielleicht fühlt ihr euch manchmal, als könntet ihr nicht mehr teilnehmen. Aber leider könnt ihr noch mehr ins Loslassen gehen und noch offener dafür sein, was euch noch bevorsteht, denn das ist das Gebot der Stunde, und ich bin hier um euch zu unterstützen.

In euch ist so viel, ähnlich wie Kapseln auf Kapseln von Informationen und Liebe, die nur darauf warten, dass ihr sie zum Bersten bringt mit eurer Bereitschaft euch zu öffnen. Hört jetzt nicht auf, verschließt euch jetzt nicht ~ öffnet eure Herzen noch weiter und erlaubt den Energien euch zu durchdringen, und dann ermöglicht noch den Kapseln der Informationen und Liebe sich noch weiter in euch zu öffnen.

Es gibt keine Grenzen für das, was ihr im Namen der Liebe, im Namen des Göttlichen erfahren könnt, denn es seid IHR und IHR seid ES. Ihr seid grenzenlose Liebe und ihr seid grenzenlos und Berge von Informationen warten, dass sie enthüllt werden.

Mit dieser letzten ansteigenden Welle von Energie, die ihr erfahren habt, ist vielleicht eine Menge aufgerührt worden, was ihr freigeben sollt, aber ihr seid auch tiefer in eure Göttliche Essenz vorgedrungen und seid angehoben worden. Diese neue Ebene hat viele Schätze für euch auf Lager. Alles was ihr tun müsst ist, für sie geöffnet zu sein.

Eure Tendenz könnte möglicherweise sein, euch ein wenig vor den überwältigenden Veränderungen in euch abzuschotten. Aber genau das Gegenteil, die Öffnung für mehr und mehr Möglichkeiten, wird euch weiter auf eurem Weg zu Erleuchtung bringen.

Und ihr Lieben, ihr wühlt so viel in euch auf und entdeckt so viel in euch, dass es ein wenig Zeit kosten kann, es vollkommen zu erkennen und zu verstehen. Aber auch wenn ihr es nicht versteht, erlaubt ihm dort zu sein. Es wird sich schließlich für euch sortieren, während ihr nun die neuen Teile des Puzzles zusammenstellt, die euch in die höheren Dimensionen angehoben haben.

Und noch einmal bitten wir euch, es nicht zu quantifizieren und nicht entsprechend alter Maßstäbe und Unterscheidungen zu qualifizieren. Das freie Fließen eurer Energie benötigt eure frei-fließende Annahme. Ihr wisst vielleicht nicht immer wohin ihr geht, oder ihr wisst nicht immer was alles geht, aber das ist das Schöne daran, ihr Lieben. Ihr öffnet eine Vielzahl von Kapseln der Informationen in euch, während ihr das alles mit Liebe und Offenheit umfasst.

Und die Zeit ist JETZT, alle Hindernisse für eure Bereitschaft wegzuwerfen und euch für das Unbekannte zu öffnen. Denn es ist dort, wo ihr eure Freiheit und viele neue Öffnungen finden werdet, von denen ihr nicht einmal geträumt habt.

Deshalb atmet jetzt mit mir, ihr Lieben. Atmet die Schönheit des Unbekannten ein. Freundet euch damit an. Schließt Frieden damit. Und auf ewig werdet ihr dankbar sein, dass ihr dies getan habt.

Während ihr den Sonnenschein der neuen und schwingenden Welt einatmet, die ihr mit jedem Schritt in das Unbekannte und mit jedem Schritt in die höheren Schwingungen schafft, fühlt ihr euch im Frieden, denn dies ist es, wo ihr hingehört, wohin ihr über so viele Äonen geführt wurdet.

Ihr gebt die letzten Spuren von Hindernissen und alles Alte frei und akzeptiert das neue Selbst vollständig, das euch vielleicht zu dieser Zeit noch ein wenig roh und neu erscheinen mag. Aber während ihr euer Neues Selbst langsam und beständig dem Sonnenlicht den neuen und höheren Dimensionen aussetzt, wird eure „neue Haut“ anfangen sich bequem und richtig anzufühlen.

Und die Möglichkeiten sind unendlich in dem was ihr an diesem neuen Ort erleben könnt. Es ist einfach wicht zu wählen offen dafür zu bleiben, um dem Alten zu erlauben freigegeben zu werden, ohne es zu besitzen oder dabei zu verweilen, wissend, dass das Neue einfach dahinter ist, um in seiner vollen Pracht zu erstrahlen.

Verzweifelt daher nicht ihr Lieben, wenn ihr euch verwirrt fühlt, oder mit dem Alten beladen, das nur mit diesen neuen Energien ausgegraben wurde, denn ihr seid geschickt darin geworden sie freizugeben, ohne euren Bezug zu eurer neuen Wirklichkeit zu verlieren.

Zögert also nicht, lasst euch nicht von allem ablenken, was scheinbar bei euch ankommt, denn es ist ein wenig wie die letzten Explosionen eines Feuerwerks, bei dem häufig nacheinander volle Explosionen des Lichtes sich zeigen und verfärben, ohne einen Moment dazwischen zu atmen. Aber wisst, dass auch das zu Ende geht und es Ruhe und Frieden gibt, wenn es abgeschlossen ist.

Ihr seid meine Engel des Mitgefühls und des Lichtes, und ich lobe euch für eure Tapferkeit.  Geht weiter und haltet das Licht hoch während ihr zu sehen beginnt, dass es leichter und leichter wird, denn ihr scheint nicht mehr viele Taktschläge im Prozess zu überspringen, und sehr bald werdet ihr in der Lage sein, jedes Mal, wenn ihr auf einer höheren Ebene neue und unbekannte Energien ausstrahlen fühlt, diese abzuholen.

Ich verlasse euch jetzt mit einer Erinnerung daran, dass ihr alle meine Engel des Lichts und der Liebe seid, hier in der Welt, eurer Welt, alles zu tun, was ihr wünscht. Ihr habt alle Werkzeuge, ihr Lieben. Ihr werdet lernen die häufigen Drehungen und Wendungen zu handhaben und damit fähig, jene Werkzeuge mit immer mehr Zuversicht auszuüben.

Ich bin immer für euch da und ich bin euer Führer in diesem schönen Liebes-Fest, in dem ihr alle euch befindet. Seid sorgfältig darin es zu sehen, färbt es nicht mit den alten Sichtweisen, die ihr schnell hinter euch lasst.

All meine Liebe,

Mutter Maria

 

Mutter Maria: „Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen“ (7-7-2014)

 

Geliebte Herzen – geliebte Gotteskinder - seid willkommen. ICH BIN Mutter Maria – und ICH BIN jetzt hier um die Gnade direkt aus dem Herzen der Quelle – in Euer Sein und in Eure Erinnerung zu bringen. Gnade – meine geliebten Gotteslichter – ist so kraftvoll und weitreichend – und Gnade wirkt immer besänftigend – in allen Richtungen – in allen Lebenslagen und in allen Belangen.

Es ist die höchste Tugend der Quelle – in Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen - zu den Mitseelen zu leben und zu sein. Gnade offenbart sich Euch durch Hingabe und Liebe - Liebe zu Euch selbst. Ihr seid gekommen – hier in diese Welt und die Gnade hat Euch immer begleitet – doch in den Wirren des Alltags ist die Gnade nicht sichtbar gewesen für Euch.

So seid Ihr herumgeirrt und habt begonnen zu suchen nach etwas - was Ihr in Eurem Äußeren nicht finden konntet. Doch jetzt da die Gnade von allen Seiten hereinströmt – wagt Ihr es – den Blick wieder nach innen – in Euren innersten Kern zu richten und Eure tiefsten Gefühle Eurer Innenwelt – Eurer innersten Führung - anzuerkennen.

Ihr seid Kinder der Gnade - geboren aus dem Licht der Liebe und der Gnade. Atmet nun sanft in Euch – in Euer Herz und fühlt die Gnade – die durch den silberfarbenden Strahl nun beginnt ganz bewusst in Euch zu fließen.

Fühlt wie Ihr von der Gnadenflamme ganz umhüllt und durchlichtet werdet. Bleibt – so Ihr möchtet - mit Eurer Aufmerksamkeit noch einen Moment in dieser Energie der Gnade präsent. Wir sind an Eurer Seite – geliebte Herzenslichter – immer und überall. Wir sind reine Gnade – Hier und Jetzt.

ICH BIN Mutter Maria.

 

In Liebe, Freude und Verbundenheit.......Shogun Amona

 

Quelle: http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

 

Mutter Maria: Ein paar Worte

da sich nun dramatische zustaende entfallten werden bitte ich die menschen die gewaehlt haben ihrer wahl nachzugehen und sich nicht von anderen menschen abbringen zu lassen. Viele energetische angriffe sind im kommen und werden noch zunehmen. Mehr und mehr.

Sagt niemanden was ihr vorhabt noch wohin ihr gehen wollt. Es hat keinen sinn und wuerde ihre gemueter nur noch mehr aufregen. Bekennt farbe zu euch selbst.

Ihr wisst wer ihr seid und was eure aufgabe ist. Fremde menschen werden euch unterstuetzen und euch treffen. Viele davon sind zum teil schon ‘ ET’s ‘ also wundert euch nicht ueber bestimmt verhaltensweisen dieser ‘menschen’.

Viele von ihnen sind geschickt von starmon jedoch auch anderen galaxien die nun das raum zeit gefuege ueberwinden und bei euch auftauschen duerfen um euch zu helfen in eurem prozess.

Anleitungen zum aufstieg liegen in euch werden euch jedoch nochmals von aussen bestaetigt.

Geiz neid und gier kommen nun an die oberflaeche wie nie zuvor. Kaempfe um die kleinsten dinge werden entfachen ohne grund. Seht einfach zu und sendet liebe und erkenntnis. In den unteren dimensionen tritt eine schwere an den tag mit der ihr euch meoglichst nicht verbinden solltet. Also bitte immer in eurem energiefeld bleiben und schoen saeubern.

Benutzt eure instrumente….kristalle etc. geht mit dem herzen, was euch anspricht zu tun.

Versucht moeglich leicht zu essen…gemuese und obst….fleisch nur bio….(falls noch noetig) je weniger schlacken der koerper bildet desto besser….macht euch mit der basischen kost vertraut….es ist sehr wichtig da die nahrung euch in unteren energieschichten haelt….

Danke

Mutter Maria/Susanne

Quelle Text: projektaufstiegerde@gmail.com

http://nebadonia.wordpress.com/2014/06/12/15765/#more-15765

 

Kommt die Welle reiten

Mutter Maria durch Linda Dillon 02.06.2014

Übersetzung: Susanne T.

Ich grüße euch, ich bin Maria ~ Alles umfassende Mutter, Mutter der Hoffnung, Mutter der Veränderung, Mutter der Beständigkeit, Mutter der Liebe.
Kind, glaubst du nicht daran, dass ich Wunder bewirken kann? Wenn das dein Glaube ist, dann ist es Zeit, dass dieser weggespült wird. Ich rufe dich ans Ufer ~ Ich rufe dich zur blauen Welle meiner sanften Umarmung. Ich erwecke die Vollkommenheit des Tsunami der Liebe.
Ich habe IMMER über die Wellen regiert, den Wind, die Luft, das Licht. Gaia ist meine gesegnete Tochter – gemeinsam rufen wir dich wach zu diesem Tsunami, damit du unsere Liebe kennenlernst; damit du die Kraft unserer Liebe erfährst und damit du so deine eigene Kraft und Macht erkennst und erweckst.
Geliebte, ich bitte euch jetzt ~ nicht nächstes Jahr, nicht nächsten Monat, sondern jetzt ~ zu kommen und mit mir zu sein in der Liebe. Jetzt ist keine Zeit der Unschlüssigkeit ~ jetzt ist die Zeit der unglaublich Mutigen, des Mutes, der freudigen Aufregung, des Engagements und des Vorwärtsgehens. Jetzt ist die Zeit des Ankerns der höheren Oktave ~ der Erneuerung der Liebe und der Erfüllung meines Plans auf und für diesen Planeten.

Wenn du nicht vorangehst, wer tut es dann? Wer spricht in deinem Namen? Wer geht den Weg für dich? Wer nimmt die Kraft deiner Wahl in Anspruch? Brich diese Mission nicht ab. Wähle nicht zurückzutreten zu diesem kritischen Moment der Zeit. Es gibt Zeiten, wo es dient der verborgene Beobachter zu sein, doch das Jetzt ist keine von diesen. Das ist eine Zeit der Aktion, des Bewusstseins des Herzens – eine Zeit um vorzutreten in die Wellen, selbst wenn du denkst, du könntest nicht fähig sein zu schwimmen. Geliebte, ihr könnt schwimmen! Entfaltet eure Schwingen, entfaltet eure Wasserflügel und kommt um die Welle mit mir zu reiten! Kommt und tanzt mit den Wasserelfen und den Heilern von Tralana. Dann kommt und taucht tief mit den Walen und Delfinen. Kommt und geht auf dem Boden meiner Ozeane mit eurem uralten Gegenstück eurer selbst.

Hab keine Angst das zu tun, meine Geliebten ~ erlaubt der alten Angst des Zweifels nicht eure Vision und euer Herz mit Wolken zu verschleiern. Ich flehe dich an ~ komm und verbinde dich mit mir gerade jetzt, damit du wie die Welle wirst, werde die Liebe, werde die Veränderung. Fordere dein Recht ~ das Recht, das ich dir vor Äonen gegeben habe – in der Ganzheit deines Seins zu sein; der/die Wiedererwachte zu sein, wieder das Vorbild zu sein, Wegweisender zu sein, frei zu sein. Jetzt ist die Zeit dafür.
Wirf die Fesseln des Alten ab und komm mit mir. Komm ans Ufer, an die heiligen einsamen Plätze, in die ungeheure Größe der Berge und in die Täler, in die Städte des Lichts. Komm mit mir in den blauen Ozean eures Himmels und ja, auch zu den Plätzen des Chaos. Fordere deine Freiheit und erkläre dich selbst als Liebe ~ verkünde deine Wahrheit ~ dass ihr Söhne und Töchter meines Herzen seid und dass auf diesem gesegneten Planeten für nichts weniger mehr Raum ist als Liebe. Wir rufen dich ~ nicht nach Hause ~ aber nach Hause zu/in Gaia, nach Hause zu deinem geliebten Selbst, nach Hause ~ nach Nova Earth.

Du lehnst mein Angebot ab ~ NEIN!!! Ich kann Wunder erschaffen ~ JA ~ aber wie willst du sie erkennen, wenn du nicht da bist? Wie kannst du die Fülle meiner Liebe erfahren, wenn du die Tür deines Herzens verschlossen hältst? Ich flehe dich an, Kind, öffne dich und empfange. Ich erwarte dich.

Geh in Frieden. Farewell.

 

Botschaft an Neuzeit-Eltern

Maria durch Pamela Kribbe, 17.03.2014

Übersetzung Yvonne Mohr

Liebe Menschen,

ich freue mich so, heute bei euch zu sein!

Ihr seid schön, ihr seid rein in eurer Absicht und in euren Herzen.

Man spricht heutzutage viel über die Neuzeit-Kinder, aber ihr seid die Neuzeit-Eltern. Die gibt es auch, und sie werden dringend gebraucht für die Geburt eines neuen, umfassenderen und freieren Bewusstseins als in den vielen Generationen vor euch.

Ihr seid die Pioniere, die Torwächter, die diesen Raum erschaffen. Die neue Generation von Kindern kommt euch begrüßen. Aus dem Himmel heraus steigen sie nieder auf die Erde und bringen ein Übersprühen von Licht und die Energie von zu Hause hierher. Und sie bringen auch Heilung für euch, ihre Eltern, mit. Sie sind so dankbar für alles was ihr für sie tut! Ihr zweifelt oft an eurem eigenen Vermögen, euer Kind anzuleiten. Ihr selbst kommt dabei viel zu kurz. Ich möchte euch darauf ansprechen, mit einem Lächeln zwar, aber doch ernsthaft: Ihr selbst kommt zu kurz.

Ihr fühlt euch euren Kindern äußerst verpflichtet. So tief geht die Liebe, die euch mit euren Kindern verbindet, dass ihr bereit wäret, für sie zu sterben. Ihr liebt sie bedingungslos. Was kann noch mehr von euch verlangt werden? Seid doch nicht so streng mit euch selbst! Ihr fragt euch pausenlos: „Mache ich es gut genug, lasse ich mich genügend ein? Gebe ich dem Kind, was es braucht, tue ich das, wofür ich gekommen bin?“ Entlasst euch selbst einmal aus all dieser Hausarbeit, seid einmal frei und glücklich damit, wer ihr seid. Ihr seid prachtvoll und wertvoll, genau wie ihr jetzt seid, an genau diesem Punkt eurer Seelenreise. Ihr macht es alles sehr gut.

Ihr seid empfindsam den Wünschen und Verlangen eurer Kinder gegenüber, euer Herz steht ihnen offen. Fühle dein eigenes geöffnetes Herz, das ist genug. Du musst nicht alles wissen und begreifen. Fühlt einmal eine Weile ganz deutlich, wie sehr ihr das Beste tut und wie sehr ihr zutiefst aus eurer Seele heraus für eure Kinder da sein wollt, trotz all eurer Verletzbarkeit und mit den Lasten, den alten Verletzungen und Ängsten, die ihr mit euch tragt.

Ihr tragt eine alte Erbschaft mit euch. Ihr tragt Energien aus eurer eigenen Vergangenheit, eurer biologischen Familie mit euch mit, und es reicht noch tiefer als das. Als Du als Kind auf der Erde geboren wurdest, bist du in diese Tiefe eingetaucht und hast die Energie der Menschheit so absorbiert, wie sie in dem Moment auf der Erde vorherrschte. Du bist in diesem Moment in die kollektive Sphäre des menschlichen Denkens und Fühlens eingetaucht, und dies wurde dein geistiges Reisegepäck.

Die Kinder, die jetzt in die irdische Sphäre kommen, nehmen eine kollektive Energie auf, die in Ton, Schwingung und Qualität anders ist. Das Bewusstsein hat sich in den letzten Jahrzehnten erhöht. Daher ist es für diese Kinder auf bestimmte Weise leichter und unproblematischer, hier zu sein. Der Schleier, durch den sie hindurch müssen, ist dünner. Zugleich ist es auch schwer für sie, da es auf der Erde noch immer die alten Strukturen gibt, mit denen die Kinder mit ihren höheren Energien stark kollidieren. Es ist für sie einfacher, ihre Seelen-Energie heil durch den Schleier hindurch mitzunehmen, aber zugleich ist es mühsamer für sie, sich an die alten Strukturen und Denkweisen, die noch auf der Erde bestehen, anzupassen.

Ihr, als ihre Eltern, bildet dabei eine Brücke. Ihr seid diejenigen, die für sie übersetzen können. Ihr begreift das Licht, das sie aussenden, ihr seid offen für ihre Seeleneigenschaften, ihr habt einen Begriff davon, wo sie herkommen und wie reif sie auf geistigem Niveau sind. Zugleich steht ihr selbst noch mit einem Bein im Alten, in den Traditionen der Angst und Selbstverleugnung. Genau der Anteil in dir darf in der Beziehung mit deinem Kind geheilt werden. Mit anderen Worten: du darfst in dieser Beziehung heilen. Ihr seid hier, um euren Kindern etwas zu geben, aber auch um von ihnen etwas zu empfangen. Und vor allem über das zu Empfangende will ich heute sprechen.

Als Kind habt ihr erfahren, wie es ist, euch innerhalb der irdischen Realität als Fremde zu fühlen – vor allem in der Menschenwelt. Als Kinder verkörpertet ihr eine intuitive Weisheit, aber ihr konntet euch eurer Umgebung oft nicht mitteilen. Ihr alle seid Lichtbringer, Seelen, die mit einer sehr schönen Intention zur Erde gekommen sind. Ihr wollt Veränderung in eure eigene Zeit bringen. Schon als ihr jung wart, war da Heimweh in eurem Herzen und das Wissen: ich komme aus einer anderen Sphäre und ich bin hier, um etwas von dieser Sphäre zur Erde zu bringen. Aber es kam oft vor, dass ihr euch mit diesem Wissen abgewiesen fühltet, auch wenn ihr das nur unbewusst registriert habt. Ihr habt den Schmerz der Abweisung erfahren, wenn es auch von euren Eltern, Lehrern oder anderen wichtigen Menschen in eurer Umgebung nicht so gemeint war. Dadurch dass ihr euch unverstanden fühltet, habt ihr begonnen, euer Sternenlicht nach innen zu ziehen, als wenn ihr es verbergen musstet. Und ihr habt immer angespannter gelebt, unsicher darüber, wer ihr seid, da es euch durch eure Umgebung nicht gespiegelt wurde.

Dann wurdet ihr älter und größer, und in einem gegebenen Moment erreichte euch in eurem Leben eine Berührung durch die Sphären von zu Hause, von der liebevollen Seins-Sphäre, das ihr als Kind noch so gut erinnert habt. Diese Berührung kam von einer Seele aus dem Himmel, die als euer Kind zu euch kommen wollte. Immer ist es so, dass das Kind, das zu euch kommt, euch an irgendetwas erinnern will. Es geht um etwas, das in Vergessenheit geraten ist, aber das gleichzeitig sehr zu dir als Seele gehört. Ein Kind will dir eine vergessene Wesens-Eigenschaft bewusst machen, einen Aspekt Deiner selbst, der dich ganz macht und den du aus den Augen verloren hast. Jedes Kind will einem speziellen Aspekt der Eltern helfen zu erwachen.

Ist das Kind einmal in der irdischen Sphäre, dann wird es allmählich durch seine oder ihre Ausstrahlung, durch seinen oder ihren speziellen Charakter und auch die Probleme, die ihm begegnen, diesen Aspekt in dir wecken. Wenn du zum Beispiel sehr in der Verantwortung stehst und dir immer die Lasten der Anderen auf die Schultern lädst, dann wirst du vielleicht ein Kind anziehen, das da absolut keinen Sinn drin sieht, das dies ignoriert und ziemlich ungehorsam reagiert. Aber es kann zugleich ein Kind sein, das sehr abenteuerlustig, verspielt und frei ist, und das sich nicht durch die Erwartungen anderer binden lässt. Auf diese Weise erinnert das Kind dich an etwas, besonders in Bezug auf Freiheit, Unabhängigkeit und darauf, gut für dich selbst zu sorgen. Inzwischen kann das Kind dir einen Haufen Kopfzerbrechen verursachen. Du fragst dich: „Warum ist es so eigensinnig, anstrengend und unfolgsam?“. Wenn auch die Antworten darauf je nach Kind variieren, kann es gut mit einer inneren Dynamik zu tun haben, die sich zwischen dir und dem Kind abspielt. Es kann sein, dass ein Aspekt deiner selbst, den du wider besseres Wissen in dir selbst unterdrückst, durch das Kind verkörpert und manifestiert wird. Dies kann sehr herausfordernd sein. Wenn du zum Beispiel ganz geschockt und verärgert reagierst auf das „egoistische“ Verhaltendeines Kindes, dann merkst du möglicherweise, dass in dir ein Zorn angerührt wird, bei dem es gar nicht so sehr um das Verhalten deines Kindes geht, sondern um die Tatsache, dass du dich eigentlich vernachlässigt fühlst mit all den Verantwortungen, die du trägst. Dementsprechend bist du eigentlich auch böse auf dich selbst und auf die Welt. Das Kind berührt diese verborgenen Schichten in dir und gibt dir so die Möglichkeit, bestimmte Überzeugungen in dir selbst („Menschen brauchen mich“, „Geben ist besser als nehmen“) zu untersuchen und zu korrigieren (das soll nicht bedeuten, dass du das Betragen deines Kindes deshalb nun so hinnehmen musst wie es ist. Dies ist gut dafür, einmal – deinen Gefühlen entsprechend – Grenzen zu setzen).

Was ich hier in Bezug auf die Eltern-Kind-Beziehung betonen will, ist dass ihr es euch selbst einfach leisten dürft, dass das Verhalten eures Kindes in euch starke emotionale Reaktionen hervorruft, die ihr selbst (noch) nicht ganz durchschaut. Gönnt euch selbst ein bisschen Verwirrung und Unverständnis, steht dazu, dass euch das Verhalten von eurem Kind irritiert, dass ihr Haare raufend dasitzt oder gerade nichts mehr von alledem versteht. Akzeptiert auch, dass das Unverständnis oder der Mangel an Kontakt euch Kummer bereitet, und dass euch klar wird, wie sehr es euch eigentlich in eurer Jugend an wirklichem Kontakt gefehlt hat. All die Emotionen können während des Aufwachsens eures Kindes nach oben kommen. Das ist in Ordnung. Was euch oft frustriert, ist dass ihr von euch selbst aus zu oft die perfekten Eltern sein müsst, die das alles begreifen, die ihren eigenen Schmerz ergründet haben und daher ganz und gar wie ein geistiger Führer für das Kind da sein können, der es begleitet. Aber ich sage euch: das Leben ist sanfter und liebevoller als ihr denkt! Ihr müsst durchaus nicht die perfekten Eltern sein, es ist in Ordnung, wenn ihr in alte Kindheits-Anteile zurückgleitet, ohne es zu wissen, alte Ängste durchlebt, und manchmal einfach auch negative Emotionen gegenüber dem Kind ausdrückt, weil ihr sie schlicht selbst nicht mehr begreift. Auf Seelenebene hat euer Kind darin zugestimmt, unangenehme Anteile in euch zu berühren, so dass sie gerade in der Beziehung mit ihm oder ihr an die Oberfläche kommen. Das ist, wenn ihr es aus einigem Abstand anschaut, ein großartiger Bewusstseinsprozess, und die Seelen, die dies miteinander auf sich nehmen, haben wirklich eine unglaublich tiefe Liebe füreinander. Gerade weil sie wissen, dass sie einander möglicherweise in die Haare geraten, um das Selbstbewusstsein sich dadurch vergrößern zu helfen.

Empfangt also die Milde, die Nachsicht, die das Leben mitbringt, und von der auch euer Kind durchdrungen ist. Ihr dürftin der Beziehung zu eurem Kind Fehler machen. Du darfst selbst Kind sein in der Beziehung zu deinem Kind. Das ist es, was ihr euch oft verbietet. Du hast das Gefühl, darüber stehen zu müssen, aber sobald da im irdischen Leben ein Kind zu dir kommt, weist es dich es per definitionem auf einen blinden Fleck in dir selbst hin: etwas, das du noch nicht weißt, etwas was du noch nicht begreifst. Du kannst also noch nicht darüber stehen, und das musst du auch nicht; das ist nicht der Sinn der Sache!

Das einzige, das von dir erbeten wird, und was durchaus der Sinn der Sache ist, ist dass du offen bist für diesen Bewusstwerdungs-Prozess. Dass du zustimmst, in ihn einzutauchen und auf die Konfrontation mit dem Unerwarteten und Unvorhersehbaren einzugehen. Ein Kind wirklich in deinem Leben zu empfangen, bedeutet Unsicherheit zuzulassen und offen zu sein für den schrittweisen Lernprozess, auf den du dich in der Zusammenkunft mit ihm oder ihr einlässt. Wenn du dafür offen bist, bist du bereit, die einzigartigen Eigenschaften deines Kindes zu sehen und zu verstehen. Und das ist das Geschenk, das dir dein Kind zu geben hat. Dies ist ein ganz besonderes Geschenk!

Oft ist es in eurer Gesellschaft so, dass in der Erziehung und der Ausbildung davon ausgegangen wird, dass ein Kind nichts weiß, dass es ein unbeschriebenes Blatt ist, dem alles beigebracht werden muss, dass es klein ist, nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Das ist ein großer Irrtum. Eure Kinder sind reife, erwachsene Seelen. Auf innerem Niveau sind sie genau so alt wie ihr. Und ihr wisst das! Begreift ihr, dass dies etwas Besonderes ist? Allein diese Erkenntnis hat eine starke Wirkung auf die Art und Weise, wie ihr mit euren Kindern umgeht. Und diese Wirkung bezieht sich nicht nur auf eure eigene Familie, sondern beeinflusst auch das kollektive Bewusstsein auf der Erde. Je mehr Eltern ihre Kinder so betrachten, desto mehr Offenheit entsteht gegenüber der neuen Energie, die die Kinder mitbringen. Dadurch werden Veränderungen in der Heilkunde, in der Psychologie und in der Erziehung in Gang gebracht,

Ich sage dir also: zweifele nicht so an dir selbst, sei einmal stolz darauf, was du alles im Leben erreicht hast, auf die innere Weisheit, die du in deiner Seele mit dir trägst, und von der du jeden Tag den anderen Menschen auf dieser Welt gegenüber etwas ausstrahlst, oft ohne dass du es weißt. Ich bitte dich, diesem Lernprozess, in den du mit deinem Kind verwickelt bist, zu vertrauen. Frage dich einmal nicht, ob du es alles gut machst, sondern akzeptiere einfach, dass du in diesem Moment dabei mithilfst, das kollektive Bewusstsein auf der Erde zu verändern, indem du offen bist für eine neue Perspektive, die du täglich in den praktischen Umgang mit dem Kind einbringst. Durch deine Absicht, durch den Raum in deinem Herzen und deinem Geist hilfst du, eine Öffnung für ein anderes Bewusstsein auf der Erde zu erschaffen, wodurch dein Kind sich hier einfacher offenbaren, zeigen kann.

Viele von euch, zu denen ich spreche, sind geistig entwickelte Menschen, die das Talent in sich tragen, Menschen in ihren innerlichen Bewusstseins-Prozessen zu begleiten. In der Beziehung mit euren Kindern kommt ihr, was dies betrifft, oft mit euch selbst ins Gehege. Es ist in der Beziehung mit euren Kindern nicht der Sinn, dass ihr geistige Begleiter oder Therapeuten eurer Kinder seid. Oder ihr könnt es auch so sagen: ihr seid einander geistige Führer. Und darüber hinaus seid ihr beide einfach Menschen. Mache dir bewusst, dass du nicht verantwortlich für das spirituelle Wachstum deines Kindes bist. Du erschaffst die Voraussetzungen für die Möglichkeiten, und das tust du vor allem dadurch, dass du dem Kind Raum dafür anbietest, sich zu entwickeln wie es selbst es als gut empfindet. Sorge vor allem auch gut für dich selbst, denn so hast du deinem Kind am meisten zu geben.

Fühlt jetzt und hier die Energie von euren Kindern. Jedes von ihnen ist hier nun im Geiste anwesend. Ihr seid tief mit ihnen verbunden und sie wissen, dass ihr hier seid, um den Kontakt mit ihnen noch mehr zu vertiefen. Ihn noch schöner, lebendiger, liebevoller zu machen. Spürt ihre Dankbarkeit, ihre Wertschätzung, fühlt sowohl ihr Kind-Sein als auch ihr Führer-Sein. Beide Aspekte leben in ihnen, und beide Aspekte leben in euch. Und das ist das wunderbare an diesem Tanz, den ihr mit euren Kindern nun aufnehmt.

Ich grüße euch alle in Liebe. Ihr bringt einen Segen auf die Erde.

Wir danken euch dafür.

 

Veränderung liegt in der Luft

Mutter Maria durch Shellee-Kim am 24. Februar 2014

Übersetzung Karin

Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich euch allen miteinander.

Wir sind höchst erfreut, wieder bei euch zu sein und ich bin heute hier zusammen mit einer ganzen Delegation von Schwestern, wie SK uns zu nennen pflegt.

Wir möchten an diesem Tag über die Veränderungen sprechen, die in der Luft liegen. Sicher könnt ihr das jetzt fühlen, ihr Lieben.

Wellen über Wellen wurden jüngst auf euren Planeten losgelassen. Und obwohl die Wirkung, so sie euch betroffen hat, von ganz feiner Natur war, ging sie bei denen, die sie erfahren haben, doch sehr in die Tiefe.

Da sich die metaphorische Schlinge jetzt immer mehr zuzieht, wird es zunehmend unkomfortabler für die meisten Menschen. Das wird für euch Beobachter klar und deutlich sichtbar werden.

Passt auf und seid zu jeder Zeit wachsam, damit ihr nicht in die Dramen von anderen hineingezogen werdet. Die sollen nicht eure Sorge sein. Mit der Zeit werdet ihr immer genauer wahrnehmen können, 'was zu wem gehört', also welches Drama zu wem gehört und warum die Menschen das Bedürfnis haben, so etwas zu kreieren.

Gebt weniger Acht auf das, was andere sagen als auf das, was sie tun – das hilft bei der Einschätzung und immer auch bei der weiteren Klärung der Situation.

Einige von euch haben den Punkt erreicht, an dem sie sich ihr Selbst vollkommen zu eigen gemacht haben. In der Vollkommenheit eures Ausdrucks bekommt euer Dienst an anderen noch einmal eine ganz neue Tiefe. Und jeder, der dieses Ziel anstrebt, wird mit viel Unterstützung von unserer Seite belohnt.

Ihr Lieben, wir haben höchste Wertschätzung für  jeden von euch, der sich bemüht, im Service zu sein, in welcher Funktion auch immer. Angesichts der überwältigenden Flut von Ablenkungen und Technologien der Dunklen, denen ihr ausgesetzt seid, ist es keine einfache Entscheidung, eurem Weg treu zu bleiben.

Es ist ein bisschen wie der Versuch, mitten in einem Meeresstrudel zu schwimmen, oben zu bleiben und gleichzeitig Halt zu suchen.

Während viele Ereignisse sich eurem Erfolg in den Weg stellen, helfen WIR dabei, so vielen von diesen Widerständen als irgend möglich entgegenzuwirken. Damit ihr durchweg freier in euren Entscheidungen seid, während ihr euren Weg fortsetzt.

Ja, das Leben und die Energien in der neuen Welt werden euch im Vergleich dazu paradiesisch erscheinen. Die Beseitigung der Bedrohungen, welche die Dunklen gegen euch mobilisiert haben, wird sich anfühlen, als hättet ihr mit bloßen Händen eine Betonwand durchstoßen und würdet auf der anderen Seite das Licht der Freiheit sehen.

Umgekehrt möchten wir hier aber kein Bild von ausschließlich himmlischen und glückseligen Zuständen malen. Die kommende Situation wird, realistisch betrachtet, schwierig sein, und ihr habt eine Menge zu stemmen. NICHTSDESTOTROTZ wird die Eliminierung der Dunkelheit die Befreiung von einer großen Last sein. Sie wird eine erhebende und erhellende Wirkung auf euch haben und euch zu innerer und äußerer Leichtigkeit verhelfen. Was es wiederum sehr viel einfacher macht, mit den anstehenden Herausforderungen umzugehen.

Wir möchten es jetzt damit belassen.

Seid euch unserer Liebe und Unterstützung allzeit gewiss.

Und lasst es euch heute gut gehen,

ICH BIN Mutter Maria

http://abundanthope.net/pages/Eskay/Change-In-The-Air.shtml

 

Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ JANUAR 2014“

http://www.wisdomofthelight.com/

Mutter Maria

Die Göttliche Antwort“

09.01.2014

 Es ist mein größter Wunsch, mein Licht hervorzubringen und ich möchte mich gerne mit eurem Wesen verbinden, damit wir vielleicht innerhalb dessen einen Moment des Friedens und der Wahrheit teilen, sowie die Strahlen des Schöpfers. Ich möchte euch in dieser Zeit enormer Umwandlungen unterstützen, indem ich Wege mit euch teile, an die ich glaube und sie eurem Weg auf der Erde hinzufügen.

 Die Schlüsselworte für diese Zeit auf der Erde sind Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit. Diese Worte können zum Ausdruck gebracht und in einer allgemeinen Weise verstanden werden und sie bieten konzentrierte und höchste Führung und weitere Erkenntnisse zur Unterstützung an.

 Liebe ist die Verbindung mit der demütigen liebevollen Essenz innerhalb eures Wesens und ihr zu erlauben auszustrahlen und sich mit allen Aspekten und Ausdrücken eures Wesens zu vereinen. Auf diese Weise könnt ihr innerhalb eurer entdecken, wie ihr eure augenblickliche Erfahrung der Liebe erhöhen könnt und wie ihr mehr Frequenzen, Schwingungen und Erfahrungen der Liebe innerhalb eures Wesens und Wirklichkeit verankern könnt. Es ist euch zu ermöglichen und zu erlauben, einen Blick auf jede Situation und Idee in eurer Realität aus dem ständig fließenden Brunnen der Liebe zu werfen. Ihr werdet ermutigt, zuerst die Liebe des Schöpfers innerhalb von euch Selbst zu erforschen. Wie fühlt ihr euch, wenn ihr die Liebe eures Wesens ausstrahlt? Wie verändern sich eure Aktionen und Gedanken? Erinnert euch, dass die Liebe für euer Wesen die Liebe des Schöpfers für euer Sein ist, sie ist anders als die Liebe, die ihr auf der Erde mit einem physischen Menschen oder einem Tier teilen könntet. Die Liebe des Schöpfers, die in euch wohnt, ist bedingungslos, erwartet keine Gegenleistung, wünscht einfach in einen Zustand des Seins im Raum zu existieren, in Frieden, Einfachheit und in Sanftheit.

Es ist durch das Strahlen der Liebe des Schöpfers durch euer Sein, dass ihr die Ausdehnung erreicht. Nicht nur, dass euer energetisches Feld und eure Aura verstärkt ausgedehnt werden, sondern ihr erlaubt euch genauso mit dem Bewusstsein und dem Bewusstsein der Ausdehnung in der grenzenlosen und fließenden Energie zu existieren. Ihr beschränkt euch nicht mehr, sondern denkt, handelt und existiert jenseits der Beschränkungen. Die Beschränkungen, über die ich spreche, sind selbstauferlegte Beschränkungen, gebunden von euch in eurem eigenen energetischen Feld und Bewusstsein. Manchmal können diese Beschränkungen von anderen in eurer Realität verbessert werden, weil ihr sie anzieht, um eure Glaubenssysteme und Beschränkungen zu bestätigen, die ihr geschaffen habt.

 Seelen-Integration und Intuition bitten euch, euch auf die Essenz und Wahrheit innerhalb eures Wesens zu konzentrieren, erlaubt ihren natürlichen Fluss, Einfluss und Rhythmus sich in eurem Wesen zu entfalten. Mit Hilfe der Liebe und Ausdehnung kann die Seele Integration erreichen und ihr könnt euch auf die Erfahrung der Integration konzentrieren und damit akzeptieren, dass es eine mächtige Licht-Quelle innerhalb eures Wesens gibt, die eure Macht, Kraft und lenkendes Licht ist. Es ist euer Schatz und alles was ihr für eure irdische Reise benötigt. Eure Seelen-Intuition sind Weisheit, Einsichten und Gedanken, die jenseits eures augenblicklichen Fokus eures Verstandes sind, bieten mehr entwickelte und aufschlussreiche Gedanken eines größeren Bildes, Bewusstsein und Verständnis von und für eure Realität.

 Freiheit ist das Ergebnis aller bisherigen Prozesse und doch kann Freiheit ohne bewusstes Verständnis für die bisherigen Prozesse erreicht werden. Freiheit ist nicht ohne Verantwortung oder Verpflichtungen zu existieren, sondern sie besteht darin, euch frei von Leiden, Schmerzen und Chaos innerhalb eurer physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Körper zu fühlen, tatsächlich innerhalb aller Aspekte eures Wesens. Freiheit ist euch selbst zu erlauben in Frieden, Liebe, Bewusstsein und Fokus auf den Schöpfer innerhalb eures Seins und innerhalb des Universums für die meiste Zeit zu existieren, statt in Nicht-Erinnerung an den Schöpfer. Allmählich wird euer Fokus die Freiheit erfahren, Freiheit, die eigentlich eine Verbindung mit der Schwingung des Schöpfers ermöglicht, euch erlaubend hochzufliegen bis dies eure beständige Position der Existenz ist.

 Erlaubt diesen Worten, euer Bewusstsein und eure Erfahrungen von ihnen, sich innerhalb eurer Energien niederzulassen, während ihr euch auf Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit konzentriert. Vielleicht erlaubt ihr euch für eine Weile die Worte zu betrachten oder sie in eurem Verstand zu wiederholen, während ihr euer ganzes Sein in Einstimmung mit diesen Worten bringt und euren Fokus in eurer grenzenlosen liebevollen Gesamtheit erlebt. Könnt ihr die Energie der einzelnen fühlen, ihre Möglichkeiten, Schaffungen und Designs für eurer eigenes Wesen und Wirklichkeit? Dadurch, dass ihr euch auf jedes einzelne konzentriert, spürt ihr ihren Einfluss auf euer Wesen und erlaubt euch selbst jede Energie innerhalb eures Wesens zu entdecken, zu aktivieren und zuzugreifen, als ob es ein lieber Freund mit einem großen Gefühl der Vertrautheit ist. Ihr beginnt die Kraft zu erkennen und zu spüren, die sich innerhalb jeden Fokus sammelte, und wie ein mächtiges Strahlen entsteht, wenn jeder Fokus innerhalb von euch kombiniert wird.

 Ich möchte euch dazu ermutigen, euch jeder Situation, Erfahrung, Herausforderung, Idee oder neuen Erwachen mit dem Verständnis und Wissen zu nähern, dass ihr die Antworten bereits habt. Deshalb, wenn ihr in eurer Perspektive habt, dass ein Problem innerhalb eures Seins oder Realität gekommen ist, könnt ihr diese Perspektive verändern, indem ihr euch daran erinnert und anerkennt, dass Probleme nicht existieren, weil ihr die göttliche Antwort auf alles habt.

 Ihr mögt vielleicht bemerken, dass euer Ego mit meinem Vorschlag steigt, während ihr bereit seid zu akzeptieren, dass ihr alle Antworten habt, um euch und anderen zu helfen, aber vielleicht schreckt ihr vor meinem Vorschlag zurück, und behauptet, dass ihr nicht gut genug seid, noch spirituell fortgeschritten, um alle Antworten zu halten. Ich ermutige euch, eure Reaktion zu beobachten, während ich sage, dass ihr von jetzt an die ganzen Antworten habt um sicherzustellen, dass Probleme aus eurer Realität auf ewig aufgelöst werden. Erlaubt euch, in einen Raum demütiger Liebe zurückzukehren und beobachtet dann, was ich mit euch teile.

 Mit dem Fokus der Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit habt ihr eine Antwort auf jedes wahrgenommene Problem in eurer Realität. Wenn ein wahrgenommenes Problem entsteht, bringt es in euren Fokus der Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit und bestätigt, dass diese Worte euer Ziel, die Antwort und die Lösung eurer Herausforderung oder wahrgenommenen Probleme sind. Letztendlich sind es Liebe, Expansion, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit, die ihr in jedem gegenwärtigen Moment schaffen möchtet und so werdet ihr immer das Ziel, die Antwort und die Lösung sein. Ihr habt jetzt die Fähigkeit und das Bewusstsein, allem in eurer Wirklichkeit gegenüberzustehen, oder mit dem inneren Wissen zu schaffen, was die Lösung bereits manifestiert hat. Ihr könnt euch fragen, wie schaffe ich Liebe? Wie kann ich Beschränkungen auflösen, um Ausdehnung zu erfahren? Wie kann ich meine Seele integrieren und ihre Führung nutzen? Wie kann ich Freiheit erfahren? (gemeint ist, wie ich Eins mit der Schwingung des Schöpfers sein kann) Ihr stellt diese Fragen in Bezug auf eure Situation. Erinnert euch daran, dass die meisten Situationen eure Schöpfung sind und sich innerhalb eures Wesens entwickelt haben. Ihr seid nicht mehr hilflos ausgeliefert, sondern ausgestattet mit allem was benötigt wird, um einen leichten Weg durch eure Realität zu unterstützen. In vielerlei Hinsicht ist es nicht einmal notwendig euch diese Fragen selbst zu stellen, sondern beginnt sofort euch auf die Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit zu konzentrieren, das bringt große Mengen an Energie und Bewusstsein in euer Wesen und eure Realität, wissend, dass ihr nichts anderes benötigt als eurem Fokus auf diese Energien zu manifestieren.

 Ihr existiert jetzt in einer Realität, die mehr und mehr von Energie beeinflusst wird ~ euren Energien. Es sind eure Energie, Perspektive und Fokus, die eure Wirklichkeit in einem größeren Prozentsatz beeinflussen, als jemals zuvor. Dies bedeutet, dass es notwendig ist, eure Aufmerksamkeit auf die Energie zu konzentrieren und als Schlüssel anzuwenden für die Antwort darauf, eure Wirklichkeit zu formen und zu erleben, was ihr wünscht und euren Aufstiegs-Prozess zu unterstützen. Könnt ihr wirklich glauben, annehmen und innerhalb eurer Realität bestätigen, dass ihr bereits die Antworten auf alle Situationen habt, die entstehen können? Es ist die Wahrheit, es erfordert einfach Geduld, Konzentration und Übung, während ihr euch mehr und mehr auf die Energien einstimmt.

 Erlaubt euch in diesem Moment aufmerksam zu sein in allen Bereichen eurer Realität oder Wesen, fühlt euch wohl mit euch selbst, mit dem wachsenden Wissen.

 Ich bin die göttliche Lösung und die Antwort, die Antwort ist Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit, die ist das Ergebnis, das ich erlebe, ich wähle, es jetzt zu erleben und verschmelze mit meiner Erfahrung und meiner gesamten Wirklichkeit. Aus meinem Fokus geht die seligste und erforderliche Manifestation in meine Wirklichkeit hinein. Ich bin schon das energetische Ergebnis, das ich erwerbe, die göttliche Antwort.“

 In vielerlei Hinsicht ist es nicht nötig Probleme zu denken oder zu lösen, weil das göttliche Verständnis sich aus eurem Fokus und vollen Vertrauen ergibt, dass ihr die Antwort habt. Erlaubt euch, eure Realität als Energie wahrzunehmen, wenn die angemessenste Energie vorhanden ist, die sich dann natürlich in physische Manifestation entfaltet. Ihr braucht noch nicht einmal die physische Manifestation zu verstehen, werdet aber möglicherweise geführt, um physisch zu handeln und das gewünschte Ergebnis zu unterstützen, das immer und ewig Liebe, Ausdehnung, Seelen-Integration, Intuition und Freiheit ist.

 Mit Liebe und Unterstützung,

Mutter Maria

 

Geistige Mutterschaft

Maria durch Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr

Liebe Freunde,

ich bin heute hier mit großer Freude und einem offenen Herzen für euch alle. Ich war die Mutter von Jeshua, Maria. Ich stehe für den weiblichen Aspekt der Christusenergie, die gerade in diesen Zeiten auf eurem Planeten Erde so kraftvoll geboren wird. Die weibliche Energie ist in eurer Geschichte lange unterdrückt worden, sie war vertrieben, in der Gesellschaft, aber auch in euch allen.

Die weibliche Energie ist eine Urkraft, ein Urelement der Schöpfung, von allem was ist. Sie spendet Leben und fließt durch einen Jeden hindurch. Ohne sie würdet ihr nicht leben, nicht existieren. Nicht nur als Mensch, sondern auch als Seele könntet ihr nicht ohne sie sein. Der weibliche Energiefluss ist voller Magie und will Licht in diese dunklen Zeiten bringen. Wörtlich gesehen, weil gerade Winter ist, der Dezembermonat, aber auch im weiteren Sinne, möchte die weibliche Energie den Kampf, den ihr innerlich durchmacht, schlichten.

Manches Mal könntet Ihr verzweifeln und fragt euch, wofür das alles, dieses Leben hier auf der Erde, gut ist. Es
ist für etwas gut. Ihr tut hier etwas Wichtiges. Eure Anwesenheit beeinflusst andere Leben, ihr bringt Veränderung in die Welt, aber das braucht nicht der Fokus für euer Leben sein. Ihr müsst euch nicht nach Anderen richten, um wirklich für sie da zu sein. Ihr sollt euch, und das ist das große Geheimnis, allein auf euch selbst fokussieren und euch selbst reinigen. Euch selbst erfüllen mit einem liebevollen Bewusstsein, durch das das Licht leicht durch euch hindurch strömt und damit selbstredend auch zu anderen fließt. Ihr sollt tatsächlich einfach nur auf euch selbst achten, wenn ihr die Aufgabe hier auf der Erde erfüllen wollt.

In diesem Zusammenhang spreche ich heute über
das Thema: die geistige Mutter deiner selbst sein. Ich verkörpere in eurer christlichen Tradition sehr die Mutter-Energie. Aber was ist das eigentlich? Mutterschaft ist ein heiliger Aspekt der weiblichen Energie; die Mutter als lebensspendende, ernährende, versorgende Kraft. Aber ist dieses Bild vollständig? In den Bildern, die in den vielen Jahrhunderten der Geschichte nach meinem Tod von mir gemacht wurden, ist vieles verzerrt worden, es ist mir vieles hinzugefügt oder von dem, wie ich wirklich war, weggelassen worden .

Heute möchte ich euch gern etwas über mein Leben auf der Erde erzählen, als ich die Mutter von Jeshua war. Darüber, wie ich es empfand und erlebte. Ich werde oft als eine Heilige portraitiert, aber das war ich sicher nicht zu meinen Lebzeiten. Ich war ein ganz gewöhnlicher Mensch aus Fleisch und Blut, ich habe vieles mitgemacht und ich habe auch sicher das emotionale Ringen gekannt, das ihr alle in eurem Leben durchmacht. Als ich ein Mädchen war, in dem Leben damals, ein kleines Mädchen, war ich ein Nachkömmling. Ich hatte ältere Brüder und Schwestern, und ich war die Siebente und kam als Letzte. Ich war ein sehr eigenwilliges Kind. Als ich noch klein war, lernte ich recht schnell, dass ich in der Welt auf mich selbst aufpassen muss, denn meine Eltern waren zwar für mich da, ich stand aber dennoch nicht im Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit. Aber ich liebte es auch, in meiner eigenen Welt zu sein und allein hinauszuziehen, und hatte für ein Mädchen eine sehr robuste Natur. Ich hatte immer etwas Abenteuerliches, Eigenwilliges in mir. Ich konnte Begebenheiten sehr stark von innen heraus wahrnehmen und ergründen, und für mich war das dann auch so; ich machte mir wirklich nicht viel daraus, was Andere dachten. Ich hatte ältere Brüder, die mich ab und zu plagten, die unangenehm zu mir waren, und dadurch erfuhr ich früh, das es wichtig ist, in meinem Leben Stolz und Selbstachtung zu entwickeln. Zu sein, die ich war.
Ich war ein bisschen „anders“, ich sah Dinge und fühlte Energien, nicht so sehr, dass ich Geistererscheinungen hatte oder etwas dergleichen, aber ich hatte die Neigung, in die Menschen hinein zu sehen. Oft, wenn Menschen über dieses und jenes sprachen, während eines Festes zum Beispiel, konnte ich fühlen, dass sie unter der Oberfläche etwas verbargen. Dass sich allerlei turbulente Emotionen in den Menschen bewegten, während an der Oberfläche die Dinge ganz ruhig und beherrscht schienen. Anfangs verwirrte mich das als Kind, ich fühlte deutlich, dass da etwas nicht stimmte, und ich fragte mich, warum sie das taten, die Menschen, aber niemand erklärte es mir. Ich war auch etwas einsam als Kind, ich fühlte mich unverstanden. Ich hatte die Natur sehr lieb und auch die Tiere, die da waren. Es waren viele Tiere draußen um unser Haus herum.

Das Schlimmste, was ich in meiner Kindheit erlebte, war der Tod meiner Mutter. Das war, als ich noch sehr jung war, in meiner Zeit als Jugendliche, und meine Mutter war schon sehr betagt, da ich ein Nachzügler war. Das war für mich die erste Konfrontation mit einem Verlust. Es war eine tiefe, schwere Verlusterfahrung, ich fühlte mich tief erschüttert. Als ich an ihrem Sterbebett saß, war es gerade so, als wenn ich ein Teil von mir selbst verlor, es schien etwas unwiderruflich verronnen zu sein. Und ich konnte es nicht packen, ich konnte es nicht festhalten. Ich musste lernen loszulassen, und das wurde das Thema meines ganzen Lebens, Loslassen.

Ich gehe nun einen Schritt weiter, einen großen Schritt, und ich gelange in die Zeit, als mein Kind Jeshua zur Welt kam. So wie jede Mutter hegte ich mein Kind und wollte es vor Unglück, Schmerzen und Krankheiten beschützen. Anfangs war mir noch nicht sehr bewusst, dass es mit ihm etwas Besonderes auf sich hatte. Was ich durchaus fühlte - mein ganzes Leben lang - war, dass eine unsichtbare Hand da ist, die unser Leben lenkt und begleitet. Ich wusste, dass etwas Größeres auf unser Leben einwirkte, etwas, das wir mit unserem kleinen Verstand, unserem Ego und unseren menschlichen Bedürfnissen nicht beherrschen können. Ich wusste auch, dass diese größere Kraft eine gute Kraft war, eine weise Kraft. Sie trägt eine Weisheit in sich, der wir mit unserem menschlichen Verstand nicht folgen können. Oft merken wir mit der Zeit, dass das Leben uns genau das bringt, was wir brauchen. Im Moment selbst jedoch können die Geschehnisse euch schwerfallen und erscheinen manchmal sogar ungerecht und unbarmherzig.

So erging es mir auch bei der Erziehung meines Kindes Jeshua. Bald wurde deutlich, dass er ein besonderer Junge war, mit besonderen Gaben und Talenten und einem ganz eigenen Willen, so wie ich, als ich ein Mädchen war. Ich erkannte einerseits das Besondere an ihm, aber zugleich empfand ich es auch als sehr schwierig. Denn als Mutter will man sein Kind behüten und abschirmen gegen all das Schlechte in der Welt. Und nun schien mein Sohn ein recht energischer Mensch zu sein, der mit einer Mission hierher kam, eine über seine Person hinausgehende Mission, Dinge auf der Erde zu verändern. Es kostete mich viel Zeit und Tränen und Mühe, das zu akzeptieren. Denn er wurde von Jenen, die in einer gefestigten Ordnung lebten, mit Misstrauen betrachtet und ging immer mehr Risiken ein. Er übertrat bestimmte Regeln und Grenzen und wurde dadurch unter Druck gesetzt und bedroht. Schritt für Schritt habe ich hierin meine Ängste und auch meine Kontrollbedürfnisse loslassen müssen, um dem Licht, das herzubringen er kam, wirklich Raum zu geben.

In euren Worten würde man sagen, dass ich im Grunde meine Mutterschaft loslassen musste. Den Teil in mir, der zu übermäßiger Besorgtheit, zur Angst und zum Festhalten neigte, musste ich gehen lassen. Bis es endlich zu mir durchdrang, dass er nicht mein Kind war. Ja, er wurde in meinen Schoß geboren, durch meinen Körper hindurch, aber er war nicht
von mir. Er war eine erwachsene Seele, die ihrem eigenen Leben auf der Erde Form verleihen wollte. Und obendrein wurde er hierin von himmlischen Kräften  unterstützt, die für ihn einen speziellen Weg vorbereiteten. Aber ist das nicht im Grund für uns alle so? Für jedes Kind, das zur Erde kommt, für jedes Kind ist ein spezieller Weg zu gehen, sein Weg, ihr Weg, vorgesehen speziell für dieses Kind. Und das muss man als Mutter bergreifen, respektieren. Von Anfang an muss man sein Kind loslassen lernen, es sein lassen, wer es ist und an seine oder ihre eigene Kraft glauben, die Dinge zu lösen.

Es war schließlich Jeshuas Wahl, am Kreuz zu sterben. Ich musste damit ins Reine kommen, dass dies seine Wahl war, dass es die Bestimmung seiner Seele war und dass es gut war. Ich habe bittere Tränen geweint und mein Herz war in der Zeit des Abschiednehmens erfüllt von Dunkelheit. Glaube nicht, dass ich das als Heilige mühelos überstanden habe und voller Frieden betrachtete. Es war für mich eine Folter, das durchzumachen, es war meine „Finstere Nacht der Seele“. Zur gleichen Zeit hat diese Erfahrung in mir unglaublich viel Weitsicht und vieles mehr freigesetzt, aber das kam erst im Nachhinein. Jeshuas Anwesenheit in meinem Leben hat mich erhoben und die mutigste Wahl, die
ichtraf, war es, mich erheben zu lassen. Ich wurde durch die Christusenergie, die er vorlebte, herausgefordert ihn von den Händen von Mördern sterben zu sehen und doch im Vertrauen auf die höhere Kraft zu bleiben, die größere Weisheit, die uns alle führt.

Dies hat in mir eine tiefe innerliche Transformation ausgelöst. Ich begann, wirklich zu begreifen, dass innerer Frieden und Freiheit, wonach ihr alle so verlangt, nicht darin liegen können, das Leben festzuhalten und zu kontrollieren. Und Mutter zu sein ist in eurer Kultur direkt verbunden mit Festhalten und Kontrollieren wollen. Eine gute Mutter, sagt man, geht für ihre Kinder durch das Feuer, sie tut alles für sie und soll niemals müde werden, für sie zu kämpfen. Obwohl bedingungslose Liebe bisweilen diese Form annimmt, bedeutete für mich wahre Mutterschaft, dass ich meine Ängste und Erwartungen in Bezug auf Jeshua schlicht niederlegen musste. Meine größte Leistung in dem Leben war, dass ich Jeshua losließ und ihn der sein ließ, der er war. Erst danach konnte ich die überwältigende Schönheit dessen erfahren, wer er war und was er verkörperte, wofür er stand. Erst dann konnte ich wirklich für ihn da
sein, als Gleichwertige, als Seelenkameradin, als Mutter, aber im spirituellen Sinn des Wortes. Das war mein schwerer Auftrag, zu lernen, eine geistige Mutter zu sein und die Emotionen der irdischen Mutter loszulassen.

Als ich selbst in diesem Leben starb und hinüberging auf die andere Seite, war ich einerseits müde und erschöpft. Ich hatte so viel mitgemacht, ich war durch so viele emotionale Höhen und Tiefen gegangen, dass ich müde war. Aber ich fühlte andererseits, dass in mir in diesem Leben ein sehr großer Schatz entstanden war. Ein großes Licht hatte mich angerührt und mein eigenes Höheres Selbst konnte sich dadurch auf der Erde manifestieren. Ich hatte losgelassen, ich hatte endlich die Bestätigung, dass die Dinge so waren wie sie waren. Ich habe meine irdische Mutterschaft - im Sinne der kontrollierenden, festhaltenden Mutter - aufgegeben und bin eine Mutter im geistigen Sinn geworden.

Ihr alle werdet gebeten, euch selbst eine geistige Mutter zu werden. Ihr alle habt Anteile in euch, mit denen ihr sehr kämpft. Es sind emotionale Blockaden oder negative Überzeugungen über euch selbst. Versuche dies einmal mit den Augen einer Mutter zu betrachten, und nicht wie eine Mutter, die alles lösen will, sondern wie eine Mutter, die dich wirklich sieht, die dich in deiner Einzigartigkeit sieht. Die dich nicht verändern will, sondern die dich dafür achtet, wer du bist. Fühle diese Mutterenergie einmal. Du kannst sie sehen als etwas, das von mir abstrahlt, aber sie gehört mir nicht. Ich besitze diese Energie nicht. Es ist eher eine innerliche Vibration oder eine Ebene, in die ich aufsteigen kann, aber sie ist universell und ist euch allen gegeben, sie ist euer Erbgut. Du trägst die Energie der geistigen Mutter in dir, und du kannst die Energie über dir selbst ausgießen. Zum Beispiel indem du erst einmal die Probleme, die du erlebst, genau so sein lässt und auf dich wirken lässt, wie sie sind. Und zwar nicht, indem du versuchst, sie loszulassen, sondern indem du sie zunächst ganz einfach liebevoll ansiehst.

Es ist so, wie eine Mutter nach ihrem neugeborenen Kind schaut. Einerseits ist da die Intimität der körperlichen Nähe und andererseits ist da der Abstand der verwunderten und ehrfürchtigen Betrachtung  des unabhängigen, vollständigen kleinen Wesens. Wie wunderbar und auch wunderlich, ist es, dass diese Seele zu dir gekommen ist und sich auf seine oder ihre ganz eigene Weise entwickeln wird. Traue dich einmal, dich selbst ebenso zu betrachten! Nimm einen Augenblick Abstand und schaue, wie du hier nun sitzt und wie du dein Leben lang dein Bestes gegeben hast, etwas daraus zu machen, Harmonie für dich selbst und für Andere zu erreichen. Halte dort einen Moment inne. Auch wenn du Fehler machst, wie du das oft nennst, warst du in Wirklichkeit auf der Suche nach dem Guten für dich selbst und für andere. Gönne dir diese Fehler einmal, du bist nicht hergekommen, um perfekt zu sein. Das wäre sehr eintönig gewesen. Wir sind hier um zu
leben, um zu erfahrenund dieVerwunderungzu fühlen über das, was wir erleben, selbst wenn es negativ ist.

Du fühlst dich als Mensch tief unglücklich, wenn du dich nicht mehr
bewegst, erfährstundneue Erfahrungen machst. So wie es geschieht, wenn du ein Problem hast, in dem du absolut festsitzt. Wenn du das Gefühl hast, mit dem Rücken zur Wand zu stehen und keine andere Wahl zu haben scheinst, als leidvoll mit dem Problem unterzugehen, bist du an einem toten Punkt angelangt. Dann kannst du nicht mehr frei atmen, hast keinen Raum mehr, keine Überraschungen mehr in deinem Leben. Alles scheint flach und eintönig zu sein, und du kannst nicht mehr weiter, sitzt fest, und es gibt keine Freiheit mehr.

Dann versuche einmal, Abstand zu nehmen von dem Problem oder der Situation. Versuche, etwas Platz da herum zu schaffen, zum Beispiel indem du dir vorstellst, dass du um es herum atmest. Du kannst dem Problem zum Beispiel einen Platz in deinem Körper geben, vielleicht indem du fühlst, wo dein Körper angespannt ist oder sich schmerzhaft anfühlt. Lasse deinen Atem um die Spannung oder den Schmerz herum fließen, fühle den sachte rauschenden Wind deines Atems und fühle darin das Ursprüngliche, Sprudelnde deiner Seele. Spüre das reine Interesse und Erstaunen. Du bist hier nur zeitweise, so ernst ist es hier auch wieder nicht! Es ist ein Spiel, ein umfangreiches Spiel, und in einem Augenblick bist du wieder zurück auf der anderen Seite, und dann weißt du das wieder. Du musst es nicht so schwer nehmen, es ist ein Moment in der Zeit, atme wieder Raum hinein, lasse dich selbst größer werden, größer als das Problem. Fühle, wie da Bewegung hineinkommt in den Raum, den du mit deinem Atem erschaffst.

Wenn du dennoch nicht weißt, wie du mit dem Problem umgehen sollst, dann versuche einmal, etwas völlig anderes zu tun, alles außer an das Problem zu denken. Gehe aus ihm heraus, lenke deine Aufmerksamkeit auf etwas anderes, alltägliches, um die Energien in Bewegung zu bringen, um den Atem in dir, dem Raum, das Licht, das Erstaunen wieder durch dich hindurch strömen zu lassen. Dies wird dir Antworten und neue Gesichtspunkte bringen. Antworten kommen nicht aus dem Willen oder dem Verstand. Wenn du sagst
„ich muss jetzt herausfinden, wie das geht, ich will das jetzt wissen!“, dann übst du Druck auf dich selbst aus und sperrst dich selbst wieder ein. Die Antwort liegt immer in einer Erweiterung, nicht einer Verengung des Bewusstseins. Sie geht nicht aus einem fokussierten, konzentrierten Grübeln hervor, sondern aus dem Loslassen dessen, der Erweiterung, Freiheit, Bewegung. Und wenn du hierfür innerlich keinen Raum fühlst, dann bewege dich körperlich, gehe ein Stück laufen oder schwimmen oder rennen, ganz gleich was. Körperliche Bewegung kann helfen, die Energie in deinem Kopf zu besänftigen.

Indem du mit der geistigen Mutter
(oder der Christusenergie) in dir Kontakt aufnimmst, kannst du dir selbst wieder Raum geben. Du gehst einen Schritt zurück, lässt deine Selbsturteile los und das erschafft neuen Raum um zu sein. Auch den negativen Dingen wird Raum gegeben, sie haben einen Anlass und einen Ursprung, sie sind nicht umsonst hier. Wenn du dessen völlig überdrüssig bist oder nicht mehr weiter willst, stelle dir vor, dass die Hand einer Mutter auf dir ruht. Eine wirkliche Mutter braucht dich nur anzusehen, und dich mit ihrem Blick zu ergründen, um dich zu trösten. Lasse den Trost zu dir, diese Energie will zu dir kommen - aus dem Himmel und aus deinem eigenen Inneren. Versichere dir selbst, dass das unglaublich gut tut, du tust das Beste, was du kannst. Und Fehler zu machen gehört dazu, es gehört zum Spiel! Gönne dir selbst, dies zu leben: Entscheidungen zu treffen, Irrtümer zu begehen, und dann wieder andere Entscheidungen zu treffen. Das ist Leben. Dich zu bewegen und zu erfahren, wie wundersam dieser Prozess des fortwährenden Wachsens und Entdeckens ist. Ein Raum, in dem du als Seele Entscheidungen darüber treffen kannst, wie du die Dinge erfahren willst. Dann lockern sich die Dinge, dann kommen Antworten in dir herauf, die du vielleicht nicht erwartest, dann bist du offen für die Magie des Lebens.

Ich befinde mich nun in einer Sphäre der Freiheit und Schöpfungsfreude. Die Lasten des irdischen Lebens sind von mir abgefallen und ich finde es herrlich, hier in Freundschaft und Verbundenheit bei euch zu sein. Ich weiß, dass auch ihr die Freiheit und Freude erfahren könnt, sogar hier auf der Erde, jeder auf seine eigene Weise. Freiheit steht euch nun allen zur Verfügung, wenn ihr euch traut, loszulassen und auf die Hand der Liebe zu vertrauen, die uns führt. Es wird Zeit, das Leben in Freude zu feiern. Erlaube das Licht. Atme einen Raum in dein Leben hinein, so dass es wieder in Übereinstimmung mit dem Rhythmus deiner göttlichen Seele strömen kann.

 

Die Beziehung zu (Neuzeit-)Kindern

Maria durch Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr

Meine geliebten Freunde,

ich grüße euch alle. Wir sind glücklich, dass ihr heute gekommen seid und wir feiern eure Anwesenheit hier auf der Erde. Ehe ich etwas über das heutige Thema, den Umgang mit Kindern, sage, will ich die Aufmerksamkeit auf euch lenken. Jeden Tag aufs Neue seid ihr bestrebt, euer Licht, eure ursprüngliche Natur auf der Erde auszusäen und zu verwirklichen. Ihr erlebt Mühsal in eurem Leben auf der Erde. Es ist manches Mal, als ob ihr gefangen seid in euren Körpern oder in Stimmungen und Emotionen, die euch beklommen fühlen lassen. Wir wollen euch sagen, dass wir euch vertrauen und respektieren für all das, was ihr hier durchlebt und vollbringt. Wir lieben euch so wie ihr seid und wünschen uns, dass ihr etwas mehr Respekt für euch selbst aufbringt und für das, was ihr hier alles in eurem Leben auf der Erde erreicht habt. Dadurch, dass ihr weiter hofft und eure Träume und Ziele hegt und pflegt, selbst wenn das Licht um euch herum verschleiert wird und ihr es mit Rückschlägen zu tun habt, zeigt ihr eure Größe und eure enorme Kraft. Ihr pflanzt Lichtsaaten auf der Erde und sie werden Früchte tragen. Dank des innerlichen Werkes, das ihr verrichtet, baut ihr bereits eine Brücke zu einer neuen Generation inkarnierender Seelen, die auf der Erde ihr Licht scheinen lassen wollen. Über diese Seelen wollen wir heute sprechen.

Bevor es um diese Seelen geht, bitte ich dich, einmal in der Zeit zurückzugehen und zu fühlen, wie du selbst einst als Kind das Erdenreich betreten hast. Fühle einmal die Unschuld und die Schönheit in deiner Energie. Die Aufrichtigkeit deiner Wünsche und das zartbesaitete Wesen deiner Gefühle. Oh, ihr seid schon so lange mit der Erde verbunden! Schon so viele Male hast du als kleines Kind den Sprung in die Tiefe gemacht. Und fühle nun einmal, was dieses Mal deine Intention war. Du hast wahrscheinlich ein ganz besonderes Gepäck mitgebracht, von dem du dich in diesem Leben lösen willst. Verwundungen in Deiner Seele, die in diesem Leben zur Heilung und Genesung kommen wollen. Aber darüber hinaus wirst du auch von einem tieferen und universelleren Ideal geleitet, nämlich die Steigerung des spirituellen Bewusstseins und des inneren Wachstums auf der Erde. Ihr wusstet, dass ihr in eine Übergangszeit geboren werden würdet, in der es alle Hände voll zu tun gibt: eine innere Arbeit, die neue Wege im Denken und Fühlen bahnen sollte. Ihr fühltet euch beteiligt an diesem Prozess und wart bereit, dafür aufs Neue den Sprung in die Tiefe zu wagen, um euch noch einmal für dieses lange gehegte Ideal einzusetzen: Frieden auf der Erde, Einheit und Verbundenheit zwischen Allem was lebt und atmet.

Du hast in deinem Leben schon ein ums andere Mal Grenzen im Denken und Fühlen durchbrochen. Jedes Mal, wenn du dich in den alten Strukturen und traditionellen Regeln wie erstickt fühltest - und du weißt tief von innen heraus, dass deine Seele nicht in einer von Angst dominierten Beziehung oder Umgebung gedeihen kann -, hast du in dir die Notwendigkeit gespürt, dich freizukämpfen. Es tat oft sehr weh, es war mühselig und schwer, aber du konntest nicht anders als dem Gefühl treu zu bleiben, dass da
‚etwas nicht stimmte‘, dass etwas fehlte. Dieses nagende Gefühl erinnerte dich an das ursprüngliche Ideal, das du als Seele mit dir trägst und dem du treu bleiben willst. Du konntest dich oft nicht gut an gesellschaftliche Forderungen und Denkweisen anpassen, weil dies nicht übereinstimmte mit dem, was du als Seele auf der Erde realisieren wolltest. Dir war vorbestimmt, „anders“ zu sein, und zwar nicht weil Gott oder irgendein anderes Höchstes Wesen, das außerhalb von dir oder über dir stand, dir das auferlegt hatte, sondern weil du bist wer du bist. Du bist durch ein neues Bewusstsein inspiriert worden, das wir das Christusbewusstsein nennen können, oder ein Herz-Bewusstsein oder ein Bewusstsein für Liebe und Einheit. Wie du es nennst, ist nicht so wichtig. Aber der Funken ist übergesprungen auf dich, soviel ist sicher, und es ist dieser Funken, der dich in deinen Wünschen, deinem Suchen und deinen Fragen vorwärtstreibt. Dieser Funken, der den Anfang eines neuen Bewusstseins auf der Erde formt, springt nun auf Viele über. Deshalb spüren die „Kinder der Neuen Zeit“, dass ihre Zeit gekommen ist. Deshalb kommen sie seit einigen Jahrzehnten in großen Zahlen zur Erde. Sie kommen, um das innerliche Werk zu vollenden, für das ihr Pate gestanden habt.

Ihr, die zur vorigen Generation der Lichtarbeiter gehört, in etwa vor 1980 geboren, ward die Vorläufer und die Wegbereiter. Ihr werdet vom selben Ideal inspiriert wie die
„Neuen Kinder“ jetzt, vom selben Ruf der Seele. Aber der Boden dafür, der von Euch aufbereitet wurde, vor allem in den 60er und 70er Jahren, war noch sehr von den eingerosteten Überzeugungen und tief verwurzelten Ängsten gezeichnet, was Freiheit und Selbstausdruck in der Emotionalität, Kreativität und Sexualität anbelangt. Vor etwa vierzig, fünfzig Jahren war das kollektive Energiefeld der Erde noch ganz anders als gegenwärtig. Es war dichter, trüber und weniger transparent für die klaren und liebevollen Energien, die jetzt Zugang zur irdischen Sphäre finden können. Eine der Entwicklungen, die diese zunehmende Transparenz unterstützt haben, ist das Aufkommen gleichwertiger Frauenrechte (seit dem Beginn der 20er Jahre), oder anders gesagt, das zunehmende Erkennen und Würdigen der weiblichen Energie in der Welt. Die dringend nötige Wiederherstellung der weiblichen Energie hat dazu beigetragen, dass die Dimensionen des Fühlens im Leben immer mehr zugelassen und erkannt werden. Im Laufe der Sechziger- und Siebzigerjahre des vorigen Jahrhunderts ist auf dem Gebiet der Intuition, Emotion und Kreativität vieles aufgebrochen.

Die ältere Generation der Lichtarbeiter hat vieles an Arbeit geschafft, und es hat sie viel gekostet, denn sie haben innerlich die Täler des Selbstzweifels und der Einsamkeit durchqueren müssen, damit sie für die Generationen nach ihnen einen neuen Horizont erschließen können. Ihr, die Teil dieser älteren Generation seid, habt ein Leuchtfeuer des Lichtes für sie gesetzt.

Nun gebt ihr diesen Stab weiter an diese neue Generation, und in mit dieser Weitergabe könnt ihr ihnen Unterstützung und Begleitung geben, während sie euch inspirieren können durch die Sauberkeit und Intensität ihrer Ausstrahlung.
Noch mehr als ihr sind sie„anders“. Während es für euch bis zu einem bestimmten Zeitpunkt noch möglich war, euch an eine wesensfremde Umgebung anzupassen, ist diese Anpassung für sie oft unmöglich, sie können es nicht einmal durch rein äußerliches Verhalten vortäuschen. Ihre Emotionen und ihre physischen Körper protestieren zutiefst gegen die beengenden Energien dieser viel älteren Erziehungsideale und Bildungssysteme. Anpassung ist für viele dieser Kinder keine Option. Sicherlich werden die besonders sensiblen unter ihnen körperlich und emotional auf eine von alten Energien dominierte Umgebung prallen und derart große Probleme mit der Anpassung haben, dass eine Reaktion aus der Umgebung erforderlich ist. Negieren oder unterdrücken ist nicht mehr möglich. Die Kinder, die nun hereinkommen, werden die Erzieher und die Gemeinschaft dazu zwingen, sich zu verändern, weil sie sich selbst nicht mehr in dem Maße verleugnen können wie vorige Generationen das konnten.

Die Kinder, die jetzt geboren werden
(und seit einigen Jahrzehnten auf der Erde inkarnieren), tragen einen größeren Teil ihres vollen Seelenbewusstseins mich sich mit als ihr, als ihr einst durch den „Schleier der Unwissenheit“ kamt. Es ist im metaphorischen Sinn ein Schleier, der die Erden-Dimension umfasst und sie von der Dimension trennt, aus der heraus ich spreche. Dieser Schleier ist wie eine verzerrende Brille, die dich, wenn du sie einmal auf hast, glauben lässt, du seist ein getrenntes Ich, eingeschlossen in deinem Körper. Der Schleier der Unwissenheit macht tatsächlich die Erfahrung des Lebens möglich, wie es ist, auf der Erde in der Dualität zu leben, er hat also seinen Nutzen, doch im Moment ist die Zeit reif für einen transparenter werdenden Schleier, der mehr Kommunikation zwischen beiden Seiten erlaubt. Immer mehr Menschen reichen durch den Schleier hindurch, fühlen, dass sie Eins sind mit etwas Größerem als nur „diesem Körper“ und „dieser Persönlichkeit“. Je mehr Menschen das tun, desto mehr wird ein Kanal gebildet, durch den liebevolle, kosmische Energie nach innen strömt und die Erde berührt. Auf dieser Welle von kostmischen Energien kommen die Neuen Kinder herein.

Versuche einmal, die Energie dieser Kinder und der Welle zu fühlen, auf der sie hereinkommen. Denke nicht darüber nach, sondern öffne dein Herz einmal für das Gefühl, das es bei dir wachruft. Sie vibrieren auf einem höheren Niveau; ihre Energie fühlt sich spielerisch, leicht und schmetterlingshaft an, und zugleich zeugt sie von einer ungewohnten Tiefe. Sie entscheiden sich ganz bewusst dafür, einen größeren Anteil ihres grundlegenden Seins, ihres tiefsten Selbstes mitzubringen auf die Erde. Dies tun sie, weil sie zur Bewusstseinstransformation auf der Erde beitragen wollen, und dies noch während sie wissen, dass diese Energie sie in Schwierigkeiten bringen wird. Auf dem Niveau ihres Höheren Selbstes haben sie bewusst diese Wahl getroffen. Aber auf dem Niveau des emotionalen Selbstes
(oder „Inneren Kindes“) stoßen sie mit der irdischen Wirklichkeit zusammen, und hieraus können Traumen entstehen, die tiefe Spuren in ihrem Leben hinterlassen. Sie nehmen also eindeutig ein bestimmtes Risiko auf sich, wenn sie den Sprung ins Irdische wagen. Sie erkennen, dass sie Gefahr laufen, zu entgleisen und sich in der irdischen Sphäre zu verirren. Sie können ihre Sensibilität und auserlesene Schwingung nicht „abstellen“, wenn sie hier sind, daher werden sie entweder einen Ort auf der Erde finden müssen, wo diese Energie ungehemmt strömen kann, oder intensive Schwierigkeiten im Umgang mit der irdischen Realität erleben. Schaut daher den Mut und die Liebeskraft dieser Engel an. Denselben Mut und Liebeskraft habt ihr an den Tag gelegt, als ihr inkarniertet.

Ich werde nun auf die Merkmale der neuen Generation von Kindern eingehen. Das eine Kind weist diese Eigenschaften deutlicher auf als das andere. In gewisser Hinsicht sind zurzeit alle Kinder „anders“ - sie kommen durch einen anderen (dünneren) Schleier herein, mit der Absicht, einen größeren Anteil denn je von ihrer Seele in der Materie auszudrücken. Aber jede Seele hat ihre eigene Entwicklung, und innerhalb der neuen Generation von Kindern sind es die besonders Sensiblen, die stärker abweichen als der Rest, und das ist diese Gruppe, die ihr oft „Neuzeit-Kinder“ nennt. Ich will nun skizzieren, was die wichtigsten Merkmale dieser speziellen Gruppe von Neuzeit-Kindern sind, und bedenkt dabei bitte, dass diese Merkmale in einem geringeren Maß auch in der neuen Generation von Kindern im Allgemeinen sichtbar sind. Tatsächlich entsteht hier durch die Entwicklung des Bewusstseins auf der Bandbreite des menschlichen Kollektivs auf der Erde ein „Neuer Mensch“. Es findet eine Evolution in Richtung eines sozialen und spirituell intelligenteren Menschen statt, der in Harmonie mit der Natur und in Respekt und Verbundenheit mit seinen Mitmenschen lebt. Die Entwicklung zu diesem Neuen Menschen hin zeichnet sich als Erstes in den Kindern ab.

Merkmale der „Neuzeit-Kinder“

 

- Die neuen Kinder sind in zunehmendem Maße hellfühlend, empathisch und telepathisch. Sie nehmen mit Leichtigkeit die Gefühle von Anderen auf. Die Grenze zwischen der sinnlich wahrnehmbaren Welt und der „unsichtbaren“ Welt der Gefühle, Stimmungen und Energien ist für sie ganz fließend. Sie nehmen die „Innenseite“ leichter wahr und lassen sich nicht durch äußerliches Verhalten irreführen, das nicht wirklich das spiegelt, was sich innerlich abspielt. Ihre intuitive Wahrnehmung ist treffsicher.

- Neuzeitkinder sindFriedensstifter: sie fühlen den Impuls, gegensätzliche Belange miteinander zu versöhnen, Harmonie zu schaffen und Konflikte beizulegen. Zusammen mit ihrem intuitiven Vermögen führt dies oft dazu, dass diese Kinder früh reif und erwachsen sind: sie verstehen ihre Eltern oft besser als diese sich selbst oder einander verstehen, und sie versuchen oft, ihnen zu helfen oder eine Brücke zwischen beiden zu schlagen. Sie werden in ihren Gefühlen leicht zu den „Eltern ihrer Eltern“ und es kann passieren, dass sie sich mit dieser helfenden, therapeutischen Rolle identifizieren. Ein Teil ihres unbefangenen Kind-Seins kann dadurch verloren gehen.

- Die Neuen Kinder sind idealistisch. Sie sind spirituell, tiefsinnig und fantasiereich. Sie werden inspiriert durch Ideale wie Gleichheit, Bruderschaft und Respekt vor der Natur. In ihrer Aura sieht man oft, dass die oberen zwei Chakren weit geöffnet sind: sie können dadurch viel Inspiration, Einsicht und Enthusiasmus erfahren. Aber oft sieht man auch, dass diese Energie nicht (ganz) geerdet ist, was sich in Benommenheit, Rastlosigkeit, Verträumtheit oder einem mangelnden Realitätssinn äußert.

- Neuzeitkinder sind eher auf das Fühlen als auf das Denken eingestellt. Sie haben Mühe, mit vorausgesetzten Strukturen und mentalen Rahmen zurechtzukommen, die wenig Raum für Intuition, Unvorhersehbarkeit und Individualität lassen. Im Grunde sind sie hier, um uns beizubringen, mit der Tradition des übermäßigem Denkens und Analysierens zu brechen. Natürlich sind alle Kinder gewissermaßen Gefühlswesen, aber was Neuzeit-Kinder unterscheidet ist, dass es für sie körperlich und emotional unmöglich ist, sich an eine zu sehr auf der Ratio basierende Umgebung anzupassen. Sie werden dann buchstäblich krank oder weisen ernsthafte Verhaltensstörungen auf. Sie sind bereits so stark verankert in einem Herz-Bewusstsein verankert, das sie quasi nicht mehr zurück können.

- Auch wegen dieses starken intuitiven Bewusstseins und ihres Unvermögen, sich anzupassen
wirken Neuzeit-Kinder fast wie Rebellen, „anders“ oder eigensinnig. In Wirklichkeit ist es nicht ihre Absicht, widerspenstig zu sein. Sie wollen einfach nur sie selbst sein. Aber wenn hierfür kein Raum ist, können sie zu Aussteigern werden, zu Einzelgängern, die am Rand der Gesellschaft leben.

Weil sie weniger von Angst und der Notwendigkeit der Selbsterhaltung angetrieben werden, sind sie weniger zugänglich für Zwänge, Autorität und Disziplin. Aber sie können durch die Verständnislosigkeit, der sie begegnen, intensiv leiden und in Verwirrung geraten. Sie können sich dadurch entfremdet und einsam fühlen und sich fragen, was eigentlich der Sinn ihrer Anwesenheit auf der Erde ist. Wenn sie jedoch gut ihren Platz im Leben finden und ihre kreative und spirituelle Energie zum Ausdruck bringen, sind sie in ihren Ideen originell und inspirierend und in ihrem Umgang mit Menschen sanftmütig loyal und rivalisieren nicht.

 

Probleme, die Neuzeit-Kinder erleben

 

In der Aufzählung dieser Eigenschaften wird sofort auch deutlich, wie die Probleme aussehen, mit denen die Neuzeit-Kinder es zu tun bekommen (können). Das größte Problem, auf das sie stoßen, ist dass ihre Energie von der umgebenden Gesellschaft nicht erkannt und verstanden wird, wodurch sie sich selbst unzureichend zum Ausdruck bringen können. Wenn es hier an der Kommunikation mangelt, wenn ein wirkliches Unverständnis gegenüber ihrer Energie herrscht, können verschiedene Verhaltensstörungen entstehen.

Kinder können eigensinnig, empfindlich und schwer lenkbar werden. Sie fühlen sich nicht gesehen und gehört und wollen eigentlich „Nein“ sagen, aber wissen nicht genau wie. Es fehlt ihnen noch an Ausdrucksfertigkeiten. Was da im Laufe der Zeit geschieht ist, dass auch sie selbst nicht mehr verstehen, was genau sie bewegt.
Wenn ihr innerliches Leben nicht durch eine Umgebung gespiegelt wird, die es benennt und ihnen dabei hilft, es zum Ausdruck zu bringen, werden Kinder mit ihrem „Anderssein“ in sich selbst eingeschlossen. Sie können dann anstrengend, irrational oder widerspenstig erscheinen, und es erfordert viel Aufmerksamkeit und Einsicht, um zu begreifen, was in diesen Kindern vorgeht, denn oft wissen sie das selbst auch nicht mehr.

Es kann auch sein, dass Kinder, die sich emotional nicht willkommen fühlen, sich zurückziehen und ihrer Umgebung verschließen. Sie reagieren sich nicht in lebhaftem oder aufsässigem Verhalten ab. Sie sitzen in ihrer kleinen Binnenwelt und sind für ihre Eltern oder andere Personen schwer zugänglich. Diese Kinder verfügen oft über eine intensive Sensibilität, die - zusammen mit der Verständnislosigkeit, die sie wegen ihrer Wesens-Art erfahren - in ein
„Dichtmachen der Gefühle“ mündet. Diese Reaktion wird gut mit dem Begriff Autismus (oder Autismus-artige Störung) beschrieben. Es ist ein Paradox, dass autistische Kinder als un-empathisch bezeichnet werden (will heißen, nicht imstande seien, sich in andere Personen einzufühlen). Sie sind ohne die Aussonderung sehr sensibel. Ihr könnt sagen, dass sie mit der Befestigung der Grenzen ihres eigenen Ichs dermaßen Mühe haben, dass sie es sich nicht erlauben können, sich mit ihrem Bewusstsein sensibel auf andere einzufühlen. Sie haben das Gefühl, dass ihre Welt dann einstürzen könnte, so als ob alles in einem Chaos versinken könnte und sie sich selbst nicht mehr wiederfinden können. Dem nicht-empathischen Verhalten eines autistischen Kindes liegt gerade eine enorm große Empfindsamkeit zugrunde, und folglich gerade eine sehr große Empfänglichkeit für die Energien Anderer. Als Reaktion hierauf meint ein autistisches Kind, sich abschirmen zu müssen und verschließt sich gefühlsmäßig. Das un-empathische Verhalten, das ihr bei einem autistischen Kind seht, ist also ein Überlebensmechanismus und keine grundlegende Eigenschaft der innewohnenden Seele.

Sowohl Kinder, die eine extravertierte „
Lösung“ für ihre innerlichen Probleme suchen (Widerspenstigkeit, Unruhe, Konzentrationsstörungen) als auch Kinder, die eine introvertierte Lösung wählen (sich in ihrer Innenwelt verschließen), haben eine Menge Eigenschaften gemeinsam:

- Sie fühlen sich nicht willkommen, nicht wirklich für das anerkannt, wer sie sind.

- Sie sind nicht gut geerdet. Dies könnt ihr buchstäblich wahrnehmen, wenn ihr seht, dass ihre Aura an der Unterseite nicht ganz bis an den Boden reicht. Das ist ein konkretes Zeichen dafür, dass sie in sich selbst keinen Ruhepol haben, sozusagen keinen Anker, von wo aus sie klarer fühlen können, wo sie stehen. Sie wissen nicht, wie es sich anfühlt, ruhig und entspannt
„bei sich selbst“ zu sein.

- Sie können körperliche Beschwerden zeigen oder sehr empfindlich auf bestimmte Nahrungsmittel oder andere Stoffe reagieren.

- Wenn sie zu Jugendlichen heranwachsen, kann es sich für sie als mühsam herausstellen, einen guten Anschluss an das Zusammenleben zu finden
(zum Beispiel das Finden einer angemessenen Ausbildung oder Lebensbahn).

An dieser Stelle möchte ich etwas über die Weise sagen, in der ihr diese Kinder und Teenager begleiten und ihnen helfen könnt, festeren Boden unter den Füßen zu bekommen. Aber zuvor will ich betonen, dass es wichtig ist, nicht in Termen wie
Schuld zu denken, wenn wir hier über die Ursachen der Probleme sprechen, die Neuzeit-Kinder erfahren. Die Eltern dieser Kinder tun oft ihr absolut Bestes, um sie gut aufzufangen, und für sie zu sorgen. Viele Eltern sind sich sehr der besonderen Qualitäten ihres Kindes bewusst und stimmen sich selbst intuitiv immer stärker auf sie ein. Durch ihre Offenheit findet ein enormer Lernprozess statt, und es sind diese Eltern, die, in Zusammenarbeit mit ihren Kindern, gesellschaftlich den Weg für neue Arten und Weisen im Umgang mit Kindern bereiten.

Die manchmal schmerzhafte Konfrontation mit der irdischen Wirklichkeit, der die Neuzeit-Kinder gegenüberstehen, ist bewusst gewählt. Sie kommen, um etwas Neues zu bringen, und in ihren Herzen wissen sie das. Dies rückt ihre Möglichkeiten in eine andere Perspektive. Auf Seelenebene übernehmen sie die Verantwortung dafür, worauf sie in ihrem Leben stoßen, sie nehmen die Herausforderungen an. Die Gesellschaft ist nicht
„gegen sie“, sondern die Gesellschaft schläft in vielerlei Hinsicht. Es ist der Schlaf der Gewohnheit, und die Ankunft der Neuzeit-Kinder ist ein „Weckruf“. Ja, sie ähneln euch ein bisschen, fühlt ihr das?! Die ältere Generation der Lichtarbeiter haben dieselben Dilemmas erfahren wie diese Kinder, mit dem Unterschied, dass die Dinge in dieser Zeit mehr und mehr an Geschwindigkeit zunehmen. Die Neuen Kinder sind sowohl die Ursache wie auch das Resultat dieser Beschleunigung.

 

Begleitung von Neuzeit-Kindern

 

In der Begleitung der Neuzeit-Kinder - als Eltern, Lehrer oder Therapeut - besteht die Grundlage darin, dass die Begleiter sich innerlich auf die Gefühlsqualität jedes einzelnen Kindes im Besonderen abstimmen. Die wichtigste Eigenschaft, die ihr im Verhältnis zu diesen Kindern haben könnt, ist das Vermögen zuzuhören und offen für etwas Neues zu sein.

Es ist dabei nicht so sehr von Belang, ob ihr über bestimmte Kenntnisse oder Fertigkeiten verfügt. Diese könnten euch sogar im Wege sein. Theorien über
(Neuzeit-)Kinder handeln oft von allgemeinen Klassifizierungen äußerlichen Verhaltens. Krankheitsbilder und Diagnosen basieren auf äußerlich wahrnehmbaren Symptomen. Aber was so wichtig für die erfolgreiche Begleitung dieser Kinder ist, ist, dass ein emotionaler Kontakt mit der innerlichen Bewusstseinswirklichkeit hergestellt wird, aus der das Verhalten entsteht.

Um vorurteilslos zu schauen und zu fühlen, müsst ihr vorgefasste Erwartungen und Ideen loslassen. Ihr könnt nur Kontakt mit jemand Anderem
(ganz gleich, mit wem) knüpfen, wenn ihr vorher alles loslasst, was ihr über den Anderen zu wissen meint. Nur dann ist dort Raum für eine bewusste Anwesenheit im Jetzt-Moment. Das ist übrigens eine sehr schöne Art, jemanden willkommen zu heißen, weil ihr dann für seine oder ihre Seelenenergie wirklich offen seid.

Aus so einer fundamental offenen Haltung heraus ist jetzt Raum für ein beiderseitiges Begegnen, das für beide Seiten bereichernd ist. Die Interaktion mit einem Neuzeit-Kind ist niemals eine Einbahnstraße. In der Beziehung seid ihr jeweils beide in manchen Momenten Lehrer und in anderen Momenten Lehrling. So geht es in allen spirituellen bedeutungsvollen Beziehungen.

Wenn die Beziehung zwischen Kind und Begleiter auf eine so klare und offene Weise angegangen wird, gibt es viele Möglichkeiten, das Kind in seiner oder ihrer Entwicklung zu unterstützen. Wir werden allgemein einige Arten und Weisen benennen, die nicht für sich in Anspruch nehmen, vollendet zu sein, die aber in eine bestimmte Richtung deuten.

- Positive Anerkennung für ihr „anders“ sein. Helft ihnen, sich daran zu erinnern, wer sie sind, helft ihnen, sich zu vergegenwärtigen, dass ihre Feinfühligkeit und ihr Idealismus mit das Schönste sind, was sie haben. Lasst sie selbst benennen, worin sie sich „anders“ fühlen, und spornt sie an, zu umschreiben und klarer zu machen, wie dieses „Anders sein“ die Welt bereichern kann. Ersinnt kreative Weisen, ihre Freude und ihr Vergnügen in ihrer (Hyper-)Sensibilität zu erleben. Bringt sie zusammen und lasst sie in einer Gruppe miteinander Erfahrungen austauschen.

- Intuitive Entwicklung, bei der auf eine spielerische Weise der Kontakt mit den eigenen Emotionen und mit dem Körper geknüpft wird, kann diesen Kindern helfen, ihr Selbstbewusstsein zu verstärken. Sich zu erden, die eigenen Grenzen kennenzulernen und aus der Intuition heraus zu fühlen, was gut für sie ist, sind Fertigkeiten, die diese gefühligen Kinder leicht erlernen können, wenn sie jung und unbefangen sind. Wenn sie älter sind, kann eine größere Hemmschwelle gegenüber ihrem natürlichen Vermögen zu Fühlen, zu Fantasieren und in ihrer Vorstellungskraft bestehen. Dann ist es häufig wichtig, erst die Emotionen auf den Tisch zu bringen, die in ihnen festsitzen, oder die Blockaden, die sie davon abhalten, ihrem Gefühl offen zu folgen. Wenn es da Probleme gibt, ist es oft so, dass die Energie in den untersten drei Chakren nicht genügend fließt. Es sitzen dort Ängste, Frustrationen und Enttäuschungen fest und als Folge davon Unsicherheit, Hoffnungslosigkeit oder sogar Todessehnsucht. Es hilft, wenn sie selbst mit ihnen in Kontakt kommen.

- Ihr Erwachsensein als Seele respektieren: geht davon aus, dass ihr „Anders sein“ eine bewusste Wahl von ihnen ist und vertraut darauf, dass sie die Kapazitäten haben, ihre Probleme zu meistern. Behandelt sie nicht als Opfer. Macht eine Berufung aus ihren Talenten und Fähigkeiten: lasst sie so viel wie möglich ihre eigenen Antworten finden und formulieren. Ermutigt sie, Kontakt zu ihrer ursprünglichen Inspiration zu knüpfen und lasst sie selbst herausfinden, wie sie dieser Inspiration Ausdruck verleihen wollen.

- Raum für Selbstausdruck. Raum für die Form. Oft ist die Energie von Neuzeit-Kindern oder Jüngeren so ätherisch und idealistisch, dass sie unbegreiflich erscheint. Es ist wichtig für diese Kinder, sich in materieller Form auszudrücken. Das kann im Kreativen oder in Sport und Spiel sein, aber worum es geht, ist dass es fühlbare Formen sind, durch die sie ihre Energie erden und sie für Andere sichtbar werden lassen. Auf diese Weise kanalisieren sie ihre Energie zur Erde hin. Der Ansatzpunkt hierbei ist, dass sie Freude am Äußern ihrer selbst in materieller Form haben. Wenn sie darin ermutigt werden, frei zu experimentieren, finden sie von selbst ihre eigene „Form in der Form“.

- Sanfte, natürliche Heilungsmethoden wie ‚Healing‘, ‚Reading‘ und die alternative Heilkunde können sehr wirkungsvoll für diese Kinder sein, weil sie so sensibel für Energien sind und weil diese Methoden in erster Linie auf Energie-Basis (Seele) und erst in zweiter Linie auf den Körper wirken. Auch hier ist es wichtig, nicht auf der Basis allgemeiner äußerlicher Symptome nach einer bestimmten Methode zu suchen, sondern auf der Basis der innerlichen Ursache der jeweiligen Situation des betreffenden Kindes. Als Eltern oder Therapeut könnt ihr das Kind innerlich fragen, ob das betreffende Mittel gut für sie/ihn ist. Und wenn es alt genug ist, könnt ihr das Kind sehr gut selbst mit einbeziehen und es (mit-)wählen lassen.

- Angemessene Anleitung:(für alle Kinder oder Neuzeit-Kinder im Besonderen) Nehmt das Kind selbst und seine Erlebniswelt als Ausgangspunkt. In der Vergangenheit ist das Wissen traditionell weitgehend „über die Köpfe der Kinder hinweg“ weitergegeben worden. Wenn Wissensvermittlung zu sehr von oben herab stattfindet, wird die Information trocken und rigide, und die Kinder werden es nicht in ihre Lebenswelt integrieren können. Sie werden sich hiervon abkehren und unwillig werden. Danach scheint es unmöglich, dem Kind etwas ohne Zwang und Disziplin beizubringen. Dennoch, in jedem Kind ist eine ursprüngliche Neugier, ein Wille zum Lernen anwesend. Dies seht ihr ganz deutlich im kleinen Kind, das fortwährend seine Welt untersucht und erkennt. An diesen Willen muss das unterweisende Lehren anknüpfen. Das Einspielen auf und die Zusammenarbeit mit dem „Freien Willen“ des Kindes bilden das Fundament einer neuen Unterrichtsweise. In dieser Annäherung wird vom Lehrer oder den Lehrern zu allererst gefragt, auf eine aufnahmebereite, intuitive Art und Weise bei dem Kind zu sein. Es besteht ein Vertrauen in die natürlichen Fähigkeiten und der Besonderheit des Kindes. Das Kind weniger angesehen wie ein leeres Fass, in das Wissen gegossen wird, sondern vielmehr als eine erwachsene Seele mit eigenen Interessen, Zielen und Talenten. Es geht, um eine künstlerische Metapher zu verwenden, nicht um das Kreieren einer Skulptur aus einer rauen Gesteinsmasse, sondern um die Befreiung eines bereits anwesenden und tadellosen Werkes, das noch im Stein verborgen ist.

 

Der Umgang mit dem Kummer Eures Kindes

 

Wenn ihr die Eltern eines empfindsamen Kindes seid und ihr seht, dass er oder sie es sehr schwer hat in dieser Welt, werdet ihr euer Kind gern retten oder beschützen wollen. Ohne es zu merken könntet ihr beginnen, die Außenwelt als Schuldigen zu sehen und euer Kind als das verletzliche Opfer. Ihr werdet vielleicht ängstlich und fragt euch, ob euer Kind es jemals ohne euch schaffen wird. Eure Kinder leiden zu sehen kann euch auf eure eigenen größten Ängste zurückwerfen, auf Kummer und Enttäuschungen aus eurem Leben. Dennoch ist in der Ankunft genau dieses Kindes in deinem Leben immer eine verborgene Logik enthalten. Dahinter steht ein tieferer Sinn mit einer durchaus positiven Bedeutung. Ein Weg, der Logik und Bedeutung auf die Spur zu kommen, ist das Kind mit anderen Augen anzuschauen. Nicht wie ein hilfloses, verletzliches kleines Wesen, sondern als einen Lehrer - einen Engel, wenn du so willst -, der kommt, um dir etwas zu mitzuteilen. Ich lade dich ein, dich mit mir zusammen in die folgende geführte Fantasie zu begeben. Wenn du selbst kein Kind hast, kannst du gern ein Fantasiekind zu dir kommen lassen.

Stelle dir vor, dass du in einem prächtigen Garten wandelst. Öffnet dein Herz für diese Welt der Ruhe und Harmonie und lasse deinen Blick über die vielen Blumen und Pflanzen wandern, von denen der Garten so reichhaltig hat. Fühle den Rhythmus der Jahreszeiten, der Zyklen, die sich ganz von selbst vollenden.

Jetzt schaust du beiseite und siehst, dass da ein Kind mit dir mitläuft. Nimm das erste Kind, das dir in den Sinn kommt. Es greift schweigend deine Hand, und zusammen wandert ihr durch den Garten und nehmt die Schönheit der Natur in euch auf.

Nach einiger Zeit kommt ihr an einen Sitzplatz, eine Bank oder einen offenen Platz unter einem Baum. Ihr setzt euch. Jetzt siehe das Kind einmal an. Nimm das Gesichtchen in dir auf. Du schaust ihm intensiv in die Augen, und nach einiger Zeit merkst du, dass da eine Metamorphose stattfindet. Langsam siehst du das Kind sich in einen Engel verwandeln. Du siehst, dass es eine lichte Ausstrahlung bekommt, ganz ätherisch, und du siehst verschiedene Farben um das Kind herum erscheinen.

Ganz ruhig siehst du zu diesem Engelskind hin und fühlst immer mehr Ehrfurcht für diese Erscheinung. Du fühlst dich selbst etwas kleiner werden, buchstäblich fühlst du dich selbst wieder ein bisschen Kind werden. Lasse die Lasten des Erwachsen-Seins eine Weile von deinen Schultern gleiten und fühle wieder das Erstaunen, das einem Kind zu Eigen ist.

Du schaust mit großen Augen zu dem schönen Engel dir gegenüber und du merkst dann, dass sie dir etwas zu erzählen hat. Dies tut sie (oder er) zuerst mit ihren Augen, dadurch, dich eine Energie fühlen zu lassen. Lasse die Energie kommen, und fühle einmal, was die Essenz dieser Energie ist.

Und dann fragst du diesen Engel etwas. Du fragst: „Warum bin ich zur Erde gekommen? Was komme ich bringen?“

Du lässt den Engel sprechen. Es muss nicht per se in Worten geschehen, es kann auch auf der Gefühlsebene sein. Dann weißt du es plötzlich, ohne dass da Worte - oder Bilder - beteiligt waren.

Wenn du die Antwort empfangen hast, lasse den Engel wissen, dass du begriffen hast, und dann frage: „Was ist das Höchste, das ich für dich tun kann? Wie kann ich dich am besten in deiner Mission, in deinem Unternehmen unterstützen?“

Lasse das Engelskind dir das erklären.

Dann nehmt Abschied voneinander, während du fühlst, dass eine bleibende Verbindung geschaffen wurde, von Herz zu Herz.

Oft ist dasjenige, um das das Kind dich bittet, etwas, mit dem auch dir geholfen ist. Dasjenige, mit dem du es unterstützt, ist fast immer exakt dasjenige, womit auch du dich selbst grundlegend unterstützt. Wir werden einige Beispiele aufführen.

Es kann zum Beispiel sein, dass du ein sehr introvertiertes, schwer erreichbares Kind hast. Was dies dir abverlangt, ist zu lernen, dich gefühlsmäßig auf es abzustimmen, geduldig zu sein und dich zu trauen, zutiefst in deine Gefühle hineinzugehen. Das hilft dem Kind. Meistens ist es so, dass gerade diese Eigenschaften wichtig für dich sind, um dich zu entwickeln, nicht in erster Linie für das Kind, sondern für dich selbst! Du bist vielleicht jemand, der sehr starke Überzeugungen hat, oder der ziemlich aufs Handeln ausgerichtet ist, ein tatkräftiger, effektiver Mensch, der sich niemals allzu sehr in seine Gefühle und Emotionen hinab begibt. Das Kind lädt dich ein, die Balance wieder herzustellen - schon allein deshalb, weil dein Kind dir dieses Problem aufzeigt, ist in dem Problem auch ein Anreiz für dich verborgen, bestimmte Eigenschaften zu entwickeln, die sehr gut in deinen spezifischen Entwicklungsweg als Seele passen.

Es kann auch sein, dass du ein sehr kerniges, willensstarkes Kind hast, das deine Grenzen einfach überschreitet und dich zwingt, „feste aufzutreten“ und deutlich zu machen, was in Ordnung ist und was nicht. Dieses Kind macht dich regelmäßig wütend, und du fühlst dich von Zeit zu Zeit überwältigt durch seine oder ihre Anwesenheit. Worum dieses Kind dich bittet, ist dass du dir innerlich klarer wirst über deine Grenzen, so dass du diese auf eine ruhige und selbstbewusste Art vermitteln kannst. Wenn es viel Streit gibt, bedeutet das meistens, dass du selbst noch nicht damit im Reinen bist, was du tolerierst und was nicht. Das Kind drängt dich mehr als jeder andere dazu, dir darüber klarer zu werden und dich festzulegen, wo du stehst - im Verhältnis zu ihm oder ihr, und meistens auch in allen anderen Beziehungen, die du eingehst. Dieses Kind (oder besser gesagt deine Reaktion auf dieses Kind) verstärkt und verdeutlicht ein Problem, das bereits da ist. Sehr wahrscheinlich hattest du allgemein ein Problem mit deiner Selbstsicherheit, noch ehe das Kind da war. Jetzt bittet das Kind dich, dir wirklich kraftvoll und innerlich dessen bewusst zu werden, wer du bist, und das ist genau das, was gut für dich und deinen eigenen Entwicklungsweg ist.

Indem du die Eigenschaften entwickelst, die das Kind unterstützen, hilfst du dir selbst und dem Kind. Durch dein größeres Verständnis, deine wachsende Liebe, Wärme, Unabhängigkeit und Kraft kannst du ein Vorbild für dein Kind werden, ein Leuchtfeuer. Und so, in einem beiderseitigen Stimulieren von Wachstum und Heilung, wird eine neue Energie auf der Erde geboren. Eine Fackel von Licht wird von Generation zu Generation weitergegeben, eine, deren Schein immer heller wird.

Wir ehren euch für euren Einsatz, eure Liebe und euer Engagement. Wir wünschen euch, dass ihr Freude und Vergnügen auf dieser Entdeckungsreise erfahrt, auf die ihr euch mit der neuen Generation von Kindern gemacht habt. Wir hoffen, dass du Mitgefühl hast mit ihnen, aber vor allem auch mit dir selbst bei deinem eigenen Ausprobieren im Fallen und Aufstehen auf diesem Weg. Wir vertrauen darauf, dass deine Flamme am Brennen bleibt und viele Funken auf die Fackelträger überspringen, die nach dir kommen. Aber was du auch tust, ob du nun Freude erfährst oder Mutlosigkeit, Mitgefühl hast oder urteilst, vertrauensvoll offen bist oder von der Last niedergehst, wir unterstützen und ermutigen dich immer. Du bist willkommen, allezeit.

Fragen und Antworten

Nach dem Channeling war Gelegenheit dazu, Fragen zu stellen. Einige dieser Fragen und Antworten werden hier wiedergegeben.

Was kann ich für meine sechsjährige autistische Tochter tun?

Als erstes möchte ich sagen, dass du deine Tochter unglaublich liebst und dass deine Liebe sehr spürbar für sie ist, und damit ist auch schon das Wichtigste gesagt. Deine Liebe umhüllt sie wie eine konstante, unsichtbare Umarmung. Das beseitigt nicht die Probleme, die sie erlebt, und die du in der Beziehung zu ihr erlebst, aber es ist eine enorm wichtige Voraussetzung, Dinge in euren Leben arbeiten und wirken zu lassen. Fühle daher selbst einmal, wie integer und aufrecht deine Liebe ist: das ist das schönste Geschenk, das du einem Kind geben kannst.

Es ist verständlich, dass du dich oft verzweifelt fühlst und hoffnungslos, aber es verbindet euch eine Basis aus tiefer Liebe. Wenn die Dinge nicht so gehen, wie du es möchtest oder gehofft hast, dann liegt das also nicht an dir oder ihr. Es gibt etwas, das in diesem Leben aufgearbeitet werden will, ein spezieller Grund, warum sie dieses Problem mit sich mitträgt. Sie möchte auf eine ganz pure, klare Weise hier auf der Erde sein. Sie trägt eine ganz saubere und liebevolle Energie mit sich mit, die viele Menschen berühren wird. Aber es erfordert viel Geduld, von ihr selbst und von dir, diese Energie auch auf der Erde landen zu lassen. Sie hat sich dafür entschieden - das ist etwas zu verwickelt, um es in Worten auszudrücken -, eine saubere und hohe Energie zur Erde zu bringen und darin relativ ungeschützt zu sein. Folglich ist ihre Energie nicht auf die Strukturen der Erde abgestimmt, sie braucht also einen Übersetzer, jemanden, der ihr alles in die irdische Realität übersetzt. Sie hat sich für diese Schutzlosigkeit und Hochempfindsamkeit entschieden, weil dadurch die ursprüngliche Eigenschaft des Lichtes, das sie in sich hat, heil bleibt.

Du kannst das auch so sehen, ich sage es noch einmal allgemeiner: wenn du ein
„normales“ Kind hast - normal in dem Sinn, dass es sich leichter an die weltlichen Erwartungen anpasst - dann wird das Kind eher geneigt sein, sich selbst zu vergessen. Es wird eher beeinflusst werden durch die Erwartungen und Normen der Gesellschaft, und selbst die lichtesten und einfühlsamsten Eltern können das nicht verhindern. Ein Kind, das mit bestimmten Problemen „behaftet“ ist, so wie auf dem Gebiet des Autismus‘, macht die Übersetzung, die Anpassung nicht so einfach. Aber gerade dadurch bleibt immer etwas von der innerlichen Dimension des Kindes bewahrt, etwas, das es gewissermaßen nicht kennt, aus dem Weg zu gehen. Die Umgebung ist es, die sich an dieses Kind anpassen muss statt anders herum. Diese Situation ist oft sehr problematisch für Eltern, Ärzte oder Lehrer. Aber in dem Problem liegt ein verborgener Schatz. Das Anderssein dieses Kindes fordert die Umgebung dazu heraus, eine neue Art der Kommunikation zu finden und für die innerliche Wirklichkeit dieses Kindes wirklich offen zu sein.

Worum du in der Beziehung zu deiner Tochter wirklich gebeten wirst, ist vor allem Vertrauen in dieses Kind zu haben und nach ihren Bedürfnissen zu lauschen. Und das tust du sehr gut! Du hast einen großen geistigen Raum zur Verfügung. Vertraue auch darauf, dass deine Tochter ihren Lebensweg selbst gewählt hat, dass sie sich für ihr Leben bestimmte Meilensteine entworfen hat, und dass sie euch als Eltern ausgesucht hat, damit ihr gemeinsam einen Weg findet, dass sie ihr Licht auf der Erde scheinen lassen kann. Ihr macht das sehr gut.

Anmerkung von Pamela: nach Verlauf dieses Morgens habe ich mit diesem Mädchen anhand eines Fotos ein kurzes Reading durchgeführt. Daraus wurde sichtbar, dass ihrem Autismus auch eine vorige Lebenserfahrung zugrunde liegt. Nachfolgend gebe ich das Reading wörtlich wieder.

Ich sehe über ihrem Kopf viel lichtblaue Energie in Form von glitzernden Verbindungen, die in einem aufrechtstehenden Oval über ihrem Kronenchakra stehen. Darin sitzt eine hoch vibrierende Energie, die mit der tiefen Einsicht in das Leben und die Seele des Menschen zu tun hat. Sie hat für mein Gefühl einmal auf der Erde gelebt und einst eine sehr starke spirituelle oder hellfühlende Erfahrung gehabt, bei der viele Erkenntnisse zu ihr durchdrangen. Sie wusste dadurch sehr viel und verstand alles was die Menschen um sie herum betraf, auch die Machtverhältnisse und hinterhältigen Spielchen, die die Menschen untereinander spielten. Doch sie konnte den Erkenntnissen danach keinen Platz in ihrem Leben geben. Ich bekomme das Gefühl, dass sie daran erkrankte, dass es ihr sowohl körperlich als auch psychisch schlecht ging. Sie konnte ihre Wahrheit nicht zum Ausdruck bringen, weil ihre nächste Umgebung es nicht erfassen konnte, sie begriffen es nicht. Dies brachte ihr viele Ängste ein, sie hatte das Gefühl, Erkenntnisse zu haben, mit denen sie Anderen helfen könnte und sie vor Leiden und Unrecht bewahren könnte, und sie es zugleich niemandem sagen konnte, weil sie dann ausgeschlossen worden wäre.
Mein Eindruck ist, dass sie dieses Dilemma in dem Leben nicht lösen konnte, dass sie zugrunde gegangen ist an ihren körperlichen und seelischen Problemen, die daraus entstanden, ihre höheren Einsichten nicht integrieren zu können. Sie verschloss sich, dies hatte Auswirkungen auf die Kehle
(Selbstausdruck), das Herz (Verbindung mit Anderen) und die unteren drei Chakren (sich sicher und geborgen fühlen). Jetzt schwebt dieses höhere Wissen (die blauen Verbindungen) über ihrem Kopf, es ist sehr rein und schön, und für dieses Leben hat sie sich vorgenommen, dies nun gut in ihrer körperlichen und emotionalen Wirklichkeit auf der Erde zu integrieren. Ich empfinde auch stark, dass sie genau deswegen zu uns gekommen ist. Du als Mutter hast auch etwas von diesem Blau (die Eigenschaft höherer Einsicht) in deiner Aura, also hast du eine natürliche Verbindung mit ihr, und darüber hinaus hast du auch Rot in deiner Aura, bei den unteren Chakren, was darauf hinweist, dass du für deine eigene Wahrheit einstehen kannst, für dich selbst stehen kannst (wobei ich spüre, dass du deswegen Schmerzen erlitten hast). Ich habe das Gefühl, dass schon deine Anwesenheit bei deiner Tochter sehr heilsam für sie ist, das ist wirklich großartig. Sie möchte in diesem Leben gern genesen, Schritt für Schritt. Ihr seid Teil der Lösung, nicht des Problems.

Meine zwei Söhne sind beide hochempfindsam, aber auf ganz verschiedene Arten, und darum haben sie ziemlich viel Streit miteinander. Das finde ich sehr anstrengend. Ich werde auch in einen Streit mit ihnen verwickelt, obwohl ich so sehr auf Friede und Harmonie eingestellt bin. Wie gehe ich damit um?

Es ist für dich sehr wichtig, hinter dir selbst zu stehen und für deine eigenen Gefühle aufzukommen, und anderen gegenüber darin deutlichere Grenzen zu setzen. Dein Bewusstsein kann manchmal wie von selbst
„aufsteigen“, und vor allem von den höheren Chakren aus aktiv sein. Aus den oberen zwei Chakren kannst du dich leicht auf andere einfühlen, aber verlierst auch oft den Kontakt mit deinem eigenen Zentrum, den unteren Chakren, in denen das Grundgefühl dafür sitzt, was du wirklich willst und was nicht. Dadurch wird das Kind in dir selbst manchmal eingeengt.

Du bist selbst sehr empfindsam, und in deiner Empfindsamkeit sitzt ein starkes Mitgefühl, das Bedürfnis, die Hand nach anderen auszustrecken. All dies entsteht aus dem Verlangen danach, zusammen zu sein, dich verbunden zu fühlen, aber du kommst darin selbst zu kurz. Es ist wichtig, hier eine Energieverschiebung in dir selbst zu ermöglichen und auch Emotionen wie Ärger und Widerstand ernst zu nehmen.

Der Streit - der, den du mit deinen Kindern hast und deren gegenseitiger Streit - geschieht nicht umsonst! Er fordert dich heraus, deine Grenzen zu setzen und Respekt für dich selbst zu beanspruchen. Dies ist oft ein Problem für Eltern, die selbst hochsensibel sind, die ihre Kinder sehr gut verstehen und sie nicht einengen wollen. In der Rolle der Eltern geraten sie öfters aus der Balance, weil sie ihre eigenen Emotionen wegdrücken und ihr eigenes innerliches Kind aus den Augen verlieren. Du solltest also deinen Kindern gegenüber durchsetzungsfähiger werden.

Eines deiner Kinder ist empfindsam auf eine ähnliche Art wie du. Das andere hat eine robustere Ausstrahlung, aber ist ebenfalls empfindsam, nur reagiert er anders. Diese Kinder sind deutlich mit dir verbunden. Versuche auch sie einmal als erwachsene Engel zu sehen
(so wie wir es eben geübt haben) und versuche zu schauen, was sie dir dann zu erzählen haben. Sei dir in jeder Situation bewusst, dass der Streit dir etwas beizubringen hat, etwas über das Gleichgewicht in deiner eigenen Energie. Dann wirst du einfacher damit leben und ihn anders betrachten können.

Indem du selbstbewusster und durchsetzungsfähiger wirst, wirst du deine Kinder besser anleiten können. Einfach dadurch, dass du nach dir selbst schaust, hilfst du ihnen, denn dann werden sie ein positives Vorbild davon sehen, wie es ist, sowohl empfindsam als auch stark
(selbstbewusst) zu sein. Wenn du das zu verkörpern weißt, hilfst du ihnen mehr als durch alles was du sagst. Denn dann ist dies, was du dann ausstrahlst, und das nehmen Kinder auf, und empfindsame Kinder ganz sicher. Sie nehmen weniger die Worte auf als vielmehr, wer du bist. Also gönne dir selbst mehr Raum und du wirst sehen, dass dies deiner Erdung zugutekommt und dass es mehr Fülle und wahre Harmonie in dein Leben bringt.

Wie setze ich meinen Wunsch, Kinder zu begleiten, in die Wirklichkeit um? Ich empfinde einen Enthusiasmus, mit Kindern zu arbeiten, wie du es beschrieben hast, aber gleichzeitig fühle ich mich von Angst und Zweifel gehemmt und dadurch, dass ich denke: wer wartet da draußen überhaupt auf mich? Immer wieder werde ich dadurch in der Bewegung „unterbrochen“, mich im Außen zum Ausdruck zu bringen. Was kann ich tun?  

Erläuterung von Pamela: diese Frage wurde in unterschiedlicher Form mehrere Male gestellt. Ich habe die Frage hier im allgemeinen Sinn zusammengefasst und dann Maria um eine übergreifende Antwort gebeten. Ich gebe sie im Folgenden wieder.

Es gibt ein authentisches Verlangen in Dir, das aus einer tief gefühlten Inspiration in deiner Seele hervorgeht. Es ist wichtig, dieses Bedürfnis zu hegen und ruhig und liebevoll damit umzugehen. Denn abgesehen vom Enthusiasmus ruft dieses Bedürfnis auch Ängste wach. Es legt einen alten Schmerz bloß, der zurückgeht auf deine Jugend und in vorige Leben, in denen du wegen der spezifischen Qualitäten abgewiesen wurdest, die du mit deiner Umgebung teilen wolltest. Die Abweisung
(die in vorherigen Lebenssituationen oft in gewaltsame Verfolgung mündete) hat ein Trauma in deiner Seele hinterlassen. Dieses Trauma sorgt nun für eine große Unschlüssigkeit und Zurückhaltung in dir, da ein anderer Teil von dir deine ursprüngliche Seelen-Energie aufs Neue manifestieren möchte. Dies zu begreifen und anzunehmen ist ein erster, fundamentaler Schritt zu deiner Heilung. Indem du ungeduldig wirst und über deine Ängste und Zweifel urteilst, weist du den Schmerz in dir, der gesehen werden möchte, zurück.

Nimm dir Zeit für die Heilung des verletzten inneren Kindes in dir. Dein Enthusiasmus ist ein großer Richtungsweiser, aber er kann dich auch unruhig machen, weil du zu schnell über deine inneren Verletzungen hinweg kommen willst. In Wirklichkeit dreht es sich in diesem ganzen Prozess nicht um deine Manifestation in der Außenwelt, sondern um
deine innere Heilung. Das erste und grundlegende Ziel deiner Seele beim Inkarnieren auf der Erde ist immer innerliche Selbstverwirklichung. Liebe und Akzeptanz für dich selbst entwickeln. Das ist das Fundament aller wahrlichen kreativen, spirituellen Energie. Wenn dieses Fundament gelegt ist, folgt die Strömung nach außen von selbst.

Die Tatsache, dass du von deinem Herzen aus arbeiten und in der Welt
sein willst, lässt erkennen, dass du bis in den Kern dessen, was sich in deiner Seele noch an Angst und Dunkelheit verbirgt, vordringen willst. Das Verlangen, deine Seelen-Energie auf der Erde auszudrücken, kreuzt deinen Weg in dem Moment, da du bereit bist für eine tiefe Ebene der Selbstheilung. Dadurch, dass du deine Herzenergie auf der Erde ausdrücken möchtest, wirst du dich mehr denn je von deiner Vergangenheit lösen, deiner Erziehung und Beziehungen, die dich nicht mehr nähren. Kontakt mit deiner Seelen-Inspiration zu knüpfen, setzt daher sehr viel in Bewegung, und das kann dadurch scheinen, als ob du erst ein paar Schritte rückwärts machst, ehe deine spirituelle Energie eine deutliche, materielle Form annimmt. Du legst ein neues Terrain frei, indem du Kontakt mit den tiefsten Ebenen in deiner Seele herstellst, und das bringt oft zunächst viel Unruhe, Veränderung und sogar Chaos in dein Leben. Dieser Lauf der Dinge ist genau wie es sein sollte. Verzweifele daher nicht, wenn das Manifestieren deiner Seelen-Bedürfnisse nur ruckartig vonstattengeht. Es ist dieses Rucken und Stocken, das dich zutiefst realisieren lässt, wer du bist und was du Anderen zu geben hast.

Indem du alte Ängste und Schmerzen, die dir begegnen, durchlebst, ansiehst und erkennst, wird dein Einfühlungsvermögen groß und weit. Du wirst immer urteilloser, dein Blick wird mild und weise - und wenn du begreifst „o.k., ich begreife, es geht einzig um meine Selbstheilung und nicht um die der Anderen“, genau dann kommen sie: die Menschen und die Möglichkeiten, die deine Bedürfnisse im Bereich der Arbeit in eine konkrete materielle Form umsetzen helfen. In dem Moment bist du fertig und werden die äußerlichen Manifestationen relativ gut vonstattengehen. Du kannst diesen Moment beschleunigen, indem du ganz und gar Ja zu deinen Ängsten und Zweifeln sagst und sie bei der Hand nimmst wie bange Kinder, die bei dir um Hilfe anklopfen.

Pamela Kribbe

 

Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ DEZEMBER 2013“

http://www.wisdomofthelight.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Übergänge des Emotional-Körpers“

11.12.2013

 Jeder Tag auf eurer Erde ist ein mächtiger Energie-Tag. In der Vergangenheit gab es sehr starke Schwankungen im Fluss der Energie in die Erde und euer Sein, auf die hingewiesen wurde, jetzt fließen mit jedem Tag mächtige Wellen von Energie auf die Erde. Ihr habt euch in eine Phase eures Übergangs bewegt in der ihr ständig offen seid und wo immer Gelegenheiten für mächtige und transformierende Wellen des Lichts fließen, viel häufiger überall in eurem Sein und Realität als je zuvor. Die Energie baut eure Energie-Schwingung auf, während sie innerhalb eures Wesens Reinigung schafft und stärker wird. Ihr müsst nicht mehr auf bestimmte Kalendertage wart, um euer Erwachen zu fördern, jeder Tag auf der Erde ist ein mächtiger Erwachens- und Aufstiegs-Prozess für euch. Mit solchen mächtigen und starken Energie-Schwingungs-Verankerungen kann dies in Phasen von enormer Seligkeit und Frieden führen, an der Seite von Phasen des Chaos mit inneren und äußeren Leiden.

 Es ist wichtig zu erkennen, dass jede Form von Leiden in der Vergangenheit eine spirituelle Lektion oder Herausforderung für die Entfaltung war. Viele Menschen benutzen immer noch alte energetische Muster des Lernens, während sie sich Zeit nehmen zu beobachten, zu heilen und freizugeben. Die Energie-Anstiege haben das Ziel, alles für euch an die Oberfläche zu bringen, was nicht mehr benötigt wird, oder die Ursache von Hindernissen zu beobachten, zu heilen und zu lösen, damit ihr euch tiefer in die neue Ära begeben könnt und euch ganz auf die Liebe konzentriert. Die neue Ära bedeutet euch selbst zu lieben, andere zu lieben und die Liebe des Schöpfers zu erfahren. Einige Energie-Wellen haben einen enormen Einfluss auf euren Emotional-Körper. Viel Fokus wird zu dieser Zeit auf den Emotional-Körper gelenkt, während ihr euch vorbereitet, um euch durch die Übergänge zu bewegen, fähig zu sein zu dienen und euch mit eurer Seele vollkommen zu vereinen. Es bedeutet, dass große Mengen von Licht und Energie in euren Emotional-Körper und in den Emotional-Körper der Erde fließen und dies kann in eurem Emotional-Körper dazu führen, in eurer Realität, Aktionen und Reaktionen sehr aktiv zu werden.

 Es ist wichtig den Emotional-Körper auszugleichen und zu beruhigen, damit sich Harmonie in eurem Emotional-Körper und eurem ganzen Sein entfaltet. Vielleicht mögt ihr eine Affirmation:

 Mit der Unterstützung meiner Seele, Führern und dem Schöpfer bitte ich Balance in meinem Emotional-Körper wieder herzustellen. Lasst meinen Emotional-Körper sich durch das Licht, die Liebe und Unterstützung des Schöpfers zu besänftigen und zu beruhigen und in Harmonie und Frieden mit meinem ganzen Wesen zu sein. Bringt bitte Ruhe über Aktivitäten, die nicht mehr innerhalb meines Emotional-Körpers notwendig sind. Ich erfahre meinen angemessensten Aufstiegs-Emotional-Körper und meine Emotionen wunderschön fließend, ruhig und geheilt in den Ausdrücken meines Wesens.“

 Oft hält der Emotional-Körper Konzepte von Leiden und Schmerz, die ihr automatisch als eine wertvolle Gelegenheit der Freigabe der Vergangenheit erlebt. Euer wahres Selbst erlebt aber auch euer Ego und Gefühle von Mangel oder Trennung. Einige emotionale Herausforderungen, Reaktionen und Prozesse der Freigab oder Lektionen können euch veranlassen, euch eurer Realität und der Wahrheit innerhalb eures Seins unbewusst zu werden. Euch eures spirituellen Weges und eures schönen Lichts innerhalb eures physischen Seins nicht bewusst zu sein, kann eine Quelle des Schmerzes sein, es kann aber auch dazu führen, Schmerz, Leid und Verwirrung unnötig zu erfahren. Ich möchte euch Einblicke und Erinnerungshilfen anbieten, die ihr benutzt, jedes Mal wenn ihr euch beeinflusst fühlt oder in eurem emotionale Körper und seinen Prozessen befindet. Eure Reise auf der Erde ist ein Prozess der Erinnerung an den Schöpfer, und so ist jeder Tag eurer Realität ein Prozess der Erinnerung an euch selbst als Schöpfer. Werkzeuge und Praktiken, die euch an eure Wahrheit erinnern oder euren Fokus und eure Aufmerksamkeit darauf zurückbringen, euch eurer Wahrheit bewusst zu sein, auch wenn ihr eure Wahrheit nicht versteht, wird euch dabei dienen, in einem Raum der Balance, des Friedens, der Liebe und Glückseligkeit zu bleiben, die innerhalb oder um euer Wesen stattfinden. Oft, wenn hohe Energie-Wellen in euer Sein, in eure Körper, eintreten und die Energie-Körper äußerst aktiv werden, kann dies auf viele Weisen in eure Realität projiziert werden. Wenn es etwas gibt, was geheilt werden muss, kann es für einen mächtigen Heilungs-Prozess und Erfahrung in eure Realität projiziert werden.

 In Zeiten des Leidens, Schmerzen, Verwirrung, Unruhe, Chaos, Furcht oder ähnliche Energien, bringen eure Aufmerksamkeit, Fokus und Erinnerung zu diesen Gedanken zurück, und ich werde mit euch sein, euch liebevoll unterstützen, während ihr meine Worte der Erinnerung lest und neue Sternenexplosionen von Licht unterstützen euer Erwachen innerhalb eures Wesens.

 Wenn ihr Leiden erfahrt oder Schmerzen in diesem Moment, erkennt, dass sich das Licht innerhalb eures Wesens und Realität aufbaut, euren gegenwärtigen Erfahrungen erlaubend größere Blockaden oder nicht benötigte Energien, die schon lange freigegeben werden sollten, freizugeben, damit ihr euch selbst als ein großes Wesen der Liebe und des Lichts erkennen könnt.

 Erlaubt euch bewusst Liebe zu sein, Liebe ist die Essenz des Schöpfers, es ist die natürliche heilende Energie für euren Körper, Sein und Realität, und es bringt alles in und um euch in perfekte Ausrichtung, Harmonie und Glückseligkeit. Atmet innerhalb der Schwingung der Liebe.

 Eure äußeren Erfahrungen mit der Welt, eurer Realität, den Menschen und sogar mit euch selbst, sind alle eine Projektion von innerhalb eures Wesens. Eure Überzeugungen, Meinungen und das Verständnis für euch selbst und den Schöpfer, können in eure Realität projiziert werden. Um eine Situation zu heilen, ob klein oder groß, seht zuerst in euch selbst für die Antwort. Euch selbst oder anderen die Schuld zu geben, wird keine Aufklärung in der Situation bringen, sondern einfach nur mehr Schmerz verursachen. Seid innerhalb eurer eigenen Energien und erkennt die Quelle oder den Zweck eurer Schaffung.

 Alle Energien sind formbar und können von euch verändert werden. Es gibt nichts in der Welt, was auf einer physischen Ebene beständig ist, der göttliche Fluss des Schöpfers fungiert als ein natürlicher Rhythmus für den Wandel in eurer Realität. Dies bedeutet, dass, wenn ihr eine Situation oder ein Gefühl erfahrt, das nicht mit der Wahrheit des Schöpfers ausgerichtet ist, ihr es sofort verändern könnt ~ wenn ihr es möchtet. Ihr könnt jede Energie und eure Reaktion darauf sofort mit positiven und sich ausdehnenden Gedanken verändern. Stellt euch vor was ihr erleben möchtet, oder wie ihr euch fühlen möchtet, statt euch auf dauerhafte und unbewegliche Energie zu konzentrieren. Eure Emotionen, Gedanken und Körper können die höchste und reinste Schwingung des Schöpfers ausdrücken, lasst euch dieses Bewusstsein bewusst sein.

 Erinnert euch daran, dass ihr ein starkes und mächtiges Leuchtfeuer des Lichts und der Liebe seid, dies ist eure Wahrheit, mehr als irgendeine andere Erkenntnis, Gedanke, Emotion oder Erfahrung, die in eure Realität tritt.

Programmiert euren Verstand, sofort nach einer Lösung für alle Erfahrungen und Gefühle zu suchen, die ihr als nicht mit dem Schöpfer ausgerichtet wahrnehmen könnt. Ermutigt euren Verstand tief in die Schwingung eurer Seele einzudringen, die ein Ergebnis und Inspiration für eine Lösung schafft. Viele Menschen, die sich auf spirituelles Wachstum konzentrieren, können oft empfindlich auf die Energien um sie herum reagieren, viele Situationen werden oder können Erfahrungen zu einer positiven Lösung durch Energiearbeit werden, ob es nun Energie senden, annehmen oder ein Energie-Austausch ist. Innerhalb eurer auftretenden Übergänge ist wichtig, dass ihr mit euch und jenen um euch geduldig und mitfühlend seid.

 Oft könnt ihr euch aus Situationen und Gefühlen herausnehmen, indem ihr euch vorstellt in einem Raum der Liebe zu sein, umgeben von Liebe und Liebe, die sich innerhalb eures Seins aufbaut. Dies kann energetisch und sofort erreicht werden, dann könnt ihr zurück in eure Realität gehen und der Erinnerung an euch ermöglichen, sich mit eurer Realität zu verschmelzen, die Schwingung und mögliche Ergebnisse erhöhend.

 Die Übergänge und Situationen zu verstehen, während ihr euch hindurch bewegt, ist nicht immer wichtig, weil ihr mit dem Entdecken und Verstehen beschäftigt seid, was euch vielleicht davon ablenkt, wertvolle Einblicke und Wege zu erhalten, wenn ihr euch in die tiefen Räume der Liebe zurückziehen würdet.

 Ich bin Liebe, ich bin Frieden, ich bin Glückseligkeit, ich bin die Wahrheit, ich bin die geheilte Vollkommenheit des Schöpfers. Ich Vertrauen in die Wahrheit dieser Worte und erlaube göttliche Erinnerung mit Leichtigkeit von innerhalb meines Wesens entstehen zu lassen.

 Emotionen können sich tief in euer Wesen und Energie-System verflechten, es kann liebevolle Beobachtung von euch selbst mit einer Erinnerung an eure Wahrheit zu lieben brauchen, um Heilung und Freiheit der Emotionen hervorzubringen. Die Erfahrungen der Vergangenheit haben verursacht Emotionen falsch zu verwenden, aber jetzt bewegt ihr euch durch eine gewaltige Umwandlung die euch erlauben wird, eure Emotionen zu benutzen, um eure spirituelle Entwicklung anzuheizen und Verbindung mit dem Schöpfer in jedem gegenwärtigen Moment zu erfahren.

 Nehmt euch Zeit, um euch eurer Emotionen bewusst zu sein, sendet Liebe, Heilung und Unterstützung zu euren Emotionen, während euer Emotional-Körper sich durch eine mächtige Übergangszeit bewegt. Wisst bitte, dass ich, Mutter Maria, mit euch bin, euch ewig in Wahrheit und mit göttlicher Erinnerung an den Schöpfer liebend.

 Mit Liebe Mutter Mary

 

"Freude als Grundstoff des Universums"

Maria durch Pamela Kribbe

Übersetzung: Johann Christoph Bätz

Liebe Menschen, gute Menschen,

ich bin Maria. Ich bin heute bei euch, um euch an die Vibration der Freude zu erinnern, die zu euch gehört, ohne die ihr nicht leben könnt. Sie ist ebenso unverzichtbar wie der Sauerstoff, den ihr einatmet, um physisch am Leben zu bleiben. Freude ist der Grundstoff des Universums. Von Freude wird alles getragen, aus der Freude wird alles geboren, Freude verleiht dem, was sie erschafft, Lebenskraft. Freude ist eine erschaffende Kraft.

Ihr seid oft so isoliert vom Gefühl der Freude, das zum Kern dessen gehört, wer ihr seid, dass es euch schwer zumute wird, und ihr manchmal sogar denkt, ihr wollt nicht mehr leben, wollt nicht mehr sein. Dieses Gefühl der Schwere kann euch einhüllen und euch von der Quelle, euren Wurzeln und eurer Schöpfungskraft trennen. Ihr fühlt euch dann innerlich tot. Ich sehe dies in euch geschehen. Ich will euch daran erinnern, wer ihr seid. Ich will dich zurückführen zu deinem Ursprung, zurück in das Leben in dir selbst. Wie beschwerlich es auch ist, wie schwer es auch erscheinen kann, es ist immer eine Öffnung zur Freude, zur Urkraft, zum Grundstoff des Universums möglich.

Manchmal kann die Öffnung nur erscheinen, wenn du etwas aufgibst oder wenn du ‚dies aufgibst‘. Das ist paradox, denn ihr verbindet „das Aufgeben“ mit etwas Negativem: das Beil, das dabei niedersaust, nichts bleibt wie es ist, alles loslassen. Dennoch kann gerade die Bewegung dir dabei helfen, zum Licht in dir selbst zu kommen. Du brauchstdann nichts mehr, und diese Freiheit ist wichtig für dich, um dich wieder aufrichten zu können. Das Müssen drückt dich nieder; du musstglücklich sein, du musstim Licht stehen, du musst dich selbst verstehen, du musst alles. Fühle den Druck von diesem Müssen einmal. Gucke einmal in dir selbst, wo der Druck dich am meisten erreicht. Fühle das in deinem Körper oder in deinem Energiefeld. Siehe einmal, wo du den Druck des Müssens – welchen Inhalt das Müssen auch hat – am stärksten erlebst. Mache davon ein Bild oder eine kleine Zeichnung für dein inneres Auge. Sieh dich selbst als menschliche Gestalt stehen und lasse dann den Strom, den Druck des Müssens in dir aufkommen und schau einmal, wie dein Körper darauf reagiert. Beugt er sich vornüber, zieht es mit einem Mal, ist dort ein bestimmter Ort in deinem Körper, der dadurch schwer und trübe wird?

Und erkenne dann, dass dies nicht die Strömung deiner Seele ist. Der Strom deiner Seele ist einer der Entspannung, Leichtigkeit, Fröhlichkeit und des Behagens. Kein Müssen. Alles darf und kann und die Frage ist allein: bringt es dir mehr Freude? Das ist die oberste Priorität der Seele: bringt es dir mehr Freude? Die Gesellschaft um dich herum erzählt dir eine ganz andere Geschichte; dieses Feld drängt dich genau ins Gegenteil. „Ist es nützlich, funktional, was du tust? Ordnest du dich damit Anderen oder der Welt unter? Dann ist es gut, gewissenhaft und pflichtgetreu.“ Und da hast du den Druck des Müssens wieder; du musst allem entsprechen. Spüre diesem Unterschied zwischen beiden Energieströmungen nach; dem Druck des Müssens und dem Strömen der Freude; was für ein Unterschied!

Aus der Vergangenheit und den alten Energien auf der Erde heraus wird dir weisgemacht, dass du dem Strom des Müssens folgen musst, weil du nur dann als Mensch nutzbringend bist. „Das bringt das beste Resultat“, ist der Gedanke. „Leben aus der Leichtigkeit, der Freude und dem Behagen heraus ist entsetzlich hohlköpfig  und leichtsinnig. Dass kann zu nichts führen, das ist nicht produktiv. Es ist vielleicht ganz schön für kurze Zeit, auf Reisen oder am Wochenende, aber nicht für das ernsthafte Leben im Alltag.“ Das ist die Botschaft, die dir aus der schweren Energie der Vergangenheit heraus mitgegeben wird. Und so kommt es, dass du manchmal Kontakt mit der Energie der Leichtigkeit und Freude aufnimmst, dich verspielt und aus der irdischen Schwere herausgehoben fühlst, und dass du, sobald du wieder „ernsthaft“ beschäftigt sein sollst, im Leben des Alltags, gegen eine Mauer aus Widerstandes und Verständnislosigkeit prallst. Wenn du mit der Energie der Leichtigkeit, die deine Seele dir auf der Erde anbietet, leben willst, musst du damit rechnen, dass du es mit alten Mächten und Kräften zu tun bekommst, die hierin noch nicht mitgehen können, die Widerstand bieten. Was tust du da dann mit, wie gehst du damit um?

Der erste wichtige Schritt ist, dir darüber klar zu werden, dass Freude viel, viel produktiver und kreativer ist als Zwang und Pflicht. Letztendlich führt das Schaffen aus Freude zu viel mehr Überfluss, nicht nur für dich selbst, sondern auch für Andere, auch für die Welt. Sieh nur, wie es hiermit in der Natur zugeht. Sobald eine Pflanze oder ein Tier munter wachsen und gedeihen kann, profitieren auch andere Organismen davon. In einem ausbalancierten Ökosystem hat alles seinen Platz und stimuliert das optimale Wachstum und Gedeihen des einen Organismus‘ auch das von vielen anderen, und das stimuliert einander. Dich selbst klein halten, dich selbst einschränken, dauernd dein Bestes tun, dich beugen vor Mächten und Autoritäten außerhalb deiner selbst führt nicht zum Überfluss, sondern stumpft ab und macht dich innerlich tot. Du musst folglich – um dann doch kurz das Wort Müssen zu gebrauchen – wählen. Du kannst nicht für Beides leben, in beiden Energieströmungen zugleich sein: im Druck des Müssens und in der Strömung der Freude und der Freiheit. Wenn du dich dafür entscheidest, dem Strom der Freude zu folgen, rechne mit Widerstand. Nicht allein von außerhalb deiner selbst, sondern vor allem auch indir selbst, weil da in dir noch allerlei alte Gedanken und Überzeugungen leben. Die Kollision des Alten und des Neuen wird Angst in deinem System wecken, das Gefühl, dass es nicht sein darf oder kann, das Gefühl, dass es nicht möglich ist, aus deiner Seele heraus hier auf der Erde anwesend zu sein. Der erste Schritt, dies doch möglich zu machen und durchzuhalten, ist daher, dir bewusst zu werden, dass Freude der Grundstoff des Universums ist und ein enorm schöpferisches Potential hat, das viel größer ist als die Kraft dessen, dich selbst zu erschöpfen, dich zu disziplinieren, des Müssens.

Der zweite Schritt, den du brauchst, um die Strömung in deinem täglichen Leben zuzulassen, ist Vertrauen. Das widerspricht ebenfalls der gefestigten Ordnung. Denn von den bestehenden Systemen wird dir beigebracht, dass das Leben etwas Chaotisches ist, in dem die ganze Zeit bedrohliche Kräfte in Form von Rückschlägen, Krankheit, Unglück auf der Lauer liegen. Ihr müsst so viel Kontrolle wie möglich über diese chaotischen Kräfte ausüben, die zum Leben dazugehören. Kontrolle wird dich als etwas Gutes gelehrt; die Kontrolle zu halten mit deinem Verstand, mit deinem Willen, mit den Systemen und Strukturen, die von der Gesellschaft entworfen wurden. Auf diese Weise wurden deine Spontanität, deine Originalität, dein inneres Wissen schon früh in Fesseln gelegt. Es wurde dir erzählt, dass sehr Vieles nicht möglich ist, nicht realistisch ist. Wie kannst du dann wieder lernen zu vertrauen?

Um wieder zu lernen zu vertrauen musst du das System der Werte und Normen, in dem du aufgewachsen bist, und das bereits jahrhundertelang von Generation zu Generation weitergegeben wird, innerlich loslassen. Das ist ein großer Schritt; nur ein starkes Bewusstsein kann sich von dem Ganzen losmachen. Es erfordert Klarheit des Geistes, Durchsetzungsvermögen und Treue deinen tiefsten Impulsen gegenüber. Es geht eine Art von Zugkraft vom kollektiven Bewusstsein aus. Auch wenn das grau ist, nicht freudvoll und beklemmend, scheint es dennoch einfacher, darin mitzugehen als dich davon loszumachen. Es erfordert Mut und Kraft, auf dich selbst zu bauen, wirklich danach zu lauschen, was du zutiefst fühlst, und mit deinem Leben zu tun was du willst. Die Kraft des Losmachens ist damit verbunden, zu vertrauen. Es gehört zusammen. Wenn du dich in Aspekten der Angst und der Kontrolle vom kollektiven Denken losmachst, musstdu freilich vertrauen, denn du kannst nicht mehr aus den angelernten Kontrollmechanismen heraus leben. Du stimmst dich auf etwas Größeres ein; etwas was deinen persönlichen Willen und deinen menschlichen Verstand übersteigt. Und das ist ein großer Schritt für ein Bewusstsein, das darauf trainiert ist, aus traditionellen Denkweisen und der Angst, die dazu gehört, heraus zu leben.

Ich möchte euch einladen, diesen Schritt zu tun. Stellt erst den Kontakt mit der Freude her, die euer Geburtsrecht ist, die die Quelle dessen ist, woraus ihr als Seele kreiert wurdet. Das Leben selbst, die Quelle, die du Gott nennen kannst, lief über von Licht, Freude, Fantasie und so erschuf sie dich, und sie hat sich unendlich über dichgefreut. Als Seele gingst du aus der Quelle hervor, und du wolltest die Freude, die dir mitgegeben war, aus der du geboren warst, weitergeben an den Rest der Schöpfung. So dass auch aus dir freudvolle Kreationen entstehen würden. Fühle die Urfreude, die in deiner Seele lebt. Alles was du mitgemacht hast, der tiefste Schmerz, das Leiden, die Einsamkeit, werden endlich weggespült durch diesen Strom, der die Essenz dessen ist, wer du bist.

Lasse den Strom dich jetzt erreichen, wie eine Dusche, die dich umspült, und spüre, wie müde du bist vom Streiten, vom Müssen, dem Wollen und der Enttäuschung und Frustration, wenn es dann nicht glückte. Lasse die Müdigkeit dich einmal an den Punkt bringen, an dem du sagst: „Ich tu das nicht mehr. Ich will das so nicht mehr.“ Und lasse es los! Du brauchst nichts mehr. Nichts mehr zu leisten, nichts mehr abzulegen. Du hast nicht einmal mehr „Seelenziele“. Du fühlst dich aufgenommen in die Strömung der Freude. Fühle, wie entspannend das wirkt. Lasse die Freude durch all deine Körperzellen strömen, vor allem auch in die Bereiche, die unter dem Druck des Müssens leiden. Sei sanft mit dir selbst. Nimm dir Zeit und Aufmerksamkeit für die Anteile in dir, die unter dem Mangel an Licht gelitten haben. Teile von dir sind wie ein verdorrter Acker, auf den lange kein Wasser geströmt ist. Nimm dir Zeit, alle Teile von dir selbst sich wieder zu sättigen zu lassen mit dem Beben der Freude, Leichtigkeit und Ungezwungenheit.

Wiederhole dies regelmäßig, um Kontakt zu haltenmit der Schwingung dessen, wer du tatsächlich bist. Es ist notwendig, gegenzusteuern gegen die Information, die aus der menschlichen Gesellschaft auf dich zukommt. Aber dieses Gegensteuern braucht kein Streiten zu sein; es ist eher ein immer wieder Zurückfallen in die Energie der Freude, des Stromes der Leichtigkeit. Wenn du merkst, dass du wieder in eine Anspannung oder einen Stress gerätst, unter Druck stehst – ob es nun etwas von außerhalb von dir ist oder etwas, das du dir selbst einredest oder antust – lasse in dem Moment den Druck und Stress bewusst los. Erinnere dich, dass du das nicht bist. Dass du noch mehr musst, kann nicht die Antwort auf deine Lebensfrage sein. Es geht um den Schritt zurück in deinen Kern und darum, von dort aus zu fühlen, dass da etwas Größeres ist als du, der kreative, Göttliche Lebensstrom der Freude, die dir helfen will und durch dich hindurch strömen will. Du musst es nicht alles selbst tun und können. Das ist Vertrauen: dass du deinen Verstand und deinen Willen kurz loslässt und offen bist für etwas Größeres: etwas das du mit deinem menschlichen Verstand nicht erfassen kannst, und das doch sehr weise ist. Voll von einem innerlichen Wissen, das du nicht in Worte fassen kannst. Es ist eine Intelligenz, die den menschlichen Verstand übersteigt. Je mehr du dich dem hingibst, desto einfacher wird das Leben. Du musst dich dann weniger an Fragen ausrichten wie: „Was muss ich jetzt tun, welche Entscheidung muss ich nun fällen, muss ich nach links, muss ich nach rechts?“ Die einzige Frage wird sein: „Höre ich auf die Stimme der Freude? Oder höre ich auf die Stimme des Müssens, der Angst, der Pflicht?“ Das ist die einzige Frage, die übrig bleibt. Die Frage kannst du dir selbst in jedem Moment, immer aufs Neue, stellen, und so entfaltet sich ein Lebensweg, den du nicht mit dem Verstand vorhersagen kannst, sondern der sich Schritt für Schritt offenbart. Das ist Leben aus der Seele heraus. Das ist möglich auf der Erde. Spüre, dass dies möglich ist!

Dies ist eine Übergangszeit, in der das Alte langsam, Ruck für Ruck untergeht und Platz macht für ein neues Bewusstsein. Ihr seid die Träger des neuen Bewusstseins und macht das Zusammenbrechen des Alten in euch selbstmit, nicht nur außerhalb von euch, sondern auch in euch selbst. Lasst es geschehen, lasst es nur zusammenbrechen. Widersetzt euch nicht. Es kommt eine neue Zeit, in der der Strom der Freude wieder Wurzeln in die Erde treiben kann;

Dank und mit euch!

 

Kreise des Lichts

Maria durch Pamela Kribbe, August 2013

Übersetzung: Johann Christoph Bätz

Liebe Freunde, ich bin Maria, die Mutter von Jeshua auf der Erde. Es ist solch eine Freude für mich unter euch zu sein, in eurem Kreis des Lichts. Ich möchte an diesem Morgen mit euch feiern. Ich möchte euch mit einer Decke von süßer Liebe einhüllen, ganz sanft und leicht – fühlt es.

Eure Herzen brauchen Liebe. Für euch alle ist es schwer an diesem Ort zu sein. Euer natürlicher Zustand ist die Freude, die Verspieltheit, Kreativität. Oft fühlt ihr euch von den schweren Energien der Erde erstickt. Ihr fühlt euch von zu Hause getrennt. Ich möchte die Energien des zu Hauses, der originalen Quelle heute zu euch bringen. So atmet sie ein und erinnert euch daran, wer ihr seid. Ich möchte, dass ihr in dem Licht eurer Seele badet und in der Verbindung eurer Seelen.

Stellt euch vor, wie das Licht der Verbindung, der Einheit durch euren gesamten Körper fließt. Achtet darauf, dass dieses Fließen alle Teile eures Körpers besucht, besonders die, die Heilung brauchen. Lass alles zu deinen Füßen herunter fließen. Nun ist eine Lichtwolke um uns alle herum. Und fühle wie du dich in dieser Lichtwolke entspannen und sicher fühlen kannst. Es kann sein, dass du merkst, dass Teile von dir müde sind und sich schwer anfühlen. Das ist in Ordnung – lass alles so sein.

Ihr tragt alle ein sehr kostbares Licht in eurer Seele. Wenn Ihr mit diesem Licht verbunden seid, dann fühlt ihr euch eins mit dem Universum. Dies ist die göttliche Erfahrung, nach der ihr sucht. Wenn ihr als junge Seelen eure Reise beginnt, seid ihr euch dieses inneren Lichtes noch nicht bewusst. Ihr sucht nach ihm im Außen, in der äußeren Welt. Ihr seid tatsächlich wie Kinder, die nach Orientierung suchen. Aber eure wahre Mission ist es die Orientierung im Innen zu finden. In Wirklichkeit ist dies die Geburt eurer Göttlichkeit.

Viele Seelen verbringen über Zeitalter hinweg viele Leben damit, das Licht außerhalb ihrer selbst finden zu wollen. Und das gehört zum Heranwachsen dazu. Aber ihr seid nun dabei reife Seelen zu werden. Euch ist bewusst, dass es notwendig ist, nach innen zu gehen. Ihr habt alle anderen Möglichkeiten ausprobiert. Ihr habt versucht durch weltliche Macht oder Besitz das Licht zu erlangen. Ihr habt versucht das Licht zu finden, indem ihr euch ein großes Ego erschaffen habt, um von der Welt Anerkennung zu erhalten. Und ihr habt versucht das Licht zu finden, indem ihr euch selbst in romantischen Beziehungen verloren habt, dem Eins-werden, mit einer anderen Seele. Dies sind tatsächlich die Abschnitte, durch die jede Seele auf ihrer evolutionären Reise geht.

Und an einem bestimmten Punkt entdeckt die Seele, dass diese Dinge so nicht funktionieren. Dann geht die Seele durch eine tiefe innere Krise. Sobald sie erwachsen wird, tun sich ihr tiefe Gefühle von Alleinsein, Trennung und Angst auf. Und es wächst das Wissen, dass diese Leere von nichts Äußerem gefüllt werden kann. Diese Station deiner Seele kann auch als “die dunkle Nacht der Seele” bezeichnet werden. Die Seele kann sich nicht mehr in Äußerlichkeiten verlieren. Und sie weiß noch nicht, wie sie sich ernähren kann, wie man nach innen geht. Dann kann einen die Einsamkeit am stärksten treffen. Wenn du an diesem Punkt bist, findest du in Beziehungen oft nicht das, wonach du wirklich suchst. Es gibt keinen anderen Weg als den, der zu deinem Herzen führt.

Und du bist der Einzige, der dein inneres Feuer anerkennen und dadurch auch entzünden kann. Ihr fragt euch oft: “Wie soll ich das machen?” Und eure immer wiederkehrende Frage lautet: “Wie werde ich erleuchtet; wie erleuchte ich mich selbst?“ Und die Antwort ist, dass es nicht du bist, der es tut. Das “du”, das gesucht hat, sich alleine fühlte und verzweifelt ist, ist nicht dasjenige, das erleuchtetet wird. Im Grunde genommen gibst du diesen Teil in dir auf, du lässt ihn los. Du kniest vollständig nieder, vor deinem Selbst, und gibst es auf. Dein Ego verneigt sich und muss anerkennen, dass es die Antworten nicht weiß. Deswegen – die Antworten nicht mehr zu wissen und sich in der “dunklen Nacht der Seele” zu befinden – Das ist die Ankündigung der Erleuchtung. Wenn du aufgibst, dann öffnest du dich für etwas Neues! Etwas, das du nicht kontrollieren kannst. Es ist die Energie deiner Seele. Sie hat schon seit Ewigkeiten, seit einer sehr langen Zeit an deine Türe geklopft.

In Wirklichkeit hattest du Angst vor deiner eigenen göttlichen Liebe und Licht, denn von einer menschlichen Perspektive her kann sie nicht kontrolliert werden. So hast du dich gegen dein eigenes Licht und deine Quelle der Freude gewehrt. Das zu sehen ist sehr paradox für uns, von unserer Seite aus. Die wertvollste Sache, nach der ihr sucht, ist in eurem Inneren präsent. Und hier liegt die Antwort auf eure Gefühle der Verzweiflung und Einsamkeit.

Wenn du aufhörst zu versuchen dich zu ändern, zu versuchen dein Leben zum Laufen zu bringen, dann öffnest du dich einer größeren Kraft, die dich mit Leichtigkeit und Freude tragen möchte. Und wenn du einmal in diesem Fluss der Leichtigkeit bist, dann wirst du dich mit anderen verbinden, die in dem gleichen Fluss sind. Und dein Herz wird mit Freude erfüllt sein. Dich mit deiner Familie, deiner spirituellen Familie auf der Erde zu treffen, ist einer der tiefsten Quellen des Glücks und der Erfüllung für dich. Aber bevor das geschieht, musst du loslassen. Du musst dich dem Fließen deines Herzens anvertrauen und nicht versuchen das Leben so sehr zu manipulieren und zu kontrollieren. Das Leben wird viel einfacher und leichter, wenn du es aus dem Herzen lebst.

Der schwierigste Schritt ist anzuerkennen, dass du den Weg nicht weißt. Jedes menschliche Ego hat Stolz. Und der Stolz trennt dich vom Fließen der Liebe ab. Daher musst du deinen Stolz aufgeben. Und dies tust du, wenn du dich mit dem verletzten und verwundbarem Kind in dir verbindest. Dies zu tun ist etwas zutiefst Spirituelles. Durch das Erkennen des Kerns deiner Verletzlichkeit kommst du tatsächlich anderen Menschen näher. Indem du dein eigenes verletztes Kind wahrnimmst, wirst du es auch in den Augen anderer Menschen sehen. Wahrhaftiges Umarmen deiner eigenen Dunkelheit, deiner eigenen Verletzlichkeit, erschafft eine Brücke zwischen dir und anderen Menschen. Es erschafft auf natürliche Weise Mitgefühl und Verständnis in deinem Herz.

Wenn du in deinem Ego drin bist, dann neigt man dazu andere Leute zu beurteilen und zu kritisieren. Das brauchst du, um deine Identität aufrecht zu erhalten. Aber wenn du die Menschen mit den Augen des inneren Kindes betrachtest, dann erkennen sie, dass sie verwundete Menschen sind, wie du. Und es ist einfacher ihnen eine helfende Hand zu reichen. Es ist auch einfacher die Hilfe und Liebe von anderen Menschen zu empfangen. Dies ist es, was damit gemeint ist, einen Kreis des Lichts zu erschaffen. Deine Verwundbarkeit anzunehmen und das Bedürfnis nach Kontrolle, deinen Stolz, aufzugeben. Für das Ego scheint dies ein hoher Preis zu sein. Aber eigentlich ist er klein, verglichen mit der Einsamkeit und Verzweiflung, die du erleidest, wenn du am Ego festhältst.

In dieser Zeit haben viele Menschen ein Verlangen danach, sich mit dem Herzen zu verbinden. Meine Botschaft ist besonders an die Menschen gerichtet, die für den Sprung bereit sind: Lass sie los, deine Beurteilungen, deine Kritik – besonders an dir selbst. Öffne dich für die immense Quelle von Licht, die für dich verfügbar ist. Du hast ein Gefängnis für dich selbst erschaffen. Ich fordere dich auf, aus ihm heraus zu treten. Du kannst es jetzt tun, du bist bereit. Alles, was du tun musst, ist einfach danach zu fragen. Du musst nicht kämpfen oder leiden, um aus dem Gefängnis heraus zu kommen. Du brauchst einfach nur den Geist, oder wie auch immer du die endlose Quelle dieses Universums nennst, zu bitten. Oder du kannst es auch in einem Gebet tun: “Lass mich frei, ich möchte wieder zu Hause sein.”

Zu Hause ist in allen von euch. Wenn du die Türen deines Herzen öffnest, wird das Licht strahlen, so hell! Dein Licht wird Freude zu den anderen bringen. Du wirst dich freudig mit anderen Leuten verbinden. Aber du bist auch zufrieden, wenn du alleine bist. Du wirst keine anderen Leute brauchen, um erfüllt zu sein. Aber es wird eine Erfahrung der Bereicherung und des Überschwangs sein, sich mit ihnen zu treffen, besonders bei Seelenverwandten.

Ich möchte enden, indem ich euch bitte euch vorzustellen, dass wir heute einen Samen pflanzen. Seht einen kleinen Samen des Lichts, den jeder von euch hält. Stellt euch vor, wie ihr ihn in die Erde steckt und ihm von Herzen alles Gute wünscht. Ihr vertraut diesen Strahl des Lichtes der Erde an und dann lasst ihr ihn los. Ihr lasst alle Kontrolle los, oder das Verlangen zu manipulieren oder zu wissen. Schaut einfach, was geschieht. Eines Tages wird die Erde dir diese Energie zurückgeben, als ein kleines Wunder, das in dein Leben hereinkommt. Du wirst dich fragen: “Hm, warum widerfährt mir das?” Vielleicht fragst du einen Hellsichtigen oder ein Medium darüber. Ich möchte dir sagen: “Analysiere es nicht mit deinem Kopf, empfange einfach die Geschenke, die dir vom Universum gegeben werden.”

So lasst uns nun für ein paar Momente die Lichtwolke genießen, die uns noch immer umgibt und sich mittlerweile ausgedehnt hat. Das Licht ist jetzt warm und golden.

Bitte wisst, dass ihr immer mit eurer Seelenfamilie verbunden seid. Wir von der anderen Seite sind immer bei euch. Nehmt unsere Liebe an.

Danke!

 

Mutter Maria und Engel Michael: „Ihr seid wie ein Magnet“ (15-4-2013)

 

Geliebte Herzen – seid willkommen – ICH BIN Mutter Maria – und ich bin in einer gemeinsamen Schwingung mit Engel Michael jetzt hier bei Euch in der Liebe und dem Licht unseres vereinten Herzens. Ihr hört so vieles und beobachtet Dinge um Euch herum – die in Eurer Welt geschehen und die Euch manchmal sehr beschäftigen. Die Welt – geliebte Herzen – wie Ihr sie kennt – sie verändert sich von Grund auf und wenn ihr versucht an etwas festzuhalten – was Euch bis jetzt Sicherheit gespendet hat – so seid Ihr in dieser bewegenden Zeit aufgefordert – Euch zu öffnen für den Weg – für jeden Schritt Eures Weges – für den Moment JETZT in dem ihr die Möglichkeit habt – Eure Aufmerksamkeit nach innen – in Euer Herz – zu richten. Wir betonen immer wieder – wie wichtig dieser Schritt nach innen ist.

Der Herzensweg ist der Beginn Eurer bewussten Heimreise – Eures Ankommens – in der göttlichen Liebe. Von Eurem Herzen aus könnt Ihr die Gesamtheit und die Ganzheit erkennen und Ihr nehmt die Göttlichkeit – die in Euch ist – an und beginnt sie zu leben. Mit einem jedem Schritt kommt so die Liebe in Euch und wirkt hinein in Euer Sein und erzeugt ein Energiefeld in und um Euch – das wiederum die Liebe des Universums in Euer Feld lenkt und Euch mit Glückseligkeit – mit Freude und Freiheit beschenkt. Ihr seid wie ein Magnet – der einfach alles anzieht was er aussendet. Je mehr Ihr in Euer Herz geht und Euch öffnet umso stärker wird Eure magnetische Anziehungskraft. Erkennt Ihr – was es bedeutet Schöpfer zu sein? Fühlt in Euch und lasst Euch tragen von der Liebe die in Euch – in Eurem Herzen ist. Euer Herz kennt den Weg. Wir sind mit Euch und wir begleiten Euch. Wir sind Mutter Maria und Engel Michael.

 

Mutter Maria: Tägliche Botschaft der Weisheit und Inspiration

 

28. März 2013

 

Botschaft von Mutter Maria


Namasté, meine geliebten Kinder Gottes. Ich bin es, Mutter Maria, heute gekommen um unter euch zu sein. Recht unerwartet, die Botin kommt ganz gut zurecht mit dem Schock, dass ich heute den Platz meines Sohnes einnehme!

So, es ist mir ein Vergnügen mich vorzustellen. Mit Sicherheit wisst ihr wer ich bin und ich möchte euch bitten einen Moment inne zu halten und den Unterschied zwischen meiner Energie und der Energie meines Geliebten Sohnes Lord Emanuel zu spüren. Weil er euch lange gelehrt hat, bedarf es einen Moment der Stille, nehmt einen tiefen Atemzug in euer Sein, einen sehr tiefen Atemzug meine Lieben, so tief wie ihr nur in euren Bauch einatmen könnt und ein langes langsames Ausatmen durch euren Mund. Gut gemacht, ausgezeichnet. Und für alle Mogler da draußen, nehmt euch einen Moment um dies zu tun, weil ihr euch nur selbst bemogelt und eine wunderbare Erfahrung verpasst. Ich bitte darum, euch mit der Essenz eures Selbst zu verbinden, die Essenz von Euch, so dass ihr das ihr mein Wesen fühlen und spüren könnt.

Ich bin bei euch während ihr diese Worte lest, so wie es mein Sohn ist, wenn ihr seine lest. Wenn ihr euch diesen Moment nehmt, dann FÜHLT ihr den Unterschied. Lord Emanuel hat euch gelehrt, dass eurer Urteilsvermögen in den kommenden Tagen von größter Bedeutung ist. Es ist von höchster Bedeutung, dass ihr lernt zwischen richtig und falsch, gut und böse, der Wahrheit und Unwahrheit zu unterscheiden. Meine Lieben, das ist so sehr wichtig für eure zukünftige Leichtigkeit der Passage durchs Leben und ich gebe euch die Möglichkeit an einem sehr sicheren Ort euren Weg zu FÜHLEN, in die Energien von dem was zu euch ausgestreut wird.<